Jugl - unseriös

Unseriöse Paidmailer und Klick4Cash Anbieter.
New Member
New Member
Beiträge: 3
Registriert: Mi 18. Jan 2017, 11:48

Jugl - unseriös

Beitrag von Firana » Mi 18. Jan 2017, 11:58

Bild

Hallo zusammen,

Heute möchte ich euch Jugl vorstellen, eine neue Plattform mit einer APP (Android und IOS), mit der wir durch das anschauen von Werbung kostenlos Geld verdienen können. Einen kurzen Einblick erhaltet ihr in diesem Video:

* Video entfernt

jugl.net

Allgemein

In Jugl haben wir 2 Möglichkeiten Geld zu verdienen.
Einmal über die Webseite und einmal durch die APP, welche für IOS und Android gibt. (Seit dem 19.06.2015 im Appstore)

Die Vergütung wird in Jugls getätig, wobei 1 Jugl=1Cent entspricht.

Eine Funktionsübersicht finden wir im Backoffice

Welche Verdienstmöglichkeiten wir haben:

Aktuell gibt es 3 Möglichkeiten, welche wie folgt aussehen:

1. Werbung anschauen

Wir haben hier die Möglichkeit Werbung zu schauen und in Form von Jugles vergütet zu werden. Die Vergütung variiert hier zwischen 1-100 Jugls.
Die Werbung kommt direkt von Usern selbst oder von Firmen, welche ca. 15-40 Sekunden angeschaut werden muss, damit diese vergütet wird. Zusätzlich popt ein Fenster auf, welches man in 10 Sekunden bestätigen muss, damit der Betrag bestätigt wird.
Es ist Möglich verschiedene Kategorien auszuwählen und nur diese Werbung wird euch angezeigt, ich würde aber empfehlen jede Kategorie auszuwählen, um den größtmöglichen Gewinn zu erzielen.


2. Vermittlung

Ihr habt zusätzlich die Möglichkeit der Vermittlung, Recherche und Assistenz für verschiedenste Themen.
Z.b. suchen andere User eine Wohnung, Auto, einen Urlaub etc. und wir helfen den Usern das Passende zu finden und bekommen dafür Jugls.

3. Freunde einladen und ein Netzwerk aufbauen

Hier bekommt man für jeden eingeladenen User 100 Jugles (1€). Wenn dieser User wiederum Freunde einlädt, erhalten wir jeweils 29% von deren Gewinn und wenn dieser Freunde einlädt das gleiche usw.

Wir haben hier die Möglichkeiten die Freunde via Mail, SMS, Ref-Link und über die Social Networks zu werben.

Premium Mitgliedschaft

Hier haben wir die Möglichkeit für einmalig 4,99€ eine Premium Mitgliedschaft abzuschließen. Dies hat den Vorteil, dass man 10% mehr Gewinn erhält.

Ein- und Auszahlungen:

Einzahlungen funktionieren mit Giropay, Paypal und Kreditkarte.
Somit könnt ihr sofort anfangen Werbung zu schalten.

Auszahlungen sind per Banküberweisung oder PayPal möglich.
Der Mindestbetrag für eine Auszahlung liegt bei 5.000 Jugls und laut Nutzungsbedingungen soll die Dauer der Auszahlung 30 Tage betragen.

Um eine Auszahlung zu tätigen, benötigen wir eine Verifizierung

Auszahlungsbeweise:
* Mod Edit: Nicht verifizierte Bilddateien entfernt.


Persönliche Einschätzung:
Ich kann jedem empfehlen sich hier anzumelden (gerne über meinen Ref-Link), da es komplett kostenlos ist und wir kein Risiko haben hier irgendwas zu verlieren. zudem muss ich sagen, ist es auch kein System um reich zu werden, dennoch kann man hier einiges raus holen.

Die App und die Webseite ist professionell gestaltet und funktioniert einwandfrei. Ein Impressum gibt es auch.

Webseite: jugl.net
Ref Link: * entfernt
Falls ihr euch nicht mit meinem Ref-Link anmeldet, werdet ihr ref eines zufällig gewählten User


NEWS!
Vom 15.01.2017
OH WOW, das ging aber schnell! Wir haben davon geträumt, dass wir die ersten 10.000 Mitglieder in 6 Wochen schaffen, realistisch haben wir aber eher an 3 Monate gedacht. Und jetzt? Jetzt haben wir gerade mal eine Woche dazu gebraucht! Ihr seid einfach SPITZENKLASSE! Normalerweise sollte es jetzt pro erfolgreich eingeladenem User wieder nur 100 Jugl-Punkte geben, aber wir machen eine neue Aktion, bis wir 20.000 User voll haben. Für jeden, der sich auf eure Einladung hin als Premiummitglied anmeldet, bekommt ihr weiterhin 500 Jugl-Punkte und wenn ein Basismitglied sich upgradet, erhaltet ihr ebenfalls 500 Jugl-Punkte. Für normale Basismitglieder werden während dieser Aktion keine Punkte vergeben. Vielen Dank nochmal an alle, die Werbung für Jugl.net gemacht haben und an die tollen Supporter. Wir werden in den nächsten 2-3 Wochen sehr viele neue Features programmieren und vieles verbessern. Euer Jugl-Team
Dateianhänge
jugl-unserioes.jpg

New Member
New Member
Beiträge: 8
Registriert: Fr 17. Aug 2012, 13:30

PTC SCAM Jugl - Abzocke

Beitrag von LoLo » Do 19. Jan 2017, 05:51

Das ist ganz sicher nicht seriös!

Zum einen sind die versprochenen Verdienste viel zu hoch für diese Branche. Zum anderen ist eine Auszahlungsgrenze von 50,- Euro auch schon unseriös. Hier wird niemand oder nur ganz wenige Geld ausgezahlt bekommen.

Was sollen deine angeblichen Auszahlungsbeweise denn sein? Ich mach dir in 15 Minuten welche, wo steht, das 5 x 3 Millionen ausgezahlt wurden. Unglaublich. :irre:


New Member
New Member
Beiträge: 3
Registriert: Mi 18. Jan 2017, 11:48

PTC SCAM Jugl - Abzocke

Beitrag von Firana » Do 19. Jan 2017, 12:49

* Mod Edit: Komplett-Zitat des vorherigen Beitrags entfernt. Regeln beachten!

Lol?
Im Moment bekommt man ~2-3 Cent pro geschaute Werbung, die Werbung selbst wird von Usern geschaltet, also entscheiden diese wieviel man bekommt.
Die Auszahlungsgrenze wurde von 5€ auf 50€ erhöht, da die ganzen Witzbolde alle ab 5€ ausgezahlt haben und damit unnötig den Support belasten, da alles manuell mit Hand geprüft wird.
Wie viele Auszahlungsbelege soll ich noch posten? :D
* Mod Edit: Nicht verifizierte Bilddatei entfernt

Hier ein weiterer Beweis, Abfotografiert... Wenn ich dich damit nicht überzeugen kann, kann ich dir auch nicht weiter helfen.
Und die Seite als Scam, wie du es so schön schreibst, abzustempeln ist auch falsch, sie zahlen doch aus, wo soll der scam sein?

Young Member
Young Member
Beiträge: 31
Registriert: Sa 23. Jul 2011, 07:43

Jugl - unseriös

Beitrag von Dreambap » Do 19. Jan 2017, 23:50

Vergütungen von 2 oder gar 3 Cent sind unrealistisch. Bei eBay können Interessenten schon 1 Mio Webseitenbesucher für unter 25 Euro kaufen. Das sind 400 Seitenbesuche für 1 Cent, 40 für 0,1 Cent oder 4 für 0,01 Cent oder 1 Besucher für 0,0025 Cent.

Nun mögen das nicht unbedingt die besten Besucher sein, aber selbst die besten der alteingesessenen Paidmailer zahlen nicht mehr als 0,1 bis 0,5 Cent.

Ich halte die bei Jugle gezahlten 3 Cent ebenfalls für höchst unrealistisch. Denn wenn schon 3 Cent an den Betrachter der Werbung gezahlt werden, kostet das den, der die Werbung bucht ja sicher das dreifache, denn zu den 3 Cent kommen ja noch Ref-Verdienste, die Betreiber wollen ja auch was verdienen und es sind auch Kosten zu decken.

Glaubst du wirklich, dass ein Werbetreibender 9 Cent für einen Besucher seiner Seite zahlt? Noch dazu, wenn es sich um einen vollkommen uninteressierten Besucher handelt, der nicht mal hinschaut und nach Ablauf der Zeit die Seite wieder schließt? Dann liegt das nur daran, dass du keine Ahnung von Paid4 hast.

Eine Auszahlungsgrenze von 50 Euro ist in meinen Augen nicht eben als seriös zu betrachten. Oft ist sie ein Hinweis dafür, dass der Betreiber verhindern möchte, dass Auszahlungsanfragen in absehbarer Zeit überhaupt entstehen, denn bis man die 50 Euro erreicht hat vergeht viel Zeit. Dann gönnt sich der Betreiber in seinen AGB auch noch ein Monat Zeit, bis er die AZ ausführt. Wisst ihr wie viel Geld er einnehmen kann, bis auffliegt, dass er einen Großteil der User nie auszahlen wird?

Ich weiß wovon ich rede. Es gab in den letzten Jahren schon unzählige Dienste dieser Art, die immer verschwanden, wenn sich rumgesprochen hat, dass sie nicht auszahlen.

Bevor das Argument kommt "Aber es wird ja wirklich Werbung gezeigt, also wird auch Geld eingenommen".

Ja, so ist es, der Betreiber verkauft auch Werbung. Allerdings erhält er keine 9 Cent, auch keine 3 Cent, sondern eher 0,1 bis maximal 1 Cent. Für ihn ist das ein super Geschäft, wenn er nie vorhat seine User oder zumindest die große Mehrheit dieser User niemals auszuzahlen. Bis sich gezeigt und dann herumgesprochen hat, dass er nicht auszahlen wird können mehre Monate bis zu ein oder 2 Jahre vergehen. Da kann er locker 5- 6 stellig verdienen, je nachdem wie groß das ganze wird.

Übrigens halte ich deine Auszahlungsnachweise für unglaubwürdig. An einem Tag 2 x 50 Euro kann unmöglich sein, selbst wenn die Verdienste so hoch wären wir angegeben. Und da waren ja auch schon frühere Auszahlungsnachweise. Und eine Guthaben von 1.226 Euro nimmt dir auch niemand ab. Also entweder sind die Fake oder aber du verdienst dafür, dass du massenweise neue Leute für Jugl köderst. Denn die Provisionen der Werber werden im Allgemeinen ausgezahlt, da der Betreiber ja auf diese Werber angewiesen ist. Ich glaube aber eher an Fake, denn es sieht mir nicht so aus, als wärst du in der Lage tausende Mitglieder für diesen Verein zu werben. :D

New Member
New Member
Beiträge: 3
Registriert: Mi 18. Jan 2017, 11:48

Re: Jugl - unseriös

Beitrag von Firana » Fr 20. Jan 2017, 00:41

* Mod Edit: Komplett-Zitat des vorherigen Beitrags entfernt. Regeln beachten! Das war jetzt das zweite mal.

Die Werbung läuft im Moment von User zu User. Somit entscheidet jeder User selbst, was er dem "gegenüber" zahlen möchte, dass er sich seine Anzeige anschaut.

Wenn ich eine Anzeige schalte, dem User dafür 1 Cent bezahle teilt sich das wie folgt auf:
-Premium User: 29% an die Upline (0,29 Cent)
1% an Jugl selbst (0,01 Cent)
70% an den, der sich die Werbung anschaut (0,7 Cent)
-Standard User: 29% an die Upline (0,29 Cent)
11% an Jugl selbst (0,11 Cent)
60% an den, der sich die Werbung anschaut (0,6 Cent)

Zu den Auszahlungsbelegen:
- Sie sind nicht alle von mir, sondern von verschiedenen Usern
- Da postet man Auszahlungsbelege, ob von Paypal, vom Bankkonto oder auch abfotografiert und es wird trotzdem als fake abgestempelt? Soll ich zu euch nach Hause kommen und es euch zeigen oder was ist falsch mit euch? Ich versteh es es nicht :D
Woher hast du denn die besagten 1.226 Euro? Ah genau, weil ich ein Bild gepostet habe von die Zahl 1.226 drin vor kommt, das sind nur leider Jugls und würde irgendeiner von euch sich nur ein bisschen mit der App beschäftigen, würde so ein Schwachsinn nicht geschrieben -.-
Hauptsache die Arbeit von anderen schlecht machen.
1 Jugl entspricht 1 Cent, also sind das grade mal 12,26€ und keine 1226€.
Wer nicht einmal den € von einer virtuellen Währung unterscheiden kann, bei dieser Person weiß man ja direkt auf welchem Bildungsstand diese ist.
In den News steht übrigens, falls sich die überhaupt jemand durch gelesen hat, wenn überhaupt irgendjemand sich eine Sekunde mit der App beschäftigt hätte, dass es einen Bonus für die ersten 10.000 Mitglieder gibt und für die, welche Leute werben, daher auch die "hohen" Summen.

Hier nochmal mehr Auszahlungsbelege direkt aus der Facebook Gruppe, wer es jetzt immer noch nicht glaubt und sagt, es sei Fake, bitte spring... Ach ich schreib es gar nicht.

* Mod Edit: Nicht verifizierte Bildelemente entfernt.


Senior Member
Senior Member
Beiträge: 107
Registriert: Mo 18. Jul 2011, 18:53

Re: Jugl - unseriös

Beitrag von odanman » Fr 20. Jan 2017, 01:34

Du kannst dich drehen und wenden, wie du willst. Es kann nicht funktionieren.
Firana hat geschrieben:Zu den Auszahlungsbelegen:
- Sie sind nicht alle von mir, sondern von verschiedenen Usern
Ach was... du postest also fremde Auszahlungsbelege, von denen du gar nicht wissen kannst ob sie Fake sind oder nicht? Vll steckt ja der Betreiber hinter diesem Belegen. Wäre nicht das erste mal. Jedenfalls finde ich das recht dreist, hier beliebige Screenshots einzustellen und erst als diese angezweifelt werden, zu sagen "Das sind nicht alles meine".
Firana hat geschrieben:Da postet man Auszahlungsbelege, ob von Paypal, vom Bankkonto oder auch abfotografiert und es wird trotzdem als fake abgestempelt?
So ist es. Wie oben schon jemand geschrieben hat, ist es ein leichtes mit Photoshop Auszahlungsbelege zu "erstellen", die zeigen dass ich täglich 1 Mio ausgezahlt bekam. Und nachdem im Nachhinein und erst durch Nachfragen und Zweifel raus kam, dass es gar nicht deine Belege sind, die du hier schön verbreitest, hast du für mich jegliche Glaubwürdigkeit verspielt. :roll:

Young Member
Young Member
Beiträge: 22
Registriert: Sa 27. Feb 2010, 13:22

Re: Jugl - unseriös

Beitrag von Nadine » Fr 20. Jan 2017, 06:41

Für jeden Freund, der sich durch Deine Einladung registriert, bekommst Du 100 Jugls (1€). Wenn Deine Freunde wiederum Freunde einladen, erhältst Du jeweils 29% von deren Gewinn und wenn diese wiederum Freunde einladen das Gleiche usw. usw. usw..
Das ist aber großzügig. Schon mal Gedanken gemacht, wie viel das ist? Da die Angabe fehlt, über wie viele Ebenen das geht, nehme ich an unbegrenzt in die Tiefe? Nehmen wir mal 100 Ebenen an, mit jeweils 10 Leuten drin... Pro ebene wären das dann 10 x 29%. Wenn wir davon ausgehen, dass jeder Pro Monat 50 Euro verdient, dann bekäme ich pro Ebene 145 Euro/Monat bei 10 Ebenen immerhin schon 1.450 Euro und bei Hundert ebenen sagenhafte 14.500 Euro... Wow

Ich sehe schon Ärzte, Krankenschwestern, Rechtsanwälte, Busfahrer und und und ihren Job aufgeben und nur noch zu juglen. Jetzt wird die ganze Welt reich.

Wer für so etwas Werbung macht, steckt entweder selbst dahinter, ist ein Refjäger oder aber ist doof genug um gefakte Auszahlungsnachweise oder solche von Ref-Jägern, die bei Diensten wie diesem tatsächlich verdienen, zu glauben und sie als seine eigenen weiterzuverbreiten. Ref-Jäger werden auch bei betrügerischen Systemen ausgezahlt, denn sie sind das A und O dabei. Ohne sie läuft nichts, da sie die Mitglieder ins System locken.

Edit: In deinen Screenshots hat sich gleich mal einer 4x 50 Euro auf einmal auszahlen lassen. Na wenn das so ist, ist ja meine Annahme eines Verdienstes von 50 Euro/ User und Monat von vorhin, vollkommen tiefgestapelt. Ich mag gar nicht ausrechnen, was da an Refverdiensten reinkommt, wenn jeder mehrmals 50 Euro Pro Monat verdient. Die Trump Familie jugled sicher auch bald komplett.

Young Member
Young Member
Beiträge: 49
Registriert: So 24. Jul 2011, 01:10

Re: Jugl - unseriös

Beitrag von cooriebo » Fr 20. Jan 2017, 07:08

Das Highlight ist jedoch die Menschliche Suchmaschine. Mit ihr kannst Du für Dich suchen oder recherchieren lassen oder kannst für andere Mitglieder suchen oder recherchieren. Egal was es auch ist, ob der günstigste Flug, die schönste Party oder der spezielle Arzt - andere helfen Dir und Du kannst anderen helfen.
Als ob ich oder sonst jemand, dafür bezahlen würde, dass andere für mich etwas suchen, während ich sie dafür bezahle. Klar müssen sich die Betreiber ja immer wieder etwas neues einfallen lassen, um ihren Dienst und die Gewinne den gutgläubigen Mitgliedern plausibel zu machen. Diese Idee ist aber nicht mal halbwegs originell.
Je früher Du einsteigst, desto reicher kannst Du werden.
Aha, Reichtum wird in Aussicht gestellt. Na wird er ja immer bei solchen windigen Angeboten. Nur woher das schöne viele Geld kommen soll, können sie nie plausibel darlegen.
Das hast Du jetzt nicht alles verstanden? Und es wird Dir alles zu viel? Kein Problem - einfach nur Deine Freunde einladen und damit den Stein ins Rollen bringen!
Ja nee, ist klar. Du hast nichts kapiert? Macht nichts, werbe erst mal fleißig und locke Familie, Freunde, Arbeitskollegen und Nachbarn in diesen SCAM. Die werden dir auch sehr dankbar sein später, dafür dass du sie in ein System geholt hast, wo sie nicht nur über den Tisch gezogen werden, sondern auch noch ihre persönlichen Daten schön hinterlegt haben.

Ich sage es mal so... Wenn einem Freunde und Familie so richtig auf den Sack gehen, man von ihnen die Schnauze voll hat und sie alle auf einen Schlag loswerden möchte, ist jugl.net sicher das richtige.

Einen habe ich noch:
Leg jetzt gleich los - viel Spaß beim reich werden.
Alles klar... :roll:

Und noch einen:
Keine Abos! Keine Abzocke! Alles echt! - Einfach ausprobieren!
Wer kein Abzocker und Betrüger ist, betont das auch nicht. Ich habe noch nie, ich betone niemals, von einem seriösen Unternehmen gelesen oder gehört: "Wir sind keine Betrüger" oder "Bei uns wirst du nicht abgezockt" oder "Hier ist alles echt, wir sind keine Abzocker". Allerdings habe ich das oft und regelmäßig bei Abzockern gelesen. Nur diese versuchen regelmäßig zu betonen, dass sie keine Abzocker sind.

Quelle aller Zitate in diesem Beitrag: jugl.net/wie-funktioniert


Young Member
Young Member
Beiträge: 49
Registriert: So 24. Jul 2011, 01:10

Re: Jugl - unseriös

Beitrag von cooriebo » Fr 20. Jan 2017, 07:14

Ich konnte meinen Beitrag nicht mehr editieren, deshalb der neue. Sorry Mods. Vll wollt ihr beide Beiträge ja zusammenlegen?

Ich habe mal einen Blick ins Impressum geworfen:
Impressum

Jugl Marketing Limited
3 ½ Miles Philip S.W. Goldson Highway
Belize City
Belize
Quelle: jugl.net/impressum

Aha. Es handelt sich also um eine Briefkastenfirma.Nun ratet mal, warum sich der oder die Betreiber diese nette Firmenadresse ausgesucht haben. Bemerkenswert, wo doch Jugl sich ausschließlich an ein deutschsprachiges Publikum richtet und nicht mal international agiert. Immerhin ist die Webseite auch nur in deutscher Sprache verfügbar.

Bisher habe ich so etwas nur von Unternehmen gesehen, die sie sich entweder vor dem langen Arm des Gesetzes sicher fühlen wollen oder vor solchen, die ungern Steuern zahlen und es deshalb vorziehen eine Offshore-Briefkastenfirma zu gründen.

Na mal sehen, was wir erfahren, wenn wir mal einen Blick ins WHOIS werfen.
Registrant Name: JuglApp GmbH
Registrant Organization:
Registrant Street: Peter Jugl
Registrant Street: Kurfuerstendamm 178
Registrant City: Berlin
Registrant State/Province:
Registrant Postal Code: 10707
Registrant Country: DE
Registrant Phone: +49.34126597071
Registrant Phone Ext:
Registrant Fax:
Registrant Fax Ext:
Registrant Email:
Registry Admin ID:
Admin Name: Matthias Schneider
Admin Organization: Kreado OHG
Admin Street: Humboldtstrasse 10
Admin City: Leipzig
Admin State/Province:
Admin Postal Code: 04105
Admin Country: DE
Admin Phone: +49.34158095058
Admin Phone Ext:
Admin Fax:
Admin Fax Ext:
Admin Email:
Quelle: Whois zu jugl.net

Na immerhin haben wir nun einen Namen und eine Adresse in Deutschland. :D

Jeder muss selbst wissen, ob er sich an so etwas beteiligt. Ich selbst käme jedenfalls niemals auf die Idee, bei so etwas einzusteigen.

Old Member
Old Member
Beiträge: 306
Registriert: Mi 11. Apr 2007, 03:56

Re: Jugl - unseriös

Beitrag von Oleg » Fr 20. Jan 2017, 14:40

Auszahlungsbelege sind auch eine Art Erfahrungsbericht. Da sollte man nur seine eigenen Erfahrungen wiedergeben. Nehmen wir mal an, es gibt 10.000 Member bei einem Dienst und insgesamt nur 4 Auszahlungsnachweise. Wenn diese 4 Auszahlungsnachweise überall im Internet von 250 menschen jeweils 1x verbreitet werden, entsteht der Eindruck, dass es bereits 1.000 Auszahlungen gab. Wenn aber jeder der 250 Mann die nun auch noch in, sagen wir mal 10 Foren verbreitet, könnte man meinen, dass es bereits 10.000 Auszahlungen gegeben hat. Und das obwohl es tatsächlich nur 4 gab. Und wenn gar nicht ausgezahlt wurde und der Betreiber oder ein windiger Ref-Jäger die Screenshots selbst gebastelt hat, wird überall schön verbreitet, wie vorbildlich der Betreiber auszahlt, obwohl in Wahrheit niemals ein Cent geflossen ist.

Sogenannte Auszahlungsnachweise sind immer mit kritisch zu betrachten, da sie ja nie irgendwie verifiziert sind. Gerade in Netzwerken, wo es um Verdienste geht und Provisionen für das Werben neuer Mitglieder gezahlt werden, ist jede Art von Erfahrungsberichten mit Vorsicht zu genießen. Jeder Betrüger kann einen SCAM starten und beliebig viele Auszahlungsnachweise mit Photoshop erstellen, ohne jemals tatsächlich auszuzahlen. Oder auch einige der professionellen Refjäger faken fleißig. Daher sind für mich ganz andere Punkte für die Bewertung eines Anbieters von Bedeutung, die da wären:
  • Wie plausibel ist das Konzept des Dienstes
  • Sind die für die Mitglieder in Aussicht gestellten Verdienste und Einnahmen schlüssig im Vergleich zu dem was in diesem Segment üblich ist.
  • wie hoch ist die Auszahlungsgrenze? Wie lange braucht ein durchschnittlicher User ohne Downline um diese zu erreichen?
  • Wie sieht das Impressum aus, wo ist der Dienst als Unternehmen registriert
Und allein schon nach diesen vier Punkten, kann ich kein Vertrauen zum Dienst Jugl aufbauen. Wenn Konzept und in Aussicht gestellte Verdienste mir nicht plausibel erscheinen und es sich bei einem rein deutschsprachigen Angebot um eine Offshore-Firma handelt, bin ich raus.

Kleiner Tipp: Jeder, der sich trotz allem unbedingt bei solchen oder ähnlichen Diensten anmeldet und dort Guthaben anhäuft, sollte sich regelmäßig Screenshots von seinem Account machen, auch vom Impressum und auch einen von den Domaindaten (WHOIS). Dabei am besten immer das ganze Browserfenster screenen, so dass auch die Adresszeile lesbar ist. So hat man etwas in der Hand, wenn der Betreiber plötzlich zu macht oder die Webseite offline geht. U.U. interessiert sich auch das Finanzamt dafür, dass ein Unternehmen zumindest teilweise nach Offshore verlegt wurde.

New Member
New Member
Beiträge: 1
Registriert: So 29. Jan 2017, 23:22

Re: Jugl - unseriös

Beitrag von DarioR » Mo 30. Jan 2017, 14:28

Mittlerweile schon jemand genauere Erkenntnisse ?
Zahlen die das Guthaben wirklich aus ?

Liebe Grüße


Old Member
Old Member
Beiträge: 306
Registriert: Mi 11. Apr 2007, 03:56

Re: Jugl - unseriös

Beitrag von Oleg » Mo 30. Jan 2017, 19:29

Ich kann mir nicht vorstellen, dass da schon ein "normales" Mitglied die Auszahlungsgrenze von 50 Euro erreicht hat. Wenn dann haben die Profi-Werber das geschafft, mit einer riesigen Downline. Und die werden möglicherweise auch ausgezahlt.

New Member
New Member
Beiträge: 19
Registriert: Do 12. Mai 2016, 20:42

Re: Jugl - unseriös

Beitrag von LukaW » Mo 6. Feb 2017, 09:03

Jugl habe ich auch Probiert aber interssiert mich net und finde lohnt sich auch net ob seriös oder unseriös hm :(


New Member
New Member
Beiträge: 14
Registriert: Di 24. Jul 2012, 06:14

Re: Jugl - unseriös

Beitrag von notoy » Mi 8. Feb 2017, 04:04

DarioR hat geschrieben:Mittlerweile schon jemand genauere Erkenntnisse ?
Reichen dir die genannten Erkenntnisse zu Jugl noch nicht?

New Member
New Member
Beiträge: 1
Registriert: Do 2. Mär 2017, 22:48

Re: Jugl - unseriös

Beitrag von Jugl22484 » Do 2. Mär 2017, 23:20

Hallo
Bin hier neu.
Möchte keine fehler machen.
Auf jeden Fall bin bei jugl net und habe paar Leute eingeladen und auch Firmen. Für Firma war bis jetzt belohnung 50€ nach dem die eingeladene Firmen bestimmte menge von werbung eingeschaltet hat.
Bis jetzt musste ich keine schlechten Erfahrungen mit Jugl machen, ganz im Gegenteil.
Die einzige schlechte Entscheidung war, dass ich nicht sofort Premium genommen habe.
Das Upgrade konnte ich noch nachholen. Diese Funktion steht ab 30.000 Mitglieder leider nicht mehr zur Verfügung. Aus diesem Grund muss die richtige Entscheidung nun sofort getroffen werden.
Jetzt kann ich sagen das wenn man sich traut, eine Vorstellung der Zukunft umzusetzen dann kann auch 3€ dafür auszugeben.
Die idee von Jugl APP begeistern mich immer mehr und jeden Tag entdecke ich neue vielseitige Möglichkeiten und lerne dazu. Was ich verdient habe? 1). Mehre interessante Kontakte. 2). 50€ ausbezahlt. 3). Bessere laune jeder Tag.
Die Zeitinvestition lohnt sich auch um es auch später als Erfolg wahrzunehmen können.
Beste Grüße aus Nordrhein-Westfalen

PS. Ich würde im kurze ein Video anfertigen wie ich vorbereite nächste auszahlung und die sachen aufnehmen plus konto abrufen nach geld eingang. In dem bereich Videoaufnahme bin noch Anfänger und konnte bißchen dauern. Program für Screenshot Videos habe instaliert und erste proben gemacht. Besorgen muss ich noch eine Mikrofon und dazu lernen wie manche sachen bei aufnehmen unsichtbar machen. Vielleicht jemand hat ein Tipp.


Antworten

Zurück zu „Schwarze Liste - PaidMailer & Klickprogramme“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast