Als Vermieter eine Mietkautionsbürgschaft annehmen?

Themen rund um Unternehmen, Business, Selbstständigkeit und Gewerbe, geordnet nach Kategorien
Antworten
Young Member
Young Member
Beiträge: 26
Registriert: Sa 9. Jul 2016, 09:16

Als Vermieter eine Mietkautionsbürgschaft annehmen?

Beitrag von Maxi001 » Sa 9. Jul 2016, 18:42

Hallo,

ich habe mir vor kurzem ein kleines Mehrfamilienhaus mit 4 Parteien gekauft, nun möchte in eine Partei ein Paar mit einem Kind einziehen, leider hat die Familie gerade kein Geld für die Kaution und möchte das ganze über eine Mietkautionsbürgschaft abwickeln.. , sollte ich das annehmen und welche Nachteile habe dadurch?

New Member
New Member
Beiträge: 5
Registriert: So 10. Jul 2016, 16:37

Re: Als Vermieter eine Mietkautionsbürgschaft annehmen?

Beitrag von JonasKirch » Mi 13. Jul 2016, 12:24

Hallo,

im Grunde kann man als Vermieter immer so eine Bürgschaft annehmen, das ist kein Problem, du hast dann deutlich weniger Aufwand, sparst eine Menge an Zeit, weißt, dass die Mieter eine gewisse Bonität haben und im Schadensfall bekommst du von den Versicherern immer eine schnelle Auszahlung.
Ich selbst vermiete ja auch ein kleines Mehrfamilienhaus und da habe ich auch direkt bei jedem Mieter die Mietkautionsbürgschaft angenommen, kanns dir da zu auch super folgende Seite mal ansehen, da findest du alles wissenswerte zu diesem Thema, da wird dir auch ganz genau erklärt, wie die Abwicklung abläuft und welche Dinge du dabei zu erledigen hast.


Member
Member
Beiträge: 55
Registriert: Mo 7. Nov 2016, 13:01
Wohnort: MUC

Re: Als Vermieter eine Mietkautionsbürgschaft annehmen?

Beitrag von tarzan » Mo 7. Nov 2016, 15:45

Das kannst du ohne Umschweife machen. Ich finde es sogar für alle Seiten besser. Die Mieter haben Geld für den Umzug zur Verfügung. Und der Vermieter hat eine Sicherheit bei einer Bank. Win-win-Situation für beide Seiten.


New Member
New Member
Beiträge: 3
Registriert: Di 7. Feb 2017, 13:26

Re: Als Vermieter eine Mietkautionsbürgschaft annehmen?

Beitrag von DonaldT » Mi 8. Feb 2017, 17:59

Es gibt wohl nicht viel, was sicherer ist. Allerdings bin ich schon vorsichtig. Wenn jemand keine Kaution bezahlen kann, kann er dann die monatliche Quote zahlen?

Member
Member
Beiträge: 55
Registriert: Mo 7. Nov 2016, 13:01
Wohnort: MUC

Re: Als Vermieter eine Mietkautionsbürgschaft annehmen?

Beitrag von tarzan » Mo 22. Mai 2017, 10:35

Gerade bei den aktuellen Mietpreisen kann die Kaution aber auch schnell mal in Bereiche hoch schießen, wo es für junge Leute kaum bezahlbar ist. Und statt 3000 € für Kaution hinzulegen, zahlt man doch lieber 10 € (plus minus) im Monat und hat das Geld zur freien Verfügung.

Antworten

Zurück zu „Business, Geschäft, Gewerbe - Unternehmer Talk“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast