PC langsam und Festplatte laut


Inhalt teilen
Fragen zum Computer Hardware und Treiber - Hilfe bei Problemen.
Antworten

#1

Beitrag 07.01.2018, 22:53

Nach oben

Member
Dabei seit: 23. Jul 2012
Beiträge: 78
x 3
Hallo zusammen,

ich habe glaube ich ein Problem mit meinem Rechner. In letzter Zeit ist er sehr langsam geworden und ich finde auch, dass die Festplatte recht laut ist und immer am ackern. Mir hat jemand gesagt, das läge daran, dass der RAM zu klein ist und das Windows deshalb Daten auslagert. Allerdings habe ich 4 GB Ram im Rechner und schon der Start von Windows gestaltet sich sehr langwierig. Habt ihr eine Idee, was ich machen könnte, außer einen neuen PC zu kaufen?

Tags:
  • Zitat
  • Loge dich ein um diesen Beitrag zu liken

#2

Beitrag 08.01.2018, 22:09

Nach oben

Senior Member
Dabei seit: 23. Jul 2011
Beiträge: 279
x 20
Hört sich nach einem Defekt deiner Festplatte an. Du solltest sie mal auf Fehler prüfen.
  • Zitat
  • Loge dich ein um diesen Beitrag zu liken

#3

Beitrag 08.01.2018, 23:12

Nach oben

Member
Dabei seit: 23. Jul 2012
Beiträge: 78
x 3
Und wie mach ich das?
  • Zitat
  • Loge dich ein um diesen Beitrag zu liken

#4

Beitrag 09.01.2018, 14:05

Nach oben

Young Member
Dabei seit: 24. Aug 2012
Beiträge: 24
x 1
Mit der rechten Maustaste auf das Laufwerk, dann auf "Eigenschaften" - "Tools" und unter "Fehlerprüfung" auf "Prüfen" klicken.
  • Zitat
  • Loge dich ein um diesen Beitrag zu liken

#5

Beitrag 10.01.2018, 10:31

Nach oben

Administrator
Dabei seit: 1. Apr 2007
Beiträge: 450
x 34
Kontaktdaten:
kunat hat geschrieben:
09.01.2018, 14:05
Mit der rechten Maustaste auf das Laufwerk, dann auf "Eigenschaften" - "Tools" und unter "Fehlerprüfung" auf "Prüfen" klicken.
Damit wird sie nicht weit kommen, da es sich um das System-Laufwerk handelt und auf diese Weise fehlerhafte Cluster nicht gesucht werden. Sprich Hardwarefehler werden nicht gefunden.

Du solltest deinen Rechner von einem separaten Bootmedium Booten. Idealerweise die Installations- DVD zu deinem Windows (Ich gehe mal davon aus, dass du Windows nutzt. Wenn nicht, sage Bescheid). Wenn du von der DVD gebootet hast, nicht neu installieren, sondern den Reparaturoptionen folgen, bis du zur Eingabeaufforderung kommst. Da gibst du folgenden Befehl ein:

chkdsk c: f/ r/

Beachte: "c:" steht für das Laufwerk. Der Laufwerksbuchstabe kann (abweichend vom gestarteten Windows) ein anderer sein, beispielsweise auch d. Also pass auf, dass du das richtige Laufwerk prüfst.

Sollte deine Festplatte Fehler aufweisen, also defekte Sektoren gefunden werden, kann sich der Test sehr lange hinziehen. Je nach Größe der HDD 24 Stunden und länger. Wenn sich gar kein Fortschritt mehr zeigt (Zahl der verarbeiteten Cluster ändert sich nicht mehr), was ich auch schon erlebt habe, brich ab und starte das ganze noch mal.

Wenn alles durchgelaufen ist, bekommst du eine Meldung. Chkdsk und auch keine andere Software repariert fehlerhafte Sektoren (Hardware Fehler)nicht. Es können nur Speicherfehler in Sektoren (Softbads) repariert werden. Fehlerhafte Sektoren werden lediglich als fehlerhaft markiert, so dass sie nicht mehr genutzt werden.

Sollten aber fehlerhafte Sektoren (Hardwarefehler) gefunden werden, rate ich dir die Festplatte zu ersetzen und Windows neu auf eine Ersatz HDD zu installieren. Denn im Allgemeinen folgen da bald auch Ausfälle weiterer Sektoren.

Dann solltest du erwägen, gleich eine SSD (Solid State Disk) anzuschaffen. Die Preise für SSD sind inzwischen moderat und ein eine solche Disk ist deutlich schneller, leichter und dabei auch vollkommen geräuschlos. Eine gute und schnelle SSD mit rund 250GB bekommst du schon für um die 90 Euro.
  • Zitat
  • Loge dich ein um diesen Beitrag zu liken

#6

Beitrag 13.01.2018, 15:57

Nach oben

Member
Dabei seit: 23. Jul 2012
Beiträge: 78
x 3
So, ich hatte nun mal Zeit um mich damit zu befassen. Mein Schwager hat mir etwas geholfen. Mit deiner Anleitung und seiner Hilfe konnte ich das alles so durchführen. Das Ergebnis:
  • 302 fehlerhafte Cluster werden zur Datei der fehlerhaften Cluster hinzugefügt.
  • Fehler im Attribut BITMAP der Masterdateitabelle (MFT) werden berichtigt.
  • Es wurden Korrekturen am Dateisystem vorgenommen.
  • 608 kb in fehlerhafte Sektoren wurden gefunden
Irgendwie habe ioch aber immer noch das Gefühl, die Festplatte ist lahm und auch laut. Ich habe deshalb schon mal nach Ersatz in Form eine SSD geguckt. Hast du einen SSD Kauftipp? Was meinst du zu einer Samsung SSD 850 EVO mit 250GB? Ist die gut? Die haben wir für 98 Euro gefunden.
  • Zitat
  • Loge dich ein um diesen Beitrag zu liken

#7

Beitrag 14.01.2018, 16:05

Nach oben

Administrator
Dabei seit: 1. Apr 2007
Beiträge: 450
x 34
Kontaktdaten:
Die Samsung SSD 850 EVO mit 250GB ist eine gute Wahl. Sie ist sehr schnell und bietet ein gutes Preis/Leistung Verhältnis. Ich habe diese SSD selbst in zwei meiner Rechner verbaut. Anhängig, wie viel Platz du brauchst, solltest du überlegen, ob du dir vielleicht zusätzlich eine herkömmliche HDD für Daten, wie Downloads, Bilder etc. zulegst. Für Betriebssystem und Programme sollten die 250GB der SSD locker reichen, aber es sammeln sich ja auch die verschiedensten Daten an, welche die SSD schnell an ihre Grenzen bringen könnten. Ich selbst nutze meine SSD als Systemlaufwerk und habe dazu eine HDD als Daten-Laufwerk verbaut.
Wer hier im Forum werben möchte oder an einer Zusammenarbeit interessiert ist, siehe hier: Werbung im Forum | Cooperation
  • Zitat
  • Loge dich ein um diesen Beitrag zu liken

Antworten

Zurück zu „Computer Hardware“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast