United Global Community (UGC) – Beurteilung seriös oder unseriös

United Global Community

Wir haben die United Global Community beleuchtet. Das Ergebnis ist ernüchternd

In Kürze startet mit der United Global Community ein weiterer Anbieter, der auf das Konzept der Vermarktung von Werbeanzeigen und auf eine Rückvergütung des Kaufpreises der Werbung plus Bonus setzt. Bisher haben wir keine guten Erfahrungen mit ähnlichen Anbietern, die wir in der Rubrik Adpack-RevShare behandeln. Aber sehen wir uns die United Global Community genauer an.

United Global Community – Das Unternehmen

Zunächst einmal möchten wir uns mit den Unternehmensdaten, der Webseite, den Terminen zum Start und dem Unternehmensfeld der United Global Community  – UGC beschäftigen.

Unternehmensform der UGC

Als Unternehmensform hat die United Global Community die Schweizer Aktiengesellschaft gewählt. Demzufolge lautet die vollständige Unternehmensbezeichnung United Global Community AG Anmerkend sei erwähnt, dass es in der Schweiz extrem einfach ist, eine Aktiengesellschaft zu gründen. Jeder kleine Handwerksmeister könnte das hier ohne Schwierigkeiten. Die United Global Community ist im Zefix – Zentraler Firmenindex der Schweiz unter der UID CHE‑481.807.385 und dem Firmennamen United Global Community AG eingetragen. Als Geschäftsführer wird Peter Züllig angegeben. Peter Züllig ist außerdem Geschäftsführer der Züllig & Partner Treuhand AG.

Die UGC Webseite

Als Domain für ihre Webseite nutzt die United Global Community die ugc-ag.ch. Die Webseite nutzt SSL-Verschlüsselung, was den Schutz der Userdaten bei der Übertragung gewährleistet und heutzutage für Webseiten mit einem Login-Bereich und Übertragung von Userdaten Standard ist.

Impressum

Um mehr über das Unternehmen United Global Community AG zu erfahren, haben wir uns das Impressum angeschaut.

Angaben gemäß § 5 TMG:

United Global Community AG
Mühlegasse 36
CH-6340 Baar

Vertreten durch:

Peter Züllig

Kontakt:

Telefon: +41 41 76 97 166

E-Mail: info@ugc-ag.com

Registereintrag:

Eintragung im Handelsregister.
Registergericht: Zug
Registernummer: CH-170.036.287-3

Umsatzsteuer-ID:
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer gemäß §27 a Umsatzsteuergesetz:
CHE-481.807.385

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV:

Peter Züllig

Quelle: Impressum ugc-ag.ch/site/impressum/ (Stand 05.03.2017)

Das Impressum macht einen ordentlichen Eindruck. Allerdings haben wir die dort gemachten Angaben noch nicht geprüft.

Whois ugc-ag.ch

Eine WHOIS-Abfrage soll weitere Einblicke in Domainregistrierung bringen.

Domain-Name:
ugc-ag.ch

Halter:
ADcompo UG (haftungsbeschraenkt) & Co. KG
Dennis Isermann
Tannenstr. 25
DE-44225 Dortmund
Germany

Vertragssprache:
Deutsch

Technischer Kontakt:
Neue Medien Muennich GmbH
Werner Kaltofen
Hauptstr. 68
DE-02742 Friedersdorf
Germany

DNSSEC:
nein

Name-Server:
cass.ns.cloudflare.com<
kirk.ns.cloudflare.com

Registrar:
RegistryGate GmbH

Erste Registrierung:
2017-01-10

Quelle: Whois zu ugc-ag.ch (Stand 05.03.2017)

Die Domainangaben verwundern uns nun aber doch einigermaßen. Wir erkennen keinen Bezug des Halters der Domain ugc-ag.ch zum Unternehmen United Global Community AG. Für gewöhnlich registrieren seriöse Unternehmen ihre Webseiten-Domain selbst. Wir werden bezüglich der Umstände und Zusammenhänge recherchieren und bei Erlangung eines neuen Kenntnisstands hierzu ein Update veröffentlichen.

United Global Community – Starttermine und Unternehmenskonzept

Die Beta- oder Anmeldephase von United Global Community (UGC) startete am 01.März 2017. Für den offiziellen Start ist der 06.März 2017 angegeben. Das Unternehmen möchte unter dem Namen United Global Community, kurz UGCOMMUNITY, noch kürzer UGC eine eigene Social Media Plattform etablieren, mit der Werbeeinnahmen generiert werden. Diese Werbeeinnahmen (und noch viel mehr) sollen dann, wie wir es von sogenannten RevShare-Adpack Anbietern bereits gewohnt sind an seine Mitglieder in Form von Werberückvergütung (Cashback) ausgeschüttet werden. Voraussetzung für den Erhalt von Cashback ist das Ansehen und Bewerten von Werbung anderer. Wie viel Cashback man erhält oder ob man über die Erstattung eigener Werbekosten hinaus noch Geld verdient, ist abhängig von einem Lizenzmodell.

Werbepakete und deren Kosten

Ein Werbepaket, das von UGC als „Refinanzierter Werbeplatz der Kategorie 1“ bezeichnet wird, kostet 50 Euro. Dafür erhält man 500 Zielgerichtete Einblendungen, was UGC „Targetierte Views“ nennt. Man betont, wie wertvoll diese Werbung doch wäre, da sie nur Usern angezeigt wird, die sich auch dafür interessieren. Allerdings halten wir diese Aussage nicht für glaubwürdig. Denn wenn ein User eine Vergütung dafür erhält, dass er sich Werbung ansieht, ist im Allgemeinen die Vergütung das Objekt seiner Begierde. Um möglichst viele Vergütungen zu erhalten, ist er doch wahrscheinlich geneigt, sich viele Werbe-Clips anzeigen zu lassen und wird die höchst mögliche Zahl  von Interessengebieten angeben. Selbst wenn er durch den Dienst gezwungen ist, sich auf einige wenige Interessengebiete festzulegen, ist diese Beschränkung ja nicht frei gewählt, sondern aufgezwungen. Diese erzwungene Interessenauswahl wird vom Werbe-Unternehmen dann gern dazu genutzt um plausibel zu machen, wie sehr doch die Konsumenten der Werbung an derselben interessiert wären. United Global Community wirbt für sich mit folgenden Aussagen:

  • Targetierte Werbung
  • Volle Aufmerksamkeit
  • Geringe Kosten
  • Minimale Streuverluste

Diese Aussagen halten wir für absolut unrealistisch. User die an den Vergütungen interessiert sind, neigen dazu nicht eigene Interessengebiete anzugeben, sondern solche, von denen sie annehmen, dass sie die meisten und/oder besten Vergütungen bringen. Der eigentliche, einzige oder zumindest vorrangige Grund für das laufen lassen von Werbung auf dem eigenen PC ist die Vergütung. Ohne eine solche Vergütung oder irgendwelche Vorteile für sich selbst würde kaum jemand regelmäßig Werbeanzeigen einer bestimmten Plattform ansehen. Im Allgemeinen nehmen User, die Werbung für Vergütung betrachten, diese kaum wahr. Inwiefern sich die User die Werbung ansehen oder derweil die Toilette besuchen, sich Kaffee zubereiten oder das TV-Programm genießen, ist kaum zu kontrollieren. Soweit irgend möglich vertreiben sie sich die Zeit, die ein Werbeclip auf ihrem PC, Tablet oder Handy zur Erlangung der Vergütung angezeigt werden muss mit anderen Dingen. Sicher wird auch der eine oder andere den Clip ansehen, ab und an sogar mag auch mal Interesse geweckt werden, aber das dürfte nicht die Regel sein. Das Verhältnis von Kosten und Nutzen halten wir beim „Refinanzierten Werbeplatz“ von UGC für sehr schlecht.

Wer dennoch an die Effektivität dieser Art von Werbung glaubt, hat aber deutlich günstigere Möglichkeiten, wie zum Beispiel

  • Besuchertauscher (vollkommen kostenlos) Hier werden den Mitgliedern Inhalte anderer angezeigt, wofür sie Punkte gutgeschrieben bekommen, die sie dazu einsetzen können, ihrerseits eigene Inhalte anderen anzeigen zu lassen.
  • Paidmailer (geringe Kosten): Bei Paidmailern kann man selbst auf Anzeigen/Links klicken, die man per E-Mail zugesandt bekommt, um so eine Vergütung zu erhalten, die meist im Bereich Hundertstel- bis Zehntel-Cent liegt. Vergütungen von 1 Cent sind schon herausragend und werden nur sehr selten geboten. Andersherum, kann man hier als Werbetreibender  aber auch Klicks und Views für seine Inhalte kaufen. Oder man tut beides, lässt sich für das Ansehen der Inhalte anderer vergüten und setzt diese Vergütung ein, um selbst zu werben.
  • Buxseiten (geringe Kosten): Hier gilt das Gleiche wie für Paidmailer, nur dass man die Anzeigen oder Links nicht per E-Mail zugesandt bekommt, sondern auf der Seite Betreiber Banner Klickt und sich die Inhalte dahinter anzeigen lässt, um eine Vergütung zu erhalten.

Effektiver dürften diese Möglichkeiten Besucher und Aufmerksamkeit zu bekommen auch nicht sein. Allerdings sind sie deutlich preiswerter.

Refinanzierung der Werbeausgaben bei United Global Community

Um das Geschäftsmodell von United Global Community zu verstehen, haben wir uns das United Global Community Werbevideo  mehrmals angesehen.

United Global Community wirbt damit, dass sich die Werbeausgaben nach 365 Tagen refinanzieren.  Dazu wird eine Gewinnbeteiligung an die Werbetriebenden gezahlt. United Global Community gibt an, diese Gewinnbeteiligung aus Fremdeinnahmen zu finanzieren. Wortlaut aus dem Werbevideo von United Global Community:

Wie generieren unsere Gewinnbeteiligung u.a. aus  ECHTEN FREMDEINNAHMEN

Die Gewinnbeteiligung muss also wieder „extern“ generiert werden? Das kommt uns doch sehr bekannt vor. Eine solche Aussage ist nicht mehr oder weniger als das Eingeständnis, dass das doch so eifrig beworbene und als genial hingestellte Business nicht nur nicht in der Lage ist, Gewinn zu erwirtschaften, sondern sogar Verlust macht. Böse Erinnerungen  an bereits gescheiterte und als Schneeballsysteme aufgeflogene Adpack-RevShare-Systeme werden wach. Auch hier stellt sich wieder die Frage: Welcher normal und logisch denkende Geschäftsmann betreibt ein Geschäft, das keinen Gewinn abwerfen kann, sondern vom Konzept her sogar Verlust machen muss, um diesen Verlust mit „Externen Einnahmen“ oder „Fremdeinnahmen“ zu „refinanzieren“? Alle uns bisher bekannten Unternehmen, die dieses Konzept vertraten, sind später als Schneeballsysteme kollabiert und hinterließen eine breite Masse an Geschädigten und Betrogenen.  Wie sollte das bei der United Global Community anders sein?

Weiter heißt es: in dem Video (visuell, also per Schrift angezeigt):

Nicht abhängig von stetig wachsender Mitgliederzahl

Nun, wenn die Einnahmen aus Verkäufen nicht die Ausgaben für Rückvergütung (Cashback) und Provisionen decken, bleibt ja kaum viel mehr übrig, als auf stetig steigende Mitgliederzahlen zu setzen.

In der gesprochenen Tonausgabe parallel dazu heißt es:

Nicht nur abhängig von Faktoren wie einem stetigen Wachstum an Mitgliedern

Aha… das klingt doch schon anders. UGC selbst gesteht hier also ein, eben doch von steigenden Mitgliederzahlen abhängig zu sein. Zwar „nicht nur“, aber eben auch! Das ist eine Aussage, die wir als richtig betrachten können. Man hat ja auch Einnahmen aus den Werbeverkäufen und aus dem verkauf von Lizenzen (dazu gleich mehr), nur das diese Einnahmen eben mal wieder bei weitem nicht ausreichen, um die Ausgaben

United Global Community Werbevideo

Screenshot: Das Werbevideo der United Global Community. Man beachte den Titel. Die Adresse ist auch sichtbar.

zu decken. Deshalb ist man auch abhängig von stetig steigenden Mitgliederzahlen. In diesem Fall wäre doch aber United Global Community als Schneeballsystem einzustufen.

Da wir es nicht ausschließen können, dass UGC aufgrund des eigenen kleinen Eingeständnisses im Video und unserer Berichterstattung dieses Video zurückzieht, durch eine überarbeitete Ausgabe ersetzt und dann unsere Aussagen als falsch oder unwahr darstellt, wollten wir das Video sichern. Dabei viel uns zweierlei auf. Zum Einen, dass das Video bei Vimeo gehostet ist, was an sich nichts besonderes ist, aber die Adresse des Videos sichtbar macht. Zum Anderen der Titel des Videos, der da lautet:

Das Business-Portal mit dem PLUS von ADcompo UG & Co KG

Diese beiden Umstände kann man dem angefügten Screenshot entnehmen.

Die ADcompo UG & Co KG fiel uns schon im WHOIS zur Domain auf. Dort wurde auch ein Dennis Isermann genannt. Welche Rolle die ADcompo UG & Co KG und Herr Dennis Isermann bei der United Global Community spielen, wird ebenso, wie die Frage, weshalb ein deutsches Unternehmen eine Schweizer Domain für ein Schweizer AG registriert, noch zu klären sein. Diese Vorgänge an sich nicht verboten oder gesetzwidrig, allerdings erscheinen sie uns doch sehr ungewöhnlich. Möglicherweise waren Unternehmenssitz, Firmenname und Rechtsform, vielleicht auch die Geschäftsführung ursprünglich anderes geplant.

Das Lizenzmodell von United Global Community

Folgende Angaben sind den Angaben auf der United Global Community Webseite entnommen.

Free Affiliate

  • Videobewertungen pro Tag:
    • 3 Bewertungen innerhalb 0 – 24 Uhr
  • Lizenzupgrade Voraussetzung:
    • keine
  • max. Umsatzbeteiligung an refinanzierten Werbeplätzen:
    • Kategorie 1 – an max. 10 Werbeplätzen
    • Kategorie 2 – an max. 20 Werbeplätzen
  • Provisionen:
    • Ebene 1 – 12%

Beginner (9,90€ im Monat oder 99€ im Jahr)

  • Videobewertungen pro Tag:
    • 6 Bewertungen innerhalb 0 – 24 Uhr
  • Lizenzupgrade Voraussetzung:
    • keine
  • max. Umsatzbeteiligung an refinanzierten Werbeplätzen:
    • Kategorie 1 – an max. 20 Werbeplätzen
    • Kategorie 2 – an max. 40 Werbeplätzen
  • Provisionen:
    • Ebene 1 – 12%
    • Ebene 2 – 4%

Bronze (19,90€ im Monat oder 199€ im Jahr)

  • Videobewertungen pro Tag:
    • 12 Bewertungen innerhalb 0 – 24 Uhr
  • Lizenzupgrade Voraussetzung:
    • min. 3 aktive Firstliner
    • jeder im Besitz von Werbeplätzen im Wert von 300€
    • Werbeplätze im Wert von 600€
  • max. Umsatzbeteiligung an refinanzierten Werbeplätzen:
    • Kategorie 1 – 50
    • Kategorie 2 – 100
  • Provisionen:
    • Ebene 1 – 12%
    • Ebene 2 – 4%
    • Ebene 3 – 2%

Silber (39,90€ im Monat oder 399€ im Jahr)

  • Videobewertungen pro Tag:
    • keine Beschränkung
  • Lizenzupgrade Voraussetzung:
    • min. 6 aktive Firstliner
    • jeder im Besitz von Werbeplätzen im Wert von 300€
    • Werbeplätze im Wert von 1.500€
  • max. Umsatzbeteiligung an refinanzierten Werbeplätzen:
    • Kategorie 1 – 100
    • Kategorie 2 – 250
  • Provisionen:
    • Ebene 1 – 12%
    • Ebene 2 – 4%
    • Ebene 3 – 2%
    • Ebene 4 – 1%

Gold (59,90€ im Monat oder 599€ im Jahr)

  • Videobewertungen pro Tag:
    • keine Beschränkung
  • Lizenzupgrade Voraussetzung:
    • min. 9 aktive Firstliner
    • jeder im Besitz von Werbeplätzen im Wert von 300€
    • Werbeplätze im Wert von 3.000€
  • max. Umsatzbeteiligung an refinanzierten Werbeplätzen:
    • Kategorie 1 – 250
    • Kategorie 2 – 500
  • Provisionen:
    • Ebene 1 – 12%
    • Ebene 2 – 4%
    • Ebene 3 – 2%
    • Ebene 4 – 1%
    • Ebene 5 – 1%

Diamond (99,90€ im Monat oder 999€ im Jahr)

  • Videobewertungen pro Tag
    • keine Beschränkung
  • Lizenzupgrade Voraussetzung:
    • min. 12 aktive Firstliner
    • jeder im Besitz von Werbeplätzen im Wert von 300€
    • Werbeplätze im Wert von 6.000€
  • max. Umsatzbeteiligung an refinanzierten Werbeplätzen:
    • Kategorie 1 – 500
    • Kategorie 2 – 1.000
  • Provisionen:
    • Ebene 1 – 12%
    • Ebene 2 – 4%
    • Ebene 3 – 2%
    • Ebene 4 – 1%
    • Ebene 5 – 1%

Quelle: ugc-ag.ch/site/lizenzen/ (Stand: 05.03.2017)

Dieses Lizenzmodell halten wir gelinde gesagt für ungünstig.  Besonders da unklar ist, ob und wie tatsächlich ein Mehrwert geschaffen wird, stellen solche Lizenzgebühren ein nicht unerhebliches Risiko für den Lizenznehmer dar.

BEWERTUNG DIESES ARTIKELS:
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (45 Bewertungen, Ø 4,56 von 5)

Das könnte Dich auch interessieren...

15 Antworten

  1. kopolu sagt:

    Super Beitrag, der mal wieder zeigt, dass ein Unternehmenssitz und Deutschland, der Schweiz oder Österreich auch keine Garant für die Seriosität des Unternehmens ist.

  2. Melli sagt:

    Es finden sich immer genug Dumme, die auf so etwas reinfallen.

  3. ThomasM sagt:

    Sehr lesenswerter Artikel. Eine große Zukunft sehe ich für diesen RevShare-Vertreter nicht.
    – Ich denke, das Lizenzsystem wir nicht so gut ankommen.
    – einige der einschlägigen Networker, die sonst gern alles bewerben, halten sich hier zurück
    – Viele sind aufgrund der Schlag auf Schlag folgenden Zusammenbrüche von RevShare-Systemen in letzter Zeit wohl geheilt

  4. Christiane Kumm sagt:

    Hallo, ich bin auch neu hier und finde diese Seite sehr gut.
    Was ich auch tue, ich lande immer wieder bei den falschen Programmen. Da dachte ich nun, endlich bin ich mal auf einer richtigen Seite. Das nun auch wieder nicht.

  5. Thomas sagt:

    DIESER BEITRAG IST EINFACH FALSCH UND SCHLECHT !!! WAS MAN AUCH AN DEN BEWERTUNG DES ARTIKEL’S SIEHT !!

    • ThomasM sagt:

      Der Beitrag ist ausgezeichnet und beschreibt genau die Situation. Was stimmt mit den Bewertungen nicht? 4,5 von 5 sind doch sehr gut. Mann könnte auch sagen, 90% der vollen Punktzahl.

      • geldthemen sagt:

        @ThomasM: Dein Namensvetter hat nachweislich in 7 Stunden von ursprünglichen 4,5 auf 2,x runter gevotet. Danach verfasste er dann seinen Kommentar. Dann habe ich den ursprünglichen Zustand durch entfernen der Votes unseres Genies wiederhergestellt.

        @Thomas: Wer von 11:57 bis 18:59 permanent Negativ-Bewertungen abgibt, muss schon gewaltige Probleme haben. Selbstverständlich wurden alle Votings, die von dir stammten, bis auf einen gelöscht. Das kostet uns 3 Klicks und 5 Sekunden. Du hast 7 Stunden mit negativ voten verbracht.

        • ThomasM sagt:

          Ach so ist das. Ja da scheint tatsächlich jemand unter starken psychischen Störungen zu leiden. Na immerhin hat er sich ein schönes Eigentor geschossen. Wie sagt man doch zu solchen Personen? Habe es gerade heute irgendwo gelesen. Ach ja… Selbststeller 😀

    • Thomas sagt:

      Die Bewertungen dieses Artikels waren Heute Auf 2 Sterne Jetzt wieder auf 4,5 ????!!!

      • geldthemen sagt:

        So so sieht`s aus. Für alle geistig normalen Menschen, stehen die Hintergründe ja in den vorherigen Kommentaren. Bei dir bedanken wir uns dafür, dass du dies alles mit deiner t-online IP durchziehst. Wir haben alles dokumentiert. Freue dich auf die Konsequenzen.

  6. Engel sagt:

    Vielen Dank für die Auskunft!!

  7. Thomas sagt:

    Also Langsam bin ich auch Skeptisch was das Unternehmen:United Global Community angeht…..

    Zudem Entschuldige ich mich Für mein Unfaires Verhalten.

    Danke, das ihr mich und alle anderen Leute Wachrüttelt !

    Euer Beitrag ist Natürlich weder Schlecht noch Falsch !!

    Super Beitrag ❗💡👍

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Visit Us On TwitterVisit Us On FacebookVisit Us On Google PlusVisit Us On PinterestVisit Us On InstagramCheck Our Feed