Plus Token App & Plus Token Wallet – Negative Erfahrungen vermeiden – Scam Warnung

Plus Token App - Scam Warnung

Warnung: Wer schlechte Erfahrungen mit Plus Token App & Wallet vermeiden möchte, sollte die Finger davon lassen.

 

An dieser Stelle widmen wir uns dem Plus Token, der in Form der Plus Token App bzw. dem Plus Token Wallet seit einigen Wochen mit Eifer beworben wird.

Über Plus Token

Verlässliche Informationen über das Plus Token Konstrukt zu erhalten ist nicht leicht. Die offizielle Webseite des Unternehmens ist ausschließlich in koreanisch verfügbar. Es existieren lediglich reichlich Vertriebspartner-Webseiten in verschiedenen Sprachen. Diese sind vorwiegend englischsprachig, aber auch auf deutsch verfügbar. Allerdings verlassen wir uns nur ungern auf Angaben in Artikeln diverser Vertriebspartner.

Offizielle Plus Token Webseite

Die Plus-Token Webseite ist unter der Domain pltoken.io zu finden. So etwas wie ein Impressum oder ein „About us“ finden wir hier nicht. Zwar existiert ein Menü-Punkt „Team“ (nach Übersetzung aus dem koreanischen), aber dort ist lediglich eine Grafik enthalten, die Text enthält, der sich naturgemäß aber nicht per Software übersetzen lässt.

Whois Plus-Token

Der Vollständigkeit halber eine Whois-Abfrage zur Domain pltoken.io:

Domain Name: PLTOKEN.IO
Registry Domain ID: D503300000077706441-LRMS
Registrar WHOIS Server: whois.godaddy.com
Registrar URL: http://www.godaddy.com
Updated Date: 2018-08-03T09:18:51Z
Creation Date: 2018-03-14T11:51:38Z
Registry Expiry Date: 2027-03-14T11:51:38Z
Registrar Registration Expiration Date:
Registrar: GoDaddy.com, LLC

Registrant Organization: Domains By Proxy, LLC
Registrant State/Province: Arizona
Registrant Country: US

Quelle: Whois-Abfrage bei whois.net

Das Whois Ergebnis ist nicht besonders erhellend. Einzig interessant vielleicht die Tatsache, dass die Domain pltoken.io am 14. März 2018 aus den USA heraus registriert wurde. Auch dass sie bis bereits 2027 bezahlt wurde sticht ins Auge. Wer nun jubelnd meint, die Bezahlung des Hostings für die nächsten 9 Jahre im voraus, sei ein Beweis für die ehrlichen Absichten seitens Plus Token sei gewarnt. Er sollte sich vor Augen halten, dass Domain und Hosting für diesen Zeitraum weniger kostet als ein Gaststättenbesuch mit der Familie.

Unternehmen und Führung

Den Ursprung hat der Plus Token in Korea, oder zumindest soll der Anschein erweckt werden, das die Heimat des Plus Token Korea ist. Über die Führungsebene wird nicht viel veröffentlicht. Von Seiten verschiedener Vertriebspartner wird in deren Blogs ein gewisser „Leo“, manchmal auch als „Mr. Leo“ bezeichnet, als Co-Founder angegeben. Und in diversen Youtube-Videos gibt sich auch jemand als Leo aus, der nach eigenen Angaben aus Russland stammt. Nanu? Gibt es in Russland neuerdings keine Vor- und Zunahmen mehr? Und Leo klingt auch nicht gerade russisch, weder als Vor- noch als Zunahme.

Plus Token App

Basis für das Konzept ist die Plus Token App. Diese steht für Android und iOS-Geräte zur Verfügung.

Plus Token Wallet

Kern des Projektes stellt das Plus Token Wallet für verschiedene Kryptowährungen dar. Dieses Wallte bezeichnet man als Krypto-Multi-Wallet. Bei diesen Kryptowährungen handelt es sich um BTC, ETH, LTC, BCH, XRP, DOGE, DASH und EOS.

Plus Token Arbitragehandel

Wer ins Plus Token Wallet einzahlt, kann sich für eine Beteiligung am Arbitragehandel entscheiden. Wer sich dafür entscheidet, dem werden hohe Renditen versprochen. Um in den Genuss dieser Renditen zu kommen, wird aber ein Mindest-Einlage gefordert. Diese Mindest-Einlage beträgt hier 500 USD. Sie kann im Wallet in Form der oben genannten Kryptowährungen hinterlegt sein. Den Arbitragehandel betreibt angeblich ein angeschlossener Bot. Ob ein solcher Bot vorhanden ist und dass er tatsächlich funktioniert, erscheint sehr zweifelhaft. Das besonders dann, wenn man weiß, was bisher für die breite Masse angebotene (für gewöhnlich für sehr teures Geld), geleistet haben.

Schneeballsystem plausibel

Plausibel scheint es eher, dass gar kein Trading-Bot existiert und dass hier ein Schneeballsystem betrieben wird. Solange genug neue Menschen ein Wallet eröffnen und ihre Kryptowährungen hier einzahlen und solange möglichst viele Wallet-Inhaber ihr Guthaben und vermeintliche Gewinne aus dem Arbitragehandel nicht aus dem Wallet abziehen, würde das Schneeballsystem nicht auffliegen. Aber wird hier tatsächlich ein Schneeballsystem betrieben, fliegt es irgendwann mit Sicherheit auf bzw. bricht zusammen. Und dann werden sehr viele Menschen um ihr Guthaben betrogen worden sein.

Rendite aus dem angeblichen Arbitragehandel

Die in Aussicht gestellte Rendite aus dem Kryptowährungs-Arbitragehandel beträgt 0,33% pro Tag bzw. 10% pro Monat. Nun könnten Optimisten meinen, das wäre durchaus zu bewerkstelligen, während Realisten hier wohl deutlich skeptischer sind. Betrachtet man sich nun aber noch den Marketingplan des Plus Token, muss man aber schon ein unverbesserlicher Optimist oder ein überaus einfältiger und naiver Zeitgenosse sein, um an die Finanzierbarkeit und Plausibilität des ganzen zu glauben.

Plus Token Marketingplan / Bonusplan

Für geworbene Teilnehmer am Arbitragehandel wird ein Bonus über bis zu 10 Ebenen gezahlt. Über wie viele Ebenen der eigenen Downline ein Bonus gezahlt wird, hängt von der Anzahl der selbst geworbenen Partner ab. Die folgende Tabelle gibt über die Prozente für die jeweilige Ebene und die dafür erforderliche Zahl der direkt geworbenen Partner Auskunft.

EBENEBONUSHÖHEERFORDERNIS
1. Ebene95%1 direkt geworbene Partner
2. Ebene9,5%2 direkt geworbene Partner
3. Ebene9,5%3 direkt geworbene Partner
4. Ebene9,5%4 direkt geworbene Partner
5. Ebene9,5%5 direkt geworbene Partner
6. Ebene9,5%6 direkt geworbene Partner
7. Ebene9,5%7 direkt geworbene Partner
8. Ebene9,5%8 direkt geworbene Partner
9. Ebene9,5%9 direkt geworbene Partner
10. Ebene9,5%10 direkt geworbene Partner

Rechnen wir doch mal in einem Beispiel durch. Ein Teilnehmer namens Mäxchen würde also pro Tag 0,33 % aus dem Arbitragehandel erhalten. Nehmen wir mal an, das 10 Ebenen über ihm Provisionen auf seine Erlöse kassieren würden. Das wären dann 1x 95% und 9x 9,5%. Das macht zusammen 180,5% dessen, was Mäxchen verdient. Das hieße, das insgesamt Tag für Tag schon mal 0,935% für Mäxchen und alle in den 10 Ebenen über ihm in der Downline zu erwirtschaften wären.

Positive Artikel zum Plus Token

An dieser Stelle ein Wort bzgl. vermeintlich positive Artikel zum Plus Token. Der Leser mag sich fragen, aus welchem Grund es so viele Blogs und Webseiten gibt, welchen Plustoken Wallet und App nicht nur positiv sehen, sondern sogar anpreisen, als wäre es die Offenbarung des göttlichen. Die Mehrheit der Webseiten und Blogs, die über solche Angebote schreiben, sind reine Affiliate-Seiten. Solche verlegen sich statt auf objektive und seriöse Berichterstattung auf das unkritische pushen mehr oder weniger fragwürdiger, dafür aber für sie selbst als Vertriebspartner sehr einträglicher Angebote.

So wetteifern sie darin, Anlagemöglichkeiten und auch den Marketingplan in den schillerndsten Farben darzustellen. Auf eine seriöse Recherche, Überprüfung von Angaben und eine realistische Einschätzung der Machbarkeit, wird dabei regelmäßig verzichtet. Anzeichen dafür, dass etwas nicht stimmt, werden bewusst ausgeblendet und nicht thematisiert. Es geht den Verfassern nicht um Objektivität und ehrliche Information, sondern ums verkaufen. Er möchte vor allem eines, nämlich Anleger werben. Denn das lohnt sich aufgrund der hier zu erzielenden Provisionen (siehe Marketingplan). Das die von ihnen aufgrund ihrer unkritischen und dafür werbenden Beiträge geworbenen häufig ihr Geld verlieren, nehmen sie billigend in Kauf. Da verhält es sich mit der Plus Token App Berichterstattung, wie mit der zu jedem anderen Network.

Fake News zu Plus Token

Vermeintliche News von Vertriebspartnern vermelden gern wohlklingende Neuigkeiten, um Leser zu beeindrucken und zum Einstieg in Plus Token Wallet zu bewegen.

Investitionskooperation in Höhe von 5 Milliarden US-Dollar

Mit Nachrichten, welche großes Interesse und sogar eine Zusammenarbeit mit den Größen der Finanz- und Technologiebranche vorgaukeln, will man Interessenten überzeugen. So soll der gute „Leo“ aus Russland mit Zhao Sheng, dem Vertreter des Silicon Valley Venture Fund, eine Investitionskooperation in Höhe von 5 Milliarden US-Dollar abgeschlossen haben. Klingt zunächst mal wichtig und bedeutend. Allerdings ist die Aussage doch recht undifferenziert. Immerhin kann das letztendlich bedeutet, dass man vorhat, zusammenzuarbeiten um zu versuchen,gemeinsam 5 Milliarden USD an Investitionsgeldern zusammenzutragen.

Wir empfehlen übrigens mal eine Google-Recherche nach „Silicon Valley Venture Fund Zhao Sheng“. Vielleicht wird der recherchierende dabei feststellen, dass es dazu einzig Ergebnisse im Zusammenhang mit dem Plus Token Thema und zu dafür werbenden Beiträgen gibt. Klingelt es da vielleicht bei dem einen oder anderen, der sich an fehlenden Angaben zur Registrierung eines Unternehmens und an einer nicht benannten Unternehmensführung nicht weiter gestört fühlt, weil ja immerhin ein Co-Founder „Mr. Leo“ benannt und gezeigt wird?

In 5 Monaten eines der Top 3 Crypto-Wallets weltweit

Falls man noch nicht skeptisch ist, könnte man ja auch über die ebenfalls gern verbreitet News nachdenken, dass es Plus Token innerhalb von nur 5 Monaten gelungen sei, zu den Top 3 Wallets mit den höchsten Einlagen zu gehören.

Mainstream-Medien erwähnen Plus Token nicht

Dabei sollte sollte sich der immer noch optimistische und unbesorgte Wallet-Inhaber oder Interessent auch fragen, weshalb denn bei so viel Größe, Technologievorsprung und Genialität, die Mainstream-Medien nicht über Plus Token Wallet berichten. Klingelt es immer noch nicht?

Risiken durch die Plus Token App und den Berechtigungen

Plus Token App Berechtigungen

Risiko und Gefahren durch Plus Token App Berechtigungen

Aufmerken lässt auch die Forderung der Plus Token App nach zu erteilenden Berechtigungen. Hier werden folgende Berechtigungen gefordert:

  • Systemeinstellungen ändern
  • Bilder und Videos aufnehmen
  • Kontakte lesen und ändern
  • Konten auf dem Gerät suchen
  • Audio aufnehmen
  • SMS und MMS lesen
  • SD-Karteninhalte lesen, ändern und löschen
  • Auf Standortdaten zugreifen
  • Telefonnummern vorlesen
  • Telefonstatus und Identität abrufen

Klingt irgendwie wie die Auflistung der Funktionen einer Spionagesoftware, oder? Aber nicht nur, das Informationen abgerufen werden, sondern dass die Software auch aktiv sensible Änderungen am System vornehmen kann. Mit der Erlaubnis zum „Systemeinstellungen ändern“, gibt man dieser App den goldenen Schlüssel zu seinem Gerät und damit die absolute Kontrolle darüber. Außerdem können alle darauf gespeicherten Daten abgerufen und verwertet werden, sowohl die eigenen, als auch die der gespeicherten Kontakte. Wer einer App eines nicht näher benannten Unternehmens mit nicht näher benannter Führung und mit einer ausschließlich in koreanischer Sprache verfügbaren Webseite diese Macht über sein Gerät und allen darauf gespeicherten Daten gibt, muss schon extrem leichtgläubig sein.

Fazit zum Plus Token

Die entscheidende Frage ist sicherlich die nach der Sicherheit eingezahlten Geldes. Ein mögliches Verlustrisiko und der Frage, ob es sich beim Plus Token Wallet und Plus Token App um ein seriöses Angebot handelt, spielen eine wichtige Rolle. Ist also das Angebot um den Plus Token realistisch oder handelt es sich bei Plus Token Wallet und Plus Token App um Scam, also Betrug? Ein seriöses Unternehmen hat keinen Grund etwas zu verbergen. Nach unserer Erfahrung stellen sich Unternehmen, welche wichtige Unternehmensdaten verschleiern oder verheimlichen, im Nachhinein immer als unseriös heraus. Das gilt umso mehr, wenn es sich beim behandelten Unternehmen um ein Network-Marketing-Konzept handelt.

Jeder, dem man versucht, das Plus Token Angebot schmackhaft zu machen, sollte gut überlegen. Wie wahrscheinlich ist es, dass sich die Plus Token Hintermänner nicht mit den eingesammelten und in ihren Wallets hinterlegten Coins der verschiedenen Kryptowährungen davon machen? Wie wahrscheinlich ist es, dass es sich bei Plus Token nicht um ein Schneeballsystem handelt, welches irgendwann kollabiert. Unser gut gemeinter, dringender Rat lautet: Finger weg vom Plus Token, dem Plus Token Wallet und der Plus Token App.

Weitere Artikel zu Plus Token

LESERBEWERTUNG DIESES ARTIKELS:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (60 Bewertungen, Ø 4,35 von 5)
Loading...

Ähnliche Artikel

20 Antworten

  1. Avatar Kryptisch sagt:

    Danke für die Warnung, auch wenn ich mir schon dachte, dass es Müll ist und es mir zu heikel gewesen ist, meine Coins in ein solches Wallet zu packen.

  2. Avatar Christian sagt:

    Ja das sage ich mir auch, ich wollte die App Installieren….da wusste ich nicht das man gleich mal 500$ einzahlen muss. Plus auf was die App zugreifen wollte im Telefon, das kannte ich so bisher nicht bei einer App die was mit coins zu tun hat. Von daher habe ich es definitiv gelassen. Andere machen das über ihr Zweittelefon, aber da sind meine Coin in der Plus-Wallet zu unsicher aufgehoben. Denn Hacker schlafen ja auch nicht

  3. Avatar Volker Helm sagt:

    Wer so einen Müll schreibt und auch noch veröffentlicht, hat wohl schon jeden Respekt vor sich selbst verloren? Mathematik 6, setzen! 😂
    Erst informieren, dann Posaunen! Ein Coin, der jederzeit in ETH und BTC umtauschbar ist, kann nur ein Scam sein! Ich könnte noch viele ander Tatsachen niederschreiben, doch dann besteht die Gefahr, dass ihr das noch nutzt und es wäre schade um das Volumen, welches ihr anderen Menschen wegnehmt! Geht in den Keller und werdet dort glücklich, aber verschont die Welt im eurem geistigen Müll!

    • schwalbe sagt:

      „Wer so einen Müll schreibt und auch noch veröffentlicht, hat wohl schon jeden Respekt vor sich selbst verloren?“
      Redest du da von deinem Kommentar? Dann stimme ich dir da uneingeschränkt zu.

      „Ich könnte noch viele ander Tatsachen niederschreiben, doch dann besteht die Gefahr, dass ihr das noch nutzt“
      Ja, Nee, ist klar. Du könntest alles widerlegen und beweisen das PlusToken gaaaanz ehrlich und seriös ist, aber du machst das nicht, weil sich sonst womöglich viel zu viele dort registrieren. Klar… Als ob es nicht deine einzige Intention als Keuler wäre, möglichst viele dumme zu finden, um sie dort einzuschreiben und die Provision dafür zu kassieren.

      Was sich manche Scam-Keuler so einfallen lassen, warum sie ihre angeblichen Argumente und Handfesten Beweise dafür, dass der von ihnen gepushte Scam eben doch kein Scam ist, nicht rausrücken, ist schon bemerkenswert. Aber Keuler gehören ja allgemein nicht zu den hellsten Leuchten an der Tanne.

    • Avatar Anonymous sagt:

      Es ist einfach nur Zeitverschwendung, dies Menschen haben von ihrem Standpunkt her völlig Recht. Und nur soviel dazu, die Entscheidung trägt doch jeder selbst.

    • Thorsteen sagt:

      Ein Coin der also in ETH oder BTC umgewandelt werden kann? Aber bestimmt nur in der Richtung: BTC/ETH in wertlose „Coins“, oder? Umgekehrt wird es wohl nicht gehen. Interessant ist das der Coin auf keiner Börse zu finden ist, bei Kraken oder Binance findet man ihn nicht. Muss man dazu www.scammerbörse.de aufsuchen um den Coin zu handeln?

      Also wo findet man das ganze?

  4. Avatar Niko Laus sagt:

    @Schwalbe, außer Beleidigungen und pauschales Nachgequatsche ohne eigene Prüfung, kommt nicht viel von dir. An was wir das wohl liegen? Am besten du bleibst im Keller und verschonst die Restwelt mit deiner negativen Energie. Da kannst du auch schön hell leuchten, du Kerze ganz oben!

  5. kirisol sagt:

    Niko die Laus findet keine Doofen mehr, die bereit sind in Plus Token zu investieren, nur damit er sich an den Provisionen seine Taschen füllen kann. Ja, da reagieren die Herrschaften immer sehr gereizt, wenn auch nicht intelligent.

  6. Avatar sassani sagt:

    plusToken war schon immer dem Aufbau eines globalen Blockchain-Ökosystems gewidmet, das globale Benutzer mit ökologischen Nachfrageservices für Blockchain und Asset Security Management versorgt. Aufgrund der Auswirkungen der Blockchain-Politik in einigen Ländern oder Regionen wird die Aussetzung von Dienstleistungen in diesen Ländern oder Regionen durchgeführt, um unnötige Zeit- und Ressourcenverschwendung zu vermeiden. Um einen guten internationalen Ruf zu wahren und die Verwaltung der gemeinsamen Wartungsplattform zu vereinheitlichen, werden das Brieftaschen- und Börsengeschäft im PlusToken-Blockchain-Ökosystem ab dem 8. März 2019 keine Benutzer oder Nutzer bedienen an Unternehmen in den Vereinigten Staaten (einschließlich aller Gebiete, die der Gerichtsbarkeit der Vereinigten Staaten unterliegen), Nordkorea, Bolivien, Ecuador, Kuba, Syrien und Sudan. Verwenden Sie plusToken daher nicht, wenn Sie diese Voraussetzungen nicht erfüllen.

    Darüber hinaus bietet Token nur technischen Support, ist für alle Ökosystembenutzer gut geeignet, bietet Sicherheit für Benutzer und erstellt eine angewandte Blockchain-Ökologie. Derzeit hat er Benutzer in mehr als 100 Ländern und Regionen auf der ganzen Welt bedient. Wenn Sie ein Benutzer sind, der zu einem der oben genannten Länder oder Regionen gehört, beenden Sie die Nutzung der Dienste, die mit mehr Token bereitgestellt werden. Vielen Dank für Ihre Unterstützung und Ihr Verständnis.

    Team plusToken

    @Plustokenadmin Love You

    • Oleg sagt:

      Plus-Token wird in naher Zukunft Geschichte sein und eine Menge Geschädigter hinterlassen. Wer da einsteigt, kann sein Geld auch gleich anzünden.

  7. Avatar Andreas Müller sagt:

    Der Artikel erweckt falsche Eindrücke und zwar wohl mit Absicht. Der Verfasser hat nicht mal das Whitepaper gelesen – offensichtlich. Und er kennt den MP nicht. Damit ist seine Rechnung als tendeziös zu bezeichnen.

    • Oleg sagt:

      Gerade du bist es, der hier versucht falsche Eindrücke zu erwecken. Aber da du ja unfähig bist die Feststellungen des Artikels zu widerlegen, erkennt jeder Leser, daß du hier rein polemisch versuchst den Artikel mieszumachen, weil du entweder von Plus-Token direkt kommst oder aber ein Keuler bist, der Am Betrug um den Plus-Token schön mitverdient.

  8. Peter sagt:

    Die Tage der Plus-Token Abzocke sind gezählt. Der Kollaps steht unmittelbar bevor. Man sollte dort keinesfalls seine Kryptowährungen in ein Wallet legen. Wer dort etwas im Wallet hat, sollte es schnellst möglich rausholen, sonst wird er es verlieren!

  9. Avatar Micha sagt:

    Hallo alle zusammen.
    Ich bin ja auch ein skeptischer Mensch. Mein Kollege hat die App nun seit Anfang November 2018. Also er hat eine Summe X investiert und kann jeder Zeit Geld auszahlen lassen. Er ist nicht verpflichtet neue Einzahler zu werben. Also durch Boni und Kursgewinne bekommt er jetzt 300 € +- pro Tag dazu. Er kann entscheiden ob er das Geld auszahlen lässt oder reinvestiert. Er hat es auch schon in der Hand gehabt das Geld. Also keine Märchen. SOgar das System für sich genutzt. denn die eigene Frau als 1. Ebene und bei ihr das meiste Geld rein. und man hat ein nettes Zubrot jeden Tag.
    Also es scheint zu funktionieren…..Ich bin am überlegen….

    • Thorsteen sagt:

      Ganz ehrlich? Selbst Baron Münchausen wäre neidisch über ihre Gabe Märchen, manche sagen auch Lügen dazu, zu verbreiten. Jetzt nicht nach Luft schnappen. Auch Sie wissen sehr genau das ihre Worte eine Lüge sind.

      300 € Täglich, soso. Das bedeutet eine Einlage von 90.000 € bei einem Satz von 0,33% täglich bzw. 10% monatlich, steht sogar so auf der Webseite. Nehmen wir uns doch mal einen Zinseszinsrechner und geben die 90.000€ ein und lassen die mal 48 Monate laufen.

      8.731.551,04 € wären es nach 4 Jahren. Nach 8 Jahren wäre man bei rund 900 Mio. € die man aus 90.000 € gemacht hat. Sind natürlich völlig realistische Zahlen die ich sofort glauben würde, also zumindest wenn ich mindestens eine 1/2 Flasche Vodka trinke, nüchtern bekomme ich eher einen Lachanfall wenn man mir das erzählt. Mathematik war nie ihre Stärke, oder?

  10. Avatar Rewind020281 sagt:

    Ich kann euch nur sagen, dass es funktioniert. Ich habe auch mit 500€ angefangen und bekomme jeden Tag den Gewinn von 0,3 in mein Plus ausgezahlt. Habe ETH im AI Dog. Eins sollte jedoch noch erwähnt werden. Man sollte mindestens 28 Tage warten, wenn man sein Geld wieder aus dem AI Dog holen will. Sonst zahlt man 5% Gebühr. Nach den 28 Tagen nur 1%. Zudem kann man sich die Kryptos jederzeit in ein anderes Wallet exportieren und dort dann auszahlen lassen. Funktioniert definitiv.

  11. Avatar Anonymous sagt:

    Man sieht es jetzt wie es aussieht wenn plus-minus token funktioniert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.