Sonstige Möglichkeiten zum Geld verdienen.
Antworten

#1

Beitrag Mo 1.04.2019, 19:58

Nach oben

New Member
Registriert: 1. Apr 2019
Beiträge: 5
Hi Leute,

Bin beim Youtube schauen auf Werbung von Dominik Greger gestoßen, der anscheinend ordentlich Asche als Online-Marketer bzw. Coach verdient.
Was haltet ihr davon?? Schon jemand Erfahrung mit seine Kursen gemacht?

Hier ist seine Website dominik-greger.de

Einer seiner YouTube Werbungen

Freue mich auf euere Einschätzung, was die Seriosität dieser Person betrifft. :)

Tags:
  • Zitat
  • Loge dich ein um diesen Beitrag zu liken

#2

Beitrag Di 2.04.2019, 03:32

Nach oben

New Member
Registriert: 22. Jul 2013
Beiträge: 16
x 1
Also ich habe die Erfahrung gemacht, das diese sogenannten Coaches selbst nie etwas geleistet haben und nie Erfolgreich etwas umgesetzt haben. Meistens kamen sie auf Grund der Tatsache, dass sie im Online Marketing keinen Erfolg hatten auf die Idee "Gut dann werde ich eben Coach". Das ist ja aber absurd.

  • Zitat
  • Loge dich ein um diesen Beitrag zu liken

#3

Beitrag Di 2.04.2019, 12:03

Nach oben

New Member
Registriert: 1. Apr 2019
Beiträge: 5
Kann man hier von Betrug bzw. Abzocke sprechen?? :?

Die ganze Coaching-Szene kommt mir sehr dubios vor, wenn ich ehrlich bin :roll:
  • Zitat
  • Loge dich ein um diesen Beitrag zu liken

#4

Beitrag Mi 3.04.2019, 02:16

Nach oben

Senior Member
Registriert: 11. Apr 2007
Beiträge: 240
x 45
Greenhorn hat geschrieben:
Di 2.04.2019, 12:03
Kann man hier von Betrug bzw. Abzocke sprechen?? :?
Das Angebot von Dominik Greger kenne ich nicht und habe auch wenig Lust es kennenzulernen. Denn diese Coaching Videos sind im Prinzip alle gleich. Kennt man eins, kennt man sie alle.

Ich will mal ganz vereinfacht sagen, wie die meisten dieser Gurus und Coaches ihr Business betreiben. Für gewöhnlich haben sie vom Internet Marketing keinen Plan. Was sie machen, ist folgendes: Sie erstellen ein Digitales Produkt (Videokurs, eBook, Hörbuch, einen Kurs und vermarkten den Über Digistor. Sie setzen als Kaufpreis einen bestimmten Betrag fest, z.B. 100 Euro. Davon geben sie s.g. Affiliates (Leuten die das eifig bewerben, indem sie es in ihren Blogs anpreisen oder in Foren und Facebookgruppen spammen) 70% Provision. Und all die Möchtegern-im-Internet-Geld-verdienen-Spinner, die auch nichst können, machen sich an die Arbeit und spammen was das Zeug hält. Die Masse machts. Die kleinen Keuler verdienen bestenfalls alle paar Tage mal 70 Euro. Aber der angebliche Experte, der ein im Grunde wertloses Produkt erstellt hat freut sich. Denn wenn 300 Leute sein Produkt per Spam feilbieten, lohnt sich das für ihn garantiert. Denn selbst wenn es den 300 Leuten gelingt jeweisl 1 Kurs / MOnat zu vermitteln, hat er immer noch 300x 30 Euro, also 9.000 Eur kassiert. Und das mit Müll. Um den Käufern das eigene Produkt schmackhaft zu machen geben sie den Keulern etwas Werbematerial in die Hand. In dem erzählen sie, wie sie selbst den Durchbruch geschaft haben und zu viel Geld gekommen sind. Das kann manchmal stimmen, tut es aber nur bei sehr wenigen. Wenn doch, haben sie das Geld aber nur mit dieser linken Masche verdient.
Greenhorn hat geschrieben:
Di 2.04.2019, 12:03
Die ganze Coaching-Szene kommt mir sehr dubios vor, wenn ich ehrlich bin :roll:
Da möchte ich dir nicht widersprechen.
  • Zitat
  • Loge dich ein um diesen Beitrag zu liken

#5

Beitrag Fr 5.04.2019, 22:21

Nach oben

New Member
Registriert: 1. Apr 2019
Beiträge: 5
Klingt für mich nach klassischen Strukturvertrieb. Die ganze Sache groß aufgezogen mit einer Herrschaar von Verkäufern/Vertrieblern, bezahlt durch Provison bei erfolgreicher Vermittlung von „Kunden“... glaube man zahlt sogar erstmal um als Verkäufer geschult zu werden...Gelddruckmaschine durch und durch :?


  • Zitat
  • Loge dich ein um diesen Beitrag zu liken

#6

Beitrag Do 29.07.2021, 21:14

Nach oben

New Member
Registriert: 1. Apr 2019
Beiträge: 5
Es scheint als ob die Behörden allmählich sich dieser Thematik widmen:

Unzählige selbsternannte Coaches versuchen auf YouTube, Instagram, Facebook und TikTok ihr Business zu "skalieren" indem Sie mit ihrem Erfolgsimage höchst dubiose Geschäftsmodelle verkaufen. Diesen Trend finden wir nicht "nice" um in der Sprache der geschädigten jungen Erwachsenen zu bleiben. Hilfsansuchen im EVZ nehmen wegen der Coachingabzocke weiter zu. Eine ungeheure Welle an Werbung mit Werde-Schnell-Reich-Anleitungen soll vor allem junge Zuschauer mit zur Schau gestelltem Reichtum zum Mitmachen keilern und überschwemmt Social Media.

„Die US Börsenaufsichtsbehörde SEC unterhält eine Webseite mit zahllosen Videos von Get-Rich-Quick Scam Werbevideos deren Betreiber von ihr verklagt wurden. Anleger können sich über die Warnungen und Finanzsituation von Unternehmen auf der US Seite investor.gov informieren, bevor sie investieren. Leider gibt es für den paneuropäischen Raum kein vergleichbares Warnservice etwa durch die Europäische Antibetrugs Behörde OLAF.“

https://europakonsument.at/schnelles-ge ... ching/5781
  • Zitat
  • Loge dich ein um diesen Beitrag zu liken

#7

Beitrag Fr 30.07.2021, 10:13

Nach oben

New Member
Registriert: 1. Jul 2021
Beiträge: 19
x 2
Coach kann sich jeder nennen, da er nicht geschützt ist. Deshalb würde ich von so was immer abraten, außer derjenige kann eine richtige Ausbildung/ Studium vorweisen mit einem "richtigen " Titel.
  • Zitat
  • Loge dich ein um diesen Beitrag zu liken

#8

Beitrag Mo 27.09.2021, 00:15

Nach oben

Young Member
Registriert: 13. Okt 2013
Beiträge: 37
x 42
Sophia27 hat geschrieben:
Fr 30.07.2021, 10:13
...außer derjenige kann eine richtige Ausbildung/ Studium vorweisen mit einem "richtigen " Titel.
Das garantiert aber noch lange nicht, dass derjenige ein brauchbares Coaching anbietet und nicht nur eine Hülse, um sich selbst die Taschen vollzustopfen,
  • Zitat
  • Loge dich ein um diesen Beitrag zu liken

Antworten

Zurück zu „Sonstige Verdienstmöglichkeiten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste