genial2015 Erfahrungen – Goldesel für alle oder primitives Pyramidenspiel und Betrug

genial2015 - Sozialprojekt oder Pyramidensystem?

Ist genial2015 , wie versprochen, für alle ein Weg zu einem Leben ohne finanzielle Sorgen?

Ist genial2015 eine seriöse Möglichkeit an Geld zu kommen? Aufgrund solcher und ähnlicher Fragen und Hinweisen mehrerer Leser darauf, dass es sich bei genial 2015 um ein Pyramidenspiel, Schneeballsystem handeln soll, befassen wir uns in diesem Artikel mit genial2015, einem Projekt, welches mit großen Versprechungen Menschen zu Einzahlungen zu bewegen versucht. Nun mögen viele sagen, “Das ist doch klar, was gibt es darüber zu schreiben?”. Zugegeben, das war auch unser erster Gedanke. Aber allein die Tatsache, dass ein solches Projekt über mehrere Jahre existieren kann, zeigt doch einen gewissen Aufklärungsbedarf.

 

Was ist genial2015?

Bei genial2015 handelt es sich um einen in Österreich eingetragenen Verein. Hier die wichtigsten Daten zu diesem Verein:

Name des Vereins: Sozialprojekte-genial2015

Entstehungsdatum: 28. April 2016

Gründer: Herbert Rosenauer

Vereins-Obmann: Herbert Rosenauer

Widmen wir uns weiter den einfachsten und offensichtlichen Informationen. Als Webseite von genial2015 , wurde uns auch die Adresse zur entsprechenden Webseite übermittelt. Sehen wir uns diese Webseite doch mal näher an.

Webseite

Die Projekt-Webseite ist unter der Domain genial2015.at zu Hause. Nach Aufruf der Adresse im Browser erwartet den Besucher eine recht schlicht gestaltete und nicht sonderlich professionell wirkende Webseite. Aber gut, das ist ja vielleicht auch eine Frage des Geschmacks und nicht sonderlich relevant. Von größerem Interesse wäre dagegen ein Impressum, welches allerdings nicht auf den ersten Blick auffindbar ist. Erst das Bewegen des Mauszeigers über den Menüpunkt “Wichtige Unterlagen”, lässt ein Menü erscheinen, welches am Ende einen Menü-Punkt “Impressum” enthält. Hier wäre ein direkter und leicht auffindbarer Link, direkt im Hauptmenü wünschenswert, zumal man unter Wichtige Unterlagen” nicht unbedingt ein Impressum erwartet.

Das Impressum

Folgende Informationen hält das Impressum von genial2015 für uns bereit:

Für den Inhalt dieser Seiten verantwortlich:
Herbert Rosenauer – Gründer und Initiator von genial2015
Adresse:  4810 Gmunden am Traunsee in O.Ö.
Tel. 0043 664571 6666 (auch WhatsApp und Telegram)
Facebook: Herbert Rosenauer     Email privat: hr007@gmx.at
Name des Vereins: Sozialprojekte-genial2015  [1]

Das Impressum ist unserer Ansicht nach unzureichend und lückenhaft. Als Impressum der Vereins-Webseite sollte es auch die relevanten Daten zu diesem Verein beinhalten, u.a. auch die vollständige Vereinsanschrift. Das ist nicht der Fall. Zwar wird im Impressum auf den Vereinsregisterauszug (lediglich Seite 1 von 2) verlinkt, der auch eine Zustellanschrift beinhaltet, aber diese Angaben gehören direkt in ein ordentliches Impressum. Auch kann man unter dem Linktext “Sozialprojekte-genial2015” hinter Name des Vereins nicht zwingend einen Vereinsregisterauszug erwarten.

Stattdessen enthält das Impressum die Angaben zu seinen Gründers und derzeitigen Obmann Herbert Rosenauer. Und selbst diese Angaben sind unvollständig. Eine vollständige ladungsfähige Adresse wird nicht angegeben. Stattdessen wird lediglich ein Ort in Oberösterreich genannt. Auf Straße und Hausnummer verzichtet man dabei. Diese unvollständigen Angaben weichen im übrigen auch von den Adressangaben im Vereinsregisterauszug ab.

Selbstdarstellung

genial2015 bezeichnet sich selbst zunächst mal als “Sozialprojekt”.  Und als solches hat es bzw. hat sein Gründer auch eine Vision. Diese lautet, jedem Menschen ein Leben ohne finanzielle Sorgen zu ermöglichen. Alle Achtung, das sind aber weit gesteckte Ziele. sehen wir uns doch mal die Visionen von genial 2015 bzw. die seines Initiators Herbert Rosenauer genauer an. Da heißt es u.a.

Als Initiator von genial2015 bin ich ja grundsätzlich der Meinung, dass es ein derartiges, noch dazu privat organisiertes Sozialprojekt überhaupt nicht geben dürfte  [2]

Würde der Satz hier enden, könnten wir Herrn Rosenauer uneingeschränkt zustimmen, allerdings geht es noch weiter…

wenn die Politik sich ihrer Verantwortung bewusst wäre, dass es nach dem „Gleichbehandlungsgrundsatz“ ALLEN Menschen zumindest soweit gut gehen muss, dass sie ein Einkommen zum Auskommen haben.  [2]

Aha, man gibt also vor, dort einzuspringen, wo Staat und Politik versagen. Klar, so erreicht man Menschen, die von Staat und Politik enttäuscht sind. Das scheint dann auch die Zielgruppe der Wohltäter zu sein.

Auf die sich selbst gestellte Frage, warum das wohl so ist, antwortet Herr Rosenauer auch mit einer doch leicht verschwörungstheoretisch anmutenden Aussage:

Über Menschen die finanziell (aus öffentlichen „Geldtöpfen“)abhängig gemacht werden, hat die Politik die MACHT, um sie zu MANIPULIEREN und „fremdzusteuern“!  [2]

Dann geht es noch etwas verschwörungstheoretisch weiter bis verkündet wird, dass alles nicht so schlimm sei, weil es ja das Konzept von genial 2015 eine Lösung der finanziellen Probleme eines Jeden bieten würde.

…mit dem Konzept genial2015 gibt es eine LÖSUNG zumindest der finanziellen Probleme wirklich für JEDEN!  [2]

Das Konzept von genial2015

Da sind wir aber sehr gespannt, auch wenn sich eine schon von Anfang bestehende Vorahnung mehr und mehr zur Gewissheit zu formen scheint. Denn nun kommen wir langsam zum Kern des Ganzen. So heißt es weiter,

Durch TEAMARBEIT und die Macht der Duplikation ist es möglich, dass mit dem einmaligen jährlichen Mitgliedsbeitrag von lediglich 20 Euro und dem genialen „Aufteilungsschlüssel“ jedem Vereinsmitglied jene „KAUFKRAFT“ zuteil wird, um sich sehr rasch, zumindest kleinere Wünsche und Träume erfüllen zu können.  [2]

Also das heißt im Prinzip, man soll 20 EUR einzahlen, um ein Vielfaches davon ausgezahlt zu bekommen, um Kaufkraft zu erlangen und seine Träume und Wünsche in  Erfüllung gehen lassen zu können.Wie soll das denn aber realisiert werden?

Die Macht der Duplikation? Welche ominöse Macht soll das wohl sein? Wir halten uns doch lieber an die Macht der Mathematik. Und die Mathematik macht klar, dass aus einem Topf nicht mehr entnommen werden kann, als vorher hineingelegt wurde.

Ein fiktives Beispiel

Ausgangssituation: 100 Menschen legen jeweils 20 EUR in einen Topf.

-> im Topf befinden sich insgesamt 2.000 EUR

Variante 1

Nun möchte sich der erste Teilnehmer seinen Traum nach einem Neuen Auto erfüllen. Da kommen ihm die 2.000 EUR gerade recht, weil genau dieser Betrag ihm noch gefehlt hat. Er entnimmt also die 2.000 EUR und freut sich, wie toll doch das geniale Konzept funktioniert. Die anderen 99 Einzahler allerdings gehen leer aus und finden das Konzept ganz und gar nicht genial.

Ergebnis: 1 Person ist glücklich, 99 Personen fühlen sich betrogen

Variante 2

Der Inhalt des Topfes wird an alle Einzahler gleichmäßig aufgeteilt. Das bedeutet, jeder hätte am Ende wieder 20 EUR in der Tasche und wäre damit bei +/- Null. Das allerdings nur, wenn der oder die Initiator(en) seine/ihre klebrigen Finger aus dem Honigtopf lassen.

Pyramidenspiel / Schneeballsystem?

Also wir sehen, so ist es nicht möglich jedem Vereinsmitglied mit 20 Euro Einsatz große Kaufkraft zur Erfüllung seiner Wünsche und Träume zuteil werden zu lassen. Das Geheimnis liegt offenbar im erwähnten “genialen Aufteilungsschlüssel”. Und wie soll dieser geniale Aufteilungsschlüssel das Wunder nun bewerkstelligen? Um das zu ergründen haben wir uns einige Mitschnitte von Webinaren abgehalten vom Gründer Herbert Rosenauer angehört, die uns freundlicherweise von Lesern unseres Magazins zur Verfügung gestellt wurden. Darin wird ganz klar zum Ausdruck gebracht, dass man erwarte, dass die Mitglieder ihrerseits neue Mitglieder anwerben, die ebenfalls 20 EUR “Mitgliedsbeitrag” entrichten.

Ebenfalls vielsagend diese Aussage auf der Webseite:

Wer sich bei genial2015 mit minimalem Zeitaufwand auch der Werbung für den Verein widmet, dürfte finanziell die tiefsten Täler seines Lebens bereits durchschritten haben und wieder Licht am Ende des Tunnels sehen!  [2]

So könne man sich die großartige Spende erarbeiten. Das würde aber bedeuten, dass man ja mindestens 10 Leute “werben” müsste, um wenigstens 200 Euro “Spenden” zu erhalten. Große Sprünge kann man damit aber nicht machen. Wenn man die oben erwähnten, zum Wunschwagen fehlenden 2.000 EUR möchte, müsste man ja mindestens 100 Neueinsteiger anschleppen.

Das hieße, Auszahlungen an Altmitglieder würden aus den Einzahlungen neuer Mitglieder finanziert. Und das erinnert nicht nur sehr stark an Pyramidenspiele oder Schneeballsysteme, sondern sieht ganz genau so aus.

Pyramidenspiele und Schneeballsysteme sind illegal

Das Betreiben und die Beteiligung, das Bewerben solcher Konstrukte ist illegal, sowohl in Deutschland, als auch in Österreich. Dazu einige Auszüge aus den Gesetzbüchern beider Länder.

Gesetzliche Grundlagen Deutschland

Gesetz gegen den unlauteren Wettbewerb – UWG

§ 3 UWG – Verbot unlauterer geschäftlicher Handlungen

Im  § 3 Abs. 3 UWG heißt es

Die im Anhang dieses Gesetzes aufgeführten geschäftlichen Handlungen gegenüber Verbrauchern sind stets unzulässig.

Im Anhang zu § 3 Abs. 3 UWG heißt es

Unzulässige geschäftliche Handlungen im Sinne des § 3 Abs. 3 sind

(…)

14. die Einführung, der Betrieb oder die Förderung eines Systems zur Verkaufsförderung, bei dem vom Verbraucher ein finanzieller Beitrag für die Möglichkeit verlangt wird, allein oder hauptsächlich durch die Einführung weiterer Teilnehmer in das System eine Vergütung zu erlangen (Schneeball- oder Pyramidensystem);

(…)

“Allein” oder zumindest “hauptsächlich” dürfte im Falle von genial2015 wohl zutreffend sein.

Gesetzliche Grundlagen Österreich

Bundesgesetz gegen den unlauteren Wettbewerb – UWG

§ 27 UWG

(1) Es ist untersagt, in einem Geschäftsbetrieb Verträge nach dem sogenannten Schneeballsystem abzuschließen.

(2) Unter dieser Bezeichnung sind Vereinbarungen zu verstehen, durch die einem Kunden gegen ein unbedingt zu leistendes Entgelt die Lieferung einer Ware oder die Verrichtung einer Leistung unter der Bedingung zugesichert wird, daß der Kunde mittels der ihm übergebenen Anweisungen oder Scheine dem Unternehmen des Zusichernden oder eines anderen weitere Abnehmer zuführt, die mit diesem Unternehmen in ein gleiches Vertragsverhältnis treten.

(3) Verträge dieser Art, die zwischen dem Geschäftsmann und dem Kunden oder zwischen diesem und einem Dritten geschlossen werden, sind nichtig.

(4) Das vom Kunden Geleistete kann gegen Verzicht auf die Lieferung der Ware oder auf die Verrichtung der Leistung oder gegen Rückstellung der schon empfangenen Ware zurückgefordert werden.

(5) Z 14 des Anhangs bleibt davon unberührt.

§ 29 UWG

(1) Es ist untersagt, im geschäftlichen Verkehr durch Zusenden von Einladungen, Berechtigungsscheinen u. dgl. oder überhaupt durch schriftliche Mitteilungen, die für einen größeren Kreis von Personen bestimmt sind, zum Abschluß der in den §§ 27 und 28 verbotenen Verträge aufzufordern.

(2) Wer diesem Verbot oder den in den §§ 27, 28 und 28a ausgesprochenen Verboten zuwiderhandelt, begeht – sofern die Tat nicht den Tatbestand einer gerichtlich strafbaren Handlung erfüllt – eine Verwaltungsübertretung und ist von der Bezirksverwaltungsbehörde mit Geldstrafe bis zu 2 900 € zu bestrafen.

Schon einer Schuld bewusst?

Nun scheint der Gründer und Initiator, Herbert Rosenauer, aber schon so eine Ahnung gehabt zu haben, dass sein Verein als Schneeballsystem oder Pyramidenspiel verstanden werden könnte. Denn vorsorglich erklärt er auf der genial2015-Webseite folgendes:

Wer bei diesem großen Mehrwert für die 20 Euro jährlichem Mitgliedsbeitrag  bei genial2015 immer noch von Schneeball- oder Pyramidenspiel spricht, dem können selbst WIR im TEAM nicht helfen! [2]

Dazu muss man aber feststellen, dass sich ein Schneeballsystem oder Pyramidenspiel nicht an der Höhe des einzuzahlenden Beitrags definiert und auch nicht daran, wie hoch die Ausschüttung (der “große Mehrwert”) ist. Ein Schneeballsystem liegt dann vor, wenn Mitglieder, um einen Gewinn zu erzielen, weitere Mitglieder anwerben müssen.

Persilschein auf Lebenszeit?

Ermittlungsverfahren der Staatsanwaltschaft Wels

Herr Rosenauer weist sehr gern und explizit darauf hin, dass sein Konzept von der Justitz auf “Herz und Nieren” überprüft worden wäre. So sei ein, aufgrund einer anonymen Anzeige eröffnetes Ermittlungsverfahren von der Staatsanwaltschaft Wels eingestellt worden. Tatsächlich präsentiert Herr Rosenauer auf seiner Vereins-Webseite ein entsprechendes Schreiben der Staatsanwaltschaft.

Abgesegnet durch die Finanzpolizei Wien?

Das gesamte Konzept sei außerdem durch die Finanzpolizei in Wien überprüft und für gut befunden worden. Einen Beleg dafür legt Herr Rosenauer nicht vor, bzw. konnten wir einen solchen nicht finden. Aber selbst wenn ein solcher Beleg existieren sollte, würde er ja keinesfalls für die Zukunft gelten.

Juristische Immunität?

Herr Rosenauer meint offensichtlich durch den Bescheid der Staatsanwaltschaft Wels vom 21. März 2016 und durch eine ergebnislose Überprüfung der Finanzpolizei so etwas wie eine juristische Immunität zu genießen. Das sehen wir ganz anders. Dass Ermittlungen im Jahre 2016 kein Ergebnis brachten und zur Verfahrenseinstellung führten, bedeutet nicht zwangsläufig, dass alle danach folgenden Aktivitäten des Herrn Rosenauer und seines Vereins rechtskonform sind. Werfen wir doch mal einen Blick auf die Daten der Vereinsgründung und der Einstellung des Ermittlungsverfahrens:

Vereinsgründung: 28. April 2016

Benachrichtigung über die Einstellung des Verfahrens: 21. März 2016

Es dürfte klar sein, dass die Ermittlungen  ja noch deutlich vor dem 21. März 2016 aufgenommen und durchgeführt wurden. Aber was sagt uns das? Dass die Ermittlungen lange vor der Gründung des Vereins und damit vor Aufnahme seiner Aktivitäten, welche wir in unserem Artikel beleuchten, erfolgten. Da ist es ja fast selbstverständlich, dass solche Ermittlungen ergebnislos bleiben müssen.

Absurd scheint es da geradezu, dass Herr Rosenauer und die Vertriebspartner, die für die Vereinsmitgliedschaft werben, daraus offenbar einen Freifahrtschein durch Justiz, Staatsanwaltschaft und Finanzpolizei und die Bestätigung dafür, dass alle  in der Zukunft erfolgenden Aktivitäten generell seriös sind, herleiten wollen.

Dass Herr Rosenauer offenbar ganz bewusst suggerieren möchte, dass Staatsanwaltschaft und Polizei seine bzw. die Aktivitäten des von ihm gegründeten Vereins als geprüft und gesetzeskonform beurteilt, wird auch dadurch plausibel, dass er das auf der Webseite verfügbare PDF-Dokument, welches lediglich die Einstellung des Ermittlungsverfahrens belegt, den Titel “Rechtliche Beurteilung” verpasst hat.

Da könnten ja Kriminelle aus aller Welt auf den Gedanken kommen, sich vor Beginn ihrer illegalen Aktivitäten selbst (anonym) anzuzeigen, damit Polizei und Staatsanwaltschaft dann als logische Konsequenz das eingeleitete Ermittlungen einstellen und den Beschuldigten über die Einstellung informieren.

Vergangene Projekte des Herbert Rosenauer

Nun hat uns natürlich auch interessiert, was Herr Herbert Rosenauer denn in der Vergangenheit so auf die Beine gestellt hat. Also haben wir diesbezüglich recherchiert. Und tatsächlich stießen wir dabei auf ein Projekt namens “Der Clou”. Der Clou war ein Pyramidensystem, welches von Herbert Rosenauer im Jahr 1992 ins Leben gerufen wurde um dann im Jahr 1994 zu kollabieren. Dabei hinterließ es eine große Zahl Geschädigter, die ihr eingesetztes Geld verloren. Für Interessierte hierzu eine in der Österreichischen Mediathek gespeicherte Meldung aus jenen Tagen:

Österreichische MediaThek – Pyramidenspiel “Der Clou”

 

Quellen

[1] genial2015.at/impressum

[2] genial2015.at/die-vision-genial2015

 

LESERBEWERTUNG DIESES ARTIKELS:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (144 Bewertungen, Ø 4,87 von 5)
Loading...

Ähnliche Artikel

38 Antworten

  1. Avatar Heinz sagt:

    Dieser “Sozialverein” genial2015 ist ein getarntes Pyramidenspiel, gestartet nach dem gleichen Schema von dem gleichen Herrn, der seinerzeit das Pyramidenspiel “der Clou” erfunden hatte, mit mehr als 20.000 Geschädigten.

    Finde ein jeder 5 weitere Einzahler (Vereinsmitglieder), von denen wiederum jeder Einzelne weitere 5 Einzahler finden soll, von denen natürlich wieder jeder Neue weitere 5 Neue finden soll… LOL
    Die Aktivität, die Arbeit, die jeder vollbringen soll, um das selbstbestimmte Grundeinkommen zu erhalten, ist, weitere Neueinzahler zu finden.
    Nicht mehr und nicht weniger. Die Genialen nennen das “Informationen weitergeben”…
    Hervorzuheben ist noch, daß die verteilten Gelder ausschließlich aus den eingenommenen Mitgliedsbeiträgen stammen, wie oben in dem Beispiel deutlich gemacht wurde. Es gibt keine externen Geldzuflüsse !!!!!!!
    Man kann es kaum glauben.

  2. Avatar Dennis sagt:

    Klasse Beitrag und genau so sehe ich das auch. Es hat auch nichts mit Sozial zu tun wenn meine eingezahlten 20 Euro oder die der Mitglieder die ich reinholen würde an einer Person über mich gehen würde. Über mir könnten Hartz 4 Empfänger sein aber auch ein Millionär. Wo ist das Sozial?

  3. Avatar Frank sagt:

    Schön, daß sich jemand, der Ahnung von solchen Scams hat, diesem Thema widmet.
    Wobei es sich von der Sache her kaum lohnt.
    Es ist ja nur ein kleiner Schwindel, bei dem auf “sozial” gemacht wird, was ich besonders fies finde.
    Kann man diesen Initiator- Typen nicht anzeigen ?

    Jedenfalls danke für den Artikel !

  4. Avatar Kalle sagt:

    Diese Truppe ist wirklich das Letzte vom Letzten weil wirklich auf die sozial schwächsten abgezielt wird. Mit Versprechungen wie da kannste dir dein zukünftiges Grundeinkommen schaffen oder deine Zusatzrente bilden versuchen die auch noch den letzten Cent aus den Leuten heraus zu saugen. Ein ganz penetrantes Beispiel ist ein SUPERKEULER von dem “Verein” Namens Manfred Gerner. Ein ganz besonderer Typ der sofort auf Angriff geht wenn man etwas negatives sagt. Und spricht man gegen den Verein, dann muss man damit rechnen das er richtige böse Attaken gegen diese Personen fährt. Mit Sozial und gemeinnützig hat das dann nichts mehr zu tun. Es wird Zeit das sich wirklich mal zuständige Stellen in Deutschland um solche “Vereine” und deren Keuler kümmern. Die neueste Werbung von diesem Keuler lautet: “Wer mir 5 (fünf) kreative aktive Partner nennt, die in unseren Team’s mitarbeiten wollen, bekommt von mir 100,00 € geschenkt. Dieses Angebot gilt bis zum 15.April 2019.” Na das sagt doch alles aus. Das pure Schneeballsystem. STOP diese Machenschaften!

  5. Liebe Redaktion. Wenn sich ihr angebliches Fachblatt an solchen Informanten wie den offensichtlich geistig sehr verwirrten Heinz Kornut hält und sie dann von mehrerern ebensolchen seriösen “Zuflüsterern” reden, dann weiß wohl jeder was von ihreren Recherchen zu halten ist.
    Wen sie seriös berichten möchten, stelle ich mich gerne jederzeit auch öffentlich für Infos zur Verfügung.
    Warum nur haben sie ausdrücklich nicht darauf hingewiesen, dass genial2015 durch Justiz und Finanzpolizei überprüft ist und es sich hier um einen behördlich eingetragenen Verein handelt?
    solche und weitere Fragen können sie mir gerne stellen, wenn sie anschließend das Ergebnis veröffentlichen.
    Bis dahin halte ich mich zurück, weil solchen Dummschwätzern wie dem Kornut sollten sie eigentlich keine Plattform bieten, wenn sie sich als seriös und der Wahrheit dienend bezeichnen.
    MfG. Herbert Rosenauer, Gründer und Initiator von genial2015

  6. geldthemen sagt:

    Sehr geehrter Herr Rosenauer,

    wir begrüßen es, wenn Leser ihre Meinung in den Kommentaren mit uns teilen. Auch ist es durchaus erwünscht, dass sich die Protagonisten unserer Artikel zu Wort melden und ihren Standpunkt zu unseren Ausführungen klarmachen bzw. sich an der Diskussion beteiligen.

    Es wäre allerdings wünschenswert, dass man sich dabei auf den Inhalt des jeweiligen Artikels bezieht. Sprich, wenn Sie mit unseren Ausführungen nicht einverstanden sind oder Sie die Aussagen für falsch halten, sollten Sie auch in der Lage sein sie zu widerlegen.

    Es ist für Sie ganz sicher nicht zielführend, zu versuchen die Glaubwürdigkeit unseres Artikels dadurch in Frage zu stellen, dass sie falsche Tatsachenbehauptungen zur Entstehung eben dieses Artikels aufstellen.

    Falsch ist, dass unsere Artikel auf Meinungen s.g “Zuflüsterer” basieren. Wenn wir als Beweggrund für die Recherchen zu einem Projekt den Eingang mehrerer Anfragen und Hinweise durch Leser unseres Magazins angeben, kann man daraus nicht herleiten, dass der Artikel die Vorgabe eines oder mehrerer diese Leser darstellt. Solche Anfragen zeigen uns vielmehr ein gewisses öffentliches Interesse und geben damit den Anstoß für Recherchen durch uns, das auf den zusammengetragenen Informationen basierende Erstellen und schließlich das Veröffentlichen des Artikels.

    Sie sollten bitte verinnerlichen, dass nicht das Wohlgefallen der Initiatoren der von uns behandelten Unternehmen und Projekte der Maßstab für die Seriosität unserer Berichterstattung ist, sondern vielmehr Wahrheitsgehalt und Objektivität.

    Ansonsten raten wir Ihnen, unsere Kommentarfunktion nicht dazu zu missbrauchen, andere Menschen zu beleidigen. Wer andere als “offensichtlich geistig sehr verwirrt” oder als “Dummschwätzer” bezeichnet, disqualifiziert sich dadurch nicht nur selbst, sondern riskiert auch eine Anzeige wegen Beleidigung, Abmahnungen und Unterlassungsforderungen und damit straf- und zivilrechtliche Konsequenzen. In jedem Fall lässt es den Beleidigenden nicht seriöser wirken.

  7. Avatar P.P. sagt:

    Ich kann euch mal etwas sehr interessantes mitteilen. Einer von ganz oben aus der Riege der genial2015 Jünger hat mir gegenüber mal im Vertrauen angedeutet, dass die Strafanzeigen damals, bevor Rosenauer und der Verein richtig loslegten, von ihm selbst bzw. von seinen Vertrauen anonym aufgegeben wurden. Da man ja das Schneeballsystem noch nicht am laufen hatte, bestand auch keine Gefahr, dass Polizei und Staatsanwaltschaft fündig wurden. So wurde dann das Ermittlungsverfahren logischerweise auch eingestellt und man meinte dadurch folgendes zu erreichen:
    1. Man glaubte dadurch würden so schnell nicht wieder Ermittlungen aufgenommen
    2. Man meinte die Einstellung der Verfahrens als so eine Art Prüfzertifikat instrumentalisieren zu können

  8. Guten Tag Herr Gutsch. Ich habe sie auf Skype kontaktiert um ihnen die Möglichkeit eines Gesprächs zu geben, bevor sie hier weitere Unwahrheiten verbreiten. Bei genial2015 ist Alles offen und transparent und wenn sie ihren “geschätzten” Zuflüsterern ohne Recherche mehr glauben schenken als mir, der sich seit über 5 Jahren für die Mitmenschen einsetzt, dann fordere ich sie direkt auf, umgehend eine Betrugsanzeige einzubringen und das Ergebnis ebenfalls hier zu veröffentlichen.
    Ich werde mir jeden weiteren Kommentar sparen, wenn sie mein Angebot eines persönlichen Gesprächs ablehnen.
    Derartige Artikel sollten ehrlich recherchiert und erst dann veröffentlicht werden, weil was wir im TEAM für unsere Vereinsmitglieder bewegen, davon haben sie und ihre Leser keine Ahnung!

    • geldthemen sagt:

      Sehr geehrter Herr Rosenauer,

      erneut möchte ich Sie auffordern und ermuntern, auf die im Artikel getroffenen Feststellungen und Aussagen einzugehen und diese zu widerlegen. Wenn der Artikel tatsächlich, wie sie sagen, schlecht recherchiert ist und voller Unwahrheiten und falscher Schlussfolgerungen, dann sollte es doch für Sie nicht nur ein Kinderspiel sein, diese Feststellungen und aus ihrer Sicht falschen Schlussfolgerungen zu widerlegen, nein Sie müssten doch geradezu drauf brennen, dies zu tun. Es verwundert ein wenige, dass sie das nicht tun, ja es nicht einmal versuchen. Für uns, wie wahrscheinlich auch für jeden unvoreingenommenen Leser dürfte das ein ganz klares Zeichen dafür sein, dass der Artikel den Nagel auf den Kopf trifft und dass Sie über keinerlei Mittel verfügen die im Artikel getroffenen Feststellungen und Schlussfolgerungen zu widerlegen.

      “Bei genial2015 ist Alles offen und transparent” ist kein Argument. Wissen Sie wie oft wir das hören und lesen? Jeder Betreiber und jeder Anhänger eines Scams beliebiger Ausrichtung, versucht mit dieser Aussage aufzutrumpfen. Beweiskraft = Null

      Wiederholt behaupten Sie, unser Artikel basiere auf den Vorgaben Außenstehender, s.g. “Zuflüsterer”. Das tun sie, obwohl ich Ihnen und einigen Ihrer Vereinsmitglieder mehrfach an verschiedener Stelle mitgeteilt habe, dass der Artikel auf Recherchen des geldthemen-Teams basiert und keinerlei Einflussnahme von außen erfolgt. Aber selbst wenn es anders, zählen doch unabhängig davon, wer an der Erstellung des Artikels beteiligt war, die Inhalte für sich. Eben diese Inhalte, die sie zwar als unwahr darstellen wollen, auf die einzugehen Sie sich allerdings beharrlich weigern.

      Möglicherweise meinen Sie für uns bräche eine Welt zusammen, wenn Sie hier nicht mehr kommentieren. Tatsächlich hielte sich unsere Trauer darüber aber in Grenzen. Da sie es ja strikt vermeiden auf die Im Artikel getroffenen Feststellungen einzugehen, sind ihre Kommentare eher als polemisch und inhaltlich wertlos zu betrachten.

      Was Ihre Kontaktaufnahme per Skype angeht, habe ich da tatsächlich gestern eine Benachrichtigung in Windows erhalten, als ich allerdings später im Skype danach suchte, war keine Kontaktanfrage mehr ersichtlich. Also entweder haben Sie diese zurückgezogen oder aber es liegt ein anderer Fehler vor.

      Torsten Gutsche – geldthemen.de

  9. Es ist schön, wenn sich hier die Menschen mit Sozialprojekte Genial2015 auseinandersetzen zu versuchen, was ich als eine sehr konstruktive Betrachtung ansehe. Ich möchte gerne auch meinen Beitrag hierzu anführen, ohne irgendeinen Beleidigen zu müssen. Der Verein SG2015 ist ein eingetragener Verein und zieht von jedem Interessenten, der bei uns Mitglied werden möchte, einen Jahresbeitrag ein, wie es andere Vereine auch tun müssen. Es obliegt nun der Vorstandschaft, wie diese mit der Beiträgen umzugehen wissen. Auch Vereine müssen Ausgaben tilgen, die über Beitrittsgelder eingezahlt worden. Hinzu kommen vielleicht noch Sponsorgelder, um diese Hürde bewältigen zu können. Bei uns werden diese Beitrittsgelder in Form von Spendenzahlungen umgemünzt, wenn sich jeweils gesamt 6 Mitglieder hintereinander für den Verein entschieden und ihren Mitgliedsbeitrag bezahlt haben. Hier wird nun der fleißige Empfehlungsgeber von der Vorstandschaft mit einer Spende aus der Kasse belohnt. Was ist dagegen einzulegen. Ich glaube nichts! Das machen viele andere Vereine auch, denn diese sind alle überglücklich, wenn dem Verein neue Mitglieder zugefügt werden können. Wenn diese Belohner nunmehr ihre Belohnung wieder als Spende dem Verein zuführen oder nur einen kleinen Teil dem Verein zuführen, so helfen sie dem Verein und sich selbst auch. Denn 1. bleibt die Spendensumme im Verein und wird selbstverständlich wieder an alle aktiven Spendengeber in Form von Spenden zurückgegeben. Dagegen kann man sich nicht negativ äußern, weil in der Zwischenzeit ist ja auch die Anzahl der Mitglieder gestiegen und das Wachstum des Vereines ist als positiv zu bewerten. Jeder, der dem Verein neue Mitglieder zuführt, wird wiederum belohnt, so wie es z.B. auch der ADAC macht. Hätte er nicht genügend Mitglieder, könnte er sein Ziel nicht verfolgen, liegengebliebenen Autofahrern zu helfen. Jetzt kommen wir zu unseren Zielen. Wir führen 3 Projekte an: Hilfe für Menschen und Tiere und Hilfe für Vereine, die aufgrund von Geldmangel aufgeben müssen, obwohl deren Idee der Hilfe großartig ist. Bei Menschen helfen wir in Form von direkter Spendenzahlung oder geben auch ein Überbrückungsgeld mit der Hoffnung auf Rückzahlung. Bei der Tierhilfe geben wir Soforthilfe, weil viele Tierhalter mit möglichen Arztkosten konfrontiert werden, die kurzfristig nicht bezahlt werden können. Tiere dürfen darunter nicht leiden, also hilft hier der Verein mit seinen Mitgliedern. Auch das alles ist nur möglich und vor allen Dingen immer möglicher, wenn der Verein wächst durch neue Mitgliedern! Wie schade ist es, wenn sich Vereine mit super Ideen gegründet haben, diese aber nicht mehr ausführen können, wenn ihnen das Geld dazu fehlt. Hier ist es in unserem Verein möglich, sich uns anzuschließen und durch Empfehlungen wiederkehrend Spenden zu erhalten, um damit seinen eigenen Verein wieder finanziell unterstützen zu können. Was spricht dagegen? Nichts! Der Verein “SG2015” unterstützt somit Dich und unterstützt auch deinen Verein, indem sich Menschen selber helfen, aus der Not eine Tugend zu machen. Das ganze ist auch weiterhin positiv zu bewerten, denn jeder, der sich diesem Verein anschließt, hat sogar die Möglichkeit, unsere Portale ein Jahr lang kostenlos für seine Projekte zu nutzen, sei es eine andere Heimarbeit, das Vertreten von anderen Produkten oder auch den Hinweis zu geben, daß es einen Verein gibt, der deine Hilfe braucht. Ich bemerke in der Zwischenzeit, daß ich nur positves zu berichten habe und bis jetzt nie an ein Schneeball- oder Pyramidensystem habe denken müssen, weil es dies bei uns einfach nicht gibt. Wir geben den Menschen eher die Möglichkeit, sich unserem organisierten Verein anzuschließen, damit eine Orientierung besteht, alles richtig zu machen, so z.B. die Vision der “Hilfe zur Selbsthilfe” nicht aus dem Auge zu verlieren. Wer sich wirklich mit der Materie des Vereins auseinandersetzt, wird über uns anders urteilen wollen, wie das, was hier bisher wiedergegeben wurde. Ich selber werde kein Schneeball- oder Pyramidensystem unterstützen wollen und ich sehe eher unser Rentensystem als das größtes Schneeballsystem der Welt. Wenn die Einzahler fehlen, gibt es keine Rente mehr – wenn der Staat zahlungsunfähig wird, kann er für die Sicherheit der Renten ebenfalls nicht mehr aufkommen – schlußfolglich beißen den Letzten die Hunde und hier wird ja auch immer von der Sicherheit der Rente gesprochen. Unser Verein verspricht in dieser Form nichts, aber er kann sagen, daß man die Empfehlungsgeber, sprich eigene Mitglieder immer belohnen kann, wenn sie neue Mitglieder für den Verein anwerben. Was spricht dagegen? Nichts! Ich wünsche mir als Schlußlicht dieser Debatte nunmehr eine noch größere Vielzahl an neuen Mitgliedern für den Verein “Sozialprojekte Genial2015”

    • Avatar Martin Veller sagt:

      Mann muss einfach mal begreifen, dass aus einem Topf, in den jeder 20 Euro einzahlt, nicht jeder das Vielfache von 20 Euro wieder rausnehmen kann. Ist doch nicht so schwer, oder?

  10. Avatar Martin Veller sagt:

    Der Manfred Gerner, seines Zeichens Vertriebspartner für genial2015 rastet ja auf Facebook beinahe aus. So etwas habe ich schon lange nicht mehr bei einem Scam erlebt.

    • Avatar Kalle sagt:

      Ja das ist so wenn Leute wie der angesprochene Herr ihre Felle schwimmen sehen. Vorallem wenn man Angst hat das womöglich die deutschen Behörden dieses sogenannte “Sozialprojekt” mal unter die Lupe nehmen und selbes feststellen wie oben im Artikel. Könnte ja sogar sein das die Österreichischen Behörden noch mal ne nachträglich Überprüfung machen und feststellen das se gelinkt wurden und die Leute von Genial2015 nun denken einen Freifahrtsschein zu haben. Solche “Sozialprojekte” sollten viel mehr in der Öffentlichkeit diskutiert werden, vorallem die Geldflüsse wären interessant. Soll ja viele Leute geben die noch nicht einen Cent gesehen haben, andere hingegen richtig abkassieren. Was schreibt der Herr Siegfried Bastian auf seinem Blog https://genial.topladen.eu/#home unter § 3: Mittel zur Erreichung des Vereinszwecks
      Hierbei hat der Vorstand eine geniale Idee auf die Beine gebracht.

      Mit 4 Spendentreppen (Spendenaufteilungsschlüssel der Kaufkrafttreppe) kann sich jeder sein eigenes Grundeinkommen generieren und somit die erforderlichen Mittel täglich für den Verein einbringen wenn Bedarf angesagt ist.
      Es bleibt so viel übrig durch die Teilnahme am Spendenaufteilungsschlüssel, wenn man sich nicht schämt, den Verein nach außen hin zu empfehlen.

      Grundeinkommen??? Was bitte ist in den Augen dieser Leute ein Grundeinkommen? das würde ich ja gerne mal erfahren und vorallem wieviele Menschen müste man selbst von dieser ach so “genialen Idee” überzeugen da mit zu machen? 100, 1000 oder 10 000 und mehr? Ja eine geniale Idee ist oder war es, aber nur für den Initiator und seine direkten Gefolgsleute wie der Herr Gerner der sich immer schnell wieder ins benachbarte Polen zurück zieht damit ihn keiner schnappen kann.

      Nur verachtenswert solche Menschen.

  11. Das Menschen bei FB und auch hier mich als “Keuier ” als “Vertriebspartner ” bezeichnen, sehe ich als “Wertschätzung ” und zeigt mir doch, das alles richtig ist was ich bewerbe.
    Menschen die “KEINE Informationen ” haben nur “nachplappern” und zum “persönlichen Gespräch NICHT bereit sind, sorry diese Menschen sind unglaubwürdig.
    Wenn Herr Gutsche das Impressum von GENIAL2015 nicht für rechtens hält, was sollen dann die Menschen von seinem Impressum halten ?
    Eine einfache Mietwohnung in einem Wohnblock, kein Hinweis auf diese Seite am Haus., per Navi werden die Öffnungszeiten angegeben, nur beim Klingeln macht keiner auf, am Telefon der Anrufbeantworter, alle Mitarbeiter sind gerade im Gespräch…….. sorry was sind das für ” Machenschaften ” ? Wer solch einem “Fachblatt “vertraut, was nicht nur genial2015 sondern vieles “schlecht redet” weil sie Empfehlungsmarketing nicht verstanden haben, die sollten sich erst mal WEITEBILDEN und dann mit “Fachwissen” nicht mit “dummen Kommentaren” glänzen.
    Nebenbei, nicht nur ich war vor Ort, sondern mehrere Personen, sie KONNTEN keinen Ansprechpartner auch zu den Bürozeiten nicht antreffen.
    Biete einen Lehrgang an: “Logisch Denken und logische Rechnen lernen,damit jeder im Empfehlungsmarketing erfolgreich wird ” und nicht Menschen diffamieren muß, weil große “Bildungslücken” vorhanden sind.
    Nebenbei: Herr Gutsche hat mir für das Haus An der Wuhlheide 140, wo er zur Miete wohnt ? Hausverbot erteilt, daran erkennt sicherlich jeder,wie ” fachlich,sachlich, er seine Kommentare schreibt.

    • PeterM sagt:

      Für jemanden, der vorgibt, sich sozial zu engagieren, lässt sie sich ziemlich herablassend über Menschen aus, die in einer “einfachen” Mietwohnung wohnen. Ist daran irgend etwas verwerfliches oder anrüchiges? Also ich kenne Unternehmer und Eigentümer mittelständischer Firmen, die in einer Mietwohnung leben. Ich weiß genau, was du mit deinem herablassenden Äußerungen bezweckst, aber sei dir sicher, dass du dich so nur selbst ins Abseits schießt.

      Und dir ist schon klar, dass man als Betreiber einer Webseite sicherlich auch ein Gewerbe angemeldet hat und dass dann in den meisten Fällen auch unter seiner Privatadresse. Auch hier ist klar, was du bezweckst. Aber für mich und auch jeden anderen ist ganz klar, dass geldthemen.de über ein nach deutschem Recht gültiges und vollständiges Impressum verfügt, welches nicht nur alle vom Gesetzgeber geforderten Angaben enthält, sondern sogar ausgesprochen viele Kontaktmöglichkeiten anbietet.

      Ich würde ja fast meine Hand dafür ins Feuer legen, dass einen von dir angebotenen Lehrgang in “logisch Denken” und insbesondere in “logisch rechnen lernen” niemand wahrnehmen möchte. Das wäre ja so, als würde man bei einer Schildkröte einen Kurs “Lerne Fahrrad fahren” belegen.

      Also ein Hausverbot kann ich nachvollziehen. Wenn jemand sich mehrfach vor der Wohnung rumtreibt, wie du es ja selbst ein paar mal auf Facebook geschildert hast, durch Fenster spioniert, Frau und Kind verängstigt, die Nachbarn belästigt und sich auf dem nahegelegenen Spielplatz rumtreibt, wie ich es auf Facebook lesen konnte, würde ich demjenigen auch ein Hausverbot erteilen. Ich würde sogar noch ein paar Schritte weiter gehen, wenn ein solcher Stalker mich und meine Familie belästigt.

      Fakt scheint mir doch zu sein, dass die jegliches (Un)rechtsbewusstsein fehlt und dass du glaubst über dem Gesetz zu stehen. Meiner Meinung nach gehörst du vor Gericht gestellt. Dann kannst du deine Märchen mal gegenüber dem Richter zum Besten geben.

  12. PeterM sagt:

    Wenn alle, die 20 € einzahlen, einige 100 € wieder rausbekommen sollen, kann das nur über die Mitgliedsbeiträge neu geworbener Mitglieder erfolgen. Also einige 100, sind ja mindestens 300 €. Das heißt, jedes Mitglied müsste im Schnitt 15 neue Mitglieder werben um nur die 300 € erhalten zu können. Möchte jemand gern 3.000 € entnehmen, müsste er zuerst 150 neue Mitglieder werben. Dabei habe ich aber außer acht gelassen, dass er ja nicht die vollen 20 Euro der von ihm geworbenen bekommt, da da noch etwas abgezogen wird. Also müsste er für 3.000 noch weit mehr werben. Aber alle von ihm geworbenen müssten auch wieder ganz viele neue werben, damit die ihre Auszahlungen finanzieren. Das ganze erfordert um weiterzulaufen (so das jeder ein Vielfaches seiner Einzahlung wieder rausbekommt) ein exponentielles Wachstum. Es ist ein progressives System, damit ganz klar illegal und kriminell. Das kann mit Knast bestraft werden. Übrigens nicht nur das Betreiben, sondern auch die Beteiligung, insbesondere das Werben neuer Teilnehmer. Das ihr das ganze in einen Verein verpackt ist nebensächlich. Wenn man scheiße in eine Bonbontüte packt, bleibt es trotzdem Scheiße.

  13. Avatar Ursular sagt:

    Mich hat auch jemand versucht für genial2015 anzuwerben. Mir fiel aber gleich auf, dass das ein Schneeballsystem, ähnlich einem Kettenbrief ist. Mir wurde auch klipp und klar gesagt, dass ich durch das Anwerben neuer Mitglieder Geld verdiene. Der Werber meinte sogar, ich solle selbst meinen Mann, meine Kinder und Enkel einschreiben, weil ich so schon mal 5 Personen unter mir hätte. Dann sollte ich unter jedem dieser von mir ein geschriebenen Familienmitglieder wieder 5 neue einschreiben. Mir wurde auch ganz deutlich dazu geraten, mir mehrere Accounts unter anderen Namen (angeblich Freunde und Familie) untereinander aufzubauen. So würde ich von jedem darunter geworbenen über mehrere Ebenen profitieren und wenn ich fleißig werbe und viele neue Leute bringen würde, könnte ich mit genial2015 jeden Monat mehrere tausend euro verdienen.

    20 Euro erscheinen vielleicht nicht viel. Aber man spekuliert ja damit darauf, die ärmsten der armen, die schon nicht viel haben, ins Boot zu holen. Und das ist eben eine noch größere Schweinerei. Eindeutiger als genial2015 kann ein Schneeballsystem nicht sein. Kann nicht mal jemand diesen Betrügern das Handwerk legen?

  14. Avatar Lothar Ehle sagt:

    Manfred Gerner:
    “Was die Strafanzeige gegen den Initiator angeht………”. (Zitat aus einem FB Kommentar):

    Also ob das stimmt oder nicht weiß ich nicht.
    Ich persönlich habe jedenfalls im Januar 2019 eine Anfrage bei der FMA (Finanzmarktaufsichtsbehörde) gestellt, bezüglich dieses “sozial”- Vereins genial2015.
    Ich hoffe, die FMA hat genügend Kenntnis, um herauszufinden, wie “sozial” dieser Verein tatsächlich ist.
    Im Übrigen Herr Gerner, Sie beklagen sich, daß Sie Hausverbot bei Herrn Gutsche bekommen haben.
    Ich kann es kaum fassen, daß Sie tatsächlich bei Herrn Gutsche vor Ort waren. Haben Sie da tatsächlich versucht, durch die Fenster in seine Wohnung zu schauen ?
    Also so ganz gesund scheint mir Ihr Verhalten nicht zu sein…
    Und nicht nur wegen des Stalkings denke ich das.
    Im Blocken von FB Teilnehmern sind Sie ganz groß, muß ich sagen. Noch besser ist Ihr Vertriebspartner mit Namen Habel. Der kann es noch besser…

  15. Avatar Gerhard sagt:

    Also jetzt muss ich mich mal zu Wort melden. Ich bin fast 60 Jahre alt und bin aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr arbeitsfähig (genauso wie meine Frau 57) und habe meine Beiträge 40 Jahre einbezahlt, wie auch meine Frau, die bis vor einem Jahr gearbeitet hat. Jetzt müssen wir beide von 350 € im Monat leben. Jeder Asylwerber bekommt, pro Person, ca. 900 € im Monat egal ob Kind oder Erwachsener, zumindest hier in Österreich. Ich versuche deshalb seit einem Jahr im Internet Geld zu verdienen, dabei wird nur versucht abzuzocken. Bei genial2015 bekomme ich aber für nur 20 € im Jahr Überbrückungshilfe (z.B. wenn mal die Waschmaschine usw. kaputt wird), bekomme ich von staatlicher Stelle in Österreich nicht. Nicht von einer kirchlichen Organisation (Caritas) gibt es dafür Geld. Genial2015 ist nicht in erster Linie zum Geld verdienen gedacht. Mir zum Beispiel ist in dem Fall der soziale Aspekt wichtiger, und die 20 € kann sogar ich mir leisten weil ich dafür eine gewisse Absicherung bekomme. Und mit den Gegenleistungen, die nicht unbedingt finanzieller Natur sind kann ich auch Geld sparen (Gratis Werbung schalten, jede Menge Gratis Tools usw.) was ja auch einiges wert ist. Also Leute steigt mal von dem hohen Ross herab und denkt nicht nur bis zu Eurer Nasenspitze. Danke, das musste jetzt mal raus. Ich hoffe nur, mein Kommentar wird nicht gelöscht nur weil ich mich positiv zu genial2015 äußere. Hat übrigens ein Jurist für mich vorher geprüft (ist ein Bekannter und war gratis).

    • Avatar Kalle sagt:

      Mir kommen ja gleich die Tränen, ach wie rührend und gleichzeitig aber auch wiedersprüchlich. Ich zitiere:” habe meine Beiträge 40 Jahre einbezahlt, wie auch meine Frau … Jetzt müssen wir beide von 350 € im Monat leben.”. Zitat Ende.

      Sagt mal, denklt ihr Verpfechter für Genial2015 wirklich wir ziehen alle die Hosen mit der Kneifzange an von wegen jetzt müssen wir beide von 350 € im Monat leben???

      Dann sofort über Flüchtline herziehen, dabei sei außer Acht gelassen ob das richtig ist oder falsch was in diese Richtung passiert, ja und dann gleich die Bekenntnis das man versucht, wohlbemerkt versucht Geld über das Internet zu verdienen.

      Aber ach… all die bösen Program – Betreiber zocken die Leute ja nur ab.
      Und all die staatlichen und kirchlichen Insttutionen sind ja alle so so schlecht und geben auch nix.

      NUR bei Genial2015 ist das nicht so, die werfen den Leuten das Geld nur so hinterher. Wie nennt man das Überbrückungsgeld
      Und die vielen Gegenleistungen welche man erhält .. welche sind das überhaupt??? Eine interne Werbeplattform?
      Hmmmmmmmmmmmm und weil das alles so gut ist, deshalb wird der “Sozialtop” auch immer kleiner oder wie. Ach ne stimmt ja, es wachen immer mehr Leute auf und erkennen das System wirklich.

      Und da der soziale Aspekt so wichtig ist, kann man sich dann auch noch die 20 Euro leisten obwohl ein paar Zeilen zuvor rumgebarmt wurde das man zu zweit von nur 350 Euro im Monat leben muss.

      Nun Weißer Ritter und Kämpfer für Genial2015 solltest du wohl von deinem viel zu großen Roß herrunter steigen bevor du runter fällst und es ein böses Erwachen gibt.

      Konsuliere deinen Anwalt noch mal und mache ihn aber auf den Artikel, auf welchen du hier geantwortet hast aufmerksam. Womöglich sieht er dann nicht mehr durch die Rosarote Brille sondern klar und empfiehlt dir schnellstens das sinkende Schiff zu verlassen.

      Beste grüße Kalle

      • Avatar Gerhard sagt:

        Hallo Kalle,
        erstmal muss ich von keinem hohen Ross weil ich nicht draufsitze. Und das Dir die Tränen kommen wenn ich meine Beiträge solange einbezahlt habe, dafür kann ich nichts, ich habe ja schließlich auch schon solange gearbeitet, was Du wahrscheinlich gar nicht kennst, so wie Du Dich äußerst.
        Es ist nun mal so, dass wir jahrelang unsere Leistungen für den Staat erbracht haben und im Alter mit fast nichts auskommen müssen und dann kommen irgendwelche daher, ohne Papiere und müssen nur ein Wort sagen: “Asyl” und bekommen hier alles mögliche Unterstützung und das obwohl Österreich von EU-Staaten umgeben ist und die eigentlich im ersten Land der EU das sie betreten ihre Asylanträge stellen müssen. Ich frage mich daher, wie die überhaupt soweit kommen. Und werden sie noch verhätschelt und versorgt ohne jemals nur einen Euro in das System eingezahlt zu haben.
        Damit will ich aber nicht sagen, dass ich gegen Ausländer bin, sondern dass der Fehler in der Politik liegt, nicht nur in Österreich, sondern in der EU wo allgemein auf die eigene Bevölkerung gesch….. wird.
        Ja, ich kann mir diese 20 € im Jahr leisten, wenn ich dafür dazu beitragen kann anderen zu helfen und ich auch damit rechnen kann, dass auch mir in einer Notlage geholfen wird. Mein Kommentar ist kein “herumbarmen” sondern nur eine Feststellung meiner Lage.
        Und Dir Kalle würde ich sehr empfehlen etwas an Deiner Rechtschreibung zu üben, denn Zeit dürftest Du ja haben, andere müssen um diese Zeit arbeiten.
        Und bevor noch eine komische Meldung kommt. Ich muss nicht mehr arbeiten (leider)!
        Gruß Gerhard

  16. Avatar Manfred Gerner sagt:

    Ist Geldthemen.de eine Sekte, die mit teilweisen ” Fake-Accounts” viele Geschäfte im Empfehlungsmarketing ” schlecht redet ” ?
    So kommt es mir langsam vor.
    Oder ist es ” eine Kindergartengruppe” die weder Respekt und Anstand gelernt hat ?
    Fragen über Fragen…….
    Sachliche Antworten gibt es nicht,
    wie ” Schmierfinken” werde Berichte geschrieben und ohne Überprüfung übernommen und ” schamlos ” im Internet verbreitet.
    Sorry für mich ” unterste Schublade” anders kann ich das nicht bezeichnen.

    • Avatar Kalle sagt:

      Oh Sie großen Verpfechter der sozialen Gerechtigkeit. Sie sollten bei sich selber anfangen. Seit Jahren beziehe ich Informationen von Geldthemen.de und wurde dadurch schon vor vielen unseriösen Unternehmen gewarnt und auch davoor bewahrt Gelder in Systeme zu geben wo es letztlich ein Scam war.

      Sie palaver den Menschen die Ohren voll von Empfehlungsmarketing und als wenn Sie der große Guru sind welche die Klugheit mit dem Löffel gegessen hat. Ich kann nur sagen gut auswendig gelernt und es überzeugt womöglich Menschen welche

      1. vom Online Geschäft keine Ahnung habe.

      2. von Online Marketing und damit auch vom Empfehlungs Marketing keine Ahnung haben

      und

      3. auf der Suche nach einem rettenden Strohhalm sind. Denen gaukeln Sie vor das die Menschen bei Genial 2015 ein gesichertes Grundeinkommen haben können.

      Und nun verlassen wir mal die Kindergartengruppen und legen Fakten auf den Tisch. Sie Herr Gerner sind doch eine der Personen welche immer posaunt es ist alles Rechtens und legal und vorallem Transparent.

      Machen Sie den Anfang Herr Gerner und rechnen Sie uns und allen interessierten Menschen im Internet bis ins kleinste Detail vor wie man mit Hilfe von Genial2015 ein sich ein gesichertes Grundeinkommen aufbauen kann.

      Kein Palaver, keine gegenseitigen Beschimpfungen sondern Fakten und Zahlen auf den Tisch.

      Dazu gehört insbesondere die Angabe wieviel neue Menschen jedes einzelne Mitglied von Genial2015 animieren muß sich am System Genial2015 zu beteiligen um sagen wir ein kleines Grundeinkommen oder Zusatzrente von monatlich 1000 Euro zu erhalten.

      Wie sagten Sie, es ist ja alles transparent.

      Nun dann sollten Sie uns Unwissende ja aufklären können. Hier genau unter diesem Artikel eine Erklärung abgeben und Fakten auf den Tisch packen welche dann diskutiert werden können.

      Also Herr Gerner machen Sie den Anfang und liefern SIE sachliche Antworten.

      Beste Grüße Kalle

  17. Avatar Walter sagt:

    Lieber Gerhard ! Also ich glaube, da haben sich die Herren von der Pensionsversicherung einfach vertan. Ich kenne jemanden aus Deutschland, der hat ca. 2,5 Jahre in Österreich gearbeitet und bekommt von der Pensionsversicherung monatlich 150,-€ gezahlt. Für nur 2,5 Jahre Einzahlung ! Das muß man sich mal vorstellen ! Vielleicht auch nur deshalb, weil er Ausländer ist. Bei welcher Pensionskasse bist Du denn ? Ich kann da mal für Dich nachfragen, wenn Du Unterstützung benötigst. Bekommt jeder von Euch beiden die 350€ oder bekommt Ihr die zusammen ? Womit hast Du denn bisher versucht, im Internet Geld zu verdienen ? Welche Ausbildung hast Du denn und warum kannst Du nicht mehr arbeiten ? Hattest Du einen Unfall oder bist Du krank ? Wie viel Überbrückungshilfe hast Du denn bisher schon von genial2015 bekommen ? War denn Deine Waschmaschine schon mal kaputt ? Wir in Deutschland kaufen uns dann eine neue Waschmaschine, wenn die alte Waschmaschine kaputt gegangen ist. Ich glaube aber, wenn in Deutschland jemandem die Waschmaschine kaputt geht, dann bekommt der Hartz- IVler auch Unterstützung. Schade daß es sowas Schönes bei Euch in Österreich nicht gibt. Trotzdem gehen viele Leute Flaschen sammeln. Weil sie so arm sind. Obwohl sie Unterstützung vom Staat bekommen. Aber es reicht vorne und hinten nicht. Wem sagst Du das. Aber im Grunde hast Du auch Recht, es kommt ja nicht auf das Geld an. 20€ sind ja nicht die Welt. Wichtig ist, daß man Mensch und Tier in Not hilft. So wie Du es tust. Meinen Respekt hast Du dafür verdient. Wenn Du Dir die 20€ für die Hilfe für Mensch und Tier sogar leisten kannst, dann geht es Dir ja noch nicht ganz sooo schlecht ? Kannst Du denn Deine Miete bezahlen ? Aber schon allein die große Menge an Gratistools und der kostenlose Werberotator, wo Du umsonst (!) Werbung schalten kannst, sind die 20€ schon wert.
    Was betreibst Du denn für ein Business neben Deinem Renten- Dasein, für das Du bei genial2015 endlich kostenlos Werbung schalten kannst und somit keinerlei Werbungskosten mehr hast ? Ich hoffe, es ist nicht schon wieder irgendeine Betrugsfirma oder irgend so ein Verein wie in der Vergangenheit, bei dem man versucht, Dich abzuzocken. Das wäre richtig gemein. Zum Schluß würde ich gerne noch wissen: Diese kostenlose Überprüfung (was hat der Jurist eigentlich genau geprüft ?), hast Du denn da etwas schriftlich ? Ich vermute mal nicht. Weil es wahrscheinlich unter der Hand geschehen ist. Unter Freunden sozusagen. Daß Du diese Überprüfung kostenlos bekommen hast ist ein großer Glücksfall. Normalerweise machen Anwälte so etwas nicht. Nur unter sehr guten Freunden. Was war eigentlich das Ergebnis der Prüfung ? Du hast es gar nicht erzählt… Ich hoffe auch, daß Dein Kommentar nicht gelöscht wird. Dann können alle Menschen erfahren, wie schlecht es manchen Leuten in Österreich geht. Das macht einen schon traurig. Ach ja, obwohl es eigentlich nicht ums Geld geht, denn Geben ist seeliger denn Nehmen, wie viel selbstbestimmtes bedingungsloses Grundeinkommen erhältst Du denn derzeit monatlich ? Ist das konstant oder schwankt das ein wenig ? Ich denke aber, der monatliche Ertrag wird von Monat zu Monat steigen, oder ? Und wie viel neue Vertriebspartner hast Du denn schon gewonnen ? Bestimmt eine Menge. Ich kann mir gut vorstellen, daß, wenn Deine Gesprächspartner erfahren wie schlecht es Dir geht, daß Sie viel eher dazu bereit sind Mensch und Tier in Not zu helfen. In unserer heutigen Gesellschaft denkt doch jeder nur an sich. Viele gehen einfach vorbei, wenn sie Elend sehen. Grüße an Dich, Gerhard. Walter

    • Avatar Gerhard sagt:

      Hallo Walter,
      erstmal gibt es hier in Österreich nur eine Pensionsversicherung und zum Anderen wurde mir die Invalidenpension verweigert obwohl ich nicht arbeitsfähig bin. Diese 350 € bleiben mir gemeinsam mit meiner Frau zum leben. Wir bekommen vom Arbeitsamt Geld und davon gehen dann alle Fixkosten ab (Miete, Strom etc.) und danach bleiben eben diese 350 € übrig.
      Ausbildung habe ich in der Gastronomie (Konzessionsprüfung, in Österreich praktisch die Meisterprüfung mit Kurs und 2-tägiger Prüfung) und in der Logistik (Lagerverwaltung), beides im zweiten Bildungsweg neben meinem jeweiligen Job gemacht nachdem in meiner Jugend keine Möglichkeit war eine Ausbildung zu machen.
      Unfall hatte ich zum Glück keinen aber zwei Bandscheibenoperationen hinter mir und mittlerweile einen doppelten Bandscheibenvorfall der nicht mehr operabel ist, deshalb meine Arbeitsunfähigkeit.
      Wenn bei uns im Haushalt ein Gerät kaputtgeht müssen wir uns das auch kaufen, aber es gibt vom Amt keine Unterstützung. Wir sind ja keine Asylwerber, die bekommen das nämlich. Aber das soll nicht heißen, dass ich Ausländerfeindlich bin. Hatte ich ja gerade bei meiner Antwort an Kalle geschrieben.
      Und Flaschen sammeln können wir nicht gehen, da wir erstens auf dem Land leben und zweitens gibt es in Österreich keinen Pfand auf Plastikflaschen und Getränkedosen. Und wenn Du sagst dass es mir nicht ganz sooo schlecht geht, hast Du ja auch recht. Es gibt Leute denen es noch schlechter geht, das sind aber auch komischerweise zu 98% auch nur Österreicher. Ich will mich ja hier nicht beklagen, ich wollte eigentlich nur meine Lage darstellen und ganz klar betonen, dass es bei genial2015 nicht ums Geld verdienen geht sondern vorrangig um den sozialen Aspekt, mit der Möglichkeit damit auch Geld zu verdienen, Aber das wird ja überall auf der Seite auch klar betont. Darum bin überhaupt der Meinung dass geldthemen.de sowieso die falsche Plattform ist um hier Kritik zu üben und das zu beurteilen. So wie ich das bisher verstanden habe, sollte es hier ja um solche Seite gehen, welche das Geld verdienen im Vordergrund haben, oder nicht?
      Zum nächsten Punkt: Ich versuche nun seit einem Jahr im Internet was zu finden womit man Geld verdienen kann. Und das geht zum Beispiel im Affiliatebereich nur mit Werbung, die aber normalerweise Geld kostet. Viralmailer habe ich schon versucht, aber da wirst Du mit Werbemails so zu geschüttet, dass man vor lauter klicken zu nichts anderem mehr kommt. Das zum Thema Werbung, Ich bin da jetzt an einem eigenen Projekt dran und versuche das voran zu treiben und damit Online zu gehen, kein Betrug oder sonstwie dubios.
      Da ich noch nicht lange bei genial2015 dabei bin habe ich auch noch kein Grundeinkommen bzw. auch noch keine “Vertriebspartner” (geworbene Vereinsmitglieder), und ich weiß auch noch nicht ob und wann ich welche werben werde oder nur die Tools und Werbemöglichkeit nutze. Es muss ja niemand Mitglieder werben.
      Wenn Du, oder andere die das lesen, meine ganze Story wissen willst: Sende mir Deine E_Mail Adresse und Du bekommst die ganze Geschichte von mir zu gesendet. OHNE VERKAUFSABSICHT! Ich habe kein Produkt zum verkaufen. gn1@gmx.eu
      Gruß Gerhard

  18. Avatar Heinz sagt:

    Lieber Gerner !

    Da Du mich ja auf FB geblockt hast, möchte ich diese Plattform hier nutzen, um den Menschen mitzuteilen, was Du für ein Typ von Mensch bist.
    Als Erstes will ich auf Deinen Psalm, 2 Kommentare weiter oben, ein wenig eingehen.

    1. Nein, Du irrst (wie so oft), geldthemen.de ist keine Sekte.
    Diese Vermutung trifft aber sehr gut auf genial2015 zu, siehe weiter unten.

    2. Zitat:.”….viele Geschäfte im Empfehlungsmarketing ” schlecht redet ” ?”
    Tja, wenn Du damit die ganzen Scams und Internetbetrügereien meinst, dann werden diese Betrügerreien nicht “schlechtgeredet”, nein, es wird darüber aufgeklärt. Und das nach gründlicher Recherche.
    Und nenne doch bitte ein einziges seriöses Geschäft im Empfehlungsmarketing, welches durch geldthemen.de “schlechtgeredet” wird. Nur eins.

    3. Zitat: “Sachliche Antworten gibt es nicht”.
    Offensichtlich verdrängst Du die Tatsache, daß Du mich geblockt hast, ein wenig.
    Der Grund dafür, daß Du mich geblockt hast war genau der, daß DU nicht antworten konntest auf meine einfachen Fragen.
    DU warst es, der keine “Basisinformationen” hatte.
    ICH mußte Dir Zitate aus Eurer genial2015 Seite zitieren.
    ICH mußte Dich auf Tatsachen hinweisen, die DU ständig ignorierst. Genau wie alle anderen “Genialisten”. Genau das sind Merkmale für eine Sekte.

    4. Ich will noch etwas loswerden, Gerner.
    Einige Eurer Vereins-(Sekten-) Mitglieder habe ich persönlich kontaktiert und versucht sie mit Basisinformationen zu versorgen, die sie von Dir natürlich nicht bekommen.
    Die Reaktionen waren alle ähnlich. Sie wollten die Tatsachen einfach nicht wissen.
    Eure Gehirnwäsche hat also funktioniert.
    Zumindest einer Eurer Vereinsmitglieder war kurzzeitig beeindruckt von dem ORF-Audio mit dem Bericht über den Clou Betrug Eures Initiators. Dann hat er sich wohl bei einem von Euch Manipulatoren darüber erkundigt. Die Reaktion war dann:
    ….. “Ja,, man muß jemandem doch eine zweite Chance geben und er hätte sich für genial2015 entschieden. Und ich möge doch keine weiteren Fragen stellen.”
    (Was für dumme Menschen es gibt.)
    Meine Fragen waren doch nur derart, daß ich gefragt hatte, ob sie denn den einen oder anderen Fakt wüßten. Totale Blockade war die Folge.
    Merkste was Gerner ?
    Sekte ?

    Ich bin gespannt, mit welcher Floskel Du es hier jetzt vermeidest auf meine Argumente einzugehen.
    Oft frage ich mich, warum ich mir die Mühe mache, auf Euch einzugehen.
    Wahrscheinlich ist es die Hoffnung, daß Leute, die ohnehin schon wenig Geld haben, nicht in Euren Verein eintreten. Sie können die 20€ ganz sicher besser verwenden.

  19. Avatar Manfred Gerner sagt:

    Hallo, www.geldthemen.de und alle “treuen Mitarbeiter”,
    sage erstmal recht “herzlich DANKE ” für eure erheiternden Berichte und Kommentare.
    Finde es gut.das Ihr mich zum Mittelpunkt “Eurer Kampagne ” gemacht habt,denn bevor Ihr mir etwas useriöses nachweisen könnt, da muß ich noch 100 Jahre alt werden.Lasse mir nicht von ” Besserwissern” das Wort verbieten und nehme Eure “haltlosen Drohungen” nicht ernst, denn ausser “Schall und Rauch” habe ich bei Euch nichts POSITIVES erkannt.
    Ja, ich habe in meinem Leben “IMMER ” geklaut, mit den AUGEN und den OHREN, nur nicht mit den Händen.Habe im Rahmen meiner Möglichkeiten immer geholfen und unterstützt. Leider mußte ich auch viel Lehrgeld bezahlen, weil ich zu spät erkannt habe,wie Menschen “ticken”. Euphorisch immer sofort JA sagen, wenn es dann zum TUN kommt……….. weg waren sie. Vorteile genutzt, mit Undank belohnt und dann schlecht über “helfende Hände “reden.
    Zum Thema: Sozialverein “Sozialprojekte-genial2015 ” wenn Ihr nicht in der Lage seid, ein persönliches Gespräch zu führen, den Workshop, wo Ihr die CHANCE habt, Fragen zu stellen,diese NICHT nutzt, dafür nur “billige beleidigende Kommentare “schreibt, sorry wer soll Euch wirklich ERNST nehmen ??
    Herr Gutsche,der keinen Anstand kennt, besitzt die “Frechheit” schreibt alle Genialisten an:
    Zitiere:
    Du bejubelst also die Hetze von GERNER gegen geldthemen.de
    Bisher haben wir noch nicht durchleuchtet,was Du alles bewirbst.Das wird aber jetzt stattfinden. Vielleicht kannst Du Dich gleich neben Deinem Kumpel stellen.

    Wenn geldthemen.de so seriös wäre, wie sich selbst darstellen, WARUM werden solche Nachrichten verschickt ?

    Herr Gutsche, wieder einmal sage ich “unterste Schublade”, denn sie bedrohen und verängstigen Menschen, die sozial eingestellt sind und erkannt haben, das bei genial2015 HELFEN im Vordergrund steht, KOSTEN gespart werden und jeder SOFORT mit nur 5 Partnern sehr viel bewegen kann.
    Wer wie SIE nichts lernen WILL, alles besser weiß, solche Menschen brauch KEIN Verein.
    Schreiben sie doch bitte mal auf, wer von genial2015 oder durch meine WERBUNG geschädigt wurde. Wenn ich so in die einzelnen Teams schaue haben einige schon einige 100 €uro und mehr erhalten, obwohl sie NUR 20,00 €uro gzahlt haben.
    Ist schon komisch so eine “Geldvermehrung”, sie ist genial, nur für “kompliziert denkende Menschen ” einfach zu schwer, nicht genial.
    Dafür wird unbegründet “negative, niveaulos Hetze” betrieben.

    EINFACH das Gespräch mit dem Initiator führen, der diese Vision ins Leben gerufen hat,die ich als Mitglied, nicht als Vertriebspartner , mit Herz und Verstand bewerbe, weil es für jeden eine Chance ist sein Leben positiv zu verändern

    • Avatar Kalle sagt:

      Herr Gerner, jetzt bin ich echt verwirrt und enttäuscht zu gleich. Sie sprachen davon das man sachlich und fair reden sollte und fangen wieder mit ihrer Laier an. Das schaut schon so aus als ob da ne Platte abgespielt wird die aber nen Sprung hat und immer wieder zurück springt. Ich hatte Sie höflichst gebeten uns hier offen zu erklären wie das System funktioniert und was machen Sie? Sie starten wieder einen Roman der voll von Gram und bösen Worten ist. Damit Sie jetzt nicht suchen müssen kopiere ich hier noch mal mein anderes Schreiben rein und hoffe nun eine sachliche Antwort von Ihnen zu erhalten. Wenn nicht bestätigen Sie nur alle Vorwürfe gegen Genial2015 und gegen Sie.

      Zitat aus meinem vorherigen Schreiben:

      Oh Sie großen Verpfechter der sozialen Gerechtigkeit. Sie sollten bei sich selber anfangen. Seit Jahren beziehe ich Informationen von Geldthemen.de und wurde dadurch schon vor vielen unseriösen Unternehmen gewarnt und auch davor bewahrt Gelder in Systeme zu geben wo es letztlich ein Scam war.
      Sie palaver den Menschen die Ohren voll von Empfehlungsmarketing als wenn Sie der große Guru sind welche die Klugheit mit dem Löffel gegessen hat.

      Ich kann nur sagen gut auswendig gelernt und es überzeugt womöglich Menschen welche

      1. vom Online Geschäft keine Ahnung habe.

      2. von Online Marketing und damit auch vom Empfehlungs Marketing keine Ahnung haben

      und

      3. Menschen welche auf der Suche nach einem rettenden Strohhalm sind. Denen gaukeln Sie vor das die Menschen bei Genial 2015 ein gesichertes Grundeinkommen haben können.

      Und nun verlassen wir mal die Kindergartengruppen wie Sie es nennen und legen Fakten auf den Tisch.

      Sie Herr Gerner sind doch eine der Personen welche immer posaunt es ist alles Rechtens und Legal und vor allem Transparent.

      Machen Sie den Anfang Herr Gerner und rechnen Sie uns und allen interessierten Menschen im Internet bis ins kleinste Detail vor wie man mit Hilfe von Genial2015 ein sich ein gesichertes Grundeinkommen aufbauen kann.

      Kein Palaver, keine gegenseitigen Beschimpfungen sondern Fakten und Zahlen auf den Tisch.

      Dazu gehört insbesondere die Angabe wieviel neue Menschen jedes einzelne Mitglied von Genial2015 animieren muß sich am System Genial2015 zu beteiligen um sagen wir ein kleines Grundeinkommen oder Zusatzrente von monatlich 1000 Euro zu erhalten.

      Wie sagten Sie, es ist ja alles transparent.

      Nun dann sollten Sie uns Unwissende ja aufklären können. Hier genau unter diesem Artikel eine Erklärung abgeben und Fakten auf den Tisch packen welche dann diskutiert werden können.

      Also Herr Gerner machen Sie endlich den Anfang und liefern SIE sachliche Antworten.

      Beste Grüße Kalle

  20. Avatar Walter sagt:

    Vielen Dank für Deine Antwort ! Wieso hat man Dir Deine Invalidenpension verweigert ? Haben die keine Ahnung ? Wie lange hast Du denn gearbeitet ? 40 Jahre ? Und dafür nur 350€ ? Das kann doch nicht sein ! Daß es bei genial2015 als Erstes um Hilfe für Tier und Mensch geht, das kann man ja überall lesen. Das ist klar.
    Wieso hattest Du in Deiner Jugend keine Ausbildungsmöglichkeit ? Ich bin auch auf einem Bauernhof aufgewachsen und mußte immer 2 km zur Schule laufen. 2 km hin und 2 km zurück. Zur Lehre mußte ich dann in eine andere Stadt. Das gab’s bei Euch nicht ? Wieso meinst Du denn, ist geldthemen.de eine falsche Plattform zum Kritisieren ? Ich glaube denen ist es Wurscht, was beim Betrügen im Vordergrund steht. Was die Heimarbeit angeht, da habe ich kaum Erfahrung. Ich schaue nur ab und zu bei Google, ob ich was finden kann. Aber wie Du schon schreibst, das sieht alles sehr nach Betrug aus. In dem Fall finde ich geldthemen.de sehr hilfreich. Sie haben mir tatsächlich schon geholfen. Deswegen bin ich ja auch hier. Was für ein Projekt hast Du denn gerade am Start ? Versuchst Du etwas zu programmieren ? Kannst Du sowas ? Bei genial2015 kannst Du ja wohl auch verdienen, wenn Du keine neuen Vertriebspartner findest, oder ? Also wenn Du mir mehr Infos zukommen lassen willst, hier meine email Adresse: w.schick3@gmail.com Gruß Walter Ja, bitte keine Werbung.

    • Avatar Gerhard sagt:

      Hallo Walter,
      also ich habe nirgendwo geschrieben, dass alles sehr nach Betrug aussieht. Ich habe nur geschrieben dass man nicht unbedingt neue Mitglieder werben muss. Wenn man das macht, kann man auch Geld verdienen, wenn nicht, dann natürlich nicht. Geld verschenken kann sich kein Verein leisten. Bei genial2015 allerdings bekommt man Hilfe, auch in Form von Geld, wenn in einer Notlage ist, und von staatlicher Seite nichts kommt (z.B. kaputte Waschmaschine). Ich persönliche hoffe ja, dass ich diese Hilfe nicht in Anspruch nehmen muss, aber es ist gut zu wissen, dass es diese Hilfe im Notfall gibt. Und soweit ich weiß freut sich jeder Verein, egal welcher Art, über neue Mitglieder. Und diese neuen Mitglieder werden natürlich auch, wen wunderts, von bestehenden Mitgliedern geworben. Und bei fast allen Vereinen gibt es natürlich auch Mitgliedsbeiträge. Und genauso sehe ich und die meisten anderen das. Also definitiv KEIN Betrug, sondern ganz normal für einen Verein.
      Und Walter mehr privates werde ich hier nicht preisgeben, die anderen Antworten auf Deine Fragen per E-Mail.
      Gruß Gerhard

  21. Avatar Manfred Gerner sagt:

    Freue mich immer wenn Menschen etwas berichten, was nicht der Wahrheit entspricht, deshalb habe ich viele Menschen bei FB blockiert. Was will ich mit “Dummschwätzern ” und “Zeitdieben” mich beschäftigen, da liebe ich meine Freizeit und genieße das Leben und arbeite mit ehrlichen loyalen Partnern vor Ort zusammen.
    Wer so schlecht, “vulgär sich im Internet präsentiert” wie es hier einige Schreiber praktizieren, nur Lügen verbreiten, die sollten erstmal wieder in die Schule gehen, Respekt und Anstand lernen.
    Das einige “Schreiber und live Sprecher ” gegen den Datenschutz verstoßen ist Ihnen aber nicht bewußt, sie protzen ja mit Ihrer Rechtssicherheit.

    @Walter Schick meine Fragen:

    WARUM schreibst Du hier man hat mir meine “Invalidenpension” verweigert ?
    WARUM schreibst Du das ich nur 350 € erhalte ?
    WARUM schreibst Du das ich in meiner Jugend keine Ausbildungsmöglichkeit hatte ?
    WARUM schreibst Du das ichich muß für genial2015 Vertriebspartner finden, damit ich damit was verdienen KANN ?

    Sorry, ich würde mich an Deiner Stelle erst einmal richtig erkundigen, welche Person im Internet Blödsinn schreibt, dann das persönliche Gespräch suchen, danach erst urteilen.
    Wer auf “Lügner, die Unwahrheiten im Internet über eine Person verbreiten, den Datenschutz mißbrauchen, ” reinfällt, diese Menschen tuen mir wirklich leid.

    Wenn ein Heinz Kornut schreibt, das ich Ihn blockiert habe, dann hat es schon seinen Grund, denn er ist nicht in der Lage logisch zu Denken und Rechnen,stänkert nur rum, solche ” primitiven Menschen ” braucht KEIN TEAM.

    @Kalle was verbreitest Du für einen Quatsch, warum soll ich ständig nach Polen flüchten? Bewege mich in Deutschland, nehme an Veranstaltungen teil, mache selber Live-Veranstaltungen, ob es in Berlin, wo ich sehr oft bin, Rostock, Duisburg,Essen, Dortmund,Bielefeld, Göttingen, Salzgitter, Braunschweig, Northeim,Usedom,Gifhorn, Nottuln,Gütersloh, Soest und noch in vielen anderen Orten genial2015 sachlich vorstelle, dann stimmen die Menschen auch zu und sind dabei.

    Nur was passiert dann: “Schlaue Menschen reden den Mitgliedern ein schlechtes Gewissen ein, bedrohen sie per PN, sie können nicht sofort sachlich argumentieren,es wird Stress verbreitet, einige stellen das BEWERBEN ein, sind dann eine Karteileiche.

    Wäre es nicht mal schön, wenn die Menschen, die NUR Vorteile durch genial2015 hatten sich zu Worte melden ? Kenne viele Mitglieder. die durch TEAMARBEIT einige 100 €uro auf Ihr eigenes Konto durch NICHTSTUN erhalten haben. Nur aus Datenschutzgründen darf ich diese Namen nicht nennen.

    Liebe Leser beruhigt euch, ich bin kein “Oberkeuler” sondern bewerbe genial2015 mit Herz und Verstand, wundere mich nur über verschieden Aussagen im Gästebuch von genial2015,wie diese z.B.:

    .”….nur mal so zur probe, ich habe bei genial2015 die spendentreppe ausgelöst. natürlich hat das einige tage gedauert – 8 tage -, aber das ist doch egal mein ziel habe ich erreicht, nur der weg ist für mich noch nicht am ende……”

    Diese Aussage ist schon genial,es besteht KEIN Zeitdruck,jeder bestimmt selber wie es weiter geht.Nur für mich stellt sich hier die Frage:
    Welches Ziel hat der Schreiber erreicht, und warum ist der Weg für Ihn nicht zu Ende ?

    Wer im Team mit seinen 5 direkten Partnern zusammenarbeitet,hat in JEDEM Empfehlungsmarketing ERFOLG.
    Nur wer sich zurücklegt und sagt lass mal die anderen was TUN, der hat Empfehlungsmarketing aus meiner Sicht NICHT verstanden.

    Habe bei genial2015 auch einen “RIESEN-Fehler gemacht, habe 90 direkte Partner eingeschrieben. Ja das war falsch, dazu stehe ich, mit 5 direkten Partnern hätte ich viel mehr bewegen können.
    Da ich ja lernfähig bin, baue ich gerade 5er Teams auf und die erhalten mit genial2015 ein passives Einkommen. Genial einfach, einfach genial, jeder KANN keiner muß dabei sein. Wer die Chance erkannt hat, was er für 20,00 € Jahresbeitrag an vielen Vorteilen gewinnt, der ist 100% dabei.
    Wenn dieses System ein “Abzocksystem” ist dann wäre genial2015 nicht 4 Jahre auf dem Markt, sondern wie viele ” Schnellreichsysteme” schon längst gesperrt und weg vom Markt.
    @Lothar Ehle
    zitiere:
    Ich persönlich habe jedenfalls im Januar 2019 eine Anfrage bei der FMA (Finanzmarktaufsichtsbehörde) gestellt, bezüglich dieses “sozial”- Vereins genial2015.
    Ich hoffe, die FMA hat genügend Kenntnis, um herauszufinden, wie “sozial” dieser Verein tatsächlich ist.

    Eine Behörde wird sofort eine “dubiose Seite ” schließen und nicht 3 Monate warten, denn wenn ich jetzt die Milchmädchenrechnungen betreibe jeden Monat 1000 Partner sind in 3 Monaten 3000 Partner x 20 €uro, dann wären 60.000, 00 € futsch.

    Weiterhin Herr Ehle wenn sie den Worten von Herrn Gutsche glauben schenken, das ich in sein Fenster geschaut habe, ist es Ihre Sache. Kann Ihnen nur sagen, er lügt hoch drei, seine Aussagen, so wie er sie berichtet, entsprechen nicht den Tatsachen.

    Warum sie von mir blockiert wurden ist doch wohl verständlich, was soll ich mich mit Menschen unterhalten, die alles besser wissen und nicht im Team kreativ mitarbeiten können. Wenn Herr Habel das mit Ihnen auch getan hat, ist das IHR, nicht mein Problem, aber er wird sicherlich auch sachliche Gründe haben, weil er auch offen ehrlich transparent wie viele Mitglieder von genial2015 arbeiten und sich von “Störenfrieden” einfach trennen. Es gibt 80. Millionen Menschen in Deutschland da ist keiner auf ” Besserwisser” angewiesen.Wer vor ORT nichts aufbauen kann, nur im Internet fischen muß, der muß schon ein “schlechtes Umfeld ” ,ich nenne es “verbrannte Erde” haben,viele Geschäfte wahrscheinlich angeboten haben die ein Reinfall wurden. Da ist es natürlich schwer im eigenen Ort Vertrauen auf zubauen.
    Die ordentlich und korrekt arbeiten, haben Ihren Kundenstamm und werden auch weiterempfohlen.Nur Networker die ständig in neue Geschäfte hopsen, dadurch keinen Erfolg haben, sind am Jammern und Klagen.

    • Avatar Arti Schock sagt:

      Fällt das nur mir auf oder antwortet Manfred Gerner gerade anstelle von Gerhard? Da hat sich wohl Manfred Gerner im Account vergriffen und versehentlich als er selbst, statt als Gerhard geantwortet. Tja, so etwas kommt dabei heraus, wenn man mit mehreren Fake-Profilen agiert und sich ständig als jemand anders ausgibt. Lügen haben kurze Beine.

  22. Avatar Walter sagt:

    Sehr geehrter Herr Gerner,

    Zitat:

    @Walter Schick meine Fragen:

    WARUM schreibst Du hier man hat mir meine “Invalidenpension” verweigert ?
    WARUM schreibst Du das ich nur 350 € erhalte ?
    WARUM schreibst Du das ich in meiner Jugend keine Ausbildungsmöglichkeit hatte ?
    WARUM schreibst Du das ichich muß für genial2015 Vertriebspartner finden, damit ich damit was verdienen KANN ?

    Sorry, ich würde mich an Deiner Stelle erst einmal richtig erkundigen, welche Person im Internet Blödsinn schreibt, dann das persönliche Gespräch suchen, danach erst urteilen.
    Wer auf “Lügner, die Unwahrheiten im Internet über eine Person verbreiten, den Datenschutz mißbrauchen, ” reinfällt, diese Menschen tuen mir wirklich leid.

    Herr Gerner, ich möchte Sie darauf hinweisen, daß Sie sich nicht mit dem falschen Account beschweren sollten.
    Ich hatte eigentlich einen guten Eindruck von der Person, die sich Gerhard nennt, und mit der ich per email angenehmen Austausch hatte.
    Auch ohne persönlichem Gespräch.
    Ich hätte nie gedacht, daß Sie dahinter stecken.
    Woher sonst kennen Sie meinen Nachnamen ?
    Erstaunlich wie Sie sich verstellen können.
    Ihren Hinweis, mich zu erkundigen, wer Blödsinn im Internet schreibt, werde ich befolgen.
    Wobei ich das auch schon vorher gemacht hatte. Nur vielleicht nicht so gewissenhaft.

  23. Avatar Kalle sagt:

    Ja meine Eltern haben schon zu mir gesagt:

    Junge … Lüge nicht, Lügen haben so kurze Beine, du kannst gar nicht so schnell rennen wie dich die Wahrheit einholt hat.

    Nun hat sich der Herr Gerner wohl selbst entlarft.

    Der gute Herr bringt entweder alles durcheinander und bezieht hier jeden Post nur noch auf sich oder …..

    wie @Arti Schock hier analysiert:

    Fällt das nur mir auf oder antwortet Manfred Gerner gerade anstelle von Gerhard? Da hat sich wohl Manfred Gerner im Account vergriffen und versehentlich als er selbst, statt als Gerhard geantwortet.

    Ja und was der verbale Angriff gegen mich betrifft, siehe hier ….

    @Kalle was verbreitest Du für einen Quatsch, warum soll ich ständig nach Polen flüchten?

    hmmmmm …………….. Ich habe extra alle Posts von mir noch mal durchgelesen und suche vergeblich nach dem Hinweis das der Herr Gerner nach Polen geflüchtet ist.

    Eigenartig, denn bislang wuste ich nicht ein mal das er in Polen residiert.
    Oder ist das nur wieder so ein Spiel nach dem Motto: Angriff ist die beste Verteidigung? Nun ja, in diesem Fall frage ich mich warum bringt der Mann das hier ins Spiel, denn so ich das sehe, hat hier kein einziger Mensch davon gesprochen das er nach Polen geflüchtet ist. Ist da etwa was Wahres drann Herr Gerner??? Haben Sie Angst das da auch etwas ans Licht kommt was besser im Dunkeln bleiben sollte.

    Aber gut zu wissen wo Sie sich alles so in Deutschland rumtreiben, da kann man dann doch die einen oder anderen Menschen vor Ihnen warnen.

    Wirklich unterste Schublade finde ich nun auch das Herr Gerner hier jemanden versucht nieder zu machen obwohl er sich zuvor unter falschen Namen dessen Vertrauen erschlichen hat.

    Pfüi Teufel kann ich da nur sagen.

    Wie kann ein Mensch soweit sinken frage ich mich?

    Ich denke nun weiß jeder Mensch was von einem Herrn Gerner und im erweiterten Sinne somit dann wohl auch Genial2015 zu halten ist.

    Da zitiere ich nochmals meine Eltern: “wer ein mal Lügt dem glaubt man nicht auch wenn er dann die Wahrheit spricht”. Ja was wir von einem Lügner zu halten haben, dass wissen wir nun und das wird hoffentlich die Runde im Internet machen.

  24. Avatar Ilona sagt:

    Ich finde auch das dieser Gerner eine Gefahr ist. Ich habe mir das Profil genauer angesehen und es ist einfach nur Krank sorry. Wer so einen Menschen vertraut hat echt selber Schuld wenn er reingelegt wird. Ich weiss von einer guten Freundin die ebenfalls bei Genial war das dieser Gerner sehr aggressiv ist. Herr Gerner Lebt in Polen weil er nicht genug Rente bekommt laut seiner eigenen Aussage aus einen Live von 2018. Außerdem versucht er so seine Ex-Frau zu entkommen. Her Gerner lebt ebenfalls in einem Mietshaus daher finde ich seine Aussage zu Geldthemen schon sehr verwunderlich. Zudem ist er lange Taxifaher auf Sylt gewesen und wie soll es sein pleite gegangen. Tja er erzählt halt gerne und meine Freundin meinte das man sehr vorsichtig sein sollte. Wenn Genial so Genial ist muss man sich nicht so verhalten wie sie es gerade tun die Leute von Genial. Für mich ist das Verhalten was sie gerade an den Tag legen ein ganz klares Zeichen dafür dass dort etwas schief läuft. Ach ja der Gerner ist eh ein großer verdiener bei Genial. Er verfügt über mehrere Accounts und teilt die neue Mitglieder so ein das er immer mehrfach Geld bekommt. Das heißt würde ich mich von Gerner anwerben lassen würde er mich so platzieren das er mehfach Geld bekommt. Heißt das wenn ich eine Spendentreppe auslöse würden über mir mehrere Accounts von Gerner Geld erhalten. Gerner ist sehr dafür dass er selbst die Accounts neuer Mitglieder verwaltet sodass bei ihm mehrfach Geld fließt. Wie gesagt hat eine Freundin erlebt. Aber ist jetzt Hörensagen. Soll jeder selbst entscheiden ob er es glaubt aber wer sich mit dem Gerner beschäftigt wird schnell merken das in solchen Aussagen viel Wahrheit steckt.

  25. Avatar Ilona sagt:

    Eins habe ich noch vergessen. Bitte bitte bringt diesen Leuten bei was ein Schneeballsystem ist. Das tut ein in der Seele weh soviel Dummheit zu lesen. Wer behauptet das unser Rentensystem ein Schneeballsystem ist sollte zurück in die Waldorfschule. Ich weiss ihr könnt alle Schneeballsystem tanzen aber für das richtige Leben reicht das nicht aus. Diese Botschaft geht auch an Herrn Gerner und den Rest die das glauben. Es ist ein großer Unterschied zwischen Generationsvertag und Schneeballsystem. ich hoffe jemand hier kann es den Leuten mit den richtigen Bildern und vielleicht auch Tanzschritten erklären.

    • geldthemen sagt:

      Das möchten wir unterstreichen. Auch wenn das Rentensystem mit Schwierigkeiten zu kämpfen hat, die vor allem darauf beruhen, dass die Zahl der Einzahler abnimmt, während die Zahl der aus diesem System zu bedienenden Rentner im Verhältnis zu den Einzahlern wächst, ist es geradezu absurd, hier ein Schneeballsystem zu unterstellen. Diese falsche Tatsachenbehauptung wird fast immer als (Pseudo)Argument aufgeworfen, wenn echte Schneeballsysteme benannt und kritisiert werden. Damit versuchen die Initiatoren und Nutznießer dieser Schneeballsysteme ihr illegales, strafbares Handeln zu relativieren. Jeder, der das Rentensystem als Schneeballsystem oder Finanzpyramide betrachtet, hat absolut nicht verstanden, was ein Schneeballsystem ist.

    • geldthemen sagt:

      Ergänzend hierzu könnte vielleicht der Artikel Checkliste: Seriöses Network-Marketing oder Schneeballsystem beim Erkennen von Schneeballsystemen, die sich als Network-Marketing-Unternehmen ausgeben behilflich sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.