Investition in Gold?


Tags:
Inhalt teilen
Geldanlagen die sonst nirgendwo rein passen

Beitrag Di 24. Feb 2015, 22:14

Nach oben

Senior Member
Senior Member
Beiträge: 109
Registriert: Mo 18. Jul 2011, 19:36
Trotzdem scheint es für manch einen sinnvoller, Gold oder auch andere Edelmetalle zu kaufen und sich hinzulegen, als Euro oder gar Dollar zu horten. Aber wie auch immer... Ich meine, weise handelt, wer nicht alles auf eine Karte setzt.

Beitrag Mi 25. Feb 2015, 10:58

Nach oben

Young Member
Young Member
Beiträge: 42
Registriert: Do 13. Nov 2014, 11:47
@kolibribri

Mit Gold geht man sicher kein großes Risiko ein, aber wer z. B. im II. Halbjahr 2012 gekauft hat, würde einen nicht unerheblichen Verlust machen, wenn er heute verkaufen müßte.

Bild

Auch der Goldpreis steigt nicht ewig, wie man dieser Statistik entnehmen kann.

Beitrag Do 30. Apr 2015, 13:17

Nach oben

New Member
New Member
Beiträge: 5
Registriert: Do 30. Apr 2015, 11:31
Hallo,

sicher ist das der Goldpreis irgendwie beeinflusst wird, aber diese Situation ist auch ganz gut geeignet um sich ein paar Gramm relativ günstig einzukaufen.

Beitrag Mi 13. Mai 2015, 15:11

Nach oben

New Member
New Member
Beiträge: 13
Registriert: Di 24. Jul 2012, 13:48
Aber es lässt sich doch nicht nur der Goldpreis manipulieren. Letztendlich kann man den Preis für jedes Handelsgut und jeden Rohstoff beeinflussen, wenn man ausreichend Kapital zur Verfügung hat und mit anderen, die viel Kapital zur Verfügung haben zusammenarbeitet.

Beitrag Mi 13. Mai 2015, 20:46

Nach oben

Senior Member
Senior Member
Beiträge: 109
Registriert: Mo 18. Jul 2011, 19:36
Genau so ist es. So gesehen dürfte man ja in gar nichts investieren. Also immer mit Augenmaß an das Thema herangehen. Kaufen und verkaufen im richtigen Moment ist die Kunst.


Beitrag Do 14. Apr 2016, 20:17

Nach oben

New Member
New Member
Beiträge: 1
Registriert: Do 14. Apr 2016, 19:59
Es gibt viele Anbieter von Goldsparplänen, darunter auch einige die unfair und/ oder überteuert sind wie z.B. MG- Marketing oder vorab ein hohes Agio bis zu € 3.500,-- wie AUVESTA oder PIM verlangen. Am beten ist man sicher bei den bekannten großen Internet Händlern aufgehoben. Ich selbst habe mich nach langer Sucherei und viel Lehrgeld für eine eingetragene Genossenschaft entschieden. Die bieten meiner Meinung nach die günstigsten Preise, bequeme und faire Abwicklung und Konditionen. Was einmalig ist, es gibt keinerlei Vertragsbindung, oder Dergleichen und maximale Flexibilität, dazu ist es eine eingetragene Genossenschaft, was mir besonders vertrauenswürdig erscheint. Bin seit fast 2 Jahren dabei und immer noch begeistert.

acantusmuc


Antworten

Zurück zu „Sonstige Anlagemöglichkeiten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast