Modernes Homeshopping bei Stupkaworld

Sonstige Möglichkeiten zum Geld verdienen.
Antworten
New Member
New Member
Beiträge: 3
Registriert: Mo 17. Sep 2007, 14:09
Wohnort: Dortmund

Modernes Homeshopping bei Stupkaworld

Beitrag von moneystar » Mi 19. Mär 2008, 09:37

Ich habe hier ein sehr interessantes Online Kaufhaus entdeckt von Stupkaworld.

Produkte und Dienste, die Menschen benötigen und täglich nutzen. Wir betreiben ein Online-Kaufhaus mit zahlreichen namhaften, bekannten Shops und einem lukrativem, einzigartigem Partnerprogramm, das in der Branche desgleichen sucht.

Auf der Homepage findet man auch einen Vergütungsrechner unter der Rubrik Service sowie eine grosse Anzahl an Shops.

Ich bin total begeistert und der Support ist einer der besten den ich bisher kennengelernt habe.

Kein Risiko beim Einstieg

Schaut Euch die 3 TV Info Filme auf der Startseite an.
Die Anmeldung ist kostenlos.
Zuletzt geändert von moneystar am So 12. Okt 2008, 16:37, insgesamt 1-mal geändert.

New Member
New Member
Beiträge: 2
Registriert: Sa 20. Sep 2008, 19:48

Re: Modernes Homeshopping bei Stupkaworld

Beitrag von Homeoffice » Sa 20. Sep 2008, 19:57

danke nochmal für den Tipp. Stupkaworld ist echt Klasse.

Es ist zwar kein schnell reich werden Partnerprogramm (wo gibt es auch so etwas?) aber mit etwas Mühe und Ausdauer lassen sich ziemlich schnell viele neue Partner sponsern.

Aktuell ist Stupkaworld in Deutschland und Österreich vertreten. Weitere Länder wie die Schweiz sind in Vorbereitung.

Nach einer kostenlosen Anmeldung erhalten Sie Ihr eigenes Shopportal. Interessenten die Sie durch Anzeigen im Internet oder von Stupkaworld kostenlos bereitgestellten Banner zum einfügen schicken, werden auf Ihrem eigenen Shop Portal sehr gut durch Präsentations-Videos aufgeklärt. So werden offene Fragen bei der Videopräsentation bereits beantwortet.

Aber was schreibe ich soviel, das erfährt man ja alles auf:

stupkaworld.com *Ref-Link editiert.ueberschaII

LG
Lena

Special Member
Special Member
Beiträge: 962
Registriert: So 1. Apr 2007, 14:38

Re: Modernes Homeshopping bei Stupkaworld

Beitrag von ueberschaII » So 21. Sep 2008, 07:10

Homeoffice hat geschrieben:
Nach einer kostenlosen Anmeldung erhalten Sie Ihr eigenes Shopportal.
Und da dachtest Du, Link zu selbigem gleich mal hier rein stellen... ganz unauffällig, wenn auch gegen die Regeln im Board. :roll:

-> daher Link editiert

New Member
New Member
Beiträge: 2
Registriert: Sa 20. Sep 2008, 19:48

Re: Modernes Homeshopping bei Stupkaworld

Beitrag von Homeoffice » So 21. Sep 2008, 07:25

ueberschaII hat geschrieben:
Homeoffice hat geschrieben:
Nach einer kostenlosen Anmeldung erhalten Sie Ihr eigenes Shopportal.
Und da dachtest Du, Link zu selbigem gleich mal hier rein stellen... ganz unauffällig, wenn auch gegen die Regeln im Board. :roll:

-> daher Link editiert

schuldig :motz: , sorry :kopfwand: :ops:

New Member
New Member
Beiträge: 4
Registriert: Do 27. Nov 2008, 12:50

Re: Modernes Homeshopping bei Stupkaworld

Beitrag von xxxx » Di 16. Dez 2008, 12:53

Hallo,

ich kann dem nur zustimmen, bin selbst bei Stupkaworld und kann es jedem empfehlen.

LG

New Member
New Member
Beiträge: 6
Registriert: Mo 31. Aug 2009, 20:20
Wohnort: Nandlstadt

Re: Modernes Homeshopping bei Stupkaworld

Beitrag von Thomas » Mo 31. Aug 2009, 20:34

Hallo Leute,

Kaum zu glauben, aber StupkaWorld gibt es immer noch :D

Ich habe eine komplette und sachliche Beschreibung zum jetzigen Stand verfasst, für alle die sich einen Überblick über das StupkaWorld-Prinzip verschaffen wollen:

Das Prinzip ist einfach und mittlerweile unter dem Begriff Affiliate-Marketing auch allseits bekannt: Onlineshops schütten Provisionen auf den eigenen Einkauf aus, welche dem Empfehlunsgeber gutgeschrieben werden. Dies ist im Normalfall der Homepagebetreiber, von dem der Link auf den Shop gekommen war. Bei StupkaWorld hat man die Möglichkeit, sich selbst kostenlos anzumelden und dadurch die Provision in die eigene Tasche fließen zu lassen. Hierzu bekommt man ein persönliches Onlinekaufhaus mit dem identischem Inhalt der Hauptseite gestellt, welches vom ersten Moment an schlüsselfertig steht und im Hintergrund beständig gewartet und aktualisiert wird.

Die Anzahl der teils sehr namhaften Partnershops steigt ständig, im Moment sind es weit über 500 und diese decken schon einen großen Teil des Alltags ab.

Mit jedem Einkauf, der über das eigene Online-Kaufhaus getätigt wird, erwirtschaftet man, je nach Shop und Produktkategorie, eine bestimmte Provision. Wichtig ist in diesem Zusammenhang, dass das System nicht unterscheidet, wer eine Bestellung über einen der Shops aufgibt, man selbst, ein Familienmitglied oder ein Freund; jeder Einkauf zählt somit.
Diese Provisionszahlung ist keine Punkte- , Miles- oder Digiwährung, sondern wird in Euro und Cent berechnet und dem internen Konto gutgeschrieben.

Das Interessante ist das dahinterstehende Partnerprogramm, welches kompakt in drei Videos erklärt wird.

Von den gesamten eigenen erwirtschafteten Provisionen erhält man 25 %
Von den gesamten Provisionen der 1. Ebene erhält man 25 %
Von den gesamten Provisionen der 2. Ebene erhält man 25 %
Von den gesamten Provisionen der 3. Ebene erhält man 25 %

Es werden also pro Einkauf immer die vollen 100% Provision ausbezahlt, der Betreiber verdient erst im Moment der Auszahlung 4,90 € zzgl. MwSt., dabei spielt es keine Rolle, ob man 30 € oder 3000 € verdient hat. Wer nichts mit seinem Kaufhaus verdient, bezahlt auch nichts. Die Auszahlungsgrenze liegt bei 15 €, bis zu diesem Betrag wird immer gesammelt.

Das StupkaWorld-Projekt ist keine brandneue Erfindung, ist es doch bereits September 2007 gestartet und mittlerweile stetig gewachsen. Daraus ergibt sich aber eine gewisse Kaufkraft der Mitglieder, die sich inzwischen zu stattlichen Provisionen gewandelt hat. Wie viel jeder Shop aktuell an Prozenten oder festen Beträgen ausschüttet, erfährt man nach der Anmeldung im persönlichen LogIn-Bereich. Dort stehen denjenigen, welche das Geschäft intensiv ausüben wollen, neben der kostenlosen Standardversion natürlich auch kostenpflichtige Tools oder Werbemittel zur Verfügung.

Es gibt keine Anmeldegebühr, keinen monatlichen Beitrag und weder Mindestbestellungen noch anderweitige Verpflichtungen. Um jedoch an den Provisionen der geworbenen Partner vergütungsberechtigt zu sein, ist eine monatliche Bestellung - gleich in welcher Höhe - bei einem der vielen Partnershops Pflicht. Inaktive Partner werden nach einer gewissen Zeit - ungefähr 6 Monate - wieder komplett aus der Datenbank entfernt, um die Kosten für die Partnerbetreuung möglichst gering zu halten.

StupkaWorld existiert schon jetzt für User in Deutschland, Österreich und seit Ende Mai auch in der Schweiz.


* Eigenwerbung entfernt

Thomas Rinner,
Selbständiger Partner
von StupkaWorld
Zuletzt geändert von geldthemen am Di 1. Sep 2009, 23:35, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Regelwidige Inhalte editiert

New Member
New Member
Beiträge: 6
Registriert: Mo 31. Aug 2009, 20:20
Wohnort: Nandlstadt

Änderungen bei Stupkaworld

Beitrag von Thomas » Sa 19. Sep 2009, 02:00

Hallo liebe Forenleser,

ab heute gibt es bei StupkaWorld ein paar Änderungen, die unbedingt erwähnt werden müssen:

- Neue, ausführlichere Infofilme (unbedingt anschauen)

- Neuer, modernisierter Backofficebereich mit einigen Verbesserungen

- Neue Provisionsregelung : 20% auf 5 Ebenen statt 25% auf 4 Ebenen

Für alle, die StupkaWorld bisher nicht gekannt oder nur nebenbei betrachtet haben,
ist nun der beste Zeitpunkt gekommen, sich anzuschließen.

Grüße,

Thomas Rinner

New Member
New Member
Beiträge: 5
Registriert: Sa 16. Jan 2010, 16:58

Re: Modernes Homeshopping bei Stupkaworld

Beitrag von Erler » Mi 20. Jan 2010, 12:39

ist das seriös? hört sich seriöser an als die ganzen schneeballsysteme hier. aber immer noch etwas skeptisch.

New Member
New Member
Beiträge: 6
Registriert: Mo 31. Aug 2009, 20:20
Wohnort: Nandlstadt

Re: Modernes Homeshopping bei Stupkaworld

Beitrag von Thomas » Do 18. Feb 2010, 22:10

Wer immer noch skeptisch ist, den kann ich absolut beruhigen.

Um einen Werbespruch zu missbrauchen : Dafür stehe ich mit meinem Namen ! :D

StupkaWorld gibt es seit 2007 und es wächst jedes Jahr rasant an Partnern.
Trotz allem stehen wir immer noch am Anfang, wer clever ist, erkennt die Chance, die sich hier bietet.

Transparentes System, volle Information, bekannte Firmen im Hintergrund, tolles Serviceteam, keine Spammails usw.

Meldet Euch ruhig einmal an und testet es aus, einen "Account-löschen"-Button, den ich nie benutzen werde, gibt es auch. ;)

Mit freundlichem Gruß,
Thomas Rinner
Partner seit 1 Jahr

New Member
New Member
Beiträge: 3
Registriert: Mo 17. Sep 2007, 14:09
Wohnort: Dortmund

Re: Modernes Homeshopping bei Stupkaworld

Beitrag von moneystar » So 4. Apr 2010, 20:03

Ich habe das Geschäft bei Stupkaworld modernes Homebusiness/Homeshopping nie bereut.

Bald sind es 3 Jahre und ich bin immer noch aktiv dabei. Davor habe ich einiges an Online Geschäften ausprobiert. Letztendlich hat sich mein Einsatz hier gelohnt und Stupkaworld wächst von Jahr zu Jahr.

Wenn man sich anmeldet findet man auch im Controlcenter einen Vergütungsrechner u. vieles mehr. Stupkaworld wird ständig erweitert. Noch Fragen?

Old Member
Old Member
Beiträge: 353
Registriert: Mi 11. Apr 2007, 03:56

Re: Modernes Homeshopping bei Stupkaworld

Beitrag von Oleg » Di 6. Apr 2010, 14:42

Ich lese immer wie lange das ganze existiert und wie toll alles ist. Interessanter fände ich Nachweise darüber wie viel und womit genau Ihr alle da Geld verdient.

New Member
New Member
Beiträge: 6
Registriert: Mo 31. Aug 2009, 20:20
Wohnort: Nandlstadt

Re: Modernes Homeshopping bei Stupkaworld

Beitrag von Thomas » Fr 9. Apr 2010, 11:31

@ oleg:

Die Frage, womit man das Geld verdient, ist im Grunde leicht zu beantworten, denn
es handelt sich um nichts weiter als eine Art nachträgliche Werbeprämie der
beteiligten Onlineshops, man könnte es auch "Vermittlungsprovision" nennen.
Jeder, der Affiliate-Marketing kennt, weiß worum es geht.

Den genauen Ablauf kann ich gerne (wie auf meiner Homepage schon erklärt) wiedergeben:

-
"Das müssten Sie noch etwas genauer erklären, wie es nun genau abläuft und wann ausbezahlt wird."

Gerne. Ich bestelle also bei einem Shop und bekomme nach maximal 24 Stunden dafür eine vorläufige Provision auf mein StupkaWorld-Konto. Nach durchschnittlich 3 Wochen bestätigt dieser Shop die Provision und zahlt sie an StupkaWorld aus. Ab diesem Zeitpunkt ist sie mir sicher. Jetzt wird am Monatsende jedes interne Konto überprüft, ob die minimale Grenze von 15,- € erreicht ist. Weist das Konto z.B. nur 11,40 € aus, dann wird die Provision ins nächste Monat übernommen und man kann weiter sammeln. Wenn 15,-€ oder mehr drauf sind wird das Geld im nächsten Monat überwiesen. So einfach ist das.

"Gut, soweit zum Einkaufen, aber jetzt kommt der noch interessantere Teil. Wie kann ich mit StupkaWorld Geld verdienen ?"

Indem ich mein eigenes Onlinekaufhaus weiterempfehle und dadurch andere Personen entweder über mein Kaufhaus einkaufen oder sich auf meiner Seite ebenfalls kostenlos als Partner anmelden, um die Vorteile wahrzunehmen. Denn bisher haben wir ja nur eingekauft wie sonst auch und etwas Geld zurückbekommen. Das ist schön, aber mit StupkaWorld hat man eben die Chance durch fleißiges Empfehlen sich sogar einen richtigen Nebenverdienst aufzubauen. Denn man bekommt für jeden Einkauf immer 20% der kompletten Provision aufs Konto, egal ob man selbst eine Bestellung aufgibt, jemand anderes über das eigene Onlinekaufhaus einkauft oder ob es jemand ist, der aufgrund der eigenen Empfehlung sich sein eigenes Kaufhaus geholt und dort bestellt hat. Und da derjenige es vielleicht wieder weiterempfiehlt, bekommt man auch von dessen neuen Partner wieder 20%, bis hinunter in die vierte Ebene. Das heißt, es baut sich langsam eine Art Filialnetz auf, an dem man an jedem Einkauf mitverdient.
-

Der Verdienst setzt sich also aus vielen kleinen Provisionen zusammen, die man von den
angeschlossenen Onlineshops bekommt. So viel zum "womit ?".

Auf die Frage nach Nachweisen über Verdienste werde auch ich keine genaue Antwort geben.
Warum ?

1. Aus rechtlichen Gründen dürfen die Abrechnungen der Firma StupkaWorld nicht öffentlich gemacht werden.
2. Nachweise sind sooo einfach zu fälschen bzw. selbst zu erstellen. Wer es nötig hat, auf einer Seite "Verdienstnachweise" zu zeigen,
hat möglicherweise nur Angst, nicht ernst genommen zu werden. Auch die netten "Referenzen" nach dem Motto "Ich hatte es anfangs
selbst nicht geglaubt, aber es funktioniert wirklich..."
fallen in diese Kategorie. Das Gesamtkonzept muss stimmen und ersichtlich sein,
damit jeder frei entscheiden kann, ob er auf den Zug aufspringt.
3. Was habe ich davon zu wissen, was andere verdienen ? Ich möchte doch wissen, was ich verdienen kann! Und dazu gibt es im
Control-Center z.B. einen Vergütungsrechner, mit dem man in etwa ausrechnen kann, wieviel bei so und so vielen Einkäufen für einen
selbst hängenbleibt. Ok, dieser ist erst nach der Anmeldung zugänglich, aber falls einem StupkaWorld aus irgendeinem Grund doch nicht
zusagt, kann man sich - so schnell man sich als Partner angemeldet hat - auch wieder abmelden.

Um nicht als Geheimniskrämer dazustehen: Die besten StupkaWorld-Vertriebspartner verdienen einige hundert Euro an passivem
Einkommen, nur um eine Hausnummer zu nennen. Man wird sehen, ob die 1000 €-Grenze monatlich dieses Jahr noch geknackt wird.

Ich hoffe damit weitergeholfen zu haben,

Thomas Rinner

Antworten

Zurück zu „Sonstige Verdienstmöglichkeiten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast