Dummköpfe als Webmaster?

Geld verdienen mit der eigenen Webseite oder mit einem Blog
Forumsregeln
Als Betreiber einer Homepage oder Blogger möchte man mit seiner Webseite oder seinem Blog durchaus auch etwas Geld zu verdienen. Damit im Zusammenhang stehende Fragen, Erfahrungen und Meinungen dazu, wie Betreiber von Webseiten mit ihrem Projekt einen Verdienst generieren, werden hier thematisiert. Webmaster können sich hier über Möglichkeiten mit der Webseite Geld zu verdienen austauschen.

Antworten
Member
Member
Beiträge: 73
Registriert: Mi 25. Jul 2012, 15:30

Dummköpfe als Webmaster?

Beitrag von gustav » Fr 24. Mai 2013, 18:38

Wenn es nicht so lästig wäre, müsste man schon fast lachen über die Naivität mancher Webseitenbetreiber. Offensichtlich bremst die Tatsache, dass sie schon in der Schule zu doof und auch zu faul waren ihr Bildungsniveau kontinuierlich anzuheben, sie nicht in ihrem Selbstvertrauen im Internet als Webmaster das schnelle Geld machen zu können, trotzdem sie von nichts eine Ahnung haben. So erstellen sie dann munter Webseiten und Blogs zu Themen, die ihnen vollkommen fremd sind und zu denen sie nichts Sinnvolles sagen können. Auch Rechtschreibschwäche und mangelndes Ausdrucksvermögen hindern sie nicht daran als Webmaster oder Blogautoren aufzutreten.

Im Grunde wäre das nicht schlimm, da diese Seiten niemals jemand zu Gesicht bekäme. Denn niemand würde den nutzlosen Inhalt verlinken und die Suchmaschinen solche Seiten ignorieren. Allerdings versuchen die Doofen das dann massiv mit Spam auszugleichen, indem sie selbst Links platzieren in Foren, in Blogkommentaren und Gästebüchern und wo es sich sonst noch anbietet. Allerdings geschieht auch das schon so plump und einfallslos, dass es auf den ersten Blick auffällt.

Wenn sich jemand in einem Forum anmeldet, um in seinem ersten Beitrag zu verkünden, „guckt mal, welch wunderbare Webseite ich gerade eben gefunden habe. Was haltet ihr davon?“, gefolgt vom Link zu seiner sinnlosen Seite, muss man sich ernsthaft fragen, ob man es mit einem Idioten zu tun hat, der aber seinerseits glaubt alle anderen seine doof. Er glaubt wirklich daran dass er auf diese Art und Weise so unauffällig Werbung macht, dass es niemand bemerkt. Schließlich sagte er ja, dass er die Seite eben erst gefunden hat.

Die vermeintlich etwas „clevereren“ geben ihrem Beitrag noch einen zweifelnden Aspekt mit, in dem Sie etwas dazu schreiben wie, „Das klingt ja fast zu unwahrscheinlich. Was meint Ihr?“

Und die ihrer Meinung nach ganz schlauen machen sich eine halbe Stunde später einen zweiten Account, der dann ebenfalls mit seinem ersten Beitrag bestätigt, er habe auf dieser schönen und guten Webseite nur gute Erfahrungen gemacht.

Leute, bitte nehmt folgenden Rat an. Wenn ihr blöd seid oder ungebildet und auch nie was gelernt habt… Lasst es sein euch als Webmaster zu versuchen. Das wäre so, als würde ein Legastheniker versuchen ein erfolgreicher Dichter und Schriftsteller zu werden. Ihr habt keine Chance. Als Maßstab zur Feststellung eurer Blödheit zieht bitte nicht euer Gefühl heran. Das trügt euch. Denn Doofe haben oft da Gefühl schlau zu sein. Blickt zurück auf Eure schulischen Leistungen und Erfolge. Wie hat es mit der Ausbildung geklappt. Blendet dabei Schuldzuweisungen für euren bildungstechnischen Misserfolg aus. Nicht der Lehrer war schuld, das ihr während eurer gesamten Schulzeit nichts gelernt und begriffen habt.

Wenn wenigstens ein paar Blöde meinen Rat beherzigen, wäre vielen geholfen. Nicht zuletzt den Blöden selbst, die sich viel verlorene Zeit und viele Enttäuschungen ersparen.

Sorry für die teilweise derben Worte. Man hätte sich auch gewählter ausdrücken können. Aber ich denke, dass es so auch die ganz Doofen verstehen können.

Moderator
Moderator
Beiträge: 713
Registriert: Mi 11. Apr 2007, 04:07

Re: Dummköpfe als Webmaster?

Beitrag von ThomasM » Fr 24. Mai 2013, 20:05

gustav hat geschrieben:Sorry für die teilweise derben Worte. Man hätte sich auch gewählter ausdrücken können. Aber ich denke, dass es so auch die ganz Doofen verstehen können.
Ja, hätte man. Die, an die es gerichtet ist, verstehen es eh nicht, egal wie deutlich geschrieben. Oder sie fühlen sich nicht angesprochen.
Du möchtest Werbung hier im Forum oder bist an einer Zusammenarbeit interessiert? Dann siehe hier:
Im Forum werben | Zusammenarbeit

Member
Member
Beiträge: 83
Registriert: Mo 18. Jul 2011, 19:36

Re: Dummköpfe als Webmaster?

Beitrag von kolibribri » Sa 25. Mai 2013, 09:37

An dem Nutzen der Worte zweifle ich auch, obwohl da viel Wahres drin steckt. Gerade die Minderbemittelten halten sich ja oft für besonders clever. Zumindest so lange, bis sie endlich selbst erkennen, dass sie gescheitert sind. Aber selbst das Scheitern führt oft nicht zur Einsicht. Schuld am Scheitern gibt man dann gern Anderen oder den Umständen, nicht etwa der eigenen Rechtschreibschwäche gepaart mit mangelnder Fachkompetenz. :roll:


Antworten

Zurück zu „Geld verdienen als Webmaster und Blogger“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast