Tags:
Geld verdienen mit der eigenen Webseite oder mit einem Blog
Antworten

#1

Beitrag Mo 18.11.2013, 10:16

Nach oben

New Member
Registriert: 18. Nov 2013
Beiträge: 8
Vielleicht ist die Frage hier fehlt am Platz, aber ich würde in die Blogger-Richtung gehen. Themen: Gesundheit, Ernährung, Rohkost, Einakufstipps wie spottbillige Wochenmärkte, vielleicht kostenlos Obst von Bäumen in der Umgebung. Meine Frage: bestehen sie Einnahmen allein aus Werbung? Wie viele Seiten müsste man etwa befüllen um einen monatlichen Verdienst von sagen wir 1.500€ netto monatlich zu verdienen?
Ich habe Ethnologie und Englisch studiert. Ernährung ist also reines Interessengebiet.

Bitte entschuldigt, wenn das zu wenige Infos sind. Ich gebe gern mehr raus, weiß aber nicht so recht, welche von Belang sind.
  • Zitat
  • Loge dich ein um diesen Beitrag zu liken

#2

Beitrag Mo 18.11.2013, 22:53

Nach oben

Member
Registriert: 20. Jul 2011
Beiträge: 52
x 6
Wie viel du mit einem Blogg verdienst, hängt doch von dir ab. Ich sage mal so: Von 0,- bis 1 Mio monatlich ist alles drinn. Je nach dem wie populär dein Blog ist. Wobei die meisten Blogs eher in Richtung 0,- tendieren.
  • Zitat
  • Loge dich ein um diesen Beitrag zu liken

#3

Beitrag Do 21.11.2013, 15:49

Nach oben

New Member
Registriert: 18. Nov 2013
Beiträge: 8
Wanstreek, könntest du dazu etwas mehr sagen? Ich verstehe aus deiner Antwort lediglich "Kräht der han auf dem Mist, ändert sich das Wetter oder es bleibt wie es ist."
  • Zitat
  • Loge dich ein um diesen Beitrag zu liken

#4

Beitrag Fr 22.11.2013, 02:00

Nach oben

Young Member
Registriert: 24. Aug 2012
Beiträge: 31
x 2
Was gibt es denn da nicht zu verstehen? Es gibt Blogger, die verdienen viel und welche, die verdienen wenig. Manche verdienen sogar gar nix.

Hast du was interessantes zu sagen in deinem Blog, kommen die Leser in Scharen und du kannst dann auch Geld mit Werbung verdienen.

Schreibst du nur belangloses und langweiliges BlaBla, interessiert das keinen und dein Blog bleibt unbesucht. Demzufolge kannste auch keine Kohle mit Werbung verdienen. Sollte doch jedem logisch erscheinen, oder nicht?
  • Zitat
  • Loge dich ein um diesen Beitrag zu liken

#5

Beitrag Mo 25.11.2013, 09:58

Nach oben

New Member
Registriert: 18. Nov 2013
Beiträge: 8
Nun, diese Regel ist so glasklar, dass es mich wundert, dass du sie erklärst.

Unklar sind die Schritte, um "erfolgreich" zu sein. Wie macht man für sich selbst Werbung? Muss man das überhaupt? Wie lange dauert es, bis das Blog überhaupt gesehen wird? Wie viele Posts müsste man schreiben? Wie regelmäßig? Wann kümmert man sich um Werbebanner? Wie viele Blogs müsste man haben, um genügend Geld zum Leben zu verdienen. (Habe erst gestern einen Beitrag im TV zu Modebloggerinnen gesehen.) Meine bisherigen Versuche konnte ich zum Beispiel nicht einmal bei Google finden, und das weder bei Eingabe der Titel, des Blognamens (in der URL enthalten) noch von Textstellen usw. Irgendwie macht einem die Technik -oder besser Informatik- dann doch einen Strich durch die Rechung.


Edit zum vorigen Post = "Hahn"
  • Zitat
  • Loge dich ein um diesen Beitrag zu liken

#6

Beitrag Mo 25.11.2013, 15:20

Nach oben

Member
Registriert: 23. Jul 2012
Beiträge: 83
x 4
HoFFm hat geschrieben:Nun, diese Regel ist so glasklar, dass es mich wundert, dass du sie erklärst.
Offensichtlich nicht.
HoFFm hat geschrieben:Unklar sind die Schritte, um "erfolgreich" zu sein.
Das wichtigste steht ja in dem von dir als glasklar bezeichneten Antwort. Erwartest du, dass dir persönlich jemand jeden schritt, den du zu tun hast erläutert und den Weg für dich geht?
  • Zitat
  • Loge dich ein um diesen Beitrag zu liken

#7

Beitrag Mo 25.11.2013, 21:54

Nach oben

Moderator
Registriert: 11. Apr 2007
Beiträge: 753
x 18
Ich habe das mal abgetrennt und ein eigenes Thema draus gemacht. Das ursprüngliche Thema hatte ja mit Bloggen und dem Betreiben von Blogs nicht so viel zu tun.
Du möchtest Werbung hier im Forum oder bist an einer Zusammenarbeit interessiert? Dann siehe hier:
Im Forum werben | Zusammenarbeit
  • Zitat
  • Loge dich ein um diesen Beitrag zu liken

#8

Beitrag Mo 25.11.2013, 22:52

Nach oben

Old Member
Registriert: 23. Jul 2011
Beiträge: 304
x 39
HoFFm hat geschrieben:Wie macht man für sich selbst Werbung? Muss man das überhaupt?
Du zäumst das Pferd von hinten auf. Zunächst mal lesenswerte interessante Texte verfassen. Wohlgemerkt Texte, die andere und möglichst viele interessant finden. Wenn du das bringst, wirst du irgendwann automatisch bekannt.
HoFFm hat geschrieben:Wie lange dauert es, bis das Blog überhaupt gesehen wird?
Hängt in erster Linie davon ab, wie gut du schreibst. Guter Content wird weiterempfohlen.
HoFFm hat geschrieben:Wie viele Posts müsste man schreiben? Wie regelmäßig?
Qualität vor Quantität. Wenn die Qualität stimmt, gern auch jeden Tag einen Beitrag.
HoFFm hat geschrieben:Wann kümmert man sich um Werbebanner?
Hä? Na du hast sorgen... irgendwann mal nebenbei.
HoFFm hat geschrieben:Wie viele Blogs müsste man haben, um genügend Geld zum Leben zu verdienen.
1 bis 1000, je nachdem wie erfolgreich deine Blogs sind. Manch einer lebt von einem Blog, andere können aus 20 Blogs kein nennenswertes Einkommen erzielen. Wobei es wenig sinn macht weitere Blogs zu starten, wenn schon Nummer 1 nicht läuft.
HoFFm hat geschrieben:Meine bisherigen Versuche konnte ich zum Beispiel nicht einmal bei Google finden, und das weder bei Eingabe der Titel, des Blognamens (in der URL enthalten) noch von Textstellen usw. Irgendwie macht einem die Technik -oder besser Informatik- dann doch einen Strich durch die Rechung.
Normalerweise wird eine Webseite indexiert, wenn der erste Link von einer anderen (bereits indexierten) Webseite dorthin führt. Diesem Link folgen dann die Suchmaschinen-Bots und indexieren deine Webseite/Blog. Sofern sie es nicht aus irgendwelchen Gründen aus den Index raushauen.

Also bloggen mach nur Sinn, wenn man auch etwas interessantes zu schreiben hat. Nur um Geld zu verdienen, irgend etwas dahin schreiben, wird selten funktionieren. Beim Schreiben ist es durchaus hilfreich, wenn man grundsätztliche Kenntnisse in HTML und SEO hat. Diese kann man sich ja während des Schreibens immer weiter aneignen. So sollte man beispielsweise über die Bedeutung und Anwendung von h1 bis h4 Überschriften bescheid wissen, in der Lage sein richtige Tags auszuwählen und ähnliches.
  • Zitat
  • Loge dich ein um diesen Beitrag zu liken

#9

Beitrag Mo 2.12.2013, 22:03

Nach oben

New Member
Registriert: 2. Dez 2013
Beiträge: 1
Koller hat geschrieben:
Also bloggen mach nur Sinn, wenn man auch etwas interessantes zu schreiben hat. Nur um Geld zu verdienen, irgend etwas dahin schreiben, wird selten funktionieren. Beim Schreiben ist es durchaus hilfreich, wenn man grundsätztliche Kenntnisse in HTML und SEO hat. Diese kann man sich ja während des Schreibens immer weiter aneignen. So sollte man beispielsweise über die Bedeutung und Anwendung von h1 bis h4 Überschriften bescheid wissen, in der Lage sein richtige Tags auszuwählen und ähnliches.

Also das stimmt ja nun wirklich nicht, dass man Blogs nur betreiben kann, wenn dahinter nicht vorrangig ein Gewinninteresse steht. Es gibt in den weiten des WWW tausende kommerziell betriebene Blogs. Die einen verdienen ihr Geld durch Artikelmarketing, die anderen durch Affiliatekrams, und wieder andere betreiben ganze Netzwerke an Blogs, um diese als Linkquellen an andere Webmaster zu vermieten.

Will man mit Blogs, bzw. mit Webseiten seinen Lebensunterhalt bestreiten, braucht man schon einiges an Know-How im Online-Marketingbereich. Da gibt es viel theoretisches zu lernen, und es gibt verschiedene Wege an die Informationen zu kommen. Eine Möglichkeit sind Bücher, wobei es da nur wenig gute gibt, dann natürlich Blogs die sich mit der thematik befassen (unitedseo, sin, bonek um mal ein paar große zu nennen). und natürlich auch kostenpflichtige Angebote. Bei letzeren ist allerdings viel betrügerisches Gesindel unterwegs, so dass man die ganzen "Reich werden in 30 Tagen mit 10 Sekunden Arbeit"-Angebote getrost meiden sollte. Persönlich kann ich da [* Link entfernt][/color] empfehlen, da gibt es viele Videos, mit vielen wichtigen Informationen die didaktisch super aufbereitet sind, die einem helfen die Grundzüge des Online Marketing zu verstehen, auch wenn man nicht der theoretische Überflieger ist, bin ich nämlich auch nicht :) Kann man auch 14 Tage kostenlos testen und sich von der Qualität überzeugen.

Der andere wichtige Punkt um mit Blogs/Internetseiten Geld zu verdienen ist natürlich die Praxis, aber da bist du ja schon dabei. :roll:



Lg

Melanie.
  • Zitat
  • Loge dich ein um diesen Beitrag zu liken

#10

Beitrag Mo 2.12.2013, 23:33

Nach oben

Old Member
Registriert: 23. Jul 2011
Beiträge: 304
x 39
Lies am besten nochmal was ich geschrieben habe und versuche es zu verstehen. Wenn du aber tatsächlich der Meinung bist, auch Blogs ohne interessanten und lesenswerten Inhalt Sinn machen, dann weiß ich, dass du nichts verstanden hast.

Und ja, es gibt massenhaft Blogs und Webseiten, die keinerlei sinnvolle Inhalte enthalten und einzig und allein dazu erstellt wurden um sie mit Werbung vollzupacken, LEIDER. Häufig entstehen solche Seiten und Blogs von Leuten, die des Schreibens kaum mächtig sind, die sich auch auf keinem Gebiet gut auskennen und keinerlei Talent haben wenigstens gut zu erzählen, nur mit dem Zweck ein paar Euro damit zu machen. Da natürlich auf normalem Wege da niemals Besucher hinkommen, die Blogs von Google und seriösen Bloggern ignoriert werden, versuchen die Pseudoblogger es dann mit Spam.

Ein gutes Beispiel bist du ja mit deiner Webseite, die keinerlei sinnvollen Inhalt enthält, aber hier von dir schön "unauffällig" beworben wird.

In diesem Sinne habe ich deinen Spam mal gemeldet und schlage deine Webseite für die schwarze Liste unseriöser und nutzloser Webseiten hier im Forum vor.
  • Zitat
  • Loge dich ein um diesen Beitrag zu liken

#11

Beitrag Mi 4.12.2013, 09:59

Nach oben

New Member
Registriert: 18. Nov 2013
Beiträge: 8
Herzlich Dank Koller, diese Art Informationen hatte ich gesucht.
  • Zitat
  • Loge dich ein um diesen Beitrag zu liken

#12

Beitrag Di 10.12.2013, 23:56

Nach oben

Member
Registriert: 30. Okt 2013
Beiträge: 64
Ich bin auch der Meinung ein Blog sollte sinnvolle Inhalte haben, dann kann man auch erwarten das Besucher auf diesen Blog vorbei schauen.
  • Zitat
  • Loge dich ein um diesen Beitrag zu liken

#13

Beitrag Do 12.12.2013, 09:36

Nach oben

Young Member
Registriert: 3. Nov 2013
Beiträge: 40
Prinzipiell bin ich auch der Meinung, dass der Blog sinnvolle Inhalte haben sollten, aber sein wir ma ehrlich, es gibt etliche Blogs, mit komplett sinnlosen Inhalten und die funktionieren sehr gut.
Wenn der Block gut Inhalte haben sollte, dann muss es schon ein Thema sein, dass viele Menschen interessiert. Ich finde das mit den Bäumen und den gesunden und "kostenlosen" Lebensmitteln gar nicht schlecht. Aber ich würde das noch erweitern. Du könntest z.B. mit dem Gemeinde- oder Stadtrat besprechen (in der Stadt, in der du wohnst-logischerweise) , dass du nen vertikalen Garten errichten willst (wie in NYC z.B.) und darüber dann bloggen. Das passt gut mit dem anderen Thema zusammen und wirds mit Sicherheit Aufmerksamkeit auf sich ziehen. Wenn du dann noch gut und lustig schreiben kann, sollte das doch funktionieren :)
  • Zitat
  • Loge dich ein um diesen Beitrag zu liken

#14

Beitrag Do 12.12.2013, 13:20

Nach oben

Old Member
Registriert: 23. Jul 2011
Beiträge: 304
x 39
davidder hat geschrieben:...aber sein wir ma ehrlich, es gibt etliche Blogs, mit komplett sinnlosen Inhalten und die funktionieren sehr gut...
Nö, eben nicht. Ich kenne keinen solchen. Zwar gibt es einige Blogs und Webseiten, die mir persönlich nichts bieten und erfolgreich sind, aber auch die haben einen in irgend einer Form sinnvollen Content, zumindest für eine bestimmte Zielgruppe. Wo sollen denn bei einem inhaltslosen Blog die Besucher herkommen? Kein Mensch verlinkt sowas. Und von Empfehlungen und einer möglichst großen Stammleserschaft leben Blogs nun mal. Klar, der Blogger kann selbst spammen oder andere damit beauftragen. So verirrt sich dann ab und an mal jemand auf das Blog, der dann aber auch gleich wieder kehrt macht und nie wieder kommt. Für erfolgreiche Blogs, bedarf es guten, gefragten Lesestoffs. Es sei denn man versteht eine Handvoll Besucher und Werbeeinnahmen von beispielsweise 10 €/monatl. als "funktioniert sehr gut". Klar, kann man 100 solcher Blogs betreiben und hat dann auch 1000 Euro. Aber das ist meiner Ansicht nach ein größerer Aufwand, als einen oder einige Blogs mit gutem Inhalt zu betreiben.

Der Sinn des Bloggens ist es etwas interessantes mitzuteilen, und nicht allein nur Werbefläche zu schaffen.
  • Zitat
  • Loge dich ein um diesen Beitrag zu liken

#15

Beitrag Do 27.02.2014, 23:20

Nach oben

Gesperrt
Registriert: 27. Feb 2014
Beiträge: 8
Hallo! Ich kenne Dein Problem sehr gut.
Gerne verrate ich Dir eine sehr einfache
Methode, mit der Du sicher online Geld verdienen wirst.
Melde Dich dazu einfach per E-Mail bei
mir persönlich unter *E-Mail Adresse entfernt, da unerlaubte und unseriöse Werbung. Weiteres unter E-Book Abzocke
Bis gleich, Gruß!
  • Zitat
  • Loge dich ein um diesen Beitrag zu liken

#16

Beitrag Fr 28.02.2014, 08:10

Nach oben

Young Member
Registriert: 26. Feb 2014
Beiträge: 25
x 1
Also ich glaube, dass man jetzt nicht mehr mit einem Blog daher kommen braucht! Ist doch schon für alles und jeden ein Blog vorhanden. Und selten kann man dann die Leute die wirklich auf Blogs und so schauen dann von einem neuen überzeugen, der besser sein soll als ihr eigener.
  • Zitat
  • Loge dich ein um diesen Beitrag zu liken

#17

Beitrag Mi 12.03.2014, 13:23

Nach oben

New Member
Registriert: 11. Mär 2014
Beiträge: 10
Hallo,

wie schon ein paar Vorredner vor mit bereits erwähnt haben, hängt dein Verdienst an dir selbst. Wichtig ist das deine Beiträge interessant und immer aktuell sind. Es muss für den Leser ein Mehwert bestehen. D.h. er muss daurau Vorteile erkennen. Womit du jetzt dein Geld genau verdienst hängt auch wieder von dir ab. Entweder verkaufst du selbst Produkte oder du bist an einem Partnerprogramm beteiligt. Dann erzielst du dort bei jedem Verkauf eine Provision. Und da genau liegt der Hund begraben. Je mehr Leser du auf deine Seite bringst, desto mehr Käufer sind dann auch vorhanden. Und das ist eben nicht leicht.

LG
svenja68
  • Zitat
  • Loge dich ein um diesen Beitrag zu liken

#18

Beitrag Fr 9.05.2014, 21:02

Nach oben

Verwarnt
Registriert: 9. Mai 2014
Beiträge: 1
Also als Webmaster Einnahmen zu generieren ist nicht so schwer. Als erster guter und zu empfehlender Einstieg helfen verschiedene Artikel zum Thema Geld verdienen mit Blogs.
  • Zitat
  • Loge dich ein um diesen Beitrag zu liken

#19

Beitrag Fr 19.09.2014, 16:47

Nach oben

New Member
Registriert: 19. Sep 2014
Beiträge: 4
Man kann nie wissen, ab wann man mit einem seriösen Blog, der auch gute Inhalte hat Geld verdienen wird. Von 0 auf 100 ist eben nicht möglich. Viel eher sollte man kontinuierlich immer neue Inhalte auf die Seite bringen. Und dabei immer im Hinterkopf haben, ob das andere auch interessieren könnte. Nur so kannst du Besucher auf deine Seite kriegen, die dann vielleicht auch auf Werbebanner klicken, an denen du dann nach und nach wahrscheinlich immer ein bisschen mehr verdienst. Vorraussagen lässt sich das aber nicht.
  • Zitat
  • Loge dich ein um diesen Beitrag zu liken

#20

Beitrag Fr 19.09.2014, 17:34

Nach oben

Gesperrt
Registriert: 3. Mär 2013
Beiträge: 877
FredericXX hat geschrieben:Also als Webmaster Einnahmen zu generieren ist nicht so schwer. Als erster guter und zu empfehlender Einstieg helfen verschiedene Artikel zum Thema Geld verdienen mit Blogs.
Mit dieser pauschalen Empfehlung wäre ich allerdings auch vorsichtig! Ich kenne viele, die sich "berufen" fühlen, einen Blog zu betreiben - aber was verstehen manche Leute darunter? Es reicht eben doch nicht, einfach einen Blog in's Internet zu schmieren, ohne Sinn und Verstand und mit mannigfachen Fehlern gewürzt statt mit konstruktiven und beweisbaren Thesen und Vorschlägen. So ein Blog könnte allerdings in den Schulen als Beispiel dafür herangezogen werden, wie man es auf jeden Fall nicht machen sollte! :kopfwand:
  • Zitat
  • Loge dich ein um diesen Beitrag zu liken

#21

Beitrag Di 21.10.2014, 19:31

Nach oben

New Member
Registriert: 21. Okt 2014
Beiträge: 8
Ist das überhaupt ein Blog? Markus-iten sieht aus wie eine reine Werbeseite - und wenn es das nicht sein sollte, ja dann ist der Blog wirklich schlecht.Es gibt auch echt schönere WordPress Templates...aber okay, ist alles auch eine Frage des Geschmacks.

Hm, wie man mit Blogs Geld verdienen kann, ich glaube, in der Hinsicht gibt es kein Patentrezept. Ich höre immer wieder etwas von Content Marketing im t3n Magazin.
Könnte sein, dass man sich in diesem Punkt schlauer machen müsste ehe man damit anfängt, mit einem Blog Geld verdienen zu wollen. Die beste Strategie scheint mir zu sein, einen CP Blog online zu stellen. Das ist aber nur sinnvoll, wenn man bereits eine Internetpräsenz betreibt, scheint mir so.

Gibt es eigentlich gute Beispiele für Blogs, die Geld einbringen?
  • Zitat
  • Loge dich ein um diesen Beitrag zu liken

#22

Beitrag Di 21.10.2014, 20:01

Nach oben

Gesperrt
Registriert: 3. Mär 2013
Beiträge: 877
Wer schon in der Laufschrift am oberen Rand der Website, die durch die rote Untermalung ja sofort in's Auge fällt und auch fallen soll, solch einen kapitalen Fehler einbaut, der beweist doch, daß man von ihm auch im geschäftlichen Betrieb nur Fehler und Nachlässigkeiten erwarten darf:
JETZT mehr Geld verdienen, mehr Leads generieren, und im Internet-Marketing ERFOLGRECHER werden?
Daß seine gesamte Site nur so vor Fehlern strotzt - wer verklickert ihm das mal? Stellt Euch nur mal vor, ihr würdet von dem Kasper ein eBook kaufen - das müßte man ja erst in die Hände eines professionellen Lektors legen, damit der in tagelanger, ermüdender Arbeit die ganzen Fehler ausmerzt... :kopfwand:
  • Zitat
  • Loge dich ein um diesen Beitrag zu liken

#23

Beitrag Di 21.10.2014, 22:38

Nach oben

New Member
Registriert: 21. Okt 2014
Beiträge: 4
Hi

also du solltest erstmal sehen das die Konkurrenz nicht zu groß ist, am besten mit Market Samurai und danach solltest du dir Gedanken darum machen wie man die Seite monetarisieren kann.

Fragen wie "Wie komme ich auf 1.500€" kann dir glaub ich keiner wirklich beantworten
  • Zitat
  • Loge dich ein um diesen Beitrag zu liken

#24

Beitrag Do 23.10.2014, 12:43

Nach oben

New Member
Registriert: 21. Okt 2014
Beiträge: 8
Elisabeth hat geschrieben:Wer schon in der Laufschrift am oberen Rand der Website, die durch die rote Untermalung ja sofort in's Auge fällt und auch fallen soll, solch einen kapitalen Fehler einbaut, der beweist doch, daß man von ihm auch im geschäftlichen Betrieb nur Fehler und Nachlässigkeiten erwarten darf:
JETZT mehr Geld verdienen, mehr Leads generieren, und im Internet-Marketing ERFOLGRECHER werden?
Daß seine gesamte Schund-Site nur so vor Fehlern strotzt - wer verklickert ihm das mal? Stellt Euch nur mal vor, ihr würdet von dem Kasper ein eBook kaufen - das müßte man ja erst in die Hände eines professionellen Lektors legen, damit der in tagelanger, ermüdender Arbeit die ganzen Fehler ausmerzt... :kopfwand:

Was mich eigentlich auch am meisten stört, wenn ich die Seite so durchgehe, dass ich im Grunde gar keine wertvollen Tipps erhalte. Alles liest sich wie nach Werbung für ein neues Diätmittel :roll:
  • Zitat
  • Loge dich ein um diesen Beitrag zu liken

#25

Beitrag Sa 25.10.2014, 12:01

Nach oben

New Member
Registriert: 25. Okt 2014
Beiträge: 3
Hey toller Artikel, ich habe es vor kurzem auch geschafft Geld im Internet zu verdienen, hier auf meinem Blog könnt ihr lesen wie und vorallem womit ich es geschafft habe ->http://goo.gl/VIIqIP
  • Zitat
  • Loge dich ein um diesen Beitrag zu liken

#26

Beitrag Sa 25.10.2014, 12:19

Nach oben

New Member
Registriert: 25. Okt 2014
Beiträge: 3
Hey toller Artikel, ich habe es vor kurzem auch geschafft Geld im Internet zu verdienen, hier auf meinem Blog könnt ihr lesen wie und vorallem womit ich es geschafft habe
  • Zitat
  • Loge dich ein um diesen Beitrag zu liken

#27

Beitrag Sa 25.10.2014, 13:44

Nach oben

Gesperrt
Registriert: 3. Mär 2013
Beiträge: 877
@GutschalkT

Wußtest Du übrigens schon, daß der von Dir beworbene Denis Hoeger Caballero recht umstritten ist? :p Nein? Na, dann lies mal hier weiter: :D

blacklist-f162/abnehmen-zum-idealgewich ... t5605.html
  • Zitat
  • Loge dich ein um diesen Beitrag zu liken

#28

Beitrag Sa 25.10.2014, 14:02

Nach oben

Gesperrt
Registriert: 3. Mär 2013
Beiträge: 877
@GutschalkT

Und hier hat der Betreiber von selfmade-millonen.de Denis Hoeger Caballero scheinbar einen Briefkasten gemietet - für 129 Euro im Monat! :p :D
Geschäftsadresse

Repräsentativ und flexibel

Profitieren Sie von dem repräsentativen Standort Düsseldorf Königsallee und nutzen Sie eine exklusive Geschäftsadresse von Excellent Business Center. Runden Sie Ihr Erscheinungsbild zusätzlich durch ein Firmenschild professionell ab. Der hauseigene Sekretariatsservice agiert in Ihrem Firmennamen, nimmt Telefongespräche, E-Mails, Geschäftspost entgegen und leitet diese unverzüglich an Sie weiter. Auf Wunsch können Sie die exklusiven Büro- und Konferenzräume für Stunden, Tage, Wochen oder Monate nutzen.

ab € 129,- pro Monat*


Flexibles Tagesbüro Düsseldorf koeblick
Excellent - das versprechen wir Ihnen!

Wir passen die Vertragslaufzeiten Ihren zeitlichen Bedürfnissen an.
Sie zahlen nur, was Sie nutzen.
Jederzeit überprüfbar:
das Excellent Preis-/Leistungsverhältnis scheut keinen Vergleich!

Virtual Office

Sie sind erreichbar - auch ohne Büro!

Mit einem Virtual Office von Excellent Business Center sind Sie ständig erreichbar, ohne ein Büro dauerhaft anmieten zu müssen. Unser Sekretariat identifiziert sich voll und ganz mit Ihrem Unternehmen und nimmt in Ihrem Firmennamen alle Anrufe entgegen. Diese werden ebenso zuverlässig und pünktlich an Sie weitergeleitet wie Ihre Geschäftspost. Ihr Firmenschild am Gebäude rundet Ihr professionelles Erscheinungsbild excellent ab.
Have a look at http://www.excellent-bc.de/de/duesseldorf-koeblick.php

Noch Fragen, @GutschalkT? :D :lachtot: :p
  • Zitat
  • Loge dich ein um diesen Beitrag zu liken

#29

Beitrag Sa 25.10.2014, 14:33

Nach oben

Gesperrt
Registriert: 3. Mär 2013
Beiträge: 877
@GutschalkT

Und solche Aussagen trifft Denis Hoeger - Caballero!

Ich befinde mich gerade auf dieser Seite: selfmade-millionen.de/blog/komplett-paket

Dort lese ich:
Achtung: Dieses Angebot gilt nur noch für…

27 Minuten und 4 Sekunden

Verdiene dein Geld von Zuhause!
Funktionierende Methoden zum Erfolg!
Auch für pure Anfänger geeignet!
Erfüll dir deine Träume!
Nie wieder Sorgen um Geld!
STARTE NOCH HEUTE!

statt 197€ jetzt NUR 97€
Also: Wer jetzt sofort bestellt, spart angeblich 100 Euro. Einverstanden?

Und jetzt zitiere ich das Mail von diesem :zensur: Denis Hoeger - Caballero vom 23. September 2014:
Glückwunsch Elisabeth Xxxxxxxxxxxxxxx

Herzlichen Glückwunsch Elisabeth Xxxxxxxxxxxxxxxxx!

Nur 10 Personen erhalten diese eMail und du bist einer davon!

Zum jetztigen Zeitpunkt (23.09.2014 12:17) ist nur noch ein Komplett-Paket erhältlich, danach ist schluss!

Ich habe mir gedacht, dass das letzte verkaufte Komplett-Paket etwas besonderes sein soll, daher schenke ich dir heute 100€!

Weil ich so davon überzeugt bin, dass dir das Komplett-Paket gefällt und du damit Erfolg haben wirst, schenke ich dir 100€ und du erhälst das Komplett-Paket für nur 97€ statt für 197€!
Du kannst dann selbst entscheiden ob du nach ein paar Tagen oder Wochen die restlichen 100€ bezahlst oder nicht, wirklich! Ich will dir zeigen, dass es mir nicht um das Geld geht!

► JETZT FÜR NUR 97€ das Komplett-Paket bestellen und somit 100€ geschenkt bekommen!

Wichtiger Hinweis: Wie ich bereits oben erwähnt habe gibt es nur noch ein Exemplar des Komplett-Pakets zum Geld verdienen im Internet und diese eMail wurde an 10 ausgewählte Personen versendet.

Wer zuerst zugreift, bekommt das letzte Exemplar für 97€ - Achtung: Zeitlich begrenztes Angebot: Du hast nur 30 Minuten Zeit!

100€ sparen und nur 97€ zahlen? Hol dir das Komplett-Paket!

► JETZT BESTELLEN

_____________________

Ich bin froh dir diese Gelegenheit geben zu können, denn mir ist es wichtig, dass auch du Erfolg hast.

Falls noch Fragen offen stehen, antworte einfach auf diese eMail und schreibe mir, was dir auf dem Herzen liegt.

Ich wünsche dir sehr viel Erfolg!

Mit besten Grüßen
dein Denis

DENONE Entertainment
Königsallee 61
40215 Düsseldorf
Deutschland

denone-entertainment.de
[email protected]


Geschäftsführer: Denis Hoeger - Caballero

Ust.Ident.Nr.: DE 293033132
Soviel zu den Aussagen des Denis Hoeger - Caballero...
  • Zitat
  • Loge dich ein um diesen Beitrag zu liken

#30

Beitrag Mi 17.12.2014, 16:07

Nach oben

New Member
Registriert: 17. Dez 2014
Beiträge: 4
Wohnort: Nürnberg
Naja, wer aber auf solche fragwürdigen Angebote reinfällt ist selbst schuld ...
  • Zitat
  • Loge dich ein um diesen Beitrag zu liken

#31

Beitrag Do 1.01.2015, 13:52

Nach oben

New Member
Registriert: 31. Dez 2014
Beiträge: 14
Wie viel du mit einem Blog verdienst, hängt doch von dir ab und von der Qualität deines Blogs. Ich sage mal so: Von 0,- bis 1 Mio monatlich ist alles drinn. Je nach dem wie populär dein Blog ist.
  • Zitat
  • Loge dich ein um diesen Beitrag zu liken

#32

Beitrag Sa 21.03.2015, 19:01

Nach oben

Senior Member
Registriert: 25. Jul 2012
Beiträge: 124
x 16
Wie Buchautoren mit ihren Werken entweder nichts, ein bisschen, ganz gut, viel oder sehr viel verdienen können, ist es auch bei Blogbetreibern.

Ist doch klar. Wenn sich jemand, dem das Schreiben nicht im Blut liegt und der weder Talent zum schreiben spannender Geschichten gegeben ist, noch besonderes Fachwissen, um zumindest gute und gefragte Sachbücher zu schreiben, dennoch berufen fühlt, als Buchautor seinen Lebensunterhalt zu verdienen, wird er wohl kaum etwas verdienen. Genau so geht es Bloggern. Einfach zu sagen, jeder kann mit Bloggen gutes Geld verdienen, ist schlichtweg falsch. Die Inhalte zählen. Sind diese beliebt und ziehen Leser an, dann kann es was werden.
  • Zitat
  • Loge dich ein um diesen Beitrag zu liken

#33

Beitrag Do 9.04.2015, 21:13

Nach oben

New Member
Registriert: 9. Apr 2015
Beiträge: 2
Das hängt auch davon ab, ob es gute Partnerprogramme im Themenbereich des Blogs gibt. Bei:
vielleicht kostenlos Obst von Bäumen in der Umgebung
wird das eher nicht der Fall sein..

lg
  • Zitat
  • Loge dich ein um diesen Beitrag zu liken

#34

Beitrag Fr 10.04.2015, 02:21

Nach oben

New Member
Registriert: 23. Dez 2011
Beiträge: 16
Da wird es sicher nicht viel Partnerprogramme geben, stimmt. Auch dürften die Besucherzahlen zu diesem Thema nicht gerade unermesslich sein. Selbst bei Top Platzierungen in Google.
  • Zitat
  • Loge dich ein um diesen Beitrag zu liken

#35

Beitrag Di 14.04.2015, 04:06

Nach oben

Member
Registriert: 18. Jul 2011
Beiträge: 74
x 6
Kontaktdaten:
Die richtige Kombination macht es. Folgendes halte ich für wichtig:
  • Themen die bei einer breiten Masse beliebt sind
  • gute bis herausragende Kenntnisse des Schreibers zum Themengebiet
  • Ein guter Schreibstil
  • die Existenz guter und lukrativer Partnerprogramme
  • zumindest Grundkenntnisse, was die Technik von Webseiten, Skripten, Suchmaschinenoptimierung (SEO) u.s.w angeht
Sind einzelne dieser Voraussetzungen schwächer ausgeprägt, müssen andere dafür umso stärker vorhanden sein.
  • Zitat
  • Loge dich ein um diesen Beitrag zu liken

#36

Beitrag Di 14.04.2015, 21:06

Nach oben

New Member
Registriert: 14. Apr 2015
Beiträge: 1
Wohnort: Baden-Würtemberg
Also wenn du dich in den Themen richtig gut auskennst, kannst du ein beträchtliches Sümmchen verdienen. Deine Themen sind gut gewählt, dennoch solltest du dich weiter einschränken. Du musst dir eine Nischenseite suchen, in der du kaum Konkurenz hast und wirklich das Monopol sein kannst.
Regelmäßige Artikel (so 2-4 Artikel pro Woche) sollten erscheinen.
Ich gebe dir mal eine Anregung zum Theme Nischenseiten:
Du willst ja das Thema Ernährung nehmen.
Soweit so gut, aber es gibt sehr viele Blogs dazu und Internetseiten und die Konkurenz ist rießig. Ich würde das weiter einschränken, z.B. Ernährung in der Schwangerschaft oder Ernährung zur besseren Regeneration, Ernährung zu Kraftsport, Ernährung zu Ausdauersport, Ernährung zum Ab-/Zunehmen,...

Was ist hier gerade passiert?
Du beschränkst dich auf ein Thema und hast somit eine ganz bestimmte Zielgruppe. Du musst dich nicht mehr um hunderte Zielgruppen kümmern, sondern nur um eine einzige! Schau immer nach der Konkurenz und entscheide vorher, ob du zu den Top 10 oder besser in dieser Nische sein kannst. Ist das nicht der Fall, so such die nächste Nische. Danach kannst du deinen Blog mit Werbung und Affilliate füllen.
Wobei Affilliate Programme, sehr viel versprechend sind und ich sie dir nur empfehlen kann. Falls du noch mehr zum Thema Affilliate wissen wilst, so solltest du dir unbedingt diese Seite mal anschauen: *[Mod-Edit] Link entfernt
  • Zitat
  • Loge dich ein um diesen Beitrag zu liken

#37

Beitrag Mi 15.04.2015, 03:15

Nach oben

Member
Registriert: 18. Apr 2007
Beiträge: 61
x 2
NicS10 hat geschrieben:Also wenn du dich in den Themen richtig gut auskennst, kannst du ein beträchtliches Sümmchen verdienen.
Kann man... abhängig von sehr vielen Faktoren, die alle schon genannt wurden. Besonders lesenswert ist da der Beitrag über deinem.
NicS10 hat geschrieben:Deine Themen sind gut gewählt, dennoch solltest du dich weiter einschränken. Du musst dir eine Nischenseite suchen, in der du kaum Konkurenz hast und wirklich das Monopol sein kannst.
Ja ja, ist klar. Also statt über "Edelmetalle" zu schreiben, sollte man sich auf "Gold" beschränken, dann das Themengebiet weiter auf "Gold in deutschen Wäldern" einschränken und weil diese Nische immer noch zu groß ist auf "Gold in Astlöchern deutscher Bäume". Um ganz sicher zu gehen, auch wirklich eine Nische ohne Konkurrenz zu besetzen, sollte man sich vielleicht noch auf "Gold in quadratischen Astlöchern deutscher Birken" beschränken. Auf geht's, fix ein lukratives Gold-Partnerprogramm gesucht, die gewinnbringenden Links eingebaut und warten... Lange warten... Zwar hat man nun, wie es die "Lehre" des von dir unten per versteckten Affiliate-Link mit der Affiliate-ID 1279 beworbenen Geldfritz-eBooks befolgt und eine absolut konkurrenzfreie "Nische" besetzt, aber dafür muss man auch ein bisschen geduldig sein, bis zum ersten Kunden, der in einer Suchmaschine "Gold in quadratischen Astlöchern deutscher Birken" eingibt, auf der hübschen Nischenseite landet und über den Affiliate Link etwas kauft. Ich schätze, das wird etwa alle 8000 Jahre vorkommen. Nischen sind was feines. :roll:

NicS10 hat geschrieben:Regelmäßige Artikel (so 2-4 Artikel pro Woche) sollten erscheinen.
Na doll... diese Weisheit wurde alleine hier im Forum mehrfach genannt. Liegt ja auch auf der Hand, dass man als Blogger regelmäßig schreiben sollte. Nur bei Blogs, wie du sie empfiehlst, nämlich mit drastische reduziertem Themengebiet und absolut konkurrenzfrei... ja was soll man denn da 4 mal die Woche schreiben?
NicS10 hat geschrieben:Was ist hier gerade passiert
Tja, sehen wir und mal an, was hier gerade passiert ist. Du hast bis hierher für mein Empfinden fürchterlichen Unsinn geschrieben. Und... oh je es geht noch weiter.
NicS10 hat geschrieben:Danach kannst du deinen Blog mit Werbung und Affilliate füllen.
Wobei Affilliate Programme, sehr viel versprechend sind und ich sie dir nur empfehlen kann.
Welches denn? Das von dir hier beworbene Geldfritz-Affiliate-Programm z.B.? Na ich weiß ja nicht. Dazu mehr unter dem nächsten Zitat.
NicS10 hat geschrieben:Falls du noch mehr zum Thema Affilliate wissen wilst, so solltest du dir unbedingt diese Seite mal anschauen:
Davon darf ich aus eigener Erfahrung unbedingt abraten. Dort sollen dem Besucher E-Books angedreht werden, aus denen man im Wesentlichen lernt: Finde neue Käufer für das eBook und erhalte eine Provision. So etwas ist in meinen Augen unlauterer Wettbewerb, progressive Kundenwerbung und damit nach deutschem Recht strafbar. Das Angebot, welches du hier zu deinem eigenen Vorteil zu bewerben versuchst, ist unter dem Titel Geldfritz-Netzwerk in der schwarzen Liste hier im Forum geführt.

Deine "unauffällige" Werbung für das dubiose Geldfritz-Angebot habe ich mal den Moderatoren gemeldet.
  • Zitat
  • Loge dich ein um diesen Beitrag zu liken

#38

Beitrag Mi 15.04.2015, 04:33

Nach oben

Old Member
Registriert: 23. Jul 2011
Beiträge: 304
x 39
Ich dachte, das Geldfritz-E-Book ist Geschichte. Während das Forum ja früher öfter mal mit Spam für dieses Machwerk beehrt wurde, war es ja in letzter Zeit recht ruhig.

Immer wieder interessant, wenn ein Anfänger Anderen etwas weismachen möchte. Wenig gehaltvolles posten, dabei auf den Putz hauen, etwas von tollen Verdiensten schreiben und als kleine Bedingung, um richtig absahnen zu können, muss man nur dieses ganz tolle E-Book kaufen.

@NicS10: es tut mir ja Leid, dass du dir hast das E-Book andrehen lassen und nun händeringend versuchst, das Teil deinerseits unter die Leute zu bringen. Aber hier wird dir das schwer jemand abkaufen. Auch sonst im Web könnte es schwer werden das noch loszuwerden. Es hat sich rumgesprochen, wie das System funktioniert. Als Webmaster oder Blogger, sollte man sich seriöse Infoquellen suchen und versuchen nachhaltig zu arbeiten. Das würde ich auch dir empfehlen. Auf Dauer ist das sogar lukrativer als das, was du hier machst.

@Eat4Live: hahaha, sehr gut geschrieben das mit dem Gold im Astloch. Aber im Grunde ist es ja immer wieder die gleiche Leier, der fragwürdigen, selbsternannten Coaches, Gurus und E-Book Verkäufer: Nischenseiten suchen. Damit möchte man Neulingen plausibel machen, dass es möglich ist, viel Geld zu verdienen. Natürlich braucht man zur Nische immer noch ein kostenpflichtiges E-Book, Webinar, oder Kurs. :D

Klar, kann man diese Nischen leicht finden, wie Eat4Live ja anschaulich dargestellt hat. Und warum ist eine Nische eine Nische? Genau, weil sich niemand dafür interessiert. Weder die dabei ja nicht vorhandene Konkurrenz, noch vermeintliche Kunden. Was hilft mir eine Nischen-Webseite, wenn ich nur 10 Besucher pro Monat habe? Für eine lukrative Webseite braucht es 1000 oder besser noch mehr Besucher täglich. Und die bekomme ich leichter jenseits aller Nischen, im mit viel Konkurrenz besetzen Bereich, als da, wo gar keine Interessenten vorhanden sind. Zwar muss ich mir den Kuchen mit vielen Konkurrenten teilen, aber es gibt wenigstens einen Kuchen. Das ist besser, als ein nicht vorhandener Kuchen für mich allein. Ich muss mich halt gegenüber der Konkurrenz behaupten. Und wie man das macht wurde hier auch schon gesagt.
  • Zitat
  • Loge dich ein um diesen Beitrag zu liken

#39

Beitrag Mi 15.04.2015, 17:20

Nach oben

Young Member
Registriert: 4. Apr 2015
Beiträge: 22
Ich habe den dumpfen Verdacht, daß sich hinter @NicS10 dieser Herr verbirgt:

Bild

Wer in seinem Profil direkt zu geldfritz.com verlinkt, sollte sich nicht darüber wundern, wenn ich das für plausibel halte. Weniger plausibel ist für mich allerdings, warum Herr Christian Ulmeier sein Impressum nicht als Text, sondern als Grafik ausführt. Seriöse Anbieter haben das nicht nötig!
  • Zitat
  • Loge dich ein um diesen Beitrag zu liken

#40

Beitrag Mi 15.04.2015, 22:44

Nach oben

Senior Member
Registriert: 11. Jan 2014
Beiträge: 102
Harry hat geschrieben:Ich habe den dumpfen Verdacht, daß sich hinter @NicS10 dieser Herr verbirgt:

Bild

Wer in seinem Profil direkt zu geldfritz.com verlinkt, sollte sich nicht darüber wundern, wenn ich das für plausibel halte. Weniger plausibel ist für mich allerdings, warum Herr Christian Ulmeier sein Impressum nicht als Text, sondern als Grafik ausführt. Seriöse Anbieter haben das nicht nötig!
Würde ich gar nicht so pauschalisieren. Manche Leute wollen damit auch umgehen, in der Suchmaschine gelistet zu sein. Vor allem diejenigen, die den Datenschutz schätzen, sind meist mit Bildern im Impressum
  • Zitat
  • Loge dich ein um diesen Beitrag zu liken

#41

Beitrag Do 16.04.2015, 00:01

Nach oben

New Member
Registriert: 4. Apr 2015
Beiträge: 1
Der mit der Short-Url versteckte Link war ein Affiliate-Link. Also war es wohl kaum der Geldfritz selbst. Short-URls und alle Weiterleitungen bis zum Ziel kann man sich mit Tools, wie dem unter

longurl.org

aufschlüsseln lassen.
Eat4Live hat geschrieben:des von dir unten per versteckten Affiliate-Link mit der Affiliate-ID 1279 beworbenen Geldfritz-eBooks
Deshalb kam wohl auch diese Aussage zustande. Kann immer noch jeder mit dem Link aus dem Profil des Spammers ausprobieren.
  • Zitat
  • Loge dich ein um diesen Beitrag zu liken

#42

Beitrag Sa 9.05.2015, 19:04

Nach oben

New Member
Registriert: 9. Mai 2015
Beiträge: 3
Erfolgreich zu bloggen ist durchaus möglich, wenn man das ernsthaft betreibt. Mann sollte sich darüber im Klaren sein, daß es auch Arbeit bedeutet und man immer am Ball bleiben muss.
  • Zitat
  • Loge dich ein um diesen Beitrag zu liken

#43

Beitrag Di 19.05.2015, 01:15

Nach oben

Senior Member
Registriert: 4. Sep 2012
Beiträge: 110
x 2
Die wichtigsten Voraussetzungen sind meines Erachtens Talent und Eifer. Sachkenntnisse über das was man schreibt natürlich auch.
  • Zitat
  • Loge dich ein um diesen Beitrag zu liken

#44

Beitrag Sa 30.05.2015, 23:40

Nach oben

New Member
Registriert: 17. Apr 2007
Beiträge: 15
Wohnort: Wismar
Ich denke, nur ein kleiner Teil von denen, die sich als Blogger versuchen, hat auch wirklich das Zeig dazu. Entweder ist der Wunsch da zu bloggen, weil man meint, so ganz einfach eine Menge Geld verdienen zu können oder aber man meint mit einem Blog ganz unauffällig seine Affiliate- oder Reflinks an den Mann bringen zu können und spammt dann, auf Teufel komm raus.
  • Zitat
  • Loge dich ein um diesen Beitrag zu liken

#45

Beitrag Mo 15.06.2015, 22:59

Nach oben

New Member
Registriert: 14. Jun 2015
Beiträge: 2
Hast du es schonmal mit Affiliatemarketing probiert?

Liebe Grüße Christian ;)
  • Zitat
  • Loge dich ein um diesen Beitrag zu liken

#46

Beitrag Mo 15.06.2015, 23:41

Nach oben

Member
Registriert: 19. Jul 2011
Beiträge: 77
x 20
ChrisH88 hat geschrieben:Hast du es schonmal mit Affiliatemarketing probiert?
Wen fragst du das? Und warum?
  • Zitat
  • Loge dich ein um diesen Beitrag zu liken

#47

Beitrag So 25.10.2015, 21:09

Nach oben

Young Member
Registriert: 11. Dez 2013
Beiträge: 39
Kann man machen :)
  • Zitat
  • Loge dich ein um diesen Beitrag zu liken

#48

Beitrag Sa 14.11.2015, 19:04

Nach oben

New Member
Registriert: 14. Nov 2015
Beiträge: 3
Wohnort: Bonn
heutzutage ist es leider schwierig, mit einem Blog Geld zu verdienen, da es bereits unglaublich viel davon gibt.. :???: Andererseits gibt es viele Blogs, die fast nichts Interessantes repräsentieren aber sie sind ziemlich populär. Allerdings würde ich wahrscheinlich empfehlen, in der Richtung "Vlog" zu recherchieren und arbeiten..
  • Zitat
  • Loge dich ein um diesen Beitrag zu liken

#49

Beitrag Mo 15.02.2016, 14:01

Nach oben

New Member
Registriert: 15. Feb 2016
Beiträge: 1
Ja hab lange gesucht nach einer Methode Geld zu verdienen mich auch bei diversen Sachen angemeldet und probiert und versucht. Bei mir hat nix geklappt, ausser eins jetzt hab mich dort angemeldet genaustens das befolgt was ich machen soll und hab jetzt auf dem Tacho 1246€ nach dem ersten Monat. Nach dieser Anleitung werde ich jetzt weiter arbeiten, prinzipiel geht es eigentlich viel höher. Habe sogar 30 Tage Rückgaberecht. Aber das war es Wert. Hab aber diesen Geheimtipp erst dann per E-Mail bekommen war die 1. oder 2. habe mich aber erst kostenlos per E-Mail regestriert. Falls jemand fragt *Adresse entfernt

Gruss Ralf
  • Zitat
  • Loge dich ein um diesen Beitrag zu liken

#50

Beitrag Do 18.02.2016, 11:55

Nach oben

New Member
Registriert: 23. Aug 2013
Beiträge: 16
x 1
Na mal wieder das typische "Lange habe ich gesucht und alles ausprobiert. Alles Mist, aber endlich habe ich die wundersame Geldmaschine gefunden..."

Erspare uns das. Es scheint doch klar, dass du den Lesern hier nur deine eigenen, in meinen Augen fragwürdigen, Angebote schmackhaft machen möchtest. Denn wenn man deine Seite xtreme-coupon.de besucht, muss man für ein angeblich kostenloses E-Book erstmal seine E-Mail angeben. Bei solchen Angeboten folgt dann typischerweise auf ein nutzloses E-Book, das nur vage Aussagen beinhaltet und Appetit auf mehr machen soll, ein kostenpflichtiges Angebot, das seinerseits auch nutzlos ist. Ich kann mir nicht vorstellen, dass es bei xtreme-coupon.de anders ist. Ich persönlich denke, dass xtreme-coupon.de unseriös ist und in die schwarze Liste gehört.

Abgesehen davon geht es hier auch ums Bloggen. Du bist also in jeder Hinsicht daneben.
  • Zitat
  • Loge dich ein um diesen Beitrag zu liken

Antworten

Zurück zu „Geld verdienen als Webmaster und Blogger“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast