Pulse Empire – Seriös oder Abzocke, Scam, Betrug? – Totalverlust Risiko

Pulse Empire

Pulse Empire ist für uns alles andere als Vertrauen erweckend. Wir sehen hier ganz erhebliche Risiken.

Pulse Empire, ein neuer Stern am Network Marketing Himmel sogt für Aufregung. Verkaufsveranstaltungen die auf uns wie Sektentreffen wirken, Vertriebspartner, die nicht genau sagen können, was sie eigentlich verkaufen und fragwürdige Marketingstrategien scheinen die Markenzeichen von Pulse Empire zu sein.

 

Das Unternehmen hinter Pulse Empire

Die Website von Pulse Empire, die unter pulse-empire.com und auch unter pulseempire.com zu finden ist, verrät uns, dass das hinter Pulse Empire stehende Unternehmen die Bellatoria Corp LTD ist.

Bellatoria Corp Ltd.
Ledras 192, 3rd floor
1011 Nicosia
Cyprus
Cyprus Registration number: HE 378932

Außerdem gibt es noch eine Website unter der Domain pulse.fund mit dem gleichen Impressum.

Unternehmensregister Zypern

Tatsächlich ist die Bellatoria Corp Ltd im Unternehmensregister Zyperns auffindbar. Daraus hier die wichtigsten Angaben

Current Details 

NameBELLATORIA CORP. LTD
Reg. NumberΗΕ 378932
TypeLimited Company
SubTypePrivate
Name StatusCurrent Name
Registration Date19/01/2018
Organisation StatusActive

Directors & Secretaries 

Name
BERND STOCKLDirector
JAN KOSTRZEWASecretary

Registered Office

Λήδρας, 192,
Floor 3,
1011, Λευκωσία, Κύπρος

Quelle: Unternehmensregister Zyperns

Pulse Empire ein BitClub Network Nachfolger?

Weiß man, dass Pulse Empire aus Crypto Empire, eines Konstruktes der Endler-Brüder, welches das von uns als unseriös eingestufte Bitclub Network bewarb und förderte, erzeugt das bei vielen fast den Eindruck als würde es sich um eine Nachfolgeorganisation des sich im Todeskampf befindlichen BitClub Networks handeln. Tatsächlich ist Pulse Empire aus Crypto Empire und Pulse Found hervorgegangen.

Das Pulse Empire Team

Zur Pulse Empire Führungsriege zählen neben den Brüdern Albin und Merlin Endler auch Bernd Stöckl, Jonas Lerach, Daniel Maier und Jan Kostrzewa

Dabei ergeben sich laut pulse-empire.com folgende Positionen:

  • Bernd Stöckl – CEO & Founder

„6 Jahre Erfahrung in Direktvertrieb und Network-Marketing und seit 2015 im Bereich Crypto Currencies und Blogchain tätig“

  • Jan Kostrzewa – CFO & Founder

„10 Jahre Erfahrung im Wirtschafts- und Investmentbereich und seit 2011 in der Blockchain Technologie Domain“

  • Merlin Endler – COO & Founder

„5 Jahre Erfahrung im Direct Sales, Network-Marketing“

  • Albin Endler – CMO & Founder

„Experte im Online-Marketing, Direct Sales, Network-Marketing & Funnel Building. Seit 2015 Crypto und Blockchain Bereich“

  • Daniel Maier – CIO & Founder

„Seit 6 Jahren im Projekt Development & Research, 5 Jahre Erfahrungen Direct Sales, Network-Marketing“

  • Jonas Lerach – Brand Ambassador

„Wurzeln im Brandmanagement, 5 Jahre Erfahrungen in der Medien Produktion“

Quelle: pulse-empire.com/about-us

Wohlklingende Titel und beeindruckende Vita?

Die berufliche & geschäftliche Kurz-Vita mag auf den einen oder anderen Laien beeindruckend wirken, heißt aber in den meisten Fällen nichts anderes, als dass man MLM-Vertriebspartner war und teilweise für von uns als Schneeballsysteme oder Betrug eingestufte Networks (beispielsweise BitClub Network) gegen stattliche Provisionen Anleger geworben hat. Die Provisionen stellen dabei regelmäßig einen erheblichen Anteil  der durch Anleger ins System gebrachten Mittel dar.

Selbstdarstellung

Eine ausführliche Beschreibung des Unternehmens und seines Angebots findet man auf der Website nicht. Der Besucher findet nur lapidare Aussagen wie diese:

Das Unternehmen Pulse Empire ist ein Network Organizer, welches die Strukturen bei verschiedenen Brokern organisiert.

Quelle: pulse-empire.com (Startseite)

oder diese:

Die Idee hinter Pulse Empire ist es, als Netzwerk Organisator zu fungieren, um Broker-Affiliates eine funktionale, stabile und vor allem sichere Plattform bereitzustellen. Um in Folge dessen Provisionen zu generieren, welche auf eine langfristige Struktur / Downline basieren. Hierfür wird dem Pulse Empire Mitglied exklusives Schulungsmaterial des Unternehmens zur Verfügung gestellt.

Quelle: pulse-empire.com/about.us

Der Versuch sich abzusichern

In einem Pulse Empire Webinar erfahren wir dann aber, dass mit Anlegergeldern getradet werden soll und Gewinne im Bereich von 5-10 % monatlich in Aussicht gestellt werden. Wir erfahren weiter, dass Pulse Empire selbst kein Geld annimmt und auch mit Anlegergeldern nichts tut, sondern dass man als Anleger an ein Partnerunternehmen überweisen würde. Wer mag wohl dieses Partnerunternehmen sein.

Scheinfirma kassiert das Geld der Anleger ein und erhält alle Vollmacht darüber

Es handelt sich um eine Tradingplattform (Broker), registriert auf den auf den Marshal Island, wo sich schon so manches von uns beleuchtete Unternehmen einen Briefkasten als Domizil gewählt hat. Der besagten Tradingplattform erlaubt der Kunde per Vertrag, mit seinem Geld nach Gutdünken zu hantieren. Es sollte jedem klar sein, was das bedeutet. Wenn diese Firma mit dem Geld der Anleger verschwindet, bzw. wer immer das Geld genommen hat, es so aussehen lässt als wäre diese Firma mit dem Geld verschwunden, damit er selbst es sich in Ruhe in die Taschen stecken kann, haben die Anleger so gut wie keine Möglichkeiten, an ihr investiertes Geld oder auch nur einen Teil davon jemals wiederzusehen.

Nun ist es nicht schwer zu erraten, wer tatsächlich hinter der Gründung der Tradingplattform steckt um sich für den unserer Meinung nach zweifelsfrei eintretenden Fall des Zusammenbruchs des Schneeballsystems schon mal abzusichern und straf- und zivilrechtliche Folgen zu vermeiden. Ob das am Ende tatsächlich gelingt, wird sich zeigen.

Wird mit dem Geld der Anleger wirklich getradet?

Das halten wir für sehr unwahrscheinlich. Da ja ein Großteil der investierten Summen bereits von Pulse Empire abgeschöpft wurde, müssten mit dem ja deutlich mehr als die den Anlegern versprochenen 5 bis 10 % je Monat ertradet werden. Außerdem müssen laufende Kosten bezahlt werden und der Anteil der Trader muss ebenfalls erwirtschaftet werden. So darf man davon ausgehen, dass tatsächlich ein Trading-Monatsergebnis von 25 bis 50% erforderlich wäre, um die versprochenen Gewinne an Anleger realisieren zu können. Das zu erreichen ist aber absolut unrealistisch. Trader die dazu in der Lage wären würden mit Sicherheit eines nicht tun. Sie würden nicht für eine auf den Marshal Islands eingetragene Briefkastenfirma arbeiten, sondern entweder für die größten Investmentbanken der Welt oder auf eigene Rechnung. Trader die dazu in der Lage wären, hätten längst die gesamte auf der Welt verfügbare Geldmenge unter ihrer Kontrolle. Wer das nicht glaubt, kann gerne einen Zins- und Zinseszinsrechner benutzen, um zu prüfen, wie viel ein Trader, der pro Tag durchschnittlich 0,33% oder 1 % erwirtschaftet und mit 20.000 Euro startet nach 10 Jahren hat.

Jeweilige Startbetrag: 20.000 EUR

Verfügbarer Betrag nach 10 Jahren bei 10% je Monat (0,33% pro Tag) und permanenter Wiederanlage der Gewinne

3.338.064.276 EUR

Verfügbarer Betrag nach 10 Jahren bei 30% je Monat (1% pro Tag) und permanenter Wiederanlage der Gewinne

118.588.971.441.387.520.000 EUR

Gesamte weltweit vorhandene Geldmenge

35.000.000.000.000 EUR

Multi Level Marketing System

Aber so ganz ohne Geld läuft es bei Pulse Empire auch offiziell nicht, denn man ist für den Vertrieb zuständig und so gelangt zumindest der Teil der Anlegergelder zu Pulse Empire der als Provision für die Vertriebspartner fällig wird. Davon ausgehend, dass hier gar nicht oder nur in ganz geringem Umfang getradet wird, würde das aber bedeutet, dass abzüglich der an Ersteinzahler als Scheinerträge auszuzahlenden Summen alle Anlegergelder als Provisionen zu Pulse Empire fließen.

Reportage von STRG_F zu Pulse Empire

An dieser Stelle fügen wir ein Video von STRG_F ein, welches wir für sehr gelungen halten. STRG_F ist ein Online-Format von ARD und ZDF. Dieses Video basiert auf Recherchen zu Pulse Empire und veranschaulicht ebenfalls sehr gut, was man von diesem Konstrukt zu halten hat.

 

Anmerkung (13. Juli 2019): Das Video war kurzzeitig nicht verfügbar. Grund war eine Klage von Puls Empire auf Entfernen des Videos aus YouTube. Dem Antrag hatte das Gericht stattgegeben, allerdings lediglich wegen unzureichender Quellenangaben. Inhaltlich sah das Gericht offenbar nichts, was zu beanstanden wäre. Aus diesem Grund wurde das Video nach Überarbeitung der Quellenangaben erneut hochgeladen. Aus unserer Sicht insgesamt ein Sieg für das Team von STRG_F, die Pressefreiheit und die Gerechtigkeit und eine Blamage für die Pulse Empire Initiatoren. Das Video hat seit dem Reupload mehr Aufmerksamkeit, mehr Reichweite und mehr Zuspruch als zuvor. Für Pulse Empire also ein Schuss ins eigene Knie, wie man so schön sagt.

Pulse Empire Vertriebspartner

Hier einige Vertriebspartner, die für Pulse Empire werben und uns aufgefallen sind. Wir werden die Liste nach und nach ergänzen, so uns Vertriebspartner auffallen.

  • Alex Kotscha – facebook.com/alex.ka.961 (Wirbt auf Facebook)
  • Michael Garzorz – facebook.com/M.Garzorz (Wirbt auf Facebook)
  • Timo Kemper – facebook.com/timo.kemper.7 (Wirbt auf Facebook)

Fazit

Pulse Empire – Ein Firmengeflecht mit Sitz auf Zypern und den Marschal Islands, ein zweifelhaftes Konzept, unrealistische Renditeaussagen und ein MLM Marketingplan der die Vertriebspartner reich belohnt. Wir haben schon viele Unternehmen wie Pulse Empire gesehen. Alle sind nach recht kurzer Wachstumsphase schnell kollabiert und ließen den Großteil der Anleger als Geschädigte zurück. Wir sehen bei Pulse Empire ein enormes Risiko. Wer sich solche Erfahrungen mit Pulse Empire ersparen möchte, sollte sich besser zwei mal überlegen, ob der diesem Unternehmen sein gutes Geld anvertrauen möchte.

 

 

LESERBEWERTUNG DIESES ARTIKELS:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (128 Bewertungen, Ø 4,21 von 5)
Loading...

Das könnte Dich auch interessieren …

43 Antworten

  1. Avatar Marvin sagt:

    Ein wirklich aufklärender und informativer Beitrag. Es ist immer wieder eine Freude eure Ausführungen zu verschiedenen fragwürdigen Investmentangeboten zu lesen.

  2. Koller Koller sagt:

    Ich stimme euren Ausführung in allen Punkten zu. Und ich halte es für richtig und wichtig, dass ihre über Pulse Empire aufklärt. Das wird tausenden vor finanziellem Schaden bewahren. Übrigens das Video von Strg_z halte ich auch für sehr gelungen. Super, dass ihr das eingebaut habt. Die Pulse Empire Führung und die Keuler laufen ja schon Sturm dagegen und haten was das Zeug hält.

  3. Avatar Bruno sagt:

    Was soll das für ein Mist sein? Was mischt ihr euch in Sachen ein wovon ihr keine Ahnung habt? Ihr solltet aufpassen, das eich nicht einer die Hütte anzündet ihr Möächtegernjournalisten. Wir lassen uns von euch doch nicht das Geschäft kaputt machen.

    • Avatar Peter sagt:

      Da wird man sich bei Polizei und Staatsanwaltschaft aber freuen, dass du kommende Straftaten gegen geldthemen.de bzw. das Team, hier so freimütig ankündigst. Unabhängig davon zeigt es, mit was für kriminellen Subjekten es man hier zu tun hat.

    • Avatar derWolf sagt:

      Freundchen Bruno, du solltest aufpassen, dass du nicht bei anderen auch noch auf`s Radar kommst…

  4. Avatar Bianka sagt:

    Vielen Dank für diesen Beitrag. Ich bin so froh, dass es euch gibt. Ich wurde kürzlich ziemlich bearbeitet, mit dem Ziel, dass ich hier einsteige. Die arbeiten mit allen Tricks. „Willst du nicht endlich raus aus dem Hamsterrad, finanziell unabhängig werden, etwas erreichen?“ und alles solche Sachen. Gott sei Dank habe ich euren Beitrag gefunden. Der ist super geschrieben und hat mir das bestätigt, was mir mein Bauchgefühl gesagt hat.

  5. Avatar Martin sagt:

    Ein sehr schlecht recherchirter Beitrag .Pulse Empire ist das beste Network aller Zeiten .Wir haben Wirtschaftsmatematiker ,Anwaltskanzleien und Marketingprofis .

    Es wird gerade ein rechtskräftiges unabhängiges Gutachten von einer sehr namhaften Kanzlei erstellt die bestätigt , das es sich hier weder um ein Ponzi oder einem Schneeballsystem handelt . An die Jurnalisten, die das Video gemacht haben sind die Anwälte schon dran .

    • Avatar Peter sagt:

      „Ein sehr schlecht recherchirter Beitrag“

      Seltsam, dass du dann nicht fähig bist auch nur einen einzigen Punkt zu widerlegen. Peinlich.

      „Wir haben Wirtschaftsmatematiker ,namhaften Anwaltskanzleien und Marketingprofis“

      Offenbar aber keine Deutschlehrer. Wobei nach allem, was ich gelesen habe, auch der angebliche Wirtschaftsmathematiker in eurem Dunstkreis alles andere als das ist, was er zu sein vorgibt. Und Scam-Keuler bzw. Schneeballroller zählt man gemeinhin auch nicht zu den Marketingprofis.

      „Es wird gerade ein rechtskräftiges unabhängiges Gutachten von einer sehr namhaften Kanzlei erstellt“

      Rechtskräftig? Seit wann ist ein Gutachten einer Anwaltskanzlei rechtskräftig? Unabhängig? Das darf man doch wohl anzweifeln, wenn es von Pulse Empire in Auftrag gegeben wurde.

      Es ist schon bemerkenswert, was seitens Pulse Empire bzw. aus seinem Dunstkreis, wo ja Personen, die nach eigener Aussage gerade mal so ihren Schulabschluss geschafft haben und dann keinen Bock auf Ausbildung und geregelte Arbeit hatten, verbreitet wird. Das schöne ist, dass ihr euch intellektuell maßlos selbstüberschätz und euch permanent selbst an den Pranger stellt.

      Von mir ebenfalls eine deutliche Warnung vor Pulse Empire. Von Personen, die großenteils keinerlei Ausbildung und damit auch keinerlei Fachkenntnisse vorzuweisen haben, aber auf der anderen Seite seit Jahren bereits Systeme wie den vorsätzlichen Betrug GetMyAds oder das gerade kollabierende Schneeballsystem Bitclub Network promotet haben, kann nicht erwartet werden, dass sie mit ehrlichen Absichten ein seriöses Projekt hochziehen. Das zu tun sind sie mangels Bildung und Ausbildung nicht in der Lage und außerdem nicht gewillt. Mit Abzocke lässt sich eben deutlich mehr verdienen, als mit seriösem Business. Das gilt insbesondere für jene, die nichts wissen und nichts können.

      Finger weg von Pulse Empire!

  6. Avatar Peter sagt:

    Wie gewohnt, ein erstklassiger Artikel von euch!

  7. Avatar Heiko sagt:

    https://portal.mvp.bafin.de/database/InstInfo/sucheForm.do

    Gebt da einfach mal die 2 Broker ein die mit Pulse Empire zusammen arbeiten:) beide Bafin lizenziert und geprüft…

    Autsch 🙂

    • Koller Koller sagt:

      Gut, dass du das ansprichst. Einer der Broker ist ja bekannt, da ja Verträge vorliegen, die zwischen ihm und einzelnen Kunden geschlossen wurden. Daten zur Firma:

      GAIN TIPS LTD – registriert auf den Marshall Islands*

      Es handelt sich dabei um eine s.g. Briefkastenfirma. Das heißt, diese Firma unterhält auf den Marshall Islands keine Büros und keine Geschäftsräume, sondern lediglich eine Anschrift, einen Briefkasten. Daher die Bezeichnung Briefkastenfirma.

      Glaubt irgend jemand, dass angebliche Trader in einem Briefkasten sitzen und dort drinnen traden?
      Glaubt irgend wer, dass die BaFin einem solchen Unternehmen eine Lizenz erteilen würde?
      Wohl kaum, oder? Falls es nun doch jemand glaubt, kann er ja gerne mal die GAIN TIPS LTD unter dem von Heiko Herrmann, (auch bekannt als Handball-Heiko) der Vertriebspartner für PULSE EMPIRE ist, oben angegeben hat.

      Das Ergebnis seht ihr in folgendem Screenshot:

      * Die Marshall Islands sind eine Oase für Scheinfirmen, Geldwäscheunternehmen und Betrügern jeder Art. Die Unternehmensgründung ist dort sehr einfach. Es wird nichts geprüft, man zahlt keine Steuern und ist weitgehend vor europäischen Finanzämtern und Strafverfolgungsbehörden geschützt.

    • Avatar Peter sagt:

      Wenn du schreibst „Autsch“, dann heißt das, du wusstest schon, dass dir dein Kommentar auf die Füße fallen wird, weil jemand aufdeckt, dass der Broker ganz und gar nicht wie von dir fälschlich behauptet, von der BaFin lizenziert ist? Hast du eine masochistische Veranlagung? Anders kann ich mir das beinahe nicht erklären. Oder bist du ein Schläfer, der bei Pulse Empire eingeschleust wurde, um das ganze von innen heraus zu zerstören. Dein Kommentar ist ja für Pulse Empire beinahe so schädlich, wie dieser aufklärende Artikel selbst. Na jedenfalls verstehe ich, dass es sich für dich und Pulse Empire sehr „Autsch“ anfühlen muss. wenn man sich so sehr selbst ins Knie schießt. 😉

    • Avatar peter sagt:

      Der Broker darf auch kein Geld von deutschen Kunden annehmen wenn er nicht lizenziert ist. Der hat aber auch rein gar nichts mit dem Produkt zu tun, er stellt lediglich eine Handelsplattform zur Verfügung. Da man für das was Pulse Empire anbietet in der EU ebenfalls Lizenzen benötigt ist halt eine nicht greifbare Firma auf den Marshall Islands angegeben um sich aus der Verantwortung zu ziehen. Das ist ein klassisches Konstrukt um Leute abzuziehen und zum Teil auch zur Steuerhinterziehung wenn die gewinne im Heimatland zu versteuern sind und nicht angegeben werden.

    • geldthemen sagt:

      Soeben erreichte uns eine E-Mail von „Heiko“, in der wir aufgefordert wurden, seinen Kommentar entweder zu editieren oder zu löschen. Beides wird nicht geschehen. Wir ändern und löschen keine Kommentare… jedenfalls nicht auf Zuruf und erst recht nicht, wenn darauf schon geantwortet wurde. Wir halten es schon für recht vermessen, vor allem aber auch für unseriös, uns um eine derartige Manipulation zu bitten, insbesondere deshalb, weil es ja die folgenden Antworten auf diesen Kommentar aus dem Kontext reißen würde.

    • Avatar Schwob sagt:

      Das Problem besteht darin, dass das gesamte Konzept, als auch die Struktur auf der Basis von Tradingerfolg aufgebaut ist. Bedeutet, solange die Trader jeden Monate gute Gewinne machen, wird das System vermutlich funktionieren. Doch jeder erfahrende Day Trader weiß, dass dies schlicht unrealistisch ist und auf keinen Fall nachhaltig funktioniert. Auf 6 fette Monate können auch 6 dürre folgen. Dies wissen auch die erfahrensten Trader der Welt. Selbst berühmte Banken wie die UBS oder die Julius Bär warnen nicht grundlos generell vor dem Forex Markt. Sobald die Trader mal nicht konstant erfolgreich traden, kollabiert das gesamte System. Einfache Mathematik.
      Ob Pulse Empire generell Scam ist etc. möchte ich nicht beurteilen. Die Frage des reellen Mehrwertes oder der echten Problemlösung bleibt auch noch offen, aber das ist ein Thema für sich.

  8. Avatar Jan sagt:

    Ihr schreibt absoluten Mist. Wer nicht bei Pulse Empire dabei ist, kann sich auch kein Urteil bilden.

    • Koller Koller sagt:

      Und weil es absoluter Mist ist, bist du auch in der Lage, das so gut zu widerlegen. Wenn jemand einen Artikel als „großen Mist“ bezeichnet, will er damit für gewöhnlich sagen, „Alles was ihr schreibt stimmt nicht“. Aber jeder, der solche Aussagen macht, würde sich doch nicht die Chance entgehen lassen, besagten Artikel auseinanderzunehmen, oder? Also ich an Steller der Pulse Empire Fraktion würde das definitiv tun, das wäre mir ein tiefes Bedürfnis und eine Freude, den Artikel zu zerpflücken und die Autoren alt aussehen zu lassen. Allerdings lese ich hier und an anderen Orten, wo sich die PULSE EMPIRE Fraktion gegen die Kritik wehrt nicht ein einziges eigenes Argument und auch nicht, das die Argumente der Gegenseite widerlegt werden.. Ich lese nur:

      – Ihr schreibt Mist
      – Ein sehr schlecht recherchierter Beitrag
      – Was mischt ihr euch in Sachen ein wovon ihr keine Ahnung habt?
      – Wir zünden euch die Hütte an

      Letzteres ist übrigens eine Bedrohung und höchst kriminell. Wer so etwas auch nur androht, gehört vor den Richter und idealerweise für ein paar Jahre in den Knast.

      Das scheinbar überzeugendste und Intelligenteste Argument der PULSE EMPIRE Fraktion ist das von Handball Heiko bzgl. der angeblichen BaFin Lizenzierung. Offensichtlich vertraut er darauf, dass die Leser ihm das ungeprüft abnehmen und durch das Posten des Links zur BaFin-Website diese Aussage einfach mal vertrauen. Vorsichtshalber nennt er die angeblich lizenzierten Broker auch nicht, um es den Lesern nicht so leicht zu machen, eine Abfrage durchzuführen, damit sie darauf verzichten. Er vertraut möglicherweise auch darauf, dass die Broker Unternehmen nicht öffentlich bekannt sind. Allerdings wurden ja an einige Journalisten und Blogger entsprechende Verträge zwischen Broker und Kunden zugespielt, wodurch die Unternehmen bekannt sind. Daher wurde diese Abfrage, entgegen seiner Erwartung, schon mehrfach durchgeführt und dokumentiert. Und so wurde aus dem scheinbar intelligentesten Argument seitens Pulse Empire, dass dümmste.

    • Avatar Thomas Preisler sagt:

      Ich würde gerne bei Pulse Empire investieren wenn Jan Kostrzewa ( Jan bist du das ???) mir meine fristgerecht gekündigten 5.68 BTCs von KJ Investcapital zurückzahlen würde. Keine Antwort auf meine Mails.

  9. Avatar Constantin sagt:

    Toller Beitrag!
    Ich arbeite selbst in einem Network Marketing Vertrieb, jedoch in einem der größten Versicherungsunternehmen Europas. Ausserdem bekommen wir auch Verträge und Compliance Richtlinien.
    Dass solche Gruppierungen in ein paar Jahren wenn sie kolabieren die Vertriebsform Network Marketing in den Dreck ziehen werden wird wohl nabdingbar sein.
    Ich sehe hier aufjedenfall, dass dort keine „alten hasen“ dabei sind.
    Hier werden durch viel Instagram und Facebook Werbung viele sehr Junge Leute angesprochen und dazu Verführt etwas tolles für den Kunden zu tun und selbst gut Kohle zu machen. Allein schon, dass es eine GmbH ist macht mich Stutzig. Als Firma einen Vertrieb mit Network Marketing zu Betreuen, Auszubauen und Weiterzuentwickeln, geschweige denn immer neue Produkte auf den Markt zu bringen, welche unsere Konkurrenz zerbersten benötigt sehr viel Kapital.
    Beispiel:
    Allein die Digitalisierung des Vertriebs hat ein Investment von 1 Milliarde Euro unserer Muttergesellschaft gebraucht.

    Schade, dass so viele Junge Vertriebstalente ausgenutzt werden und keine gute Ausbildung erhalten, wenn überhaupt.

  10. Oleg sagt:

    Ein wichtiger Beitrag, zumal Pulse Empire gerade so richtig gepusht wird. Eine Seite wie eure braucht es im Web. Ich habe aber gehört ihr wollte geldthemen.de verkaufen. Ist da was dran? Und wenn, wird sie dann so weitergeführt wie bisher?

    • Koller Koller sagt:

      Wo hast du das gehört? Ich glaube das nicht. Und selbst wenn, hieße das ja nicht zwangsläufig, dass sich großartig etwas ändert. Es wäre ja für einem möglichen neuen Eigentümer nicht unbedingt sinnvoll, das Konzept über den Haufen zu werfen.

    • Oleg sagt:

      Thomas hat so etwas angedeutet. Das angeblich Gespräche laufen. Ich meine, man weiß ja nicht, was ein neuer Eigentümer vor hat. Ist ja denkbar, daß sich die Ausrichtung ändert und es dann mit solchen aufklärenden Beiträgen vorbei ist. Sieh dir mal die ganzen Blogs an, die Beiträge zu jedem Network schreiben und das dann dabei loben und pushen. Angebliche Testberichte, die in einer Empfehlung münden. Und wenn das auf geldthemen passiert, kannst dir ja vorstellen wie viel Kohle der Besitzer damit machen könnte. Ich halte es schon für fraglich, ob ein neuer Eigentümer so tickt wie der jetzige. Die meisten wollen doch hauptsächlich möglichst viel rausholen aus so einer Seite. Und da ist das derzeitige Konzept sicher nicht am besten geeignet.

    • geldthemen sagt:

      Die Frage gehört hier nicht unbedingt hin. Es reicht doch wohl, dass das schon im Forum diskutiert wird. Dort habe ich auch eine klare Aussage dazu gemacht.

      Zu eurer Beruhigung… Es gibt von meiner Seite keine konkreten Verkaufsabsichten. Wenn es unbedingt sein muss, könnt ihr im entsprechenden Thread im Forum weiter diskutieren. Hier würde ich mir wünschen, das wir bitte beim Thema bleiben.

  11. Avatar Willi sagt:

    Also aus langjähriger Erfahrung im Network Marketing, kann ich euch versichern, das so etwas wie Pulse Empire nicht funktionieren kann und nicht funktionieren wird. Da trifft dieser Artikel genau ins Schwarze,

  12. Avatar Jonathan sagt:

    Der Fall ist aus meiner Sicht ganz klar. Bei Pulse Empire steht der Strukturaufbau im Vordergrund. Damit dürfte es sich eindeutig um ein Schneeballsystem handeln. Nun meinen einige vielleicht,

    „Ja gut, das macht ja nichts. Schneeballsysteme können auch 1 – 2 Jahre laufen, so dass ich da gutes Geld verdienen kann, wenn ich genug Leute werbe“

    In den meisten Fällen stimmt es auch, das Schneeballsysteme teilweise 2 Jahre laufen bis zu zusammenbrechen, in Einzelfällen sogar länger. Aber im Fall Pulse Empire hat sich so frühzeitig eine sehr breite kritische Informationsfront aufgebaut, die Aufklärungsarbeit leistet. Dies wird dem für Schneeballsysteme notwendigen exponentiellen Wachstum sehr stark entgegenwirken. Daher ist meiner Ansicht nach mit eine langen Lebensdauer nicht zu rechnen.

  13. Avatar Jürgen Stenzel sagt:

    In meinen Augensieht das auch nach Abzocke aus

  14. Avatar Mädchen sagt:

    Überlegt doch mal, Pulse Empire verspricht fürs Werben fette Renditen. Die Zahlen die Broker. Aber wovon? Von den Einzahlungen der gutgläubigen Investoren. Aber die Broker wollen auch verdienen. Machen sie auch. Ebenfalls an den Einzahlungen der gutgläubigen Anleger. Und auch die Trader wollen einen Teil vom Kuchen. Bekommen sie natürlich auch. Was glauben die gutgläubigen Anleger denn, wie sie ihr Investment,geschweige denn zusätzlich einen Profit zurückbekommen sollen, nachdem sich Networker, Broker und Trader an ihrem Geld gesundgestoßen haben. Wie naiv muss man sein, um hier als Investor einzusteigen? Wie gewissenlos muss man als Networker sein, um das wegen der Provision zu bewerben? Es gibt hier wie überall Gewinner und Verlierer.

    Gewinner: Puls Empire Dratzieher, Keuler (Vertriebspartner, Networker), Broker, Trader

    Verlierer: Investoren (naive Zahlschafe)

    An letztere: Euer Geld wird nicht weg sein. Es wird nur jemand anders haben.

  15. Avatar Mario sagt:

    Einer dieser Werber ist Timo Kemper. Er hat mich auf das Business angesprochen.

  16. Avatar Schmidt sagt:

    Another of those „distributors“ that are spreading the network outside German borders (in this case Spain).

    https://www.instagram.com/financialfreedavid/
    https://www.facebook.com/david.sanzstinson

    Totally scam.

  17. Avatar Dirk sagt:

    Lieber Heiko,
    ich weiß, dass dieser Beitrag vermutlich vergebene Liebesmühe ist, da Du und Deine Freunde die letzten Jahre viel Energie in Crypto- und Pulse-Empire investiert habt. Aber noch ist es nicht völlig zu spät! Du bist „nur“ Vertriebspartner. Zieh den Stecker solange es noch möglich ist. Es werden Dir nahestehende Menschen ins Gefängnis gehen. Überleg Dir noch heute, ob es wirklich nötig ist, sie dahin zu begleiten!
    Ich wünsche Dir alles Gute und viel Erfolg beim TV Streichen!

  18. Avatar Mika sagt:

    Sehr aufschlussreich und sehr spannend zu lesen, dieser Artikel. Was ihr schreibt, ist immer wieder eine große Hilfe bei der Entscheidung einsteigen oder Finger weg. Dickes Lob von mir.

  19. Avatar Co sagt:

    ab 01.08. heißt Pulse Empire wohl Volumex. Bitte auch da nicht drauf reinfallen

  20. Avatar Milch08 sagt:

    Das Video von strg_f ist als Reupload wieder online: https://www.youtube.com/watch?v=DMcrWHLCsPE

  21. Avatar Nicolas sagt:

    Das Video von Strg F ist nun wieder verfügbar.
    https://www.youtube.com/watch?v=DMcrWHLCsPE

  22. Avatar Frank sagt:

    Selbst wenn die Broker, bei denen die Konten eröffnet werden, seriös und von der BaFin lizenziert wären, nutzt das ja rein gar nichts, wenn man Tradern, die sich in der Anonymität hinter einer auf den Marschall Islands registrierten Scheinfirma verstecken, die Kontrolle über sein Geld geben muss. Pulse Empire ist definitiv dubios.

  23. Avatar Picker sagt:

    Es wird sich nie ändern. Viele Versicherungsgesellschaften haben es früher mit ihrem Strukturvertrieben vorgemacht. Heute wird das Ganze nur noch auf andere Plattformen (Facebook, Instagram, …) adaptiert. Die HYIPs (auch schon im Forex Markt) gibt es auch schon seit ich erste Berührungspunkte mit dem Internet hatte. Kryptowährungen kamen dann noch mal für die Branche wie gerufen. Es wird hier ein grundlegendes Problem unserer Gesellschaft, speziell auch in Deutschland, ausgenutzt. Die große Mehrheit verfügt über keinerlei Finanzbildung und versteht die Mechanismen dahinter nicht. Woher auch? Schule? Studium? Nichts dergleichen. Gefundenes Fressen (früher für den örtlichen Bankberater) und heute easy für die junge Generation über Instagram.

    Am Meisten tuen mir die Personen Leid, die sich für die Abzockindustrie vor den Karren spannen lassen. Geblendet vor der bunten Glitzerwelt mit ausschließlich passivem Einkommmen werden sie schön in der (Filter-)Blase gehalten. Sie ziehen dann auch mit der Mistgabel in den Kampf, wenn jemand gegen das System wettert. Aber sie wissen nicht was sie zu tun.. da wird eine junge Horde losgelassen, die nicht mal im Ansatz versteht was Trading bedeutet.

    Eine Sache beruhigt mich aber: irgendwann erwacht jeder. Alternativ wird man so tief in das System gezogen, dass man selber irgendwann unerwünschten Besuch bekommen wird. Unwissenheit schützt bekanntlich nicht vor Strafe.

    Welche Züge solch ein System annehmen kann, sieht man schön auch an Konstantin Ignatov (Onecoin). Die Geschichte bietet durchaus Aufklärung für das Ende solche Systeme. In diesem Fall: FBI-Ermittlung und Gefängnis in NYC.

  24. Avatar Morten sagt:

    Alleine das Impressum und die Sache mit einer Scheinfirma auf irgendeiner Insel lässt doch schon die Alarmglocken schrillen.

    Ich muss aber sagen, wer hier reinfällt, hat es im Grunde so gewollt und letztendlich nicht besser verdient. Wer zuviel Geld hat, oder sein Erspartes gerne im Klo runterspülen möchte, soll das doch tun, werdet Mönch im Kloster, Geld wird überbewertet 😉

  25. Avatar Michael Diestel sagt:

    Pulse Empire ist nie so wirklich in die Gänge gekommen. Das lag wohl an diesem Artikel und an weiteren, die frühzeitig vor dem Pulse-Empire-Betrug warnten. Gott sei Dank kann man nur sagen.

    Inzwischen rühren die Pulse-Empire Leute für einen anderen Betrug die Werbetrommel, nämlich für Jubilee Ace. Da sollte man auch die Finger von lassen. 100 % Scam.

  26. Avatar Thomas Preisler sagt:

    Pulse Empire kenne ich nicht aber Jan Kostrzewa. Er ist CFO bei PE. Ich habe bei ihm investiert: Black Lions FX und bei Kjinvestkapital. Bei Black Lions blieben vom investierten Kapital 20% übrig. Ich erhielt ein Mail das die Vorgaben der Trader nicht erfüllt wurden und wir unsere Stammeinlage zurückerhalten werden.
    Tatsächlich erhielten wir einen Vertrag in dem uns 80% angeboten wurden, incl. Geheimhaltungsklausel.
    Nach der Zahlung von 20% wahr Schluss. Bei Kjinvestcapital das Jan Kostrzewa 2014 mit einem gewissen DR: X gegründet hat warte ich noch auf, fristgerecht gekündigte 5.68 BTCs. Ich würde niemals behaupten das hier eine Straftat verübt wurde, ich war nur gierig dumm und naiv. Oder wie seht ihr das? Bitte euch um Tips, Trost, oder Unterstützung. Der Staatsanwalt für Pyramidenspiele wird klären ob hier eine Straftat vorliegt. Ich mache auch ein YT Video mit dem Titel Meine Erfahrungen mit Black Lions FX und Kjinvestcapital“ mit ca. dem selben Text. Glaubt ihr das ich dann von Jan geklagt werden kann wenn ich nur die Tatsachen berichte?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.