Kritik oder Vorverurteilung

Lob und Kritik, Verbesserungsvorschläge usw., sowie Fragen zur Benutzung des Boards gehören hier rein.
Antworten
Young Member
Young Member
Beiträge: 30
Registriert: Di 28. Aug 2007, 13:24
Wohnort: Bremerhaven
Kontaktdaten:

Kritik oder Vorverurteilung

Beitrag von Luerapasa » Di 21. Apr 2015, 23:42

Ich habe mal einige Fragen an diejenigen, die hier permanent Webseiten, deren Angebote oder Betreiber kritisieren und verurteilen.
  • Erfüllt die Tatsache, dass jemand seine Domain in Panama registriert den Tatbestand des Betruges?
  • Ist jemand, der ein fehlerhaftes Impressum auf seiner Webseite präsentiert, möglicherweise dieses auch als Grafik eingefügt hat und damit möglicherweise auch gegen die in Deutschland geltende Impressumspflicht verstößt, dadurch automatisch ein Betrüger?
  • Sind Anbieter, die hier als Betrüger, Abzocker oder unseriöse Unternehmer bezeichnet werden, auch bereits wegen Betruges angeklagt oder verurteilt? Wenn nicht, ist es da nicht etwas voreilig, sie als Abzocker oder Betrüger bzw als unseriöse Geschäftemacher zu bezeichnen?
Versteht mich nicht falsch. Ich selbst halte nichts von den meisten der hier im Forum kritisierten Angebote und Unternehmen. Ich würde auch kaum eines der kostenpflichtigen Angebote annehmen. Ich kenne einige der Angebote und halte sie oft für überteuert und nutzlos. Auch bezweifle ich die Fachkenntnisse der meisten der s.g. Internetmarketer.

Aber selbst, wenn ich zu dem Schluss komme, dass ein kostenpflichtiges Angebot seinen Preis nicht wert ist, ja vielleicht sogar überhaupt nichts wert ist, kann ich doch nicht automatische Betrug unterstellen. Betrug könnte man bestenfalls vermuten und unseriöses Geschäftsgebaren als Annahme, Vermutung oder als persönliche Meinung darlegen. Aber hier wird von einigen regelmäßig ihre eigene Sichtweise und persönliche Meinung als bewiesene Tatsache dargelegt. Und das ist nicht in Ordnung.

Das nur mal als Anregung, über die Art und Weise nachzudenken, in der man selbst hier schreibend aktiv sein möchte.

Young Member
Young Member
Beiträge: 39
Registriert: Mi 20. Jul 2011, 21:07

Kritik oder Vorverurteilung

Beitrag von Wanstreek » Mi 22. Apr 2015, 00:08

Gerade im Bereich Internet-Marketing, Geld verdienen und ähnlichem sind sehr viele zwielichtige Gestalten unterwegs, die versuchen an das Geld derer zu kommen, die nach Verdienstmöglichkeiten suchen.

Das und der Umstand, dass die Ermittlungsbehörden dagegen scheinbar nichts oder nicht genug unternehmen, macht manch einen wütend, so dass er sich zu überzogenen Äußerungen hinreißen lässt. Das mag auch mir schon so rausgerutscht sein.

Man muss da tatsächlich auch mal selbstkritisch in sich gehen und seine eigene Schreibweise prüfen.

Ich bin sehr für Aufklärung und Kritik. Allerdings bin auch ich der Ansicht, diese muss sich in einem rechtlich unbedenklichen Rahmen bewegen. Dementsprechend sehe ich deinen Beitrag als konstruktiv und nehme ihn zum Anlass mich selbst zu prüfen und deine Initiative zu unterstützen.

Young Member
Young Member
Beiträge: 30
Registriert: Di 28. Aug 2007, 13:24
Wohnort: Bremerhaven
Kontaktdaten:

Re: Kritik oder Vorverurteilung

Beitrag von Luerapasa » Mi 22. Apr 2015, 23:13

Das manch einem mal der Kragen platzt, versteh ich ja. Aber dann soll er oder sie eben warten und nicht gleich drauf los posten. Insgesamt ist hier der Umgangston zu oft zu derb.

New Member
New Member
Beiträge: 8
Registriert: Di 21. Apr 2015, 08:58

Re: Kritik oder Vorverurteilung

Beitrag von hcbmarek » Do 23. Apr 2015, 04:27

Ich finde es schön das sich hier auch mal welche hinterfragen. Es ist ja irre was hier in diesem Forum behauptet wird. Wenn man etwas nicht persönlich ausprobiert hat, dann kann man es sowieso nicht beurteilen. Hier werden wahrlose Behauptungen über Videokurse aufgestellt, obwohl dieser niemals selber durchgearbeitet wurde. Ich finde das viele Sachen hier im Forum schon an Rufmord grenzen und das lieber mal die Leute aufpassen sollten was sie so verbreiten. Wenn man keine Ahnung hat dann...

Senior Member
Senior Member
Beiträge: 157
Registriert: Mi 11. Apr 2007, 04:04

Re: Kritik oder Vorverurteilung

Beitrag von schwalbe » Fr 24. Apr 2015, 01:26

Nun denke ich aber, dass durch diese kritischen, meinetwegen auch selbstkritischen Worte, all den Abzockern, unseriösen Geschäftemachern und Leuten, die sich erfolglos im Internetmarketing versucht haben und als Folge dieses ausgebliebenen Erfolges auf die "geniale" Idee kamen sich als Lehrer, Coach, Autor zum Thema Geld verdienen und Internetmarketing zu verdingen bzw. angebliches, aber tatsächlich nicht oder kaum vorhandenes Wissen zu verhökern, nicht so etwas wie Absolution erteilt worden ist.

Grundsätzlich ändert auch die Tatsache, dass der Umgangston oftmals etwas scharf ist, ja nichts daran, dass die Kritik an unseriösen Angeboten gerechtfertigt ist. Kurz: Ein Abzocker bleibt ein Abzocker, ein Betrüger bleibt ein Betrüger und ein fragwürdiges Angebot bleibt fragwürdig auch dann, wenn die Kritik etwas zu forsch fortgebracht wird oder die Wortwahl zu deftig ist.

@hcbmarek: Nun kannst du ja gar nicht wissen, ob generell oder im Einzelfall ein kritisiertes Produkt vom Kritiker konsumiert wurde. Aber davon unabhängig, kann ich jemanden, der mit jeweils einer Hand einen Nagel in die beiden Löcher einer Steckdose stecken möchte davor warnen dies zu tun, auch ohne es jemals selbst ausprobiert zu haben. Oder ich kann jemandem davon abraten aus einem ICE zu springen, an einem Bahnhof, an dem der ICE nicht hält, auch wenn ich nicht aus persönlicher Erfahrung weiß, dass dies böse enden wird.

New Member
New Member
Beiträge: 14
Registriert: Di 17. Apr 2007, 07:36
Wohnort: Wismar

Re: Kritik oder Vorverurteilung

Beitrag von Skuforp » So 31. Mai 2015, 00:06

Es mag schon sein, dass ab und an mal die Wortwahl etwas derb ist. Aber in Anbetracht der Tatsache, dass oft richtig stark gespammt wird und teilweise auch für betrügerische Seiten, kann man das auch verstehen.

New Member
New Member
Beiträge: 17
Registriert: Mi 15. Jul 2015, 15:06
Wohnort: Passau

Re: Kritik oder Vorverurteilung

Beitrag von LiMeow » Fr 17. Jul 2015, 13:28

Ich hab mich hier frisch angemeldet und wurde auch schon heftig angegangen wegen meiner Ahnungslosigkeit.

Nun bin ich auch in anderen Foren unterwegs und vielleicht liegt es ja nur am Thema Geld verdienen das sich hier fast nur zwei Sparten User herum treiben. (die, die ihre Angebote hochloben und an den Mann bringen wollen) und (jene die schon enttäuscht wurden und sofort absolut jeden, der nicht ihrer Meinung ist, gleich als Nazi ... verzeihung, als Betrüger hinstellen). Es erinnert mich recht stark an die Praktiken vieler Antifaleute die sagen: Du sagst nicht das selbe wie ich, also bist du Nazi. Du hörst die falsche Musik, du bist Nazi, etc...

Aber vielleicht liegt es auch einfach an der Gesellschaft an sich, das so viele Leute ihre Meinung als einzige ansehen und nichtmal "zuhören" oder durchlesen in diesem Falle was andere sagen.

Da ich oft verwirrend schreibe:

Fazit: Menschen sind Menschen und manche haben zu viel Frust, den sie irgendwo raus lassen müssen und das passiert sehr häufig im Internet, weil "normale" Leute ja kaum auf der Straße herum pöbeln. :)

Old Member
Old Member
Beiträge: 306
Registriert: Mi 11. Apr 2007, 03:56

Re: Kritik oder Vorverurteilung

Beitrag von Oleg » Sa 18. Jul 2015, 23:04

Acherje, da haben wir's ja schon. Frisch im Forum angemeldet, die hiesigen Regeln und Richtlinien in Frage stellen (offensichtlich aus eigenem Werbeinteresse) und gleich mal die Mitglieder der Community, der man beigetreten ist verunglimpfen. Ich schätze mal du wirst hier nicht alt.

New Member
New Member
Beiträge: 17
Registriert: Mi 15. Jul 2015, 15:06
Wohnort: Passau

Re: Kritik oder Vorverurteilung

Beitrag von LiMeow » Mo 20. Jul 2015, 08:28

@Oleg: Was soll ich denn bewerben? *lach* Ich hab nichtmal was zu bewerben, weil ich nirgends angemeldet bin bzw. mit nichts Geld verdiene, außer durch Eigenleistung.

und tatsächlicherweise hab ich mich hier angemeldet um in erster Linie informationen zu suchen, von Menschen die bereits Erfahrung haben.
Aber man merkt ja sehr deutlich, das Leute die sich damit nicht auskennen nicht erwünscht sind. O_o

Dazu sei gesagt: Ich stelle nicht die hießigen Regeln in Frage. Nur den Umgangston. Aber als alteingesessener User scheint es okay zu sein, andere vorzuverurteilen, aber wehe wenn das ein Neuling macht, wa? :)

Kann ich dann über dich auch sagen, du bist nur hier um zu werben und andere Menschen von anderen Angeboten abzuhalten und nur auf deine eigenen zu lenken? :)

Mir kanns gleich sein, alt werd ich vielleicht wirklich nicht hier, wenn keine hochwertigen Infos zu finden sind, aber ich hab das Gefühl das es hier durchaus auch Leute gibt die freundlich einem entgegen kommen, auch wenn es nicht all zu viele sein mögen. ^__^

New Member
New Member
Beiträge: 15
Registriert: Di 5. Mai 2015, 17:58

Re: Kritik oder Vorverurteilung

Beitrag von Lollipop » Mo 20. Jul 2015, 10:47

Ach LiMeow, deine Bewegründe hier sind doch längst klar. Da kannst du dich nun abstrampeln wie du willst. Das bekommst du nicht mehr hin. Das du hier werben möchtest, hast du bereits im Vorstellungsthema selbst gesagt. Ist eben Mist, wenn man sich verplappert. :D
LiMeow hat geschrieben:Kann ich dann über dich auch sagen, du bist nur hier um zu werben und andere Menschen von anderen Angeboten abzuhalten und nur auf deine eigenen zu lenken?
Kannst du sagen. Aber wird dir niemand glauben. Wie dir auch niemand deine anderen Märchen glaubt, die du hier zum Besten gibst. :irre:

Aber abgesehen davon, hab ich hier noch nicht ein einziges Angebot von Oleg gesehen. Also selbst, wenn man nicht wüsste, aus welcher Ecke du kommst und was hier deine Absichten sind, wäre deine Andeutung vollkommen substanzlos. :roll:

New Member
New Member
Beiträge: 17
Registriert: Mi 15. Jul 2015, 15:06
Wohnort: Passau

Re: Kritik oder Vorverurteilung

Beitrag von LiMeow » Mo 20. Jul 2015, 10:56

@Lollipop
Ich frage mich halt selbst, was ich werben möchte O__o Darum gehts.
Ich strample mich gar nicht ab, ich antworte nur auf andere Sachen und gut ist :)


Nun ja, andere werben ja auch, wenn ich mal irgendwas zu werben habe, werde ich es tun :) Scheint ja nicht verboten zu sein, solange es im richtigen Forum ist. :D

Ich müsste dann bloß zunächst der Website bauen um mein Angebot vorstellen zu können :)


Wenn man so überlegt ... klar will ich werben, immerhin ist ein Mediengestalter ohne Aufträge ziemlich ... nutzfrei .___.

Antworten

Zurück zu „Feedback & Fragen zum Forum“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast