Investieren, Werbung sehen und verdienen

In Werbung investieren um fürs’s Werbung sehen Geld zu verdienen

Verdienstkonzepte von denen hier die Rede ist, versprechen Verdienste für das Ansehen von Werbung, wobei man, um Mitglied zu werden und Geld verdienen zu können, zunächst einen Mindestbetrag einzahlen muss. Diese Einzahlung wird entweder als Mitgliedsbeitrag fällig oder aber man muss selbst Werbepakete (auch Adpacks genannt) erwerben, um Geld verdienen zu können. Solche Dienste definieren sich selbst als Werbeplattformen, welche die Betrachter der Werbung (ihre angemeldeten Mitglieder) an ihren Umsätzen beteiligen, nachdem diese selbst Werbung gebucht haben. Die Pflicht zum Kauf von Werbepaketen oder einer sonst irgendwie definierten Einzahlung ist das wichtigste Merkmal der Angebote in diesem Bereich.

Merkmale von Angeboten im Bereich Investieren um Geld für’s Werbung sehen zu verdienen

  • Man muss Geld investieren, also einen Mitgliedsbeitrag entrichten oder selbst Werbepakete (Adpacks) kaufen
  • Man muss regelmäßig bestimmte Aktionen durchführen (zum Beispiel Links klicken, eine bestimmte Anzahl von Webseiten ansehen oder Werbevideos aufrufen)
  • Der in Aussicht gestellte Verdienst ist abhängig von der Höhe der Einzahlung bzw. von der Anzahl der gekauften Werbepakete

Bekannte Vertreter dieser Kategorie sind:

  • RevShare-Programme
  • Autosurfer

Es gibt verschiedene Varianten beider Konzepte. Oft sind die in Aussicht gestellten Verdienste und damit auch die Preise für die zu kaufenden Werbepakete unrealistisch hoch und betragen ein vielfaches der marktüblichen Verdienste für das Ansehen von Werbung (bei Paidmailern und Surfbars etwa) und der Kaufpreise für diese Art von Werbung.

Besonders die Tatsache, dass die Preise für das Buchen von Werbung (Kauf von Werbepaketen) meist extrem überzogen sind, macht die reguläre Buchung von Werbung durch Unternehmen außerhalb des jeweiligen Programms und seiner Mitglieder recht unwahrscheinlich. So werden im Allgemeinen, die Werbepakete einzig oder zumindest zum allergrößten Teil nur von denen gebucht, die daran interessiert sind bei dem Programm verdienen Geld verdienen zu können und die den Kauf der Werbepakete als eine Art Investition oder Mitgliedsbeitrag sehen. Deshalb werden Projekte, die als RevShare oder Autosurfer konzipiert sind, von Kritikern im Allgemeinen als Schneeballsysteme gesehen. Sie argumentieren, dass keine echte Wertschöpfung stattfindet und das eingezahlte Gelder lediglich umverteilt werden, indem Verdienste der „Alten“ durch die Einzahlung der „Neuen“ finanziert werden, wodurch eine immer größer werdende Anzahl von Neumitglieder erforderlich wird, um ein Kollabieren des Programm zu verhindern.

In den Artikeln unter dieser Rubrik werden Angebote unter die Lupe genommen, die Verdienste durch das Ansehen von Werbung und einer Gewinnbeteiligung am Verkauf von Werbung versprechen und dabei eine Investition oder einen Kauf von Werbepaketen voraussetzen.

 

GetProfitAdz-Check 6

Bewertung von GetProfitAdz

Was ist GetProfitAdz? Seid einiger Zeit wird unter der Domain getprofitadz.com ein s.g. RefShare Angebot namens GetProfitAdz, kurz...

Visit Us On TwitterVisit Us On FacebookVisit Us On Google PlusVisit Us On PinterestVisit Us On InstagramCheck Our Feed