Geldfritz Netzwerk

Angebliche Möglichkeiten zum Geld verdienen, die sich als unseriös oder Betrug gezeigt haben.
Member
Member
Beiträge: 87
Registriert: Di 4. Sep 2012, 22:40

Geldfritz Netzwerk

Beitrag von Sarah87 » Sa 8. Sep 2012, 21:06

Geldfritz-Schneeballsystem

Das Geldfritz Netzwerk welches von geldfritz.com aus startet ist allem Anschein nach ein Schneeballsystem. Grund für diesen Thread hier ist, dass mir aufgefallen ist, dass neben Geldfritz mehrere Webseiten das von geldfritz.com vertriebene E-Book ihrerseits vertreiben. Das E-Book oder E-Book-Paket soll mal wieder das Geld-verdienen-Geheimnis des lüften. Aber offensichtlich ist die Kernaussage des Machwerks die, dass der Käufer des E-Books eine Webseite erstellen soll, um seinerseits möglichst viele Käufer für das E-Book-Paket zu finden, die dann das Gleiche tun und so weiter. Für mich sieht das nach einem illegalen Schneeballsystem aus. Hier sollte das Gesetz gegen den unlauteren Wettbewerb (UWG) greifen. Insbesondere § 16 UWG:
§ 16 Strafbare Werbung
(1) Wer in der Absicht, den Anschein eines besonders günstigen Angebots hervorzurufen, in öffentlichen Bekanntmachungen oder in Mitteilungen, die für einen größeren Kreis von Personen bestimmt sind, durch unwahre Angaben irreführend wirbt, wird mit Freiheitsstrafe bis zu zwei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.
(2) Wer es im geschäftlichen Verkehr unternimmt, Verbraucher zur Abnahme von Waren, Dienstleistungen oder Rechten durch das Versprechen zu veranlassen, sie würden entweder vom Veranstalter selbst oder von einem Dritten besondere Vorteile erlangen, wenn sie andere zum Abschluss gleichartiger Geschäfte veranlassen, die ihrerseits nach der Art dieser Werbung derartige Vorteile für eine entsprechende Werbung weiterer Abnehmer erlangen sollen, wird mit Freiheitsstrafe bis zu zwei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.
Es gibt bereits unter Geldfritz einen Thread, allerdings möchte ich hier alle Webseiten zusammentragen, die offensichtlich an diesem Schneeballsystem beteiligt sind.

Im nächsten Beitrag werde ich alle mir bekannten Webseiten zusammentragen. Er wird nur die mit geldfritz.com im Zusammenhang stehenden Webseiten beinhalten und die Angaben laut TMD aus dem Impressum der Webseiten. So ist es übersichtlicher denke ich. ich hoffe die Moderatoren verzeihen mir mein Doppelposting.

Wer selbst Seiten findet, kann Sie in einem Beitrag posten, ich werde sie dann in die Übersicht eintragen.

Member
Member
Beiträge: 87
Registriert: Di 4. Sep 2012, 22:40

Geldfritz - beteiligte Webseiten

Beitrag von Sarah87 » Sa 8. Sep 2012, 21:48

geldfritz.com
Impressum:
Angaben gemäß § 5 Telemediengesetz
Christian Ulmeier
Wienerbergstraße 11
Wien 1100
Österreich
Bemerkungen: Kopf des Vertriebssystems. Laut Impressum sitzt der Betreiber in Österreich. Auffällig: Der Name des Betreibers im Impressum ist als Bilddatei eingefügt und liegt nicht als Text vor.

geld-verdienen-durch-heimarbeit.com
Impressum:
Angaben gemäß § 5 TMG:
Maik Pfeiffer
Kantstrasse 24
02763 Zittau
Deutschland
Bemerkungen: Webseite wurde speziell zum Zweck das E-Book zu vertreiben erstellt.

sehr-schnell-geld-verdienen.de
Impressum:
Angaben gemäß § 5 TMG:
Heinrich Bork
Ettlingerstr. 3 b
76137 Karlsruhe
Deutschland
Bemerkungen: Webseite wurde einzig zum Zweck das E-Book zu vertreiben erstellt.

xspone.com
Impressum:
Waresk Ingo
6830 Rankweil
Stiegstrasse 40a
Bemerkungen: Impressum liegt nicht als Text vor, sondern als Bild. Webseite beinhaltet mehrere Themen, so wird auch Jusbeenpaid (ebenfalls hier auf der schwarzen Liste) unter der Überschrift "Geld verdienen ohne was zu tun" beworben. Das Geldfritz-Ebook wird unter xspone.com/2012/05/allgemein/geldfritz-wie-verdient-man-geld-im-internet verscherbelt.

erfolgreich-geld-online-verdienen.de
Impressum:
Angaben gemäß § 5 TMG:
Sebastian Boden
Leipziger Str. 180
15232 Frankfurt (Oder)
Deutschland
Bemerkungen: Webseite wurde eigens für den Vertrieb das E-Books erstellt.

sehr-schnell-geld.de
Impressum
Angaben gemäß § 5 TMG:
Bernd Zimmermann
Hohentwielstraße 10
78247 Hilzingen
Deutschland
Bemerkungen: Webseite wurde eigens für den Vertrieb das E-Books erstellt.


endlich-online-verdienen.blogspot.com
Betreiber laut Google Profil:
Luis Gonzalez

New Member
New Member
Beiträge: 2
Registriert: Do 6. Sep 2012, 12:10
Wohnort: Karlsruhe

Re: Geldfritz Netzwerk

Beitrag von heinrich » Sa 8. Sep 2012, 23:01

Was ist denn Schneeballsystem? Darüber sollte der Schreiber sich einmal genauer informieren! :D

Alle EBOOK - Autoren betreiben Partnerprogramme, ALLE Ebook - Autoren versuchen über eine möglichst grosse Menge Menschen, auch Affiliate genannt ihr Ebook zu vertreiben. Was ist daran illegal? Wäre der Ebookhandel über das Internet über Partnerprogamm ein illegales :roll: Schneeballsystem, so gäbe es garantiert keine Ebooks, (egal mit welchem Inhalt) nicht mehr im Internet zu kaufen.

Am Internetmarkt wird fast jedes Produkt über PARTNERPROGRAMM vertrieben!

Wie über den Link in meinem Profil unschwer zu ersehen ist, versuche auch ich seit ein paar Tagen das umstrittene Geldverdien-Ebook für die AffiliateProvision in Höhe von 10€ an jedem Verkauf des Geldfritz-Komplettpakets zu verkaufen! Also besteht der Internethandel so gut wie nur aus Schneeballsystembetreibenden? :kopfwand: Gute Nacht!

Member
Member
Beiträge: 96
Registriert: Sa 23. Jul 2011, 07:25

Re: Geldfritz Netzwerk

Beitrag von iceman01 » So 9. Sep 2012, 02:33

heinrich hat geschrieben:Also besteht der Internethandel so gut wie nur aus Schneeballsystembetreibenden?
Nein! Natürlich nicht. Nehmen wir mal den fiktiven e-Book-Autor Monetenotto:

Nicht-Schneeballsystem
Nicht um ein Schneeballsystem handelt es sich dann, wenn Monetenotto sein e-Book verkauft, welches die Lehre beinhaltet, verdiene Geld indem Du ein einmaliges Produkt, wie zum Beispiel Äpfel, jeden Mittwoch auf dem Markt verkaufst. Es ist auch dann kein Schneeballsystem, wenn er per Partnerprogramm andere dieses e-book gegen Provision verkaufen lässt.

Ist-Schneeballsystem
Um ein Schneeballsystem handelt es sich dann, wenn Monetenotto sein e-Book verkauft, welches die Information beinhaltet, verdiene Geld indem Du Deinerseits Abnehmer für dieses e-Book findest, diese Abnehmer dann ihrerseits entsprechend Abnehmer für das e-Book finden, die dann wieder....

Du wirst Du nicht umhin kommen zuzugeben, dass die zweite Variante auf Euer kleines Business zutrifft. Denn Du behauptest, das Ebook sei super und das Du dadurch eine Möglichkeit gefunden hast Geld zu verdienen. Das Geld verdienst Du, oder versuchst es zu verdienen, indem Du nun auch dieses EBook an andere verkaufst. Aber nicht nur zwischen der zweiten Variante und Eurem Business besteht eine frappierende Ähnlichkeit, sondern auch zu § 16 UWG und hier speziell Absatz 2, wo es heißt:
Wer es im geschäftlichen Verkehr unternimmt, Verbraucher zur Abnahme von Waren, Dienstleistungen oder Rechten durch das Versprechen zu veranlassen, sie würden entweder vom Veranstalter selbst oder von einem Dritten besondere Vorteile erlangen, wenn sie andere zum Abschluss gleichartiger Geschäfte veranlassen, die ihrerseits nach der Art dieser Werbung derartige Vorteile für eine entsprechende Werbung weiterer Abnehmer erlangen sollen, wird mit Freiheitsstrafe bis zu zwei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.
Ich kann mir vorstellen, dass der eine oder andere nicht in böser Absicht in solche Systeme einsteigt. Aber Unwissenheit schützt vor Strafe nicht.

Member
Member
Beiträge: 78
Registriert: Mo 18. Jul 2011, 18:36

Re: Geldfritz Netzwerk

Beitrag von kolibribri » So 9. Sep 2012, 16:58

ich hab noch eine seite gefunden, die erstellt wurde um ihrerseits da e-Book weiter zu verkaufen: erfolgreich-geld-online-verdienen.de

auffällig ist, dass diese seiten alle gleich oder sehr ähnlich aufgebaut sind, zumindest die, die speziell für dieses schneeballsystem geschaffen wurden. Das scheint die seite wohl schon mit dem e-book paket mitgeliefert zu werden.
heinrich hat geschrieben:Was ist denn Schneeballsystem? Darüber sollte der Schreiber sich einmal genauer informieren! :D
immer wieder lustig, wenn sich "unwissende" (bewusst vorsichtig ausgedrückt) über die, die wissen wovon sie reden noch lustig machen. aber nach der idiotensicheren erklärung von iceman01 sollte man annehmen, das nun auch der begriffsstutzigste einfaltspinsel begriffen hat, worum es geht. in diesem sinne solltest du heinrich dich mal informieren. wenn du nach lesen des letzten beitrags immer noch nicht verstanden hast was ein schneeballsystem ist und das du dich an einem beteiligst. hast du ein ernsthaftes verständnisproblem.

Gesperrt
Gesperrt
Beiträge: 5
Registriert: Sa 25. Aug 2012, 17:05

Re: Geldfritz Netzwerk

Beitrag von gutefrage » So 9. Sep 2012, 18:16

Hallo,

Ab wann ist eine Seite eigentlich unseriös....!
Ich musste feststellen das in diesem Forum noch viele andere User
fröhlich um her Spammen und Werbung für sich und andere machen.

Ist mit Sicherheit nicht illegal.

Das System vom Geldfritz ist meiner Meinung nach einfach genial
schon aus dem Grund das es jeder verstehen kann. In diesem System
geht es nicht nur darum den Geldfritz Geld zu schenken. Es geht darum
mit Miniseiten oder auch Nischenseiten für andere Produkte zu werben.

Somit profitiert jeder davon, der jenige der für ein Produkt wirbt und
der Endverbraucher der das Produkt erhällt.

Beste Beispiel ist Amazon Das Unternehmen hatt schnell fest gestellt das
man im Internet mit Affiliate Marketing gut Geld verdienen kann und auch
davon Leben kann.

Bitte nicht mehr solche Aussagen wie zb. der Geldfritz sei unseriös....

*Link entfernt

Member
Member
Beiträge: 78
Registriert: Mo 18. Jul 2011, 18:36

Re: Geldfritz Netzwerk

Beitrag von kolibribri » So 9. Sep 2012, 18:36

sag mal, liest du überhaupt was die anderen schreiben, bevor du los schreibst? Es ist doch bewiesen, das der geldfritz und du betrüger sind. was laberst du da noch von wegen "ist mit sicherheit nicht illegal". es ist betrug und strafbar was du da machst. es werden bis zu 2 jahren gefängnis angedroht. lesen und verstehen. kann doch so schwer nicht sein, wenn man nicht gerade ein vollidiot ist.

wenn ich das richtig in erinnerung habe, wurdest du hier im forum schon mehrere male wegen spam ermahnt und verwarnt. da finde ich es ja mutig von dir, hier schon wieder das gleiche zu machen.

Moderator
Moderator
Beiträge: 690
Registriert: Mi 11. Apr 2007, 03:07

Re: Geldfritz Netzwerk

Beitrag von ThomasM » So 9. Sep 2012, 19:36

@gutefrage: Offensichtlich bist Du unbelehrbar oder merkbefreit oder beides. Trotzdem die Regeln eindeutig sind, was Eigenwerbung betrifft und trotzdem du bereits wegen dem unerlaubten Einstellen von Links zu Deiner ominösen Webseite 3 Mal ermahnt und schließlich verwarnt wurdest, machst Du so weiter. Offensichtlich möchtest Du eine Kraftprobe erzwingen und hier Deinen Willen durchsetzen. Eine solche Kraftprobe kannst Du nur verlieren. Du bist hiermit im Forum gesperrt, was das Verfassen von Beiträgen angeht. Frühestens nach 3 Monaten darfst Du um Aufhebung dieser Sperre bitten.

Was das Betreiben einer Webseite wie der Deinen betrifft, solltest Du im eigenen Interessen die gut gemeinten Ratschläge und die Argumente der anderen Beitragsersteller hier in diesem und in ähnlichen Themen lesen. Es wurde oft genug mit Argumenten schlüssig dargelegt, dass Euer Projekt sehr dem im UWG § 16 (2) genannten Tatbestand ähnelt oder gar entspricht. Entweder man kann das seinerseits mit schlüssigen Argumenten widerlegen oder man kann es nicht. Du konntest es bisher nicht ansatzweise, ja Du hast nicht einmal den Versuch unternommen. Alle Argumente beharrlich ignorieren und einfach stetig zu wiederholen, es sei nicht illegal, nur weil Du Dir so sehr wünschst, dass es legal ist, wird weder jemanden überzeugen, noch Deinen Wunsch in Erfüllung gehen lassen. Wir sind hier nicht im Märchenland.
Du möchtest Werbung hier im Forum oder bist an einer Zusammenarbeit interessiert? Dann siehe hier:
Im Forum werben | Zusammenarbeit

New Member
New Member
Beiträge: 1
Registriert: Sa 3. Nov 2012, 19:54

Re: Geldfritz Netzwerk

Beitrag von Moena » Sa 3. Nov 2012, 20:07

:kopfwand: :hilfe:

Es ist 19:59Uhr... und immer noch Zeit genug für "Hallo wach"

Hallo liebe Foris,

und vielen Dank für "Hallo wach"!!
Ihr könntet meine Website und mein Impressum nun auch eigentlich in diesem Thread einfügen, ist aber vor ca 30Sekunden vom Netz gegangen...
Klar habe ich mir gedacht ich kaufe XYZ... da sind ja schon 4 Seiten mit dabei ole ole, ich mache bald Geld^^
Klaro habe ich mir auch gedacht...hm der Kerl legts aber schon noch sehr darauf an, geld mit dem Fritzen zu machen, wo er doch schon so viel mit AM verdient :D :???:

Nuja, ich muss sagen abgesehen von der unvorhergesehen Schneeballschlacht, die ich zum Glück bzw hoffentlich rechtzeitig beendet habe -.- (noch einmal Danke!) ist das Paket bzw der Inhalt schon super, ich denke auch ohne Webseite :zensur: hab ich nun genug wissen um mir eine echte und legale Miniseite zu erstellen und hoffentlich damit Geld zu machen.

Gruß,
Moena (die nun erstmal einen dicken Schock verarbeiten muss, da denkt man sich nix böses -.-)


New Member
New Member
Beiträge: 3
Registriert: Mo 3. Dez 2012, 16:08

Re: Geldfritz Netzwerk

Beitrag von Simon » Fr 7. Dez 2012, 21:43

Hallo...

also ich hab mich als unregistrierter User hierher verirrt und die Beiträge über den Fritzen gelesen und mich extra registriert um hier schreiben zu "dürfen". Danke dafür.

Weil, ich muss das mal loswerden hier:
Ich kann die Behauptung, dass der hier diskutierte Handel sei ein illegales Schneeballsystem absolut nicht nachvollziehen.

Vorab: ich stehe in keinster Weise mit dem Unternehmen in auch nur irgendeiner denkbaren Weise in Verbindung, lediglich habe ich das Ebook komplett lesen dürfen. Was ich daraus mache, ist letztlich meine Sache.
Ferner möchte ich hier auch nicht dafür, oder sonstwas, werben. Auch wenn es so klingt, ich werd mich hüten, meine Site zu posten oder das Buch hier aktiv zu bewerben - lediglich nur eine andere Sichtweise zeigen, insofern möglich.

Was hier weiter oben steht ist grundlegend falsch! Für jemanden der z.B. in dieses Business einsteigen möchte, sind diese Informationen in diesem Forum für das Thema hier äußerst irreführend und falsch sowie blockiert das jemanden, der das Business ernsthaft angehen möchte.

Sollte ich mich irren, und es ist beweisbar etwas illegales, was der Autor des umstrittenen Buches macht, will ich nix gegenteiliges behaupten.
Nur, beweisbar sollten die Thesen hier schon sein...

Um das mal klar zu stellen:

1. In dem Produkt wird in keinem Wort suggeriert, gedächtnisschwindend eingetrichtert, hypnothesiert weißmachend, oder mit sonst irgendwelchen psychologischen Tricks verlangt, dass man das Ebook weiterverkaufen muss! Allein dieser Tatbestand widerlegt es sei ein System illegaler Art.

2. Das es ein paar Seiten gleichen Inhalts sowie Domains gibt, ist nix anderes, als das die Leser die Ratschläge des Autors gefolgt sind - mehr nicht!
Und das mit einer eigenen freien Entscheidung, das Ebook zu empfehlen (was durchaus legitim ist)
Man muss es ja nicht tun - und wenn man es dann doch möchte gibts dafür ein eigenes Partnerprogramm.

3. Ich finde, die Idee dahinter nämlich interessant sowie ein wirklich einfach nachvollziehbares Konzept: man schreibt eine Anleitung, wie man im Online-Business einsteigen kann, mit Ideen und Anleitungen, egal welches Produkt man entweder selbst vermarktet, oder mithilfe eines Partnernetzwerk als Affiliate-Partner und erlernt dabei wie es funktionieren kann. Is das verboten? Nee... nich wirklich. Illegal? Nee.. wo denn?

Dass der Autor ein Konzept verkauft (sogar kostenlos als Leseprobe), und ein eigenes Partnerprogramm bewirbt, dieses als Einstiegsmöglichkeit anbietet, dazu noch nachvollziehbar leicht erklärt, ist doch das normalste von der Welt und in jedem noch so erdenklichen Sinne eines geschäftstüchtigen Bürgers. Von dieser Sorte gibts zuhauf, die das gleiche Konzept verfolgen. Der eine machts gut, der andere etwas... anders.

Diese Website hier ist doch auch nur eine großflächige Werbesite... was auch nicht schlimm ist. Aber man könnte Geldthemen.de als Testemonial nehmen und man könne behaupten es sei nach dem Konzept des Autors von Gf erschaffen! - das es nicht so ist, mag sein, ich wills ja nur mal als Vergleich aufstellen - nicht böse sein lieber Webmaster ;)

Dieses Forum ist übrigens das einzige was ich bislang ergoo"geld" habe (haha), was das Buch und den Handel dazu als negativ und illegal bewertet, und die Meinungen dazu sich leider im Netz verbreitet mit Verweis auf Geldthemen.de... so funktioniert halt die Meinungsmache. Aber welchen wissenschaftlichen Standpunkt hat dieses Forum eigentlich? Lebt es nur von Erfahrungen und Meinungen? Oder kann man hier auch mal etwas lehrreiches und beständiges lesen? Das ist nun nicht bösgemeint, aber die Infos auf der Hauptseite, bzw im Maincontentbereich sind doch auch nur zusammengesammelte Infos, die es seit Jahren gibt.

Ausserhalb vom Forum gibts auch nur "online-Geld-verdienen-Themen" - reine Werbeseite mit -zig Verweise auf Unternehmen... hat der Autor dazu etwa (auch) ein (e)Buch gekauft? Diese Vermutung lass ich jetzt mal stehen..

Es gibt sicherlich schwarze Schafe die die bestrittene Geschäftspratkika hier durchziehen, aber das eBook hier gehört definitv nicht dazu.


So.. nu zerpflückt meinen Beitrag ... oder löscht das Thema hier.. :)

Gruß Sim

Member
Member
Beiträge: 78
Registriert: Mo 18. Jul 2011, 18:36

Re: Geldfritz Netzwerk

Beitrag von kolibribri » Sa 8. Dez 2012, 14:26

Simon hat geschrieben:Ich kann die Behauptung, dass der hier diskutierte Handel sei ein illegales Schneeballsystem absolut nicht nachvollziehen.
Es handelt sich eben nicht um eine bloße Behauptung, die es nachzuvollziehen gilt, sonder um eine schlüssige Argumentation. Nur ignorierst Du die Argumente und versuchst sie einfach wegzureden durch langatmiges bla bla, weil dir eben die Mittel zum Entkräften der Argumente fehlen. Das ist das Problem, welches man mit den allermeisten Schneeballroller hat... Sie wissen entweder gar nicht, wie ein Schneeballsystem definiert wird oder aber sie behaupten einfach das alles legal sei, da ja niemand mit vorgehaltener Pistole dazu gezwungen wird mitzumachen. Immer wieder behaupten Gründer, Teilnehmer und Förderer von Schneeballsystemen, es sei kein Schneeballsystem sondern ein legales Geschäft, da niemand dazu gezwungen wird teilzunehmen. Das ist absurd! Ein Schneeballsystem definiert sich nicht über eine erzwungene oder freiwillige Teilnahme. Die Struktur und die Art und Weise des Vertriebs, sowie das Produkt entscheiden darüber ob es ein seriöses Business ist oder ein Schneeballsystem. Ich empfehle hier nochmals das Gesetz gegen den unlauteren Wettbewerb (UWG) und hier den § 16 Strafbare Werbung zu studieren, auf den ja bereits im Eröffnungsposting von @sarah87 hingewiesen wurde und der dort sogar zitiert wurde. Wie alle Schneeballroller ignorierst Du sowohl diesen, also auch die Ausführungen von @iceman01 und die Beiträge und Aussagen aus dem Thread Der Geldfritz.com, den Du ja wohl auch gelesen haben wirst.

Also ich würde tippen, dass Du entweder der Geldfritz selbst bist, oder aber eben sehr deutlich mit diesem bzw. dessen Schneeballsystem im Zusammenhang stehst. Denn...
Simon hat geschrieben:Vorab: ich stehe in keinster Weise mit dem Unternehmen in auch nur irgendeiner denkbaren Weise in Verbindung...
So So... also ein völlig neutraler Beobachter, der sich hier im Forum registriert, um ein Produkt, mit welchem er in keiner Weise, sorry "in keinster Weise" und "in auch nur irgendeiner denkbaren Weise" in Zusammenhang steht zu verteidigen. Ja ja, ist klar... Hätte ich Dir fast geglaubt. Aber dann:
Simon hat geschrieben:...ich werd mich hüten, meine Site zu posten oder das Buch hier aktiv zu bewerben...
Daraus geht ja eindeutig hervor, dass Du eine Seite hast, auf der dieses ebook ebenfalls beworben wird. Nun ja, häufig nimmt man es mit der Wahrheit nicht so genau in dieser Branche.
Simon hat geschrieben:Was hier weiter oben steht ist grundlegend falsch! Für jemanden der z.B. in dieses Business einsteigen möchte, sind diese Informationen in diesem Forum für das Thema hier äußerst irreführend und falsch sowie blockiert das jemanden, der das Business ernsthaft angehen möchte.
Meiner Ansicht nach sind die Argumente derer die der Ansicht sind es handelt sich um ein Schneeballsystem absolut überzeugend. Währenddessen sehe ich nicht ein einziges Argument der Befürworter und Mittäter. Immer wieder zu sagen: "Was Ihr sagt ist grundlegend falsch" und dabei diese Argumente der Gegenseite ignorieren, unterstreicht nur zusätzlich die Richtigkeit dieser Argumente.
Simon hat geschrieben:Sollte ich mich irren, und es ist beweisbar etwas illegales, was der Autor des umstrittenen Buches macht, will ich nix gegenteiliges behaupten.
Nur, beweisbar sollten die Thesen hier schon sein...
Ob man das gesagte nun als Beweis ansehen möchte oder nicht, bleibt doch auch jedem selbst überlassen. Ich sehen es als bewiesen an, dass es sich um ein Schneeballsystem handelt. Aber selbst wenn man wohlwollend annimmt, dass es nicht als bewiesen gilt, so ist es doch zumindest absolut plausibel und mit Argumenten begründet worden. Das Ihr an keiner Stelle diese Argumente entkräftet, ja sogar nicht mal auf diese Argumente eingeht und versucht sie zu entkräften... Das, ist der schwerwiegendste Beweis in meinen Augen. Das zeigt mir dass Ihr eben gar keine Möglichkeiten habt das zu entkräften, eben weil es wahr ist. So bleibt Euch nur, immer wieder zu wiederholen, "Was Ihr sagt stimmt nicht" und "Niemand wird gezwungen uns sein Geld zu schenken", was allerdings recht dünn ist. Oft ist ja auch der Wunsch der Vater des Gedankens. Deshalb legen Betreiber und Helfer von Schneeballsystemen das ganze eben ganz anders aus... so dass es ihnen passt. Gegen alle Argumente verschließen sie sich. Für viele ist es nicht möglich sich mit den Argumenten auseinanderzusetzen, weil sie einfach glauben wollen, ihre Einnahmequelle ist legal, weil die Leute, denen man das Geld abnimmt dieses ja freiwillig überweisen. Aber es gibt auch Leute wie @Moena, die sich eben doch damit auseinandersetzt. Obwohl @Moena ebenfalls bereits eine Webseite erstellt hat um ein "Schneeball" von vielen in diesem System zu werden, hat sie noch rechtzeitig umgedacht und ihre Webseite vom Netz genommen. Vielleicht hat sie das auch gerade durch diese Community, was ja dann immerhin ein Erfolg war und eine Bestätigung für die Wichtigkeit solcher Foren, wo nicht für jedes halbseidene System geworben wird, sondern solche Systeme objektiv betrachtet werden. Betrachtet nicht vom Forum selbst, auch nicht von einer einzigen Person, wie etwa dem Betreiber, sondern durch eine Vielzahl von Personen. § 16 UWG

Simon hat geschrieben:1. In dem Produkt wird in keinem Wort suggeriert, gedächtnisschwindend eingetrichtert, hypnothesiert weißmachend, oder mit sonst irgendwelchen psychologischen Tricks verlangt, dass man das Ebook weiterverkaufen muss! Allein dieser Tatbestand widerlegt es sei ein System illegaler Art.

2. Das es ein paar Seiten gleichen Inhalts sowie Domains gibt, ist nix anderes, als das die Leser die Ratschläge des Autors gefolgt sind - mehr nicht!
Und das mit einer eigenen freien Entscheidung, das Ebook zu empfehlen (was durchaus legitim ist)
Man muss es ja nicht tun - und wenn man es dann doch möchte gibts dafür ein eigenes Partnerprogramm.
Es wird niemand gezwungen, na und? Zwang ist auch nicht massgeblich um ein Schneeballsystem als solches zu definieren. Es wird im § 16 UWG das Wort Zwang nicht einmal erwähnt. Wäre die Teilnahme erzwungen, käme der Tatbestand der Nötigung zusätzlich ins Spiel. Aber das Resultat ist jedenfalls, dass das eBook vom Leser an den nächsten Leser verkauft wird, der es wiederum an einen neuen Leser verkauft... Und die meisten dieser Verkäufer machen nichts anderes bzw ist der Verkauf dieses Ebook Ihr Hauptgeschäft. Womit alle Kriterien für die Definition als Schneeballsystem zu 100% erfüllt sind.
Simon hat geschrieben:3. Ich finde, die Idee dahinter nämlich interessant sowie ein wirklich einfach nachvollziehbares Konzept: man schreibt eine Anleitung, wie man im Online-Business einsteigen kann, mit Ideen und Anleitungen, egal welches Produkt man entweder selbst vermarktet, oder mithilfe eines Partnernetzwerk als Affiliate-Partner und erlernt dabei wie es funktionieren kann. Is das verboten? Nee... nich wirklich. Illegal? Nee.. wo denn?
Wenn diese Anleitung das Produkt ist oder zumindest hauptsächlich oder im erheblichen Umfang das Produkt ist, ist es verboten und auch illegal. Und das ist bei Euch unzweifelhaft und ganz offensichtlich der Fall. Was ja auch die ausgestiegende Monea bestätigt. Auch sie sollte diese Anleitung ihrerseits verkaufen. Ich empfehle zum wiederholten Male die Lektüre des von Euch beharrlich ignorierten § 16 UWG.
Simon hat geschrieben:Dass der Autor ein Konzept verkauft (sogar kostenlos als Leseprobe), und ein eigenes Partnerprogramm bewirbt, dieses als Einstiegsmöglichkeit anbietet, dazu noch nachvollziehbar leicht erklärt, ist doch das normalste von der Welt und in jedem noch so erdenklichen Sinne eines geschäftstüchtigen Bürgers. Von dieser Sorte gibts zuhauf, die das gleiche Konzept verfolgen. Der eine machts gut, der andere etwas... anders.
Siehe meine Antwort auf das vorherige Zitat!
Simon hat geschrieben:Diese Website hier ist doch auch nur eine großflächige Werbesite... was auch nicht schlimm ist. Aber man könnte Geldthemen.de als Testemonial nehmen und man könne behaupten es sei nach dem Konzept des Autors von Gf erschaffen! - das es nicht so ist, mag sein, ich wills ja nur mal als Vergleich aufstellen - nicht böse sein lieber Webmaster ;)
Keine Ahnung, weshalb Du nun auf die Webseite geldthemen.de hier zu sprechen kommst. Steht sie in irgend einem Zusammenhang mit einem Schneeballsystem, so dass sie beispielgebend herangezogen werden könnte? Das Du behauptest sie sei nach dem Konzept des geldfritzen erschaffen ist derart absurd, dass ich geneigt bin an Deinem Verstand zu zweifeln. Ist Eure Hilflosigkeit so groß, dass Ihr mit derart abstrusen Behauptungen versucht zu punkten? Da kann nicht gelingen. Damit schießt Ihr euch nur wiederholt selbst ins Knie. Übrigens gibt es die Webseite geldthemen.de schon deutlich länger als Eure Abzockersystem. Im Gegenteil könnte man eher annehmen, das Geldfritz Informationen, wie Sie kostenlos auf Webseiten wie dieser zur Verfügung stehen in ein eBook verpackt, um damit möglichst viel Kohle zu machen.
Simon hat geschrieben:Dieses Forum ist übrigens das einzige was ich bislang ergoo"geld" habe (haha), was das Buch und den Handel dazu als negativ und illegal bewertet, und die Meinungen dazu sich leider im Netz verbreitet mit Verweis auf Geldthemen.de... so funktioniert halt die Meinungsmache.
Das ist eben das Problem mit Schneeballsystemen. Eine Flut von Teilnehmern überflutet das Netz mit Satelliten-Webseiten und Postings in Fremdforen, in denen das "Produkt" angepriesen wird als das Allheilmittel gegen was auch immer. Da gehen kritische Stimme in der Masse oft unter. Genau deshalb bin ich froh, dass es ein Forum wie dieses gibt, welches einigermaßen groß ist eine so starke Kraft hat, dass es zumindest wahrgenommen wird. Einer der Gründe dafür mag sein, dass hier eben unabhängige Meinungen vertreten werden und von Spammern, Referal- und Provisionsjägern beworbene Produkte hinterfragt werden. Ich bin den Betreibern von geldthemen.de dankbar, dass Sie hier einer unabhängige Community eine Chance geben. Denn die meisten anderen Foren gehen einen anderen Weg. Dort werden kritische Meinungen meist unterdrückt und im Gegenteil jedes Produkt und System beworben, egal wie unseriös es ist. Das ist eben ein sehr lukrativer Weg, welcher dem Betreiber eines solchen Forums eine Menge Geld einbringt. Deshalb ist meine Anerkennung für die Betreiber dieses Forums, welche einen anderen Weg gehen, auch wenn dies eben nicht eben lukrativ ist.
Simon hat geschrieben:Aber welchen wissenschaftlichen Standpunkt hat dieses Forum eigentlich? Lebt es nur von Erfahrungen und Meinungen? Oder kann man hier auch mal etwas lehrreiches und beständiges lesen?
Was? Wie? Was für einen wissenschaftlichen Standpunkt? Ein Forum ist eine Community, die natürlich von Meinungen und den Erfahrungen der Mitglieder lebt. Das Forum selbst hat keinen Standpunkt. Es ist eine Plattform, in welcher Menschen kommunizieren und ihre Meinungen und Erfahrungen publizieren und darüber diskutieren. Wie bitte kann ein Forum als solches einen Standpunkt haben und vertreten. ich glaube Du hast grundsätzlich nicht verstanden, was ein Forum, auch Board genannt, darstellt. Das geht auch aus Deinen sonstigen Aussagen an anderer Stelle in Deinem Beitrag hervor. Ein Forum ist kein Individuum und hat selbst keine eigene Meinung und auch kein Bewusstsein.
Simon hat geschrieben:Das ist nun nicht bösgemeint, aber die Infos auf der Hauptseite, bzw im Maincontentbereich sind doch auch nur zusammengesammelte Infos, die es seit Jahren gibt.
Da kann jeder seine eigene Meinung haben, ich habe da eine andere. Aber ich gönne Dir Deine und möchte deshalb auch gar nicht dagegen argumentieren. Wie nützlich die dortigen Informationen sind liegt eben im Auge des Betrachters und mag abhängig sein von dessen Interessen. Entscheidend ist, das dort niemand über den Tisch gezogen wird und dass nicht mit einem illegalen Schneeballsystem versucht wird Geld zu machen. Deshalb verstehe ich auch nicht, warum Du die Diskussion vom Schneeballsystem geldfritz.com und den Hunderten Satelliten-Webseiten zu geldfritz.com auf diese Webseite umlenken möchtest. Das heißt, ich verstehe es schon, nur halte ich es für mehr als unangebracht. Ein solches Ablenkungsmanöver hat kaum eine Chance erfolgreich zu sein, sonder ist eher ein weiterer beweis für den Mangel an Gegenargumenten.[/quote]
Simon hat geschrieben:Ausserhalb vom Forum gibts auch nur "online-Geld-verdienen-Themen" - reine Werbeseite mit -zig Verweise auf Unternehmen... hat der Autor dazu etwa (auch) ein (e)Buch gekauft? Diese Vermutung lass ich jetzt mal stehen..
Wie die Autoren, Redakteure, Betreiber oder wer auch immer für die Inhalte von geldthemen.de zusammengetragen haben steht ja wohl kaum in irgend einem Zusammenhang mit dem Betreiben eines Schneeballsystems. Ich konnte kein Produkt finden, welches irgendwo zum Kauf angeboten wird, so dass sich erst gar nicht die Frage stellt, ob sich hier irgendwo ein getarntes Schneeballsystem verbirgt. Sicher könnten die Macher von geldthemen.de auch alle Inhalte in ein eBook packen und das dann verkaufen. Das wäre auch nicht einmal verwerflich oder illegal. Erst wenn es auf die Art unter die Leute gebracht wird, wie es geldfritz tut, wäre es das. Aber wie gesagt, da nichts verkauft wird, ist es vollkommen absurd, dass Du das als vergleich anbringst. Wie übrigens 99% des von Dir gesagten.

Simon hat geschrieben:So.. nu zerpflückt meinen Beitrag ...
Das verstehst Du wahrscheinlich darunter, wenn Deine bloßen Behauptungen erneut mit Argumenten entkräftet werden.
Simon hat geschrieben:löscht das Thema hier..
Das könnte Dir natürlich so gefallen. Besonders, da Du ja "in keinster Weise mit dem Unternehmen in auch nur irgendeiner denkbaren Weise in Verbindung" stehst. :lachtot:


Young Member
Young Member
Beiträge: 36
Registriert: Mo 23. Jul 2012, 09:52

Re: Geldfritz Netzwerk

Beitrag von Lena88 » Sa 8. Dez 2012, 15:29

Simon hat geschrieben:Es gibt sicherlich schwarze Schafe die die bestrittene Geschäftspratkika hier durchziehen, aber das eBook hier gehört definitv nicht dazu.
Das sehe ich aber ganz anders. Wenn ich mir alle Beiträge hier so ansehe, halte ich genau dies für das betreffend ebook von Geldfritz bewiesen.

New Member
New Member
Beiträge: 3
Registriert: Mo 3. Dez 2012, 16:08

Re: Geldfritz Netzwerk

Beitrag von Simon » Sa 8. Dez 2012, 20:11

Okay... offensichtlich hat man das Zerpflücken wörtlich genommen.. ok.. da ich grad Zeit hab, tu ich das auch mal.. danach werd ich mich hier wohl nich noch mal dazu äußern (wollen und können) und überlass es jedem, der sich genau wie ich hierher verirrt hat, sich seine eigene Meinung dazu zu bilden.

kohlibri, du verdienst einen Orden in der Kategorie "Der beste Tatsachenverdreher auf dem Planet Erde"
kohlbribri hat geschrieben: Es handelt sich eben nicht um eine bloße Behauptung, die es nachzuvollziehen gilt, sonder um eine schlüssige Argumentation.
Schlüssig? Wo is das denn bitte schlüssig? Das ist nach wie vor eine Behauptung die nicht stimmt.. ansonsten: Beweise bitte - der Verweis auf den TE ist kein Beweis.
kohlbribri hat geschrieben: Nur ignorierst Du die Argumente und versuchst sie einfach wegzureden durch langatmiges bla bla, weil dir eben die Mittel zum Entkräften der Argumente fehlen.
Die Mittel zum Entkräften kannst du vielleicht nicht erkennen... Du beharrst ja förmlich darauf, deine bzw. die Behauptung des TE zu untermauern. Wieso kaufst du dir nicht einfach mal das Buch (oh gott, was sage ich da...) - lesen scheinst du ja zu können... dann wirste sehen, dass genau du Unrecht hast.. aber eher friert die Hölle zu, als das du dich mal vernünftig aufklärst.
kohlbribri hat geschrieben: Also ich würde tippen, dass Du entweder der Geldfritz selbst bist, oder aber eben sehr deutlich mit diesem bzw. dessen Schneeballsystem im Zusammenhang stehst.
Falsch... ich hab nur das Buch gelesen und finde dass was hier als Threaderöffnung behauptet wird als nicht richtig. Es gibt nur eine bloße Vermutung, den ein oder anderen Verdacht dass es sich um ein illegales Netzwerk handeln könnte. Mit meinem Beitrag habe ich versucht die Behauptung zu widerlegen. Aber anscheinend bist es genau du, kohlibri, der genau das ignoriert und beharrst weiterhin darauf, irgendwelche "Vermutungen" in einen Ist-Zustand zu drehen. Dabei erkennt man dass du dich lediglich an Reaktionen von anderern Usern beruhst (z.B. die Dame, die nu glaubt es ist illegal, und ihre Seiten vom Netz nimmt) derer Glaube dessen sich aber nur auf eine kraftlose Behauptung beruht. Das ist eine traurige Realität.
kohlbribri hat geschrieben: Meiner Ansicht nach sind die Argumente derer die der Ansicht sind es handelt sich um ein Schneeballsystem absolut überzeugend
Welche genau? Das man ein Partnerprogramm bewirbt? *auf-kohlibri-zeig-und-tot-lach* :lachtot:
kohlbribri hat geschrieben: Währenddessen sehe ich nicht ein einziges Argument der Befürworter und Mittäter.
Die wirst auch niemals sehen, weil du genau das ständig vor deinem geistigen Auge ausblendest. Du bist ja nicht mal in der Lage eine neue Ansicht eines Users zu überprüfen, oder zu "testen"... geschweige denn diskussionsfähig. Deine Argumentation dreht sich immer wieder darum, dass du das ständig behauptest, dass du recht haben willst und jeder, wirklich jeder, der sich hier die Mühe macht, den Quatsch hier zu diskutieren, der was gegenteiliges behauptet gleich zum System dazugehört... ich will den Geldfritz mit Sicherheit nicht verteidigen.. was der macht ist auch nicht mit meinen Aufgaben verbunden, ob ich das Buch nu empfehle oder nicht, ist meine Sache. Ich weiß das man es ohne schlechten Gewissen tun kann. Und an geeignetenWerbeplätzen werd ich das auch tun können, oder eben nicht. Oh, ich bin böse und werfe mit ballistisch-kristallinen h2O-Molekülen um mich. Was mich hier nur in diesem Forum tierisch aufregt, dass hier so Gehirnakrobaten wir Du, kohlibri, rumeiern und geistigen Dünnschiss verbreiten, unbewiesen und aufbauend auf irgendeinen "Verdacht"
Allein die Aussage, dass es ein Hauptgeschäft darstellen soll, belegt doch dass du absolut keine Ahnung hast, worüber du überhaupt schreibst.

Geldfritz ist nur ein Strategievorschlag, ähnlich wie ein Kochbuch welches Vorschläge für ein leckeres Gericht enthält.. obs nu schmeckt liegt bekanntlich am Koch. Und es erklärt wie Affiliate-Marketing funktioniert. Genau wie alle anderen Marketer die ihre Strategie "empfehlen" - davon gibts es mehrere Marketer. Geldfritz ist nur eine davon - nur mit einer Starthilfe-Website für das eigene Partnerprogramm, was andere evtl. nicht anbieten. Is das nu deutlich genug?

Das du die Tatsachen nicht erkennst, verdrehst und eine Richtigstellung komplett ignorierst, beweist folgender Kommentar:
kohlbribri hat geschrieben:... das Resultat ist jedenfalls, dass das eBook vom Leser an den nächsten Leser verkauft wird, der es wiederum an einen neuen Leser verkauft... Und die meisten dieser Verkäufer machen nichts anderes bzw ist der Verkauf dieses Ebook Ihr Hauptgeschäft. Womit alle Kriterien für die Definition als Schneeballsystem zu 100% erfüllt sind.
Was ist denn wenn ich dieses Buch nu nicht verkaufe? Was ist, wenn mir lediglich nur das Konzept, welches sich zu 99,9% um allegemeines Affiliate konzentriert, im Buch zusagt, ich mich aber auf ein komplett anderem Geschäftsfeld als "geld-verdienen-im-internet" bewege? Bin ich dann immer noch ein Mitglied der suggerierten Schneeballschlacht? Denk mal bitte darüber nach... ich habe erwähnt in meinem ersten Beitrag, dass die Ebookempfehlung von Geldfritz nix anderes ist, als eine Starthilfe vom Autor in das erste Partnerprogramm einzusteigen.. was is denn daran so schwer zu verstehen? In dem Buch geht es um nix anderes als "Affiliate-Marketing", wie es funktioniert und was man dabei beachten sollte. Geldthemen.de ist eben solch eine Seite die sich mit Affiliate-Marketing befasst und versucht Infos zu streuen. Aber mit dieser eröffneten Diskussion hier stellt man den kompletten Vertriebskanal Affiliate-Marketing in Frage und behauptet, das das alles ein Schneeballsystem darstellt... Klärt euch verdammt noch mal auf was ein Schneeballsystem wirklich ist!
kohlbribri hat geschrieben: ...wenn diese Anleitung das Produkt ist oder zumindest hauptsächlich oder im erheblichen Umfang das Produkt ist, ist es verboten und auch illegal. Und das ist bei Euch unzweifelhaft und ganz offensichtlich der Fall. Was ja auch die ausgestiegende Monea bestätigt. Auch sie sollte diese Anleitung ihrerseits verkaufen. Ich empfehle zum wiederholten Male die Lektüre des von Euch beharrlich ignorierten § 16 UWG.
Und schon wieder was verdreht... Die Anleitung ist nicht das Produkt im Sinne des §16 UWG. Das Produkt stellt eine Anleitung im Affiliate-Marketing dar. Nicht für ein Schneeballsystem...
kohlbribri hat geschrieben: Keine Ahnung, weshalb Du nun auf die Webseite geldthemen.de hier zu sprechen kommst. Steht sie in irgend einem Zusammenhang mit einem Schneeballsystem so dass sie beispielgebend herangezogen werden könnte?
Nein. Hab ich auch nie behauptet. Hab nur gesagt, dass das hier auch nur ne Werbeseite ist... der Tatsachenverdreher hat hier wieder zugeschlagen. Auch hab ich es niemals behauptet, sie sei nach dem Konzept von Geldfritz geschaffen worden.. ich hab nur gesagt, dass man es vermuten könnte. Weil eben genau darum gehts in dem Gf-Ebook: "Wie baue ich eine (egal welche) Affiliate-Seite auf" und nicht "Wie verkaufe ich am besten das Ebook "Geldfritz"! Ebenso wenig steht da auch drin, dass Geldfritz eine Allheillösung für Alles darstellt. Mein Vorteil zu deiner Argumention: ich weiß was drin steht.

Einen hab ich noch:
kohlbribri hat geschrieben:Das verstehst Du wahrscheinlich darunter, wenn Deine bloßen Behauptungen erneut mit Argumenten entkräftet werden.
Statt "entkräftet" trifft "kohlibrisch-verdreht" eher zu- bei dir funktioniert die Kuckucksuhr vermutlich nach der Zeit, die man hinter dem Mond messen tut.. :lachtot:

Senior Member
Senior Member
Beiträge: 269
Registriert: Mi 11. Apr 2007, 02:56

Geldfritz Netzwerk

Beitrag von Oleg » So 9. Dez 2012, 03:41

Und wieder ein Beitrag, der kein einziges Argument enthält aber dafür jede Menge Beleidigungen und Lügen. Der Tatsachenverdreher bist Du Simon.
Simon hat geschrieben:
kohlbribri hat geschrieben:... das Resultat ist jedenfalls, dass das eBook vom Leser an den nächsten Leser verkauft wird, der es wiederum an einen neuen Leser verkauft... Und die meisten dieser Verkäufer machen nichts anderes bzw ist der Verkauf dieses Ebook Ihr Hauptgeschäft. Womit alle Kriterien für die Definition als Schneeballsystem zu 100% erfüllt sind.
Was ist denn wenn ich dieses Buch nu nicht verkaufe? Was ist, wenn mir lediglich nur das Konzept, welches sich zu 99,9% um allegemeines Affiliate konzentriert, im Buch zusagt, ich mich aber auf ein komplett anderem Geschäftsfeld als "geld-verdienen-im-internet" bewege?
wenn ja wenn... wenn dann wäre alles ganz anders. Aber so ist es nun mal nicht. Wie es schon mehrfach gesagt wurde und wie es auch die hohe Zahl der Leser des EBooks, die nach dem lesen das EBook ihrerseits verscherbeln wollen, beweist. Und die meisten davon machen allem Anschein nach nichts anderes als zu versuchen das EBook zu verhökern. "Wer es im geschäftlichen Verkehr unternimmt, Verbraucher zur Abnahme von Waren, Dienstleistungen oder Rechten durch das Versprechen zu veranlassen, sie würden entweder vom Veranstalter selbst oder von einem Dritten besondere Vorteile erlangen, wenn sie andere zum Abschluss gleichartiger Geschäfte veranlassen, die ihrerseits nach der Art dieser Werbung derartige Vorteile für eine entsprechende Werbung weiterer Abnehmer erlangen sollen, wird mit Freiheitsstrafe bis zu zwei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft."
Simon hat geschrieben:
kohlbribri hat geschrieben: ...wenn diese Anleitung das Produkt ist oder zumindest hauptsächlich oder im erheblichen Umfang das Produkt ist, ist es verboten und auch illegal. Und das ist bei Euch unzweifelhaft und ganz offensichtlich der Fall. Was ja auch die ausgestiegende Monea bestätigt. Auch sie sollte diese Anleitung ihrerseits verkaufen. Ich empfehle zum wiederholten Male die Lektüre des von Euch beharrlich ignorierten § 16 UWG.
Und schon wieder was verdreht... Die Anleitung ist nicht das Produkt im Sinne des §16 UWG. Das Produkt stellt eine Anleitung im Affiliate-Marketing dar. Nicht für ein Schneeballsystem...
Und sie ist es für die meisten Käufer ja eben doch, wie man ja sieht. Der Umstand, den ich auf Dein vorheriges Zitat nannte und der hier schon von anderen vielfach genannt wurde, belegt das ja ganz eindeutig. Egal wie sehr Du das bestreitest.

Noch ein Punkt der nicht seriös ist. Der massive Spam, der im Zusammenhang mit dem Vertrieb dieses sogenannten EBooks auftritt rechtfertigt meiner Ansicht schon allein eine Platzierung in der schwarzen Liste. So etwas ist unseriös! Allerdings wiegen die anderen Umstände weitaus schwerer.

New Member
New Member
Beiträge: 3
Registriert: Mo 3. Dez 2012, 16:08

Re: Geldfritz Netzwerk

Beitrag von Simon » So 9. Dez 2012, 04:24

P.S. in diesen Forum kann man nicht vernünftig diskutieren. Zwar wollte ich nich noch mal posten... aber ich konnt nich anders. Ich fühlt euch wohl stark mit eurer Kraft der Community was? Ihr lügt und verdreht Tatsachen und unterstellt Sachen bis sich die Balken biegen... naja, in einem Forum dass sich hauptsächlich mit Paidmailern beschäftigt (höchste Beitragsquote hier) kann man wohl auch kein normales Niveau erwarten..

so.. nu werdet glücklich in eurem Leben.. ich für meinen Teil verschwinde hier.. tschö


Antworten

Zurück zu „Schwarze Liste - Sonstige Verdienstmöglichkeiten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast