Doktortitel auch für Versager und Dummköpfe? Gekaufte Doktortitel machen es möglich

Gekaufte Doktor-Titel

Doktortitel kaufen: Für die meisten Menschen sind gekaufte Doktortitel eher belustigend. Andere brennen darauf, sich mit einem Dr. h.c. für 35 EUR zu schmücken.

Die meisten Doktoren sehen den Doktortitel hauptsächlich als Nachweis ihrer Qualifikation und als hilfreich oder notwendig für die Karriere. Andere möchten sich gern mit einem Doktortitel vor dem Namen schmücken. Letztere sind oftmals gerade die, die entweder keine Lust oder nicht das Zeug dazu haben sich den Doktortitel zu erarbeiten. Und viele aus dieser Gruppe liebäugeln mit der Möglichkeit, sich einen gekauften Doktortitel zuzulegen.

 

Doktorgrad & Doktortitel

Bei Doktoren ist grundsätzlich zwischen dem akademischen Grad Doktor (Dr.) und dem Ehrentitel Doktor honoris causa (Dr.h.c.) zu unterscheiden.

Wie man üblicherweise Doktor wird

Akademischer Grad – Doktor durch Studium und Dissertation

Der Weg zum Doktorgrad führt über ein Studium an einer zugelassenen Hochschule mit anschließender Doktorarbeit / Dissertation. Der Doktorgrad wird nach erfolgreichem Abschluss der Promotion und der Veröffentlichung der Doktorarbeit verliehen. Um zu promovieren kann, ist eine gute Durchschnittsnote im Erststudium erforderlich (in der Regel 2,5 oder besser). Darüber hinaus muss man entweder eine(n) betreuende(n) Doktorvater / Doktormutter finden oder einen Platz in einem Promotionsprogramm bekommen. Die Dissertation kann dann als individuell betreutes Projekt oder durch die Teilhabe am Promotionsprogramm angefertigt werden.

Doktortitel ehrenhalber für besondere Verdienste

Eine weitere Möglichkeit an einen Doktortitel zu kommen ist, ihn von einer Universität für besondere Verdienste verliehen zu bekommen. In diesem Falle wird man ehrenhalber zum Doktor. Der Ehrendoktortitel wird durch den Zusatz honoris causa (Abk. h.c.) kenntlich gemacht. Träger eines solchen Doktortitels müssen bei Tragen des Titels das h.c. zwingend mit angeben. Im Falle von Max Mustermann sähe das dann so aus:

Dr. h.c. Max Mustermann

Hat man bereits den akademischen Grad eines Doktors durch Studium und Dissertation erworben und erhält zusätzlich noch einen Doktortitel ehrenhalber verliehen und möchte beide tragen, sähe das so aus:

Dr. Dr. h.c. Max Mustermann

Hat man statt einem Ehrendoktortitel zwei inne, handelt es sich um Doctores honoris causa dar, was folgendermaßen dargestellt wird:

Dres. h.c.  Max Mustermann

Bei drei oder mehr verliehenen Ehrendoktortiteln kann man das durch den Zusatz multiplex, Abk. mult. kenntlich machen, was dann folgendermaßen aussähe:

Dr. h.c. mult. Max Mustermann

Der illegale Weg für Faulenzer zum akademischen Doktorgrad

Der reguläre Weg zum Doktorgrad ist einigen zu steinig und zu aufwändig. Manche hatten vielleicht auch aufgrund ungünstiger persönlicher oder gesellschaftlicher Umstände nicht die Gelegenheit zu studieren und zu promovieren. Andere haben schlicht nicht das Zeug dazu. Und manchmal brennen gerade letztere darauf, auch einen schönen Doktortitel tragen zu können. Aber was tun, um das begehrte Dr. vor dem Namen tragen zu können und sich damit zu schmücken?

Einen akademischen Grad kaufen – machbar, aber teuer und vor allem illegal

Einen „echten“ Doktor oder Professor, d.h. anerkannte akademische Grade wie den „Dr.“ oder „Prof.“ kann man normalerweise nicht kaufen, zumindest nicht auf legalem Weg.

Wer einen „echten“ Doktortitel möchte, ohne dafür einen Finger krumm zu machen, muss tief in die Tasche greifen. Wer jemand anderen für sich eine Doktorarbeit schreiben lässt, muss auf Angebote für um die 20.000 EUR zurückgreifen. So viel nimmt in etwa ein Ghostwriter für das Verfassen einer Doktorarbeit.

In einigen osteuropäischen Staaten werden entsprechende Komplettpakete angeboten, welche die Arbeit des Ghostwriters und die Unterstützung eines / einer den Prozess unterstützende(n) Doktorvaters / Doktormutter beinhalten.

Sich mit fremden Federn schmücken

Unter denen, die ein Studium absolviert haben und keine Lust verspüren eine eigene Doktorarbeit zu verfassen, gibt es einige Sparfüchse, die sich auch das Geld für den Ghostwriter sparen wollen und die so dreist sind, dass sie einfach die Doktorarbeit eines Anderen unter ihrem Namen nochmal einreichen.

Der Doktor ehrenhalber

Der legale Weg zum Ehrendoktor

Für besondere akademische oder wissenschaftliche Verdienste kann von einer Universität oder Fakultät der Ehrendoktor Dr. h.c. verliehen werden. An einem derart erworbenen Doktortitel ist nichts Anrüchiges und nichts Peinliches. Oftmals wird er auch an Personen vergeben, die bereits einen oder mehrere akademische Grade innehaben und den Dr. h.c. zusätzlich tragen.

Ein Ehrendoktortitel ist kein akademischen Grad und darf nicht wie ein solcher dargestellt werden. Daher muss das h.c. zwingend an das Dr. angehangen werden. Das Vortäuschen eines akademischen Grades stellt in Deutschland eine Straftat nach § 132a StGB dar.

Doktortitel kaufen – Der gekaufte Ehrendoktortitel

In einigen Ländern können Ehrentitel wie der „Dr. h.c.“ oder der „Prof. h.c.“ von Universitäten oder auch von Kirchen gegen Bezahlung (oft deklariert als Geldspende), legal erworben werden, d.h, man kann den Doktortitel kaufen. Wer als Faulenzer, Dummkopf oder Angeber nicht das nötige Kleingeld hat, einen anderen für sich die Doktorarbeit schreiben zu lassen, auch keine besonderen Verdienste vorweisen kann, die ihm den Ehrendoktor einer Universität einbringen könnten, aber trotzdem darauf brennt, sich mit einem Doktortitel zu schmücken, wird früher oder später auf Angebote aus den USA stoßen. Hier haben sich verschiedene Kirchen darauf spezialisiert, die Ehrendoktorwürde für den schmalen Taler unters Volk zu bringen. Dabei sind im Laufe der Jahre die Preise drastisch gefallen. So kann man bei amerikanischen Kirchen den Ehrendoktor schon für 35 EUR erwerben. Offiziell ist hier in den meisten Fällen von einer Spende die Rede, für die es im Gegenzug den Doktor ehrenhalber verliehen gibt. Aber die Kirchen unterhalten oft sogar deutschsprachige Websites, auf denen Schlagzeilen und Angebote wie diese zu finden sind:

Doktortitel kaufen oder Professor werden ohne zu promovieren

Doktortitel – Dr. h. c. kaufen

  • Sonderangebot: Jetzt nur 35€ statt 99€  – Legalen Dr. h.c. Titel Erwerben
  • Edle & personalisierte Urkunde in höchster Authentizität
  • Machen Sie Bekannte, Arbeitskollegen, Freunde oder ein Familienmitglied zum Doktor – Das perfekte Geschenk!
  • Sie bestellen online – Wir ernennen Sie oder die gewünschte Person innerhalb kürzester Zeit zum Ehrendoktor (Dr. h.c.)
  • Keine Schule bzw. Studium mit anschließender Promotion und Dissertation nötig! 
  • Per Post innerhalb weniger Tage in Ihrem Briefkasten

Professorentitel – Prof. h. c. kaufen

Wem ein Doktortitel nicht reicht, der kauft sich einfach einen Professorentitel (angeboten oft auch unter Professortitel). Dieser kostet nur schlappe 20 EUR mehr als der falsche Doktortitel und ist somit schon für ab 55 EUR zu haben.

Auswahl des Fachgebiets

Nun kann eine amerikanische Kirche keinen Doktortitel für Physik oder Medizin vergeben. Daher werden allerlei obskure „Fachgebiete“ zur Auswahl angeboten. Hier eine kleine Auswahl der möglichen Fachgebiete:

  • Friendship
  • Esoteric Science
  • Exorcismus
  • Motivation
  • New Religion
  • Parapsychology
  • Ufologie
  • Virtual Power

Wer zum Preis für den Titel noch 19 EUR drauflegt, darf sich auch ein selbst erdachtes Fachgebiet beim Kauf angeben. So könnte dann Name mit Titel wie folgt aussehen:

Dr. h.c. der Selbstdarstellung Max Mustermann

Schön, oder? Allerdings drängt sich da gleich eine weitere Frage auf…

Ist das Tragen käuflich erworbener Ehrentitel legal?

Wie wir bereits festgestellt haben, kann man legal einen (Ehren-) Doktortitel kaufen. Kein deutsches Gesetzt verbietet es, sich einen Dr. h.c. in einem beliebigen Land zu kaufen. Aber einen Doktortitel kaufen zu können, bedeutet nicht zwangsläufig, ihn auch tragen zu dürfen. Die Frage ist nun also: Ist das Tragen eines käuflich erworbenen oder gegen eine „Spende“ verliehenen Ehrentitels legal? Antwort: Der von einer ausländischen Kirche gekaufte bzw. gegen Geldspende erworbene Titel Dr. h.c. darf in Deutschland nur unter Angabe des „Fachgebiets“ (Beispiel „Exorzismus“) und der ausstellenden Institution (Beispiel „California Church and University Institut“) und des Herkunftslandes geführt werden. Und so sähe das dann aus:

Dr. h.c. of Exorzismus, California Church and University Institut (USA) Max Mustermann

Wir finden, wer so durch die Welt wandelt, kann sich zusätzlich auch gleich eine Narrenkappe an den Kopf nähen lassen. Und wer als Inhaber eines so erworbenen Titels lediglich ein Dr. trägt oder nur das Dr. h.c., könnte bald Bekanntschaft mit dem Staatsanwalt machen.

Wer verhökert diese Titel?

Wie bereits angedeutet, verscherbeln vorzugsweise in den USA beheimatete Kirchen Doktortitel zum Discountpreis. In den USA kann jeder, der Lust dazu hat, eine Kirche gründen. Und Kirchen haben dort das Recht, Doktortitel ehrenhalber zu verleihen. Für diese Institutionen ist das eine bequeme Art der Geldbeschaffung. Und so tummeln sich auf dem Markt der käuflichen Narrentitel Doktortitel mit Vorliebe amerikanische Klein- und Kleinstkirchen bzw. Scheinkirchen, deren Hauptanliegen es ist Profit zu machen. Um eine solche handelt es sich bei der California Church and University Institut, die sogar eigens für den Vertrieb in Deutschland eine eigene deutsche Website mit de-Domain unterhält. Um eine echte Universität handelt es sich hierbei natürlich nicht, auch wenn man sich verschiedenen Forschungszweigen verschrieben haben mag, wie etwa dem Erforschen der Möglichkeiten mit wenig Aufwand, möglichst viel Profit zu generieren. Sehr christlich übrigens.

Ein florierendes Geschäft

Das Geschäft rund um Doktortitel und Professorentitel floriert. Das wird schon deutlich, wenn man nach Begriffen wie „Promotionsberatung“ oder „Doktortitel kaufen“ bzw. „Professorentitel kaufen“ sucht. Allerdings tummeln sich inzwischen so viele Anbieter auf dem Markt, dass die Preise auf bis zu 35 EUR für einen Dr. h.c. gefallen sind. Kein Wunder, dass sich immer mehr Bildungsverweigerer, Schulabbrecher und Dumpfbacken einen schicken Doktortitel gönnen.

Falsche Doktoren geben sich der Lächerlichkeit preis

Ein so ergatterter Doktortitel ist natürlich nur vermeintlich schick, denn außenstehende sehen den so geschmückten im geistigen Auge eher im Kostüm mit Narrenkappe, als in Robe und Talar. Täuschen können die so frisch gebackenen Doktoren bestenfalls andere schlichte Gemüter, die dann bewundert zu ihnen aufsehen. Niemand von der geldthemen-Redaktion würde einen solchen Doktotitel kaufen, ihn nicht mal geschenkt haben wollengeschweige denn ihn tragen. Denn letztendlich ist er nur in Kombination mit einer Narrenkappe, und sei es eine imaginäre, zu führen.

Bezug zum Online Marketing

Wer sich nun fragt, welchen Bezug das Thema Doktortitel kaufen zum Online Marketing hat… es sind inzwischen schon mehrere Vertriebspartner aufgefallen, die offensichtlich so versessen drauf waren, sich mit einem Doktortitel zu schmücken, dass sie sich einen solchen gekauft haben.

 

LESERBEWERTUNG DIESES ARTIKELS:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (6 Bewertungen, Ø 4,67 von 5)
Loading...

3 Antworten

  1. Avatar Marco sagt:

    Du hast oben stehen im Falle von Hans Mustermann und dann als bsp. Max Mustermann angegeben, nur ein kleiner Fehler auf den ich dich aufmerksam machen wollte.

  2. Avatar Ole sagt:

    Ein Super Bericht, ich komme aus dem Lachen nicht mehr raus. Es sind schon richtige Einfaltspinsel, die sich für 25 Euro einen Dr.h.c. kaufen und dann damit angeben. 😀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.