Für 25 Euro E-Mails bearbeiten – Vorsicht!

Für 25 Euro E-Mails bearbeiten

Für 25 Euro E-Mails bearbeiten oder 25 Euro pro bearbeiteter E-Mail – Was sich dahinter wirklich verbirgt…

Für 25 Euro E-Mails bearbeiten, was ist dran? Ein angebliches E-Mail-Job-Angebot macht die Runde. Seit längerem schon, und in letzter Zeit verstärkt, tauchen Webseiten auf, welche einen Verdienst von 250,- Euro und mehr pro Tag in Aussicht stellen. Dafür soll man einige erhaltene E-Mails bearbeiten.

Angeblich 25,-Euro pro bearbeiteter E-Mail

Für jede bearbeitete E-Mail soll man einen Verdienst von 25,- Euro verbuchen können. Dabei erwirbt zunächst ein sogenanntes Starterpaket, welches einige eBooks enthält. Die eBooks erklären wie man dieses Starterpaket weiterverkauft und beinhalten Tipps, wie man dieses Geschäft bewerben soll. Die E-Mails, welche man dann „bearbeitet“ sind die Bestellungen derer, die man selbst für das System werben muss und denen man nun dieses Starterpakete weiterverkauft.

Für 25 Euro E-Mails bearbeiten – Illegales Schneeballsystem

Unserer Meinung nach handelt es sich dabei um ein Schneeballsystem, welches durch die „Vermarktung“ von eBooks getarnt werden soll. Jedoch stehen dabei nicht die e-Books im Vordergrund, sondern das Werben neuer Teilnehmer. Die Zahl der Interessenten hat sich schon erschöpft. Daher wird es immer schwieriger neue Interessenten zu finden. Irgendwann ist jedes Schneeballsystem, Pyramide am Ende, weil keine neuen Teilnehmer mehr aufzutreiben sind. Außerdem halten wir es für rechtlich äußerst bedenklich sich daran zu beteiligen.

Zitat §16 II UWG:
„Wer es im geschäftlichen Verkehr unternimmt, Verbraucher zur Abnahme von Waren, Dienstleistungen oder Rechten durch das Versprechen zu veranlassen, sie würden entweder vom Veranstalter selbst oder von einem Dritten besondere Vorteile erlangen, wenn sie andere zum Abschluss gleichartiger Geschäfte veranlassen, die ihrerseits nach der Art dieser Werbung derartige Vorteile für eine entsprechende Werbung weiterer Abnehmer erlangen sollen, wird mit Freiheitsstrafe bis zu zwei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.“

Dieser § des UWG trifft unserer Ansicht nach auf dieses Angebot zu.

Mehrere Variationen

Es gibt mehrere Varianten dieses Systems, bei denen teilweise auch andere Beträge als diese 25,- Euro pro „bearbeiteter“ E-Mail angegeben werden.

Finger weg von solchen Angeboten

Wer glaubt, für 25 Euro E-Mails bearbeiten zu können, lässt sich täuschen. Wir raten dringen davon ab, solche Angebote anzunehmen. Einerseits riskiert man, Zeit und Geld zu verlieren, andererseits könnte man durch einer Teilnahme selbst straffällig zu werden.

LESERBEWERTUNG DIESES ARTIKELS:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (32 Bewertungen, Ø 4,03 von 5)
Loading...

Das könnte Dich auch interessieren...

2 Antworten

  1. LilaLaune sagt:

    Zu schön um wahr zu sein. Und wie immer, ist das was zu schön klingt um wahr zu sein auch hier nichts sinnvolles und seriöses.

  2. mia sagt:

    Sowas ähnliches ist mir auch schon begegnet. Das erschien mir aber doch zu unlogisch. So habe ich die Finger davon gelassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Visit Us On TwitterVisit Us On FacebookVisit Us On Google PlusVisit Us On PinterestVisit Us On InstagramCheck Our Feed