Rechnung und Steuern bei Affiliate-Seiten

Geld verdienen mit der eigenen Webseite oder mit einem Blog
Forumsregeln
Als Betreiber einer Homepage oder Blogger möchte man mit seiner Webseite oder seinem Blog durchaus auch etwas Geld zu verdienen. Damit im Zusammenhang stehende Fragen, Erfahrungen und Meinungen dazu, wie Betreiber von Webseiten mit ihrem Projekt einen Verdienst generieren, werden hier thematisiert. Webmaster können sich hier über Möglichkeiten mit der Webseite Geld zu verdienen austauschen.

Antworten
New Member
New Member
Beiträge: 5
Registriert: Fr 21. Apr 2017, 17:49

Rechnung und Steuern bei Affiliate-Seiten

Beitrag von Gerald01 » Fr 21. Apr 2017, 17:56

Hallo,
ich habe mal eine Frage: Wenn ich eine neue Affiliate-Seite erstelle und darüber Einnahmen z.B. über Affiliate-Links von Amazon generiere, muss ich das auch irgendwie mit einer Rechnung nachweisen? Die Frage bezieht sich eher darauf, ob darauf Steuern anfallen, falls ich kein Kleinunternehmer wäre.

Freue mich auf eure Antwort.

Viele Grüße
Gerald

Tags:

New Member
New Member
Beiträge: 8
Registriert: Mi 11. Apr 2007, 22:58
Kontaktdaten:

Rechnung und Steuern bei Affiliate-Seiten

Beitrag von Miriam » Fr 21. Apr 2017, 19:58

Das hängt davon ab, wie das zuständige Finanzamt das sieht. Es ist möglich, dass der Nachweis über die Gutschrift (zum Beispiel die schriftliche Nachricht über die Gutschrift) dem Finanzamt reicht. Reicht es dem Finanzamt nicht, muss man eine Rechnung an den Advertiser schreiben. Diese Rechnung erstellt man pro forma, also schickt ihm diese Rechnung nicht, sondern nimmt sie nur zu den eigenen Unterlagen.

Es gibt aber auch Advertiser, die eine Rechnung von ihren Affiliates als Voraussetzung für eine Auszahlung verlangen.

Was die Steuern angeht

Kein Advertiser wird dir Umsatzsteuer zahlen, wenn du ihm nicht eine Rechnung mit ausgewiesener Umsatzsteuer erstellst, bzw. nachweist, dass du vorsteuerabzugsberechtigt bist.

Ob Umsatzsteuer überhaupt anfällt, hängt auch vom Unternehmenssitz des Advertisers ab. Amazon sitzt z.B. in Luxemburg, so das da ohnehin keine Umsatzsteuer anfiele.


* Mein Beitrag ist keine Rechtsberatung und nicht als solche zu verstehen. Konkrete Informationen sollte man sich beim zuständigen Finanzamt oder seinem Steuerberater einholen.


Member
Member
Beiträge: 55
Registriert: Mo 7. Nov 2016, 13:01
Wohnort: MUC

Re: Rechnung und Steuern bei Affiliate-Seiten

Beitrag von tarzan » Mo 22. Mai 2017, 10:05

Dem ist nichts hinzuzufügen. Und ja, Amazon schließt das Zahlen von Umsatzsteuer in seinen Bedingungen aus, weil sie ihren Sitz in Luxemburg haben.

Young Member
Young Member
Beiträge: 49
Registriert: So 24. Jul 2011, 01:10

Rechnung und Steuern bei Affiliate-Seiten

Beitrag von cooriebo » Di 3. Okt 2017, 14:02

Immer wieder schön, wenn sich irgendwer in ein Thema einmischt, ohne auch nur den Hauch von Wissen zu dem Thema zu haben, um dann aber etwas, was ein anderer schon sagte, nochmal zu wiederholen, als wäre es eine ganz neue Erkenntnis.


Antworten

Zurück zu „Geld verdienen als Webmaster und Blogger“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast