Sonstige Möglichkeiten zum Geld verdienen.

#31

Beitrag 26.09.2020, 06:10

Nach oben

New Member
Registriert: 26. Sep 2020
Beiträge: 2
* Mod-Edit: Der Inhalt dieses Beitrags wurde vorläufig entfernt. Näheres auch im Beitrag Nr. 23 mit dem Titel "Achtung, bitte lesen!"

Wir bitten um Kontaktaufnahme per PN oder über die in unserem Impressum genannten Kontaktmöglichkeiten.

Tags:
  • Zitat
  • Loge dich ein um diesen Beitrag zu liken

#32

Beitrag 31.10.2020, 14:34

Nach oben

New Member
Registriert: 31. Okt 2020
Beiträge: 2
x 9
Hallo UserAno,
wie hast du es geschafft, dass du das Geld wieder bekommen hast?

Gruß Omaidiem
  • Zitat
  • Loge dich ein um diesen Beitrag zu liken

#33

Beitrag 07.12.2020, 12:28

Nach oben

New Member
Registriert: 8. Aug 2020
Beiträge: 1
x 8
Hallo zusammen,
leider habe ich auch eine negative Erfahrung zu teilen.
Am 07.05.2020 habe ich um die 6000€ in die Affiliate Akadamie von Said Shiripour investiert.
Diese Entscheidung habe ich speziell aus 2 Gründen getroffen. Erstens wollte ich übers Internet Geld verdienen. Zweitens das Produkt wurde mit einer Erfolgsgarantie von 10773€ innerhalb von 3 Wochen beworben.
Der Unternehmer Said Shiripour hat auch in dem Webinar seriös gewirkt.
Leider ist es für mein Empfinden ein Betrug. Ich hatte bis zum 09.06.2020 0€ Einnahmen generiert. Daraufhin habe ich das Projekt gestoppt und eine Rückerstattung der Kosten gefordert. Es wird außerdem mit einer 30 Tage-Geld-Zurück-Garantie beworben. Bis heute weigert man sich einzusehen dass es eine Garantie für mich gibt, trotz Fristsetzung und Drohung von rechtlicher Hilfe.
Zwischenzeitlich habe ich bereits einen Rechtsanwalt kontaktiert.
Leider sieht er für diesen Fall ein Risiko weil der Firmensitz in den Vereinigten Arabischen Emiraten ist. (Verkäufer Anschrift ist jedoch in Berlin)
Mittlerweile ist auch Funk darauf aufmerksam geworden und hat ein Video hochgeladen wo seine Masche erklärt wird. Ihm hat das Unternehmen von Said Shiripour versprochen dem betroffenen Kunden das Geld vollständig zu erstatten, was sich aber bisher nicht bewahrheitet hat.

Kurz zuvor hat der Kundenservice mir aus "Kulanz" 2500€ brutto überwiesen.

Anbei das Video:



Beste Grüße
Lucas
  • Zitat
  • Loge dich ein um diesen Beitrag zu liken

#34

Beitrag 09.12.2020, 11:01

Nach oben

Senior Member
Registriert: 23. Jul 2011
Beiträge: 298
x 35
Lucas123 hat geschrieben:
07.12.2020, 12:28
Verkäufer Anschrift ist jedoch in Berlin
Was genau ist damit gemeint? Verkäufer ist doch Said Shiripour bzw. die Next Generation Marketing FEZ? Oder sprichst du vom Zahlungsdienstleister? Das dürfte dann Digistore sein.

Mods: Das Thema kam ja hier schon mal auf und wurde auch schon behandelt, aber neuerdings sieht man hier wieder vermehrt Google Anzeigen mit Werbung für Said Shiripour bzw. seine Produkte. Ich dachte, das hättet ihr abgestellt? Ich will euch nichts vorschreiben, nur hatte ich das so verstanden, dass diese Werbung von den Betreibern hier unerwünscht ist.
  • Zitat
  • Loge dich ein um diesen Beitrag zu liken

#35

Beitrag 09.12.2020, 12:08

Nach oben

Administrator
Registriert: 1. Apr 2007
Beiträge: 474
x 56
Kontaktdaten:
Koller hat geschrieben:
09.12.2020, 11:01
Mods: Das Thema kam ja hier schon mal auf und wurde auch schon behandelt, aber neuerdings sieht man hier wieder vermehrt Google Anzeigen zu Said Shiripour bzw. seine Produkte. Ich dachte, das hättet ihr abgestellt? Ich will euch nichts vorschreiben, nur hatte ich das so verstanden, dass diese Werbung von den Betreibern hier unerwünscht ist.
Ja, diese Werbung ist hier unerwünscht. Tatsächlich haben wir mehrfach Google Anzeigen die Werbung für besagte Produkte beinhalten in den Google AdSense Einstellungen blockiert. Eine soeben durchgeführte Überprüfung ergab allerdings, dass insgesamt 28 verschiedene Anzeigen von 15 neuen Konten ausgeliefert wurden oder zur Auslieferung bereitstanden. Fast alle dieser Konten scheinen solche von Affiliates zu sein, wobei Affiliate in diesem Zusammenhang gleichbedeutend mit Kunde (Käufer der entsprechenden Produkte) sein dürfte, da nach unserem Kenntnisstand der Kauf eines Produktes die Bedingung dafür ist, gegen Provision neue Käufer für dieses Produkt anwerben zu dürfen.

Wir arbeiten an einer Lösung, die ausschließt, dass Anzeigen zu Said Shiripour oder die NEXT GENERATION MARKETING FZE und deren Produkten auf einer unserer Websites erscheinen. Bis zu einer endgültigen Lösung werden wir die Anzeigen in den Google AdSense Einstellungen häufiger überprüfen, um besagte Anzeigen sofort blockieren und die dahinter stehenden Konten sperren zu können. Soeben haben wir alle Anzeigen (44) blockiert und 15 Konten, die betreffende Anzeigen schalten komplett gesperrt.

Wir wären euch sehr dankbar, wenn ihr uns Anzeigen mit entsprechender Werbung meldet. Dazu kontaktiert ihr mich idealerweise persönlich, z.B. per PN oder über das Kontaktformular des Forums.
Wer hier im Forum werben möchte oder an einer Zusammenarbeit interessiert ist, siehe hier: Werbung im Forum | Cooperation
  • Zitat
  • Loge dich ein um diesen Beitrag zu liken

#36

Beitrag 09.12.2020, 16:10

Nach oben

New Member
Registriert: 24. Apr 2019
Beiträge: 7
x 14
geldthemen hat geschrieben:
09.12.2020, 12:08
da nach unserem Kenntnisstand der Kauf eines Produktes die Bedingung dafür ist, gegen Provision neue Käufer für dieses Produkt anwerben zu dürfen.
Das gleiche entnehme ich ja auch dem Video. Auch dort heißt es ja, dass die Kunden, die diese Kurse kaufen, damit auch eine Reseller-Lizenz erwerben, mit der sie ihrerseits Kunden suchen, die dann auch wieder Kunden suchen usw.

So wie ich das verstehe ist die Reseller-Lizenz das eigentliche, zumindest aber das vorrangige Produkt. Falls das tatsächlich zutrifft, kann man da nicht von einem Schneeballsystem bzw. von unlauterem Wettbewerb und progressiver Kundenwerbung sprechen?

§ 16 Abs. 2 UWG
Wer es im geschäftlichen Verkehr unternimmt, Verbraucher zur Abnahme von Waren, Dienstleistungen oder Rechten durch das Versprechen zu veranlassen, sie würden entweder vom Veranstalter selbst oder von einem Dritten besondere Vorteile erlangen, wenn sie andere zum Abschluss gleichartiger Geschäfte veranlassen, die ihrerseits nach der Art dieser Werbung derartige Vorteile für eine entsprechende Werbung weiterer Abnehmer erlangen sollen, wird mit Freiheitsstrafe bis zu zwei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.
Quelle: § 16 UWG - Strafbare Werbung

Für interessant in diesem Zusammenhang halte ich auch § 3 Abs. 3 UWG und den dazugehörigen Anhang.

§ 3 Abs. 3 UWG
Die im Anhang dieses Gesetzes aufgeführten geschäftlichen Handlungen gegenüber Verbrauchern sind stets unzulässig.
Quelle: § 3 UWG - Verbot unlauterer geschäftlicher Handlungen

§ 3 Abs. 3 UWG Anhang
7. die unwahre Angabe, bestimmte Waren oder Dienstleistungen seien allgemein oder zu bestimmten Bedingungen nur für einen sehr begrenzten Zeitraum verfügbar, um den Verbraucher zu einer sofortigen geschäftlichen Entscheidung zu veranlassen, ohne dass dieser Zeit und Gelegenheit hat, sich auf Grund von Informationen zu entscheiden;
Quelle: Anhang zu § 3 UWG Abs. 3 - Punkt 7

Wird nicht genau das gemacht, wenn mit mit Appellen, die sinngemäß so lauten oder so verstanden werden:
  • Dieses Angebot ist so nur für ganz kurze Zeit verfügbar, deshalb klicke jetzt auf den Button
  • Dieses Angebot steht nur einer ganz kleinen Anzahl von Interessenten zur Verfügung, entscheide dich also sofort
14. die Einführung, der Betrieb oder die Förderung eines Systems zur Verkaufsförderung, bei dem vom Verbraucher ein finanzieller Beitrag für die Möglichkeit verlangt wird, allein oder hauptsächlich durch die Einführung weiterer Teilnehmer in das System eine Vergütung zu erlangen (Schneeball- oder Pyramidensystem);
Quelle: Anhang zu § 3 UWG Abs. 3 - Punkt 14

Also für mich stellt es sich doch nach den Aussagen im Video und dem, was Kunden dazu sagen so dar. Vielleicht können ja die, die einen der Kurse von Said Shiripour gekauft haben etwas dazu schreiben.
  • Zitat
  • Loge dich ein um diesen Beitrag zu liken

#37

Beitrag 21.12.2020, 12:20

Nach oben

New Member
Registriert: 21. Dez 2020
Beiträge: 1
x 8
Ich habe leider auch schlechte Erfahrungen gemacht.
Im März 2020 habe ich das sogenannte Projekt 7 von Said Shiripour gekauft.
Es wurde verheissen, 10.000 Euro in 5 Wochen mit einer geheimen Methode zu verdienen.
Ich müsse dazu nicht vor die Kamera, alles sei fertig und ich erhielte Produkte, die ich direkt anfangen könne zu verkaufen. Nicht mehr als 1 Stunde Arbeit am Tag sei nötig.
Wenn ich nicht die 10.000 Euro in 5 Wochen erreiche, würde ich mein Geld zurück bekommen.

Ich war damals total pleite. Ich hatte schon früher im Onlinemarketing erfolglos gearbeitet und sah hier noch einmal meine letzte Chance und wollte es daher unbedingt versuchen.

Nach mehreren Gesprächen am Telefon mit einem seiner Verkaufsagenten wurde mir gnädigerweise eine Ratenzahlung angeboten. 2 Raten á 2800 Euro. 2800 Euro konnte ich mir leihen und irgendwie zusammenkratzen. Der Verkaufsagent behauptete, ich würde das Geld für die 2. Rate in weniger als 3 Wochen locker reinbekommen. Es wurde mir auf meine kritischen Fragen mehrfach versprochen "Es FUNKTIONIERT!"

Ich habe habe mir das Geld für die erste Rate daraufhin also geliehen und 5 Wochen lang den Ar... aufgerissen und schwer gearbeitet, habe aber nicht einen Verkauf generieren können.

Das alleine war schon ziemlich enttäuschend.

Aber viel schlimmer wurde es für mich, als ich feststellen musste, dass man sich auf Saids Seite nun anfing rauszureden.
Die Zufriedenheitsgarantie griff nicht bei mir. Es gäbe zu viele "Ansatzpunkte".
Was genau ich nicht richtig gemacht habe, konnte man mir nicht sagen. Die Tatsache allein, dass ich NICHTS verdient hatte, war nicht ausreichend.
Ich habe ein einstündiges Telefonat mit meinem "Berater" geführt, in dem ich ihn angefleht habe, mir mein Geld zurückzugeben.

Erfolglos

Dann wurde mir erst versprochen, mit den Entscheidungsträgern zu sprechen, um für mich herauszuhandeln, dass die 2. Rate nicht gezahlt werden müsse.
Dieses erfolgte auch und mir wurde per email bestätigt, die 2. Rate werde ausgesetzt.
Meine erste Freude darüber löste sich jedoch in Luft auf, als ich im Dezember erkennen musste, das "Aussetzen" juristisch gesehen natürlich bedeutet: die Rate wird nicht jetzt, sondern später fällig. Denn im Dezember erhielt ich einen Brief von ihrem Anwalt, in dem ich aufgefordert wurde, die zweite Rate plus Anwaltskosten, insgesamt 3200 Euro zu zahlen.

Danke, Said...
Ich denke, diesem Menschen geht es NICHT darum, Menschen zu helfen und deren Leben zum Positiven zu verändern. Es geht ihm NUR um die Kohle. Wäre das nicht so, dann hätte er ganz einfach auf seinen Profit in meinem Fall verzichtet.
Stattdessen zieht er es vor, sich die Tasche auch mit meinem Geld vollzustopfen - das ist widerlich!

Hat jemand von euch Erfahrungen oder weiss sogar, was ich tun könnte?

Danke für eure Unterstützung
  • Zitat
  • Loge dich ein um diesen Beitrag zu liken

#38

Beitrag 28.12.2020, 12:58

Nach oben

New Member
Registriert: 13. Dez 2020
Beiträge: 6
x 17
Ich schließe mich diesem Thread mit meiner Erfahrung mit Said Shiripour bzw. „Next Generation Marketing“ an.
Am 14. März 2020 habe ich das Produkt „Projekt 7“ erworben. Die Kosten hierfür: EUR 6.000.- brt.
In diesem Paket wurde folgendes versprochen und von mir auch dokumentiert:
- Es werden 7 verkaufsstarke Produkte zum Wiederverkauf angeboten  RICHTIG
- Es werden max. 100 Käufer für dieses Projekt zugelassen, da ansonsten weder der Support dies handeln kann, noch die Käufer (logischerweise) einen Erfolg haben  FASLCH
- Die Produkte sind aktuell  FALSCH
- Es wird jedem Käufer ein Supportmitarbeiter zugewiesen, der AUSSCHLIESSLICH für diesen Kauf da ist  FALSCH
- Es gibt eine „Zufriedenheitsgarantie“, wenn der Käufer trotz Umsetzung der einzelnen Punkte nicht zum Erfolg kommt - FALSCH Es wird legendlich „Klicktipp“ zusätzlich um 27.- benötigt  FALSCH, da zumindest Klicktipp um 54 EUR notwendig ist.
- Der VIP Support besteht aus Experten  tlw. richtig und falsch – hier finden sich z.t. Experten im Bereich Bitcoin und MLM.
- Es ist keinerlei Voraussetzung für die Umsetzung des Projektes notwendig, man wird vom Support begleitet und setzt dieses Projekt gemeinsam um  FALSCH
Aufgrund folgender Punkte traf ich die Entscheidung zum Kauf:
- Keinerlei Vorkenntnisse notwendig
- Persönlicher Betreuer
- „Zufriedenheitsgarantie“ - Geld zurück wenn nicht innerhalb von 5 Wochen nach Kampagnenstart das Ziel von 10.000 erreicht wird.
- Die (irrige) Annahme, dass ein Unternehmen interessiert ist, einen Käuferzu einem erfolgreichen Kunden zu machen, da dies ja eine entsprechende Visitenkarte wäre (war eben ein Irrtum).

Nach dem Kauf startete ich, das Projekt 7 exakt nach Anleitung umzusetzen. War nicht einfach, dauerte 2 Monate, bis ich einen Funnel fertig hatte, der zur Kontrolle an den Support geleitet wurde.(lag auch daran), dass meinerseits ausschließlich Computerkenntnisse vorlagen, somit alles von Grund auf zu lernen war. Somit bat ich 23.5 um Freigabe der Kampagne betreffend des Projektes.(Youtube Kampagne mit durchschnittlich EUR 15.- pro Tag Budget).
Jetzt begannen die Probleme. Das Projekt wurde nicht abgesegnet – weder positiv noch negativ – es gab schlichtweg nur Entschuldigungen für die Verzögerungen. Am 23.6 !! – also 1 Monat nach der Bitte um Freigabe habe ich ein entsprechendes Mail an den Support geschrieben, dass wir hier von 24 Stunden weit entfernt seien und ich um einen konstruktiven Lösungsansatz bat.
Dies geschah insofern, dass ich das „360 Grad Projekt“ als Ergänzung bekam. Der Unterschied bestand darin, dass es 2!! Videos gab (mit denen alle arbeiteten). Der Support gab dann im Juli die Freigabe. Gemäß Vorgabe habe ich dann nach 5 Tagen die Kampagne verändert, jedoch ohne Erfolg. Alles, was danach seitens des Supportes kam, war entweder nicht meinem Problem betreffend oder nicht erfolgreich. Am 16.8 starte ich abermals eine Anfrage – diese wurde nach 6 Tagen beantwortet. Eine lösungsorientierte Anfrage bekam ich bis zum Schluss nicht mehr.

Um die Arbeit für den Support zu erleichtern, habe ich sogar meine Zugangsdaten von Google und „ezfunnel“ übermittelt, damit der Supportmitarbeiter leichter auf alle Informationen zugreifen konnte. Dies wurde leider auch nicht im notwendigen Ausmaß genutzt. Hier stellte sich z.b. auch heraus, dass der support nicht unterscheiden konnte, was der Unterschied zwischen einer 2 Wege Auth. und einer Google Lokalisierung ist (dass nur am Rande).

Insgesamt wurde knapp EUR 2.000.- in YT Kampagnen investiert, verschiedenste Änderungen durchgeführt – das Ergebnis war 450.- Umsatz bei knapp 8.000.- Ausgaben. Alle vorgegebenen Maßnahmen wurden umgesetzt, auch die Conversion Rate (Eintragung) von 1% wurde erreicht. Dann kamen eben die Vorlagen, die von „Next Generation“ zur Verfügung gestellt wurden und das Ergebnis war, wie vorher erwähnt. Somit ist auch hier nachgewiesen, dass die von mir zu setzenden Maßnahmen richtig waren.

Die Zahlungsaufforderung zur Rückerstattung wurde erstmal am 23.9.20 und letztmalig am 27.11.20 gestellt.

Zusammenfassend ist dieses Produkt (Projekt 7 und 360 Grad Business) in keiner Weise geeignet, innerhalb von 5 Wochen auch nur annähernd die zugesagten 10.000.- EUR zu erreichen, vielmehr stellt sich auch die Problematik, dass eben die zur Verfügung Gestellten Produkte (insgesamt 18) zumeist nicht mehr aktuell sind, und zum Teil auch unvollständig. Weiters wurde das Produkt Projekt 7 bzw. 360 Grad Business weitaus öfters verkauft als 50 bzw. 100x.

Die zur Verfügung gestellten Werbematerialen sind leider auch nicht verwendbar, da diese teilweise saisongebunden sind, oder mit Jahreszahlen hinterlegt.
Zum Schluss sei gesagt, dass alle oben angeführten Aussagen dokumentiert und an entsprechenden Stellen hinterlegt sind.
Zum Thema DSGVO habe ich derzeit Recherchen, diese sind allerdings noch nicht abgeschlossen, daher habe ich derzeit nichts darüber zu berichten.

Mir geht es hier nicht darum, ein Unternehmen in ein schlechtes Licht zu rücken, sondern ganz klar darum, dass die Zusagen seitens Said Shiripour in mehreren Punkten nicht eingehalten wurden und somit die Rückerstattung der Investition zu tätigen ist.
Zu den sehr seltenen negativen Bewertungen möchte ich noch folgendes festhalten:
Dazu ist anzumerken, dass man als Eigentümer eines professionellen Trust-Pilot Accounts (das ist „Next generation marketing“) entsprechend selektiv agieren kann und negative Kommentare auch löschen kann (so wie dies auch auf YouTube möglich ist). Daher wird man auf diesen Plattformen selten authentisch negative Kommentare finden.

Dazu kommt, dass das Unternehmen „Next Generation“ mit Sitz in Dubai, Geschäftsführung Said Shiripour (Wohnsitz in der Schweiz) auch entsprechend Anwälte zur Verfügung hat, um hier auf diverse Webseitenbetreiber Druck auszuüben.
Ich selbst warte jetzt noch bis Ende des Jahres 2020, ob sich hier eine Einigung finden lässt (werde auch fairerweise hier darüber berichten), ansonsten werden nächstes Jahr entsprechend weitere, intensivere Maßnahmen gesetzt.
  • Zitat
  • Loge dich ein um diesen Beitrag zu liken

#39

Beitrag 29.12.2020, 09:59

Nach oben

New Member
Registriert: 31. Okt 2020
Beiträge: 2
x 9
Anfang August sah ich im Netz ein Werbevideo von Said Shiripour zum 360 Gad Business. Es wurden Umsätze von mindestens 10.773 € im Monat als Garantie versprochen, von denen 90 % als Gewinn behalten werden können. Alles hörte sich zunächst seriös an, also entschloss ich mich zum Kauf zum Preis von 5.800 €.

Zunächst musste man diverse Onlinekurse der „Said Shiripour Universität“ ™ durchlaufen, um zu wissen, worum es geht. Ich habe mich reingekniet und alle Kurse in kurzer Zeit absolviert. Man bekommt auch einen Betreuer (in meinem Fall 3 verschiedene), der einem bei Fragen helfen soll.

Ziel sollte es sein, einzelne der 18 Produkte, die Bestandteil des 360 Grad Business sind, als Reseller wieder zu verkaufen, damit die, die das kaufen, dies wiederum verkaufen. Man muss dazu eine eigene Homepage sowie Accounts bei Google ™ und YouTube ™ sowie bei E-Mail-Dienstleistern erstellen. Nach einiger Zeit Werbung und zusätzlichen Kosten von 190 € dafür, kam die Ernüchterung. Es wurden weder E-Mail-Adressen generiert (auch das ist ein Ziel, es sollen möglichst viele Kunden und E-Mail-Adressen generiert werden, die dann in der großen Datenbank von Said Shiripour landen, damit denen wieder Werbung geschickt werden kann) und schon gar nicht wurden Verkaufserlöse erzielt. Es gab auch technische Probleme, mit dem E-Mail-Versand zu welchen ich meine Betreuer kontaktierte, die mir aber leider nicht weiter halfen. Die letzten Nachrichten von meinem dritten Betreuer waren:

„Ich bin noch dran dein Problem technisch zu klären ich werde dir bald noch mal ein Feedback geben sobald ich den Fehler gefunden habe scheint wohl was schwierigeres zu sein deswegen bitte ich noch etwas um Geduld ich entschuldige mich für die Umstände.“

und

„Zur Zeit haben wir auf EZFunnels ™ einen Server Fehler. Ich möchte mich im Namen des gesamten Teams aufrichtig für die Umstände entschuldigen, wir arbeiten grade an der Lösung und hoffe das Du schnellstmöglich, wie gewohnt weiter machen kannst!“

Danach kam leider nichts mehr von diesem Betreuer und mein Problem war auch nicht gelöst. EZFunnels ™ ist die Verkaufstrichterplattform von Said Shiripour, die man nutzen muss. Die Nutzungsgebühr beträgt jährlich 2.000 € netto. Auch das wird einem zunächst nicht gesagt und auch dieses Geld muss man erst mal von seinen möglicherweise erzielten Verkaufserlösen abziehen.

Nachdem ich so viel Zeit und Geld investiert hatte und mir keiner von 3 Betreuern wirklich bei den Problemen mit dem E-Mail Versand helfen konnte, obwohl in den Garantien steht:

„einen persönlichen Betreuer, der dich bei allen offenen Fragen unterstützt“

, entschloss ich mich, aufzuhören und mein Geld zurückzufordern. Leider bisher vergeblich, man weigert sich einfach, obwohl die gegebenen Garantien einfach nicht eingehalten wurden. Man muss dazu wissen, dass der Firmensitz von Said Shiripour in den Vereinigten Arabischen Emiraten ist, was das natürlich erschwert.

Das sind meine persönlichen Erfahrungen mit dem 360 Grad Business von Said Shiripour – Verlust auf der ganzen Linie. Ich hoffe, dass ich hiermit anderen Menschen, die sich vielleicht entschließen wollen, Produkte von Said Shiripour zu kaufen, eine Entscheidungshilfe geben konnte. Aber das muss jeder für sich selbst entscheiden. Ich kann das alles nur aus meiner Sicht darstellen und dringend abraten. Ich kann alles über Rechnungen und E-Mails nachweisen. Said Shiripour ist sicher absolut erfolgreich und er möchte Milliardär werden - die Frage ist nur, auf wessen Kosten.
  • Zitat
  • Loge dich ein um diesen Beitrag zu liken

#40

Beitrag 14.01.2021, 10:37

Nach oben

New Member
Registriert: 13. Dez 2020
Beiträge: 6
x 17
servicechek2870 hat geschrieben:
28.12.2020, 12:58
...Ich selbst warte jetzt noch bis Ende des Jahres 2020, ob sich hier eine Einigung finden lässt (werde auch fairerweise hier darüber berichten), ansonsten werden nächstes Jahr entsprechend weitere, intensivere Maßnahmen gesetzt.
Update 14.01: Außer eine Nachfrage betreffend Rechnungsnummer keine weitere Reaktion. Somit werden nun weitere intensivere und vor allem nachhaltige Schritte gesetzt.
  • Zitat
  • Loge dich ein um diesen Beitrag zu liken

#41

Beitrag 16.01.2021, 00:22

Nach oben

Member
Registriert: 24. Jul 2011
Beiträge: 81
x 39
Das Thema "selbsternannte Online-Marketing Experten, Gurus oder Business Coaches" ist eine never ending Story. Ich beobachte die Szene seit vielen Jahren und habe dabei festgestellt, dass sich die einzelnen "Marketer" oft gleichen, wie ein Ei dem anderen. Nicht bezogen aufs äußerliche, sondern in Bezug auf ihre Strategien, der Struktur ihres Vertriebs, deb Bausteinen ihrer Bio etc. Sie alle erstellen sich eine hübsche Story auf der dann ihre Bio basiert.

Bio Variante 1

Los geht es schon in der Kindheit. Man hatte beispielsweise einen 28 km langen Fußmarsch zur Schule und von da wieder nach hause zu absolvieren (die Entfernung variiert von Marketer zu Marketer und manch einer konnte gar überhaupt nicht zur Schule gehen, weil die Eltern so arm waren, dass sie einem keine Schuhe kaufen konnten). Wie auch immer, man hatte jedenfalls aufgrund des langen Fußmarsches oder weil man gar nicht zur Schule gehen konnte sehr viel Zeit um über sein Leben, seine Zukunft und das was man erreichen möchte nachzudenken. Dabei beschloss man dann ein erfolgreicher Geschäftsmann zu werden. Na logisch...

Zunächst schloss man aber die Schule ab... oder auch nicht, machte sein Abitur... oder auch nicht und begann eine Ausbildung oder ein Studium, welches laut Bio aber meist abgebrochen wurde... entweder weil man unterfordert oder gelangweilt war oder aber weil man es so eilig mit dem Geld verdienen hatte.

Bio Variante 1

Fast immer seuseln sie einem etwas darüber vor, wie schlecht es ihnen vor einigen Jahren ging, dass sie vollkommen pleite waren, kein Geld mehr hatten um sich etwas zu essen kaufen, geschweige denn den Tank ihrer 20 Jahre alten Rostlaube füllen zu können, bla bla bla.

Man hat auch alles Mögliche versucht, um ein funktionierendes Business aufzubauen, ist aber immer wieder gescheitert. Dabei hat man sämtliche Ersparnisse aufgebraucht und nicht selten sogar geliehenes Geld verbrannt. Als man dann kaum noch einen Ausweg sah und nur noch 10 oder 20 EUR in der Tasche hatte, hatte man endlich eine tolle Idee. Die letzten paar Kröten wurden in die Idee investiert. Natürlich musste man viele Jahre hart arbeiten bis der Erfolg sich einstellte.

Bio Variante 1 und 2

Inzwischen ist man so erfolgreich, das einem das Geld aus den Ohren quilt. Man zeigt Bilder von sich im teuren Sportwagen, an seinem 80 m² Pool, vor seiner Villa, sich selbst in Denkerpose... kurz, man zeigt, man hat es geschafft. Dafür man ist dem Schicksal so unglaublich dankbar, dass man unbedingt etwas zurückgeben möchte, dass man anderen Menschen dabei helfen will, einen ähnlichen Weg zu beschreiten. Und es kommt noch besser, die Anderen müssten nicht wie man selbst, jahrelang 18 Stunden jeden Tag arbeiten, weil man, weil es ja das Schicksal mit einem selbst so gut gemeint hat, alles in einen leicht verständliches und einfach umzusetzenden Online Coaching zusammengefasst hat. Dieses Coaching kostet dann auch nur eine Kleinigkeit von 5.000 - 20.000 EUR.

Was ist das schon?

Wer nun entrüstet denkt "What to fuck?" sollte innehalten. Denn was sind schon 5.000 oder auch 20.000 EUR, wenn man innerhalb von wenigen Wochen ein Monatseinkommen von über 10.000 EUR erreicht? Außerdem gibt man ja eine Zufriedenheitsgarantie oder auch eine Erfolgsgarantie. Zwar wird die niemals eingehalten, denn schließlich lässt sich ja immer sagen, "Du hast nicht alles exakt so umgesetzt, wie es dir das Coaching vermittelt" oder "Die Garantie ist abgelaufen" oder "Kauf den nächsten Kurs für 5.000 oder 10.000 oder 20.000 EUR, damit klappt es dann mit deinem Erfolg. Diesmal wirklich, versprochen".

Druck auf die Tränendrüsen

Sehr beliebt als Bio-Bausteine sind auch Schicksalsschläge und Verluste, wie der (angebliche?) Tod eines geliebten Menschen, die darauf folgende tiefe Depression was dann bis zum Erbrechen und oft weit darüber hinaus ausgeschlachtet wird, um auf die Tränendrüsen zu drücken.

Ich habe hier nicht einen speziellen "Marketer" oder auch "Coach" dargestellt, sondern aus dem, was mir aus dem Studium verschiedener Vertreter dieses Genres so hängen geblieben ist. Ähnlichkeiten mit konkreten Personen, ob hier im Thread nun erwähnt oder nicht, sind nicht gewollt und rein zufällig.
  • Zitat
  • Loge dich ein um diesen Beitrag zu liken

#42

Beitrag 16.01.2021, 23:39

Nach oben

Old Member
Registriert: 11. Apr 2007
Beiträge: 443
x 83
@cooriebo: Das was du schreibst kommt mir aber sehr bekannt vor, auch wenn diese Ähnlichkeiten mit hier im Thread behandelten Personen rein zufällig sind. 8-)
servicechek2870 hat geschrieben:
14.01.2021, 10:37
Update 14.01: Außer eine Nachfrage betreffend Rechnungsnummer keine weitere Reaktion. Somit werden nun weitere intensivere und vor allem nachhaltige Schritte gesetzt.
Das halte ich für eine guter Idee. Ich hoffe, du ziehst das auch wirklich durch. Den Meisten ist in solchen Fällen dieser Weg zu beschwerlich, das Kostenrisiko zu hoch, der Erfolg zu ungewiss, so dass sie letztlich gar nichts unternehmen.
  • Zitat
  • Loge dich ein um diesen Beitrag zu liken

#43

Beitrag 17.01.2021, 16:23

Nach oben

Young Member
Registriert: 2. Apr 2007
Beiträge: 26
x 7
SvenKulmbach hat geschrieben:
09.12.2020, 16:10
geldthemen hat geschrieben:
09.12.2020, 12:08
da nach unserem Kenntnisstand der Kauf eines Produktes die Bedingung dafür ist, gegen Provision neue Käufer für dieses Produkt anwerben zu dürfen.
Das gleiche entnehme ich ja auch dem Video. Auch dort heißt es ja, dass die Kunden, die diese Kurse kaufen, damit auch eine Reseller-Lizenz erwerben, mit der sie ihrerseits Kunden suchen, die dann auch wieder Kunden suchen usw.

So wie ich das verstehe ist die Reseller-Lizenz das eigentliche, zumindest aber das vorrangige Produkt. Falls das tatsächlich zutrifft, kann man da nicht von einem Schneeballsystem bzw. von unlauterem Wettbewerb und progressiver Kundenwerbung sprechen?

§ 16 Abs. 2 UWG
Wer es im geschäftlichen Verkehr unternimmt, Verbraucher zur Abnahme von Waren, Dienstleistungen oder Rechten durch das Versprechen zu veranlassen, sie würden entweder vom Veranstalter selbst oder von einem Dritten besondere Vorteile erlangen, wenn sie andere zum Abschluss gleichartiger Geschäfte veranlassen, die ihrerseits nach der Art dieser Werbung derartige Vorteile für eine entsprechende Werbung weiterer Abnehmer erlangen sollen, wird mit Freiheitsstrafe bis zu zwei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.
Quelle: § 16 UWG - Strafbare Werbung

Für interessant in diesem Zusammenhang halte ich auch § 3 Abs. 3 UWG und den dazugehörigen Anhang.

§ 3 Abs. 3 UWG
Die im Anhang dieses Gesetzes aufgeführten geschäftlichen Handlungen gegenüber Verbrauchern sind stets unzulässig.
Quelle: § 3 UWG - Verbot unlauterer geschäftlicher Handlungen

§ 3 Abs. 3 UWG Anhang
7. die unwahre Angabe, bestimmte Waren oder Dienstleistungen seien allgemein oder zu bestimmten Bedingungen nur für einen sehr begrenzten Zeitraum verfügbar, um den Verbraucher zu einer sofortigen geschäftlichen Entscheidung zu veranlassen, ohne dass dieser Zeit und Gelegenheit hat, sich auf Grund von Informationen zu entscheiden;
Quelle: Anhang zu § 3 UWG Abs. 3 - Punkt 7

Wird nicht genau das gemacht, wenn mit mit Appellen, die sinngemäß so lauten oder so verstanden werden:
  • Dieses Angebot ist so nur für ganz kurze Zeit verfügbar, deshalb klicke jetzt auf den Button
  • Dieses Angebot steht nur einer ganz kleinen Anzahl von Interessenten zur Verfügung, entscheide dich also sofort
14. die Einführung, der Betrieb oder die Förderung eines Systems zur Verkaufsförderung, bei dem vom Verbraucher ein finanzieller Beitrag für die Möglichkeit verlangt wird, allein oder hauptsächlich durch die Einführung weiterer Teilnehmer in das System eine Vergütung zu erlangen (Schneeball- oder Pyramidensystem);
Quelle: Anhang zu § 3 UWG Abs. 3 - Punkt 14

Also für mich stellt es sich doch nach den Aussagen im Video und dem, was Kunden dazu sagen so dar. Vielleicht können ja die, die einen der Kurse von Said Shiripour gekauft haben etwas dazu schreiben.
Ich bin kein Jurist und habe auch kein Produkt dieses Said Shitpur erworben. Allerdings kenne ich zahlreiche seiner Werbevideos. Was man diesen Videos entnehmen kann und was Kunden berichten, spiegelt für mich exakt das wieder, was in § 16 Abs. 2 UWG aufgeführt wird. Für mich ist es daher schwer verständlich, dass die Kunden, die sich als Geschädigte sehen, keine Strafanzeige erstatten. Auch die Betreiber von geldthemen.de haben doch einen tieferen Einblick in das Unternehmenskonzept und Kontakt zu einigen der Kunden. Könnten die nicht auch Strafanzeige erstatten?
  • Zitat
  • Loge dich ein um diesen Beitrag zu liken

#44

Beitrag 20.01.2021, 01:05

Nach oben

Young Member
Registriert: 13. Okt 2013
Beiträge: 25
x 6
Ich habe auch ein interessantes Video zum Thema gefunden.
  • Zitat
  • Loge dich ein um diesen Beitrag zu liken

#45

Beitrag 31.01.2021, 23:08

Nach oben

New Member
Registriert: 31. Jan 2021
Beiträge: 6
x 3
Hallo zusammen,

ich habe leider auch viel Geld bei Said verloren. Bevor ich hier alles aufschreibe, wollte ich einen Vorschlag machen.
Wollen wir nicht eine Sammelklage bei einem Anwalt machen? Damit hätten wir bessere Chancen. Ich habe einen Anwalt für Internetrecht gefunden, den ich beauftragen wollte, aber ich möchte nicht noch mehr Geld für nichts ausgeben....Zusammen würde es bestimmt viel weniger kosten und wir hätten mehr Aussicht auf Erfolg.
Vielen Dank für die Hinweise auf die Paragraphen mit Schneeballsystem, etc. Bei mir liegt auch Verletzung gegen das Datenrecht vor, weil meine mail adresse, mit meinem richtigen Namen wohl an viele andere verteilt wurde. Ich wurde per whats app und mail von vielen angeschrieben, die mir auch das gleiche Produkt nochmal verkaufen wollten.
Ich habe leider 3 Sachen bei ihm gekauft, ich weiss nicht mehr wie ich so blöd sein konnte....
1x 30 Days, 1x Affiliate 21 und weil ich nicht vorankam und mich der Verkäufer so getäuscht hat und sagte man würde jetzt etwas kaufen können, mit dem man JEDEN Tag einen persönlchen Betreuer hätte und in 30 Tagen wäre ich soweit und hätte alles wieder drin, habe ich noch 1x Kettenbrecher Bootcamp gekauft :cry:
Also allein sehe ich keine Chancen, aber wer würde noch mitmachen?
Ich freu mich aber, dass ich auf eure Seite gestoßen bin...da fühlt man sich gleich nicht ganz allein.
Viele Grüße
PS: Ich kann die Rechnungen schicken, die habe ich natürlich
Ich habe die Firma angeschrieben, dass sie mir wenigstens das 3. Produkt erlassen,weil es kein tägliches Produkt gibt, aber sie vertrösten mich ständig und jetzt wird der Betrag von 3.800,-Euro eingezogen, weil ich mit Kreditkarte bezahlt habe...Mein Partner weiß das noch gar nicht...
  • Zitat
  • Loge dich ein um diesen Beitrag zu liken

Antworten

Zurück zu „Sonstige Verdienstmöglichkeiten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste