Geldfritz Netzwerk

Angebliche Möglichkeiten zum Geld verdienen, die sich als unseriös oder Betrug gezeigt haben.
New Member
New Member
Beiträge: 9
Registriert: Mi 11. Apr 2007, 23:04

Re: Geldfritz Netzwerk

Beitrag von Mariechen » So 9. Dez 2012, 12:57

Also ich kenne das e-Book nicht und habe mir jetzt auch nicht die Mühe gemacht die ganzen Webseiten wie geldfritz.com und die dazugehörigen, die das e-Book wohl bewerben zu studieren. Ich habe mich nie für dieses e-Book interessiert, weil ich allgemein der Meinung bin, alle Informationen die ein solches kostenpflichtiges e-Book liefert, finden sich auch kostenlos im Internet, wenn man denn in der Lage ist eine Suchmaschine zu bedienen und auch auf Seiten wie geldthemen.de.

Das Thema habe ich trotzdem verfolgt, weil ich es amüsant finde, auf welche Art und Weise hier diskutiert wird. Wie gesagt, ohne voreingenommen zu sein fällt mir doch auf, dass von einer Seite vernünftig diskutiert wird, konkrete Hinweise gegeben werden, das gesagte begründet und/oder untermauert wird, während sich die andere Seite darauf beschränkt, das alles als unwahr zu bezeichnen, ohne aber auch nur ansatzweise auf die Punkte einzugehen. Jeder einzelne Punkt der gegen das Geldfritz Netzwerk vorgebracht wurde bleibt unbeantwortet, man geht überhaupt nicht darauf ein, man ignoriert diese Punkte einfach. Satt dessen lese ich nur immer wieder Bekräftigungen, alles gegen Geldfritz Vorgebrachte sei unwahr, Beleidigungen gegen die Mitglieder des Forums, gegen das Forum selbst und gegen die Betreiber des Forums.

Ohne das e-Book, den Geldfritz und die Struktur des Netzwerks rund um dieses e-Books zu kennen, muss ich auf Grund dieser Diskussion hier, bei der von Seiten der Kritiker sachlich und überzeugend, mit Argumenten untermauert, die Ansicht vertreten wird es handelt sich um ein Schneeballsystem, während die Seite der Befürworter kaum etwas bis gar nicht entgegenzusetzen hat, eingestehen, dass überzeugt bin, dass die Vorwürfe zutreffen.

Beispielgebend für die Situation ist der letzte Beitrag von Simon, der erneut ohne auf die Aussagen der Vorredner einzugehen beleidigend wird und wild um sich beißt. Das lässt Hilflosigkeit erkennen, welche eben aus dem Mangel an Argumenten herrührt. Wenn man der Wahrheit nichts entgegenzusetzen hat, wird man oft unsachlich und ausfallend. Da kann man hier sehr schön beobachten.
Simon hat geschrieben:in diesen Forum kann man nicht vernünftig diskutieren
Du lieber Simon kannst hier nicht vernünftig diskutieren. Das hast Du sehr anschaulich unter Beweis gestellt.

Member
Member
Beiträge: 66
Registriert: Mo 18. Jul 2011, 09:38
Kontaktdaten:

Re: Geldfritz Netzwerk

Beitrag von IvanFedr » So 9. Dez 2012, 13:48

Übrigens, was den SPAM angeht; ist dieser mir in den letzten Wochen und Monaten auch schon mehrfach aufgefallen. Das schießen Webseiten wie die oben genannten, die eigens zum Bewerben und Weiterverkaufen des Geldfritz Ebooks erstellt wurden wie Pilze aus dem Boden. Das allein ist schon ein Indiz für ein Schneeballsystem. Kein Beweis, aber ein sicheres Indiz. Denn das eine Domain registriert wird und eine Webseite eingerichtet, eigens um ein einziges Produkt zu bewerben ist normalerweise im seriösen Affiliate-Marketing nicht üblich. Auch ist es nicht im Sinne der Nutzbarkeit des Internet, Webseiten zu erstellen, die einzig und allein dem Zwecke der Werbung dienen. Außer das diese Flut an Webseiten des Geldfritz-Netzwerks dem Leser rät, "Kauft dieses tolle Ebook", gibt es keine brauchbaren Informationen.

Ich habe das Ebook ebenfalls nicht gelesen. Aber was Käufer des Werkes berichten, sagt mir, dass die Informationen darin für normales Affiliate-Marketing unbrauchbar oder aber zumindest ungeeignet sind. Auch wenn gesagt wird, die Methoden lassen sich auf alle Formen des Affiliate-Marketing anwenden, so meine ich, das die Methoden eher auf den Vertrieb des Geldfritz Ebook zugeschnitten sind. Die These, sogenannte Miniseiten einzig zum Bewerben eines Produkts zu erstellen halte ich falsch. Nur für die Gründer von Schneeballsystemen ist sie sehr gut geeignet, da sich durch die vielen Jünger schnell ein großes Netzwerk bildet, welches das Produkt bewirbt, so dass dem Gründer des Schneeballsystems schnell viel Geld ins System gespült wird. Auf der Strecke bleiben die meisten der Teilnehmer, die versuchen das Ebook zu verkaufen. Das wird aber immer schwerer, da der Markt sehr schnell gesättigt ist. Auch ein absolut typisches Zeichen für ein Schneeballsystem.

Wer seriös mit Webseiten Geld verdienen möchte und das nachhaltig, sollte eben nicht auf solche Miniseiten für die massiv gespammt werden muss setzen, sondern solche Webseiten erstellen, die mit nützlichen Informationen interessiert Leser anziehen und auch eine gute Position in Suchmaschinen erreichen. Seriöse Webmaster setzen auf Nachhaltigkeit.

Ich halte das Geldfritz-Ebook nicht nur für das Alibi-Produkt eines Schneeballsystems, sondern ich halte es auch für fachlich unbrauchbar, nicht oder kaum geeignet nützliche Informationen zu vermitteln. Bestenfalls lernt man daraus, wie man zum Nutzen des Geldfritzen viel Zeit und unter Umständen auch Geld in ein nicht nachhaltiges, wahrscheinlich sogar strafbares Projekt investiert. Dazu erwähne ich nochmals den § 16 UWG, den ich hier für äußerst zutreffend hallte, das das Ebook nur der Verschleierung des Schneeballsystems zu dienen scheint.

Und nein, liebe Jünger des Geldfritzen, ich werde das Ebook nicht kaufen. Ich habe von bekannten und aus dem Internet ein ausreichend aussagekräftiges Bild vom Inhalt und Zweck des Ebooks.

New Member
New Member
Beiträge: 5
Registriert: Sa 22. Dez 2012, 13:58

Re: Geldfritz Netzwerk

Beitrag von jfk7122 » Sa 22. Dez 2012, 15:12

Hallo Zusammen,
nachdem ich den Artikel gelesen habe, habe ich etwas recherchiert. Ich bin in dem Falle für nicht illegal, warum zeige ich auf. Es gibt einige Marketingkonzepte wie MLM, Empfehlungsmarketing die dem Schneeballsystem dem Anschein nach manchmal ähneln. Diese sind aber absolut keine Schneeballsysteme, was aber auf den ersten Blick nicht einfach zu sehen ist. Man muss hier jeden Fall differenziert betrachten. Zu den Ebooks die zum Thema Geld verdienen angeboten werden sei es das Geldfritz Komplettpaket, der Reiche Sack usw. muss man sagen es sind keine Schneeballsysteme. Aus diesen Gründen:

1. Es wird keine Beitrittsgebühr zu einem Club/Community/Verein fällig, in dem es nur darum geht wieder eine Beitrittsgebühr von anderen zu verlangen ohne einen Mehrwert(Produkt) für das Geld zu erhalten. -> kein Schneeballsystem

2. Das Produkt(in diesem Fall Ebooks) wird dem Kunden nicht teurer angeboten wie dem Empfehler. Das heißt Kunde und Empfehler bezahlen das Gleiche. Im Schneeballsystem bezahlt Person 1 z.B. 10€, Person 2(von 1 geworben) 11€, Person 3 (von 2 geworben) 12€ usw.. Den Letzten beißen die Hunde bei diesem System, da der Preis zum Schluss zu hoch wird und keiner mehr den verlangten Preis bezahlt. -> kein Schneeballsystem

3. Die oben genannten Produkte werden nicht zu einem Wucherpreis angeboten. Der Preis entspricht dem üblichen Marktwert, wenn man sich Ebooks anschaut mit gleichem Inhalt kosten diese also etwa genauso viel. Richtige Bücher mit dem gleichen Thema Affiliate Marketing sind meist im selben Preissegment angesiedelt oder manche auch darüber, siehe großer online Buchshop. Sprich normaler Preis für die Bücher. -> kein Schneeballsystem

4. Die Ebooks werden nicht hauptsächlich verkauft um durch Weiterempfehlung der selben Ebooks Geld zu verdienen sondern diese werden verkauft um über das Empfehlungsmarketing zu informieren bzw. aufzuzeigen wie man mit dieser Art von Marketing Geld verdienen kann. Das heißt das die Bücher nicht damit angepriesen werden: Kaufe das Ebook und verkaufe es anderen und verdiene dabei, sondern: Kaufe das Ebook und lerne Empfehlungsmarketing mit allen möglichen Produkten richtig durchzuführen. Vor dem Kauf wird also nicht festgelegt, dass man nach dem Kauf dieses Ebook wieder verkaufen muss. Man muss es außerdem auch nicht, das kann man zwar aber im Sinne des normalen Empfehlungsmarketings und es ist kein Muss. Genauso gut kann man mit den Infos der Ebooks andere Homepages gestalten. Laut Geldfritz Homepage liegen einige Verkaufsseiten zum Bewerben des Produktes bei, diese werden sicher auch als Beispiele für Anwendungen genannt aber benutzen muss diese keiner.
-> kein Schneeballsystem

5. Aus Punkt 4 folgt, dass das Produkt auch für Personen nützlich ist, die das Ebook nicht weiterempfehlen wollen. Sprich es gibt auch Personen die das Produkt kaufen, mit den Infos arbeiten oder sich nur informieren und es nicht weiterempfehlen. Das Produkt wird also hauptsächlich wegen des Informationsinhaltes gekauft und nicht um es dann wieder weiterzuempfehlen. D.h. der Geldwert des einzelnen Produktes besteht nicht aus der Hoffnung das Produkt wieder veräußern zu können und somit Gewinn einzufahren, sondern der Geldwert, der gezahlt wird, sind die Informationen/Tipps/Anleitung. -> kein Schneeballsystem

6. Die Produkte sind keine Produkte mit schwachsinnigem/dubiosem Inhalt oder keinem Inhalt/keine Information. Nach meinen Informationen haben die Bücher auch nicht nur einen Umfang von 10/20 Seiten. In diesem Falle müsste man nämlich eventuell von Abzocke sprechen. Aufgrund der Werbung für das Produkt, lässt sich auch nicht gleich auf Abzocke schließen.
-> kein Schneeballsystem

7. Wenn man das Buch dann empfiehlt, ist laut Recherche die Provisionshöhe für Vermittler auch nicht ungewöhnlich hoch, sondern normal. -> kein Schneeballsystem

8. Die Geld zurück Garantie ermöglicht es jedem sein Geld zurück zu verlangen, wenn man nicht mit dem Produkt zufrieden ist. Das schließt Betrug/nicht Gefallen aus, natürlich nur wenn das Geld auch tatsächlich zurückgezahlt wird. Bei seriösen Anbietern ist das sicher der Fall. -> sieht seriös aus, kein Schneeballsystem

9. Die Empfehlerhomepages solcher Ebook Anbieter ähneln sich? Beispiel: Man kauft sich ein Buch mit dem Thema Werbetexte. Sicher werden darin auch Texte genannt, die man zum Werben so übernimmt wie sie einem vorgeschlagen werden, also 1 zu 1. Dies muss man nicht, kann man aber. Man könnte natürlich auch ähnliche selbst entwickeln. Gleich aussehende Banner von großen Online-Shops sieht man auch zu 100te oder 1000de auf anderen Homepages. -> aus diesem Verhalten lässt sich kein unseriöses Verhalten ableiten, kein Schneeballsystem

Zu dem Thema „die Infos der Bücher gibt es alle kostenlos im Netz und deshalb sind sie Betrug“: Das kann sein, das es die Infos gibt, weiß ich aber nicht. Es gibt aber auch kostenlose Infos im Netz über z.B. Vogelarten, trotzdem werden Bücher über Vogelarten angeboten und Leute kaufen Bücher über Vogelarten. Deshalb stellen Bücher über Vogelarten nicht gleich Betrug dar, höchstens bei Wucherpreisen, bewussten Fehlinformationen usw. . Wenn man interessiert an einem Thema ist und mehr wissen möchte oder Erfahrungen anderer lesen möchte, kann man sich auch ein Buch kaufen, wieso nicht. Natürlich gibt es wie überall auch unseriöse Produkte und Anbieter. Vor Abzockerprodukten sollte man auch warnen und diese natürlich nicht kaufen. Leider ist es nicht immer einfach vor dem Kauf festzulegen welcher Anbieter oder welches Produkt seriös ist.
Was ich aber komisch finde, das hier von legal und illegal gesprochen wird aber auf Datenschutz, der hier in Deutschland sehr straff geregelt ist, nicht eingegangen wird. Ich bin mir sicher, dass es im Gegensatz zu Ebooks(ich spreche ausschließlich von den seriösen)die angeboten werden, nicht legal ist, komplette Adressen anderer Personen im Internet zu veröffentlichen.
Am Ende muss man sagen, egal welches Buch/Produkt man kauft, gehe man von seriösen Anbietern aus, sollte man selbst entscheiden was man käuflich erwirbt und was nicht. Weil das Buch/Produkt oder die Werbung zu diesem einem selbst nicht gefällt oder seltsam wirkt, heißt nicht sofort, dass es illegal oder unseriös ist. Unseriös würde es werden, wenn man z.B. in diesem oben genannten Fall, die beschriebene Geld zurück Garantie seitens des Anbieters nicht einhält, es viel zu teuer verkauft werden würde oder es keinen Inhalt liefert für den man eigentlich bezahlt hat.

Ich glaube also nicht, dass diese Ebooks illegal sind.

Ciao und ein frohes Fest

PS: Grammatik- und Rechtschreibfehler dürfen behalten werden

Member
Member
Beiträge: 96
Registriert: Sa 23. Jul 2011, 08:25

Re: Geldfritz Netzwerk

Beitrag von iceman01 » So 23. Dez 2012, 03:54

Wer bist Du denn bitte schön, dass Du hier den Experten und Gutachter mimst? Was qualifiziert Dich denn? Ich finde es nämlich sehr bemerkenswert, wenn jemand sich neu in einem Forum anmeldet, dann schreibt er habe zufällig das Thema gelesen und sich daraufhin verpflichtet gefühlt doch mal zu recherchieren um dann ein Gutachten zu erstellen.

Dieser Umstand ist sehr bemerkenswert, da er doch so absolut untypisch ist. Sehr unwahrscheinlich sogar, wie ich meine. Meist versuchen auf diese Art nur eher minderbemittelte Betroffene vorzutäuschen, das hier ein unabhängiger Schlaumeier, der nichts mit der Sache zu tun hat sein objektives Urteil abgibt.

Eines kann ich Dir vorab schon mal mitteilen. Das ist vollkommen schief gegangen. Das ganze ist so durchsichtig, dass selbst meine kleine Hauskatze es durchschauen würde, wenn Ihr Blick zufällig den Monitor streifen würde. Lerne daraus für die Zukunft, bevor Du Dich das nächste Mal lächerlich machst.

Wenn Du schon so fleißig recherchiert hast, wie Du ja selbst sagst, hättest Du Dich zuerst mal informieren sollen was ein Schneeballsytem ist und wie es definiert wird. Das geht aus Hunderten Beiträgen hier im Forum und aus aus dem ebenfalls zig mal zitierten (auch in diesem Thema) entsprechenden § hervor, so dass ich es an dieser Stelle mal unterlasse Dir erneut haarklein zu erklären. Ihr Schneeballplayer ignoriert das ja ohnehin und geht mit keiner Silbe darauf ein. Stattdessen nur immer wieder der gleiche Versuch durch gehaltloses Gelaber alles schönzureden und die vorhandenen Argumente in diesem Gelaber untergehen zu lassen.

Deine Punkte 1 bis 3 kannst Du vergessen, weil die von Dir genannten fehlenden Merkmale keine Merkmale eines Schneeballsystems sind.

Der Punkt 4 wurde schon wiederlegt, bevor Du ihn verfasst hast. Weiter oben hier in diesem Beitrag. Ich muss schon sagen, sehr gut recherchierst Du nicht. Kurz: Sehr wohl ist es so, dass die Leser des Ebooks sich hauptsächlich in Zwei Gruppen aufteilen. Eine ist die, die nach der Lektüre gar nichts machen. Oder wie Du es sagst "sich nur informieren".
Das sind die Leute, die keine Luste haben sich an einem Schneeballsystem zu beteiligen und die sonst keinen Nutzen aus dem Buch ziehen können.
Die andere Gruppe besteht aus denen, die infolge der Lektüre dieses Machwerkes entweder ausschließlich oder aber in erster Linie das Ebook ihrerseits verscherbeln wollen. Das es so ist wird durch die vielen vielen Verkaufseiten unterstrichen, welche einzig und allein zur Vermarktung dieses Ebooks ausgelegt sind. Der Großteil dieser Seitenbetreiber macht nichts anderes im Internet, als dieses Ebook zu verkaufen. Das habe ich nämlich mal recherchiert. Das ist also ein sehr starkes und schwerwiegendes Indiz, für ein Schneeballsystem.

Was den Punkt 5 angeht, sagte ich ja gerade... Das einige sich weigern sich an einem Schneeballsystem zu beteiligen möchtest Du gern als Beweis hernehmen, dass es kein Schneeballsystem ist. Das ist aber absurd. Denke mal darüber nach.

Zu Punkt 6: Das liegt aber sehr stark im Auge des Betrachters. Aber allem Anschein nach kann der Informationsgehalt nicht sehr groß sein, wenn das Ergebnis der Lektüre ist, das ein teil wiederum das Ebook verkauft und der andere Teil gar nichts damit anfangen kann.

Die in Punkt 7 angesprochene Höhe der Provision beträgt enorme 37%! Der Kaufpreis beträgt 27 Euro und die Provision 10 Euro. Das hältst Du nicht für hoch? Dann hast Du absolut keinen Plan. Sieh Dich mal bei Affilinet oder Zanox um damit Du einen Eindruck davon bekommst welche Provisionen im seriösen Affiliate-Marketing so normal sind. Du hältst fast 40% Provision für normal, das 10-fache des üblichen. Und dann bringst Du das auch noch als Argument hier? :irre:

Die in Punkt 8 genannte Geld-zurück-Garantie ist nicht viel wert und erst mal eine Behauptung, die großspurig verkündet wird. Allerdings gibt es zur eindeutigen Regelung keine AGB auf der Webseite, wie sie in Deutschland übrigens verpflichtend wären. Aber auch eine Geld zurück Garantie wäre noch lange kein Beweis dafür, dass es kein Schneeballsystem ist. Denn erfahrungsgemäß fordern nur wenige der Kunden, die mit dem Ebook nichts anfangen können ihr Geld zurück. Noch weniger setzen Ihre Ansprüche auch durch, wenn es ihnen schwer gemacht wird.

Zu Punkt 9: Es wurde gesagt, dass Abzockerseiten meist nach dem gleichen Konzept arbeiten, den gleichen Stil haben und sich sehr ähneln. Ich persönlich erkenne daran sofort, dass es sich um eine "Möchte-mein-Geld-haben-Seite" handelt, die mir nichts sinnvolles bieten kann.

Was die persönlichen Daten angeht, haben die Webseitenbetreiber diese selbst öffentlich gemacht. Diese wurden hier nur im Zusammenhang mit der betreffenden Webseite, die selbst öffentlich auffindbar und zugänglich ist unter Angabe der Quelle genannt.
jfk7122 hat geschrieben:Ich glaube also nicht, dass diese Ebooks illegal sind.
Was auch immer Du glaubst oder zu glauben behauptest ist wohl kaum relevant, da Du weder begriffen hast, was ein Schneeballsystem ist, noch wie man mit den Argumenten anderer umgeht, wenn man schon diskutieren möchte. Das erkennt man daran, das Deine Begründungen so ähnliche klingen wie: "niemand wird verprügelt -> also kein Schneeballsystem."

Immer schön den Bach flach halten, auch wenn ich vermute, bzw sogar meine Hand dafür ins Feuer legen würde, dass Du ein Schneeball im großen System bist.

New Member
New Member
Beiträge: 5
Registriert: Sa 22. Dez 2012, 13:58

Re: Geldfritz Netzwerk

Beitrag von jfk7122 » So 23. Dez 2012, 12:52

Um auf den Beitrag von iceman01 zurück zu kommen:

Ich würde sagen, somit ist Deine Hand verbrannt und um mal auf Dein Beschuldigungsniveau herunter zu kommen, unterschätz Deine Katze nicht. Auch was untypisch ist, ist manchmal war.
Übrigends diskutierst Du nicht, sondern schreist förmlich. Das wirkt genauso wie sehr aggressive Werbung, nicht sehr schön. Zumal stellst Du zu 2/3 Deines Textes Vermutungen auf, das sind über 60%.
Wenn wir gerade bei % sind, die oben genannten Provisionen sind für digitale Produkte normal bzw. sogar wenig. Dafür kann ich nichts aber das ist faktisch so, kann jeder nachlesen. Ja ich habe die Provision als Argument gebracht, nicht als grünen Smiley sondern weil ich mich informiert habe. Ich weiß auch das beim Verkauf von physischen Produkten weniger Provision gezahlt wird. Nicht Äpfel mit Birnen vergleichen.
Vermutungen oder Empfindungen aufzustellen ist Ok aber besser ist es bei den Fakten zu bleiben und das wollte ich mit meinem Beitrag. Ich habe mit meinem Beitrag niemanden beschimpft, Vermutungen über jemanden aufgestellt, noch habe ich Werbung betrieben oder sonst irgendetwas. Das kann jeder nachlesen, sich sein eigenes Bild machen und entscheiden was konstruktive Diskussion ist. Jetzt hoffentlich zurück zur Sache und weg von Vermutungen und Beschuldigungen.

Member
Member
Beiträge: 53
Registriert: Mi 20. Jul 2011, 20:03

Re: Geldfritz Netzwerk

Beitrag von Salkmoork » So 23. Dez 2012, 16:25

Wie wäre es, wenn Du mal auf das gesagte eingehst und Stellung nimmst? Ich nehme Dir den unabhängigen Sachverständigen, den Du hier gern abgeben wolltest auch nicht ab. Keiner tut das. Weil es absolut unglaubwürdig ist, dass jemand sich zu einem Thema engagiert, das er angeblich nicht kennt, zu dem er deshalb recherchiert, um einen ellenlangen Text zu verfassen, der, auch wenn er nichts zur Entlastung des Schneeballsystems beiträgt, sicher einiges an Zeit gekostet hat. Das alles von jemanden, der überhaupt nichts mit dem System zu tun hat? Auch wenn es eine Vermutung ist, aber das kauft Dir keiner ab.

Außerdem erkennt man sehr deutlich, dass Du eben nicht der Sachverständige bist für den Du Dich ausgibst. Deine Aussagen sind entweder unwahr sind oder nicht relevant für die Einstufung eines Systems als Schneeballsystem.

Das ausgerechnet Du nun von den Andersmeinenden behauptest, sie legen nur Vermutungen dar, ist schon etwas befremdlich für mich. Alles was Icemann sagte ist wahr, stimmig und nachprüfbar. Allerdings gehst Du nicht darauf ein, was nur zeigt, das Dir die Mittel dazu fehlen.

New Member
New Member
Beiträge: 5
Registriert: Sa 22. Dez 2012, 13:58

Re: Geldfritz Netzwerk

Beitrag von jfk7122 » So 23. Dez 2012, 18:15

Ich habe zu einigen Dingen oben schon Stellung genommen, wie kommt man also jetzt darauf das irgendwelche Mittel fehlen. Ich bin auch kein Sachverständiger und mir muss man auch nichts abkaufen. Genausogut könnte ich behaupten Du machst negative Stimmung gegen Produkte um Dein eigenes besser zu verkaufen, weil man ja ohne wirtschaftlichen Hintergedanken hier nichts ins Forum schreibt/anscheinend schreiben darf.
Viele Punkte die ich oben genannt habe sind sehr wohl relevant für die Einstufung für ein Schneeballsystem, bzw. ob eines vorliegt oder nicht. Dies muss nicht Deiner Meinung entsprechen, entspricht aber Meiner nach der Recherche und eventuell einiger Meinungen anderer Mitleser. Bei meiner Recherche habe ich eben diese Punkte zu dem Thema entdeckt und für wichtig gehalten. Ich glaube auch nicht, dass es manche ähnlichen Ebooks die schon mehrere Jahre auf dem Markt sind noch gäbe bzw. noch frei verkäuflich wären, wenn sie illegal wären. Ich will hier niemanden bekehren, meine Meinung aufzwingen oder andere Meinungen im Keim ersticken, wie es manch anderer hier vielleicht will. Du kannst meine Fakten gerne als unwahr bezeichnen. Wenn man aber nur einmal "provision digitale produkte" (ohne Striche) in einer Suchmaschine eingibt, wird man feststellen das die Provisionshöhe normal ist in diesem Bereich. Das kann jeder innerhalb von 5 Sekunden nachvollziehen und dann selbst entscheiden ob unwahr oder nicht und sich dann über so manch geschriebenes Gedanken machen. Außerdem kann man sich in Informationsportalen, Online-Lexikas über Schneeballsysteme genau informieren und nachschauen ob einige meiner Punkte dazu aufgeführt sind. Ich glaube also wie gesagt nicht, dass das Geschäftsmodell das hier diskutiert wird verboten ist. Es sieht für mich bisher allen Anschein nach nicht danach aus. Trotzdem gibt es sicher auch schwarze Schafe in diesem Business.

New Member
New Member
Beiträge: 10
Registriert: Sa 21. Jul 2012, 20:07

Re: Geldfritz Netzwerk

Beitrag von shupgo » So 23. Dez 2012, 18:31

Ich habe das geldfritz-ebook gelesen. Es sieht daher sehr wohl nach einem Schneeballsystem aus. Ganz eindeutig sogar. Wer etwas anderes behauptet kann meiner Meinung nach nur beschränkt sein oder ist selbst jemand der davon profitiert. Es legt ganz eindeutig nahe das ebook wieder weiterzuverkaufen und so weiter. Wirklich etwas lernen konnte ich daraus nicht. Da ich aber das ebook nicht weiter verkaufen möchte, ist es für mich nutzlos.

Ich habe schon drei emails geschrieben, wegen der Geld-Zurück-Garantie, bisher ohne Antwort. Das Geld kann ich wohl abschreiben. Es sei denn ich klage. Wobei der betreiber ja in Österreich sitzt. Aber wer weiß ob die Daten im Impressum überhaupt stimmen.

@jfk7122: Du behauptest, du hast das ebook nicht gelesen, aber legst dich so sehr dafür ins Zeug? Wer soll dir denn bitteschön abkaufen, das du nichts damit zu tun hast. Ich glaube, du bist entweder dieser geldfritz selbst oder einer seiner lehrlinge.

Member
Member
Beiträge: 96
Registriert: Sa 23. Jul 2011, 08:25

Re: Geldfritz Netzwerk

Beitrag von iceman01 » So 23. Dez 2012, 18:46

Du bist hier nun schon die zweite Person, die selbst Kunde vom Geldfritz ist und bestätigt, dass das Ebook darauf ausgelegt ist selbst durch die Käufer weiterverkauft zu werden. Das wird von den Herrschaften aber einfach ignoriert, da sie gegen diesen eindeutigen Beweis auch nichts vorbringen könnten. Statt dessen versuchen sie das durch seitenlanges gehaltloses Gesülze in der Masse an Text untergehen zu lassen.

Ich bin nicht gegen freie Meinungsäußerung, im Gegenteil. Aber die Moderatoren sollten sich mal überlegen, Leuten wie jfk7122 hier das Wort zu entziehen. Denn es kommt absolut nichts sinnvolles. Das sind eh alles Fake Accounts von am Beschiss beteiligten Personen.

New Member
New Member
Beiträge: 3
Registriert: Sa 1. Mai 2010, 21:56

Re: Geldfritz Netzwerk

Beitrag von Lena » So 23. Dez 2012, 19:02

iceman01 hat geschrieben:Das sind eh alles Fake Accounts von am Beschiss beteiligten Personen.
:lachtot:

und die glauben, wenn sie hier erklären, noch nie etwas von dem Geldfritz-System gehört zu haben und das Ebook gar nicht zu kennen und nur mal so, weil sie zufällig diesen Thread gelesen haben, sich daraufhin veranlasst fühlten zu "recherchieren", würden sie hier als besonders objektiv erscheinen. :lachtot:

Der Versuch von jfk*** war so durchschaubar, das mir schon nach den ersten 2 Zeilen alles klar war. :D

Das ist Comedy vom Feinsten. :D Warum die Leute sperren? Die reden sich doch hier selbst um Kopf und Kragen und schaden ihrem System mehr, als es irgend eine Warnung oder Aufklärung könnte. Auch wenn sie das genaue gegenteil bezwecken.

New Member
New Member
Beiträge: 5
Registriert: Sa 22. Dez 2012, 13:58

Re: Geldfritz Netzwerk

Beitrag von jfk7122 » So 23. Dez 2012, 19:09

Mit den Vermutungen, Beileidigungen wird mir das allmählich zu bunt, ich bin kein Geldfritz oder sonst jemand. Eigenrecherche und danach Auflistung wäre die bessere Wahl und die bessere Investition in Zeit, eigenrecherche würde ich auch den Mitlesern empfehlen.
Dennoch muss ich sagen, dass das nicht einhalten der Geld zurück Garantie eine unseriöse Geschichte ist, wenn sie stimmt. Leider bin ich, nachdem man Neulinge hier so behandelt, in gleichster Weise skeptisch. Das Geld würde ich auch nicht abschreiben, in keinster Weise, sondern es steht Dir zu wenn du innerhalb der 30 Tage bist und nicht zufrieden bist.
Freie Meinungsäußerung sieht nach diesem letzten Post allerdings anders aus. Beleidigungen nur weil man nicht der gleichen Meinung ist und Meinungsverbot, darüber sollte man sich sehr viele Gedanken machen. Leider geht es in vielen Foren so zu und ist teilweise wirklich unverschämt, unnötig und sinnlos.

Member
Member
Beiträge: 96
Registriert: Sa 23. Jul 2011, 08:25

Re: Geldfritz Netzwerk

Beitrag von iceman01 » So 23. Dez 2012, 19:29

Wer hat Dich denn bisher an der freien Meinungsäußerung gehindert? Leider niemand. "Leider" sage ich deshalb, weil eben nichts gescheites dabei raus kommt. Beleidigend bist hier in aller erster Linie Du. Und zwar die Intelligenz der Leser. Meinungsfreiheit bedeutet für Dich, das Deine Meinung hier als die Richtige bezeichnet wird und die anderen als falsch.

Du propagierst Eigenrecherche? Welche Recherche könnte besser sein als das Machwerk zu kaufen und zu studieren? Haben wir hier in zwei Fällen. Willst Du nur nicht drauf eingehen. Das Du selbst die persönliche Erfahrung von zwei Käufern der Ebooks, die bestätigen, dass das Ebook den Weiterverkauf desselben anregt einfach ignorierst, zeigt ganz erneut ganz eindeutig, dass Du eben nicht der unabhängige, neutrale Betrachter bist, der Du vorgabst zu sein. Jedes Wort von Dir zeigt und beweist das.

Wenn ich Dir einen Rat geben darf. Lass es gut sein. Du hast hier Deiner Sache weit mehr geschadet, als es irgend jemand hätte tun können, der sagt, das Geldfritz Abzocke ist. ;) Und es wird nicht besser werden. Das Ding kannst Du nicht mehr rum reißen, egal wie sehr Du Dich nun windest und uns alle als böse bezeichnest.

Moderator
Moderator
Beiträge: 726
Registriert: Mi 11. Apr 2007, 04:07

Re: Geldfritz Netzwerk

Beitrag von ThomasM » So 23. Dez 2012, 19:53

Ich habe mir das hier nun eine Weile mit angesehen.

@jfk7122: Entweder hast Du etwas konkretes zur Sache zu sagen oder aber Du verhältst Dich ruhig. Die Art und Weise, wie Du Dich hier ohne Argumente zu haben für die Sache "Geldfritz" einsetzt ist nur dazu angetan Unruhe zu stiften und unfreundliche Kommentare zu provozieren. Das ist nicht im Interesse des Foren-Friedens. Die Aussagen von zwei Beteiligten am Geldfritz-Netzwerk, wovon einer erst gar nicht eingestiegen und der andere ausgestiegen ist, wiegen schwer. Dem ist bisher nichts entgegenzusetzen.

@all: Ich bitte allgemein um etwas Zurückhaltung, auch wenn ich verstehe, das manch einem auch mal die Hutschnur reißen kann, wenn man so manche Beiträge liest und aufgrund von Ignoranz einiger beteiligter schier verzweifeln könnte.

Edit: Ich habe soeben eine Meldung zu einem Beitrag bearbeitet, welche das Recht auf freie Meinungsäußerung betrifft. Da dieses Recht des öfteren mal Erwähnung findet, hier zur Klarstellung die Meldung, ohne den Namen des Meldenden und den gemeldeten Beitrag zu nennen:
Benutzer droht mit Meinungsäußerungsverbot. In Deutschland wird die Meinungsäußerung durch Art. 5 Abs. 1 Satz 1 1. Hs. Grundgesetz gewährleistet und da es sich um dieses Forum um ein deutsches Forum handelt, sollte das Recht ebenso gewährleistet sein. "Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten"
1. Ich sehe weder in dem gemeldeten Beitrag noch irgendwo anders eine solche Drohung. Außerdem: Verbote können hier nur die Betreiber, Administratoren und die Moderatoren aussprechen.
2. Sicher hat jeder das recht auf freie Meinungsäußerung. Aber nicht hier im Forum oder sonst irgendwo auf fremden Webseiten. Hier gilt das Hausrecht der Betreiber. Um es deutlich zu sagen: Es existiert kein Recht darauf, hier seine Meinung frei zu äußern. Der Betreiber der Seite kann entscheiden, welche Inhalte er zulässt und welche nicht. Das wäre ja auch noch schöner. Wenn jemand sein Recht auf freie Meinungsäußerung wahrnehmen möchte, kann er das natürlich tun... auf seiner eigenen Webseite.

Du möchtest Werbung hier im Forum oder bist an einer Zusammenarbeit interessiert? Dann siehe hier:
Im Forum werben | Zusammenarbeit

New Member
New Member
Beiträge: 5
Registriert: Sa 22. Dez 2012, 13:58

Re: Geldfritz Netzwerk

Beitrag von jfk7122 » So 23. Dez 2012, 20:09

Sind wir denn im Kindergarten. Ich muss nichts herumreisen und ich habe meiner Person durch meine Posts sicher nicht geschadet, ganz im Gegenteil. Ich lasse mich auch nicht dazu hinreisen durch Provokationen von deiner Seite irgendetwas Ähnliches von mir zu geben. Wahrscheinlich hast du dir mit manchen Aussagen selbst geschadet. Deine Diskussionsart, wie du sie hier pflegst, ist sehr fragwürdig. Ich sehe auch nicht meine Meinung als die einzig Richtige an aber was ich weiß ist, dass meine Art der Diskussionsführung bei weitem effektiver, seriöser und gehaltvoller ist als deine. Der Leser kann sich sein eigenes Bild davon machen. Die Diskussion ist für mich hiermit beendet, da wahrscheinlich sowieso keine konstruktiven Erläuterungen oder Aufzählungen folgen und ich nur daran interessiert war. Wahrscheinlich werden wieder Kindergartenparolen, Beschuldigungen oder Ähnliches gepostet, gerade weil ich hier raus bin ;) Das hilft aber nicht dem Thema, der Aufklärung oder den Mitlesern.

Member
Member
Beiträge: 96
Registriert: Sa 23. Jul 2011, 08:25

Re: Geldfritz Netzwerk

Beitrag von iceman01 » So 23. Dez 2012, 20:21

Zum vermeintlichen Recht auf freie Meinungsäußerung:

Lol... So wie das Recht auf freie Meinungsäußerung von demjenigen verstanden wird, hätte er das Recht bei jedem TV-Sender oder jeder Zeitung die Veröffentlichung seiner Meinung einzufordern. :roll: Das gäbe aber ein feines Durcheinander, wenn 80 Mio Deutsche Ihre Meinung auf ARD verkünden wollten. :lachtot:
Also wirklich... mache leute... :irre:

Ich kann mir schon vorstellen, von wem dieser absurde Vorwurf kam. Passt ja nur zu einem. :lachtot:


Zum letzten Beitrag von jfk7122:

Ohne Worte. Außer zu:
jfk7122 hat geschrieben:Die Diskussion ist für mich hiermit beendet...
Diese Entscheidung begrüße ich sehr und meine, das sind die klügsten Worte von Dir bisher in diesem Forum. :up:


Antworten

Zurück zu „Schwarze Liste - Sonstige Verdienstmöglichkeiten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast