ICO Smart Trade Coin – Vom Token zum Coin oder Abzocke und Betrug?

Smart Trade Coin ICO

Smart Trade Coin ICO – Totalverlust wahrscheinlich

Unter dem Namen Smart Trade Coin hat ein weiterer so genannter ICO die Bühne der fragwürdigen Ankündigungen neuer Kryptowährungen betreten. Auffällig, vor allem aber äußerst bedenklich, dass auch hier wieder, wie bereits bei vielen in der Vergangenheit gescheiterten bzw. von Anfang an als Scam (Betrug) aufgesetzten ICO’s, der Vertrieb auf Network Marketing basiert. Genauer gesagt kommt hier ein Marketingplan mit einem binären System zum Einsatz. Dazu später mehr. Sehen wir uns zuerst die Firmen-Daten an.

 

Das Unternehmen hinter dem Smart-Trade-Coin

Als Unternehmen wird die Smart Trade Solutions LTD, angegeben. Diese ist registriert auf Malta unter der Company-ID C 78419.

Smart-Trade-Coin Unternehmensführung

Auf der Unternehmens-Webseite werden folgende Personen und die ihnen zugeordneten Positionen genannt:

  • DENNIS NOWAK – President und Chairman
  • DAAN VAN KOELEN – CEO (Vorstandsvorsitzender)
  • JÖRG GEHRMANN – COO (Leiter Betrieb)
  • GREGOR WEISS – CCO (Leiter Kommunikation)
  • CHRIS MARTENS – CPO (Leiter Produkt)
  • WALDEMAR REIMER – CSO (Leiter Verkauf)

Webseite

Die Webseite ist unter der Domain smarttradeico.io registriert.

Impressum

Ein Impressum finden wir. Allerdings sind die Angaben darin recht spärlich. Immerhin finden wir einen Firmennamen und eine Anschrift auf Malta.

SMART TRADE SOLUTIONS LTD

48, STELLA MARIS STREET, SLIEMA

SLM 1765 MALTA

Quelle: Impressum auf smarttradeico.io

Das Konzept von Smart Trade Coin

Zunächst einmal ist Smart Train Coin ein ICO, der einen Token ausgibt, das heißt, zum Kauf anbietet. Darüber hinaus will das Unternehmen nach eigenen Angaben, eine revolutionäre Software, nämlich die „Smart Trade Coin Software“ zur Abwicklung von Arbitragegeschäften entwickelt haben.

Der Smart Train Coin Token – Zahlen und Fakten

Der Tokenname lautet „Smart Trade Coin“. Als Volumen werden 7,2 Milliarden produzierte Coins angegeben. Das Ziel des Fundraising beziffert das Unternehmen mit 99 Millionen USD. Der Startpreis während der Vor-ICO-Phase wird mit 0,045 USD angegeben und soll dann mit Beginn der ICO Phase auf 0,075 USD steigen.

ICO Start

Aktuell befindet sich Smart Trade Coin in der Vor-ICO-Phase. Die eigentliche ICO-Phase soll am 15.12.2018 starten und bis zum 15.04.2019 laufen.

ICO – Chancen und Risiken

Ob aus einem Token ein, auf den etablierten Börsen gehandelter Coin, also eine echte Kryptowährung wird, hängt in erster Linie vom Interesse an Token und an der künftigen Kryptowährung ab. Dabei spielt das Kaufvolumen des Token eine entscheidende Rolle.

ICO’s kommen und gehen, in den meisten Fällen, ohne den Sprung vom Token zur echten Kryptowährung geschafft zu haben. Und die Erfahrung mit bisherigen ICO’s lehrt uns, in den allermeisten Fällen war das auch gar nicht das Ziel. Zwar wurde es als Ziel ausgegeben, aber niemals wirklich ins Auge gefasst. Denn das Unternehmen bzw. die Beteiligten verdienen durch den Tokenverkauf für gewöhnlich sehr viel Geld. Wenn sich das Interesse am Token dann erschöpft hat und dieser keine Käufer mehr findet, verschwindet das Unternehmen / der ICO von der Bildfläche und die Token-Käufer stehen im Regen. Diese Masche des Startens eines ICO und dem Verkauf von Token, die im Grunde NICHTS sind, bestenfalls das (meist leere) Versprechen auf einen wertvollen Coin, hat sich zu einer regelrechten Industrie entwickelt. Dabei wird Betrug oft mit festem Vorsatz begangen. Besonders wenn ein ICO zum Veräußern seiner Token auf Networkmarketing, MLM und einen mehrstufigen Marketingplan setzt, sollte man sehr vorsichtig sein. Der Marketingplan belohnt die Vertriebspartner (Werber, Sponsoren, Team-Leader) reich, indem er ihnen einen Großteil der von Anlegern in Token investierten Gelder zukommen lässt.

Die Aussichten des Smart Train Coin

Wir erkennen beim Smart Trade Coin weder besondere Alleinstellungsmerkmale noch besonders große Chancen, den Sprung vom Token zum echten, an den Börsen handelbaren und gehandelten Coin zu schaffen.

Wir halten es für unwahrscheinlich, dass es der Smart Trade Solutions LTD gelingt, den Sprung vom Token zum Coin zu bewerkstelligen und an den bedeutenden Börsen zu etablieren, kaum Chancen. Aber selbst wenn das gelänge, heißt das noch lange nicht, dass damit ein Gewinn für die Tokenkäufer entstünde. Der Coin könnte sich durchaus auch als einer von vielen, bei einem Wert nahe dem Token-Ausgabepreis oder sogar deutlich darunter einpendeln.

Alles in allem wirkt das Konzept einfallslos und erweckt durchaus den Eindruck, als solle hier wieder einmal mehr nur Anlegergelder für leere Versprechen eingesammelt werden. In einem solchen Fall verdienen neben den Unternehmensgründern, nur noch die Vertriebspartner, die über den Marketingplan fette Provisionen für das Anwerben der Anleger kassieren. Festgelegte Provisionen zu zahlen, bei einem Produkt, dessen Entwicklung nicht vorhergesehen werden kann, halten wir für extrem bedenklich. Alle uns bekannten ICO#s mit diesem oder einem ähnlichen Konzept sind als Scam bzw. als Schneeballsystem aufgeflogen. Es ist also durchaus denkbar, dass Tokenkäufer negative Erfahrungen mit Smart Trade Coin machen werden. Deshalb raten wir von Investitionen in den Smart Trade Coin ab.

Wer bewirbt Smart-Trade-Coin?

Um den Leser einen Überblick zu geben, wer als Vertriebspartner für Smart-Trade Coin aktiv ist, hier einige Beispiele von Webinhalten mit hauptsächlich werbenden Charakter.

Brigitte Scherzinger (brigitte-scherzinger.com)

Betreiber der Seite: Brigitte Scherzinger

Beitrags-Autor: Brigitte Scherzinger

Beiträge mit der Überschrift

Smart Trade Coin ICO deutsch – Schnell sein lohnt sich!

unter http://brigitte-scherzinger.com/smart-trade-coin-ico-deutsch-schnell-sein-lohnt-sich/ bzw. http://brigitte-scherzinger.com/tag/smart-trade-coin-ico/

Überschrift und Aussagen wie

Hin und wieder in einen guten ICO investieren gehört einfach dazu.

sollen Leser dazu bewegen, in den ICO Smart Trade Coin zu investieren. Eine ausgewogene, objektive Berichterstattung ist nicht erkennbar. Augenscheinlich dienen die Beiträge reinen Werbezwecken zum generieren von Provisionen.

Update: Inzwischen sind die Beiträge zu Smart-Trade-Coin unter o.g. Adressen verschwunden. Bei Aufruf der ersten Adresse wird man weitergeleitet zu https://blockchain-hero.com/crypto-center/ . Bei Aufruf der zweiten Adresse findet man nur noch die Überschrift: „Smart Trade Coin ICO“

Dein Internet Einkommen (internet-einkommen.info)

Betreiber der Seite: Andreas Klumb

Artikel-Autor: Andreas Klumb

Beitrag mit der Überschrift

Warum man in den Smart Trade Coin ICO investieren sollte

unter https://internet-einkommen.info/warum-man-in-den-smart-trade-coin-ico-investieren-sollte/ . Dann gibt es auch gleich eine Antwort:

Warum sollte man meiner Meinung nach in den Smart Trade Coin ICO investieren? Ab 10$ kann hier jeder mit dabei sein!

Na wenn das kein Grund ist… Auch im folgenden kann der Artikel in unseren Augen nicht ansatzweise plausibel machen, weshalb man in denn nun in den ICO Smart Trade Coin investieren sollte. Wir sehen in diesem Artikel keine objektive Berichterstattung, sondern einen reinen Werbetext, der darauf ausgelegt ist, zum Zwecke des Generierens von Provisionen, möglichst viele Leser dazu zu bewegen Geld einzuzahlen.

Anmerkung. Der Betreiber von internet-einkommen.info hat die Nutzung der rechten Maustaste gesperrt, wahrscheinlich um das kopieren von Inhalten und den Aufruf des Quelltextes zu unterbinden. Update: Wie man solche Beschränkungen umgeht, haben wir hier beschrieben: Sperre der rechten Maustaste umgehen

.

LESERBEWERTUNG DIESES ARTIKELS:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (41 Bewertungen, Ø 4,32 von 5)
Loading...

Das könnte dich auch interessieren …

33 Antworten

  1. Avatar Oleg sagt:

    Das ist mal wieder eine ganz offensichtliche Abzocke. Ich kann nur abraten davon.

  2. Avatar Frank Stelzer sagt:

    Von Smart-Trade-Coin habe ich noch nie gehört, aber gut zu wissen, was Sache ist.

  3. Avatar Oleg sagt:

    Ich finde es ist inzwischen ruhiger geworden um Smart-Trade-Coin, was die Werbung angeht. Scheint so, als hätte diese Abzocke den Zenit ihres Daseins bereits überschritten.

  4. Koller Koller sagt:

    Na inzwischen begreift halt jeder, dass ihm hier nur das Geld aus den Taschen gezogen wird.

  5. Avatar Jack sagt:

    ich weiss aus Insiderkreisen der Macher dass es keine Tradingsoftware gibt !! SCAM SCAM !!! Der versucht hier das ganz grosse ding zu machen! 100 MIO einsammeln und dann auf seinem Katamaran um Jamaika rumsegeln !!! BAFIN und Staatsanwaltschaft ermitteln bereits. Internationale Haftbefehle sind wohl auch schon raus ! Finger WEG !!

  6. Avatar kirisol sagt:

    Ist das verifiziert, dass hier die Staatsanwaltschaft ermittelt? Ist da schon ein Aktenzeichen bekannt?

  7. Avatar Anonym sagt:

    Die Software gibt es schon, wurde zuvor bereits unter dem Namen „WeGoCrypto“ vermarktet und hat die wenigsten Investoren zufriedengestellt, weil ursprünglich etwas ganz anderes versprochen wurde, nämlich die Teilhaberschaft an einem Crypto-Exchange und eine Arbitrage-Trading-App, die jeder Laie bedienen können sollte. Return of Invest wurde innerhalb von zwei Monaten versprochen. Dabei heraus gekommen ist eine Software, für deren Bedienung man ein Studium braucht und interessanterweise ist das Projekt einfach verschwunden. Die Software wird jetzt unter dem Brand „SmartTradeCoin“ vertrieben, allerdings bekommt man als WGC-Investor die STC-Software kostenlos. Ulkigerweise sind die selben Geschädigten wieder mit an Bord, manche lernen offenbar nicht aus Fehlern. Ich habe die Software, da ich einer der WGC-Geschädigten bin, kann damit aber nichts anfangen, da ich Linux-Nutzer bin und die Software nur für Windows und Mac herausgebracht wurde. Es gibt auch Video-Anleitungen zur Einstellung der Software, ich würde geldthemen alles zur Verfügung stellen. Da ich es nie ausprobieren konnte, kann ich allerdings nicht sagen, ob es sich lohnt.
    Mein Fazit: Nie in etwas investieren, wo Dennis Nowak seine Finger drin hat!

    • Avatar Tobias Weiland sagt:

      Ich stimme dir voll und ganz zu. Wuerde gerne mehr ueber deine Erfahrungen wissen, da mir dasselbe passiert ist und ich bis jetzt noch keine Loesung finden konnte. Vielliecht kannst du mir da weiterhelfen

  8. Avatar Gerhard sagt:

    Komplett falsch recherchiert. Die Arbitrage Software habe ich bereits seit 2 Monaten auf meinem Pc und läuft sehr gut. Damit hat als erster ICO bereits ein funktionierendes Produkt am Markt das weltweit vertrieben wird.

    Bei dieser Software hat man weder Trader dahinter noch zahlt man Geld dort ein.

    Wenn man schon recherchiert dann bitte zur Gänze mit allem was dazu gehört

    Die Software ist absolut Top. Und wird in Zukunft mit Trade Tokens bezahlt, sowie viele weitere Add-Ons. Ich könnte noch zig weitere Dinge aufzählen, von Whitelabel Partner, Börsen Verträge usw. das alles wurde hier nicht erwähnt

    Ein dickes Minus an deine Recherche die ich eigentlich immer als sehr gründlich empfunden habe, aber diesmal bist du das nur oberflächlich angegangen

    • Peter Peter sagt:

      Ja, das behauptest du als Keuler. Ein bekannter erzählt mir dagegen etwas völlig anderes. Die Software funktioniert nicht im geringsten und fährt nur MINUS ein. Smart Trade Coin ist Beschiss.

    • Peter Peter sagt:

      Und wenn hier etwas nicht erwähnt wurde, dann wahrscheinlich deshalb, weil es Augenwischerei seitens Smart Trade Coin und Lügen sind. Der Artikel trifft den Nagel auf den Kopf und ist bestens recherchiert. Von mir ein dickes PLUS.

  9. Avatar Thomas sagt:

    Token werden geliefert. Du kannst sie im OTC tauschen.
    Software funktioniert, BANKEN Niveau, wird auch geliefert. Es gab ein Wettbewerb, wo Laien mit wenig Geld, hohe Profite erzielten.
    White Label Partner kaufen Lizenzen. Das sind Kunden ab 30.000.. Glaubst Du die kaufen Schrott?
    Soft CAP ist erreicht.
    STC Token ist auf der Exchange LaToken bereits gelistet.
    SMART Abrechnungsterminals werden in intelligente Automaten eingesetzt und die Automaten überall verteilt. Kaffee, Snickers, Brötchen, Coca Cola, etc. werden ohne Gebühr mit dem Smartphone STC WALLET in 3 Sekunden bezahlt.
    Der 1. KAFFE wurde wie die Pizza beim Bitcoin, REAL bezahl!
    Eine Eigene Exchange wird gerade gebaut.

    SCAM?

    Wohl eher eine ICO, mit fertigen Produkten, die den Kaufdruck synergetisch erhöhen und den Kurs meiner Meinung nach steigen lassen… ?.

    Gab es so etwas schon mal?

    • Avatar Ole Nilson sagt:

      Schöne Märchenstunde

    • Avatar Oleg sagt:

      „Kaffee, Snickers, Brötchen, Coca Cola, etc. werden ohne Gebühr mit dem Smartphone STC WALLET in 3 Sekunden bezahlt“

      Das ließ mich doch gleich ganz euphorisch werden und mich den Entschluß fassen, sofort bei Smart Trade Coin einzusteigen und mir ein Wallet zuzulegen, damit ich mit dem STC dann bequem in unserer Cafeteria und im Bistro um die Ecke bezahlen kann. Aber dann dachte ich, fragst du doch lieber erst mal nach in der Cafeteria und im Bistro, ob das auch wirklich klar geht und ob die inzwischen STC akzeptieren. Nur so zur Sicherheit. Und welche Überraschung, weder im Bistro, noch in der Cafeteria wollte man STC als Zahlungsmittel akzeptieren, ja was soll ich sagen, die hatten noch nie was von Smart Trade Coin gehört. Tja, dann bist du wohl doch nur ein Mitarbeiter von Smart Trade Coin oder ein Keuler, der hier heiße Luft ausstößt und versucht die Leser zu blenden. Auch wenn ihr aus Erfahrung wissen solltet, das so etwas immer nach hinten losgeht, kann man sich bei euch darauf verlassen, daß ihr es immer wieder versucht.

    • Peter Peter sagt:

      Warum Thomas hier soolche Märchen zum Besten gibt, ist doch klar. Er ist Keuler für Smart Trade Coin, also ein Mittäter.

  10. Avatar Thomas sagt:

    Die Wahrheit kommt ans Licht!
    Und wer investiert ist, der freut sich und wer nicht investiert ist, der freut sich nicht.
    Ist so ziemlich einfach… 🙂

    • Avatar Olafsen sagt:

      Typischer Keulerspruch. In einer nicht definierten Zukunft kommt eine angebliche Wahrheit ans Licht. Klar, erst mal Zeit gewinnen, um weiter schön Geld einsammeln zu können. Die Wahrheit ist längst am Licht. Und sie lautet Smart Trade Coin ist ein Scam.

  11. Avatar Horia sagt:

    Und ein echter Betrug, besonders für diejenigen, die die WGC Diamond-Pakete gekauft haben und auch die Millionen von Token-Value-Boni, die jetzt statt mit BTC-Boni, die ab August 2018 erwartet werden, mit nur einem Token gültig sind Nur um die STC-Plattform fürs Leben zu nutzen. Alle Investitionen verloren.
    Glauben Sie, dass die Polizei für Internetkriminalität STC wegen dieses Betrugs untersucht?

  12. Avatar jesus sagt:

    ja .. läuft .. soweit ganz gut. mit den news wird gespart. aber passend zum wandel der zeit. immerhin ist jesus angekommen. ich selber nutze beide softwareprodukteund bin happy.. hab mir die post von bitcointalk und co auch durchgelesen.. naja . gesegnete tag noch und happy 2020 .. cu

  13. Avatar Ivan sagt:

    Nun ich bin am Smart Trade Coin go ausprobieren. Der fährt mir Plus ein und ich kann auch die BTC dann wieder holen. Bis jetzt seh ich eigentlich nichts von einem Beschiss.

    • Avatar Oleg sagt:

      Dass du bei Smart Trade Coin keinen Beschiss siehst oder sehen willst wundert mich nicht… Da muss ich mir ja nur mal deine, vorsichtig ausgedrückt bescheidene Website kryptowährungen.biz ansehen. Ich kenne da auch die inzwischen gelöschten Beiträge. Wir verstehen uns, denke ich. 😉

  14. Avatar Stefan sagt:

    Ich habe auch STC GO. Und das läuft super. Alles was hier gehandelt wird, ist sehr transparent über die bots nachvollziehbar. Gewinne zwischen 5-12% pro MOnat. Abgeheboben habe ich auch schon. Die Abritage Software habe ich teilweise probiert. Binance eingebunden und geht. Ich glaube daran !

    • Avatar Oleg sagt:

      Erstaunlich, dass beinahe jeder Scam oder dessen Vertriebspartner immer die eigene Transparenz loben, der Scam sich dann aber trotzdem als Scam erweist. Bei Plus Token z.B. war eines der großen Argumente der Betrüger die große Transparenz der Betreiber. Tatsächlich ist die angebliche Transparenz nichts anderes, als das falsche Bild, dass die Abzocker den ahnungslosen Opfern unterzujubeln versuchen.

  15. Avatar STC-FAN sagt:

    Läuft nach wievor sehr gut . Verbesserungen könnte man immer machen. zB im STC GO auch eigene Exchanges anhängen.

  16. Avatar Irina sagt:

    Ich denke es klingt immer positiver. Vielleicht ist es doch kein Scam.

    • Avatar Oleg sagt:

      Worauf beziehst du denn diese Aussage? Wo klingt etwas positiver? Was meinst du damit? Liest sich die Beurteilung und die Schlussfolgerungen des Autors des Artikels mit jedem mal immer positiver? Oder meinst du die offensichtlichen Fake-Kommentare von STC-FAN und Stefan? Würde mich nicht wundern, wenn es sich bei euch dreien um ein und die selbe Person handelt. Hoppla, ertappt… 😉

  17. Avatar musskeinerwissen sagt:

    Also Leute, ehrlich! Seit Jahren wirde hier gegen STC gewettert und als Scam bezeichnet! Aber warum läuft es bei denen immer noch nach Plan?
    Warum verdienen die Leute da Geld? Und ja ich kenne einige die keine Schwierigkeiten haben und Geld dort verdienen!
    Angebliche Staatsanwaltschaften ;Haftbefehle die BAFIN und und und …wurde hier ganz öffentlich geschrieben! Was ist daraus geworden? Nichts!
    Und das bestimmt nicht weil die Justiz zu Dumm dafür wäre oder möchtet ihr das auch behaupten? Ihr seid einfach nur Trolle die sich einfach mal wichtig machen möchten, ganz einfach! Man bekommt echt das Gefühl das hier nur von Mehrfachaccounts suggeriert werden soll, das eine Menge Leute schlechte Erfahrung gemacht haben! Und nein ich bin nur ein kleiner Investor und kein von euch gleich beschimpfter sogenannter Keuler!

    • Koller Koller sagt:

      Dein Nickname steht ja alleine schon für Seriosität, weshalb dein Kommentar auch äußerst glaubwürdig rüberkommt. Dein grandioser Schreibstil und die spezielle, unorthodoxe Auslegung der für die deutsche Sprache gängigen Schreibregeln runden den guten Eindruck, den du alleine schon aufgrund deiner Namenswahl hinterlässt noch ab. Aber sei so gut und lass mich mal auf deine Aussagen eingehen…

      „Seit Jahren wirde hier gegen STC gewettert und als Scam bezeichnet!“

      Lies doch einfach mal den Beitrag, wähle die deiner Ansicht nach falschen Aussagen aus und widerlege sie. Es wundert mich etwas, das hier nicht einer der Smart-Trade-Coin Anhänger einen solchen Versuch unternimmt.

      „Warum verdienen die Leute da Geld?“

      Einerseits dürfte klar sein, dass es da Leute gibt, die Geld verdienen. Die gibt es auch bei Schneeballsystemen, Ponzis, Pyramiden immer. Nur ist es nicht die Masse der Investoren, die da verdienen. Es sind die Vertriebspartner, die neue Opfer für besagte Systeme an Land ziehen. Also unabhängig davon, ob Smart-Trade-Coin nun ein Scam oder ein seriöses Geschäft darstellt, ist dein Argument einfach für die Tonne.

      „Angebliche Staatsanwaltschaften ;Haftbefehle die BAFIN und und und …wurde hier ganz öffentlich geschrieben! Was ist daraus geworden?“

      Wo genau wurde was geschrieben? Im Artikel? Oder in den Kommentaren? Die Aussage eines Kommentierenden, dass die Staatsanwaltschaft schon ermitteln soll ist schon mal nicht weniger wert als dein Pseudoargument, das bei Smart-Trade-Coin Geld verdient wird. Auch wenn vom Verfasser des Kommentars nicht belegt wurde, dass die Staatsanwaltschaft ermittelt und die BaFin sich der Sache angenommen hat, wäre das ja nun keine große Überraschung. Und übrigens wurde hier nicht und auch nicht von dir, das Gegenteil belegt. Aber eines ist Fakt. Wenn Staatsanwaltschaft und BaFin hier bereits ermitteln, werden sie eines sicher nicht tun, nämlich diese Tatsache an die große Glocke hängen.

      Falls du nun planst zu fragen, weshalb denn dann noch niemand festgenommen wurde… spare dir das. Ermittlungen brauchen ihre Zeit und selbst wenn ein Haftbefehl erlassen wurde, heißt es noch lange nicht, dass der Gesuchte auch festgenommen werden kann.

      „Ihr seid einfach nur Trolle die sich einfach mal wichtig machen möchten“

      hmmm, naja… ganz ehrlich gesagt ist hier kaum jemand so viel Troll wie du. …mal abgesehen von ein paar Gesinnungsgenossen, die hier auf ähnlich einfältige Art versuchen, für Smart-Trade-Coin die Kartoffeln aus dem Feuer zu holen. Und die „Mehrfachaccounts“ dürfte der unvoreingenommene Leser wohl eher bei den SMC-Fürsprechern sehen, als bei den Kritikern.

      „Und nein ich bin nur ein kleiner Investor und kein von euch gleich beschimpfter sogenannter Keuler!“

      Natürlich… und das glauben wir dir auch alle. 😉

  18. Avatar Peter sagt:

    Also ich beobachte die Krypto-Start-ups seit 2017. In den Smarttradecoin habe ich damals 10 Dollar Investiert, ich bin gespannt wenn der Smarttradetoken im März auf LaToken gelistet wird wie der Kurs sich verhält.

    Und die Radikalität, ist wirklich zum Kotzen!!!!!!!! Wenn man eine Kryptowährung oder was im Kryptobereich als Start-up aufbauen will, wird alles nieder gemacht und alles als Scam beschimpft (Ist IOTA auch Scam?????!!!!).

    Jedes Unternehmen stößt an Grenzen durch neue Gesetze von der Regierung und alles wird reguliert. Das muss man doch mal ganz klar differenzieren!!!!!!

    Was mich persönlich am aller meisten stört von Vertrieblern (denn die Präsentieren das Unternehmen) das diese nicht auf die Risiken eines Startups hinweisen.

  19. Koller Koller sagt:

    „Also ich beobachte die Krypto-Start-ups seit 2017.“

    Alle Achtung, aber was willst du uns damit sagen? Ach ja, sicherlich, dass du ein ganz toller Hecht bist, der viel Erfahrung mit Krypto-Startups hat und dessen Einschätzung wir mit all unserer Glaubenskraft vertrauen können. Klar, machen wir auch.

    „In den Smarttradecoin habe ich damals 10 Dollar Investiert“

    Dein Ernst? Ganze 10 EUR? Gut, als Großinvestor und gleichzeitiger Experte für Krypto-Startups genießt du natürlich das doppelte Vertrauen der Leser hier.

    „…ich bin gespannt wenn der Smarttradetoken im März auf LaToken gelistet wird wie der Kurs sich verhält.“

    Na die Spannung muss ja für dich geradezu unerträglich sein, wenn du ganze 10 EUR in Smart-Trade-Coin investiert hast. Vergiss um Himmels willen nicht deine Ruhigstellungsmedikamente zu nehmen. Nicht dass du uns aufgrund dieser enormen Spannung noch wegbleibst.

    Auf deine übrigen Ausbrüche und Ergüsse möchte ich gar nicht weiter eingehen. Die sprechen ja für sich.

    Lediglich der letzte Satz ist wieder ein sehr cleverer Schachzug. Eine Kritik an den Vertrieblern. Auwaia. Aber nicht etwa dafür, dass sie vollkommen gewissenlos einen Scam bewerben, weil sie selbst so am Betrug mitverdienen… Nein, für ein verhältnismäßig unbedeutendes Versäumnis. Klar so glaubt der einfach gestrickte Vertriebler den Verdacht, er selbst wäre Vertriebspartner von vornherein auszuschließen… leider ein Irrtum. Wie auch die Annahme, niemand würde einen als Vertriebspartner verdächtigen, wenn man sich als kleiner Investor darstellt, der lediglich ganze 10 EUR in STC investiert hat.

    Es macht immer wieder Spaß, Abzockern, Schneeballrollern und Vertriebspartnern bei der Arbeit, insbesondere beim „argumentieren“ zuzusehen. Aber gut, wären Vertriebspartner intelligent, wären sie ja keine Vertriebspartner 😉

    • Avatar Roland sagt:

      Hallo @ all,

      Damit hier auch einmal eine objektive Meinung steht!

      Lese mir die Kommentare hier seit Jahren immer wieder durch und verfasse zum ersten Mal ein Kommentar in einem Forum und ich glaube der ausschlaggebende Grund dafür sind die Einträge von Koller hier!

      So laut zu schreien obwohl man sich selber kein Bild macht ist ja echt spannend.

      Ich habe interessenshalber vor Jahren einen Account bei STC gemacht und sogar mal ein Jahr nicht daran gedacht das ich einen hatte. Grund: Ich war am Anfang zu 100% skeptisch ob sich dabei um etwas seriöses handeln kann oder nicht nur es war mir etwas Spielgeld wert.

      Bin auch heute noch skeptisch, als Hauptgrund würde ich nennen das die Homepage einfach nicht wirklich seriös aussieht auf den ersten Blick.

      ABER:

      Ich habe mir einmal ein Startpaket gekauft welches auch die damalige Software inkludiert hatte. Leider jedoch die Software nicht wirklich genutzt da ich lediglich auf zwei der unterstützten Exchanges ein Portfolio hatte.

      Zugleich habe ich für eine weitere Person in meinem Bekanntenkreis auf meine Kosten ein Konto eröffnet und zusätzliche 10€ investiert um zu sehen wie das hier oftmals angesprochene Schneeballsystem funktioniert.

      Vor ca. genau 280 Tagen habe ich angefangen den bot von stc go zu nutzen und ein paar herumliegende BTC Anteile in den bot geworfen um zu sehen wie das wirklich funktioniert.

      über mehrere Monate hinweg hat der bot immer meiner Meinung nach gute Gewinne (geringer als beworben aber dennoch 100x besser als meine Hausbank) abgeworfen. zwischen 8-13%

      Im November 2019 habe ich mir ca. das 10 fache von dem was ich einbezahlt habe wieder ausbezahlt, somit bin ich bezüglich meinem ROI „safe“.

      Zum Thema Schneeballsystem, weder hatte ich bis dato das affiliate Programm genutzt noch dadurch irgendwelchen Profit erlangt. Wobei ich auch glaube mit meinem Engagement wird man mit 1% der Gewinne von Bekannten nicht reich.

      Mittlerweite habe ich sehr offen drei guten Freunden welche bereits seit Jahren mit Kryptos handeln STC gezeigt und sie jedoch darauf hingewiesen das ich noch immer trotz meiner Gewinne der Meinung bin das ein großes Risiko besteht. (wahrscheinlich bin ich auch so skeptisch weil sich wie hier viele Leute äußern die sich selbst kein Bild machen)

      Im Großen und Ganzen muss ich sagen, wenn ich alles verlieren sollte was am Account ist bin ich noch immer mit einem ordentlichen Plus ausgestiegen.

      Bin ich gespannt ob die Listung vom Trade und Hybrid token auf den Exchanges wirklich eintritt.

      schöne Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.