DevisenClub Betrug

Schwarze Schafe unter den HYIP Programmen. SCAM
Antworten
New Member
New Member
Beiträge: 1
Registriert: Di 18. Okt 2011, 19:19

DevisenClub Betrug

Beitrag von hitzkeiter » Di 18. Okt 2011, 19:23

Der DevisenClub vergibt jetzt Anteile, mit denen man sich ein passives Einkommen aufbauen kann. Auch gibt es jetzt ein Partnerprogramm.

Haut rein, mit einwenig Werbung auf Facebook, Paidmails & Co. lassen sich schnell mehrere hundert bis tausend Euro verdienen - Monat für Monat - Lebenslang.

Einmal werben und immer wieder dafür belohnt werden....

DevisenClub.com

Anm. d. Moderation:

Vorsicht bei diesem Angebot unter DevisenClub.com. Lest bitte die beiden folgenden Antwortbeiträge.

Moderator
Moderator
Beiträge: 153
Registriert: Mo 16. Apr 2007, 09:26

devisenclub.com ist Betrug

Beitrag von Fr4nk » Mi 19. Okt 2011, 10:49

Darf ich fragen, wer Du bist? Bist Du der Betreiber von devisenclub.com? Ich gehe davon aus, sonst würdest Du ja einen Partnerprogramm Link verwenden. Wie dem auch sei...

DevisenClub.com ist Betrug

Ich bin davon überzeugt, das es sich beim Devisenclub um SCAM handelt. Auf den ersten Blick sieht man, devisenclub.com ist Betrug. Ein typischer Ponzi, ein Schneeballsystem wie es schon tausende vorher gab. Die Webseite ist primitiv und billig. Sie ist ausschließlich an deutschsprachige gerichtet, was auf fehlende oder zumindest mangelhafte Englischkenntnisse der Initiatoren schließen lässt. Die Webseite enthält kein Impressum. Keinerlei Hinweis darauf, wer sich hinter diesem Mysterium verbirgt, außer:
Wer sind wir ? Wer steckt hinter dem DevisenClub ?

Wir sind eine Gruppe von privaten Investoren und Bankern, die gemeinsam täglich hohe Renditen im Devisenhandel erwirtschaften. Durch unsere jahrelange Erfahrung konnten wir uns das nötige Wissen und KnowHow aneignen.

Zudem erhalten wir aktuelle Insiderinfos, die nur wenigen Menschen zugänglich sind ! Nur so ist gewährleistet, dass wir auf Dauer sehr gute Erfolge erzielen !
Nun mag man ja von Bankern halten was man will, aber... Eine Gruppe von Bankern, selbstverständlich die weltweit größten Experten im Devisenhandel, die keinerlei Englischkenntnisse haben? Die nicht in der Lage sind eine professionelle Webseite auf die Beine zu stellen? Also tut mir Leid... Jeder kann sich ja selbst sein Bild machen. Normalerweise würde ich denken, das kein Mensch so dumm ist, hier etwas einzuzahlen. Aber die Erfahrung lehrt, dass es auch hier einige geben wird die 4- bis 5 stellige Beträge bereit sind aus dem Fenster zu werfen. Man kann schließlich bis zu 10.000 Anteile je 97 € erwerben...

So funktioniert die Abzocke:

Man kann zwischen 1 und 10.000 Anteilen zu je 97 € erwerben. Pro Anteil wird eine monatliche Auszahlung von 10 Euro versprochen. So hätte man theoretisch nach 10 Monaten seinen Einsatz wieder zurück und würde ab da Gewinn machen. Wo soll denn das viele schöne Geld aber herkommen? Natürlich... der von vielen Ponzis immer wieder gern herangezogene Devisenhandel muss herhalten. Tatsächlich aber sammelt man nur Geld ein. Man zahlt auch welches aus... anfänglich. Man will ja dass immer mehr Leute dazustoßen und immer größere Summen einzahlen, auch das Mitglieder, die bereits eingezahlt haben, noch mal ordentlich nachlegen... aber, wenn weniger Geld rein kommt in das System, als ausgezahlt werden müsste, werden alle Auszahlungen gestoppt. Dann war es das. Und ich halte es für sehr sehr unwahrscheinlich, dass devisenclub.com 10 Monate überlebt, um wenigstens die allerersten Einzahler ihren Einsatz wieder auszuzahlen.

Moderator
Moderator
Beiträge: 713
Registriert: Mi 11. Apr 2007, 04:07

devisenclub.com ist Betrug

Beitrag von ThomasM » Mi 19. Okt 2011, 12:16

Ich vertrete ebenfalls die Ansicht, dass es sich beim sogenannten Devidenclub unter der Webseite devisenclub.com um ein unseriöses betrügerisches System handelt. Die Gründe:

- unprofessionelle Webseite

- laut Whois Webseite anonym gehostet über türkischen Hoster alantron.com auf Server in Hongkong

- Webseite ohne Impressum

- keinerlei Angaben zur Identität der Initiatoren

- keine Genehmigung durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin)

- unrealistisch hohe Gewinnversprechen

Deshalb verschiebe ich diesen Thread in die schwarze Liste. Außerdem wurde der Titel editiert.
Du möchtest Werbung hier im Forum oder bist an einer Zusammenarbeit interessiert? Dann siehe hier:
Im Forum werben | Zusammenarbeit

Antworten

Zurück zu „Schwarze Liste - HYIP“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast