koko-trading Trading-Kurs

Alles was mit Forex, Traden, Daytrading, Handel mit Aktien und Rohstoffen sowie Devisenhandel zu tun hat gehört hier rein.
Über dieses Forum
Alles was mit Forex, Traden, Daytrading, Handel mit Aktien und Rohstoffen sowie Devisenhandel zu tun hat findet in diesem Bereich des Forums seinen Platz. Egal ob es um das Rohstoff-Trading, Forex, Aktienhandel und damit zusammenhängenden Themen geht, hier könne diese diskutiert werden.

New Member
New Member
Beiträge: 8
Registriert: Sa 22. Jul 2017, 15:48

koko-trading Trading-Kurs

Beitrag von dorfheiliger » Sa 22. Jul 2017, 16:01

Liebe Forenmitglieder,

Ich würde gerne traden lernen und bin dabei auf dieses Angebot gestossen: koko-trading.de * Mod-Edit: Link entfernt

Der Anbieter wirbt mit über 40.000 zufriedenen Kursteilnehmern und hat auch Logos von bekannten Finanzdiensten wie Netcoo und Invest auf seiner Webseite. Aber das muss ja nicht unbedingt was heissen.

Deshalb meine Frage: Kennt jemand den Anbieter und hat eventuell schon einen Kurs bei ihm belegt? Falls ja, wüsste ich gerne wie gut oder schlecht das ist.

Danke im Voraus.

Senior Member
Senior Member
Beiträge: 107
Registriert: Mo 18. Jul 2011, 19:36

koko-trading Trading-Kurs

Beitrag von kolibribri » Sa 22. Jul 2017, 23:07

Warum sollte wohl ein erfolgreicher Trader kostenlose Kurse verschenken und seine Strategien verraten? Das ist vollkommen unglaubwürdig. Er wäre mit traden beschäftigt, würde damit viel Geld verdienen und hätte weder Zeit noch Lust, seine Strategien anderen zu verraten.

Viel wahrscheinlicher und plausibler ist es doch, dass jemand, der angebliche Strategien verkauft, selbst tatsächlich nur die grundlegendsten Kenntnisse im Traden hat, dabei nichts oder nur wenig verdient. Denn dann macht er sich Gedanken, wie er sonst Geld verdienen könnte und kommt unweigerlich auf die Idee, sich als Trader-Profi auszugeben und seine angeblich erfolgreiche Strategie zu vermarkten. Da ihm niemand oder kaum jemand seine "Strategie" abkaufen würde, macht er etwas anderes. Er schreibt auf seiner Webseite, "Statt für 500 Euro jetzt für 0 Euro" und bietet sie kostenlos an. Die Leser sollen denken, "Oh, das ist ja super. da geh ich ja kein Risiko ein". Denn der selbsternannte Experte hat andere Pläne... Er schreibt ein bisschen Allgemeinwissen zu Trading, nennt eine nichtssagende, im schlimmsten Fall sogar falsche und schädliche Strategie Und empfiehlt einige Broker. Das woran er dann aber verdient sind die Affiliate-Links zu den Brokern, die er empfiehlt. Und er wird nicht die besten Broker empfehlen, sondern die, die ihm die höchste Provision für das Vermitteln neuer Kunden / Trader zahlen. Wenn die Anfänger dann seine Strategie anwenden und ihr Geld verlieren, stört ihn das nicht weiter. Er verdient auf jeden Fall an den Provisionen.

Aber damit noch nicht genug. Er hat ja für die Herausgabe seiner Strategie noch die persönlichen Daten wie Name und E-Mail der Interessenten eingesackt. Und damit kann er sie dann in Zukunft weiter melken, mit anderen Angeboten und neuen "Strategien". Auch lassen sich so erlangte Datensätze prima verkaufen.

New Member
New Member
Beiträge: 8
Registriert: Sa 22. Jul 2017, 15:48

Re: koko-trading Trading-Kurs

Beitrag von dorfheiliger » So 23. Jul 2017, 09:23

Ihr seid ja flott. Danke für die schnelle Antwort.

Old Member
Old Member
Beiträge: 358
Registriert: Mi 11. Apr 2007, 03:56

koko-trading Trading-Kurs seriös?

Beitrag von Oleg » Mo 24. Jul 2017, 00:55

dorfheiliger hat geschrieben:
Sa 22. Jul 2017, 16:01
Der Anbieter wirbt mit über 40.000 zufriedenen Kursteilnehmern...
Diese Zahl halte ich für vollkommen unglaubwürdig. Dann müsste er ja schon seit um die 400 Jahre Kurse anbieten, wobei er dann aber noch immer keine freie Minute zum Traden hätte.
dorfheiliger hat geschrieben:
Sa 22. Jul 2017, 16:01
...hat auch Logos von bekannten Finanzdiensten wie Netcoo und Invest auf seiner Webseite. Aber das muss ja nicht unbedingt was heissen.
Das muss gar nichts heißen. Jeder kann sich einfach beliebige Logos auf seine Webseite bappen. Ich habe schon alles gesehen... Abzockerseiten, die unter der Überschrift "Partner", Logos bekannter Großbanken und Konzerne abgebildet haben oder die unter "Bekannt aus dem TV" die Senderlogos der öffentlich-rechtlichen und privaten Sender, obwohl die noch nie im TV erwähnt wurden.

Ist also koko-trading Trading-Kurs unseriös? Also mir fällt es schwer, zu glauben, dass es sich um ein seriöses Angebot handelt.

New Member
New Member
Beiträge: 8
Registriert: Sa 22. Jul 2017, 15:48

Re: koko-trading Trading-Kurs

Beitrag von dorfheiliger » Mo 24. Jul 2017, 07:55

Diese Zahl halte ich für vollkommen unglaubwürdig. Dann müsste er ja schon seit um die 400 Jahre Kurse anbieten, wobei er dann aber noch immer keine freie Minute zum Traden hätte.
Ich will jetzt nicht angeben. Aber ich selbst habe schon erheblich mehr Kurse abgehalten. Einen digitalen Kurs erstellst du einmal, dann können ihn beliebig viele Nutzer anschauen oder buchen. Willkommen in der digitalen Wunderwelt :megagrin:
Das muss gar nichts heißen. Jeder kann sich einfach beliebige Logos auf seine Webseite bappen. Ich habe schon alles gesehen... Abzockerseiten, die unter der Überschrift "Partner", Logos bekannter Großbanken und Konzerne abgebildet haben oder die unter "Bekannt aus dem TV" die Senderlogos der öffentlich-rechtlichen und privaten Sender, obwohl die noch nie im TV erwähnt wurden.
Diese Abzockerseiten gibt es. Es gibt aber auch zahlreiche Abmahn-Anwälte, die hier schnell zur Stelle sind. Wenn du unberechtigt Logos von Firmen auf deine Webseite pappst, flattern dir schnell Geldforderungen und Unterlassungserklärungen ins Haus.

Senior Member
Senior Member
Beiträge: 248
Registriert: Sa 23. Jul 2011, 09:17

Re: koko-trading Trading-Kurs

Beitrag von Koller » Mi 26. Jul 2017, 16:17

dorfheiliger hat geschrieben:
Mo 24. Jul 2017, 07:55
Diese Abzockerseiten gibt es. Es gibt aber auch zahlreiche Abmahn-Anwälte, die hier schnell zur Stelle sind. Wenn du unberechtigt Logos von Firmen auf deine Webseite pappst, flattern dir schnell Geldforderungen und Unterlassungserklärungen ins Haus.
Abzockerseiten agieren oft (nicht immer) aus der Anonymität. Da gehen dann die Anwaltsschreiben ins Nirwana. Und selbst wenn der Abzocker dumm genug war, mit seiner wahren Identität zu agieren, ist seine Abzockerseite längst wieder offline, bevor ein TV-Sender bemerkt, dass er dessen Logo auf seiner Seite hatte. Also ein Willkommen in der digitalen Welt an dich... wenn du denn irgendwann mal angekommen bist. :D

Und schließlich. Was sollen denn Logos seriöser oder vermeintlich seriöser Finanzdienstleister beweisen? Auch ein Abzocker kann dort einen Account haben... oder auch nicht. Aber... wenn ein Betrüger auf seiner betrügerischen Webseite eine Kontoverbindung bei einer Sparkasse angibt, nimmst du das als Nachweis seiner Seriosität? Seltsame Gedankengänge.

Ich würde meine Hand dafür ins Feuer legen, dass du derjenige bist, der hinter koko-trading.de steckt oder zumindest in dessen Auftrag agierst. Das wird nur zu deutlich. Schon bei deinem ersten Beitrag war mir das klar. Du musst noch viel lernen junger Spammer. ;)

Egal wie der Kurs oder das Lehrmaterial verbreitet wird. Auch ich halte die Zahl von 40.000 Teilnehmern für absolut unglaubwürdig. Ganz besonders von 40.000 zufriedenen Teilnehmern. Auch hier musst du noch viel lernen. Bei 400 hättest du vielleicht noch eine Chance gehabt, dass es der eine oder andere glaubt. Aber wer soll dir 40.000 Abnehmen? besonders wo diese ja alle eine Rückmeldung gegeben haben müssten, darüber, dass sie sehr zufrieden sind... Lest ihr den Mist, den ihr euch ausdenkt und dann den Leuten weismachen wollt eigentlich mal selbst? :roll:

Old Member
Old Member
Beiträge: 358
Registriert: Mi 11. Apr 2007, 03:56

Re: koko-trading Trading-Kurs

Beitrag von Oleg » Mi 26. Jul 2017, 16:29

Koller hat geschrieben:
Mi 26. Jul 2017, 16:17
Ich würde meine Hand dafür ins Feuer legen, dass du derjenige bist, der hinter koko-trading.de steckt oder zumindest in dessen Auftrag agierst. Das wird nur zu deutlich. Schon bei deinem ersten Beitrag war mir das klar.
Genau das habe ich mir auch gedacht. Aber spätestens nach dem hier könnte es jedem klar sein:
dorfheiliger hat geschrieben:
Mo 24. Jul 2017, 07:55
ich selbst habe schon erheblich mehr Kurse abgehalten.


Dass die Spammer sich immer wieder selbst derartig ins Knie schießen. :lachtot:

Andere Frage... ist einem von euch schon mal ein intelligenter Spammer begegnet? mir noch nie.

New Member
New Member
Beiträge: 8
Registriert: Sa 22. Jul 2017, 15:48

Re: koko-trading Trading-Kurs

Beitrag von dorfheiliger » Mi 26. Jul 2017, 17:39

@ oleg:
Ich würde meine Hand dafür ins Feuer legen, dass du derjenige bist, der hinter koko-trading.de steckt oder zumindest in dessen Auftrag agierst. Das wird nur zu deutlich. Schon bei deinem ersten Beitrag war mir das klar.
Dann verbrenn Dich mal schön. Ich bin weder verwandt, noch verschwägert, noch anderswie mit diesem Anbieter verbunden.
Genau das habe ich mir auch gedacht. Aber spätestens nach dem hier könnte es jedem klar sein:
dorfheiliger hat geschrieben: ↑Mo 24. Jul 2017, 07:55
ich selbst habe schon erheblich mehr Kurse abgehalten.
Ich sehe schon. Du hast noch nie irgendetwas im Internet verkauft.

In Deutschland gibt es derzeit etwa 35 Millionen aktive Internetnutzer. Jetzt sagen wir einfach mal ich hätte genau so viel verkauft wie dieser Koko-Mensch: 40.000 Exemplare irgendwas.

Damit hätte ich nicht einmal 1 Prozent der aktiven deutschen Internetnutzer erreicht! Wenn Du das viel findest, frage ich mich was du in einem Forum zum Thema Geld verdienen verloren hast.

Bediene ich den weltweiten, englischsprachigen Markt, dürfte die Anzahl der aktiven Nutzer bei 1 Milliarde oder mehr liegen. Verkaufe ich an diese Leute 40.000 Exemplare oder von mir aus 100.000 ist das auch sehr sehr wenig.

Senior Member
Senior Member
Beiträge: 195
Registriert: Mi 11. Apr 2007, 04:04

koko-trading Trading-Kurs

Beitrag von schwalbe » Mi 26. Jul 2017, 17:44

Egal, wie du dich windest. Da kannst du dich nicht mehr raus reden. :lachtot:

Wer mehr über den angeblich erfolgreichen Trader Koko Pedkov wissen möchte, sollte sich mal dieses Video antun. Da zeigt sich, dass er bis vor kurzem Null Ahnung vom Traden hatte und permanent Geld verzockt hat. Da wird er sich wohl gesagt haben, "Ach das klappt nicht mit dem Traden, dann verkaufe ich eben Trading-Kurse. :D

https://www.youtube.com/watch?v=HJu3mmwkSN8

Hier mal ein weiteres Video, wo einiges aufgedeckt über den angeblichen Trader-Profi Koko Petkov (unbedingt ansehen!):

https://www.youtube.com/watch?v=BmahgGVw8Vc

New Member
New Member
Beiträge: 8
Registriert: Sa 22. Jul 2017, 15:48

Re: koko-trading Trading-Kurs

Beitrag von dorfheiliger » Mi 26. Jul 2017, 17:47

@schwalbe:

??? Wer will sich wo rausreden? Ich habe eine Frage gestellt und die wurde beantwortet. Ist das jetzt auch schon verboten?

Senior Member
Senior Member
Beiträge: 195
Registriert: Mi 11. Apr 2007, 04:04

koko-trading Trading-Kurs

Beitrag von schwalbe » Mi 26. Jul 2017, 21:50

Ach, die anderen Leser verstehen das schon. ;)

Ja, die Frage wurde beantwortet. Und obwohl die Frage schon an sich untypisch war, weil ein normaler Nutzer sich eher nicht hier anmeldet, um eine solche Frage zu stellen, setzt du noch einen drauf und versuchst die in den Antworten aufgekommenen Zweifel zu entkräften. Und das als der Fragesteller. :roll:

Von einem Verbot war bisher nicht die Rede. Obwohl es verboten wäre, sein eigenes Projekt zu bewerben. Auch wenn man versucht zu verschleiern, daß es das eigene Projekt ist und man sich als "Fragesteller" ausgibt. Und genau dieser Eindruck drängt sich einem ja hier auf.

Aber genug davon. Gucken wir uns doch mal lieber koko-trading.de genauer an...

Das Impressum
Angaben gemäß § 5 TMG:

Koko Business Growth FZ-LLC

Business Central Tower A
Dubai Internet City
Vereinigte Arabische Emirate
Kontakt:
E-Mail: info@koko-trading.de
Quelle: Impressum koko-trading.de

Ob wohl sich der Betreiber auf das TMG beruft, entspricht dieses Impressum ganz und gar nicht den gesetzlichen Anforderungen des Telemediengesetzes. Zum Firmensitz und zur Tatsache, dass es sich dabei um eine Briefkasten-Adresse handelt, möchte ich ja gar nichts weiter ausführen. Das spricht auch schon für sich.

Ich will aber mehr wissen...

Das WHOIS
Domaindaten

Domain koko-trading.de
Letzte Aktualisierung 15.04.2016

Domaininhaber

Der Domaininhaber ist der Vertragspartner der DENIC und damit der an der Domain materiell Berechtigte.

Domaininhaber Koko Business Growth FZ-LLC
Adresse Business Central Tower 2203-A
PLZ -
Ort Dubai Internet City
Land AE

Admin-C

Name Dennis Grote
Organisation muahsystems GmbH
Adresse Hopfengartenstr. 12
PLZ 53721
Ort Siegburg
Land DE
Quelle: WHOIS zu koko-trading.de

Nun, auch hier erfahren wir erst mal nichts zur Person, die hinter dem Angebot steht. Als Domaininhaber ist die im Impressum genannte Briefkastenfirma eingetragen. Da die Denic verlangt, dass in Fällen, wo die Domain auf im Ausland ansässige Unternehmen oder Personen registriert ist, ein in Deutschland ansässiger ADmin-C angegeben wird, wurde hier der Hoster und ein Verantwortlicher des Hostingunternehmens genannt.

Nun stellen sich aus meiner Sicht folgende Fragen:
  • Warum sollte ein erfolgreicher Trader, der massig Geld mit Traden macht, seine Zeit und Energie darauf verschwenden anderen kostenlos das Traden beizubringen?
  • Warum agiert ein Kursanbieter, dessen Angebot sich einzig an deutschsprachige Kunden richte über eine Briefkastenfirma in Dubai?
  • Warum wird im Impressum kein Inhaltlich Verantwortlicher Ansprechpartner genannt, wie es das Deutsche TMG vorschreibt?
  • Möchte man auf diesem Weg etwaigen Forderungen oder Klagen einer enttäuschten Kundschaft aus dem Weg gehen?
Diese Fragen kann sich ja jeder für sich selbst beantworten, ebenso wie er die Umstände und die Ausführungen von @kolibribri für sich auslegen kann, wie er mag. Für mich wirkt das ganze weder logisch, noch plausibel, noch professionell, noch seriös.

New Member
New Member
Beiträge: 8
Registriert: Sa 22. Jul 2017, 15:48

Re: koko-trading Trading-Kurs

Beitrag von dorfheiliger » Do 27. Jul 2017, 09:06

@schwalbe:

Danke für deine Ausführungen.

Es ist nur noch ein Fehler drin: Der Trader gibt sein Wissen NICHT kostenlos weiter.

Er bietet ein Freebie an, um Maliadressen zu sammeln. Das enthält aber sicher nur Grundlagen oder ähnliches Zeug. Die eigentlichen Trading-Kurse kosten ab 200 Euro steil aufwärts.

Member
Member
Beiträge: 66
Registriert: Mo 18. Jul 2011, 09:38
Kontaktdaten:

Re: koko-trading Trading-Kurs

Beitrag von IvanFedr » Fr 28. Jul 2017, 00:15

dorfheiliger hat geschrieben:
Do 27. Jul 2017, 09:06
Er bietet ein Freebie an, um Maliadressen zu sammeln. Das enthält aber sicher nur Grundlagen oder ähnliches Zeug. Die eigentlichen Trading-Kurse kosten ab 200 Euro steil aufwärts.
Na dann ist das ganze ja noch klarer. Der angeblich kostenlose Kurs ist nur ein Lockangebot, ohne wirklichen Informationsgehalt und nur angelegt um dann die Interessenten zum kostenpflichtigen Angebot zu führen und ihre Kontaktdaten einzusammeln.

Von so etwas lasse ich generell die Finger. Zumal ja ganz klar die Frage im Raum steht, warum ein angeblich erfolgreicher Trader, Kurse erstellt und mühsam versucht an den Mann zu bringen, statt zu traden und reich zu werden. Man erlebt es immer wieder, dass Menschen, die im Onlinemarketing, mit dem Traden oder allgemein im Geschäftsleben gescheitert sind, sich plötzlich als Experten auf genau dem Gebiet, auf dem sie gescheitert sind ausgeben und angebliches Fachwissen verkaufen wollen. So unlogisch das klingt, aber für Versager auf ihrem Gebiet scheinen das wohl gern als Ausweg aus ihrem Dilemma zu sein. Für die Käufer ist das dann aber immer ein Griff ins Klo.

New Member
New Member
Beiträge: 8
Registriert: Sa 22. Jul 2017, 15:48

Re: koko-trading Trading-Kurs

Beitrag von dorfheiliger » Fr 28. Jul 2017, 08:09

@IvanFedr:
Der angeblich kostenlose Kurs ist nur ein Lockangebot, ohne wirklichen Informationsgehalt
Nein, so funktioniert es definitiv nicht. Das Freebie dient dazu Kunden vom eigenen Angebot zu überzeugen. Aus diesem Grund musst du hier ETWAS EXTREM HOCHWERTIGES liefern.

Wenn dein Freebie schlecht gemacht ist, geht der Kunde nämlich davon aus, dass auch deine kostenpflichtigen Produkte schlecht sind.
Zumal ja ganz klar die Frage im Raum steht, warum ein angeblich erfolgreicher Trader, Kurse erstellt und mühsam versucht an den Mann zu bringen, statt zu traden und reich zu werden.
Koko muss sein Infoprodukt nur ein einziges Mal erstellen. Gleiches gilt für das Einrichten des Zahlungsanbieters, etc. Danach läuft dieses Geschäft vollautomatisch.

Ich würde an seiner Stelle 1 Stunde pro Tag für Werbung aufwenden, um Leute auf die Landingpage zu locken. Die restlichen 8 oder 10 Stunden täglich kann er an der Börse verbringen.

Das Betreiben eines voll automatisierten Online Business macht ihn nicht automatisch zum Betrüger.

New Member
New Member
Beiträge: 9
Registriert: Mi 20. Jul 2011, 06:13

Re: koko-trading Trading-Kurs

Beitrag von Piroppord » Fr 28. Jul 2017, 14:30

dorfheiliger hat geschrieben:
Fr 28. Jul 2017, 08:09
Der angeblich kostenlose Kurs ist nur ein Lockangebot, ohne wirklichen Informationsgehalt
Nein, so funktioniert es definitiv nicht. Das Freebie dient dazu Kunden vom eigenen Angebot zu überzeugen. Aus diesem Grund musst du hier ETWAS EXTREM HOCHWERTIGES liefern.
Genau so funktioniert das... Im s.g. Freebie wird im Allgemeinen nichts verwertbares oder nutzbares gesagt. Schon gar nicht ist hier etwas "extrem hochwertiges" zu erwarten", bestenfalls ein paar Allgemeininformationen, die man leicht googlen könnte. Ansonsten loben die Autoren ihr kostenpflichtiges Produkt in den Himmel und erklären, wie reich man doch wird, wenn man diesen Kurs kauft. Und im Grunde kann man den Kunden ja alles mögliche erzählen, da diese eben keine Experten sind.
dorfheiliger hat geschrieben:
Fr 28. Jul 2017, 08:09
Wenn dein Freebie schlecht gemacht ist, geht der Kunde nämlich davon aus, dass auch deine kostenpflichtigen Produkte schlecht sind.
Wie gesagt, kann der Kunde als Laie, die Richtigkeit und Bedeutung fachlicher Aussagen nur bedingt einschätzen. Darüber hinaus wird in Lockangeboten dieser Art meist der Fokus darauf gelegt, dem Kunden klarzumachen, wie viel Geld man als Autor auf dem Gebiet verdient und wie viel Geld doch der Kunde nach Konsum des kostenpflichtigen Kurses machen wird. Darüber hinaus betont man immer wieder, wie viele dankbare und inzwischen reich gewordene ehemalige Käufer des Kurses es gibt. Dazu gibt es dann auf der Angebots-Webseite regelmäßig auch gefakte Kommentare angeblich erfolgreicher und begeisterter Käufer. Selbstverständlich schicken die auch immer gleich ein Foto von sich mit... klar, das ist ja auch üblich so... :lachtot:

Das Faker, Täuscher, Betrüger, Möchtegern-Experten, Scharlatane trotz fehlender Bildung und mangelnder Intelligenz immer wieder meinen, sie wären klüger und cleverer als alle Anderen...
dorfheiliger hat geschrieben:
Fr 28. Jul 2017, 08:09
Zumal ja ganz klar die Frage im Raum steht, warum ein angeblich erfolgreicher Trader, Kurse erstellt und mühsam versucht an den Mann zu bringen, statt zu traden und reich zu werden.
Koko muss sein Infoprodukt nur ein einziges Mal erstellen. Gleiches gilt für das Einrichten des Zahlungsanbieters, etc. Danach läuft dieses Geschäft vollautomatisch.
Nein, sooo einfach ist das nicht. Ein Angebot zu erstellen reicht noch lange nicht. man muss es auch promoten und bekanntmachen. Es einem breiten Publikum vorstellen. Dazu muss er sich einiges einfallen lassen und einige Zeit aufwenden. Beispielsweise meldet er sich in Foren und Communitys an, gibt sich dort als unbedarfter Fragesteller aus und stellt Fragen zum Produkt. Diese beantwortet er dann als Fragesteller später selbst oder mit einem weiteren Account. Jedenfalls ist das geplante Ergebnis immer ein guter Allgemeineindruck des Produktes.
dorfheiliger hat geschrieben:
Fr 28. Jul 2017, 08:09
Ich würde an seiner Stelle 1 Stunde pro Tag für Werbung aufwenden, um Leute auf die Landingpage zu locken. Die restlichen 8 oder 10 Stunden täglich kann er an der Börse verbringen.
Ja, würdest du das? Aber wie ich im vorherigen Absatz aufzeichnete, wird er mit 1 Stunde täglich nicht weit kommen. Abgesehen davon: ich würde mich aufs Traden konzentrieren, wenn ich denn ein guter Trader wäre. Wenn jemand so viel Mühe aufwenden, um Kurse zu erstellen und vor allem diese bekannt zu machen und zu verbreiten, drängt sich unweigerlich der Verdacht auf, dass eben diese Kurse sein Hauptgeschäft sind. Immerhin erzielt man dann Einnahmen aus dem verkauf und auch noch Provisionen aus den Registrierungen bei Brokern, wofür man ja die fette Provision kassiert.
dorfheiliger hat geschrieben:
Fr 28. Jul 2017, 08:09
Das Betreiben eines voll automatisierten Online Business macht ihn nicht automatisch zum Betrüger.
Das würde ich auch nicht behaupten. Allerdings verhält es sich in den allermeisten Fällen, wo sich jemand als Verdienstexperte, welcher Art auch immer, ausgibt und verspricht andere auch zum Verdienstexperten zu machen so, dass der angebliche Experte kein Experte ist und dass die Kurse sein Hauptgeschäft und die Haupteinnahmequelle sind.
Koller hat geschrieben:
Mi 26. Jul 2017, 16:17
Ich würde meine Hand dafür ins Feuer legen, dass du derjenige bist, der hinter koko-trading.de steckt oder zumindest in dessen Auftrag agierst. Das wird nur zu deutlich. Schon bei deinem ersten Beitrag war mir das klar. Du musst noch viel lernen junger Spammer. ;)
Der Eindruck drängt sich einem unweigerlich auf. Das ist auch eine der üblichen und leicht erkennbaren Vorgehensweisen der Kursanbieter.
Koller hat geschrieben:
Mi 26. Jul 2017, 16:17
Egal wie der Kurs oder das Lehrmaterial verbreitet wird. Auch ich halte die Zahl von 40.000 Teilnehmern für absolut unglaubwürdig. Ganz besonders von 40.000 zufriedenen Teilnehmern. Auch hier musst du noch viel lernen. Bei 400 hättest du vielleicht noch eine Chance gehabt, dass es der eine oder andere glaubt. Aber wer soll dir 40.000 Abnehmen? besonders wo diese ja alle eine Rückmeldung gegeben haben müssten, darüber, dass sie sehr zufrieden sind... Lest ihr den Mist, den ihr euch ausdenkt und dann den Leuten weismachen wollt eigentlich mal selbst? :roll:
Genau so sehe ich das auch. Auch immer schön die lobenden Worte angebliche Absolventen des Kurses in den Kommentaren. Selbstverständlich schicken die auch immer ein Foto mit. :roll:

Antworten

Zurück zu „Daytrading - Handel mit Aktien, Rohstoffen und Devisen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast