Tags:
Hier geht es um Bankgeschäfte, Girokonto und Kreditkarten
Antworten

#1

Beitrag 22.01.2017, 22:53

Nach oben

Senior Member
Registriert: 11. Jan 2014
Beiträge: 102
Guten Abend

Man kann ja schon meinem Titel entnehmen, dass ich die Schnauze voll habe von den Kontoführungsgebühren bei meinem Konto.
Ich muss ja wirklich für jeden kleinen bist Geld bezahlen, auch wenn es nur paar Cent sind - die kann ich mir dann woanders sparen. Ich bezahle zum Beispiel für das abheben, einzahlen und auch für Überweisungen...
Habe aber gehört, dass man durch einen Vergleich bzw auch Test gute Anbieter finden kann.

Mir zum Beispiel wurde die DBK und die INGDiBA empfohlen - ist wer hier bei diesem Anbieter und kann mir vielleicht paar kleine Infos geben ? Zu welchem Konto Anbieter ratet ihr ?

Es sollte alles seriös sein und natürlich kostenlos :d
  • Zitat
  • Loge dich ein um diesen Beitrag zu liken

#2

Beitrag 22.01.2017, 23:52

Nach oben

Senior Member
Registriert: 25. Jul 2012
Beiträge: 124
x 15
Ich weiß ja nicht, wo du derzeit dein Girokonto hast, aber Gebühren für Einzahlungen und Überweisungen finde ich schon merkwürdig. Bei welcher Bank bist du denn?

Ich selbst bin bei der Sparkasse. Da gibt es die meisten Filialen und die Gebühren halten sich in Grenzen.

Der Magen der Sau, die Seele der Frau und der Inhalt der Leberwurscht sind noch weitgehend unerforscht.
  • Zitat
  • Loge dich ein um diesen Beitrag zu liken

#3

Beitrag 12.02.2017, 15:48

Nach oben

Senior Member
Registriert: 11. Jan 2014
Beiträge: 102
Hey !

Ich meins ernst, ich bezahle Gebühren für das abheben von Geld innerhalb Deutschlands.. Für mich ist es auch komisch gewesen aber habe nie so richtig was dagegen gemacht. Hatte aber mal von dem Kollegen gehört, dass es auch kostenlos Konten gibt, aus dem Grund wollte ich auch wechseln.

Mittlerweile habe ich mich auch umgeguckt und habe was gefunden. Bin auch richtig gut weitergekommen und habe da auch mein konnte gefunden.

Danke dir aber für deine Infos

  • Zitat
  • Loge dich ein um diesen Beitrag zu liken

#4

Beitrag 15.02.2017, 04:32

Nach oben

Young Member
Registriert: 10. Okt 2013
Beiträge: 22
x 1
klaus78 hat geschrieben:Ich bezahle zum Beispiel für das abheben, einzahlen und auch für Überweisungen...
Fällt mir schwer, das zu glauben, aber leider verschweigst du ja in deinem ersten Beitrag, bei welcher Bank, wo es sich so verhält, du dein Girokonto hast und sagst es selbst auf ausdrückliche Anfrage von Gustav nicht. Das finde ich schon mal recht merkwürdig.

  • Zitat
  • Loge dich ein um diesen Beitrag zu liken

#5

Beitrag 02.08.2017, 11:46

Nach oben

Member
Registriert: 2. Aug 2017
Beiträge: 80
Hallo Klaus

Wenn du uns da wirklich Informationen gegeben hättest, könnte man dir auch weiterhelfen.
Ich zahle bei der Sparkasse keine Gebühren, soweit ich weiß sind die Kontoführungsgebühren auch abgeschafft - oder ?
Jedenfalls kann man diese Gebühren sich auch wiederholen.
Ich zum Bsp führe ein Shadow Payroll und weiß dann immer genau was ich wo einzahle, auszahle und wieder bekomme :)

Welche Bank wurde es denn bei dir ?
  • Zitat
  • Loge dich ein um diesen Beitrag zu liken

#6

Beitrag 02.08.2017, 19:52

Nach oben

Member
Registriert: 20. Jul 2011
Beiträge: 62
x 2
Ob und wie hoch die Gebühren sind, entscheidet jede Sparkasse für sich. Das ist nicht für alle Sparkassen einheitlich geregelt.
  • Zitat
  • Loge dich ein um diesen Beitrag zu liken

#7

Beitrag 08.12.2017, 08:48

Nach oben

New Member
Registriert: 2. Nov 2017
Beiträge: 17
Gustavi hat geschrieben:
02.08.2017, 11:46
Hallo Klaus

Wenn du uns da wirklich Informationen gegeben hättest, könnte man dir auch weiterhelfen.
Ich zahle bei der Sparkasse keine Gebühren, soweit ich weiß sind die Kontoführungsgebühren auch abgeschafft - oder ?
Jedenfalls kann man diese Gebühren sich auch wiederholen.
Ich zum Bsp führe ein Shadow Payroll und weiß dann immer genau was ich wo einzahle, auszahle und wieder bekomme :)

Welche Bank wurde es denn bei dir ?
Die Sparkassen in Hamburg und Umland nehmen zwischen 7,90 € und 12,50 € mtl.,
Studenten kommen teils mit 4,90 € davon.
Teilweise müssen Kunden aber selbst Initiative ergreifen und das ehemalige Schülerkonto zu einem Studentenkonto umswitchen, sonst werden höhere Gebühren fällig. Service wäre, wenn angerufen wird und erfragt wird wie die Situation ist bevor die Höchstbeiträge gefordert werden...
  • Zitat
  • Loge dich ein um diesen Beitrag zu liken

Antworten

Zurück zu „Bankgeschäfte - Girokonto, Kreditkarten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast