Erfolgsfamily - Coaching oder Abzocke


Inhalt teilen
Themen rund um Bildung, Ausbildung, Schule und Lernen
Antworten

#1

Beitrag 14.03.2019, 05:47

Nach oben

New Member
Dabei seit: 4. Mär 2019
Beiträge: 1
x 3
Mir wurde kürzlich ein bestimmtes Coaching nahegelegt. Und zwar handelt es sich dabei um einen Kurs der Erfolgsfamily von Cristina Schley. Hat jemand Erfahrungen mit dem Coaching Programm von Erfolgsfamily? Haltet ihr das für ein sinnvolles Coaching oder ist das nur Abzocke bzw. ein Kurs, der einen nicht einen Zentimeter weiter bringt? Es wird ja von Cristina Schley in den Werbevideos viel versprochen. Die Frage ist, ob das auch gehalten wird und ob man aus einem Erfolgsfamily-Kurs etwas mitnehmen kann. Ich habe keine Lust, mein Geld zum Fenster rauszuwerfen für ein nutzloses Coaching Programm.

Bild

Tags:
  • Zitat
  • Loge dich ein um diesen Beitrag zu liken

#2

Beitrag 18.03.2019, 01:03

Nach oben

Senior Member
Dabei seit: 23. Jul 2011
Beiträge: 278
x 13
Den Kurs der "Erfolgsfamily" von Cristina Schley kenne ich nicht, ich habe ihn nicht gebucht. Würde ich aber auch nie tun. Weil allein schon die Werbung dafür mir missfällt und mir nicht den Eindruck vermittelt, ich könnte hier irgend etwas aus einem Coaching mitnehmen.

Kurse und Coachings im Allgemeinen

Bei den Kursen anderer Coaches, die ich im Laufe der Zeit kennenlernen durfte, war es für gewöhnlich so, dass nur um den heißen Brei geredet wurde und man stets in Wartehaltung war, wann es denn nun ans eingemachte geht. Oder aber es wurden Binsenweisheiten und leicht über Google zu erreichendes Allgemeinwissen vermittelt.

Thema Mindset

Das Thema Mindset spielt in sehr vielen Kursen und Coachings eine Rolle. Dazu gibt es regelmäßig eine große Portion Mindset Gedöns. Das heißt es wird in fast allen mir bekannten Coachings mehr oder weniger stark das Thema Mindset in den Vordergrund gestellt. Ob man bals Kursteilnehmer überhaupt ein marktfähiges für Kunden brauchbares Produkt hat, ist da oft zweitrangig. Wenn der Verkauf nicht funktioniert, ist nicht etwa ein schlechtes Produkt, fehlende Ausbildung und fehlendes Fachwissen oder eine schlechte Werbestrategie Schuld daran sondern das Mindset des Verkäufers. Das ist natürlich sehr bequem auch für den Anbieter des jeweiligen Coachings. Denn wenn das Marketing auch nach Absolvieren des Coachings nicht läuft oder sich nicht verbessert hat, kann der Coach einfach sagen, "Dein Mindset stimmt nicht". Damit wollen die Coaches dann oft jede Schuld von sich weisen. Wer so ein Coaching oder einen Kurs gebucht hat, und mittendrin dann merkt, "oh, das ist hier aber alles Mist, hier wird mir nichts sinnvolles beigebracht" und sich diesbezüglich zu Wort meldet, dem wird dann erst recht vorgeworfen, sein Mindset würde nicht stimmen und er müsse erstmal an sich selbst arbeiten.

Bin ich in einer Sekte gelandet?

In einigen Coachings stellt man sich tatsächlich diese Frage. Oftmals erinnern die Kurse und die manchmal im Rahmen des Coachings angehängten Communities an Sekten. <Die Teilnehmer werden einer regelrechten Gehirnwäsche unterzogen. Wer sich mal solche "Tschaka-Veranstaltungen" reingezogen hat, weiß was ich meine. Kritik wird nicht akzeptiert, Kritiker gern auch öffentlich runtergemacht, als dumm hingestellt oder unfähig den Kurs oder das Coaching richtig zu verstehen und umzusetzen. Das schreckt dann auch gleich weitere Menschen, in denen ebenfalls Zweifel keimen ab, diese Zweifel oder ihre Kritik ebenfalls zu äußern. Da bleiben sie lieber ruhig und klatschen mit der Menge Beifall. Im schlimmsten Fall hauen sie mit drauf auf das Opfer (den der sich erdreistet hat das Coaching in Frage zu stellen).

Internet-Marketing-Coachings stark betroffen

Das alles ist ganz besonders im Bereich Internet-Marketing der Fall. Alle mir bekannten Kurse nutzten in erster Linie einer Person. Nämlich dem Coach, der sie verkauft. Der verdient oft sehr gut daran, während die Kursteilnehmer ihre Zeit verschwendet haben und entweder gar nichts aus dem Kurs mitnehmen konnten oder nur ein paar allgemeine Wissensbausteine, die sie leichter, schneller und vor allem kostenlos per Suchmaschine ihrer Wahl im Netz gefunden hätten.

Coaching der Cristina Schley bzw. von Erfolgsfamily

Ob nun das Coaching der Cristina Schley bzw. der Erfolgsfamily sich positiv von der Masse der nutzlosen Kurse abhebt, vermag ich aufgrund der Tatsache, dass ich ihre Kurse nie gekauft habe nicht zu beurteilen. Aber wenn ich mir die Erfolgsfamily Werbevideos anschaue, würde ich persönlich nicht viel von diesen Coachings erwarten. Diese Videos vermitteln mir nicht den Eindruck, dass da irgend welches Fachwissen, Erfahrungen oder gar eine Ausbildung bzw. ein Studium in den Bereichen Psychologie, Marketing, Menschenführung, Wirtschaft, Ökonomie vorhanden wären. Nach dem was ich mir an Werbe- und Einführungsvideos von Erfolgsfamily ansehen durfte und dem was ich von ein paar Teilnehmern so am Rande gehört habe, würde ich von Erfolgsfamily und Cristina Schley eher die Mindset-Schiene erwarten. Aber vielleicht meldet sich ja auch jemanden, der selbst Erfahrungen mit Cristina Schley und Erfolgsfamily gemacht hat. Vielleicht bin ich ja auch auf dem Holzweg. Möglicherweise ist das entgegen meinen persönlichen Eindrücken ein Coaching, das mal verspricht, was es hält.
  • Zitat
  • Loge dich ein um diesen Beitrag zu liken

#3

Beitrag 16.04.2019, 10:37

Nach oben

Member
Dabei seit: 19. Jul 2011
Beiträge: 68
x 8
Du stellst in deinem Beitrag die Frage, ob es sich beim Erfolgsfamily Coaching-Angebot um Abzocke oder ein sinnvolles Coaching handelt. Als Abzocke kann man das wahrscheinlich nicht bezeichnen, schon rein rechtlich nicht, auch wenn man das vielleicht persönlich so empfinden mag. Abzocke heißt ja im Grunde Betrug. Und den kann man nicht einfach öffentlich unterstellen, solange nicht durch ein Gericht festgestellt wurde, dass es sich um Betrug handelt.

Denn es ist ja nicht verboten, ein schlechtes Produkt oder sogar ein nutzloses zu einem sehr hohen Preis anzubieten. Das kann zwar schon etwas anders aussehen, wenn das Produkt nicht der Produktbeschreibung entspricht, also deutlich von dieser abweicht. Wenn man am Ende etwas erhält, als was einem versprochen wurde, kann man u.U. von Abzocke oder Betrug reden. Aber auch dann müsste erst mal ein Gericht feststellen. Denn das Empfinden dafür kann ja rein subjetiv sein und jeder Käufer kann auch anderer Ansicht sein. Vielleicht findet einer das Coaching ganz toll und ein anderer findet es grundlegend schlecht und nutzlos. Letzterer fühlt sich dann durchaus betrogen. Aber öffentlich den Betrug zu unterstellen ist bedenklich und kann einem rechtlich in Schwierigkeiten bringen. Wenn man das tut, sollte man den Betrug entweder rechtssicher belegen können oder besser noch sich auf ein Gerichtsurteil, in dem der Betrug festgestellt wurde berufen können.

  • Zitat
  • Loge dich ein um diesen Beitrag zu liken

#4

Beitrag 17.04.2019, 23:57

Nach oben

New Member
Dabei seit: 17. Apr 2019
Beiträge: 4
x 10
Ich bin über die Internetsuche auf dieses Thema gestoßen. Ich kann sagen, dass ich einen solchen Kurs belegt habe und dass ich mich betrogen fühle. Das ganze Coaching bestand aus meiner Sicht nur aus belanglosem Blabla. Eine Mischung aus Dingen, die der Teilnehmer gerne hören möchte und solchen, die ihm glauben machen dass es für ihn nach Abschluss des Kurses ein Kinderspiel ist, den großen Erfolg zu erreichen.

Was hat das Coaching mir persönlich gebracht?
  • rausgeworfenes Geld
  • verlorene Zeit
  • Zitat
  • Loge dich ein um diesen Beitrag zu liken

#5

Beitrag 21.04.2019, 21:11

Nach oben

M D
Benutzeravatar
New Member
Dabei seit: 21. Apr 2019
Beiträge: 3
Das Erfolgsfamily - Coaching würde ich nicht weiterempfehlen. Das VIP Intensiv Coaching Programm richtet sich ja direkt an Leute, die selbst als Coaches, Trainer oder Speaker arbeiten. Tatsächlich konnte ich da nicht wirklich etwas sinnvollles rausziehen. Hauptsächlich fährt man die Motivationsschiene, bekommt dauernd was von wegen richtigen Mindset um die Ohren gehauen. Im Grunde dreht sich alles ums Minset. Das ist doch aber wirklich zu banal. Wenn man sich selbstständig macht, besonders als Coach, Speaker, Trainer sollte man natürlich ein entsprechendes Mindset mitbringen und auch motiviert sein. Aber was nutzt dass alles, wenn man

a) entweder untalentiert ist
b) sich in seiner Haut nicht wohl fühlt
c) man kein Wissen besitzt, was man seinen Kunden verkaufen könnte
d) für dieses Wissen kein Kaufinteresse bei der Zielgruppe oder der Allgemeinheit vorhanden ist

Das alles schien mir beim VIP Intensiv Coaching Programm von Christina Schley keine oder kaum eine Rolle zu spielen. Das richtige Mindset könne alles regeln, das Produkt und die fachliche Befähigung spielten eine sehr untergeordnete Rolle.
  • Zitat
  • Loge dich ein um diesen Beitrag zu liken

#6

Beitrag 22.04.2019, 20:35

Nach oben

New Member
Dabei seit: 17. Apr 2019
Beiträge: 4
x 10
M D hat geschrieben:
21.04.2019, 21:11
Aber was nutzt dass alles, wenn man entweder

a) untalentiert ist
b) sich in seiner Haut nicht wohl fühlt
c) man kein Wissen besitzt, was man seinen Kunden verkaufen könnte
d) für dieses Wissen kein Kaufinteresse bei der Zielgruppe oder der Allgemeinheit vorhanden ist
Genau, du sagst es. In dem Fall kann das Mindset-Puschen nur eines bewirken. Nämlich das man selbst auch einer der vielen Scharlatane wird, die in ihren Coachings nichts als heiße Luft verkaufen und die Leute über den Tisch ziehen.
  • Zitat
  • Loge dich ein um diesen Beitrag zu liken

#7

Beitrag 06.05.2019, 10:46

Nach oben

M D
Benutzeravatar
New Member
Dabei seit: 21. Apr 2019
Beiträge: 3
* Mod-Edit: Inhalt entfernt

  • Zitat
  • Loge dich ein um diesen Beitrag zu liken

#8

Beitrag 06.05.2019, 22:08

Nach oben

Administrator
Dabei seit: 1. Apr 2007
Beiträge: 450
x 32
Kontaktdaten:
Den Inhalt obigen Beitrags musste ich entfernen. Bleibt bitte auch beim Äußern von Kritik immer sachlich!

Bitte lest in diesem Zusammenhang folgende Information. Meinungsfreiheit vs Rechtsverletzung

Zum eigentlichen Thema:

Wir sind selbst bereits auch auf das Thema "Coaching Cristina Schley / Erfolgsfamily" aufmerksam geworden. Zum einen durch Anfragen von Lesern, zum anderen aus der Facebook-Gruppe "Scam Army". Wir erwägen dazu einen Artikel im Magazin zu veröffentlichen, sofern wir ein gewisses öffentliches Interesse erkennen. Wir würden euch bitten uns zu kontaktieren, sofern ihr Material habt und uns dieses zukommen lassen würdet. Von Interesse ist alles, was ihr an Dokumenten habt, Verträge, Vereinbarungen, Videos, Mitschnitte von Webinaren etc. Wir sichern jedem, der uns Informationen zukommen lässt absoluten Quellenschutz zu und versichern, seine Identität nicht preiszugeben.
Wer hier im Forum werben möchte oder an einer Zusammenarbeit interessiert ist, siehe hier: Werbung im Forum | Cooperation
  • Zitat
  • Loge dich ein um diesen Beitrag zu liken

#9

Beitrag 07.05.2019, 12:24

Nach oben

Old Member
Dabei seit: 11. Apr 2007
Beiträge: 391
x 30
Von denen habe ich noch nie was gehört. Schwerpunkt ist aber scheinbar auch bei denen das Mindset-Ding. Ist ja auch bequem jede Kritik und jede Unzufriedenheit am Kurs damit zu beantworten, dass das Mindset des Kritisierenden nicht stimmt.
  • Zitat
  • Loge dich ein um diesen Beitrag zu liken

#10

Beitrag 07.05.2019, 14:27

Nach oben

M D
Benutzeravatar
New Member
Dabei seit: 21. Apr 2019
Beiträge: 3
geldthemen hat geschrieben:
06.05.2019, 22:08
Den Inhalt obigen Beitrags musste ich entfernen. Bleibt bitte auch beim Äußern von Kritik immer sachlich!
Tut mir leid. Soll nicht wieder vorkommen.

  • Zitat
  • Loge dich ein um diesen Beitrag zu liken

#11

Beitrag 09.09.2019, 06:38

Nach oben

New Member
Dabei seit: 9. Sep 2019
Beiträge: 1
x 2
Das ETS-Seminar ist meiner Meinung und meinem Empfinden nach in erster Linie eine aggressive und hoch-manipulative Verkaufsveranstaltung für die weiterführende und sehr teuere Kurse der Fortunefamily:

Es wird eine familiäre Feel-Good-Atmospähre geschaffen und den Teilnehmern suggeriert, dass letztlich jeder in kurzer Zeit alles erreichen kann - wenn er denn das Coaching der Fortunefamily bucht. Und wer die Fortunefamily nicht bucht, kann nur dumm sein, weil er einen angeblich ganz einfachen Weg in ein sorgenfreies und finanziell hoch erfolgreiches Leben sehendes Auges verwirft.

Die dargebotene Show (Durchführung) ist dabei allerdings so professionell und packend aufgezogen, dass es schon wieder beeindruckend ist. Wer eine "Kaffeefahrt"-Veranstaltung auf höchstem Niveau sehen will, sieht hier absolute Profis am Werk, die sehr sympathisch und authentisch "rüber kommen". Aus dieser Perspektive gesehen ist die Veranstaltung einen Besuch absolut wert. Das ist wirklich faszinierend. Und wäre aus dieser Perspektive gesehen fünf Sterne wert.

Viele Ideen und Übungen sind durchaus inspirierend - wenn auch nicht unbedingt neu. Wären diese in einen seriösen Kontext eingebettet und würden sie nicht als Wundermittel verkauft, könnte man das ein oder andere mitnehmen.

Abstoßend ist für mich dagegen die ständige Fixierung auf Geld, Geld, Geld. Der einzige Maßstab für Erfolg ist es, wie schnell ich das Geld der Kunden auf meinem Konto verbuchen kann. Sprich: Aus der Tasche ziehen kann. Völlig ironiefrei lief auf dem Seminar der Song "million dollar smile" von Loredana. Zu dem die Teilnehmer dann begeistert auf der Bühne abtanzen.

Von den Leuten, die ich kenne, die mit mir dort waren, ist keinem der versprochene sensationelle Geschäftsdurchbruch gelungen. Wirklich gut verdienen tut vermutlich vor allem der Veranstalter... oder die, denen es gelingt, diese aggressive Verkaufsstrategie zu übernehmen...

Interessanter weiterführender Link mit allgemeinem Überlegungen zu solchen Seminaren: https://www.blickpunkt-wiso.de/post/kau ... -2176.html
  • Zitat
  • Loge dich ein um diesen Beitrag zu liken

Antworten

Zurück zu „Bildung, Ausbildung, Schule“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste