EOBOT – Cloud Mining, Mining Bot – Review

EOBOT Review

Wer negative Erfahrungen meiden möchte, sollte hier vorsichtig sein

Da bei uns gelegentliche Anfragen eingingen, welche im Kern die Frage beinhalteten wie der Cloud Mining Anbieter EOBOT unter der Adresse eobot.com einzuschätzen ist, haben wir uns entschieden in einem Artikel auf diesen Mining Bot einzugehen.

Das Unternehmen EOBOT

Zum Unternehmen selbst und zu den Betreibern von EOBOT konnten wir auf der Webseite keine Informationen finden. Lediglich diese nichtssagende Aussage fanden wir auf der Webseite:

We are a global, real-time and fast growing company. The Eobot platform requires a broad range of technical skills, from mobile and infrastructure to analytics and machine learning. Engineering here is challenging and fast paced. Our headquarters is in the beautiful and sunny Los Angeles, CA.

Das halten wir für unzureichend.

Whois eobot.com

Oft kann ein Whois zur Domain nähere Informationen zum die Webseite betreibenden Unternehmen liefern, doch auch hier wurden wir enttäuscht. EOBOT nutzt einen Anonymisierungsdienst zur Registrierung der Domain.

Domain Name: EOBOT.COM
Registrar URL: http://www.godaddy.com
Registrant Name: Registration Private
Registrant Organization: Domains By Proxy, LLC
Name Server: NS13.DOMAINCONTROL.COM
Name Server: NS14.DOMAINCONTROL.COM
DNSSEC: unsigned

Auszug aus dem Whois zur Domain eobot.com

Was bietet EOBOT an

Die beiden Eckpfeiler von EOBOT sind das Cloud Mining und die Möglichkeit verschiedene Kryptowährungen und USD untereinander zu wechseln.

Wechselservice (Exchange Cryptocurrency)

An erster Stelle nennt EOBOT den Wechselservice zischen verschiedenen Kryptowährungen und USD. Dabei sind recht viele Kryptowährungen und USD angegeben.

Cloud Mining

EOBOT verspricht Cloud Mining der Kryptowährungen Bitcoin, Ethereum, Litecoin, Bitcoin Cash, Dogecoin, Ripple, Dash, Golem, BitShares, CureCoin, NEM, Monero, Zcash, Factom, Bytecoin, STEEM, Lisk, MaidSafeCoin, Ethereum Classic, Gridcoin, und USD. Bemerkenswert finden wir, dass man auch US Dollar minen kann. Wie das wohl funktioniert…

Kostenloses Cloud Mining nur zum locken

Von EOBOT und vor allem von Networkern die auf Provisionen aus sind wird gern die Möglichkeit, kostenlos Kryptowährungen und sogar USD durch Cloud Mining zu erhalten beworben. Nach Registrierung hat man tatsächlich die Möglichkeit, die verschiedenen Kryptowährungen bzw USD kostenlos und automatisch für sich minen zu lassen. Das mag für viele sehr verlockend klingen. Doch die Ernüchterung folgt bald, nämlich wenn man erkennt, dass hier pro Monat nicht mehr als wenige Cent bei raus kommen.

Wir sehen diese Angebot, kostenlos Kryptowährungen zu minen bzw ja für sich in der Cloud minen zu lassen als Lockangebot, um Interessenten glauben zu lassen, sie könnten hier tatsächlich kostenlos minen und dabei erwähnenswerte Beträge verschiedener Kryptowährungen oder gar USD generieren. Wenn diese Interessenten dann ernüchtert feststellen, dass ja da so gut wie nichts zusammen kommt, wird ihnen klargemacht, dass sie Geld einzahlen können um so Mining Power (HashPower) zu kaufen, um damit den Erlös aus dem Mining zu erhöhen.

EOBOT ein Schneeballsystem?

Wie gesagt, wissen wir nicht wer hinter EOBOT steht. Ebenso wenig wissen wir wo denn die angebliche Hardware zum Minen stehen soll. Ein reales und vor allem ehrliches, seriöses Unternehmen würde auch hierüber informieren.

Selbstverständlich versuchen EOBOT und die dafür werbenden Networker, die Geworbenen dazu zu bringen, die Erlöse aus dem Mining immer wieder zu reinvestieren um Mining Power dazu zukaufen, statt sie sich auszahlen zu lassen. So bleibt das Geld im Topf. Für den Fall, dass es sich bei EOBOT um ein Schneeballsystem handelt, was für uns recht naheliegend ist, kann man dieses umso länger am Leben erhalten und damit umso länger Geld einsammeln, je mehr Teilnehmer bereit sind alle ihre Erlöse (sofern man bei einem Schneeballsystem von Erlösen sprechen kann) immer wieder neu zu investieren.

Wer bewirbt EOBOT?

Chris Schuster EOBOT Werbung auf Facebook

Wechselt Christopher Schuster von SkyWay zu EOBOT oder ist das nur ein weiteres Standbein?

Beworben wird EOBOT von einer Vielzahl von Networkern. Jeder wird da auf anderer Werber stoßen. Wir kennen nicht alle. Uns ist unter den Werbern ein gewisser Christopher Schuster (nennt sich selbst auch Chris Schuster, z.B. bei Facebook) aufgefallen. Chris Schuster ist als Networker schon vorher in Erscheinung getreten. So hat er das von seriösen Webseiten von Beginn an als betrügerisches Schneeballsystem und SCAM eingestufte Kairos Planet vertreten, eifrig dafür geworben und Kritiker energisch attackiert. Aktuell bewirbt Chris Schuster neben EOBOT auch das von uns als unseriös, sprich als Betrug und Scam eingestufte und illegal Gelder einsammelnde SkyWay Capital. Auch hier tut er sich in auffälliger Weise dabei hervor, SkyWay Kritiker zu attackieren und diffamieren. Insgesamt halten wir die Tatsache, dass Herr Schuster aktiv für EOBOT wirbt aufgrund unserer Erfahrungen mit den bisher von ihm beworbenen Unternehmen nicht für einen das Vertrauen in EOBOT steigernden Umstand.

Auch Chris Schuster lockt mit kostenlosem Cloud Mining, weist aber darauf hin, dass man seine Hashpower durch Einzahlungen und den Kauf zusätzlicher HashPower steigern kann und legt das auch nahe. Immerhin habe er selbst 500 Euro investiert um seine HashPower zu steigern.

Fazit zu EOBOT

Aufgrund der Sachlage und insbesondere dem Umstand dass die Betreiber sich offensichtlich alle Mühe geben im Dunkeln zu bleiben und unseren Erfahrungen diesbezüglich, raten wir von einem Einstieg bei EOBOT ab. Das angebotene kostenlose Cloud Mining bringt bis auf wenige Cent keine Erlöse und soll lediglich dem Anlocken von Interessenten dienen, die dann dazu gebracht werden sollen, Geld zur vermeintlichen Steigerung von s.g. HashPower zu investieren. Insgesamt liegt der Verdacht nahe, dass es sich um ein Schneeballsystem handelt. Bei einem solchen ist das Risiko groß, einen Teil oder das ganze eingesetzte Kapital zu verlieren. Wer sich negative Erfahrungen mit EOBOT ersparen möchte, sollte hier besser verzichten.

Rechtsanwalt für Geschädigte

Wer durch eine Investition bei Eobot finanziellen Schaden erleidet, möchte vielleicht prüfen lassen, ob eine Klage oder eine Anzeige sinnvoll sind. Hier ist es sinnvoll, sich von einem Rechtsanwalt beraten zu lassen. Über einen Rechtsanwalt kann man versuchen, den Verlust ganz oder teilweise zurückzufordern. Ein Rechtsanwalt kann abschätzen ob eine Klage Aussicht auf Erfolg hat und den Geschädigten gerichtlich und auch außergerichtlich vertreten. Auch bei der Frage nach Erstattung einer Anzeige, hilft ein Rechtsanwalt.

LESERBEWERTUNG DIESES ARTIKELS:
Sehr schlechter ArtikelSchlechter ArtikelMittelmäßiger ArtikelGuter ArtikelSehr guter Artikel (21 Bewertungen, Ø 4,38 von 5)
Loading...

Das könnte Dich auch interessieren...

2 Antworten

  1. Christian sagt:

    Der Schu. lässt auch nichts aus um seine Brieftasche zu füllen und seinen Kunden das Geld aus der Tasche zu ziehen. Ist der Ruf erst mal ruiniert lebt es sich ganz ungeniert.

  2. Peter sagt:

    Das sind Networker, die von einem Scam zum nächsten springen. Daß die Scam-Keuler nun auf das nächste Pferd umsatteln, halte ich für ein Zeichen dafür, daß es mit Skyway zu Ende geht. Das machen die immer wenn sie merken da ist nichts mehr zu holen. Natürliche sagen sie den Anlegern nicht, daß die Kuh bereits totgemolken wurde und lassen die weiter ins Unglück laufen. Sie wechseln nur ganz unauffällig in andere Scam-Networks.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Visit Us On TwitterVisit Us On FacebookVisit Us On Google PlusVisit Us On PinterestVisit Us On InstagramCheck Our Feed