Tags:
Elektroenergie, Gas, Wärme, Heizung | Solarenergie, Photovoltaik, Solarthermie, Windkraft, Wärmepumpen
Antworten

#1

Beitrag Mi 24.08.2022, 12:12

Nach oben

Young Member
Registriert: 16. Aug 2012
Beiträge: 36
x 42
Ich möchte mein Kajütboot mit einer Solarinselanlage ausstatten. Hat jemand eine Empfehlung für einen MPPT Solarladeregler mit einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis? Ich hatte einen Regler der Marke Epever im Auge.
  • Zitat
  • Loge dich ein um diesen Beitrag zu liken

#2

Beitrag Mo 29.08.2022, 21:05

Nach oben

Member
Registriert: 20. Jul 2011
Beiträge: 54
x 8
Das hängt natürlich auch davon ab, was du für eine Anlage aufbauen willst, welche und wie viele Solarpanel (12V, 24V, 48V oder andere) und wie viel Ampere die liefern. Weiter davon, was für ein Bordnetz du installierst (wahrscheinlich 12V oder 24V).

Grundsätzlich kann ich die Solarladeregler von EPEVER empfehlen und hier die Serie Eveper AN. Die können Panel-Spannungen bis zu 72V verarbeiten und damit sowohl ein 12- als auch ein 24V-Netz speisen. Die EPEVER Tracer AN gibt es als Ausführung für 10A, 20A, 30A, 40A, 50A und 60A.

Bild10A MPPT Solarladeregler EPEVER Tracer1210AN

Bild20A MPPT Solarladeregler EPEVER Tracer2210AN

Bild30A MPPT Solarladeregler EPEVER Tracer3210AN

Bild40A MPPT Solarladeregler EPEVER Tracer4210AN

Bild50A MPPT Solarladeregler EPEVER Tracer5415AN

Bild60A MPPT Solarladeregler EPEVER Tracer6415AN


Wichtig: Du solltest zur Steuerung deines EPEVER Solarreglers unbedingt die EPEVER MT50 Display Fernbedienung dazu kaufen. Diese ermöglicht dir das komfortable Setzen aller notwendigen Einstellungen und eine Übersicht aller wichtigen Parameter.

BildEPEVER MT50 Display Fernbedienung
  • Zitat
  • Loge dich ein um diesen Beitrag zu liken

#3

Beitrag Sa 3.09.2022, 14:52

Nach oben

Young Member
Registriert: 16. Aug 2012
Beiträge: 36
x 42
Es soll ein 12V-Netz werden, mit einer 12V LiFePo4 200Ah Batterie. Können die Epever Laderegler LiFePo4 200Ah Batterien laden? Noch eine Frage: Dann benötige ich also auch 12V Panels?
  • Zitat
  • Loge dich ein um diesen Beitrag zu liken

#4

Beitrag So 4.09.2022, 12:45

Nach oben

Member
Registriert: 20. Jul 2011
Beiträge: 54
x 8
HiniWhize hat geschrieben: Sa 3.09.2022, 14:52Es soll ein 12V-Netz werden, mit einer 12V LiFePo4 200Ah Batterie. Können die Epever Laderegler LiFePo4 200Ah Batterien laden?
Ja, die Laderegler können sowohl alle Arten von Bleibatterien (Kalzium-Nassbatterien, AGM-Akkus, Gel-Batterien), als auch LiFePo4 Batterien laden. Dazu kann man in den Einstellungen entweder den entsprechenden, zum Einsatz kommenden Batterietyp auswählen oder die Einstellung "User" wählen und alle Werte manuell einstellen.
HiniWhize hat geschrieben: Sa 3.09.2022, 14:52Noch eine Frage: Dann benötige ich also auch 12V Panels?
Nicht zwingend! Du kannst auch Paneele mit höherer Spannung verwenden, solange der Regler daraus die für das Laden der Akkus erforderliche Spannung bereitstellen kann. Wobei du unterscheiden musst zw. Nennspannung der Batterie, Spannung des Solarpanels und Ladespannung vom Regler. Siehe folgende Tabelle:

Nennspannung Batterie

12,0V

24,0V

Spannung Solarpanel (Vmpp oder Umpp)

~18,0V

~36,0V

Leerlaufspannung Solarpanel (Voc oder Uoc)

~22,0V

~44,0V

Ladeschlussspannung Regler

~14,6V

~29,0V

Leerlaufspannung Akku

~13,4V

~26,6V

Arbeitsspannung Akku

~12,8V

~25,6V


Die angegebenen Werte dienen der Veranschaulichung und können je nach Akkutyp etwas abweichen.


Ich würde für ein 12V Bordnetz sogar eine Solarpanel mit einer Spannung von 36V empfehlen. Warum? Damit Strom in den Akku fließen kann, benötigt man zum Laden des Akkus eine höhere Spannung als die Spannung des Akkus selbst. Nun liefert aber ein 18V Panel bei schlechten Lichtverhältnissen oder Teilbeschattung oft nur eine Spannung von beispielsweise 12,4V. Liegt die Spannung des Akkus nun aber bei z.B. 12,5V, kann der Regler den Akku nicht weiter laden. Bricht aber bei einem 36V Solarpanel die Spannung bei den gleichen Lichtverhältnissen auf 25V ein, ist die Spannung bei weitem ausreichend, um dem Regler ein Laden des Akkus zu ermöglichen. Selbst wenn die Spannung auf 14V fällt, ist hier noch ein Laden möglich, auch wenn hier nur noch sehr geringe Ströme fließen.

Die EPEVER Tracer AN Solarregler können mit einem 36V Solarpanel hervorragend umgehen und daraus die für ein 12V System erforderliche Ladespannung zur Verfügung stellen.
  • Zitat
  • Loge dich ein um diesen Beitrag zu liken

Antworten

Zurück zu „Energie“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast