Lohnfortzahlung bei Arztbesuch


Tags:
Inhalt teilen
Themen zu Beruf, Arbeit und Jobs im herkömmlichen Sinne
Antworten

Beitrag Do 29. Nov 2012, 16:01

Nach oben

New Member
New Member
Beiträge: 6
Registriert: Mi 28. Nov 2012, 15:41
Wohnort: Karlsruhe
Zur Zeit fühle ich mich auf der Arbeit immer schlapp und kann mich einfach nicht konzentrieren. Das geht jetzt schon so lange, dass ich nun auch endlich zum Arzt gehen will. Allerdings bekomme ich nach 18 Uhr keinen Termin mehr und so lange muss ich immer arbeiten. Also kann ich auch unter der Woche nicht zum Arzt gehen. Eine Möglichkeit wäre sich einen Tag frei zu nehmen, aber ich habe keine Urlaubstage mehr in diesem Jahr übrig.. Wie ist es genau mit den Arztbesuchen während der Arbeitszeiten? Angeblich müssen die trotzdem bezahlt werden, stimmt das? Das heißt ich muss mir den Tag bzw. die Stunden einfach frei geben lassen und kriege diese Stunden, in denen ich nicht gearbeitet habe trotzdem bezahlt?!
Würde das alles ja aushalten und im nächten Jahr gehen, aber ich halts einfach nicht mehr aus. Und jetzt wenn der Vorweihnachtsbetrieb losgeht, will ich schon fitter werden... zum Chef will ich erst gehen, wenn ich weiß wie das ganze gesetzlich geregelt ist, damit ich auch gut argumentieren kann. Wisst ihr wie das mit der Entgeldfortzahlung bei Arztbesuchen im genauen ist? Vielen dank für alle Tipps und Ratschläge, die ich dankbar annehme..

Beitrag Do 29. Nov 2012, 19:45

Nach oben

New Member
New Member
Beiträge: 11
Registriert: Mo 2. Apr 2007, 08:34
Wenn ein Arztbesuch nur während der Arbeitszeit möglich ist, etwa weil diese immer die Sprechstunden überlagern, musst Du einen Termin innerhalb der Arbeitszeit wahrnehmen und erhältst die Ausfallzeit bezahlt. So wie Du das schilderst, wäre es ja auch denkbar, dass Du für ein paar Tage arbeitsunfähig bist. Das muss der Arzt dann mit Dir entscheiden. Du solltest Deinem Chef die Situation schildern und dann einen Arzttermin vereinbaren.



Beitrag Do 29. Nov 2012, 20:03

Nach oben

New Member
New Member
Beiträge: 18
Registriert: Mi 11. Apr 2007, 23:00
Wenn es akut ist und gar nicht mehr geht, musst Du eben auch sofort und ohne Termin einen Arzt aufsuchen. Das solltest Du nicht leichtfertig hinauszögern. Auch dann erhältst Du Lohnfortzahlung bzw. Gehaltsfortzahlung. Das auch, wenn dann eine Krankschreibung nicht erforderlich ist.


Beitrag Do 24. Apr 2014, 11:41

Nach oben

Young Member
Young Member
Beiträge: 35
Registriert: So 1. Dez 2013, 13:10
Der Arbeitgeber hat im jeden Fall eine Fürsorgepflicht für den Arbeitnehmer. Das heißt er muss es dir ermöglichen auch währende der Arbeitszeit zum Arzt zu gehen.Wie es aber im diesem Fall mit der Haftung aussieht kann ich dir nicht sagen. Stichwort Wegeunfall. Doch eine Lohnfortzahlung wird es im diesen Fall kaum geben. Es sei denn du wirst krank geschrieben. Dann muss er eine Lohnfortzahlung für 6 Wochen leisten.


Beitrag Fr 13. Jan 2017, 14:41

Nach oben

Young Member
Young Member
Beiträge: 39
Registriert: Di 10. Dez 2013, 18:14
Naja, hoffentlich sitzt du nicht über Stunden beim Arzt und der Verdienstausfall wird sich in Grenzen halten...

Beitrag Fr 13. Jan 2017, 17:55

Nach oben

Senior Member
Senior Member
Beiträge: 110
Registriert: Di 4. Sep 2012, 23:40
stalone25 hat geschrieben:...der Verdienstausfall wird sich in Grenzen halten...
Wenn du erst gelesen hättest, bevor du postest, nur um deine Beitragszahl zu erhöhen, wäre dir nicht entgangen, dass während des Arztbesuchs, Lohn weitergezahlt wird.

Beitrag Di 10. Apr 2018, 20:26

Nach oben

Young Member
Young Member
Beiträge: 26
Registriert: Di 3. Apr 2018, 18:29
Ich bin mir da nicht so sicher. Wir hatten neulich so einen Fall, da wurde das diskutiert innerhalb der Firma. Es wurde auch ein Anwalt kontaktiert und am Ende gab es eine einheitliche Regel für alle Mitarbeiter, dass Arztbesuche keine Arbeitszeit sind. Ich muss auch dazu sagen, dass das bei uns schon langsam Überhand genommen hat. Aber ich denke, der Arbeitgeber kann, muss das aber nicht anerkennen.


Antworten

Zurück zu „Arbeit und Beruf“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast