Themen zu Beruf, Arbeit und Jobs im herkömmlichen Sinne
Antworten

#1

Beitrag Fr 25.01.2013, 15:39

Nach oben

New Member
Registriert: 14. Jan 2013
Beiträge: 7
hey...ich habe momentan eine ganz gute Arbeit aber mein Chef hat angefangen mich zu überfordern...ich habe in den letzen vier Wochen mehrmals Überstunden gemacht, in meinem Lohn wurde das aber nicht berücksichtigt und ich habe das gleiche Gehalt bekommen. Was kann ich in dieser Situation machen? Ich habe ihn zwar schon angesprochen aber has hilft nicht. Ich würde auch nicht so gerne meine Stelle wechseln - die Arbeit an sich gefällt mir, meine Arbeitskollegen sind auch sehr freundlich, nun weiss ich nicht, wie ich mit meinem Chef umgehen soll. Sowas ist es mir noch nie passiert. Ich freue mich auf Eure Tipps.

Grüß
Pascal

Tags:
  • Zitat
  • Loge dich ein um diesen Beitrag zu liken

#2

Beitrag Fr 25.01.2013, 15:58

Nach oben

New Member
Registriert: 25. Jan 2013
Beiträge: 10
Was sagt denn dein Arbeitsvertrag zu Überstunden? Wenn die mit Deinem normalem Lohn abgegolten sind, hast du wohl schlechte Karten. Dann kannst du nur mit deinem Vorgesetzten reden, ihm deine Probleme mit der Situation schildern und vielleicht findet ihr gemeinsam einen Weg. Als guter Chef sollte er an einer Lösung interessiert sein.
Kann ja auch sein, dass sich an deiner Arbeitsweise etwas verändern lässt. Du solltest alles Faktoren mal beobachten. Hast du mal mit einem Kollegen gesprochen?
  • Zitat
  • Loge dich ein um diesen Beitrag zu liken

#3

Beitrag Mo 28.01.2013, 17:17

Nach oben

New Member
Registriert: 14. Jan 2013
Beiträge: 7
Vielen Dank für die Antwort! Ich habe einen normalen Arbeitsverhältnis mit meinem Unternehmen und ich soll die Überstunden bezahlt bekommen, das erfolgt nicht über die freie Tage. Meine Kollegen meinen, ich soll mit dem Chef noch mal reden und wie du schreibst, eine Lösung gemeinsam finden. Das Problem ist, er ist auch nicht so oft verfügbar, hat ganz viele Termine, ist auf Dienstreise... Ich hoffe ich finde einen Weg, ihn zu erreichen!
  • Zitat
  • Loge dich ein um diesen Beitrag zu liken

#4

Beitrag Di 29.01.2013, 06:03

Nach oben

New Member
Registriert: 12. Jan 2013
Beiträge: 9
Also ich würde auf jeden Fall wegen der Überstunden nochmals das sachliche Gespräch mit meinem Chef suchen. Allerdings ist es so, dass er einige Überstunden schon verlangen kann, wenn die Auftragslage diese erforderlich macht.

Was mir nicht so ganz klar ist... Oben sagst Du, die Überstunden würden Dir nicht bezahlt werden. aber unten sagst du nun doch, dass sie bezahlt werden. Sind es nun unbezahlte Überstunden? Denn wenn im Arbeitsvertrag nicht steht, das Überstunden schon mit dem Gehalt abgegolten sind, sollten es ja bezahlte Überstunden sein.
  • Zitat
  • Loge dich ein um diesen Beitrag zu liken

#5

Beitrag Mi 30.01.2013, 16:18

Nach oben

New Member
Registriert: 28. Jan 2013
Beiträge: 3
Bei diesem Thema ist es wichtig, das mit deinem Chef persönlich zu klären.
Ab und zu wird er ja in der Firma anwesend sein und dann kannst du ihn (nochmals?) auf das Thema ansprechen.
Mit deinen Arbeitskollegen hast du ja schon gesprochen.
Hatten die auch Probleme oder lief bei denen alles glatt?
  • Zitat
  • Loge dich ein um diesen Beitrag zu liken

#6

Beitrag Fr 15.02.2013, 12:15

Nach oben

New Member
Registriert: 14. Jan 2013
Beiträge: 7
Ja, die Überstunden wurden mir nicht bezahlt obwohl im Arbeitsvertrag steht, dass sie bezahlt werden sollen. Ich habe mit meinem Chef endlich mal gesprochen und die Situation ist jetzt geklärt. Mein Chef wollte mit mir nicht reden, weil er dachte ich habe falsch in die Abrechnung geguckt. Buchprüferin hat den Fehler gemacht und mir eine falsche Summe überwiesen! Unglaublich, so viel Stress wegen einem Fehler! Aber vielen Dank für eure Unterstützung.
  • Zitat
  • Loge dich ein um diesen Beitrag zu liken

#7

Beitrag Mo 4.03.2013, 10:26

Nach oben

New Member
Registriert: 26. Feb 2013
Beiträge: 7
Kontaktdaten:
Unmöglich, dass Chefs bei diesem Thema immer ausweichen :-( Sowas macht mich echt stinkig!
  • Zitat
  • Loge dich ein um diesen Beitrag zu liken

#8

Beitrag Mi 6.03.2013, 19:54

Nach oben

New Member
Registriert: 25. Jul 2012
Beiträge: 10
x 1
Ja, manchmal ist es vielleicht sinnvoller, sich an die Lohnbuchhaltung zu wenden und nachzufragen, als direkt einen Termin beim Geschäftsführer zu verlangen.
  • Zitat
  • Loge dich ein um diesen Beitrag zu liken

#9

Beitrag Do 7.03.2013, 14:58

Nach oben

New Member
Registriert: 5. Mär 2013
Beiträge: 6
Ja, erstmal mit der Lohnbuchhaltung sprechen und dann - wenn es keine Lösung gab - zum Chef gehen. Du bist ja auf der Seite des Rechts und hast es im Arbeitsvertrag stehen. (Übrigens dürfte deine Chef dir auch nur maximal 10 Überstunden nicht vergüten, alles andere muss vergütet werden laut Gesetz.) Ich hoffe, du bekommst dein Geld und kannst in Ruhe weiterarbeiten.

  • Zitat
  • Loge dich ein um diesen Beitrag zu liken

#10

Beitrag Do 20.06.2013, 13:14

Nach oben

New Member
Registriert: 20. Jun 2013
Beiträge: 3
Also, ich würde niemals Überstunden machen, wenn ich es weiß, dass die nicht bezahlt werden... Außer ich liebe meine Arbeit über alles und mache nichts außer arbeiten
  • Zitat
  • Loge dich ein um diesen Beitrag zu liken

#11

Beitrag So 23.06.2013, 13:55

Nach oben

New Member
Registriert: 13. Jun 2013
Beiträge: 11
Wohnort: berlin
Würde in dem Fall nicht evtl. ein Mahnbescheid weiterhelfen oder wäre das vermessen? Immerhin ist es eine nicht gezahlte Forderung, die dir nun einmal zusteht, oder? Mehr Informationen dazu findest du auf jeden Fall im Netz. Google das mal, vielleicht bringt es ja tatsächlich etwas!
  • Zitat
  • Loge dich ein um diesen Beitrag zu liken

#12

Beitrag Di 25.06.2013, 13:20

Nach oben

New Member
Registriert: 13. Jun 2013
Beiträge: 11
Wohnort: berlin
dagoberti hat geschrieben:Würde in dem Fall nicht evtl. ein Mahnbescheid weiterhelfen oder wäre das vermessen? Immerhin ist es eine nicht gezahlte Forderung, die dir nun einmal zusteht, oder? Mehr Informationen dazu findest du auf jeden Fall im Netz. Google das mal, vielleicht bringt es ja tatsächlich etwas!
Ich hab da was gefunden zu mahnbescheide. da gibt es genau diese Vordrucke!
  • Zitat
  • Loge dich ein um diesen Beitrag zu liken

#13

Beitrag Mi 17.07.2013, 16:55

Nach oben

New Member
Registriert: 17. Jul 2013
Beiträge: 8
Leider steht in meinem Arbeitsvertrag das 10 im Monat die Regel seien....ich kann da nix einfordern. :motz:
  • Zitat
  • Loge dich ein um diesen Beitrag zu liken

#14

Beitrag Do 18.07.2013, 15:17

Nach oben

Senior Member
Registriert: 18. Jul 2011
Beiträge: 130
x 35
Im Zweifel würde ich bei solchen arbeitsrechtlichen Fragen immer einen Anwalt konsultieren. Auch wenn etwas im Arbeitsvertrag verankert ist, kann es unwirksam sein, wenn er geltendes Recht verletzt. Ein guter Anwalt für Arbeitsrecht kann da schon mehr sagen.
  • Zitat
  • Loge dich ein um diesen Beitrag zu liken

#15

Beitrag Di 20.08.2013, 10:13

Nach oben

New Member
Registriert: 19. Aug 2013
Beiträge: 8
Wohnort: Berlin
kolibribri hat geschrieben:Auch wenn etwas im Arbeitsvertrag verankert ist, kann es unwirksam sein, wenn er geltendes Recht verletzt.
Jap, das ist richtig!
Ich weiß, dass 10 Überstunden im Monat per Gesetz abgedeckt sind.
In meinem Vertrag steht nun die Klausel, dass Überstunden mit dem Gehalt abgegolten seien. Angesichts der Tatsache, dass ich nicht viel verdiene in meiner Stelle, empfinde ich das schon als eine Schweinerei. :motz: Auch wenn es dem Arbeitgeber überlassen ist, ob Überstunden bezahlt werden, müssten Überstunden doch zumindest mit Urlaub ausgeglichen werden, oder? Wie ist in einem solchen Fall die Regelung? Und sehe ich es richtig, dass ich durch die Quasi fehlende Regelung zu Überstunden (da die Klausel ja illegal ist) eigentlich noch nicht einmal zu Überstunden gezwungen werden könnte? Ich meine ohne Regelung, keine Verantwortung. Oder sehe ich das falsch?
Es ist zwar nicht explizit gefordert, dass ich Überstunden mache, schlechte Organisation und Koordination und damit verbunden zu viele Arbeiten, die einem übertragen werden, führen oft dazu, dass ich ohne Überstunden gar nicht hinkomme. Die 10 Überstunden habe ich in zwei Wochen zumeist schon weg ... :/
Leider lässt sich mit dem Arbeitgeber nicht so gut reden.
  • Zitat
  • Loge dich ein um diesen Beitrag zu liken

#16

Beitrag Mo 26.08.2013, 22:06

Nach oben

New Member
Registriert: 25. Aug 2013
Beiträge: 6
So etwas kommt ständig vor - besonders bei Personen Menegments, die hauen einen wirklich über die Ohren, wenn man nicht genau hinguckt :kopfwand: :kopfwand: :kopfwand:
  • Zitat
  • Loge dich ein um diesen Beitrag zu liken

#17

Beitrag Mi 11.09.2013, 16:13

Nach oben

New Member
Registriert: 11. Sep 2013
Beiträge: 7
crabby hat geschrieben:Unmöglich, dass Chefs bei diesem Thema immer ausweichen :-( Sowas macht mich echt stinkig!
Ist aber leider wirklich weit verbreitet.
  • Zitat
  • Loge dich ein um diesen Beitrag zu liken

#18

Beitrag Fr 20.09.2013, 10:06

Nach oben

New Member
Registriert: 19. Sep 2013
Beiträge: 7
Ich würde euch echt empfehlen mal mit einem Anwalt zu reden. So eine Klausel ist heute häufig in Arbeitsverträgen zu finden.

Hab auch schon, obwohl so eine Klausel vorhanden, alle Ü-Stunden ausbezahlt bekommen.
Natürlich erst mit dem Chef reden und wenn da kein zufriedenstellendes Ergebnis, rechtsberatung einholen. Das würde ich empfehlen.
  • Zitat
  • Loge dich ein um diesen Beitrag zu liken

#19

Beitrag Mo 25.11.2013, 10:09

Nach oben

New Member
Registriert: 18. Nov 2013
Beiträge: 8
Ja, und dann bist du deinen Job und noch Geld für die Rechtsberatung los...
  • Zitat
  • Loge dich ein um diesen Beitrag zu liken

#20

Beitrag Mo 30.04.2018, 19:09

Nach oben

Young Member
Registriert: 3. Apr 2018
Beiträge: 26
Erst mal dokumentierst du ganz genau wie viele Überstunden du gemacht hast. Wenn du diese nicht ausbezahlt bekommst, dann würde ich diese an deiner Stelle wieder abfeiern. Also mal früher gehen, evtl. mal später kommen. Es ist aber wichtig, dass du das mit deinem Chef abklärst. Schau auch nochmal in deinem Arbeitsvertrag nach, nicht dass jede Überstunde die du machst, mit dem Gehalt schon abgegolten sind, es gibt solche Regelungen wo der Arbeitnehmer am Ende in die Röhre schaut. Ich finde es aber wirklich sehr schade, dass dein Chef dich da so ignoriert. Ich würde ein Gespräch mit ihm suchen, evtl. einen festen Termin wo er nicht ausweichen kann? Wie ist das denn mit den Überstunden deiner Kollegen? Wie gehen die damit um? Zur Not, wenn du wirklich kein offenes Ohr bei deinem Chef findest, musst du darauf bestehen, keine Überstunden zu machen und um Punkt Feierabend nach Hause gehen, ob du nun fertig bist oder nicht.
  • Zitat
  • Loge dich ein um diesen Beitrag zu liken

Antworten

Zurück zu „Arbeit und Beruf“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste