Neue Webseite bei Google anmelden

Neue Webseite bei Google anmelden

Kann man eine neue Webseite bei Google anmelden?

Das es für eine Webseite wichtig ist, bei Google (und auch anderen Suchmaschinen) gefunden zu werden, weiß beinahe jeder. Also muss die Webseite von Google indexiert werden. Dazu aber muss Google die Webseite, den Blog erst mal kennen. Da stellt sich für viele, die ihre erste Webseite online gestellt haben, die Frage, wie sie diese neue Webseite bei Google anmelden können.

Anmelden einer Webseite

Die Anmeldung einer neuen Webseite bei der Google Suche im eigentlichen Sinne ist nicht möglich. Es gibt aber mehrere Maßnahmen, die man ergreifen kann, um Google über die Existenz der Website in Kenntnis zu setzen.

Der erste Link zur neuen Webseite

Sobald der erste Link zur neuen Webseite auf einer anderen, bereits indexierten Webseite, gesetzt wird, hat Google die Möglichkeit, diesem Link zu folgen und die Webseite zu crawlen, sprich die Inhalte zu ermitteln. Darauf wird Google nach und nach die Inhalte (Unterseiten, Artikel etc.) in den Index aufnehmen, so diese Inhalte es aus Sicht von Google wert sind.

Webseite in Sozialen Netzwerken teilen

Auch das Verbreiten der Webseite und seiner Inhalte in den sozialen Medien ist eine gute Möglichkeit, die Sichtbarkeit zu steigern. Dazu kann man die Inhalte selbst teilen und auch Freunde bitten dies zu tun.

Webseite bei der Search Console eintragen

Auch der Eintrag der neuen Webseite in die Search Console kann hilfreich sein. Dazu geht man folgendermaßen vor:

  1. Einloggen in den Google Account. Wer noch keinen Google Account hat, erstellt sich einen solchen.
  2. Aufruf der Google Search Console
  3. Auf den Button “PROPERTY HINZUFÜGEN” klicken und die Webseite eintragen

Erzeugen einer Sitemap

Die Sitemap ist im Prinzip ein Inhaltsverzeichnis, speziell für Suchmaschinen. Eine solche Sitemap erleichtert es Google, die Webseite zu lesen, alle Unterseiten und Artikel zu finden und sie zu indexieren. Zur Erstellung von Sitemaps findet man zu allen gängigen Content Management Systemen (CMS) Plugins.

Content ist King

Dieser oft vorgebrachte Leitsatz bedeutet nichts anderes, als das es von größter Bedeutung ist, guten, lesenswerten Content für seine Leser bereitzustellen. Guter Content führt zu Verlinkung durch andere Webseiten. Guter Content wird von Google mit guten Platzierungen in den Suchergebnisseiten honoriert. Die Suchmaschine ist inzwischen immer besser in der Lage, Content zu verstehen und seinen Wert für den Leser einzuschätzen. Das führt dazu, dass von Google als wertvoll eingestufte Inhalte selbst dann gute Platzierungen erreichen, wenn gar kein Link darauf verweist. Daher sollte man stets bemüht sein, Qualitativ hochwertige und lesenswerte Inhalte bereitzustellen.

Schlusswort

Dieser Artikel richtet sich eher an Anfänger und weniger erfahrene Seitenbetreiber, die erstmals eine Website erstellen bzw. sich mit dieser Thematik befassen. Er wurde verfasst, da uns immer mal wieder Fragen rund um das Anmelden einer Website bei Google erreichen. Beispiel: “Muss ich eine neue Webseite bei Google anmelden?” Uns ist klar, dass wir hiermit Basiswissen vermitteln und dass SEO-Experten und erfahrene Webmaster wenig oder keine neue Erkenntnisse aus unseren Ausführungen ziehen werden. Wir haben diese Ausführungen ganz bewusst Einsteigern gewidmet, da sich diesem Kreis diese und ähnliche Fragen regelmäßig stellen.

LESERBEWERTUNG DIESES ARTIKELS:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (32 Bewertungen, Ø 4,19 von 5)
Loading...

Das könnte Dich auch interessieren...

7 Antworten

  1. Koller Koller sagt:

    Eine gute Einführung für angehende Webmaster, vor allem auch verständlich geschrieben.

  2. Billy sagt:

    Das sind ja grandiose, neue Erkenntnisse, regelkrechte Insidertipps. Dafür dass ihr solche Geheimnisse preisgebt, gebührt euch größte Anerkennung.

    • Koller Koller sagt:

      Natürlich findet sich wieder einer, der meint sich profilieren zu können, indem er kundtut, er wüsste alles was der Beitrag vermitteln möchte längst, weshalb dieser wertlos und überflüssig wäre. Ich gratuliere, du scheinst ein absoluter Experte zu sein.
      Du darfst dieses Lob von mir deiner Mutti zeigen und dir mit einem Kugelschreiber ein Dickes Bienchen auf die Stirn malen.

    • Oleg Oleg sagt:

      Eine Information ist ja objektiv nicht weniger wert, wenn ich sie schon kannte. Mir sind die in diesem Artikel aufgeführten Punkte auch bekannt. Was soll ich nun machen? In deinem Sinne schreiben “Das wusste ich schon bevor ihr es geschrieben habt, Ätschi bätschi”? Ein intelligenter Mensch und wirklicher Experte wird den Inhalt bestätigen, evtl. etwas ergänzen oder zu bedenken geben. Was ich aber hier sehe, ist das Kindergartengehabe eines Möchtegern Experten, der sich selbst stark überschätzt

      Und übrigens: Hättest du den Artikel tatsächlich gelesen, wäre dir aufgefallen, daß unten aufgeführt wurde, daß er sich an Anfänger und weniger erfahrene Webmaster richtet. Und viele werden für die Infos sicher dankbar sein. Aber du kannst ja einen Antrag auf Löschung des Artikels stellen, mit der Begründung, daß du das alles schon längst weißt.

  3. Salkmoork Salkmoork sagt:

    @Billy: Nichts los auf der Trollwiese, dass du als Expertroll dich hier dazu herablässt uns mitzuteilen, dass du bereits allwissend bist und jedes ab jetzt geschriebene Wort dich nur langweilt? Eventuell sollte ja die Schrift nun gänzlich abgeschafft werden? Aber ich habe so meine Bedenken. Denn immerhin warst du nicht fähig die letzten Sätze dieses Beitrags richtig zu lesen oder zu interpretieren. Oft sind genau diejenigen die Dümmsten, die sich für die klügsten ausgeben und mit ihrem (vermeintlichen) Wissen prahlen.
    In diesem Sinne… husch husch, zurück auf die Wiese.

  4. fmagalhaes sagt:

    Großartig. Danke!

  5. anavaladm sagt:

    Geldthemen, thanks! And thanks for sharing your great posts every week!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Visit Us On TwitterVisit Us On FacebookVisit Us On Google PlusVisit Us On PinterestVisit Us On InstagramCheck Our Feed