Sonstige Möglichkeiten zum Geld verdienen.
Antworten

#1

Beitrag Mi 19.10.2016, 21:50

Nach oben

New Member
Registriert: 19. Okt 2016
Beiträge: 2
Was haltet ihr von wee Cashback? Wie der Name schon sagt, ein Cashback-Programm, dass vorhat sich international zu etablieren. Die Webseite dazu ist wee.com.

Habe einiges an Werbung für wee Cashback gesehen und bin neugierig, was ihr meint.

Tags:
  • Zitat
  • Loge dich ein um diesen Beitrag zu liken

#2

Beitrag Di 25.10.2016, 14:31

Nach oben

New Member
Registriert: 19. Jul 2011
Beiträge: 15
Im August gabs den Wee Business Day in München. wee wurde dabei hochgelobt. klingt auch alles erstmal nicht übel. Schließlich spart jeder gern Geld beim Einkauf oder erhält im Rahmen von Cashbackprogrammen einen Teil des ausgegebenen Gelds zurück. Bei dem Event wurden auch Pakete mit Wee Cards und Aktien mit Gewinnpoolbeteiligung angeboten. Es wurde angekündigt, dass im Oktober richtig durchgestartet wird, das die wee-Werbespots dann überall im Fernsehen laufen würden. Auch der Börsengang wurde angekündigt. Das gesamte Event war nur darauf ausgerichtet den Paketverkauf anzukurbeln.

Wie sieht nun die Realität aus?

- Wir haben Ende Oktober. Bis jetzt lief noch kein einziger wee Spot im Fernsehen.
- der angekündigte Börsengang? Fehlanzeige. Ich glaube auch nicht, dass es dazu kommt.

Für mich sieht es so aus, als wolle wee nur Geld einsammeln. Meine persönliche Meinung: Finger weg von wee Cashback.
  • Zitat
  • Loge dich ein um diesen Beitrag zu liken

#3

Beitrag Sa 7.01.2017, 19:22

Nach oben

New Member
Registriert: 7. Okt 2013
Beiträge: 9
Ich denke auch, weeCONOMY ist ein Windei. Zu viele ähnliche Systeme haben in der Vergangenheit in Aussicht gestellt, sich als Cashback-Programm zu etablieren. Sind fast alle verschwunden. Nun ist ja Cashback auch keine innovative neue Erfindung. Seit Jahren tummeln sich etliche Anbieter, wovon sich einige wenige etabliert haben und groß geworden sind. Da einen Fuß rein zubekommen dürfte nicht so einfach sein.

Ich kann mir gut vorstellen, dass man das auch bei wee ganz genau weiß. Aber um Geld einzusammeln, muss man halt auch irgend ein, zumindest für Laien, halbwegs plausibel erscheinendes Unternehmenskonzept bieten.
  • Zitat
  • Loge dich ein um diesen Beitrag zu liken

#4

Beitrag So 29.01.2017, 21:52

Nach oben

New Member
Registriert: 19. Jul 2011
Beiträge: 15
Jep, so sehe ich das auch.

  • Zitat
  • Loge dich ein um diesen Beitrag zu liken

#5

Beitrag Mo 30.01.2017, 05:56

Nach oben

New Member
Registriert: 29. Jan 2017
Beiträge: 8
angeblich sollen mittlerweile ja auch tv spots gelaufen sein. kann das jemand bestätigen, also wurden die auch wirklich gezeigt?
  • Zitat
  • Loge dich ein um diesen Beitrag zu liken

#6

Beitrag Mo 30.01.2017, 18:52

Nach oben

New Member
Registriert: 3. Nov 2012
Beiträge: 13
Wohnort: Klosterneuburg
Also ich habe noch keine TV-Werbung von dem Verein gesehen. Glaube auch nicht, dass die auf diese Art auf sich aufmerksam machen wollen.
  • Zitat
  • Loge dich ein um diesen Beitrag zu liken

#7

Beitrag Mi 1.02.2017, 18:22

Nach oben

New Member
Registriert: 29. Jan 2017
Beiträge: 8
Angeblich soll ja das wee Cashback Programm an die Börse gehen und ich habe gehört, die Vertriebspartner haben mit den Paketen ein Anrecht auf Aktien erworben.

unter dem Video hat jemand eine Kommentar gepostet, wahrscheinlich bei so einem Vertriebs-Event aufgenommen, wo die WKN-Nummer CH0309050059 zu sehen ist, um die es wahrscheinlich geht:

Bild
  • Zitat
  • Loge dich ein um diesen Beitrag zu liken

#8

Beitrag Mi 1.02.2017, 18:37

Nach oben

New Member
Registriert: 29. Jan 2017
Beiträge: 8
auf youtube ist übrigends der wee werbespot, der angeblich im tv gelaufen sein soll

und dann ist da noch ein erklärvideo von wee selbst, wie toll das wee cashback programm doch funktionieren soll
Zuletzt geändert von peterson85 am Mi 1.02.2017, 18:42, insgesamt 1-mal geändert.
  • Zitat
  • Loge dich ein um diesen Beitrag zu liken

#9

Beitrag Mi 1.02.2017, 18:41

Nach oben

New Member
Registriert: 29. Jan 2017
Beiträge: 8
wow, ich sehe gerade die haben es sogar in den FOCUS geschafft:

https://www.focus.de/finanzen/clever-ei ... 93761.html
  • Zitat
  • Loge dich ein um diesen Beitrag zu liken

#10

Beitrag Mi 1.02.2017, 18:49

Nach oben

New Member
Registriert: 29. Jan 2017
Beiträge: 8
hier noch ein Video von einem Herrn Martin Neumair, der die tollen Verdienstmöglichkeiten bei wee cashback erklärt: "langfristiger monatlicher Ertrag: bis zu 16.000€" Ist das nicht toll? :lachtot:
https://www.youtube.com/watch?v=ZEA41Nrk6FM
  • Zitat
  • Loge dich ein um diesen Beitrag zu liken

#11

Beitrag Mi 1.02.2017, 18:55

Nach oben

New Member
Registriert: 29. Jan 2017
Beiträge: 8
gibt es eigentlich überhaupt irgendjemand, der bisher schon was von wee ausgezahlt bekommen hat?
  • Zitat
  • Loge dich ein um diesen Beitrag zu liken

#12

Beitrag Sa 4.02.2017, 11:42

Nach oben

Old Member
Registriert: 23. Jul 2011
Beiträge: 310
x 74
peterson85 hat geschrieben:wow, ich sehe gerade die haben es sogar in den FOCUS geschafft
Wenn du genau hinsiehst, erkennst du, dass es sich bei dem Artikel im FOCUS nicht etwa um einen von Journalisten recherchierten, objektiven und unabhängigen Beitrag, sondern um eine von wee gebuchte Werbe-Anzeige handelt. Die wollen sicher den Anschein erwecken, Focus würde über sie positiv berichten. Ist aber nicht so.

wee Werbeartikel auf FOCUS.de ist gekaufte Werbung

Man beachte den Hinweis darauf, dass es sich um einen s.g. "PARTNERINHALT" handelt (siehe Screenshot), wobei das Word "Partner" in diesem Zusammenhang als "Werbepartner" zu verstehen ist, es sich also bei diesem Inhalt um einen Werbeartikel eines zahlenden Kunden handelt.

Demzufolge ist dieser Artikel auch nicht als Zeichen für die Seriosität von wee zu sehen.
  • Zitat
  • Loge dich ein um diesen Beitrag zu liken

#13

Beitrag So 5.02.2017, 00:29

Nach oben

Old Member
Registriert: 11. Apr 2007
Beiträge: 455
x 190
Koller hat geschrieben:Demzufolge ist dieser Artikel auch nicht als Zeichen für die Seriosität von wee zu sehen.
Und ebenso wenig als Zeichen für die Seriosität des FOCUS :/
  • Zitat
  • Loge dich ein um diesen Beitrag zu liken

#14

Beitrag So 5.02.2017, 00:55

Nach oben

Member
Registriert: 23. Jul 2011
Beiträge: 55
x 23
peterson85 hat geschrieben:Angeblich soll ja das wee Cashback Programm an die Börse gehen und ich habe gehört, die Vertriebspartner haben mit den Paketen ein Anrecht auf Aktien erworben.
Also zunächst mal ist zusagen, dass es in der Schweiz ein Klacks ist, eine AG zu gründen. Das kann jede beliebige Wald- und Wiesenbude ohne Schwierigkeiten erledigen. Das heißt aber noch lange nicht, dass diese AG dann auch an der Börse zugelassen ist. Noch sehr lange nicht.
peterson85 hat geschrieben:unter dem Video hat jemand eine Kommentar gepostet, wahrscheinlich bei so einem Vertriebs-Event aufgenommen, wo die WKN-Nummer CH0309050059 zu sehen ist, um die es wahrscheinlich geht
Wie man dem von dir weitergegebenen Bild entnehmen kann, handelt es sich bei CH0309050059 um die Bambu AG.

Cengiz Ehliz, der ja Founder der weeCONOMY Group sein soll und auch die Domain wee.com registriert hat, spricht in dem Video auf Facebook davon, dass wee ein börsennotiertes Unternehmen gekauft hat und damit selbst an der Börse notiert sei. Ob es sich bei dem gekauften Unternehmen um die Bambu AG handelt, kann ich noch nicht sagen.

Ob wee funktionieren wird? Ich kann es nicht mit Sicherheit sagen. Aber ich persönlich habe da allergrößte Zweifel. Warum? Nun, in aller erster Linie weil ich noch nicht einen einzigen, der von mir besuchten, Einzelhändler gesehen habe, der wee-Cashback anbietet. Auch kenne ich nicht einen Online-Händler mit wee Cashback. Und ehrlich gesagt, kann ich mir auch nicht vorstellen, dass sich das jemals ändert. Deshalb wäre mir das Risiko, dass hier nur Geld eingesammelt wird und sich dann das Unternehmen auflöst und im Nirwana verschwindet viel zu hoch.

  • Zitat
  • Loge dich ein um diesen Beitrag zu liken

#15

Beitrag So 12.03.2017, 16:45

Nach oben

Verwarnt
Registriert: 12. Mär 2017
Beiträge: 4
Ganz ehrlich im gegensatz zu *entfernt ist wee Cashback ein Witz :(

Bei dem Partnerprogramm von *entfernt sind bis zu 150.000,00€ Mtl drin!


HIER : *Mod-Edit: Link zu einem Werbevideo entfernt
  • Zitat
  • Loge dich ein um diesen Beitrag zu liken

#16

Beitrag So 12.03.2017, 18:18

Nach oben

Moderator
Registriert: 4. Jun 2014
Beiträge: 84
x 4
Wenn du es nicht unterlässt, hier für fragwürdige Dienste und Webseiten zu werben bzw überhaupt zu werben, sperre ich dich.
  • Zitat
  • Loge dich ein um diesen Beitrag zu liken

#17

Beitrag Di 11.04.2017, 20:55

Nach oben

New Member
Registriert: 11. Apr 2017
Beiträge: 1
Hallo,

wollte mal nachfragen ob mittlerweile jemand entweder das Wee Cashback System nutzt und Geld beim einkaufen spart oder ob schon jemand als Partner Geld verdient hat?

Auf Facebook wird ja viel Werbung gemacht, dass man in zahlreichen Shops einen Cashback bekommt. Kann das jemand bestätigen(also ob das mit dem Cashback funktioniert).?

Desweiteren soll laut Facebook Wee einen Boxkampf (wee SES Boxing) gesponsert haben, war da zufällig jemand und hat das gesehen?

VG,
janokawe
  • Zitat
  • Loge dich ein um diesen Beitrag zu liken

#18

Beitrag Mi 12.04.2017, 00:00

Nach oben

Senior Member
Registriert: 4. Sep 2012
Beiträge: 112
x 3
Die Anzahl der Shops, die das Wee Cashback System anbieten, ist wohl sehr überschaubar. Die Shops in denen ich einkaufe bieten allesamt das Wee Cashback System nicht an. Von daher ist es für mich schon mal vollkommen nutzlos.

Von dem gesponserten Boxkampf weiß ich nichts. Selbst wenn es ein solches Sponsoring gegeben haben sollte... wem würde das nutzen?
  • Zitat
  • Loge dich ein um diesen Beitrag zu liken

#19

Beitrag Mo 24.04.2017, 23:35

Nach oben

New Member
Registriert: 24. Apr 2017
Beiträge: 3
hallo zusammen, bin neu hier. hab mich mit wee mal beschäftigt. habt ihr samstag abend mdr und boxen geschaut?
  • Zitat
  • Loge dich ein um diesen Beitrag zu liken

#20

Beitrag Di 25.04.2017, 01:00

Nach oben

Old Member
Registriert: 23. Jul 2011
Beiträge: 310
x 74
Erwartest du nun, dass die 10.000 hier angemeldeten User alle ein "ja" oder "nein" posten? Hat deine Frage irgend eine Bedeutung, die du uns noch vorenthältst?
  • Zitat
  • Loge dich ein um diesen Beitrag zu liken

#21

Beitrag Di 25.04.2017, 09:50

Nach oben

New Member
Registriert: 24. Apr 2017
Beiträge: 3
das ist ja ein warmer empfang hier ;o)

es ging drum das wee dort hauptsponsor war und somit dort sowie auch im fernsehen nicht zu übersehen war. ich finde die idee hinter wee ehrlich gesagt revolutionär. wer sonst bietet dem einzelnhandel ein system um am markt weiterhin gegen die großen bestehen zu können. ich glaub es weis jeder aus eigener erfahrung das die innenstädte dank google, amazon und anderen größen immer mehr aussterben
  • Zitat
  • Loge dich ein um diesen Beitrag zu liken

#22

Beitrag Di 25.04.2017, 14:56

Nach oben

Senior Member
Registriert: 18. Jul 2011
Beiträge: 134
x 55
Statt gleich damit rauszurücken, worauf du hinaus willst, stellst du erst mal eine Suggestivfrage, wahrscheinlich innerlich schon frohlockend, in dem Glauben hier nun eine riesige Bombe zu zünden, die alle vom Hocker reißen und großes jubilieren für wee auslösen wird.

Und was sagt das Sponsoring bitte über die Seriosität der Sponsoren aus? Richtig, rein gar nichts. Sponsoring ist in erster Linie Werbung für das eigene Projekt des Sponsors. Auch unseriöse Betreiber sind selbstverständlich daran interessiert, durch Werbung aufzufallen Kunden anzuziehen.

Verstehe mich nicht falsch, ich möchte an dieser Stelle gar nicht darauf aus, dass wee unseriös ist. Aber ich finde es erstaunlich, dass hier in einem Thread, in dem die Seriosität und das Konzept von wee angezweifelt werden, jemand, der sich eigens zur Beteiligung am Thema "wee seriös oder nicht" angemeldet hat, den Kritikern und Zweiflern nichts anzubieten hat außer, das wee einen Boxkampf gesponsort hat. Das ist aber sehr schwach.

Ich nehme an, dass du entweder von wee selbst kommst oder aber einer der wee bewerbenden Networker bist. Kritik ist dir nicht willkommen und du suchst verzweifelt nach Mitteln, diese Kritik zu entkräften. Mangels Argumenten, versuchst du es mit: "Aber wee hat doch einen Boxkampf gesponsort", was suggerieren soll, dass wee deshalb ein seriöses Unternehmen sein müsse.

Wir sind hier solche Versuche seitens der Betreiber und Werber fragwürdiger Systeme gewohnt. Aber ich für meinen Teil erwarte Fakten, die die Seriosität belegen oder zumindest nahelegen. Folgendes sind keine Fakten, die die Seriosität belegen:
  • Das Unternehmen hat eine schöne Webseite
  • Das Logo des Unternehmens sieht professionell aus
  • Das Unternehmen hat vor im TV Werbung laufen zu lassen
  • Das Unternehmen hat einen Werbe-Artikel (bezahlte Anzeige mit dem Erscheinungsbild eines Artikels) in einem deutschen Magazin veröffentlicht
  • Das Unternehmen hat vor an die Börse zu gehen

Es gibt nach wie vor kaum Shops und Händler, die mit wee zusammenarbeiten. Bei denen, die auf der Seite wee.com genannt werden, handelt es sich zum aller größten Teil um Reiseportale und Hotelbuchungsseiten. Ansonsten sehe ich da noch Saturn, mit 1% Cashback. wow...
  • Zitat
  • Loge dich ein um diesen Beitrag zu liken

#23

Beitrag Di 25.04.2017, 15:22

Nach oben

Senior Member
Registriert: 18. Jul 2011
Beiträge: 137
x 56
wee Cashback nutzlos

Ich persönlich kaufe regelmäßig bei Kaufland, Real, beim Bäcker um die Ecke, beim Fleischer um die Ecke, beim Spätverkauf in der Nähe ein. Die haben allesamt noch nie was von wee gehört, wenn man danach fragt. Auch mein liebster Computer-Laden, die von mir besuchten Elektronikmärkte, mein Friseur, meine KFZ-Werkstatt, mein Schuhgeschäft, C&A, Kaufhof, Edeka,Takko, H&M, Aldi, Netto rot, Netto schwarz, Penny, Rossmann, DM Drogeriemärkte, die mir bekannten Apotheken, Reichelt Elektronik, Conrad Elektronik kurz alle Händler wo ich regelmäßig oder gelegentlich einkaufe, bieten kein wee cashback an. Was soll ich bitte mit wee cashback?

Für die Mehrheit der Menschen dürfte es genau so aussehen oder zumindest ähnlich. Selbst wenn der eine oder andere einen Shop entdeckt, bei dem er regelmäßig oder gelegentlich einkauft, wird er deshalb wohl kaum bei einem Cahsbacksystem anmelden. Zumal es etablierte Cashbacksysteme wie Payback-Card gibt. Übrigens bieten viele Händler eigene Cashback-Systeme mit Karte an.

Werbung statt Partnersuche

Das es kaum an wee angeschlossene Shops gibt und der Nutzen als Cashback-System dadurch in Frage gestellt ist, wiegt schon schwer. Das es aber wee offensichtlich für wichtiger hält, wee-Mitglieder zu generieren und deshalb massiv wirbt, statt erst einmal Partner zu gewinnen und durch Partnergewinning überhaupt mal den Grundstein für ein real existierendes Cashback-System zu legen, ist für mich ein deutliches Zeichen dafür, dass es bei wee tatsächlich nicht um den Aufbau eines Cashbacksystems geht, sondern um den Strukturaufbau.

Strukturaufbau steht scheinbar im Vordergrund

Was von Systeme zu halten ist, die einzig oder Vordergründig den Strukturaufbau verfolgen, weiß jeder. Nun kann sich jeder entscheiden, ob er bei wee einsteigen will oder nicht.
  • Zitat
  • Loge dich ein um diesen Beitrag zu liken

#24

Beitrag Di 25.04.2017, 16:06

Nach oben

Moderator
Registriert: 11. Apr 2007
Beiträge: 759
x 49
Ich selbst habe mich noch nicht tiefgründig mit wee Cashback beschäftigt. Aber nach meinem bisherigen Verständnis, handelt es sich ja bei wee nicht um ein Network, das Zwangsabnahmen, Mitgliedsbeiträge oder ähnliches voraussetzt. Wenn durch die Mitglieder, egal ob Kunden oder Partner aber generell keine Zahlungen zu leisten sind, denke ich nicht, dass es vordergründig um Strukturaufbau gehen kann. Selbstverständlich möchte man wachsen und deshalb sowohl Mitglieder als auch Partner werben, aber scheinbar sollen doch hier Einnahmen nicht aus dem Strukturaufbau generiert werden.

Ich möchte alle Beteiligten bitten gerecht zu bleiben. Ob wee für den Einzelnen einen Nutzen bietet, muss dieser für sich selbst entscheiden. Natürlich ist es wenig attraktiv, wenn man kaum Shops mit Wee-Anbindung findet. Aber möglicherweise gibt es ja hier noch ein Wachstum. Wenn nicht, wird wee möglicherweise auch scheitern. Wenn aber so wie ich es momentan annehme, niemand Geld einzahlen muss um teilnehmen zu können oder um selbst werben zu dürfen, sehe ich diesbezüglich keine Anhaltspunkte dafür, das wee unlautere Absichten verfolgt oder gar unseriös ist.

Interessant wären tatsächlich Antworten auf die Frage, ob denn schon jemand Auszahlungen erhaltenen hat.

Sollte ich etwas falsch verstanden haben, bitte ich um Erläuterung und Richtigstellung.
Du möchtest Werbung hier im Forum oder bist an einer Zusammenarbeit interessiert? Dann siehe hier:
Im Forum werben | Zusammenarbeit
  • Zitat
  • Loge dich ein um diesen Beitrag zu liken

#25

Beitrag Mi 26.04.2017, 10:45

Nach oben

New Member
Registriert: 24. Apr 2017
Beiträge: 3
hallo nochmal,

also zuerst möchte ich bemerken das es schon sehr straffffff ist wie man hier gleich, ich sage mal belegt oder angegriffen wird nur weil man mal in die runde fragt da ich zufällig auf dieses forum gestoßen bin. und nein, weder bin ich direkt von wee noch habe ich das unternehmen oder dieses konzept aufgebaut oder erfunden. ich kann aber sagen ich habe mich die letzter zeit mehr damit beschäftigt und habe dies von allen seiten betrachtet.

zu denen die hier sagen - pah alle meine geschäfte und großen ketten in denen ich einkaufen gehe sind ohnehin nicht dabei, für mich ist das sinnlos, denen sei gesagt das wee nicht für die großen giganten geschaffen wurde sondern für den kleinen stationären einzelhandel um am markt als einkaufsgemeinschaft weiterhin durch digitalisierung bestehen zu können.

den anderen, die sagen sie haben keine werbung gesehen, kann ich nur sagen es sind gut 28tausend spots mit den dalmatinern gelaufen. hatte ich sogar des öfteren selbst im tv gesehen- kommt scheinbar drauf an wie oft und welche kanäle man schaut.

und dann noch, was glaub ihr wann ihr von paypal erfahren habt? als diese am start und im aufbau waren oder als die alles fertig hatten und sich der händler teuer bei denen einkaufen muss und auch nicht wenig an provision abgibt? wem bringt paypal etwas mit seinen punkten? da gab es bei gallileo mal ne klasse reportage drüber.

wee ist komplett neu, viel umfassender wie man vorerst sieht und vor allem keine kopie von etwas, deshalb haben die es auch noch schwer mit dem durchbruch.

ich habe vor dort mit einzusteigen, lasse mich aber auch gern noch beraten oder informieren wenn es doch so schlecht sein sollte, ich habe jedenfalls nichts gefunden was aktuell sooo sehrrr schlimm an dem system ist.
  • Zitat
  • Loge dich ein um diesen Beitrag zu liken

#26

Beitrag Mi 26.04.2017, 14:40

Nach oben

Member
Registriert: 18. Jul 2011
Beiträge: 74
x 6
Kontaktdaten:
prototyp001 hat geschrieben:
Mi 26.04.2017, 10:45
zu denen die hier sagen - pah alle meine geschäfte und großen ketten in denen ich einkaufen gehe sind ohnehin nicht dabei, für mich ist das sinnlos, denen sei gesagt das wee nicht für die großen giganten geschaffen wurde sondern für den kleinen stationären einzelhandel um am markt als einkaufsgemeinschaft weiterhin durch digitalisierung bestehen zu können.
Und ich hätte schwören können, kolibri hat folgende kleinen Einzelhändler aufgezählt: Bäcker um die Ecke, Fleischer um die Ecke, Spätverkauf in der Nähe, liebster Computer-Laden, Friseur, KFZ-Werkstatt, Schuhgeschäft und angegeben, dass die allesamt noch nie was von wee gehört haben. Nun kommst du daher um direkt darauf zu antworten, wee wäre ja nicht auf die großen Ketten aus, sondern auf die kleinen Einzelhändler. Und um noch einen drauf zusetzen, nicht etwa aus eigenem Profiinteresse, sondern um diese am leben zu erhalten. :roll:

Kolibri hat 7 kleine Einzelhändler angegeben, und erklärt, dass die wee cahsback nicht anbiete, ja noch nicht einmal kennen. Ich selbst kenne nicht einen einzigen kleinen Laden, der Wee Cashback anbietet, keinen, null, nada. Ist das angekommen bei dir oder möchtest du das weiterhin ignorieren?

So und dann erklärst du, dass wee nicht für die großen Giganten da wäre. Und auf der wee Webseite prangt ganz groß und breit Lidl und Saturn. Glaubst du uns hier verscheißern zu können?

Du tust so, als könne wee den Einzelhandel retten. Das ist eine Farce. Und nur mal angenommen, auch wenn es fern jeder Realität ist, alle kleinen Einzelhändler würden wee cashback anbieten... Nimmst du oder irgend jemand an, ein Kunde würde nicht zu Kaufland gehen, und stattdessen seinen Wochenendeinkauf lieber bei Lebensmittelgeschäft, Bäckerei, Fleischerei, Gemüseladen, Getränkeladen, Drogerie, also 6 Geschäften erledigen, die zudem alle weit verstreut sind, so dass der Einkauf statt 35 Minuten dann 185 Minuten dauert, wo der Einkauf zudem im Durchschnitt um 30%- 40 % teurer ist, nur weil er bei den Einzelhändlern 1- 3 % Cashback bekommt?

Aber darum muss man sich ja keine Gedanken machen, weil offensichtlich kein Einzelhändler, wie übrigens auch kaum ein großer "Gigant", daran interessiert ist, wee Cashback anzubieten. Denn der Vorteil, den Händler darin sehen, scheint ihnen doch zu wage oder zu imaginär zu sein.

Abgesehen davon bietet eine zusätzliche Schnittstelle ja auch neue Sicherheitsrisiken. Wie groß die nun sind, möchte ich gar nicht vorhersagen, aber wir wissen, kein System ist unangreifbar und keines ist sicher. Und wenn ein Händler ein mögliches Sicherheitsrisiko und ungewissen und bestenfalls minimalen Umsatzsteigerungen sieht, wird er wohl kein Interesse haben.
prototyp001 hat geschrieben:
Mi 26.04.2017, 10:45
den anderen, die sagen sie haben keine Werbung gesehen, kann ich nur sagen es sind gut 28tausend spots mit den dalmatinern gelaufen. hatte ich sogar des öfteren selbst im tv gesehen- kommt scheinbar drauf an wie oft und welche kanäle man schaut.
Und schon wieder wird auf der Werbung rumgeritten. Ich selbst habe auch keine gesehen. Und wenn... was ändert das? Ist neuerdings das Schalten von TV-Spots ein Beleg für a) Seriosität und b) ein tragfähiges, funktionierendes Unternehmenskonzept?

Mir stellt sich vielmehr die Frage, wo wee das viele Geld hernimmt, um international TV-Spots zu bezahlen und großzügig Boxkämpfe zu sponsoren. Da könnte man ja direkt auf den Gedanken kommen, dass dazu nicht ausgezahlte Kundenguthaben verwendet würden. Das allerdings wäre dann ein richtig dickes Ding.

Ich bin gespannt, wie es weiter geht, aber eine Zukunft sehe ich persönlich nicht für wee.
  • Zitat
  • Loge dich ein um diesen Beitrag zu liken

#27

Beitrag Do 11.05.2017, 16:45

Nach oben

New Member
Registriert: 11. Mai 2017
Beiträge: 3
Ich möchte gerne ein paar ganz sachliche und fachliche Fakten zu wee sagen, denn es gibt hier viel Spekulationen und Vermutungen, die teilweise in die Richtung "fake news" driften.

wee ist zwar vom Begriff ein Cashback-System, aber nicht vergleichbar mit anderen. Es funktioniert international, aktuell in 24 Ländern und ist in Deutschland noch am Anfang. Es soll den stationären Handel (also Bäcker, Metzger etc.) vor Ort eine bessere Kundenbindung und Werbemöglichkeiten geben. Der große Unterschied ist, dass man auch online in den Shops auf der Internet-Plattform wee.com cashback sammeln, diesen aber zum Bezahlen nur im stationären Handel verwenden kann.Somit profitiert der Händler vor Ort, auch wenn seine Kunden woanders online einkaufen.
Das System funktioniert technisch einwandfrei. Die Technologie kommt von Ingenious Technologies AG aus Berlin, die auch die IT von z.B. Zalando oder Payback liefern.
Derzeit bindet man Händler an, die zukünftig als Akzeptanzstelle dienen. Diese Händler geben ihren Kunden sogenannte wee-Cards oder QR-Codes aus, damit der Kunde diesen Händlern zugeordnet ist. Der Händler erhält dann eine Umsatzbeteiligung aus allen Einkäufen, die sein Kunde mit seiner wee-Card tätigt. Wenn im Herbst der öffentliche Börsengang stattfindet (man hat eine AG gekauft, die wird gerade in wee.com umgewandelt, da wee ein Fintech-Unternehmen mit Zahlungsverkehr ist, dauert das einfach seine Zeit), dann wird wee auch mit einer großen Medienkampagne auf den Markt gehen. Es gab übrigens schon eine Testfernsehwerbung mit dem Dalmatiner-Spot im Dezember 2016 und Januar 2017. Ich habe den Spot z.B. 3 x während des Fussballspiels am 21.12. FCB-Leipzig auf Sky gesehen oder meine Frau auf RTL bei Bauer sucht Frau etc. Es gibt eine lange Liste aller in diesem Zeitraum gezeigten Spots.
Es ist ein tolles Konzept für die kleinen Händler. Die großen Ketten haben mit Payback oder Deutschlandcard ganz andere Möglichkeiten. wee hat aber das Potential, dass man zukünftig nicht mehr mit 4 oder 5 Bonuskarten in der Tasche durch die Welt laufen muss.
Es wird immer Leute geben, die das Konzept toll finden und welche, denen es nichts bringt. So ist das Leben, so ist die Wirtschaft. Man sollte aber immer so fair sein und Dinge ganz objektiv und sachlich zu betrachten. Wenn es keine Akzeptanz gäbe, dann hätten sich nicht schon über 10 Mio. Kunden auf dieser Welt für wee als Bonussystem entschieden.
  • Zitat
  • Loge dich ein um diesen Beitrag zu liken

#28

Beitrag Do 11.05.2017, 17:06

Nach oben

New Member
Registriert: 11. Mai 2017
Beiträge: 3
Strukturaufbau oder cashback-System?
in vorherigen Beiträgen kam oft die Frage auf, wo liegt der Schwerpunkt, im Vertriebsaufbau oder in der Gewinnung von Händlern?
Genau das ist das große Unterscheidungsmerkmal von wee. Payback kann z.B. nur die großen Ketten anbinden. Da hat man ein Gespräch auf Vorstandsebene und dann sagt die XYZ AG okay wir machen es und die 1000 Filialen sind auf einen Schlag dabei. Bei wee ist das anders. Ich kann nicht telefonisch oder online z.B. 100 unterschiedliche Händler in einer Stadt gewinnen. Dafür braucht es Menschen, die das Konzept dem Händler vorstellen und installieren.
Deshalb hat wee am Anfang den Vertrieb aufgebaut, der an den Händlerumsätzen mitverdienen kann und somit hat man Personal vor Ort, die den Händler gewinnen und betreuen. wee wird auch zur weite4ren Expansion immer Handelsvertreter suchen, die wiederum Händler kennen, die an wee interessiert sind.
Diese "Vertriebsstruktur" werden die anderen Cashback-Systeme nie haben oder bieten können. Darin ist auch das Potential von wee begründet, es arbeitet von Mensch zu Mensch und nicht nur Online.
  • Zitat
  • Loge dich ein um diesen Beitrag zu liken

#29

Beitrag Do 11.05.2017, 22:16

Nach oben

Senior Member
Registriert: 4. Sep 2012
Beiträge: 112
x 3
Mittelstand hat geschrieben:
Do 11.05.2017, 17:06
Deshalb hat wee am Anfang den Vertrieb aufgebaut, der an den Händlerumsätzen mitverdienen kann und somit hat man Personal vor Ort, die den Händler gewinnen und betreuen.
Nur funktioniert das scheinbar mit dem Händler gewinnen nicht so recht. Und wie ist man dan an Lidl und Saturn gekommen? Ist doch Quatsch, was du uns hier erzählst.
Mittelstand hat geschrieben:
Do 11.05.2017, 17:06
Diese "Vertriebsstruktur" werden die anderen Cashback-Systeme nie haben oder bieten können.
...und vor allem nicht haben wollen! Wiel sie ja offensichtlich für dieses Geschäftsfeld nicht funktioniert.
Mittelstand hat geschrieben:
Do 11.05.2017, 17:06
Darin ist auch das Potential von wee begründet, es arbeitet von Mensch zu Mensch und nicht nur Online.
Sehe ich vollkommen anders. Jeder Händler, auch ein kleiner, der mit Cahsback Kunden gewinnen möchte, kann und wird sich selbst an Chashbacksysteme wie Payback oder andere wenden. Händler, die das nicht möchten, werden sich eher auch nicht von Ladenbesuchern für wee begeistern lassen.
  • Zitat
  • Loge dich ein um diesen Beitrag zu liken

#30

Beitrag Sa 13.05.2017, 16:39

Nach oben

New Member
Registriert: 11. Mai 2017
Beiträge: 3
Du zweifelst am Händleraufbau? Nehmen wir einmal Payback. Die haben 1990 auch bei "NULL" angefangen und haben heute 28 Mio. registrierte Kunden von denen rund 18 Mio. die Payback-Karte nutzen. Also Payback ist auch nicht mit einem Schlag und 28 Mio. Kunden auf den Markt gekommen, oder? Genauso ist es mit wee, der systematische Händleraufbau in Deutschland hat erst vor gut einem Monat offiziell begonnen. Vorher mussten erst gewisse unternehmerische Voraussetzungen getroffen werden. In anderen Ländern, wo es keine anderen Kunden-Bonussysteme gibt ist man schon viel weiter. So gibt es in Slowenien fast 500.000 wee-Karten bei 2,2 Mio. Einwohnern.

Oder bist Du mit einem Doktortitel in Quantenphysik geboren worden???

An Lidl, Saturn etc. ist man im Onlinebereich ganz einfach gekommen. Die Großen erkennen das Potential von wee, dass man damit im Online-Geschäft zusätzliche Kunden gewinnen kann. Was ist daran Quatsch? Laut Duden ist das die Bezeichnung für eine salopp als abwertend und ungereimt angesehene Äußerung. Was ist daran eine ungereimte Äußerung, wenn die großen Online-Shops auf der Plattform vertreten sind. Geh mal drauf und kaufe darüber ein und Du bekommst den angezeigten Cashback! Das ist FAKT. Vorher bitte bei wee registrieren, kostet nichts und tut nicht weh.

Payback hat zwar weltweit fast 900 Mitarbeiter, aber keinen Außendienst. Payback hat es noch nicht einmal geschafft, dass ich mit der deutschen Payback-Karte in anderen Ländern wo Payback auch vertreten ist einkaufen kann! wee funktioniert länderübergreifend in allen 24 Ländern und die noch dazu kommen! Dafür haben die anderen Systeme gar nicht die Manpower und das Geld um aus einem Cashback von 0,5% so einen Apparat zu unterhalten. Die anderen Systeme hätten gerne einen entsprechenden Außendienst, aber nicht die Mittel solch einen angestellten Mitarbeiterstab zu bezahlen.

Man darf wee nicht nur als Cashback-System sehen. wee ist ein Kunden-Bindungs- bzw. Bonussystem mit Cashback. Leider kann ein kleiner Händler bei Payback gar nicht mitmachen, da Payback nur große Ketten nimmt. Schau einfach mal die angebotenen Unternehmen bei Payback an. Da wirst Du kaum ein Unternehmen unter 50 Mio. Jahresumsatz finden.
Schau Dir mal den aktuellen Jahresbericht vom Deutschen Handelsverband an. Der Verbandspräsident Sanktjohanser befürchtet, dass ca. 50-60.000 Einzelhändler in den nächsten 10 Jahren verschwinden werden, weil sie nicht mit den großen Ketten und dem wachsenden Online-Handel mithalten können.
Oder, lies mal die Trendstudie: Zukunft des stationären Handels vom 2b.Ahead Think!Tank durch. Da werden Dir die Augen aufgehen, in welcher Umbruchphase sich der stationäre Handel befindet. wee bietet als einziges System auf dem Markt die Symbiose zwischen stationärem und online Handel.
Sicherlich wird es viele Händler geben, die wee nicht brauchen oder nicht wollen. Das ist deren Entscheidung. Es gibt aber viele Händler die nach Lösungen suchen und da ist wee zumindest eine sinnvolle und funktionierende Möglichkeit.

Quatsch wäre es, sich damit nicht objektiv und fundiert auseinander zu setzen.
  • Zitat
  • Loge dich ein um diesen Beitrag zu liken

#31

Beitrag Mo 15.05.2017, 05:26

Nach oben

Old Member
Registriert: 11. Apr 2007
Beiträge: 455
x 190
Mittelstand hat geschrieben:
Sa 13.05.2017, 16:39
Quatsch wäre es, sich damit nicht objektiv und fundiert auseinander zu setzen.
Und genau das tust du ja nicht. Du ignorierst die Kritik oder verdrehst kritische Aussagen. Keinesfalls könnte man sagen, dass du auch nur eine entkräftet hast. Es bleibt dabei... Händler neigen dazu sich selbst das Cahsbacksystem auszuwählenm statt sich von ungeschulten "Außendienstlern" beschwatzen zu lassen., falls sie überhaupt Cashback anbieten. Ich habe spaßeshalber mal bei bisher 7 Händlern nachgefragt, ob sie an wee interessiert wären und es ihnen auf dem Tablet gezeigt. Rate mal... Alle haben gesagt, "kein Interesse".

Ungereimt ist die Tatsache dass du behauptet hast, wee wolle gar nicht die großen im System haben und daraufhin gefragt wurdest, warum dann aber Lidl und Saturn vertreten sind. Plötzlich glaubst du in die Offensive gehen zu können, verdrehst die Tatsachen und stellst du es aber als große Errungenschaft hin und als Zeugnis für die Qualität von wee, dass Lidl und Saturn dabei sind. Allerdings habe ich mal recherchiert... die beiden sind einfach nur Cashbackfreudig und steigen bei fast allen Anbietern ein. Allerdings mit einem vergleichsweise geringen Cashback.

Das sollte erst mal reichen, um offenzulegen, was du hier treibst. Ich habe gar keine Lust dich bzw. das, was du hier so von dir gibst auseinander zunehmen. Ist ja aber auch nicht nötig, da du ja ein Selbststeller bist und dich selbst disqualifizierst.
  • Zitat
  • Loge dich ein um diesen Beitrag zu liken

#32

Beitrag Do 25.05.2017, 14:51

Nach oben

New Member
Registriert: 25. Mai 2017
Beiträge: 1
x 1
Wer sich mit der Geschichte von Wee auskennt, der weiss, dass es früher mal Flexkom hieß und im Grunde schon immer das Gleiche war. Schon 2014 redete man davon, dass man kurz vorm "Urknall" steht und es bald richtig los geht mit dem Aufbau des Vertriebs. Ich war damals selbst Flexkomhändler mit meinem Restaurant und war auch selbst Teil des Vertriebs. Mein Gefühl war damals schon, hier geht's drum den Verwaltungswasserkopf in München mit Geld zu versorgen und die leben da wie die Maden im Speck. Wenn ich als Händler beispielsweise 10% Rabatt gebe, kostet mich das letztlich 20 %, weil Herr Ehliz auch 10% bekommt. Ständig gab es neue Pakete die man kaufen sollte, Lizenzen, teure Hardware und Software. Ständig wurde der Mutterkonzern umbenannt und man konnte alle teuer gedruckten Werbemittel wegschmeißen. flexkom, flexcom, weeconomy, wee.....nach 3 Jahren steht man immerfort vorm Urknall und es knallt einfach nicht, das soll es auch gar nicht, man will die Leute euphorisch halten, dass sie kaufen, kaufen, kaufen. Und immer schön dran denken, dass Spezialsupersonderpaket gibt es nur noch bis Übermorgen. Also am besten gleich überweisen. Nächste Woche gibt's wieder ein Neues, natürlich noch besseres....
  • Zitat
  • Loge dich ein um diesen Beitrag zu liken

#33

Beitrag Fr 26.05.2017, 01:34

Nach oben

Member
Registriert: 20. Jul 2011
Beiträge: 73
x 20
Mittelstand hat geschrieben:
Sa 13.05.2017, 16:39
Du zweifelst am Händleraufbau?
Hat er doch klar gesagt und begründet. Wenn er keine Händler kennt, die wee anbieten und diese selbst auf Anfrage bekunden, kein Interesse an einer wee Mitgliedschaft zu haben, ist das doch eindeutig. Ich zweifle übrigens ebenso daran. Aus den gleichen Gründen. In meinem Umfeld gibt es viele kleine Einzelhändler. Die kennen wee nicht mal. Und wenn ich ihnen sage, was es ist, winken sie ab. Was also willst du noch? Weiterhin versuchen das wegzureden?
Mittelstand hat geschrieben:
Sa 13.05.2017, 16:39
An Lidl, Saturn etc. ist man im Onlinebereich ganz einfach gekommen.
Womit du wahrscheinlich suggerieren möchtest, dass die beiden wee online entdeckt und sich daraufhin online haben. Höchst unwahrscheinlich. ;)
Mittelstand hat geschrieben:
Sa 13.05.2017, 16:39
Die Großen erkennen das Potential von wee, dass man damit im Online-Geschäft zusätzliche Kunden gewinnen kann.
Sagt man, "Da sind ja gar keine bekannten Namen vertreten", kommt von euch Keulern: "Na die großen will wee ja auch gar nicht. wee will den kleinen Händlern helfen". Weist man dann darauf hin, das ja Lidl und Saturn dabei sind, sind die wee-Vertreter plötzlich ganz stolz darauf und betonen, dies würde die Qualität von wee belegen, wenn die Großen dabei sind. Nein, nicht DIE großen sind dabei, sondern lediglich zwei! Und warum, wurde auch gesagt. Beide sind sehr cashbackfreundlich und bei sehr vielen Cashbacksystemen dabei. Allerdings geben beide nur einen sehr geringen Cashback.

Ich kann mir gut vorstellen, dass sich deren Interesse an einer Partnerschaft mit wee schlagartig bis unter den Null-Punkt absenkt, wenn man den dortigen Verantwortlichen mal den Link zu diesem Thread hier schickt.
Mittelstand hat geschrieben:
Sa 13.05.2017, 16:39
Vorher bitte bei wee registrieren, kostet nichts und tut nicht weh.
Soweit kommt's noch... Aber netter Versuch. :roll:
Mittelstand hat geschrieben:
Sa 13.05.2017, 16:39
Payback hat zwar weltweit fast 900 Mitarbeiter, aber keinen Außendienst.
Weil sie ihn nicht brauchen. Und weil sie erst Recht keine unausgebildeten, oft vll. sogar auch ungebildeten, in den meisten Fällen aber unerfahrenen Möchtergern-Networker auf Händler loslassen möchten, um diese zu bequatschen. Das könnte dann nämlich rufschädigend sein.
Mittelstand hat geschrieben:
Sa 13.05.2017, 16:39
Die anderen Systeme hätten gerne einen entsprechenden Außendienst, aber nicht die Mittel solch einen angestellten Mitarbeiterstab zu bezahlen.
Nee, hätten sie eben nicht, wie ich gerade erläutert habe. Die Mittel, ihre Mitarbeiter zu bezahlen, haben die wohl eher als wee. Allerdings bezahlt wee ja nicht die "Außendienst-Mitarbeiter", sondern lockt sie mit Versprechen und schickt sie so in die Spur. Mit allerdings mehr als bescheidenen Erfolg, wie ich finde.
Mittelstand hat geschrieben:
Sa 13.05.2017, 16:39
Schau Dir mal den aktuellen Jahresbericht vom Deutschen Handelsverband an. Der Verbandspräsident Sanktjohanser befürchtet, dass ca. 50-60.000 Einzelhändler in den nächsten 10 Jahren verschwinden werden, weil sie nicht mit den großen Ketten und dem wachsenden Online-Handel mithalten können.
Was hat das bitte mit wee zu tun? wee kann und wird das nicht aufhalten, auch wenn es sich selbst gern als Retter der Kleinen darstellen möchte. Sonst hat man ja auch nicht viele Argumente die für wee sprechen.
Mittelstand hat geschrieben:
Sa 13.05.2017, 16:39
Oder, lies mal die Trendstudie: Zukunft des stationären Handels vom 2b.Ahead Think!Tank durch. Da werden Dir die Augen aufgehen, in welcher Umbruchphase sich der stationäre Handel befindet.
Nee, mir gehen da nicht die Augen auf. Weil das ein Alter Hut ist. Seit 1960 ist bekannt, dass im Einzelhandel die großen die Kleinen verdrängen. Und seit es das Internet gibt, verstärkt sich der Trend zum Online-Handel. Nur du kommst nun aus dem Mußtopf. So ist das mit Trends. Die kleinen stationären Einzelhändler müssen sich anpassen, wollen sie nicht Untergehen. Auf Online-Handel umstellen oder aber erweitern, um zu überleben, Nischen besetzen, welche die großen Ketten nicht ausfüllen. Und das machen sie auch.

Nur ihr kommt daher und redet etwas von der Rettung der kleinen Händler, weil ihr natürlich dringend nach einer Daseinsberechtigung sucht und diese glaubt so plausibel machen zu können. Außerdem wollt ihr natürlich den kleinen Einzelhändlern suggerieren, dass ihr auf deren Seite steht, um deren Sympathien zu gewinnen. Tatsächlich wollt ihr nur Eines, nämlich an ihnen verdienen.
Mittelstand hat geschrieben:
Sa 13.05.2017, 16:39
Sicherlich wird es viele Händler geben, die wee nicht brauchen oder nicht wollen. Das ist deren Entscheidung.
Genau so ist es. Und wie sich ja zeigt, braucht und möchte die ganz überwiegende Zahl der Händler wee nicht. Wobei ja aber wee selbst so tut, als hätte man fast alle Händler schon im Sack oder würde sie zumindest bald im Sack haben.
Mittelstand hat geschrieben:
Sa 13.05.2017, 16:39
Es gibt aber viele Händler die nach Lösungen suchen und da ist wee zumindest eine sinnvolle und funktionierende Möglichkeit.
Offensichtlich nicht in den Augen der suchenden Händler. Das wurde doch nun schon mehrfach klar herausgestellt.
Mittelstand hat geschrieben:
Sa 13.05.2017, 16:39
Quatsch wäre es, sich damit nicht objektiv und fundiert auseinander zu setzen.
Nein, Quatsch wäre meiner Meinung nach in erster Linie, dein Geschreibsel ernst zu nehmen.

Übrigens ist ja der Beitrag über meinem (von @Funmann666) auch sehr aussagekräftig und als Erfahrungsbericht eines Insiders von großer Bedeutung.
  • Zitat
  • Loge dich ein um diesen Beitrag zu liken

#34

Beitrag So 8.04.2018, 11:34

Nach oben

New Member
Registriert: 8. Apr 2018
Beiträge: 1
Ich bin im September 2016 bei WEE eingestiegen. Mit einem 1000 Euro Paket. Mir wurde versprochen daß ich nach einem Jahr monatlich ab 140 Euro auf mein Konto zurückbekomme und ich gleichzeitig 33 Aktienanteile erhalte. Jetzt, im April 2018 habe ich die Wahnsinns-Summe von 12 cent !!!!! auf meinem Konto. Es entwickelt sich mit den Umsätzen also nicht so wie von WEE versprochen wird. Im Gegenteil. Da es mittlerweile zig Unternehmen gibt die Cashbackkarten anbieten wird es eher eine Stagnation geben. Dazu kommt daß die Cashbackkarten für Händler nicht umsonst sind, sondern pro Stück mit einem Euro eingekauft werden müssen. Bei anderen Cashbackkarten Anbietern sind diese umsonst. Meine Aktien sind zwar mittlerwile in einem Depot aber nichts wert. Ob oder wann ich mit WEE Geld verdiene...keine Ahnung...die Hoffnung stirbt zuletzt.
  • Zitat
  • Loge dich ein um diesen Beitrag zu liken

#35

Beitrag So 8.04.2018, 19:57

Nach oben

Member
Registriert: 20. Jul 2011
Beiträge: 52
x 6
Hm, das ist natürlich schade für dich. Sieht so aus, als wäre dir da bewusst falsche Versprechen gemacht worden, um an dein Geld zu kommen. Ich denke nämlich das ist das eigentliche Geschäftsmodel von wee Cashback. Ich an deiner Stelle würde da nicht mehr zu viel hoffen. Meiner Meinung nach sind die angetreten, um dir dein Geld zu nehmen, nicht um dich welches verdienen zu lassen.
  • Zitat
  • Loge dich ein um diesen Beitrag zu liken

#36

Beitrag Sa 23.06.2018, 14:53

Nach oben

New Member
Registriert: 13. Jun 2018
Beiträge: 1
Ja hier muss man sehr vorsichtig sein. Die Geschäftsstrategie wird ständig gewechselt und ist immer verbunden mit neuen Investitionen die dann die Vertriebspartner endlich auf ein Niveau finanzieller Unabhängigkeit führen soll. Natürlich wird das immer schön untermalt mit Konjunktiven oder visuellen Effekten, Karrierestufen, glamourösen Veranstaltungen und vieles mehr. Für den der sich nicht vollkommen damit beschäftigt bleibt wenig Transparenz und viele unbeantwortete Fragen. Das der Teilnehmer für solch eine Veranstaltung mittlerweile mehr Eintritt bezahlt als für ein Konzert eines Weltstars hinterfragen wohl die meisten schon garnicht mehr. Gerne wird auch auf Zeitungsartikel in Fachmagazinen verwiesen die sich aber letztendlich als Anzeige entpuppen. Wirklich schade ist es aus meiner Sicht für die vielen ehrlichen Vertriebspartner die es durchaus gibt aber nie das erreichen können was Ihnen vorgemalt wird. Das Modell selbst ist im Onlineverkauf deutlich schlechter als andere Cashback Anbieter und die Rettung des Einzelhandel also wer dieses Märchen nur ansatzweise glaubt sollte einmal das Gespräch mit erfahren erfolgreichen Händlern führen.
  • Zitat
  • Loge dich ein um diesen Beitrag zu liken

#37

Beitrag Mo 17.05.2021, 01:16

Nach oben

Old Member
Registriert: 11. Apr 2007
Beiträge: 455
x 190
Gibt es hier inzwischen etwas Neues?
  • Zitat
  • Loge dich ein um diesen Beitrag zu liken

Antworten

Zurück zu „Sonstige Verdienstmöglichkeiten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste