Tags:
Geld verdienen mit der eigenen Webseite oder mit einem Blog

#31

Beitrag 01.01.2015, 13:52

Nach oben

New Member
Registriert: 31. Dez 2014
Beiträge: 14
Wie viel du mit einem Blog verdienst, hängt doch von dir ab und von der Qualität deines Blogs. Ich sage mal so: Von 0,- bis 1 Mio monatlich ist alles drinn. Je nach dem wie populär dein Blog ist.
  • Zitat
  • Loge dich ein um diesen Beitrag zu liken

#32

Beitrag 21.03.2015, 19:01

Nach oben

Senior Member
Registriert: 25. Jul 2012
Beiträge: 124
x 15
Wie Buchautoren mit ihren Werken entweder nichts, ein bisschen, ganz gut, viel oder sehr viel verdienen können, ist es auch bei Blogbetreibern.

Ist doch klar. Wenn sich jemand, dem das Schreiben nicht im Blut liegt und der weder Talent zum schreiben spannender Geschichten gegeben ist, noch besonderes Fachwissen, um zumindest gute und gefragte Sachbücher zu schreiben, dennoch berufen fühlt, als Buchautor seinen Lebensunterhalt zu verdienen, wird er wohl kaum etwas verdienen. Genau so geht es Bloggern. Einfach zu sagen, jeder kann mit Bloggen gutes Geld verdienen, ist schlichtweg falsch. Die Inhalte zählen. Sind diese beliebt und ziehen Leser an, dann kann es was werden.
  • Zitat
  • Loge dich ein um diesen Beitrag zu liken

#33

Beitrag 09.04.2015, 21:13

Nach oben

New Member
Registriert: 9. Apr 2015
Beiträge: 2
Das hängt auch davon ab, ob es gute Partnerprogramme im Themenbereich des Blogs gibt. Bei:
vielleicht kostenlos Obst von Bäumen in der Umgebung
wird das eher nicht der Fall sein..

lg
  • Zitat
  • Loge dich ein um diesen Beitrag zu liken

#34

Beitrag 10.04.2015, 02:21

Nach oben

New Member
Registriert: 23. Dez 2011
Beiträge: 16
Da wird es sicher nicht viel Partnerprogramme geben, stimmt. Auch dürften die Besucherzahlen zu diesem Thema nicht gerade unermesslich sein. Selbst bei Top Platzierungen in Google.
  • Zitat
  • Loge dich ein um diesen Beitrag zu liken

#35

Beitrag 14.04.2015, 04:06

Nach oben

Member
Registriert: 18. Jul 2011
Beiträge: 74
x 6
Kontaktdaten:
Die richtige Kombination macht es. Folgendes halte ich für wichtig:
  • Themen die bei einer breiten Masse beliebt sind
  • gute bis herausragende Kenntnisse des Schreibers zum Themengebiet
  • Ein guter Schreibstil
  • die Existenz guter und lukrativer Partnerprogramme
  • zumindest Grundkenntnisse, was die Technik von Webseiten, Skripten, Suchmaschinenoptimierung (SEO) u.s.w angeht
Sind einzelne dieser Voraussetzungen schwächer ausgeprägt, müssen andere dafür umso stärker vorhanden sein.
  • Zitat
  • Loge dich ein um diesen Beitrag zu liken

#36

Beitrag 14.04.2015, 21:06

Nach oben

New Member
Registriert: 14. Apr 2015
Beiträge: 1
Wohnort: Baden-Würtemberg
Also wenn du dich in den Themen richtig gut auskennst, kannst du ein beträchtliches Sümmchen verdienen. Deine Themen sind gut gewählt, dennoch solltest du dich weiter einschränken. Du musst dir eine Nischenseite suchen, in der du kaum Konkurenz hast und wirklich das Monopol sein kannst.
Regelmäßige Artikel (so 2-4 Artikel pro Woche) sollten erscheinen.
Ich gebe dir mal eine Anregung zum Theme Nischenseiten:
Du willst ja das Thema Ernährung nehmen.
Soweit so gut, aber es gibt sehr viele Blogs dazu und Internetseiten und die Konkurenz ist rießig. Ich würde das weiter einschränken, z.B. Ernährung in der Schwangerschaft oder Ernährung zur besseren Regeneration, Ernährung zu Kraftsport, Ernährung zu Ausdauersport, Ernährung zum Ab-/Zunehmen,...

Was ist hier gerade passiert?
Du beschränkst dich auf ein Thema und hast somit eine ganz bestimmte Zielgruppe. Du musst dich nicht mehr um hunderte Zielgruppen kümmern, sondern nur um eine einzige! Schau immer nach der Konkurenz und entscheide vorher, ob du zu den Top 10 oder besser in dieser Nische sein kannst. Ist das nicht der Fall, so such die nächste Nische. Danach kannst du deinen Blog mit Werbung und Affilliate füllen.
Wobei Affilliate Programme, sehr viel versprechend sind und ich sie dir nur empfehlen kann. Falls du noch mehr zum Thema Affilliate wissen wilst, so solltest du dir unbedingt diese Seite mal anschauen: *[Mod-Edit] Link entfernt
  • Zitat
  • Loge dich ein um diesen Beitrag zu liken

#37

Beitrag 15.04.2015, 03:15

Nach oben

Member
Registriert: 18. Apr 2007
Beiträge: 61
x 1
NicS10 hat geschrieben:Also wenn du dich in den Themen richtig gut auskennst, kannst du ein beträchtliches Sümmchen verdienen.
Kann man... abhängig von sehr vielen Faktoren, die alle schon genannt wurden. Besonders lesenswert ist da der Beitrag über deinem.
NicS10 hat geschrieben:Deine Themen sind gut gewählt, dennoch solltest du dich weiter einschränken. Du musst dir eine Nischenseite suchen, in der du kaum Konkurenz hast und wirklich das Monopol sein kannst.
Ja ja, ist klar. Also statt über "Edelmetalle" zu schreiben, sollte man sich auf "Gold" beschränken, dann das Themengebiet weiter auf "Gold in deutschen Wäldern" einschränken und weil diese Nische immer noch zu groß ist auf "Gold in Astlöchern deutscher Bäume". Um ganz sicher zu gehen, auch wirklich eine Nische ohne Konkurrenz zu besetzen, sollte man sich vielleicht noch auf "Gold in quadratischen Astlöchern deutscher Birken" beschränken. Auf geht's, fix ein lukratives Gold-Partnerprogramm gesucht, die gewinnbringenden Links eingebaut und warten... Lange warten... Zwar hat man nun, wie es die "Lehre" des von dir unten per versteckten Affiliate-Link mit der Affiliate-ID 1279 beworbenen Geldfritz-eBooks befolgt und eine absolut konkurrenzfreie "Nische" besetzt, aber dafür muss man auch ein bisschen geduldig sein, bis zum ersten Kunden, der in einer Suchmaschine "Gold in quadratischen Astlöchern deutscher Birken" eingibt, auf der hübschen Nischenseite landet und über den Affiliate Link etwas kauft. Ich schätze, das wird etwa alle 8000 Jahre vorkommen. Nischen sind was feines. :roll:

NicS10 hat geschrieben:Regelmäßige Artikel (so 2-4 Artikel pro Woche) sollten erscheinen.
Na doll... diese Weisheit wurde alleine hier im Forum mehrfach genannt. Liegt ja auch auf der Hand, dass man als Blogger regelmäßig schreiben sollte. Nur bei Blogs, wie du sie empfiehlst, nämlich mit drastische reduziertem Themengebiet und absolut konkurrenzfrei... ja was soll man denn da 4 mal die Woche schreiben?
NicS10 hat geschrieben:Was ist hier gerade passiert
Tja, sehen wir und mal an, was hier gerade passiert ist. Du hast bis hierher für mein Empfinden fürchterlichen Unsinn geschrieben. Und... oh je es geht noch weiter.
NicS10 hat geschrieben:Danach kannst du deinen Blog mit Werbung und Affilliate füllen.
Wobei Affilliate Programme, sehr viel versprechend sind und ich sie dir nur empfehlen kann.
Welches denn? Das von dir hier beworbene Geldfritz-Affiliate-Programm z.B.? Na ich weiß ja nicht. Dazu mehr unter dem nächsten Zitat.
NicS10 hat geschrieben:Falls du noch mehr zum Thema Affilliate wissen wilst, so solltest du dir unbedingt diese Seite mal anschauen:
Davon darf ich aus eigener Erfahrung unbedingt abraten. Dort sollen dem Besucher E-Books angedreht werden, aus denen man im Wesentlichen lernt: Finde neue Käufer für das eBook und erhalte eine Provision. So etwas ist in meinen Augen unlauterer Wettbewerb, progressive Kundenwerbung und damit nach deutschem Recht strafbar. Das Angebot, welches du hier zu deinem eigenen Vorteil zu bewerben versuchst, ist unter dem Titel Geldfritz-Netzwerk in der schwarzen Liste hier im Forum geführt.

Deine "unauffällige" Werbung für das dubiose Geldfritz-Angebot habe ich mal den Moderatoren gemeldet.
  • Zitat
  • Loge dich ein um diesen Beitrag zu liken

#38

Beitrag 15.04.2015, 04:33

Nach oben

Senior Member
Registriert: 23. Jul 2011
Beiträge: 291
x 29
Ich dachte, das Geldfritz-E-Book ist Geschichte. Während das Forum ja früher öfter mal mit Spam für dieses Machwerk beehrt wurde, war es ja in letzter Zeit recht ruhig.

Immer wieder interessant, wenn ein Anfänger Anderen etwas weismachen möchte. Wenig gehaltvolles posten, dabei auf den Putz hauen, etwas von tollen Verdiensten schreiben und als kleine Bedingung, um richtig absahnen zu können, muss man nur dieses ganz tolle E-Book kaufen.

@NicS10: es tut mir ja Leid, dass du dir hast das E-Book andrehen lassen und nun händeringend versuchst, das Teil deinerseits unter die Leute zu bringen. Aber hier wird dir das schwer jemand abkaufen. Auch sonst im Web könnte es schwer werden das noch loszuwerden. Es hat sich rumgesprochen, wie das System funktioniert. Als Webmaster oder Blogger, sollte man sich seriöse Infoquellen suchen und versuchen nachhaltig zu arbeiten. Das würde ich auch dir empfehlen. Auf Dauer ist das sogar lukrativer als das, was du hier machst.

@Eat4Live: hahaha, sehr gut geschrieben das mit dem Gold im Astloch. Aber im Grunde ist es ja immer wieder die gleiche Leier, der fragwürdigen, selbsternannten Coaches, Gurus und E-Book Verkäufer: Nischenseiten suchen. Damit möchte man Neulingen plausibel machen, dass es möglich ist, viel Geld zu verdienen. Natürlich braucht man zur Nische immer noch ein kostenpflichtiges E-Book, Webinar, oder Kurs. :D

Klar, kann man diese Nischen leicht finden, wie Eat4Live ja anschaulich dargestellt hat. Und warum ist eine Nische eine Nische? Genau, weil sich niemand dafür interessiert. Weder die dabei ja nicht vorhandene Konkurrenz, noch vermeintliche Kunden. Was hilft mir eine Nischen-Webseite, wenn ich nur 10 Besucher pro Monat habe? Für eine lukrative Webseite braucht es 1000 oder besser noch mehr Besucher täglich. Und die bekomme ich leichter jenseits aller Nischen, im mit viel Konkurrenz besetzen Bereich, als da, wo gar keine Interessenten vorhanden sind. Zwar muss ich mir den Kuchen mit vielen Konkurrenten teilen, aber es gibt wenigstens einen Kuchen. Das ist besser, als ein nicht vorhandener Kuchen für mich allein. Ich muss mich halt gegenüber der Konkurrenz behaupten. Und wie man das macht wurde hier auch schon gesagt.
  • Zitat
  • Loge dich ein um diesen Beitrag zu liken

#39

Beitrag 15.04.2015, 17:20

Nach oben

Young Member
Registriert: 4. Apr 2015
Beiträge: 22
Ich habe den dumpfen Verdacht, daß sich hinter @NicS10 dieser Herr verbirgt:

Bild

Wer in seinem Profil direkt zu geldfritz.com verlinkt, sollte sich nicht darüber wundern, wenn ich das für plausibel halte. Weniger plausibel ist für mich allerdings, warum Herr Christian Ulmeier sein Impressum nicht als Text, sondern als Grafik ausführt. Seriöse Anbieter haben das nicht nötig!
  • Zitat
  • Loge dich ein um diesen Beitrag zu liken

#40

Beitrag 15.04.2015, 22:44

Nach oben

Senior Member
Registriert: 11. Jan 2014
Beiträge: 102
Harry hat geschrieben:Ich habe den dumpfen Verdacht, daß sich hinter @NicS10 dieser Herr verbirgt:

Bild

Wer in seinem Profil direkt zu geldfritz.com verlinkt, sollte sich nicht darüber wundern, wenn ich das für plausibel halte. Weniger plausibel ist für mich allerdings, warum Herr Christian Ulmeier sein Impressum nicht als Text, sondern als Grafik ausführt. Seriöse Anbieter haben das nicht nötig!
Würde ich gar nicht so pauschalisieren. Manche Leute wollen damit auch umgehen, in der Suchmaschine gelistet zu sein. Vor allem diejenigen, die den Datenschutz schätzen, sind meist mit Bildern im Impressum
  • Zitat
  • Loge dich ein um diesen Beitrag zu liken

#41

Beitrag 16.04.2015, 00:01

Nach oben

New Member
Registriert: 4. Apr 2015
Beiträge: 1
Der mit der Short-Url versteckte Link war ein Affiliate-Link. Also war es wohl kaum der Geldfritz selbst. Short-URls und alle Weiterleitungen bis zum Ziel kann man sich mit Tools, wie dem unter

longurl.org

aufschlüsseln lassen.
Eat4Live hat geschrieben:des von dir unten per versteckten Affiliate-Link mit der Affiliate-ID 1279 beworbenen Geldfritz-eBooks
Deshalb kam wohl auch diese Aussage zustande. Kann immer noch jeder mit dem Link aus dem Profil des Spammers ausprobieren.
  • Zitat
  • Loge dich ein um diesen Beitrag zu liken

#42

Beitrag 09.05.2015, 19:04

Nach oben

New Member
Registriert: 9. Mai 2015
Beiträge: 3
Erfolgreich zu bloggen ist durchaus möglich, wenn man das ernsthaft betreibt. Mann sollte sich darüber im Klaren sein, daß es auch Arbeit bedeutet und man immer am Ball bleiben muss.
  • Zitat
  • Loge dich ein um diesen Beitrag zu liken

#43

Beitrag 19.05.2015, 01:15

Nach oben

Senior Member
Registriert: 4. Sep 2012
Beiträge: 110
x 2
Die wichtigsten Voraussetzungen sind meines Erachtens Talent und Eifer. Sachkenntnisse über das was man schreibt natürlich auch.
  • Zitat
  • Loge dich ein um diesen Beitrag zu liken

#44

Beitrag 30.05.2015, 23:40

Nach oben

New Member
Registriert: 17. Apr 2007
Beiträge: 15
Wohnort: Wismar
Ich denke, nur ein kleiner Teil von denen, die sich als Blogger versuchen, hat auch wirklich das Zeig dazu. Entweder ist der Wunsch da zu bloggen, weil man meint, so ganz einfach eine Menge Geld verdienen zu können oder aber man meint mit einem Blog ganz unauffällig seine Affiliate- oder Reflinks an den Mann bringen zu können und spammt dann, auf Teufel komm raus.
  • Zitat
  • Loge dich ein um diesen Beitrag zu liken

#45

Beitrag 15.06.2015, 22:59

Nach oben

New Member
Registriert: 14. Jun 2015
Beiträge: 2
Hast du es schonmal mit Affiliatemarketing probiert?

Liebe Grüße Christian ;)
  • Zitat
  • Loge dich ein um diesen Beitrag zu liken

Antworten

Zurück zu „Geld verdienen als Webmaster und Blogger“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast