Wie überbrückt ihr ein finanzielles Loch

Themen rund um Kredite und Geld leihen.
Antworten
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 102
Registriert: Sa 11. Jan 2014, 17:40

Wie überbrückt ihr ein finanzielles Loch

Beitrag von klaus78 » Di 14. Apr 2015, 23:54

Guten Abend!
Ich bin in einer sehr merkwürdigen Situation, muss ich sagen...
Ich bin zum ersten Mal nach einer teuren Zahn-OP (Zahnzusatz wäre schon gut gewesen *heul*) und kleinen Schwierigkeiten in meinem bescheidenen Laden (ich bin noch am Anfang meines kleinen Ladens) in kleiner finanzieller Sorge. Jetzt nicht dramatisch, aber für 3-4 Wochen definitiv unangenehm.
Ich hatte mal von Gegenstandpfändung oder so gehört. Was ich theoretisch temporär abgeben könnte:
- iMac
- Auto (Opel Agila)
- TV (Samsung 40")
- Hifi-Anlage (Bose)
- Smartphone (notfalls)

Mich interessiert, wie ihr mit solchen kleinen Krisen umgeht. Zur Bank renne ich noch, aber die "dramatische" Lage habe ich zu spät für mich lokalisiert.
Über Tipps freue ich mich! Wer hat ähnliches erlebt?

Euch einen schönen Abend :)

Senior Member
Senior Member
Beiträge: 209
Registriert: Sa 23. Jul 2011, 09:17

Re: Wie überbrückt ihr ein finanzielles Loch

Beitrag von Koller » Mi 15. Apr 2015, 04:11

Pfandhaus? Alles was du genannt hast, wäre möglicherweise beleihbar. Wäre aber nur eine Notlösung. Ich würde zu erst bei Freunden oder Familie fragen, ob mir jemand aushelfen kann. Geht da nichts, Dann bei der Bank anfragen. Evtl. lässt sich ja zumindest kurzfristig der Dispositionskredit auf ein Maß anheben, welches dein temporäres Problem löst. Oder handle eine "geduldete Überziehung" über den Dispo hinaus aus.

Ansonsten gibt es auch noch Kreditanbieter, die sich auf Kurzzeitkredite spezialisiert haben... würde aber auch hier nur im Notfall drauf zurückgreifen.

Ich weiß ja nicht, wie viel Geld du brauchst und wie sicher du das zurückzahlen kannst.

Senior Member
Senior Member
Beiträge: 102
Registriert: Sa 11. Jan 2014, 17:40

Re: Wie überbrückt ihr ein finanzielles Loch

Beitrag von klaus78 » Mi 15. Apr 2015, 22:47

Jut, ich habe mich jetzt informiert. Die Zinsen sind relativ hoch, denn die Mädels und Jungs wollen ja auch was verdienen. Dann hatte ich noch beim Pfandleihaus angerufen. Also das scheint alles Hand und Fuß zu haben, aber die vertraglichen Rahmenbedingungen muss ich mir in Ruhe mal ansehen. Das scheint angeblich etwas komplizierter zu sein.

Außerdem habe ich festgestellt, dass eigentlich nur das Auto in Frage kommt, denn der Rest ist meist nicht attraktiv genug oder sehr stark verzinst.
@Koller, ich möchte diese Situation eigentlich selbst lösen, denn Unterstützung von der Familie ist gut, aber muss ich jetzt nicht unbedingt haben. Was Dispo und Kurzzeitkredit angeht: Schwierig, denn meine Erfahrungen sind: Je schlimmer die Situation, desto schwieriger ist es auch, das Geld zu bekommen. ABER ich lasse mich da sehr gerne von dir belehren :ops:

New Member
New Member
Beiträge: 7
Registriert: Mo 21. Jul 2014, 09:42

Re: Wie überbrückt ihr ein finanzielles Loch

Beitrag von Swobbel » Mo 4. Mai 2015, 21:45

Ich hatte das Glück, das ich mal einige Münzen von meinen Eltern geschenkt bekommen habe.

Viele davon lagen lange Zeit im Schrank und bei einer Bank, als es dann mal finanziell eng wurde kamen mir diese wie gerufen. Ich konnte diese zu Geld machen und als ich wieder "flüssig" war habe ich sie einfach zurückgekauft (falls wieder mal schwere Zeiten kommen).

Kannst ja mal schauen, hier gibt es jede Menge Tipps & Tricks dazu.
Ansonsten das übliche, Familie, Freunde fragen. Aber ich kann verstehen das man das nicht gerne macht. Würde ich auch nicht..

New Member
New Member
Beiträge: 9
Registriert: Mi 20. Mai 2015, 17:37

Re: Wie überbrückt ihr ein finanzielles Loch

Beitrag von Chriso » Mi 20. Mai 2015, 18:51

Generell hast du mit deiner Erfahrung recht. Je schwieriger die Situation, desto schwieriger ist es an Geld zu kommen.
Ich persönlich würde es über einen Dispo machen. Klar, nicht ganz kostengünstig, aber dann auch von der Steuer absetzbar?!

Ich hoffe du lernst daraus und wirst in Zukunft, wenn es wieder besser läuft, mehr für deine Rücklagen tun. :)

Senior Member
Senior Member
Beiträge: 209
Registriert: Sa 23. Jul 2011, 09:17

Re: Wie überbrückt ihr ein finanzielles Loch

Beitrag von Koller » Do 21. Mai 2015, 00:24

Späte Antwort, da ich das Thema aus den Augen verloren hatte. Auch wenn es vll nicht mehr aktuell ist, hier noch ein paar Gedanken dazu.
klaus78 hat geschrieben:Die Zinsen sind relativ hoch
Na ja, das ist klar. Aber wenn ich mir mal das ansehe, was du beleihen wolltest, dann kann es sich bei dem kurzeitig zu stopfenden Loch ja "nur" um wenige Tausend Euro handeln. Wenn wir mal von einem Zinsatz von 12% pa ausgehen und annehmen, du brauchst 3.000 Euro für 1 Monat, hättest du 1% von 3.000 Euro zu zahlen. Das wären 30 Euro. Dafür, dass man dringend ein kurzzeitig auftretendes Loch stopfen muss, noch vertretbar, oder? Ist natürlich nur eine grobe Beispielrechnung, um zu veranschaulichen.
klaus78 hat geschrieben:ABER ich lasse mich da sehr gerne von dir belehren :ops:
Wieso von mir? Lass dich von deiner Bank belehren. Die entscheiden, ob sie dir einen Dispo einräumen oder nicht. Oder ob sie eine Überziehung über den Dispo hinaus für ein paar Wochen dulden.

Die Kreditgewährung hängt ja weniger von der Situation ab, als viel mehr von der eigenen Bonität, dem jeweiligen Kreditinstitut und dessen Vertrauen in den Anfragenden.

Zu erwähnen wäre da noch, das im Allgemeinen für geduldete Überziehung über den Kreditrahmen hinaus höhere Zinsen anfallen, als für den Dispokredit.

New Member
New Member
Beiträge: 8
Registriert: Mi 17. Jun 2015, 15:02

Re: Wie überbrückt ihr ein finanzielles Loch

Beitrag von Gockel » Mi 17. Jun 2015, 15:05

Bevor ich das über den Dispo machen würde, würde ich mir eher einen günstigen Kredit suchen, denn dort kommst du oftmals besser weg und zudem gibt es heute bereits eine Vielzahl von Anbietern, die unkompliziert und schnell Darlehen ohne Bonitätsprüfung gewähren.

Der Anbieter meiner Wahl ist BON-Kredit, denn bei BON-Kredit ist das Beantragen eines Kredits komplett kostenlos, das Unternehmen hat viele positive Bewertungen und die Sofortkredite werden mit sehr wenig Bürokratie nach kurzer Zeit gewährt (oder eben - abhängig von deiner finanziellen Situation) nicht gewährt.

New Member
New Member
Beiträge: 13
Registriert: Mo 22. Jul 2013, 22:14

Re: Wie überbrückt ihr ein finanzielles Loch

Beitrag von allina » Mi 17. Jun 2015, 22:23

Das sehe ich anders.

Schön, dass du hier versuchst, fleißig Werbung für Bon-Kredit zu machen. Aber du redest meiner Meinung nach absoluten Unsinn, da es darum geht, ein "finanzielles Loch", welches für ca. 21 Tage offen ist, zu stopfen. Nun kannst du dir ausrechnen, was ein Dispo-Kredit für diese Zeit kostet, oder du liest dir mal das durch, was Koller geschrieben hat:
Koller hat geschrieben:Wenn wir mal von einem Zinsatz von 12% pa ausgehen und annehmen, du brauchst 3.000 Euro für 1 Monat, hättest du 1% von 3.000 Euro zu zahlen. Das wären 30 Euro. Dafür, dass man dringend ein kurzzeitig auftretendes Loch stopfen muss, noch vertretbar, oder?
Da erscheint deine Aussage
Gockel hat geschrieben:Bevor ich das über den Dispo machen würde, würde ich mir eher einen günstigen Kredit suchen....
erst mal so richtig absurd und erweckt bei mir den Eindruck, dass du dich hier nur angemeldet hast, um für Bon-Kredit zu werben.

Auch die Behauptung "das Unternehmen hat viele positive Bewertungen" und "Sofortkredite werden mit sehr wenig Bürokratie nach kurzer Zeit gewährt", lässt mich annehmen, dass du hier nur ein Interesse hast das zu bewerben. Und von günstigen Krediten im Zusammenhang mit Bon-Kredit zu reden, finde ich auch unpassend. Denn meine Erfahrungen mit Bon-Kredit sind ganz anders. Erstens hat die Bearbeitung sehr lange gedauert. Zweites, war der angebotene Kredit extrem teuer. Teurer noch als bei meiner Hausbank, und schon deren Angebot war teuer als das einer anderen Bank, für deren Kreditangebot ich mich dann letztendlich entschied.

Und wenn man sich mal umhört, hat Bon-Kredit, wie ich es zumindest verstehe, nicht den besten Ruf.

Aber wenn man womöglich das Unternehmen "unauffällig" bewerben möchte, stellt man das verständlicherweise anders dar.

Moderator
Moderator
Beiträge: 708
Registriert: Mi 11. Apr 2007, 04:07

Re: Wie überbrückt ihr ein finanzielles Loch

Beitrag von ThomasM » Mi 17. Jun 2015, 22:37

allina hat geschrieben:Schön, dass du hier versuchst, fleißig Werbung für Bon-Kredit zu machen.
Auch wenn es wie Werbung aussieht und auch ich vermute, dass es sich um solche handelt, kann man es nicht mit Bestimmtheit sagen. Allerdings darf Bon-Kredit auf geldthemen.de nicht beworben werden und das hat seine Gründe. Deshalb untersage ich hier jede weitere Diskussion, offene und insbesondere versteckte Empfehlungen zu diesen Anbieter. Wie meine Vorrednerin schon sagte, ist es ohnehin unpassend in dem vom Threadstarter geschilderten Fall, von einem Dispositionskredit abzuraten und einen Langzeitkredit zu empfehlen.
Du möchtest Werbung hier im Forum oder bist an einer Zusammenarbeit interessiert? Dann siehe hier:
Im Forum werben | Zusammenarbeit

New Member
New Member
Beiträge: 8
Registriert: Mi 17. Jun 2015, 15:02

Re: Wie überbrückt ihr ein finanzielles Loch

Beitrag von Gockel » Do 18. Jun 2015, 08:38

Es war mir nicht klar, dass BON-Kredit hier nicht empfohlen werden darf und ich halte es nicht für vollkommen absurd, zumal der Titel des Threads ist "Wie überbrückt ihr ein finanzielles Loch". Ich wollte nur meine Erfahrungen schildern und bin weiß Gott nicht nur wegen BON-Kredit hier, sonst würde ich wohl jetzt aufhören neue Beiträge zu schreiben ;)

Ich wollte mich nur noch einmal rechtfertigen, werde dieses Thema jetzt aber verlassen.

New Member
New Member
Beiträge: 15
Registriert: Fr 23. Dez 2011, 18:49

Re: Wie überbrückt ihr ein finanzielles Loch

Beitrag von ubrin » Fr 19. Jun 2015, 01:14

Das Kind ist bereits in den Brunnen gefallen. Das kannst du nun nicht mehr rückgängig machen. Auch für mich scheint deine Absicht ganz klar. Du wolltest hier ganz bewusst Werbung für Bon-Kredit machen. Eine bloße Empfehlung sehe ich hier auch nicht. Abgesehen davon, dass ein von dir "empfohlener" Langzeitkredit zur Überbrückung eines dreiwöchiges Engpasses, ein sehr schlechter Rat ist, besonders dann, wenn du ihn anstelle eines (für solche Fälle gedachten) Dispositionskredites "empfiehlst". Allein das zeigt doch schon, dass es dir nur darum ging, Bonkredit als Kreditgeber zu bewerben.

Und auch ich halte Bon-Kredit für sehr teuer. Man sollte sich mal die Erfahrungsberichte mit Bonkredit ansehen. Einfach mal googlen. Dabei muss man natürlich die Positiven Berichte der zahlreichen Affiliates ausschließen, die Bon-Kredit bewerben und in den schönsten Farben darstellen, da sie ja Provisionen für jeden vermittelten Kunden erhalten.

New Member
New Member
Beiträge: 8
Registriert: Mi 17. Jun 2015, 15:02

Re: Wie überbrückt ihr ein finanzielles Loch

Beitrag von Gockel » Di 23. Jun 2015, 22:05

Ich habe keinen Langzeit-, sondern einen Sofortkredit empfohlen, der schon dem Namen nach dafür geschaffen ist, um kurzfristig Engpässe zu überwinden. Aber wenn wir auf dem Niveau angekommen sind, bei dem alle positiven Bewertungen zu einem Kreditanbieter als Werbung bezeichnet werden, lohnt sich eine Rechtfertigung wohl nicht mehr.

Senior Member
Senior Member
Beiträge: 153
Registriert: Mi 11. Apr 2007, 04:04

Re: Wie überbrückt ihr ein finanzielles Loch

Beitrag von schwalbe » Di 23. Jun 2015, 23:48

Weil du keine unabhängige Empfehlung gegeben hast, sondern eindeutig extra zum Werben hier angemeldet hast. Hältst du alle für blöd?

New Member
New Member
Beiträge: 6
Registriert: Fr 6. Mär 2015, 00:28

Re: Wie überbrückt ihr ein finanzielles Loch

Beitrag von Zorge » Di 23. Jun 2015, 23:55

Gockel ist ein Honk. Ein s.g. Sofortkredit ist ja nicht automatisch ein Kurzzeitkredit. Das "Sofort" steht für eine (angeblich) schnelle Kreditvergabe. Ansonsten ist es ein ganz normaler Kredit. Wenn man sicher ist, nur ein Loch von 3 Wochen überbrücken zu müssen, ist ein Dispositionskredit bzw. Überziehungskredit die beste Wahl. Aber das wurde ja schon anschaulich gemacht. Gerade deshalb verstehe ich nicht, weshalb sich der Gockel hier so aufspielt und dabei immer weiter ins Abseits gerät. :roll:

Von Bon-Kredit würde ich persönlich auch bei Langzeitkrediten abraten, wenn mich jemand fragt. Ich würde lieber bei einer oder mehreren seriösen Banken nachfragen und deren Angebote miteinander vergleichen.

Antworten

Zurück zu „Kredit“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast