Österreichische FMA Investorenwarnung zu Jubilee Ace

FMA Investorenwarnung Jubilee Ace

Investorenwarnung zu Jubilee Ace der österreichischen Finanzmarktaufsicht

Eine Warnung der FMA Österreich zu Jubilee Ace den dürfte den ohnehin schleppend laufenden Geschäften einen zusätzlichen Dämpfer verpassen. Sowohl Jubilee Ace Betreiber und Vertriebspartner tun sich schwer, eine Stellungnahme zur Investorenwarnung der österreichischen Finanzmarktaufsicht abzugeben.

 

Investorenwarnung zu Jubilee Ace der österreichischen Finanzmarktaufsicht

Am heutigen 27. Februar 2020 veröffentlichte die FMA Österreich eine Investorenwarnung zu Jubilee Ace. Hierin erklärt die FMA, dass Jubilee Ace keine Genehmigung zur Vornahme von Bankgeschäfte (§ 1 Abs 1 BWG) habe und nicht berechtigt ist, konzessionspflichtige Bankgeschäfte in Österreich zu erbringen. Die Entgegennahme fremder Gelder zur Verwaltung gemäß § 1 Abs. 1 Z 1 erster Fall BWG sei Jubilee Ace ausdrücklich nicht gestattet.

Hier der genaue Wortlaut der Investorenwarnung zu Jubilee Ace:

Die österreichische Finanzmarktaufsichtsbehörde (FMA) kann unter anderem gemäß § 4 Abs 7 BWG die Öffentlichkeit informieren, dass eine namentlich genannte natürliche oder juristische Person zur Vornahme bestimmter Bankgeschäfte (§ 1 Abs 1 BWG) nicht berechtigt ist, sofern diese Person dazu Anlass gegeben hat und eine Information der Öffentlichkeit erforderlich und im Hinblick auf mögliche Nachteile des Betroffenen verhältnismäßig ist.

Mit Bekanntmachung im Amtsblatt zur Wiener Zeitung vom 27.02.2020 teilt die FMA daher mit, dass Jubilee Ace mit angeblichem Sitz in

Sea Meadow House
Blackburne Highway
PO Box 116
Road Town, Tortola
British Virgin Islands

sowie

City Center Regus
Tower Business Centre, 2nd floor
Tower Street
Swatar BKR4013
Malta
Tel: +356 2546 6666
[email protected]
jubileeace.com

nicht berechtigt ist, konzessionspflichtige Bankgeschäfte in Österreich zu erbringen. Es ist dem Anbieter daher die Entgegennahme fremder Gelder zur Verwaltung gemäß § 1 Abs. 1 Z 1 erster Fall BWG nicht gestattet.

Quelle: https://www.fma.gv.at/jubilee-ace/

Keine Überraschung

Für uns stellt die Investorenwarnung zu Jubilee Ace der FMA Österreich keine Überraschung dar. Wir gingen von Anfang an davon aus, dass es sich bei Jubilee Ace um einen Scam handelt, der als Ponzi-Schema bzw. Schneeballsystem konzipiert war.

Weitere Artikel zu Jubilee Ace

LESERBEWERTUNG DIESES ARTIKELS:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (6 Bewertungen, Ø 4,17 von 5)
Loading...

Das könnte dich auch interessieren …

2 Antworten

  1. Avatar ManfredB sagt:

    Tatsächlich ist das keine Überraschung. Was mich wundert ist, dass Jörg Wittke und sein Team ausgerechnet zur Totgeburt Jubilee Ace gewechselt sind. Das sieht ja fast nach Panik aus.

  2. Avatar pete sagt:

    aktuell wird geworben mit einem ISO 9001:2015 Zertifikat
    Cert.#: ISBALQ04202012126
    vom 17.04.2020

    ausgestellt auf die Regus Tower Adresse in Malta

    100% Verlust, 100% Abzocke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.