Myadvertisingpays - Warnung

Hier können und sollen die schwarzen Schafe unter den RevShare-Angeboten und Autosurfern gepostet und diskutiert werden. Bereich für SCAM
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 153
Registriert: Mi 11. Apr 2007, 04:04

Re: Myadvertisingpays - Warnung

Beitrag von schwalbe » Mo 5. Dez 2016, 16:59

Na endlich ist dieser Betrug aufgeflogen. Das unvermeidliche Ende von MyAdvertisingPays ist eingetreten.

Einen besonderen Gruß möchte ich an Herrn Thomas Hövelmeyer richten, der sich hier seinerzeit ja auch sehr für diese Abzocke ins Zeug gelegt hat.
tremaro hat geschrieben:Ja ich bin ein Mitglied bei MAP
JA Ich empfehle MAP weil es mir persönlich auch schon positive Ergebniss gebracht hat
JA ich helfe anderen Menschen MAP zu verstehen.
JA ich verdiene eine Menge an Provision wenn Sie Werbepkate über mich kaufen würden.

Vielen Dank für lesen.
Thomas Hövelmeyer
Mehr auch auf : myadvertisingpaysglobal.net
tremaro hat geschrieben:
PS: Sehr geehrter Herr "Thomas Hövelmeyer", wie wäre es mit einer Personalausweis-Kopie als Bilddatei hier an dieser Stelle? Sie wollen sich doch nicht in der Anonymität des Internets verstecken.
Sehr geehrter Herr Schmelzer, habe aus Ihrem Mund auch nichts anderes erwartet als so ein Blödsinn, jedoch wenn sie den Namen eingeben den dürfte es in Deutschland nicht allzuoft geben, finden sie mich. Sie können aber auch gerne auf meiner webseite myadvertisingpaysglobal.net * Mod-Edit: Verlinkung entfernt, da es sich um unerlaubte Werbung handelt und außerdem diese Seite von der Moderation als unseriös eingestuft wird. vorbei schauen da finden sie unter Kontakt jede Möglichkeit mit mir Kontakt aufzunehmen.
tremaro hat geschrieben:Und ich nehme mir immer Zeit Fragen nach meinem Wissenstand objektiv zu beantworten. Das gilt natürlich auch für alle die sich ein eigenes Bild von MAP machen möchten.
Jemand der sich an einem Betrug beteiligt und selbst Nutzen daraus zieht, weil er Provisionen für das Werben neuer Mitglieder kassiert und dabei alle Hinweise, Argumente und Beweise ignoriert, die gegen das Unternehmen sprechen, ist doch nicht objektiv. Aber wie sieht es denn nun mit Ihrer Bereitschaft aus, sich Fragen zu stellen? Auf Ihrer Seite findet man lediglich
Diese Seite gerade in Überarbeitung, besuchen sie uns zu einem späteren Zeitpunkt wieder.
This site is currently not available. Please try again later.
Quelle myadvertisingpaysglobal.net

Ein Impressum findet man auf der Seite nicht. Die Domain ist nach wie vor unter Verwendung eines Registrierungs-Services registriert:
Registry Registrant ID:
Registrant Name: WHOISGUARD PROTECTED
Registrant Organization: WHOISGUARD, INC.
Registrant Street: P.O. BOX 0823-03411
Registrant City: PANAMA
Registrant State/Province: PANAMA
Registrant Postal Code: 0
Registrant Country: PA
Registrant Phone: +507.8365503
Registrant Phone Ext:
Registrant Fax: +51.17057182
Registrant Fax Ext:
Registrant Email: E9F423C0E48743DDB28AE8619EF091F3.PROTECT@WHOISGUARD.COM
Registry Admin ID:
Admin Name: WHOISGUARD PROTECTED
Admin Organization: WHOISGUARD, INC.
Admin Street: P.O. BOX 0823-03411
Admin City: PANAMA
Admin State/Province: PANAMA
Admin Postal Code: 0
Admin Country: PA
Admin Phone: +507.8365503
Admin Phone Ext:
Admin Fax: +51.17057182
Admin Fax Ext:
Admin Email: E9F423C0E48743DDB28AE8619EF091F3.PROTECT@WHOISGUARD.COM
Das sich Herr Thomas Hövelmeyer mit seiner Seite myadvertisingpaysglobal.net hinter einem Anonymisierungsdienst wie WHOISGUARD versteckt, sieht manch einer sicher als Zeichen dafür, dass er schon damals genau wusste, was er da so eifrig bewirbt. Nun kann man sich fragen, ob es sich bei Thomas Hövelmeyer um eine reale Person bzw um den wirklichen Namen des Betreibers handelt. Falls es doch echte Daten sind, wird er nun im Nachhinein, die Nennung seines Namens im Zusammenhang mit dem MyAdvertisingPays-Betrug sicher bereuen.

@tremaro alias Herr Thomas Hövelmeyer: Wie sieht es aus? Immer noch bereit sich Fragen zu stellen?

Senior Member
Senior Member
Beiträge: 103
Registriert: Di 4. Sep 2012, 23:40

Re: Myadvertisingpays - Warnung

Beitrag von Sarah87 » Mo 5. Dez 2016, 17:46

@schwalbe: Guter und lesenswerter Beitrag
vlk hat geschrieben:Myadvertisingpays - Warnung, wozu ist diese Warnung überhaupt gut? Das Frage ich mich schon über 2 Jahre. Über zwei Jahre schon warnt ihr schon, und nichts aber gar nichts hat sich von diesen Warnungen bewahrheitet.
Siehst du das immer noch so? :D
vlk hat geschrieben:MAP wird in 2,5 Jahre ihr 5 jähriges Geburtstag Feiern und ihr werdet hier immer noch gegen MAP hetzen und die Leute an der Spitze von MAP als kriminelle betiteln.
Die Geburtstagsfeier fällt wohl aus, oder was glaubst du? Oder sie findet dann vielleicht im Knast statt, Falls man der Initiatoren und Betreiber von MAPS habhaft wird. :???:
vlk hat geschrieben:Ich rate euch lässt ihr das ihr seid nur lächerlich und keiner nehmt euch mehr ernst
Mein Lieber, du bist es, der belächelt wurde und den niemand ernst genommen hat. Zumal dein Schreibstil äußerst lustig ist und den Verdacht nahelegt, dass du beim Genuss von Bildung stark zu kurz gekommen bist. Macht ja im Grunde nichts. Da kann der zu kurz Gekommene ja u.U. nicht mal was dafür. Allerdings sollte man sich dann bei öffentlichen Diskussionen zurückhalten. :irre:
vlk hat geschrieben:...außer MAP die Rechtsanwälte dort finden eure Beleidigungen gar nicht mehr lustig, und wird gegen jeder der MAP beleidigt oder ins Schmutz zieht rechtlich vorgehen
Au ja, die sind ganz doll gegen alle Zweifler und Realisten vorgegangen. Das war ja in regelrechtes rechtliches Gemetzel. :lachtot:
vlk hat geschrieben:Also macht munter weiter aber wenn es brenzlich wird dann jammert euch nicht.
Hier jammert nur eine Gruppe. Nämlich die Gruppe derer, die ihr Geld bei MAPS nicht mehr raus bekommen.
:D :lachtot:

New Member
New Member
Beiträge: 1
Registriert: Mo 24. Jul 2017, 18:22

Re: myadvertisingpays.com

Beitrag von Wakilein » Mo 24. Jul 2017, 18:32

klar wird immer von Leuten eingezahlt es wir immer Gelder von Menschen rein geflossen ist doch jedem klar selbst auch bei LOTTO,SPORTWETTEN werden wöchentlich um ca 70.000.000 Euro eingezahlt die Gelder kommen von den Spielern aber bei Lotto regt sich keiner auf.ich habe keinen Cent bei Maps Investiert ich möchte es auch nicht Verteidigen.

Senior Member
Senior Member
Beiträge: 209
Registriert: Sa 23. Jul 2011, 09:17

Re: myadvertisingpays.com

Beitrag von Koller » Mi 26. Jul 2017, 15:37

Wakilein hat geschrieben:
Mo 24. Jul 2017, 18:32
ich habe keinen Cent bei Maps Investiert ich möchte es auch nicht Verteidigen.
Das versuchst du aber ganz klar. Du vergleichst die Funktionsweise eines Schneeballsystems mit der einer staatlichen Lotterie und relativierst damit den Betrug der Massen durch das Schneeballsystem. Aber das kann man nicht: Bei einer Lotterie ist bekannt, dass es sich um Glücksspiel handelt. Es ist weiterhin bekannt, wie viel von dem durch die Teilnehmer eingebrachten Geld wieder als Gewinn ausgeschüttet wird. Es ist auch bekannt, was mit dem Überschuss geschieht. Diesen stecken sich nicht etwa ein paar Betrüger in ihre eigene Tasche, sondern es werden damit öffentliche und/oder soziale Projekte gefördert. Sprich, die Allgemeinheit profitiert davon. Es wird mit offenen Karten gespielt. Menschen machen mit, weil sie auf einen Gewinn hoffen und/oder besagte Projekte fördern wollen. Ich erinnere in diesem Zusammenhang an die "Aktion Sorgenkind", die den meisten ein Begriff sein dürfte. Man kann meiner Meinung nach Lotto durchaus auch als eine freiwillige Steuer sehen, bei der man noch Gewinnchancen hat. Ein sehr wichtiger Punkt: Die Gewinnchancen sind für alle Teilnehmer gleich.

Bein Schneeballsystemen und Ponzis wird den Teilnehmern aber vorgegaukelt, dass es sich um ein Gewinn erwirtschaftendes Unternehmen handelt, an dem die angemeldeten Mitglieder sich finanziell beteiligen können, so dass sie auch an den (bei genauerer Betrachtung unrealistischen bis unmöglichen) Gewinnen beteiligt werden. Hier wird ganz und gar nicht mit offenen Karten gespielt. Hier wird gelogen und betrogen was das Zeug hält. Die Gewinnchancen sind nicht für alle Teilnehmer gleich. Während die ersten Teilnehmer vielleicht noch eine Chance auf Rückzahlung ihrer Einlage plus eines möglichen Gewinns haben, sinkt diese Chance mit jedem weiteren Tag immer weiter. Die nicht am Anfang eingestiegenen haben kaum eine Chance ihr Geld wiederzusehen. Die große Mehrheit verliert ihr Geld.

Du siehst also, dein Vergleich von Lotto und Schneeballsystemen, der auch so gern von Abzockern und Betrügern aufgeführt wird, funktioniert absolut nicht. Er ist vollkommen unangebracht und ein plumper Versuch Schneeballsysteme zu verharmlosen und stattliches Lotto, wo feste Regeln gelten und alles überwacht und geprüft ist, auf das Niveau dieser kriminellen Konstrukte zu ziehen.

Antworten

Zurück zu „RevShare, Autosurfer - Schwarze Liste“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast