JustBeenPaid Betrug Ponzi SCAM Schneeballsystem

Schwarze Schafe unter den HYIP Programmen. SCAM
Old Member
Old Member
Beiträge: 306
Registriert: Mi 11. Apr 2007, 03:56

Re: JustBeenPaid – noch völlig unbekannt auf dem deutschen Markt

Beitrag von Oleg » Mi 15. Feb 2012, 01:16

Du willst es einfach nicht begreifen oder?

Du bewirbst direkt Anlagemöglichkeiten. Dafür erhälst Du eine Provision.

Zum einen benötigst Du dafür eine Genehmigung.
Für folgende Finanzdienstleistungen brauchst Du eine Genehmigung nach §32 Kreditwesengesetz (KWG):

-Anlagevermittlung
-Abschlussvermittlung
-Finanzportfolioverwaltung
-Eigenhandel
-Vermittlung von Einlagen in Drittstaaten
-Finanztransfergeschäfte
-Sortengeschäft
-Kreditkartengeschäfte

Hast Du die Genehmigung?

Zum anderen unterliegst Du bei Falschberatung, auch wenn Du eine Genehmigung dafür hast, der Beraterhaftung.

Das alles unter Außerachtlassung ob das was Du da bewirbst nun illegal ist oder nicht. Selbst wenn es legal wäre, wäre Dein Handeln es immer noch nicht.

Moderator
Moderator
Beiträge: 153
Registriert: Mo 16. Apr 2007, 09:26

Re: JustBeenPaid – noch völlig unbekannt auf dem deutschen Markt

Beitrag von Fr4nk » Mi 15. Feb 2012, 01:29

Jonas alias Enzam, was Du da tust, hat mit seriösem Internetmarketing und Affiliatemarketing nichts zu tun. Ob Du es nun zugeben möchtest oder nicht; Das von Dir beworbene JustBeenPaid ist SCAM! Das ist so sicher, wie die Tatsache, das es jetzt Nacht ist.

Ich beobachte seit 15 Jahren Hyips und andere angebliche Investment-Projekte.

Ich habe noch das Getöse der Tausenden Moneypay-User im Ohr, das diese losließen, wenn es nur irgend wer wagte, anzuzweifeln, dass dies ein Geschenk Gottes sei und das der Himmel den Betreiber Sven Schalbe gesandt habe, um die Menschheit zu beglücken. Auch dieses Schneeballsystem existierte über Jahre. plötzlich war es vorbei mit den Auszahlungen.
Von denen, die damals beim Leben Ihrer Kinder geschworen hätten und es sogar haben, ist heute nichts mehr zu hören. Der Witz ist, das die, die am lautesten geschrien haben damals, das dies alles legal ist, nun behaupten schon immer gewusst zu haben, das dies SCAM sei.

Und genau das wird mit JustBeenPaid auch passieren.

Old Member
Old Member
Beiträge: 306
Registriert: Mi 11. Apr 2007, 03:56

JustBeenPaid – Betrug

Beitrag von Oleg » Mi 15. Feb 2012, 03:43

Ich habe noch etwas in einem anderen Forum gefunden zu JustBeenPaid. Im Young-News Forum ist unter JustBeenPaid seriös? auch erkannt worden, um was es sich hier handelt. Auch dort wird ausdrücklich gewarnt.

New Member
New Member
Beiträge: 8
Registriert: Do 9. Feb 2012, 23:43

Re: JustBeenPaid Betrug Ponzi SCAM Schneeballsystem

Beitrag von Enzam » Mi 15. Feb 2012, 14:16

Nun gut, wie gesagt ist es ja jedem selbst überlassen, wo man sein Geld investiert und ich zu meinen Teil habe meine Investition schon längst wieder drin und lasse dort nur Gewinne weiterarbeiten. Ob man die Seite nicht bewerben darf und ob sie illegal ist werde ich jetzt mal meinen Anwalt fragen, denn wie kann man denn bitte auf ein illegales System ein Patent kriegen? Wenn ich jetzt eine neues System zum Geld fälschen oder so entwickle, würde ich ja auch kein Patent bekommen.

Ich beende damit jetzt meine Kommentare hier und bedauere es diesem Forum Content geliefert zu haben, da ich hier für meine Meinung gleich persönlich angegriffen werde, obwohl ich nicht die Absicht hatte etwas zu bewerben, sondern mein Recht auf freie Meinungsäußerung wahrgenommen habe und meine Aussagen begründet habe und obwohl ich in keinerlei Verbindung zu dieser Seite stehe.
Echt schwach von euch, so kann keine sachliche Diskussion geführt werden.

Member
Member
Beiträge: 50
Registriert: Mi 11. Apr 2007, 04:01

Re: JustBeenPaid Betrug Ponzi SCAM Schneeballsystem

Beitrag von Jojo » Mi 15. Feb 2012, 22:53

Enzam, es irritiert mich schon, wie Du trotzdem Dir nun mehrfach nachgewiesen wurde, dass Du falsch liegst, weiterhin darauf beharrst Recht zu haben. Du bist einfach unbelehrbar. Gesetze ignorierst Du, ja leugnest sogar deren Existenz. Was Du hier abziehst ist vergleichbar mit jemanden, der behauptet 5+5 ist gleich 7 und nachdem man ihm bewiesen hat, das er falsch liegt, weiterhin daran festhält. Auf diese Art und Weise hast Du Dich hier absolut lächerlich gemacht. Wenn man dann noch Deine zahlreichen Blogs und Webseiten betrachtet, die Du zu Themen angelegt hast, von denen Du nichts, aber auch rein gar nichts verstehst, kann man nur den Kopf schütteln. Du eröffnest massenhaft Blogs zum Thema "Geld verdienen", aber Dein Wissen reicht nicht, ein Blog darüber zu füllen, ja nicht einmal für einen halbwegs passablen Blog-Eintrag. Dann erstellst Du ein weiteres Blog zum Thema SEO. Das setzt allen die Krone auf, da es mehr als deutlich ist, das Du nichts über SEO weißt, ja noch nicht einmal begriffen hast, wofür SEO überhaupt steht. Alle Deine Webseiten sind entweder sinnlos oder verstoßen gegen geltendes Recht oder beides. Tue Dir selbst und dem Internet einen Gefallen und suche Dir ein anderes Hobby.

New Member
New Member
Beiträge: 1
Registriert: Mi 22. Feb 2012, 16:25

Re: JustBeenPaid Betrug Ponzi SCAM Schneeballsystem

Beitrag von ly1601 » Mi 22. Feb 2012, 16:45

Hallo Jungs und Mädels

Ich finde ja so Diskusionen immer ganz amüsant aber nun mal ehrlich,
Jbp ist ein hype keine frage aber muss es deswegen gleich SCAM oder Betrug sein nur weil kein Impressum auf der Seite zu finden ist? es gibt auch genug deutsche Firmen die betrügen ob mit impressum oder ohne.

Im laufe der Jahre wurden Handys erfunden die ins Internet können und mit denen man zu hause das Licht einschalten kann, Computer die nicht größer sind als ein Taschenrechner und Ferseher die bald die breite eine Briefmarke haben und mit denen man sogar 3d schauen kann ohne Brille und jetzt mal ganz ehrlich, was macht euch da so sicher das nicht ein Mathematiker einen weg gefunden hat wie so ein System stabil läuft und keiner leer ausgehen muss?

Moderator
Moderator
Beiträge: 153
Registriert: Mo 16. Apr 2007, 09:26

Re: JustBeenPaid Betrug Ponzi SCAM Schneeballsystem

Beitrag von Fr4nk » Do 23. Feb 2012, 01:26

Eben die reine Mathematik macht uns da so sicher. Geld wird nicht dadurch mehr, dass es hin und her geschoben wird. Es müssen immer mehr Leute Geld einzahlen, um einige wenige auszahlen zu können. Abgesehen davon lehrt es uns die Erfahrung. Weil... das ist nicht der erste HYIP. Es gab schon tausende vorher. Das ist nicht übertrieben. Und bei all den tausenden, haben immer ein paar unverbesserliche wie Du gefragt "Warum soll es denn diesmal nicht funktionieren?". Und die Antwort ist immer die gleiche... "Weil es nicht funktionieren kann". Wenn DU 1000% Gewinn im Jahr machst, müssen die irgendwo her kommen. Das bedeutet, rein rechnerisch, dass wenn Du aus 100 Euro nach einem Jahr bei so einem System 1100 Euro gemacht hast, müssen dafür 10 andere ihren Einsatz von ebenfalls 100 Euro verlieren. Nehmen wir aber mal an, die 10 anderen werden auch ausgezahlt, weil das Schneeballsystem noch läuft. Die bekommen also ebenfalls aus 100 Euro nach einem Jahr 1100 Euro raus. das sind dann zusammen mit Dir 11 Leute, die jeweils 1000 Euro Profit gemacht haben. Macht zusammen 11.000 Euro. Also müssen in der Pyramide darunter 110 Leute jeweils 100 Euro einzahlen und verlieren, um das zu finanzieren. Aber der Initiator des Systems will natürlich auch seinen Schnitt machen. Darum hat er ja den Ponzi gestartet. Nehmen wir mal an, dass er selbst genauso viel absahnt wie die wenigen Mitglieder zusammen (eher dürfte es noch mehr sein), wären es schon 220 Personen, die Ihr Geld verlieren MÜSSEN, damit 11 Personen und der Betreiber Gewinn machen. Mann kann auch sagen, am Ende hat für jeden einzelnen Teilnehmer, der Profit gemacht hat, 20 Personen ihr Geld verloren. Nun werden aber außer den "Gewinnen" auch noch Provisionen für's Werben neuer Mitglieder gezahlt. 10% für die erste Ebene und 5% für die zweite Ebene. Das macht dann noch mal zusätzliche Neumitglieder erforderlich, die ihr Geld verlieren. So kannst Du das Rechenbeispiel dann fortsetzen. Irgendwann ist aber mal das Ende erreicht. Rein theoretisch, wenn die gesamte Menschheit am Schneeballsystem teilnimmt. Rein praktisch, wenn nicht mehr genug neue bereit sind das Risiko einzugehen. Und da ja immer mehr Leute neu rein müssen, um die vorhandenen zu bedienen, wird das schnell erreicht.

Kommt mir jetzt nicht mit "Die Zahlen und Zeiträume stimmen nicht, bei JustBeenPaid sind es nur 75 Tage und andere Beträge." Das weiß ich sehr wohl. Das ist zum einen hochgerechnet auf ein Jahr... und zum anderen wäre die tatsächliche Summe noch deutlich höher als im Rechenbeispiel (Bei täglicher Wiederanlage der ausgezahlten Beträge). Auch wenn die Zahlen nicht stimmen sollten... Das System bleibt das gleiche, auch bei höheren oder geringeren Gewinnen. Und Betrug ist es egal ob pro Gewinner 10 Verlierer übrigbleiben oder 20 oder 30 oder 40. Also haltet Euch damit zurück. Ich weiß, dass die Zahlen nicht stimmen. Sie sind beispielgebend für alle Schneeballsysteme.

Fällt Euch Befürwortern nicht auf, dass immer wieder gefragt wird, wie denn das viele Geld erwirtschaftet wird? Warum versucht nicht mal ein einziger darauf eine vernünftige Antwort zu geben? Richtig... weil Ihr es nicht könnt. In Ordnung... Aber dann haltet Euch gefälligst zurück. Denn so seid Ihr es einzig und allein, die sich lächerlich machen und die das ganze für die intelligenteren Amüsant machen.


Und noch eines... Die Mathematik ist einer der wenigen Wissenschaften, wo keine Fragen offen sind. Mathematik ist eindeutig. Da kann keiner erfinden oder entdecken, dass 5+5 100 ergibt. Es bleibt immer 10.

Das Fazit ist, JustBeenPaid ist Betrug. Es handelt sich um einen Ponzi. Man nennt so etwas auch SCAM oder Schneeballsystem. Ihr Befürworter windet Euch doch einzig und allein deshalb so ohne Argumente zu haben, weil Ihr hofft, dass dieses JustBeenPaid-Schneeballsystem möglichst lange überlebt. Euch ist es eben schlicht und ergreifend egal, das für Euren Gewinn jeweils 200 andere ihr Geld verlieren werden. Und deshalb seid Ihr ebenfalls Betrüger.

New Member
New Member
Beiträge: 1
Registriert: So 4. Mär 2012, 15:35

Re: JustBeenPaid Betrug Ponzi SCAM Schneeballsystem

Beitrag von RalfS » So 4. Mär 2012, 15:50

Was halten die Befürworter von jpb wie Enzam & Co davon, mein Konto bei jbp mit 600$ (nicht kleckern, sondern klotzen) zu finanzieren (nat. nur, sofern rechtlich zulässig!!). Die 600$ bekommt ihr sukzessive zurück, sobald ich diese Einnamen dort erzielt habe. Wenn das System zusammenbricht, bekommt ihr nat. nichts von mir. Eurer Meinung nach müsstet ihr doch unproblematisch die Summe investieren können, oder nicht (oder kann man etwa doch Geld verlieren?)? Selbstverständlich dürft ihr mir diesbezüglich auch gern einen Vertrag vorlegen. Einzige Schwachstelle wäre ja ich. Transparent würde ich nat. in Absprache mit einem Anwalt (damit ich nicht gegen Recht verstoße; das würde ich mich selbst etwas kosten lassen), die entsprechenden Einkünfte hier offenlegen, damit jeder Einblick nehmen kann.

Moderator
Moderator
Beiträge: 153
Registriert: Mo 16. Apr 2007, 09:26

Re: JustBeenPaid Betrug Ponzi SCAM Schneeballsystem

Beitrag von Fr4nk » Di 6. Mär 2012, 10:25

Das wird deshalb nicht passieren, weil die Befürworter sehr wohl wissen, woran sie sich da beteiligen und dass das ganze von heute auf morgen zusammenbrechen kann. Die Sache ist die, das diese Pusher von Schneeballsystemen oft nur mit dem Mindesteinsatz dabei sind und von den Werbe-Provisionen leben. Das bedeutet das aller geringste Risiko. Die spamen das gesamte Internet voll, wie toll und sicher ihr HYIP sei, um eben Ref-Provisionen abzusahnen.

Deine Idee ist aber auch deshalb nicht durchführbar, weil die Teilnahme an solchen Schneeballsystemen an sich illegal ist. Da spielt es auch keine Rolle, ob Du selbst Deinen Einsatz finanzierst oder es jemand anders tut. Illegal ist ein solches System, weil dadurch, dass 90% oder mehr der Teilnehmer am Ende ihr Geld verloren haben der Schaden recht hoch ist.

Noch etwas als Ergänzung. Bei Schneeballsystemen muss die Gesamteinlage bzw. die Zahl der Teilnehmer exponentiell wachsen. Wenn jeweils eine Verdoppelung der Teilnehmerzahl pro Ebene nötig wäre, um das System zu finanzieren, sähe das ganze so aus:
1.Ebene: 1 Teilnehmer
2.Ebene: 2 Teilnehmer
3.Ebene: 4 Teilnehmer
4.(8), 5.(16), 6.(32), 7.(64), 8.(128), 9.(256), 10.(512 Teilnehmer), 11.(1024), 12.(2048), 13.(4096), 14.(8192), 15.(16384), 16.(32768), 17.(65536), 18.(131072), 19.(262144), 20.(524288)
Ab der 21. Ebene wäre schon über eine Millionen Neu-Teilnehmer notwendig, um die darüber liegenden Ebenen zu finanzieren. Und das, wenn nur eine Verdoppelung pro Ebene nötig ist. Bei einem Schneeballsystem mit so extrem hoher Rendite wie dem hier vorliegenden, sind beispielsweise 22 Neumitglieder pro Altmitglied notwendig, damit Altmitglieder ausgezahlt werden und der Betreiber des Systems seinen Gewinn macht. Dann sähe das ganze so aus:
1.Ebene: 1 Teilnehmer
2.Ebene: 22 Teilnehmer
3.Ebene: 484 Teilnehmer
4.(10648), 5.(234256), 6.(5153632)
Man sieht, dass schon in der 6. Ebene über 5 Millionen Teilnehmer nötig wären um Auszahlungen und Betreibergewinn zu finanzieren. Einige Faktoren sind hierbei nicht berücksichtigt.

1. Einige Altmitglieder reinvestieren ganz oder teilweise ihre Auszahlungen. Das wirkt sich positiv auf die Lebenserwartung des Schneeballsystems aus und verringert die Zahl der nötigen Neuteilnehmer.

2. Dieses Beispiel geht davon aus, dass jede Ebene nur die jeweils darüber liegende finanziert. tatsächlich muss aber die jeweils unterste Ebene die Auszahlungen aller darüber liegenden Ebenen finanzieren. Das wiederum wirkt sich negativ auf die Lebenserwartung aus und erhöht die Zahl der nötigen Neuteilnehmer.

3. Die Provisionen für das Werben von Neuinvestoren sind noch nicht berücksichtigt (Bei JustBeenPaid 10% in der 1. Ebene und 5% in der 2. Ebene). Auch das wirkt sich negativ auf die Lebenserwartung aus und erhöht die Zahl der nötigen Neuteilnehmer.

Aber eines wird ganz deutlich... Das Schneballsystem muss und wird innerhalb kurzer Zeit kollabieren. Der Betreiber merkt das daran, das weniger Geld eingezahlt wird, als er auszahlen müsste. Darauf hin stoppt er sofort alle Auszahlungen. Der Ponzi ist aber nicht sofort tot. Bis es sich rum gesprochen hat, dass das System am Ende ist, fließen noch weiterer Gelder hinein. Außerdem hält man die Teilnehmer hin, indem fadenscheinige Gründe erfunden werden, warum es zu Verzögerungen bei den Auszahlungen kommt. Die Teilnehmer schweigen zunächst und publizieren nicht den offensichtlichen Betrug. Warum? Ganz einfach. sie wissen, wenn sie das bekannt machen, ist ihre 100%ig weg. Aber wenn noch weiterhin neue Teilnehmer Geld einbringen und es nochmal einen Schub an vielen Neueinzahlungen geben sollte, glauben sie noch auf eine Wiederbelebung und damit auf die Auszahlung ihres Geldes hoffen zu können. Doch langsam schwindet diese Hoffnung (manchmal, besonders bei sehr naiven Zeitgenossen erst nach Monaten oder Jahren).

Die Gewinner:
1. Der Betreiber (Bis zum Zeitpunkt des Zusammenbruchs ist die Geldmenge im System kontinuierlich gestiegen. Alles was jetzt an Geld da ist, ist sein Gewinn)
2. Die wenigen Teilnehmer, welche entweder früh dabei waren und ihren Einsatz plus Gewinn rechtzeitig raus genommen haben oder nur das minimal nötige investiert haben und finanziellen Gewinn hauptsächlich durch das Werben von neuen Teilnehmern und der Provision dafür erzielen. Oder eine Kombination aus beiden.

Die Verlierer:
1. Die Investoren der unterste(n) Ebene(n), die eingezahlt haben und nichts mehr bekamen.
2. Die Teilnehmer, welche alle Auszahlungen immer wieder reinvestiert haben

Wenn wir einmal annehmen, das von den oben genannten 6 Ebenen nur die letzte also die 6. Ebene beiden ihren Einsatz verlieren, haben 5.135.632 Teilnehmer einen Totalverlust hinnehmen müssen. Gewonnen, bzw. zumindest nicht verloren hätten demgegenüber nur 245.411. Das bedeutet, das in diesem Fall, 95% aller Teilnehmer Verlust machten und nur 5% keinen Verlust machten. Allerdings haben wir nur angenommen, das die letzte Ebene Verlust macht. Regelmäßig, machen aber auch Teilnehmer aus höher liegenden Ebenen Verlust. So kann die 5. Ebene ebenfalls komplett betroffen sein. Einige Alt-Teilnehmer reinvestieren nicht nur ihre Gewinne, sondern erhöhen auch noch ständig ihren Einsatz indem sie aus eigener Tasche dazulegen.

Das alles ist natürlich nur beispielgebend. Man kann nicht alle Faktoren eines Schneeballsystems berücksichtigen. Aber grundlegend veranschaulicht das ganze, was bei einem solchen Ponzi wie JustBeenPaid geschieht.

New Member
New Member
Beiträge: 1
Registriert: Mo 23. Apr 2012, 01:39
Wohnort: Spanien

Re: JustBeenPaid Betrug Ponzi SCAM Schneeballsystem

Beitrag von claudio » Mo 23. Apr 2012, 02:02

Eigentlich bedarf es doch gar nicht der langen Diskussion, es genügt bereits den gesunden Menschenverstand einzuschalten:
Wer real 2% täglich erwirtschaften könnte, würde binnen kürzester ganz Europa aus der Finanzkrise bringen. Ein Staat wir Spanien würde ganz einfach 100 Milliarden in JSS investieren und hätte nach 50 Tagen 200 Milliarden heraus und damit die meisten seiner Probleme gemeistert. :lachtot:

Und jeder, der jetzt hier JSS lobt und den Versprechungen glaubt, sollte sich in ärztlicher Behandlung begeben. :irre:

Ich habe mir JSS näher angeschaut, bin auch dort eingestiegen, denn ich kann über nichts mitreden (bzw. in meinen Blog schreiben) wovon ich keine Ahnung habe.
Das Script wie der Seitenaufbau ist außerordentlich primitiv und auf einem Stand wie man Seiten vor 10 Jahren gebastelt hat (Frontpage express / Homepagebaukasten). Die Ähnlichkeiten sind verblüffend zu Moneypay Europe.

Der Inhalt ist verwirrend, unübersichtlich und teilweise konfus. Besonders gut versteckt ist die Auszahlungsfunktion.

Die Zeit wird zeigen, wer Recht hatte, dann wenn JSS sich in die Reihe der grossen Scams einreiht und es werden Nachfolger kommen und sie werden ebenso hochgelobt und kritisiert werden und das Spiel geht weiter. Ich habe mir dazu einen Spruch gemerkt: "Gier frisst Hirn" :???:

New Member
New Member
Beiträge: 1
Registriert: Di 3. Jul 2012, 16:26

Re: JustBeenPaid Betrug Ponzi SCAM Schneeballsystem

Beitrag von Sven » Di 3. Jul 2012, 17:04

JBP funktioniert zur Zeit für mehr als eine Million Menschen auf dieser Welt. Täglich und verlässlich. Wie lange dies so sein wird, kann niemand sagen; auch klar. Hier wurde geschrieben, dass die Seite nicht professionell gestaltet ist und aussieht wie vor 10 Jahren. Na und? Aber sie tut genau das, was sie tun soll: funktionieren. Ich habe im Januar an einem dieser unsäglichen HYIP's teilgenommen: EV Business aus London. Tolle Seite, super gemacht. Mit Video und allem Schnickschnack: mein Geld war aber nach drei Wochen weg! Ergo: Scheiß auf die Schönheit von Seiten (sorry für die Ausdrucksweise)! Die hilft nicht wirklich; sie tut allerdings auch genau das, was sie bewirken soll: Seriosität ausstrahlen und Vertrauen wecken! Und das mag der Deutsche und fällt prompt darauf herein - wie ich!

JustBeenPaid ist ein Spiel. Das Geld kann futsch sein. So steht es auch bei der Anmeldung in den zu akzeptierenden Bedingungen. Spiel, Wette: nennt es wie ihr wollt! Wer regelmäßig Lotto spielt, weiß auch, dass der Einsatz fast immer verschwindet. Und die Deutschen spielen trotzdem Lotto wie verrückt; nur da regt sich niemand auf.

Man braucht eine Erlaubnis nach dem Kreditwesengesetzt oder ähnlichem (Stichwort BAFIN), sofern man für JBP wirbt? Was für ein Bullshit! Wenn ich jemandem rate, Lotto zu spielen und ihm ganz klar erkläre, dass der Einsatz vermutlich verloren wird, muss ich nicht erst nach rechts oder links schauen, die BAFIN anrufen oder sonst etwas tun. Der Angesprochene kann's tun oder lassen; seine Entscheidung. Wie viele Banken und Vesicherungen haben teilweise mit Bauherrenmodellen oder sog. Schrottimmobilien irrsinnige Millionengewinne eingesteckt und dabei im Nachgang Existenzen ruiniert? Es laufen heute noch Porzesse! Banken und Versicherungen sind seriös? Haben tolle Webseiten und man kann ihnen vertrauen? NEIN!

Und so ein Zwerg - im Vergleich - wie JustBeenPaid - zahlt und zahlt und zahlt. Jetzt am vergangenen Wochenende wurde ein Surf- und Advertisingprogramm gestartet. Dadurch fließt dem System wiederum Geld zu. Ein simples und dümmliches Schneeballsystem ist es jedenfalls nicht. Meckern können die Deutschen in Perfektion - nachdenken nicht so gut!

Noch einmal: es ist ein Spiel und die Teilnahme ist nicht vorgeschrieben. Jeder trifft die Entscheidung ganz allein. Der eine macht mit und freut sich jeden Tag - der andere meckert und zetert und läßt es eben bleiben. Es gibt Gewinner und Verlierer auf der Welt. Und es existieren geborene Verlierer: die Dauermeckerer, die Dauernörgler.

Der Kluge lernt von anderen.
Der Mittelmäßige durch Hohn und Spott.
Und der Dumme weiß immer alles besser.

Schönen Tag noch!

Sven

New Member
New Member
Beiträge: 3
Registriert: Do 5. Jul 2012, 01:37

Re: JustBeenPaid Betrug Ponzi SCAM Schneeballsystem

Beitrag von spitz » Do 5. Jul 2012, 01:42

Für mich ist der Fall auch klar. JustBeenPaid = Abzocke
Zuletzt geändert von ThomasM am Mo 8. Okt 2012, 15:44, insgesamt 2-mal geändert.
Grund: Spam und OT

New Member
New Member
Beiträge: 3
Registriert: Do 5. Jul 2012, 13:37

Re: JustBeenPaid Betrug Ponzi SCAM Schneeballsystem

Beitrag von Vans221 » Do 5. Jul 2012, 13:48

So, jetzte muss ich hier auch mein Senf dazu geben :)
Jeder der sagt das JBP Illegal oder scam sei, hat sich noch nie richtig mit JBP auseinander gesetzt!!
JBP funktioniert und sehr viele Deutsche betreiben es schon seit anfang an!!
Ich hab vor paar Monaten angefangen und verdiene jetzte schon über 50$ am Tag!!
Es ist die einfachste Sache der welt, informiert euch mal genauer darüber, wie es funktioniert, mit was es Gewinne macht und wobei wir User helfen!!
JBP hat nicht ohne Grund ein US Patent auf dieses einzigartiges System bekommen!
Aber es scheint zu einfach zu sein, sodass eine menge Leute es nicht glauben was dem Menschenverstand nahekommt.
Aber wer sein Ego mal weglässt und Interesse hat und eine wirklich Genauere und Informative aussage zu JustBeenPaid haben will, der soll mich in Skype Adden
und Ich erklär dann alles schritt für schritt.


Mfg Vans221
Zuletzt geändert von ThomasM am Sa 7. Jul 2012, 04:56, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Skype-Name entfernt

Moderator
Moderator
Beiträge: 713
Registriert: Mi 11. Apr 2007, 04:07

JustBeenPaid JBB ist Betrug

Beitrag von ThomasM » Sa 7. Jul 2012, 05:07

Das Auffordern zur persönlichen Kontaktaufnahme ist hier unerwünscht. Besonders, wenn es dazu dienen soll Refs für dich zu werben. Deshalb habe ich Deinen Skype-Namen mal entfernt. Erkläre uns doch mal hier im Thread, was Du weißt. Für genaueres und Informatives haben wir hier ein sehr offenes Ohr. Wir betteln ja in diesem Thread regelrecht darum, dass uns jemand von den JBP-Fans mal etwas konkretes offenbart. Ganz an erster Stelle steht da nach wie vor die Frage, wo das viele Geld herkommt, welches angeblich zig-tausende verdienen. Kannst Du uns auch nicht glaubhaft erklären? Dann halte Dich bitte aus dem Thread fern, was das schreiben von Beiträgen betrifft. Statt dessen solltest Du lieber mal lesen was in den Beiträgen vor Deinen geschrieben wurde. Dann würdest Du nicht erneut die unsinnige und unwahre Behauptung vom US-Patent aufstellen. Es gibt kein Patent, aus 1 Euro 100 Euro zu machen, indem man das Geld in einen Schrank legt. Es wird sich nicht paaren und eine Zellteilung findet auch nicht statt. Um es nochmal deutlich zu sagen... Das Geld, welches Du verdienst (falls Du überhaupt welches verdienst) kann nur dadurch erwirtschaftet werden, dass immer neue Mitglieder auf diesen Betrug reinfallen und da mitmachen. Oben steht ja alles erklärt. Also LESEN! Dann musst Du keinen Unsinn schreiben wie in dem letzten Beitrag.
Du möchtest Werbung hier im Forum oder bist an einer Zusammenarbeit interessiert? Dann siehe hier:
Im Forum werben | Zusammenarbeit

New Member
New Member
Beiträge: 3
Registriert: Do 5. Jul 2012, 13:37

Re: JustBeenPaid JBB ist Betrug

Beitrag von Vans221 » So 8. Jul 2012, 01:40

Tomate hat geschrieben:Ganz an erster Stelle steht da nach wie vor die Frage, wo das viele Geld herkommt, welches angeblich zig-tausende verdienen. Kannst Du uns auch nicht glaubhaft erklären? Dann halte Dich bitte aus dem Thread fern, was das schreiben von Beiträgen betrifft. Statt dessen solltest Du lieber mal lesen was in den Beiträgen vor Deinen geschrieben wurde.
Die machen ihr Geld zu 50% mit werbung und den rest mit seltenen Rohstoffen wie Licium oder Platin ect. Für den Handel haben die unteranderem viele Verträge, so auch
mit Russland. Nebenbei nehmen die noch für das LVL 1 Upgrade 15$ zusätzlich aller 3 Monate. Und was glaubst du wo das eingezahlte geld für 81 tage hinwandert? auf ein bankkonto, wo die auch ihr Prozente von der Bank bekommen. was glaubst du wenn du das starten würdest mit einer vernünftigen bank aus den USA´n? wo jeder geld auf dein Konto einzahlt und du von millionen % bekommst? mann kann nicht umsonst nur 1000 positionen aller 60 min kaufen und 5000 am tag!! Und es hat ein patent:
http://www.google.com/patents/US6578010
hier ist das System patentiert, nicht der name Justbeenpaid!!

Aber von mir aus, es machen nicht umsonst zehntausende DEUTSCHE dabei mit!!
Wir versuchen euch was zu erklären, was wirklich funktioniert und ihr begreift das einfach nicht!
Ich beginne ab bald ein Videochannel auf Youtube, da wirst du meine weiteren fortschritte woche für woche begutachten können!!!
Zuletzt geändert von ThomasM am Fr 13. Jul 2012, 15:11, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Zitat gekürzt

Antworten

Zurück zu „Schwarze Liste - HYIP“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast