Influencer Marketing – Die Kraft der Popularität

Influencer Marketing

Influencer Marketing – Die Kraft der Popularität

Influencer Marketing ist ein Begriff der in den letzten Jahren immer mehr an Bedeutung und Popularität gewonnen hat. Influencer Marketing ist ein starker Trend im Marketing. Besonders durch die steigende Popularität von Bloggern oder Youtubern mit einer großen Anzahl an Fans wird gewann das Influencer Marketing mehr und mehr an Bedeutung.

Was bedeutet Influencer Marketing?

Influencer Marketing setzt sich aus den Begriffen „Influencer“ und „Marketing“ zusammen. Das englische Wort influence steht für beeinflussen, bzw. als Substantiv für Einfluss oder Beeinflussung. Den Influencer kann man also als Beeinflusser, Meinungsmacher oder auch Trendsetter sehen. In der Praxis beschreibt der Begriff Influencer Marketing also Marketing, das auf die Power der Empfehlungen von Meinungsführern und Meinungsmachern setzt. Ziel von Influencer Marketing ist es potentielle Kunden in ihrem Entscheidungsprozess positiv zu beeinflussen.

Meinungsführer und Meinungsmacher im Influencer Marketing

Solche Meinungsmacher sind immer Personen, die einen gewissen Bekanntheitsgrad haben und mehr oder weniger große Popularität genießen. Beispiele für Influencer:

  • Youtuber
  • Blogger
  • Prominente aus Sport, Film, TV
  • Bekannte Twitterer
  • Betreiber von populären Webseiten und Foren

Die hohe Anerkennung, die der Influencer innerhalb seiner Fangemeinde, seiner Anhängerschaft oder unter seinen Followern besitzt, machen diese empfänglicher für das jeweilige Produkt oder die Marke. Indem ein Influencer seine Begeisterung für ein Produkt oder eine Marke zum Ausdruck bringt, übt er einen großen Einfluss auf die Wahrnehmung des Produktes oder der Marke aus.

Influencer Marketing liegt im Trend

Influencer Marketing erlebt derzeit einen regelrechten Hype. Seit die Blogger- und Youtuber-Szene begann an Bedeutung zu gewinnen und sich unter Youtubern und Bloggern regelrechte Stars mit einer riesigen Fangemeinde herauskristallisiert haben, hat auch Influencer Marketing zunehmend an Bedeutung gewonnen. Diese Form des Marketings gab es auch schon in der Vergangenheit, allerdings eher offline, also zum Beispiel in TV, Radio und Printmedien verbreitet oder wenn online, dann auf basierend auf offline Themen und Personen.

Offline Influencer Marketing

Traditionelles oder Offline Influencer Marketing ist es zum Beispiel, wenn ein Fußballstar ein Fahrzeug einer bestimmten Marke fährt, dies bewusst zeigt und entweder allein dadurch, dass er dieses Auto fährt, einen positiven Effekt  auf Popularität und Interesse an diesem Produkt und die Marke dahinter hat oder durch Aussprechen einer Empfehlung  oder eines Lobes diesen Effekt noch verstärkt.

Ein noch besseres Beispiel für offline Influencer Marketing ist die Schauspielerin, die auf dem roten Teppich als Kleid eine Kreation eines bestimmten Designers und die Handtasche einer bestimmten Marke trägt. Alleine das Tragen von Kleidung, Schmuck und Accessoires, ist schon eine Empfehlung, also Influencer Marketing. Spricht zum Beispiel ein Journalist in einem Kurzinterview die Schauspielerin auf das Kleid aus dem Hause XXX an und diese antwortet, „Ich liebe die Kleider von XXX einfach“, hat das eine enorme Signalwirkung. Das macht aus Fans der Schauspielerin Nachahmer.

Online Influencer Marketing

Das Internet bietet ideale Vorraumsetzungen für Influencer Marketing. Spätestens seit Blogs und Youtube-Channel im Trend liegen und sich unter Bloggern und Youtubern regelrechte Stars mit einer großen Fangemeinde und sehr vielen Followern gebildet haben gewann Influencer Marketing zunehmend an Bedeutung.
.

BEWERTUNG DIESES ARTIKELS:
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (23 Bewertungen, Ø 4,43 von 5)
Loading...

Das könnte Dich auch interessieren...

2 Antworten

  1. Sebastian Walther sagt:

    Ich habe im TV einige Reportagen gesehen, die sich mit der Thematik beschäftigen. Es ist erstaunlich, welchen Einfluss prominente auf ihre Fans haben, was Konsumverhalten und Trends angeht. Dementsprechend begehrt sind solche Meinungsführer und Trendsetter als Vertreter bestimmter Marken.

  2. odanman sagt:

    Umso größer die Reichweite desto höher die Einnahmen von Werbepartnern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Visit Us On TwitterVisit Us On FacebookVisit Us On Google PlusVisit Us On PinterestVisit Us On InstagramCheck Our Feed