SkyWay Capital – SkyWay Invest auf dem Prüfstand

SkyWay Capital

SkyWay Capital bzw. First SkyWay Invest Group LTD scheinen kein seriöses Investment zu bieten

Ist SkyWay Capital seriös oder unseriös, Betrug und SCAM? Schneeballsystem oder Investment? Seit einigen Monaten macht eine Unternehmensgruppe, die unter den Namen SkyWay Capital bzw. First SkyWay Invest Group LTD, durch massive Werbung, unrealistisch erscheinende Gewinnversprechen und einem unglaubwürdigen Gesamtkonzept auf sich aufmerksam. Die SkyWay Invest Group tritt in sozialen Netzwerken und über einschlägig bekannte Webseiten und Blogs in Erscheinung und versucht Investoren zu gewinnen. Aus diesen Gründen widmen wir uns in diesem Artikel dem Unternehmen und seinem Konzept.

Das Unternehmen hinter SkyWay Capital

Das Firmenkonstrukt und die verschiedenen Bezeichnungen sind auf dem ersten Blick schon verwirrend. Wir haben es zum Einen mit SkyWay Capital (mit Webseite unter der Domain skyway.capital) zu tun, welches laut der Webseite dem Unternehmen First SkyWay Invest Group LTD zuzuordnen ist, zu tun. Zum Anderen mit der SkyWay Invest Group, mit einer Webseite unter der Domain skywayinvestgroup.com und der Unternehmensbezeichnung LLC “SKY WAY GROUP”. und RSW Investment Group Ltd.

Teilweise ist seitens SkyWay selbst auch von Sky Way Capital Group Companies die Rede.

Auf der Webseite unter der Domain skyway.capital werden folgende Angaben gemacht:

FIRST SKYWAY INVEST GROUP LTD., Address: 239, Regents Park Road Finchley, London, United Kingdom, N3 3LF, Incorporated under #9320759

Auf der Webseite unter der Domain skywayinvestgroup.com finden sich unter “About” diese Daten:

Legal name: LLC “SKY WAY GROUP”
Legal address: Russia, Kemerovo region, Novokuznetsk, Avenue Kurako, House 12-11
PSRN: 1144217005140
ITN: 4217164442
Bank Name: “Novosibirsk” JSC “Alfa-Bank”, Novosibirsk

Und um den Durchblick weiter zu erschweren, zusätzlich diese:

RSW Investment Group Ltd
Company Registration No .: 1837608
Legal address: British Virgin Islands, Tortola VG 1110, Road Town, PO BOX 2283

Zusammenfassend: Wir haben Unternehmen in Russland, im Vereinigten Königreich und auf den Virgin Ilands, Das sind zwei LTDs und eine LLC. Allesamt leicht und ohne die Erfüllung besonderer Bedingungen zu gründen. Von einer Aktiengesellschaft keine Spur.

Das Geschäftsmodel von SkyWay Capital bzw. der Sky Way Group

Die First Skyway Invest Group Ltd gibt an ein ganz neues, revolutionären Transportsystem entwickelt zu haben. Es handelt sich um ein Hochgeschwindigkeitssystem, bei dem Personen und auch Güter über spezielle Trassen mit einer Höchstgeschwindigkeit von bis zu 500 km/h befördert werden. Diese angebliche Zukunftstechnologie, wird auf einen Wert von 400 Milliarden Dollar geschätzt. Von wem, sagt Skyway Invest allerdings nicht.

Wirtschaftlichkeit

Die SkyWay Transporttechnologie soll 10 mal wirtschaftlicher sein als die herkömmlichen Transportsysteme. Das halten wir für höchst unglaubwürdig. Zumindest kann SkyWay auch das nicht glaubhaft belegen.

Unrealistische Renditeversprechen

Wem das Konzept aus technischer Sicht schon unwahrscheinlich erscheint, der wird staunen, was Anlegern versprochen wird um sie ins Boot zu holen. SkyWay Capital gibt Renditeversprechen von bis zu 1.000% auf die Anlegesummen der Kleinanleger aus. Allein diese Renditeversprechen sind schon absolut unseriös, selbst wenn sie von einem Unternehmen abgegeben werden, dass vorhat, tatsächlich Trassen und Züge zu bauen. Letzteres halten wir hier aber für ausgeschlossen.

SkyWay Capital Beurteilung

Wie ist nun SkyWay Capital, nach allem, was wir wissen, zu beurteilen? Zunächst einmal sollte man wissen, dass Hochbahnen, Seilbahnen und Schwebebahnen nun nicht gerade das technisch Neueste sind. Von Innovation und Fortschritt kann keine Rede sein. Dennoch möchte SkyWay Capital den Anlegern weismachen, etwas ganz Besonderes entwickelt zu haben. Aber was hat denn die Skyway Group bisher tatsächlich vorzuweisen? Im Grunde nichts.

SkyWay Capital Fortschritte

Wer ernsthafte SkyWay Baustellen sucht, wird wohl vergeblich suchen. Außer vielem Gerede, reichlich Ankündigungen und eine Menge Werbematerial hat SkyWay nichts geschaffen. Obwohl SkyWay bereits seit längerem Geld einsammelt und obwohl angeblich schon fast 40 Jahre an dem Projekt gearbeitet wird, sind keine erkennbaren Fortschritte zu verzeichnen. Da man außer einer Auswuchtmaschine kaum irgend etwas vorzuweisen hat, dreht man darüber eben ein Video und präsentiert dieses Maschinchen als absolute Hoch-Technologie. Ansonsten kommt die übliche SCAM-Taktik des Verzögerns und In-die-Länge-ziehens zum Einsatz. Schließlich möchte man möglichst lange, möglichst viel Geld von gutgläubigen Anlegern einsammeln.

SkyWay auf zu dünnen Schienen

Dass bei SkyWay die Schienen zu dünn und zu schwach ausgelegt sind, kann man selbst als Laie annehmen.

Hübsche Bilder aber technisch wenig realistisch

Die Bilder mögen zwar hübsch aussehen, allerdings erscheinen sie doch recht unrealistisch. Statisch dürfte das so einige Probleme bringen. Die Züge, Bahnen, fahren teilweise auf so dünnen, wenig gestützten Schienen, dass diese sich unweigerlich durch biegen müssten. Bei den Seilbahnen sieht es fast noch schlimmer aus. In der Praxis dürfte das wohl kaum funktionieren.

Die Finanzbeschaffung für SkyWay Capital

SkyWay mit zu schwachen Schienen

Die Unterkonstruktion unter den Schienen ist zu schwach. So können die Schienen die Züge kaum tragen.

Die Beschaffung von Mitteln für SkyWay Capital ist alles andere als das übliche Vorgehen eines Technologie StartUps. Es wäre auch absolut nicht plausibel, Geld von Millionen Kleinanlegern einzusammeln, wenn dieses Geld derartig viel kostet. Jedes Unternehmen, dass sich Finanzmittel beschafft, würde versuchen billiges Geld zu bekommen. Ein Unternehmen, dessen revolutionäre Technologie die Welt erobert und die Gewinne in Milliardenhöhe fast schon garantiert, könnte sich vor Großinvestoren gar nicht retten. Kredite wären in der jetzigen Niedrigzins-Phase vergleichsweise billig zu bekommen. Natürlich nur, wenn die Banken und Kreditgeber auch vom Konzept überzeugt werden können. Das kann man hier wohl ausschließen.

Die wahren Ziele von SkyWay Capital und SkyWay Invest

SkyWay Capital Bahn

Auch hier eine SkyWay Capital Bahn auf dünner Konstruktion

Unserer Überzeugung nach beruht das tatsächliche Konzept von SkyWay Capital nur auf dem einen Ziel, nämlich von möglichst vielen Menschen, möglichst viel Geld einzusammeln. Entwickelt wird tatsächlich garnichts. Die bisher sichtbaren “Fortschritte” sind Blendwerk, mit dem man den Anlegern etwas bieten möchte. Wir halten allerdings das, was dabei geboten wird für äußerst dilettantisch und unglaubwürdig.

Warnung vor Investitionen bei SkyWay Invest

Um es klar zu sagen: Wir sind der festen Überzeugung, dass wir es bei SkyWay Capital mit SCAM, als Betrug und Abzocke zu tun haben. Wir warnen ausdrücklich vor Investitionen bei SkyWay Capital. Die Wahrscheinlichkeit eines Totalverlust zu erleiden, schätzen wir hier sehr hoch ein. Also Augen auf beim Aktienkauf. besonders dann, wenn es gar keine Aktien gibt und diese lediglich in einer unbestimmten Zukunft in Aussicht gestellt werden. Hier wird ein fiktives Geschäftsmodell präsentiert, um unerfahrene Anleger zu ködern und dazu zu bewegen Geld einzusammeln. Ähnliche Erfahrungen haben wir mehrfach mit inzwischen bereits kollabierten Schneeballsystemen, wie zum Beispiel Recyclix oder Right Rise gemacht.

Ratenzahlung angeboten

Besonders perfide ist für uns die Tatsache, dass man durch das Angebot einer Ratenzahlung auch Menschen zum Anlegen bewegen möchte, die sich solche Anlagen überhaupt nicht leisten können.

Ergänzung bezüglich dem Illegalen Vertrieb von Unternehmensanteilen durch Skyway Capital

Nach unserer Kenntnis hat SkyWay Capital in keinem Land, in dem für das Angebot und den Verkauf von Unternehmensanteilen eine Genehmigung der zuständigen Finanzmarktaufsicht erforderlich wäre, eine solche Genehmigung vorzuweisen oder beantragt. Damit sind die Aktivitäten der SkyWay Capital in diesen Ländern illegal! Das gilt für Länder wie Deutschland, Österreich und die Schweiz, aber auch für die meisten anderen Länder Europas und der Welt. Reagiert haben bereist die Finanzmarktaufsichten von Belgien, Litauen und Estland.

Belgische Finanzmarktaufsicht FSMA hält SkyWay Capital für ein Pyramidensystem und verbietet dessen Aktivitäten

Die Belgische Financial Services and Markets Authority (FSMA) hat erklärt, dass für das Anbieten von Anteilen durch die SkyWay Capital in Belgien keine Genehmigung vorliegt und dass das Unternehmen diese Anteile in Belgien nicht anbieten darf. Außerdem erklärt die FSMA, dass SkyWay Capital die Merkmale eines Pyramidensystems aufweist und dass sie es somit für Betrug hält. Hier der Wortlaut der betreffenden Passagen aus der Erklärung auf englisch:

22. September 2017

SkyWay Capital, a company apparently registered in Belarus, is offering its shares to Belgian investors. However, it is doing so without having published a prospectus approved by the FSMA. The company in question is not allowed to offer its shares in Belgium.

Moreover, the scheme proposed by SkyWayCapital is the characteristics of a pyramid scheme. More information about this form of fraud is available on the website of the FSMA.

Quelle ist die Veröffentlichung der Belgischen FSMA: https://www.fsma.be/en/warnings/first-skyway-invest-group-limited-skyway-capital

Finanzmarktaufsicht Lithauens warnt vor SkyWay Capital und erklärt es für Illegal

Auch die Finanzmarktaufsicht Lithauens warnt vor SkyWay Capital und erklärt es für Illegal: Hier die Erklärung der Bank of Lithuania:

23. August 2017

The Bank of Lithuania has recently noticed intensified activities of the SkyWay group, encouraging investing in this group’s projects. Our advice is not to be drawn in by the proposals of SkyWay, as this may lead to investors losing their funds.

As early as in 2014, the Bank of Lithuania established that the company Euroasian Rail Skyway Systems Ltd, registered in Great Britain, was publicly offering its securities without necessary permits in Lithuania. To protect the interests of investors, the Bank of Lithuania has issued a public warning, transferring information on the Company’s illegal actions to the Prosecutor General’s Office. In addition, it has advised the Financial Market Supervisory Authority of the United Kingdom thereof.

Nevertheless, companies within the SkyWay group or their representatives keep issuing invitations, in various ways, to finance unclear projects, promising “quick and easy benefits”. It is now being proposed to invest in the projects of the private limited company First SkyWay Invest Group Limited through acquisition of its shares. Information for potential investors is being distributed through social networks, via invitations to project presentations, providing information on the Company’s website in Lithuanian, etc. The Company is presented as a prospective start-up company, which collects funds from potential investors (as stated, not publicly and only from professional ones) to finance its projects.

The Bank of Lithuania warns that it has issued no permits for First SkyWay Invest Group Limited to publicly offer its securities in Lithuania or provide related services. No decisions or permits of the supervisory authorities of other European Union countries, granting the right for the companies of First SkyWay Invest Group Limited or their representatives to raise funds in Lithuania, have been received either.

Quelle: https://www.lb.lt/en/news/bank-of-lithuania-warns-skyway-activities-in-lithuania-illegal

Finanzmarktaufsicht Estlands zu SkyWay Capital

Die Finanzmarktaufsicht Estlands (Finantsinspektsioon Estonia) warnt ebenfalls und erklärt die Aktivitäten der SkyWay Capital für illegal:

24. April 2017

Finantsinspektsioon (the Estonian Financial Supervision Authority) would like to inform investors that according to Finantsinspektsioon ́s knowledge First SkyWay Invest Group LTD (https://skyway.capital/) has turned to Estonian population and offered them for purchase its ́ shares. First SkyWay Invest Group LTD has not submitted to Finantsinspektsioon documents required for public offering of ecurities
and therefore is not authorised to publicly offer securities in Estonia.

The list of companies authorised to provide investment services in Estonia, but also the list of registered prospectuses can be fo und on Finantsinspektsioon’s web page
http://www.fi.ee

Quelle: https://www.fi.ee/public/hoiatusteated/20170424_Hoiatusteade_First_SkyWay_Invest_Group_LTD.pdf

Zusammenfassung bzgl. fehlender Genehmigungen und krimineller Aktivitäten

Um es ganz klar zu sagen… SkyWay Capital agiert nicht nur in den Ländern illegal, deren Finanzmarktaufsichten darauf hingewiesen haben, sondern in allen Ländern, in denen eine Genehmigung für das Anbieten und den Verkauf von Anteilen erforderlich wäre. Zu betonen ist allerdings, dass insbesondere die Belgische Finanzmarktaufsicht darauf hinweist, dass SkyWay Capital typische Merkmale eines Pyramidensystems aufweist und die Finanzmarktaufsicht Lithauens, Bank of Lithuania, es für notwendig erachtete, die Generalstaatsanwaltschaft über die illegalen Handlungen der Gesellschaft zu informieren.

LESERBEWERTUNG DIESES ARTIKELS:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (356 Bewertungen, Ø 4,78 von 5)
Loading...

Das könnte Dich auch interessieren...

131 Antworten

  1. karsten sagt:

    In meinen Augen ist SkyWay Capital definitiv eine ganz groß angelegte Abzocke. In Litauen wurde ja sogar gegen die Rail SkyWay Systems Ltd. ermittelt. Allerdings wurde das Verfahren kürzlich eingestellt. Aus Mangel an Beweisen. Aber ich denke, da werden bald einige Staatsanwaltschaften mehrerer Länder ermitteln. Und dann sicher auch gegen die ganzen Keuler, die diesen Betrug gefördert und daran mitverdient haben.

    • geldthemen sagt:

      Wir waren gar nicht darüber informiert, dass aufgrund der Informationen der Finanzmarktaufsicht an die Staatsanwaltschaft auch tatsächlich ermittelt wurde. Wenn es aber tatsächlich Ermittlungen gab und diese eingestellt wurden, kann dies ja verschiedene Gründe haben. Plausibel wäre, dass man aufgrund der Tatsache, dass sich die SykWay Group ja rasch aus Litauen zurückgezogen hat, tatsächlich an Beweismangel litt oder dass man ebenfalls aus diesem Grund einfach nicht mehr ambitioniert war, gegen SkyWay zu ermitteln.

  2. MarcoU sagt:

    Wie wäre es, wenn ihr euch erstmal richtig informiert, bevor ihr ein geniales Geschäftsmodel wie SkyWay Capital schlecht macht? Ihr habt absolut keine Ahnung, aber erlaubt euch ein Urteil.

    • Oleg sagt:

      Wie wäre es, wenn du mal zumindest den Versuch unternimmst, dich klar zu artikulieren und dabei die Aussagen zu widerlegen? Weil so ist dein Beitrag nichts weiter als gehaltloses Gelaber.

  3. Anonymous sagt:

    Absolut lächerlich was ihr da von euch gebt. Ihr redet von Schienen die sich durch biegen. Hättet Ihr euch mal richtig informiert wüsstet ihr das es keine reinen Schienen sind. Aber gut man generiert whs mehr Zugriff auf seine Seite wenn man so was raus haut. Ein Urteil, das man keineswegs unterstützen kann und ihr erlaubt euch auch noch zu sagen, es sei ein Artikel der Skyway auf den Prüfstand bringt. AUGEN AUF BEI WAS FÜR EINER SEITE IHR EUCH INFORMIERT. An alle Leser informiert euch selbst. Das hat leider keinen Wert…Over an Out

    • Oleg sagt:

      Lächerlich ist es, wenn man keine Argumente hat, sich aber trotzdem zu Wort meldet. Das auf den Bildern die Streichhölzer, di die Züge halten, sich schon durch das Eigengewicht durchbiegen würden, erkennt meine Großmutter, die keine Ingenieurin ist. Das jemand der sich Anonymous nennt und geistlose Beiträge verfasst, entweder ein Trottel ist, der die SkyWay Fakes und Lügen wirklich glaubt oder aber jemand der an der Skyway-Abzocke mitverdient und sie deshalb verteidigt, kann meine Großmutter ebenfalls erkennen.

      Und wer Zweifel an der SEITE HIER hat, möge sich doch mal die vergangenen Artikel ansehen, in denen sich solche Warnungen immer bewahrheitet haben. Also was ist nun? Bist du Anonymous Abzocker oder Anonymous Depp? Eins von beiden muss es sein.

    • kolibribri sagt:

      Ich gucke ganz genau, auf welchen Seiten ich mich informiere. Drum bin ich ha hier. Wo man sich aber auf keinen Fall informieren sollte, sind Seiten, die den Beschiss bewerben und pushen. Auf einer un abhängigen Seite wie dieser hier erhält man objektive Einschätzungen. das hat ja das Geldthemen-Team nun seit vielen Jahren bewiesen.

  4. Oleg sagt:

    Wie immer, ein sehr gut geschriebener Beitrag. Man muss sich wundern, wie naiv und einfältig so viele Menschen sind, dass sie in eine so plumpe Abzocke Geld stecken.

  5. kolibribri sagt:

    War ja klar, dass sich hier wieder die Verfechter der Abzocke zu Wort melden, um wie Sektenmitglieder, den beschiss zu verteidigen und alle klaren Fakten zu leugnen.

  6. Margit Trojer sagt:

    So ein Schwachsinn welcher hier von Ihnen verbreitet wird. Keine Informationen zu haben und solche Artikel verfassen finde ich himmelschreiend!!!!! Skyway ist ein reales Start UP Unternehmen und transparent an Informationen wie kein Anderes. Sie können den Ekopark welcher mit Crowdfounding finanziert wird besuchen , mit der Geschäftsleitung sprechen. Möchten sie weitere wahre Informationen schauen sie sich dieses Video an youtube.com/watch?v=7VunKqiCFXI und bitte……. schreiben sie in der Zukunft solche Artikel damit sie morgens noch in den Spiegel blicken können. Danke
    Ich frage mich wirklich womit manche Verfasser von derartigen Blogs ihr Geld verdienen. Wahrscheinlich mit der Dummheit von manchen Menschen welche an Ihre Worte glauben .

    • geldthemen sagt:

      Liebe Margit Trojer, würde es sich bei den Aussagen in unserem Artikel um “Schwachsinn” handeln, wären es doch für Sie sicher ein Kinderspiel und auch eine große Freude, diesen angeblichen Schwachsinn zu widerlegen. Erstaunlicherweise aber machen Sie nicht einmal den Versuch kritische Aussagen zu widerlegen. Das zeigt doch aber zweifelsfrei, dass sie nicht in der Lage sind Kritik und Zweifel zu entkräften. Weiter lässt das annehmen, dass sie sich lediglich deshalb für SkyWay Capital ins Zeug legen, weil sie ganz ausgezeichnet daran verdienen, dass sie neue “Anleger” ködern werben und dafür stramme Provisionen kassieren. Wenn es sich so verhält, sollten Sie sich doch lieber selbst fragen, ob sie frühmorgens in den Spiegel sehen können. Wir können das ganz ohne jedes schlechte Gewissen.

      Womit wir unser Geld verdienen, sollte nicht Ihre Sorge sein. Nur soviel… wir verdienen kein Geld damit, dass wir ahnungslose Menschen in kriminelle Schneeballsysteme locken, nur um uns an den dafür gezahlten Provisionen zu bereichern. Und wenn Sie sich mal die Mühe machen, die von uns in der Vergangenheit verfassten Artikel zu dubiosen Unternehmen und Betrügereien zu betrachten, wird ihnen zweierlei auffallen. Nämlich zum Einen, dass es all diese Unternehmen und Gaunereien nicht mehr gibt, da sie wie von uns vorhergesagt, als Schneeballsysteme kollabiert und dann mit dem Geld der Anleger von der Bühne verschwunden sind. Zum Anderen, dass es bei diesen Abzockereien regelmäßig Kommentare wie den Ihren gab, in denen zwar nichts widerlegt werden konnte, in denen wir aber als Lügner bzw. als schlecht informiert dargestellt wurden.

      Glaubwürdigkeit

      Wir können darauf verweisen (und es beweisen), bei unseren Artikeln in der Sache immer richtig gelegen zu haben. Können Sie das auch? Das wir in der Vergangenheit bei der Einschätzung dubioser Unternehmen immer richtig gelegen haben, beweist zwar für diesen Fall hier nichts, allerdings sollte es unsere Glaubwürdigkeit und Vertrauenswürdigkeit untermauern. Ebenso sollte man sich vor Augen führen, dass wir gar nichts davon hätten, ein tatsächlich seriöses Unternehmen fälschlich als unseriös darzustellen. Wir würden uns doch damit schaden, könnten wir es doch, wenn es tatsächlich ein seriöses Geschäft wäre, bewerben und zigtausende damit verdienen. Also ist doch die Annahme von Objektivität bei uns durchaus plausibel, während alles Andere unlogisch wäre.

      Bei ihnen sieht das doch aber ganz anders aus, oder? Sie bewerben SkyWay Capital, weil sie viel Geld daran verdienen? Selbstverständlich könnten auch wir viel Geld verdienen, wenn wir die Augen vor den Tatsachen und Fakten die gegen SkyWay sprechen einfach verschließen und dieses Konzept bewerben würden. Allerdings ist das nicht unser Weg. Wir möchten und werden uns nicht am Verlust anderer bereichern. Wir berichten so, wie sich Unternehmen aus unserer Sicht darstellen und sind dabei so objektiv wie nur irgend möglich. Wer ist denn nun glaubwürdiger? Jemand, der ein Unternehmen bewirbt, weil er damit überdurchschnittlich hohe Provisionen gezahlt bekommt oder jemand, der darauf verzichtet, weil er dieses Unternehmen für unseriös und das Konzept dahinter für Betrug hält?

      Angebliche Teststrecke

      Um mal grundsätzlich auf das Pseudo-Argument, “Da ist doch sogar eine Teststrecke, also muss das ganze doch real sein” einzugehen… Wenn man bereits Gelder in Höhe von 300 bis 500 Mio eingesammelt hat und auch noch weiter sehr viel Geld einsammeln möchte und dabei einen Betrag in Milliardenhöhe anstrebt, dann muss man selbstverständlich irgend etwas vortäuschen, um die Anleger bei Laune zu halten. Selbst wenn wir mal annehmen wollten, dass diese angebliche Testanlage und weitere Fakes, einen Betrag zwischen 5 und 30 Mio Euro gekostet haben, wäre das ja ein Klacks zu dem, was man von gutgläubigen “Anlegern” schon eingesammelt hat und was man noch einsammeln möchte.

      Substanzlose Kommentare

      Wir verweigern nur ungern die Veröffentlichung von Kommentaren, selbst wenn sie so gehaltlos sind, wie der Ihre. Allerdings ist unsere Geduld pro Person da nicht unendlich. Das heißt, ein weiterer Kommentar sollte entweder etwas verwertbares enthalten, das zumindest dazu angetan ist als Basis oder als Beitrag für eine Diskussion zu dienen oder aber er wird vielleicht nicht freigegeben. Links zu Werbevideos betrachten wir nicht als Ersatz für Argumente. Uns sind diese Videos alle bekannt.

  7. Manuel sagt:

    Das Unternehmen finanziert sich über “Affiliate” Marketing – wenn es ein Schneeballsystem ist, hängen alle Werbenden bei Facebook und Co voll in der Haftung. Aber warum wirbt man für Skyway? Was auffällt, hier werden über 40% Provisionen in die Upline bezahlt. Welches seriöse Unternehmen würde so viel Geld für die Geldbeschaffung verschwenden? Nun ist es auch klar warum alle Experten zu Skyway nur positives Berichten, weil sie ihren Referalcode hinterher posten um Geld zu verdienen, nicht mit den 500% oder 1000% die angeblich versprochen werden durch den Aktien besitz nein durch Provisionen. Ich denke das Modell zu Skyway ist in Deutschland illegal. Es fehlen Prospekt der BaFin zu Skyway, das wäre beim Crowdfunding über 2,5 Mio Pflicht. Selbst Banken warnen vor dem unerlaubten verkaufen von Aktien. Jeder der hier aktiv Werbung macht, sollte sich genau überlegen ob er diese Haftungsfallen eingehen möchte. Früher oder später wird die BaFin einschreiten und das einsammeln von Geld in Deutschland verbieten. Ich bezweifle nicht mal das eine Teststrecke im nirgendwo gebaut wurde. Wenn 350.000 Investoren bereits investiert haben, gehen wir mal von 1000 Euro aus im Durchschnitt aus, wären das 350 Mio die bereits eingesammelt wurden. Da ist ja eine kleine Teststrecke wohl das mindeste. Ich denke Skyway ist eine professionelle Abzocker Geschichte, wo früher oder später die Handschellen klicken werden, gerade für die richtig Provisionen einfahren. Danke Geldthemen für diesen Skyway Artikel.

  8. Hans Albers sagt:

    Dass Skyway Capital unseriös ist, zeigt sich schon an zwei Sachen: a) beim Aktienkauf bekommt man nicht Aktien der Hauptgesellschaft, sondern einer Tochter, wobei der Verkäufer entscheiden darf, von welcher Tochter und b) wer viele Aktien kauft bekommt einen unglaublichen Rabatt von z.B. 90%. Das zeigt, dass die Aktien nichts wert sind.

  9. Th sagt:

    Keine Ahnung aber alles schlecht machen! Bravo, wenn es euch schon gegeben hätte wäre Facebook, Google usw. bestimmt auch alle Betrüger und Sammler.

    • Manuel sagt:

      Ich wusste gar nicht das Facebook oder Google illegal Geld für Aktien von Kleinanlegern eingesammelt haben und dafür noch mächtige Provisionen gezahlt haben. Wäre Skyway ein legales und reales Unternehmen und nicht ein Schneeballsystem, wäre es doch ein leichtes ein Prospekt mit allen nötigen Angaben erstellen zu lassen, damit dann die Aktien LEGAL verkauft werden könnten. Man setzt aber auf provisionsgesteuerte Menschen, die nicht viel nachfragen und recherchieren. Es wäre ein leichtest dies legal und ehrlich aufzusetzen, wenn man denn selbst das wäre, was man vorgibt zu sein.

      • geldthemen sagt:

        Richtig, Google und Facebook haben niemals illegale Mittel zur Finanzbeschaffung angewandt. Auch waren und sind diese Unternehmen nicht als kriminelles Schneeballsysteme konzipiert. Es ist geradezu absurd, dass die Scammer und Pusher von SCAM ihre betrügerischen Projekte immer mit den größten und erfolgreichsten Unternehmensgründungen des Jahrhunderts vergleichen. Google und Facebook sind (aus Sicht der Gesetze) legale Unternehmen. Sicher kann man hier auch vieles kritisch sehen. Und sicher ist da auch einiges diskussionswürdig. Aber das tut an dieser Stelle rein gar nichts zur Sache.

        Die Chance auf Genehmigungen und Prospekte von Finanzmarktaufsichten gibt es gar nicht. Da Schneeball- oder Pyramidensysteme nun mal solche Genehmigungen nicht erhalten. Das weiß natürlich die SkyWay Führung sehr genau, weshalb sie auch gar nicht den Versuch unternahmen solche Genehmigungen zu beantragten. Denn das hätte nur zu Einem geführt, nämlich dazu, dass die betreffenden Finanzmarktaufsichten erst auf SkyWay aufmerksam geworden wären und allesamt die Aktivitäten von SkyWay Capital als illegal deklariert hätten, so wie es bereits die Finanzmarktaufsichten von Belgien, Litauen und Estland taten.

    • Herr Schmidt sagt:

      Der Webbi hat sich doch bereits zu substanzloser Kritik am Artikel geäußert. Warum kommen immer wieder neue Trolle, die versuchen, den Artikel beziehungsweise den Webbi als ahnungslos hinzustellen? Das funktioniert doch ohnehin nicht. Denn wer nur sagt “Was ihr sagt stimmt nicht” oder “Ihr habt keine Ahnung”, ohne auch nur ansatzweise etwas zu widerlegen, erreicht genau das Gegenteil. Das was im Artikel steht, sind nun mal Fakten. Weil diese unwiderlegbar sind, beschränken sich die Trolle eben auf diese stupiden Aussagen. Das die SkyWay Capital Abzocke in keinem Land der Welt eine Genehmigung für den Verkauf ihrer Aktien hat ist eine Tatsache. Daß sie demnach in allen Ländern, die eine solche Genehmigung fordern (also fast die ganze Welt), illegal handelt, ist ein weiterer Fakt. Das bringen ja die 3 im Artikel genannten Finanzaufsichten ganz klar zum Ausdruck. Wenn diese dann außerdem noch sagen, das SkyWay Capital ein Pyramidensystem ist, ist doch alles klar. Alles was in diesem Artikel steht, läßt sich nachprüfen. Und wer es nachprüft, wird feststellen, daß es auch alles so stimmt. Also bitte, was wollt ihr Trolle denn hier für diesen SkyWay Capital Betrug noch retten? Ohne eigene Argumente in eine Diskussion zu gehen ist so, als würde man mit einer Fliegenklatsche in eine Schlacht gegen Panzer ziehen. Nicht nur, daß man da nicht gewinnen kann, man macht sich auch noch zum Affen. Naja, zumindest letzteres habt ihr ja fein raus.

  10. Honigmündchen sagt:

    Das ist der reinste Betrug! Es sollen den Leuten mit dieser Methode die Kohle aus der Tasche gezogen werden! Wenn es nicht so ist, dann begründet es!

    Hier siehtman auch das es ganz klar Betrug ist

    https://www.allmystery.de/themen/gw129625

  11. Werner sagt:

    Hallo, alle zusammen. Ich muß gestehen, daß ich anfangs auch von SkyWay begeistert war. Allerdings wurden die Ungereimtheiten immer mehr, was ja auch in Kritischen Veröffentlichungen wie dieser hier zum Ausdruck gebracht wird. Auch das, was die belgische Finanzaufsicht auf ihrer Seite veröffentlichte spricht für sich. Und was ich im SkyWay EcoTechnoPark sah, ließ mich auch schon zweifeln. Alles dort wirkt schon mal irgendwie wie nur mal schnell und für kurze Zeit hin gezimmert. Aber das schlimmst sind die Schienen der angeblichen Hochgeschwindigkeitsbahn. Dazu habe ich mal ein Foto der Schienen und der Auflagen von einer Skyway-Webseite mit Kommentaren angefügt. Also wie dieses angebliche Schienensystem Züge tragen soll, die mit 500 km/h fahren, wird wohl niemand glaubhaft erklären können. Ehrlich gesagt, möchte ich auf diesen Schienen gar nicht fahren, nicht mal mit 50 km/h. Fake Schienen

    • geldthemen sagt:

      Sorry, aber da wird kein Bild angezeigt.

    • Thorsteen sagt:

      Bei der Top-Schiene könnten sie sich noch mit “Naja das ist nur vorläufig bis die echte Schiene kommt” rausreden. Womit sie sich nicht rausreden können sind “Auflager” (Hust, Lach) auf den Masten oder Verschweißungen (Nennen wir es moderne Kunst!) die sie an der Gitterkonstruktion gemacht haben. Von dem einsamen Stahlseil das man als “Saite” eingezogen hat bis hin das die untere Laufschiene KEINER ihrer Schienen aus dem Technolgy.PDF ähnelt. Das man mit 398 kw Motorenleistung auf 450 km/h kommen will ist auch so eine Krönung der technischen Meisterleistung oder das man bis auf eine PatentANMELDUNG aus dem Jahre 1995 (die aber gegen 8 Fremdpatente verstoßen hat!) rein gar nichts findet wenn man tiefer bohrt, ich glaube das sagt so gut wie alles aus. Und das zieht sich wie ein roter Faden durch die ganze Sache durch, wenn man dann noch den wirtschaftlichen Aspekt berücksichtigt dann rennt da ein nacktes, gerupftes Huhn durch die Gegend und brüllt laut “Schaut wie meine Federn so schön glänzen!”. Des Kaisers neue Kleider in einer Version von Skyway mit dem Hauptdarsteller Anatoly J.

    • schwalbe sagt:

      Auch ein „Naja das ist nur vorläufig bis die echte Schiene kommt“, wäre vollkommen unglaubwürdig. Wozu einen solchen Aufwand betreiben, wenn man nichts faken möchte? Das wäre absolut unlogisch. Aber was die Auflager und Verschweißungen angeht, hast du natürlich recht. Das Ganze ist technisch und rechnerisch ein Witz.

  12. Chris Schuster sagt:

    SkyWay Capital seriös? Wohl kaum. Ganz eindeutig ist SkyWay Betrug. ein SCAM wie er im Buche steht. Auf den ersten Blick erkennt man, dass es Abzocke ist. So sieht ein Ponzi, Pyramidensystem oder Schneeballsystem aus. Das wird klar, wenn man sich die Provision bzw. den Marketingplan von SkyWay Capital ansieht.

    Chris Schuster

  13. Chestalino sagt:

    Hallo an alle. Ich habe in skyway investiert. Vor mehr als einem Jahr. Da war auf dem tesT Gelände noch nichts, außer erdlöcher. Und was skyway bisher ereilt hat finde ich super. Ihr redet von betrug. Bitte gebt mir doch mal links oder änliches wo man das was ihr sagt nachvollziehen kann. Am 1 Juli war Investoren treffen im Park. Und würde da was nicht passen dann wäre der Teufel los. Aber die waren alle zufrieden. Skyway ist letztes jahr auf der innotrans in Berlin gewesen. Die größte Transport messe der Welt. Wenn das ne Betrugs Firma wäre würden die nicht auf so eine Messe gehen und sich unglaublich vielen Menschen rede und Antwort stellen. Ich Selbst war auf der Messe. Dann die ganzen anderen messen in Indien , Russland und Co. Skyway war schon in Dutzenden TV sondern im Ausland zusehen wie in diversen Zeitungen. Der ehemalige Verkehrsminister von Australien Rod hook bringt skyway ins australische TV. Bitte erklärt mir mal was euch zu einer solchen ausage bewegt das das alles betrug sei? Wer betrügen will geht bestimmt nicht ins Fernsehen oder auf Messen.

    • geldthemen sagt:

      Lieber Chestalino, wie wäre es, wenn du dir zunächst einmal den obigen Artikel durchlesen würdest. Dann müsstest du nicht Forderungen stellen stellen, wie: “Bitte gebt mir doch mal Links oder ähnliches wo man das was ihr sagt nachvollziehen kann”. Der Artikel ist voller Argumente. Nur muss man auch bereit sein diese überhaupt zur Kenntnis zu nehmen und sich damit auseinanderzusetzen. Natürlich kann man Argumente auch ignorieren, so tun, als wären sie nicht schriftlich dargelegt worden, um dann eben solche Argumente zu fordern. Das kann man machen. Nur macht man sich damit lächerlich. Denn jeder andere Leser (sofern er nicht auch am Argumente-ignorieren-Syndrom leidet), sieht ja die Argumente und fragt sich, was das soll.

      Was in unserem Artikel steht, kann man mit einem gesunden Menschenverstand nachvollziehen. Zu Aussagen, zu denen Links angebracht sind, haben wir Links aufgeführt. Alleine drei Links zu Finanzmarkt-Aufsichtsbehörden europäischer Staaten, die erklären, dass die geschäftlichen Aktivitäten der SkyWay Capital bzw der SkyWay Invest Group LTD nicht genehmigt und damit illegal sind. Darüber hinaus werden sogar Charakteristika eines Pyramidensystems erkannt und in einem Fall die Angelegenheit an die Staatsanwaltschaft geleitet.

      Dass bisher nur die Finanzmarktaufsichten der oben genannten und verlinkten Staaten Veröffentlichungen zu SkyWay Capital herausgegeben haben, heißt nicht, dass deren Aktivitäten in den anderen Staaten legal sind. Illegale Geschäfte sind auch dann schon illegal, wenn eine Finanzmarktaufsicht noch nicht davor gewarnt hat. Und in so gut wie allen Ländern ist es illegal Unternehmensanteile zu verkaufen oder Gelder zur Finanzierung eines Unternehmens einzusammeln, wenn man dafür nicht eine notwendige Genehmigung bei der Zuständigen Finanzmarktaufsicht eingeholt hat.

      SkyWay Capital weist keine einzige solche Genehmigung nach! Würde es sich aber um ein seriöses Unternehmen handeln, hätte man selbstverständlich die erforderlichen Genehmigungen eingeholt und würde nicht illegal agieren. Dass man diese Genehmigungen aber nicht eingeholt hat, lässt nur einen Schluss zu. Nämlich den, dass man seitens SkyWay Capital sehr genau weiß, dass man solche Genehmigungen von keiner Finanzmarktaufsicht erhalten würde.

      Solltest du Zweifel an unseren Aussagen zum Fehlen von Genehmigungen der Finanzmarktaufsichten haben, empfehle ich dir Anfragen diesbezüglich bei der BaFin (Deutschland), der FINMA (Schweiz) und der FMA (Österreich) und, falls es deine sprachlichen Kenntnisse zulassen, auch bei den Finanzmarktaussichtsbehörden anderer Länder zu stellen.

      Solltest du die oben zitierten Warnmeldungen dreier Finanzmarktaufsichten im engl. Original nicht verstehen können, frage doch bitte jemanden in deinem Umfeld, ob er sie dir erläutern kann. Zur Not und um den Sinn der Aussagen zu erfassen, tut es auch Google Translate.

      Um dein Bedürfnis nach Links noch weiter entgegenzukommen… einige Kommentare weiter oben, hat jemand einen Link zu einem Thema Allmystery-Forum aufgeführt. Auch dort wird über SkyWay Capital diskutiert, wobei einige helle Köpfe erschlagende Argumente gegen SkyWay Capital aufstellen, während diese von einer ignoranten SkyWay-Anhängerschaft geleugnet oder einfach ignoriert werden.

      Auftritte im TV? Nun, mir sind keine Auftritte im deutschsprachigen TV bekannt. Im russichem TV? Was lief denn da? Werbespots, von SkyWay Capital selbst erstellt? Oder Dokumentationen im Staatsfernsehen? Wen letzteres, bitte zweifelsfrei nachweisen. Auch wenn selbst das kein zweifelsfreier Beleg für die Seriosität von SkyWay Capital wäre, wäre es zumindest von Interesse und man könnte sich damit auseinandersetzen, wie so etwas zustande kommt.

      Was sollen denn Aussagen, wie die, dass ein ehemaliger Verkehrsminister SkyWay ins australische TV bringt belegen? Zum einen ist diese Behauptung nach unserer Kenntnis nicht verifiziert. Zum anderen fragt man sich, ob denn der ehemalige Verkehrsminister inzwischen TV-Produzent, Moderator einer Talkshow oder etwas ähnliches ist. Aber gut, wenn wir mal annehmen wollen dass es sich so verhält wie du sagst… Was bitte beweist das? Sind alle ehemaligen Minister dieser Welt garantiert integer und jede geschäftliche Aktivität, an der sie sich beteiligen garantiert seriös und beständig? Kann man bei ehemaligen Ministern ausschließen, dass sie von einem betrügerischen Unternehmen gegen gute Bezahlung angeheuert werden? Dass sie für dieses betrügerische Unternehmen die Werbetrommel rühren, entweder in gutem Glauben, weil sie selbst hinters Licht geführt wurden oder aber weil sie es aufgrund der guten Bezahlung nicht so genau nehmen und vor eigentlich klar erkennbaren Zeichen, dass da etwas nicht stimmt, die Augen verschließen?

      Was die Messen angeht… jeder kann mit Leichtigkeit einen Stand bei jeder Messe mieten. Das ist gar kein Problem. Der Veranstalter und die Messeleitung überprüfen die Aussteller nicht darauf, ob das Unternehmenskonzept auch tatsächlich aufgeht oder ob es vielleicht nur vorgetäuscht ist, um Anleger um ihr Geld zu betrügen. Ob Betrüger auf Messen gehen? Ja, das tun angeblich innovative Unternehmen, die in Wahrheit Schneeballsysteme, Pyramidensysteme oder Ponzi-Systeme sind, regelmäßig. Warum? Weil sie es aus eben genannten Gründen ganz leicht können und weil sie damit bei leichtgläubige Zeitgenossen den Eindruck von Seriosität erzeugen. Diese sind dann schwer beeindruckt, so dass sie argumentieren, “Die sind doch auch auf Messen, also müssen sie seriös sein”, wie ja auch du es tust. Ja, auch Betrüger mieten Messestände. Die Kosten und der Aufwand, sind gemessen an den angepeilten Gewinn aus dem Betrug (wenn man wie im Fall SkyWay eine Summe von mehreren hundert Millionen bis in die Milliarden anpeilt), verschwindend gering.

      Tja, das “Investorentreffen” im Park. Viele gutgläubige Investoren, die sich unter einer rasch hingestellten Teststrecke versammeln. Also wer bis dahin keine Zweifel an SWC hatte, der eher zu leichtgläubigen Menschen zählt und der viel Geld investiert hat, von dem stand auch nicht zu erwarten, dass er unter der Teststrecke plötzlich einsichtig wird und eine Revolte anzettelt.

      Abschließend an dich die Empfehlung, nicht Argumente zu fordern, die bereits dargelegt wurden, sondern einfach mal versuchen, diese Argumente zur Kenntnis zu nehmen und dich damit auseinanderzusetzen. Wenn du lediglich ein gutgläubiger und getäuschter Investor bist, besteht da zumindest Hoffnung. Wenn du tatsächlich aber jemand bist, der seinerseits eifrig für den SkyWay Capital Betrug werben möchte, um sich an den dafür gezahlten fetten Provisionen zu bereichern, war diese Empfehlung natürlich nutzlos. Denn dann würdest du ja ganz bewusst jede Kritik und jedes Argument leugnen oder übergehen und deinerseits die Scheinargumente in der Art von “Wer auf Messen ausstellt, ist seriös”, “SkyWay war schon im TV”, “Der ehemalige Ugandische Minister für Fahrscheinkontrolle lobt SkyWay Capital” oder ähnliches liefern.

  14. Moni sagt:

    Interessaantes Thema. Mich erstaunt, was alles möglich ist und auf was für Ideen Abzocker und Betrüger kommen.

  15. Münchner Freiheit sagt:

    Diese Skyway Capital Jünger stehen ja schon mit einem Bein in der Haftung. Jeder geprellte Anleger sollte sich früher oder später überlegen seinen “Sponser” oder Meister wie sich sich hier nennen skyway-deutschland(dot)de anzuzeigen. 1. wegen unerlaubtes bewerben einen NICHT öffentliches Angebots im Wertpapierbereich, so schreibt es Skyway ja selbst in seinen Risikohinweisen und 2. wenn es ein Schnellballsystem ist wegen gewerbsmäßigen Betrug. 3. wegen unlauterer Werbung in den sozialen Medien, die ja voll davon sind, kack frech ohne den Hinweis auf Totalverlust, der bei einem Crowdfunding (wenn es eins ist) eigentlich dazugehört. Ob so ein Skyway Fan eine Zulassung als Empfehlungsgeber benötigt sei mal dahin gestellt. Nun warnen ja schon mehrere Finanzaufsichten davor uns sprechen von Merkmalen eines Schneeballsystems. Wenn das in der Zukunft als Schneeballsystem oder Betrug feststeht, können alle geprellten Anleger ihren Meister verklagen und anzeigen wegen Betrug und Verbreitung eines illegalen Schneeballsystems. Die Webseite skyway-deutschland(dot)de ist laut WhoisWho Abfrage auf einen Alexander Fitz registriert.

    Changed: 2017-05-29T12:31:32+02:00
    [Tech-C]
    Type: PERSON
    Name: Alexander Fitz
    Address: Heidentalstr. 52
    PostalCode: 32760
    City: Detmold
    CountryCode: DE
    Phone: +49.1797795291
    Fax: +49.1797795291
    Email: email [at] googlemail.com
    Remarks: Created by LifeGuard at 3/7/2017 1:52:39 PM
    Changed: 2017-03-07T22:52:39+01:00

    [Zone-C] wie [Tech-C]

    Ich befürchte das nach dem Zusammenbruch des Skyway Capital Systems, viele ihre Webseiten wieder verschwinden lassen.

    Ein weitere Skyway Capital Webseiten Betreiber ist Slavko Hohos mit der Domain skyway-capital(dot)one

    Domain Information
    Domain:
    skyway-capital.one
    Registrant Contact
    Name: Slavko Hohos
    Organization: Slavko Hohos
    Street: Margaretenstr. 50
    City: Friedrichshafen
    Postal Code: 88045
    Country: DE
    Phone:
    +49.15209818761
    Email: email [at] hohos.de

    Administrative Contact wie Registrant

    Ein weiterer Meister der Skyway Capital ist ein Chris Schuster (Christopher Schuster) der bereits andere Schneeballsysteme weltweit beworben und vertrieben hat. Seine Webseite ist die folgende: facebook(dot)com/chris(dot)schuster(dot)9250
    Er benennt sich dort als selbst als Teamleiter von Skyway.

    Auf den Seiten skyway-deutschland(dot)de fällt auf, dass sich alle nur mit kurzem Namen vorstellen, also die Meister Chris (Christopher Schuster), Alex (vermutlich Alexander Fitz) und ein Martin (Nachnahme noch unbekannt)

    Es sieht so aus, als ob alle diese Skyway Capital Erfüllungsgehilfen sind und es nicht so eng sehen, Menschen das Geld aus der Tasche zu ziehen. Bestärkt durch Messeauftritte von Modellbahnen und animierte Video gezeigt werden. Interessant finde ich, dass versucht wird mit bekannten Persönlichkeiten Werbung zu machen um noch mehr Geld einzuspielten. Typisches vorgehen, z.B. die Money Service Group hatte damals Niki Lauders Capie gemietet (1,2 Mio im Jahr) um sich in der Formel eins zu präsentieren um weitere Geld anzulocken. diepresse.com/home/wirtschaft/international/1304562/Money-Service-Group_Neun-Jahre-Haft-fuer-Firmengruender oder hier kurier.at/wirtschaft/lauda-betrogen-9-jahre-haft-fuer-manager/824.949

  16. Fred Zeitz sagt:

    ist doch verständlich , das es solche Seiten gibt. Das kenn ich irgendwie als der Bitcoin auf den Markt oder Internet kam. Alle seriösen so gesagten Journalisten haben gegen den neuen Trend geschrieben an Anfang. Jetzt geht’s wieder los gegen SkayWay und da stell ich mir die Frage? Seid wann muss eine neue Entwicklung sich die Genehmigung bei einer Barfin holen? – Also bleib ich beim Slogen ” Wir verändern die Welt mit SkayWay ” 🙂

  17. Th sagt:

    Man, man, man, wie kann ein Artikel geschrieben werden, der so diletantisch recherchiert wurde. Schnäppchen dir deine Zahnbürste und flieg nach Minsk in den Eco Techno Park. Dort werden die Fahrzeuge verifiziert, weil die Technik, in deinen Augen, ja nicht funktioniert oder gar existiert. Du solltest anfangen dich nicht mehr mit dem Hammer zu föhnen, zeigt schon beträchtliche Nebenwirkungen.
    Skepsis ist gut, bin auch erst einmal vorsichtig, doch ein Unternehmen zu verreisen ohne ordentliche Recherche, geht gar nicht.

    Bis dahin

    • Dogan sagt:

      Der Artikel ist exzellent geschrieben und sehr gut recherchiert. Reichlich Fakten und Indizien dafür, dass SkyWay ein Fake ist. Das Problem ist nur, dass die Abzocker-Puscher-Keuler Fraktion gerne die Öffentlichkeit weiter belügen möchte und dass euch deshalb Artikel wie dieser nicht in den Kram passen. Denn das schmälert eure Gewinne, die ihr dafür bekommt, dass ihr neue Opfer in das System holt. Das eindeutigste Zeichen dafür, dass der Artikel den Nagel auf den Kopf trifft, ist die Tatsache, dass diejenigen die tönen, “schlecht recherchiert”, unfähig sind, auch nur eines der Argumente zu entkräften. Ihr Trolle geht nicht mal darauf ein. Dass die Finanzmarktaufsicht Belgiens, SkyWay als Pyramidensystem sieht und für illegal erklärte, ignoriert ihr Abzocker einfach. Aber wie schon bei aufklärenden Artikeln zu betrügerischen Schneeballsystemen, schreiben die Abzocker wieder “schlecht recherchiert”.

      Übrigens: Wärst du nicht so unglaublich ungebildet und würde es dir nicht so sehr an Intelligenz und Auffassungsgabe mangeln, wäre dir nicht entgangen, dass der Autor bereits in einem Kommentar auf das Fake Argument mit dem “Eco Techno Park” eingegangen ist. Ich zitiere:

      “Angebliche Teststrecke

      Um mal grundsätzlich auf das Pseudo-Argument, „Da ist doch sogar eine Teststrecke, also muss das ganze doch real sein“ einzugehen… Wenn man bereits Gelder in Höhe von 300 bis 500 Mio eingesammelt hat und auch noch weiter sehr viel Geld einsammeln möchte und dabei einen Betrag in Milliardenhöhe anstrebt, dann muss man selbstverständlich irgend etwas vortäuschen, um die Anleger bei Laune zu halten. Selbst wenn wir mal annehmen wollten, dass diese angebliche Testanlage und weitere Fakes, einen Betrag zwischen 5 und 30 Mio Euro gekostet haben, wäre das ja ein Klacks zu dem, was man von gutgläubigen „Anlegern“ schon eingesammelt hat und was man noch einsammeln möchte.”

      Ich möchte dir empfehlen, mit dem Schnüffeln von Klebstoff aufzuhören und es doch mal mit der Volkshochschule und etwas Bildung zu versuchen. Das tut auch gar nicht weh, aber ermöglicht dir evtl. einen Einstieg ins Berufsleben und die Aufnahme einer ehrlichen Tätigkeit. Im Straßenbau werden noch fleißige Hände gesucht, wie ich hörte. Dann müsstest du nicht mehr arglose Menschen betrügen indem du sie in Schneeballsysteme lockst.

    • Milosh sagt:

      Mann Mann Mann, wie kann man Kommentare schreiben, ohne auch nur ein einziges Argument zu haben? Schnapp Du Dir mal deine Zahnbürste und melde Dich in der örtlichen Psychiatrie. Dort wird womöglich verifiziert, daß es dir aufgrund übermäßig stark ausgeprägter und dein Denken beherrschender Geldgier kaum noch möglich ist Zusammenhänge zu erkennen und daß Du unfähig bist, dich an einer Diskussion zu beteiligen, ohne dich zum absoluten Volldeppen zu machen und dich bis auf die Knochen zu blamieren.

      Daß die Testanlage ein schnell hin gezimmerter Fake ist, um ahnungslose und technisch nicht versierte Anleger zu täuschen, liegt doch auf der Hand. Dass diese Schwarmfinanzierung bzw. das s.g. Crowdfunding in dieser Form für ein Unternehmen nicht tragbar wäre, weil im Vergleich zu gewöhnlicher Finanzierung per Bankkredit, um das tausendfache teurer, ist auch logisch. Solche Konzepte zur Finanzierung findet man einzig bei Schneeballsystemen, und Ponzis, deren Wesen es eben ist, nichts zu produzieren und keinen Mehrwert zu schaffen, sondern lediglich Geld einzusammeln. Wäre SkyWay Capital ein reales und seriöses Unternehmen, dass tatsächlich, wie behauptet, Verträge mit vielen Staaten dieser Welte in der Tasche hätte, wäre es ein leichtes, Kredite zu einem eff. Jahreszins von 1 bis 3 % zu bekommen. Warum dann bitte schön viele tausend Prozent zahlen an die Kleinanleger? Das wäre wie Geld verbrennen. Erschwerend hinzu kommt noch, dass ja fast die Hälfte des eingesammelten Geldes als Provisionen fürs Werben an die Struktur gezahlt wird. Eine solche Finanzierung bei echten Unternehmen, wäre absurd und ist völlig ausgeschlossen. Egal was ihr Abzocker daran schönzureden versucht.

    • Thorsteen sagt:

      Hallo Th!
      Ich bin ja auch einer der bösen Allmystery-Hetzer (zumindest aus Sicht der Skyway-Trommler) und ich frage dich: Hast du dir jemals die Bilder von der “Teststrecke” angeschaut? Diese Strecke die dort steht soll laut Skyways eigener Aussage die HOCHGESCHWINDIGKEITSSTRECKE sein. Also soll sie 500 Km/h aushalten und das befahren von oben und unten. Das ist billigstes Vierkantrohr das man da ziemlich schlecht verschweißt hat, Auflager auf den Masten die den Namen nicht verdienen und die “Saiten-Technologie” die aus einer Rolle Draht besteht. Und weißt du was das schöne ist? Skyway liefert all das Bildmaterial frei Haus! Da muss man nichtmal nach Minsk fahren. Da ist so vieles was nichtmal in Ansätzen passt das man sagen muss da ist nichts außer einem SCAM dran. Technische Seite = Murks, Finanzielle Seite = Murks. Was bleibt da noch?

      Und wenn du überhaupt nicht verstehst was damit gemeint ist, nimm dir ein paar Minuten und lies mal in den oben genannten Thread rein. Wer nach den Argumenten NICHT ins Grübeln kommt dem ist wohl nicht mehr zu helfen oder er ist selber in den SCAM auf irgend eine Art und Weise involviert.

      Denk mal drüber nach.

  18. Daniel S. sagt:

    Top Artikel, sehr gut recherchiert – hat mich mal wieder vor einer Fehlinvestition bei Skyway Capital bewahrt! Es riecht schon sehr nach Betrug oder Schneeballsystem bei Skyway Capital. Danke an den Verfasser für diese Arbeit.

  19. Gaugler Alfons sagt:

    Gut Recherchiert muss ich bezweifeln. Da hier wieder von einem Schneeballsystem gesprochen wird. Immer wenn man was schlecht machen will und selbst nicht in der Lage ist den Unterschied von legalen und illegalen System zu Unterscheiden dann kommen solche Berichte raus. Es ist eine Unternehmerische vorbörsliche Beteiligung mit dem Risiko vom Totalverlust und mit der Chance gutes Gels zu verdienen. Fast alle Firmen wenn man sich beteiligt bergen das Risiko vom Totalverlust auch im Aktienbereich. Das weiß jeder der sich eingehend damit befasst und braucht nicht so schwachsinnige einseitige Berichte wie hier dargestellt. Aber manche Menschen meinen sie müssen alles schlecht reden wahrscheinlich gehen sie auch zum lachen in den Keller.

    • Dogan sagt:

      Ähm, Gaukler schreibt sich mit „k“, nicht Gaugler. Trotzdem seltsame Eigenbezeichnung, auch wenn du uns hier etwas vorgaukeln möchtest. Anders kann man deine Darbietung wohl nicht bezeichnen. Denn wie auch die anderen SkyWay-Capital-Betrug Jünger, bist du ebenfalls unfähig ein einziges Argument vorzubringen oder ein einziges Argument der Gegenseite zu widerlegen. Fällt euch das nicht selbst auf? Wenn jemand sagt, SkyWay Capital ist Betrug und das mit reichlich Argumenten untermauert, könnt ihr doch nicht einfach sagen, „Nein, SkyWay ist seriös, was ihr schreibt stimmt nicht“, ohne auf die Argumente einzugehen? Weil ihr sonst nämlich wie Trottel rüberkommt.

  20. Didi sagt:

    Jemand aus meiner Familie hat hier einen größeren Betrag investiert. Nachdem ich ihm diesen Beitrag gezeigt habe, springt er nun im Dreieck. Jetzt ist er panisch, weil er einsieht, daß sein Geld wohl weg ist.

  21. Daniel S. sagt:

    @ Didi der weg zur Polizei wird deinem Familienmitglied nicht erspart bleiben, wenn er sein Geld wieder sehen möchte. Zeigt die SkyWay Jünger einfach an nur so kann man diese SkyWay Betrüger stoppen. Sie machen nicht mal halt vor kleinen Investoren denen sie Ratenzahlungen a 25 USD aufschwatzen und gaukeln denen die Chance des Lebens vor, damit sie ihre fetten Provisionen kassieren können. Geh zur Polizei so schnell es geht.

  22. Herrmann sagt:

    An alle Skyway Geschädigten – schreibt eine kurze E-Mail wer euch Skyway empfohlen hat und wie. Also waren sie ehrlich und haben euch gesagt, dass es eigentlich nur für qualifizierte Investoren erlaubt ist und das mit Totalverlust zu rechnen ist?

    Deutsche Bürger schreiben eine E-Mail hier hin: hinweisgeberstelle@bafin.de und die Österreicher nutzen das Whistleblower System https://www.fma.gv.at/ (oben rechts)

    Geht auch anonym – nur so können wir diese Jünger entlarven.

    Ich würde auch zur Polizei gehen und Anzeige erstatten wegen unerlaubtes vertreiben von Wertpapieren und gewerbsmäßiger Betrug dieser Skyway Capital Anhänger. Viel Erfolg!

  23. Daniel S. sagt:

    Der Oberhammer in der Zoom Konferenz der Skyway Capital jünger vom 22.10.2017 21 Uhr – Auf die Frage warum Skyway Capital selbst in den Risikohinweisen schreibt das es kein öffentliches Angebot ist und nur für qualifizierte Investoren nach Wertpapierhandelsgesetz erlaubt ist sagte die Expertin von Skyway Zitat: “…es ist ein Übersetzungsfehler, gemeint wären verifizierte Investoren “…also man muss seinen Ausweis hochladen um sich zu verifizieren. Das ist doch nicht eurer Ernst? Dummheit schützt nicht vor Strafe!

  24. Faker (umbenannt) sagt:

    hahahha macht euch doch bitte nicht lächerlich. ihr solltet den ball mal schön flach halten wenn ihr auf wissenschaftlicher basis nicht den blassesten schimmer von dr. yunitskiy’s arbeiten habt. ihr seid nichts als dumme verschwörungstheoretiker die denken, die weisheit mit löffeln gefressen zu haben. dumm troll-argumente im internet kann man nicht mit fakten vergleichen. jeder mensch er nur ein bisschen grips besitzt, checkt direkt, dass skyway ein seriöses start-up ist und ihr nichts weiter als dummschwätzer. die hat es aber schon immer gegeben,. also nichts neues

    • pifisa sagt:

      Also wenn sich hier jemand lächerlich macht, bist du das. Denn auch du bist unfähig, eines der Argumente gegen den SkyWay Capital SCAM zu widerlegen oder Pro-SykWay Argumente abzuliefern. Das ist eine glatte 6! Setzen!

    • Thorsteen sagt:

      Falls jemand beim googeln auf den echten Tamarillo stößt, das ist einer der Kritiker aus dem Allmystery-Forum und er hat unter Garantie mit dem Posting oben nichts zu tun. Man könnte fast den Eindruck haben dem einen oder anderen fängt der Pelz an zu brennen.

  25. Michael K. sagt:

    Richtig Faker (umbenannt) – deswegen zahlt SkyWay mächtige Provisionen an euch Empfehler – deswegen warnen die Aufsichtsbehörden vor Skyways illegale Aktivitäten – seit 2009 glaub ich sammelt SkyWay schon Geld von Investoren ein, bis heute hat kein Investor nur einen Cent verdient – die einzigen die verdienen sind die Werber, Empfehlungsgeber oder Meister wie ihr euch nennt. Ihr könnt ja nicht mal die von SkyWay herausgegeben Risikohinweise lesen. Das erkennt jeder sofort auf den Blick, egal ob die da ne Bimbelbahn in Modellbaukasten baut – lesen bildet ….skyway.capital/files/disclaimer-de.pdf

  26. Thorsteen sagt:

    @geldthemen
    Da ich selber nur einfacher User bin kann ich dir da nicht sehr gut weiter helfen, eventuell mal eine Mail an mail@allmystery.de senden wenn es nicht klappt. Sollte es gar nicht gehen kann ich nur anbieten als Mittler für dich eine Nachricht an die Moderatoren zu schreiben, meine EMail müsstest du ja hier einsehen können.

    @pifisa
    Wenn man mal nach Kritik zu Skyway googelt dann findet man zwischen den ganzen Landingpages und Werbeseiten kaum etwas in der Art, dummerweise hat es das Allmystery-Forum geschafft ziemlich weit im Googleranking nach vorn zu rutschen und das macht wohl einige der Trommler nervös. Das schlimme an dem SCAM ist das man mehr oder weniger funktionierende Technik verwurstet und die in CGI-Bildern und Videos zum Leben erweckt, nur leider ohne mal die Realität zu beachten. Und das ist ein weiteres Problem einiger Mitläufer, die sind von der Funktion so fest überzeugt das sie alles ausblenden was ihnen nicht in den Kram passt. Und das sien die selben Leute die dann oft solche Diskreditierungen versuchen, weil man bringt ja “ihre” Skyway-Fantasie ins wanken und das geht ja gar nicht.

    • geldthemen sagt:

      Ah sorry, ich dachte du wärst da mehr als ein User. Na ich kümmere mich mal darum.

      Was die Realitätsverweigerung, die im Allgemeinen mit einer regelrechten Feindseligkeit Kritikern gegenüber einhergeht betrifft, ist das ein Phänomen, dass wir bei an solchen Ponzis beteiligten, gewöhnlichen Investoren, regelmäßig beobachten. Das nimmt oft Formen an die an Sekten erinnern. Es kann nicht sein, was nicht sein darf, nämlich dass die Mitglieder dem falschen Guru gefolgt sind und sie ihren Einsatz verlieren werden.

      Im Gegensatz dazu wissen aber die Trommler, also die gewerbsmäßigen Betrüger, sehr genau, was sie da bewerben. Ihr vermeintlicher Glaube an das System ist in Wahrheit pure Heuchelei die den Zweck verfolgt unbedarfte Leser zu ködern. Regelmäßig verfassen sie auf ihren Webseiten und Blogs”Testberichte” zu SCAM und Betrügereien aller Art, bei der der jeweilige Betrug als das Geschäft des Jahrhunderts angepriesen wird, sofern da dicke Provisionen fürs Werben winken. Nach dem Zusammenbruch des eben noch beworbenen Schneeballsystems ändern sie dann ihre Artikel und warnen plötzlich vor Investitionen. Parallel bewerben sie schon die nächste Abzocke, die selbstverständlich wieder als vollkommen seriös und den großen Reichtum für alle bringend dargestellt wird. Und täglich grüßt das Murmeltier.

      Als jemand, der sich kritisch mit diesen Systemen auseinandersetzt, hat man oft das Gefühl gegen Windmühlen zu kämpfen.

      Tatsächlich gibt es nicht sehr viele kritische Seiten. Aber ein paar sind es doch. Neben uns wäre da auf jeden Fall noch der Burrenblog zu nennen, der regelmäßig kritische Artikel zu SCAM und Abzocke veröffentlicht. Daneben noch einige andere, die mehr oder weniger regelmäßig kritisch und aufklärend berichten. Aber wie du sagst, gehen die fast unter im Gewirr der Landingpages und Fake-News-Seiten. Die Scammer wenden teilweise eine bestimmte Taktik an. Sie wählen für ihre Artikel, die sie als Test- oder Erfahrungsberichte ausgeben neuerdings gern Titel, in denen sie den Namen des Programms mit Worten wie “SCAM”, “Betrug”, “Abzocke” oder “unseriös” kombinieren. Auf den ersten Blick wirkt ein Artikel mit einem solchen Titel kritisch. Aber schon nach den ersten Zeilen des Inhalts wird klargemacht: “Kein SCAM, sondern geniale Verdienstmöglichkeit”. Warum sie aber diese Titel wählen? Das liegt auf der Hand. Sie wollen die Suchergebnisse der Suchmaschinen verwässern, es erschweren, die Artikel der Kritiker zu finden und nach diesen Keyword-Kombinationen Suchenden auf ihre Seite locken.

  27. Heiko sagt:

    Unter dem Namen Stanislaw Spatschinski, ein angeblicher Siemens Mitarbeiter und Maschinenbauingenieur, agiert ein angeblicher Technik Experte für Skyway. Unter anderem war er in Nürnberg und brachte die Zuschauer / Interessenten oder Opfer von Skyway zum stauen, als er die Technik erklärte. So beschreibt es ein älterer User in einem Video. In anderen Foren taucht er der Technik Experte von Skyway auf und kann alle Fragen beantworten. Leider kommt er schnell an seine Grenzen, da ganz logische Fragen unbeantwortet bleiben, bzw. er die Beweislast umkehren möchte. Wir, also die Skeptiker, sollen beweisen, dass Skyway nicht funktioniert. Ob die Siemens AG weiss, was Hr. Stanislaw Spatschinski in seiner Freizeit treibt ist ungeklärt. Ob Hr. Stanislaw Spatschinski überhaupt der echte Name desjenigen ist, der sich darunter erklärt und ob er tatsächlich ein Siemens-Mitarbeiter ist ebenso. Zusammen mit Frau Rosemarie Kirner tritt er in ONLINE Webinaren als Technik Experte auf. top-verdienst-ideen.com/skyway-praesentation/ diese Domain ist wieder registriert auf:

    Registrant Contact
    Name: Waltraud Dinda
    Street: Hankham 10
    City: Henndorf am Wallersee
    Postal Code: 5302
    Country: AT
    Phone: +43.69910316624
    Email: email@domains.namespace4you.com

  28. Micha sagt:

    Eine weitere Skyway Werbe-Webseite ist:

    passives-einkommen-blog.com/skyway-capital-erfahrungen-und-vorstellung/

    Die Werbung für SkyWay wird als Erfahrungsbericht getarnt. Das Impressum:

    Eigentümer und Betreiber dieser Seite:
    Dragon InterActive Ltd.
    Newspress & Service Agency
    Suite 305, Griffith Corporate Centre
    P.O. Box 1510, Beachmont
    Kingstown
    St. Vincent and the Grenadines

    Seiten Administrator

    Alexander Peter

    Ein Whois zur Ermittlung des Domaininhabers war vergeblich. Die Webseite ist anonym gehostet. Siehe https://www.whois.com/whois/passives-einkommen-blog.com

    Wenn die Webseite anonym gehostet ist, darf man auch die Daten im Impressum anzweifeln. Dieses entspricht ohnehin nicht den rechtlichen Vorgaben in Deutschland.

    Auf seinem Blog werden weitere Investmentmöglichkeiten vorgestellt, wobei es sich um unseriöse und betrügerische Angebote, wie wie Biznet und Questra handelt.

  29. schwalbe sagt:

    Die Keuler, die hier anfangs versuchten, für die SkyWay Abzocke etwas zu retten, scheinen wohl ruhiger geworden zu sein. Vielleicht merken sie ja endlich, dass sie ohne Argumente nicht weit kommen.

  30. ThomasM sagt:

    Ich muss wirklich sagen, ein sehr gut recherchierter Artikel. Das was die Finanzmarktaufsicht in Belgien sagt, spricht allein schon Bände. Aber auch alle anderen Fakten und Schlussfolgerungen zeigen, womit man es bei SkyWay zu tun hat.

  31. Maik Frenzel sagt:

    Hat die Europäische Union überhaupt ein Verband Hochgeschwindigkeitsbahn

  32. Chris Schuster (Original) sagt:

    Es hat keine 2 min. gedauert bis ich mir eine Meinung zu diesem Bericht machen konnte^^

    Meiner Meinung nach müsste man sich einfach mal richtig über SkyWay informieren 😉

    Punkt 1.)

    Gutachten zu SkyWay sind in Hülle und Fülle vorhanden:
    *1)

    Genauso wie das Gutachten vom Russischen Transportministerium:
    *2)

    Dann wäre da noch der Wikipedia Eintrag zu SkyWay der zu Info so stimmen muss, warum? Weil nur Wikipedia Einträge online bleiben dürfen die über genug externe Quellen verfügt, aber ja das wusstet ihr ja sicher schon 😏
    *3)

    Noch ein kleiner Tipp zum Burrenblog und Allmystery, ihr dürft euch warm anziehen wenn skyway an die Börse geht Freunde, dafür stehe ich mit meinem Namen, ach und nochwas zu dem Helden der sich mit meinen Namen in diesem Forum missbraucht, du darfst dich auf eine saftige Strafanzeige und weitere juristische Maßnahmen gegen dich freuen wenn binnen 2 tagen dein Account in diesem Forum nicht gelöscht ist!

    Zu Geldthemen noch eine Sache, ich habe euch Jungs immer für fähig gehalten, aber seid diesem Veitrag über den ich nur müde schlunzeln durfte muss ich sage das ihr nichts als ein quotengeiler Blog seid und
    das leider mit unabhängiger recherche noch wenig zutun hat.

    Naja das wars mal von mir, euer Chris das Original ✌

    • geldthemen sagt:

      Du glaubst doch nicht ernsthaft, dass wir einen Kommentar mit 150 Links freigeben bzw. diese Links darin stehen lassen. Beachtlich, wie viel Mühe du dir mit der Zusammenstellung dieser Linkliste gegeben hast. Schade, dass diese Mühe vergeblich war. 😉

      Zu den Links: Der Kommentar enthielt rund 150 Links, ein Großteil davon Links zu Werbevideos auf Youtube, angeblichen Gutachten in russischer Sprache, auf Dropbox hochgeladenen nicht verifizierten Dokumenten.

      *1) Link entfernt. Gutachten in kyrillischer Schrift können wir nicht lesen und anerkennen. Bitte eine Übersetzung anfertigen und diese notariell beglaubigen lassen. Ebenfalls sind die Quellen anzugeben und zu verifizieren.

      *2) Link entfernt. Warum ein bei Dropbox hochgeladenes Dokument statt dem Link dazu auf der Seite des Russischen Transportministeriums?

      Was den Technopark angeht, sind wir doch darauf eingegangen. Mindestens in einem Kommentar. Nochmal… wenn man bereits mehrere hundert Millionen eingesammelt hat und vorhat weiterhin viele hundert Millionen einzusammeln, kann man mit Leichtigkeit einen EcoTechnoPark für einige wenige Millionen hinklatschen. Übrigens… uns beeindruckt bei diesem “EcoTechnoPark” ganz besonders das Schienensystem dieser Hochgeschwindigkeitsbahn (siehe das Foto in einem der Kommentare weiter oben). 😉

      Die angeblich interessanten Artikel die angeblich das weltweite Interesse an SkyWay zeigen, kennen wir im wesentlichen. Allerdings sind diese Artikel aus unserer Sicht weniger interessant, da sie zum größten Teil Werbung von SkyWay selbst erstellt. Und ja, dass es ein weltweites Interesse an SyWay gibt, gestehen wir ein. Jedoch beruht dieses Interesse im wesentlichen auf den unrealistischen Gewinnversprechen (bei den Anhängern von Sykway Capital) und auf derr Unverfrorenheit, mit der SkyWay hier ein riesiges Pyramidensystem aufgebaut hat (bei den Kritikern). Du siehst also, ein großes Interesse ist noch lange kein Nachweis für Seriosität. Auch wir interessieren uns für SkyWay Capital, obwohl wir es ganz und gar nicht als seriöses Unternehmen sehen.

      Werbebeiträge und gekaufte TV-Ausstrahlungen im russischen Privatfernsehen beeindrucken uns nicht. Wir halten da Veröffentlichungen von Finanzmarktaufsichten für deutlich aussagekräftiger.

      Dokumente und Gutachten, die von SkyWay Capital stammen oder in Auftrag gegeben wurden sind nicht sehr viel wert. Uns s.g. wissenschaftliche Arbeiten und Publikationen von Anatoly Yunitskiy, dem Kopf von SkyWay Capital, zu präsentieren ist geradezu absurd. Wenn, dann interessieren wir uns für Gutachten von unabhängige, nachprüfbaren und vor allem qualifizierten Quellen. Ideal wären z.B. Gutachten, welche Regierungen in Auftrag gegeben haben. Solche müsste es ja zu Hauf geben, da SkyWay angeblich Verträge oder Vorverträge mit etlichen Staaten dieser Welt geschlossen hat.

      Womit wir beim nächsten Punkt wären… Diese Verträge oder Vorverträge sind nicht verifiziert bzw ist uns kein Fall bekannt, in dem eine Regierung solche Verträge offiziell bestätigt hat. Seltsamerweise vernehmen wir immer nur seitens SWC oder seiner Anhänger von diesen angeblichen Verträgen.

      *3) Hier den offensichtlich von SkyWay Capital bei Wikipedia selbst eingeschleusten Artikel zu nennen und dann auch noch zu schreiben, “…der zu Info so stimmen muss, warum? Weil nur Wikipedia Einträge online bleiben dürfen die über genug externe Quellen verfügt” Moment mal. Also dass bei Wikipedia nicht alle Artikel “Stimmen müssen”, ist allgemein bekannt. Viele Scammer und Witzbolde stellen da regelmäßig Beiträge ein, die teils jahrelang stehen bleiben. Dass auch der Inhalt dieses Artikels auf Skepsis trifft, zeigt der darin enthaltende und mit Ausrufezeichen kenntlich gemachte Hinweis: “This article may contain improper references to self-published sources. Please help improve it by removing references to unreliable sources, where they are used inappropriately.” Tja… “falsche Verweise auf selbst veröffentlichte Quellen”…beim Faken, Fälschen und Mogeln erwischt. Wie so oft.

      Es ist unverständlich, weshalb immer wieder die Tatsache, dass ein Unternehmen auf einer Messe einen Stand gemietet hat, als Beweis für dessen Seriosität vorgebracht wird. Nochmal. Jeder kann einen solchen Messestand mieten. Auch Scam-Projekte und Schneeballsysteme. Regelmäßig beobachten wir das Fake-Unternehmen, die es tatsächlich nur auf das Geld der Anleger abgesehen haben, auf Messen und Ausstellungen vertreten sind. Warum? Um so den Eindruck von Seriosität zu erwecken. Für groß angelegte Schneeballsysteme, die hunderte Millionen bis einige Milliarden einkassieren wollen, ist das Mieten eines Messestandes auch kein Kostenfaktor.

      Deine Tipps zum Burrenblog und Allmystery darfst du dir getrost dahin stecken, wo die Sonne nicht hin scheint. Wir glaube auch nicht, das du da viele Freunde hast, auch wwenn du sie fälschlich Freunde nennst. Wenn du Freunde suchst, solltest du es vielleicht woanders probieren. Das könnte aber schwierig werden.

      Was den Namen Chris Schuster angeht, können wir nicht beurteilen ob es dein wirklicher Name oder der des anderen Chris Schuster ist. Immerhin halten wir es für nicht ausgeschlossen, dass es auf dieser Welt mehr als einen Chris Schuster gibt. Möglicherweise posten hier zwei Personen namens Chris Schuster, vielleicht nutzt aber einer oder beide einen falschen Namen. Woher sollen wir das wissen. Aber wir geben euch beiden die Möglichkeit, euch dadurch zu verifizieren, dass ihr uns eine Kopie eures Personalausweises zusendet. Auf freiwilliger Basis selbstverständlich und ohne dass die Bedingung hier weiter Kommentare zu verfassen daran geknüpft ist. Aber immerhin könnte jemand, der von sich behauptet, das Original zu sein und absurderweise mit einer “saftigen Strafanzeige und weiteren juristische Maßnahmen” droht, so erst mal seinen Namen verifizieren.

      Dass du unser Magazin nicht magst, freut uns sehr. Zeigt es doch, dass wir alles richtig machen. Kurz… wir legen keinen Wert darauf von dir gemocht zu werden.

      Noch eins… Auf deine mehrfachen Ausagen: “Aber Hey, dass wusste ihr sicher schon”. Ja in der Tat, das wussten wir schon. Sprich, von dir kam hier nichts Neues.

    • Oliver Müller sagt:

      Das mit den 2 Minuten glaube ich sogar… weil du nicht sinnerfassend lesen kannst. Beim Schreiben bist du ja grosse Klasse, nur mit dem Lesen happerts gewaltig. Du drohst mit Strafanzeige wegen einem Namen, ist ja putzig. Meiner Meinung nach wirst du demnächst selber noch wesentlich grössere Probleme mit Strafanzeigen haben ;-).

      In diesem Sinne: Tschüssikofski!

      • Oliver Müller sagt:

        Ich kann übrigens nur jedem raten, der schon bei “Kairos” von diesem Herrn Chris Schuster (Original) betrogen wurde, direkt zur Polizei zu gehen und einen Strafantrag wegen Betruges zu stellen.

    • Oleg sagt:

      Ja, so ist das. Das was Abzocker an geldthemen.de hassen, lieben alle, die wissen möchten, ob ein beworbenes Unternehmen oder Investment auch wirklich seriös ist und die dann vor einem großen Fehler bewahrt werden.

    • Thorsteen sagt:

      Ja immer diese Leute die sich nicht richtig informieren oder, noch viel schlimmer, sich über Sachen informieren wollen die gar nicht umsetzbar oder technisch möglich sind. Und noch viel schlimmer wenn die Leute dann noch anfangen darüber zu reden wo es ein potentielles Betrugsopfer von euch lesen kann.

      So richtig viele Gutachten? So wie die ganz tolle Bachelorarbeit von AARON JAMES HARGRAVES aus dem Jahre 2013 die man als “Gutachten” verkauft? Oder das angebliche Südafrikanische Patent 1995/02888 mit dem man noch immer wirbt oder das gleiche Patent das man nur Monate später in Russland eingereicht hat, und das über den Anmeldestatus nicht hinausgekommen ist? Könnte es vieleicht deswegen sein weil es mit 8 ERTEILTEN Fremdpatenten kollidiert ist und somit nicht patentierbar war? Und wie sieht es denn mit den anderen Patenten aus die man nicht in den Datenbanken gefunden hat? Du hast doch bestimmt Links zum Patentamt wo man die einsehen kann, oder? Aber vieleicht findest du ja auch das Japanische Patent besser, gut das ist eine reine DESIGN-Sache die man sich hat patentieren lassen (wie das Telekom Magenta), also so wichtig im technischen Bereich wie ein Anker an einem Flugzeug. Aber Patent oder PatentANMELDUNG (die dann in dem Bereich immer als erteiltes Patent verkauft wird) liest sich immer so schön auf den Seiten der Betrüger…ähm…ich meine natürlich bei SkyWay.

      Glaube mir die meisten Allmystery-User packen gerade aus Angst ihre Koffer und haben eine One-Way-Reise nach Südamerika gebucht. Man erkennt uns am zittern und schluchzen im Flugzeug! Die Drohung ist sowas von leer das man bloß kein Echo erzeugen sollte weil es sonst wochenlang nachhallt. Aber trau dich doch mal, aber lies dir vorher den ROSCH-Thread durch um gleich zu wissen wie der Gegenwind aussehen wird.

      Und weil du auf Facebook ja so über das böse Allmystery-Forum jammerst und das man dich gesperrt hat (Linksammlungen und Beleidigungen sind keine Diskussion) hier mal der Auszug aus der History:

      19.10.2017 14:41 Uhr (Lepus) – Beitrag von ChrisSchuster gelöscht (Seite 22), Begründung: Folgebeitrag
      19.10.2017 14:41 Uhr (Lepus) – Beitrag von ChrisSchuster gelöscht (Seite 22), Begründung: Werbung

      Ich denke Geldthemen wird sehr genau wissen wie deine Beiträge bei Allmystery ausgesehen haben. :o)
      Aber du darfst uns gerne mit logischen Argumenten widerlegen, nur da dran wirds wohl hapern oder? Und der “tolle” Ingenieur Stan ist ja auch schon komplett gescheitert weil auch da, außer den üblichen Linksammlungen, nichts an wirklicher Substanz dahinter steckte. Und wenn du jetzt ganz verdutzt schaust und mit “logischen Argumenten” nicht viel anfangen kannst, ich gebe dir dann hier mal eine Rechung die du gern wiederlegen darfst (und bevor du gleich jammerst weil es Maximallast ist, das macht Skyway ja genau so).

      Quelle ist das hier öfter mal erwähnt Forum auf Seite 44 (soll ja nicht als Werbung verstanden werden)

      Züge dürfen in Deutschland (im Moment) 738m Gesamtlänge haben, 700m Zuglänge + 2 x 19m für TFz. 700m Zuglänge sind bei Sgmmns(s) 51 Wagen für je 2 x 20 Fuß Container. Ein 20 Fuß Container hat 28t Nutzlast, macht bei 102 Containern pro Zug eine Nutzlast von 2.856t für einen Zug. Nun rechnen wir das aus Spaß an der Freude mal auf eure Märchengondeln um, 1,6t ist die maximale Nutzlast pro Gondel, also benötige ich 1.785 Spaßgondeln für die selbe Nutzlast. Da wir wissen das nur 2 Euro-Paletten pro Gondel möglch wären muss man von 3,5m Minimalmaß ausgehen (2 x 1200mm und auf den Bildern sieht man das die Euro-Paletten Längs drin stehen!) und damit kommen wir schon, und das OHNE Sicherheitsabstand, auf eine “Zuglänge” von 6.247m. In diese 6.247m packe ich dir 3 der echten Züge (womit wir insgesamt auf 8.568t Nutzlast kommen) und die Züge haben sogar genug Bremswegabstand um sicher und entspannt zu fahren. Allein das Beispiel zeigt schon wie lächerlich diese ganze angebliche “Saiten-Technologie” im Vergleich zu bestehenden Systemen ist. Und nur zu deiner Info, wir fahren sogar einige 4.000t Züge, die Rechungen dafür darfst du gern selber machen.

      Und nun frisch ans Werk mit der Widerlegung!

    • Jemand der in postnataler Manier und gerade mal dem Obi-Ei entsprungen mit seiner Artikulationen und Diffamierungen als Aushängeschild für Skyway dienen soll, sollte doch klar sein, das eine begonnene Karriere schneller zu Ende sein kann als einem Lieb ist. Und mit den Begriffen “Strafanzeige” “juristische Maßnahmen” und dem selbstgefälligen Tatbestand der Nötigung ausgehend von Deiner Person wäre ich äußerst vorsichtig. Aber indes hast Du recht wenn Du mindestens 5 K Euro in eine solide Rechtsberatung investierst. Soll ungemein für zukünftige Stolperfallen helfen. Aber da bist Du ja Taff und strotzt nur so vor makulativen Selbstbewusstsein.

  33. Chris Schuster (Original) sagt:

    PS: Hier noch ein Paar rechtliche Sache zu SkyWay, möchte ja keiner das ihr doof sterben müsst.

    Macht euch euer eigenes Bild zu SkyWay, mehr muss man denke ich nicht mehr zu skyway sagen 😉

    • geldthemen sagt:

      Auch hier haben wir uns erlaubt eine Linkliste die hauptsächlich Links zu Quellen von SkyWays selbst enthielt zu entfernen. Wenn man ein Unternehmen für fragwürdig und betrügerisch hält, wird man wohl kaum Aussagen dieses Unternehmens selbst zu seiner Seriosität anerkennen, oder?

      Und ja natürlich. Wir haben uns unser eigenes Bild zu SkyWay gemacht. Dabei waren wir so objektiv wie nur irgend möglich. Immerhin haben wir nichts davon ein falsches Bild von SkyWay Capital zu zeichnen. Allerdings hast du doch wahrscheinlich sehr viel davon, SkyWay Capital in den schönsten Farben darzustellen, da du doch wahrscheinlich eifrig wirbst und von saftigen Provisionen profitierst.

      Übrigens, gibst du hier bei den Kommentaren die Seite skyway-deutschland.de als deine Webseite an. Im Impressum dieser Seite steht als Betreiber aber ein

      Alexander Fitz
      Heidentalstraße 52
      32760 Detmold

      Quelle: Impressum von skyway-deutschland.de

      Ein WHOIS liefert als Domaininhaber die im Impressum genannte Person. Der Umstand dass du diese Webseite als deine ausgibst erscheint uns seltsam. Nun, wie haben den Link aus deinem Profil entfernt.

      In der Tat… wenn du nichts gehaltvolleres vorzutragen hast, musst du nichts mehr weiter zu SkyWay Capital sagen. Das was hier von dir kam, war so gut wie wertlos. Ähnlich wie alle anderen SkyWay Verfechter, vermeidest auch du es, auf eines der Argumente die gegen SkyWay Capital vorgebracht werden einzugehen. Die Tatsache, das SkyWay keine Genehmigung von Finanzmarktaufsichten der Länder hat, in denen es Geld einsammelt, übergehst du zum Beispiel auch ganz dezent. Die Erklärungen dreier Finanzmarktaufsichten, die SWC für illegal erklären und es in einem Fall sogar als Pyramidensystem bezeichnet wird auch. Das vollkommen untypische, unlogische und extrem teure Finanzierungsmodell, bei dem das Unternehmen letztendlich Renditen im 4-Stelligen Bereich statt 2 bis 4% für einen Bankkredit zahlen müsste kannst du auch nicht plausibel machen.

      Das waren nur einige der Punkte, auf welche die SWC Jünger nicht eingehen wollen. Müsst ihr ja auch nicht. Wir betonen sie allerdings immer wieder.

    • schwalbe sagt:

      Aktien zu verkaufen ohne eine Aktiengesellschaft zu sein, geschweige denn an einer Börse notiert zu sein, wo diese Aktien frei handelbar wären, sagt schon alles. Ich muss an dem Verstand eines jeden zweifeln, der ernsthaft an die SkyWay-Märchen glaubt.

  34. Chris Schuster (Original) sagt:

    Sehr sehr traurig das das hier mit neutraler recherche nicht viel gemein hat 😉 ich kann mich noch gut entsinnen das es weiter oben hieß links zu diesem Thema werden berücksichtigt, da haben wohl einige Angst ihr Gesicht zu verlieren. Egal früher oder später werden die Leute merken wie kompetent ihr wirklicj seid 😉

    • geldthemen sagt:

      Die Seite geldthemen.de sind weder eine Linkfarm noch eine Möglichkeit für Spammer, wahllos Links massenweise unterzubringen. Links werden selbstverständlich berücksichtigt, nämlich dann, wenn sie als Ergänzung zu einer auf Argumenten aufgebauten Diskussion oder als Quellangabe dienen. Dein Kommentar bestand allerdings zu 90% aus Links. In Zahlen waren das etwa 130 im ersten Kommentar und noch mal ca. 20 im direkt darauf folgenden Kommentar. Also es fällt schon schwer in einem Beitrag der Fakten und Argumente beinhaltet, mehr als 3 Links zuzulassen, aber in einem Kommentar mit derart wenig Aussagekraft wie dem Deinen ganze 150? Wobei dann die meisten dieser Links zu Werbevideos führen oder aber zu in der Dropbox abgelegten Dokumenten unbekannter oder zweifelhafter Herkunft in russischer Sprache. Ich glaube, nicht wir sind es, die hier ihr Gesicht verlieren. Und früher oder später werden auch die Spätzünder, die Dank der falschen Versprechen einiger unseriöser Networker ihr Geld in ein Schneeballsystem gesteckt haben erkennen, dass sie betrogen wurden. Dann werden die, die jetzt immer noch zu diesen Networkern bzw. “Meister” Teamleadern halten, diese anzeigen.

  35. Chris Schuster (Original) sagt:

    Ist auch witzig das ihr meinen Link zu den derzeitigen ermittlungen zu SkyWay in Litauen und die verbundene einstellung zum Verfahren einfach gelöscht habt + die Formulierung dazu nicht mehr da sind 😂😂😂 ihr seid so lächerlich Freunde

    • geldthemen sagt:

      Das gegen SkyWay in Litauen Ermittlungen laufen, wurde von unserer Seite nicht einmal behauptet. Wir haben lediglich erwähnt, dass die Finanzmarktaufsicht den Fall an die Staatsanwaltschaft gemeldet hat. Zitat:

      “Zu betonen ist allerdings, dass insbesondere die Belgische Finanzmarktaufsicht darauf hinweist, dass SkyWay Capital typische Merkmale eines Pyramidensystems aufweist und die Finanzmarktaufsicht Lithauens, Bank of Lithuania, es für notwendig erachtete, die Generalstaatsanwaltschaft über die illegalen Handlungen der Gesellschaft zu informieren.”

      Gibt es an dieser Aussage etwas auszusetzen? Nein? Darüber hinaus wurde in einem Kommentar eines unserer Leser darauf hingewiesen, dass in Litauen zwar gegen SkyWay ermittelt wurde, dass diese Ermittlungen aber wegen Beweismangel eingestellt wurden. Was gibt es also zu deisem Thema rumzuwundern und zu unterstellen. Lange bevor du wach geworden bist, war dieser Punkt geklärt. Da braucht es auch keinen Beitrag eines 4.- oder 5.klassigen russischen “Nachrichtenmagazins” in kyrillischer Schrift. Das hier ist eine deutsche Webseite, die sich an Deutschsprachige richtet. Es ist uns nicht möglich Links zu russischsprachigen Webseiten bzw. deren Inhalte zu prüfen, besonders dann nicht, wenn uns jemand über 100 davon in einem Kommentar präsentiert. Wir wissen also nicht, was die verlinkten Seiten beinhalten. Schon von daher können wir solche Links nicht zulassen.

  36. Wolfi sagt:

    Vielleicht kann ja mal einer von SW Stellung nehmen. Es gibt doch auch Europabeauftragter oder so ähnlich! Wäre doch mal interessant! Lese alles mit großem Interesse!!

  37. Chris Schuster (Original) sagt:

    Ich habe versucht das mit EXTERNEN Quellen zu belegen Wolfi, allerdings wurde mein Beitrag stark zensiert 😉

    • geldthemen sagt:

      Du hast zu dem Text ohne Aussagekraft, den ich stehen ließ, eine Liste mit 150 Links eingestellt. Darauf bin ich bereits in vorherigen Antworten auf deine Kommentare eingegangen. Argumente vorzubringen verweigerst du. Auf Argumente der Kritiker einzugehen verweigerst du auch. Seit einer Stunde versuche ich dich in einer Diskussion auf Facebook dazu zu bewegen, auf den Vorwurf einzugehen, dass SkyWay Capital in keinem Land die erforderlichen Genehmigungen für den Vertrieb von Unternehmensanteilen hat. Du ignorierst diese mehrfachen Aufforderungen konsequent. Bis auf ein “Wir werden ja sehen was die Bafin zu SkyWay schreibt”, kam da nichts. Auf meine Entgegnungen

      “Jaaaa… Bravo… 🤣 darauf bin ich auch gespannt. Bzw. ist mir das schon klar… Nur auf das was du dazu sagen wirst, bin ich gespannt. Du denkst doch nicht ernsthaft, dass die Bafin etwas anderes schreiben wird, als dass SkyWay keine Genehmigung für den Verkauf von Unternehmensanteilen in Deutschland hat. Wenn du das doch glaubst… sorry, dann darf ich hier gar nicht schreiben, was ich bzgl deiner Intelligenz denke.”

      und

      “Was ist nun mit deiner Stellungnahme zu den fehlenden Genehmigungen der Finanzmarktaufsichten? War das “wir werden sehen was die Bafin sagt” alles? Pass mal auf… die BaFin muss gar nichts sagen. Solange keine Genehmigung für den Vertrieb von Unternehmensanteilen in Deutschland existiert, findet ein solcher Vertrieb unerlaubt, also illegal statt. Dieses unerlaubt und illegal tritt nicht erst dann inkraft, wenn die BaFin sagt, dass keine Genehmigung existiert. Also nun frage ich dich… Hat SkyWay Capital eine Genehmigung der Bafin? Ja oder nein?”

      kommt einfach keine Antwort mehr. Ich verstehe das so, dass du Schach matt bist. Nicht dass mir das nicht klar gewesen wäre, denn gerade die Tatsache, dass SkyWay in keinem einzigen Land, die erforderlichen Genehmigungen erhalten hat und Damit illegal Aktien einer nicht existierenden und erst Recht nicht börsennotierten Aktiengesellschaft verkauft, lässt sich ja nun mal schwer weg leugnen.

  38. Melli sagt:

    Guckt mal, was ich auf der Facebook-Seite von Chris Schuster gefunden habe: Chris Schuster

    Also ich habe mir das alles durchgelesen was ihr von geldthemen.de da geschrieben habt und das, was der Chris Schuster gesagt hat. Der spinnt doch wohl. Er ist doch genau der, der keine Argumente hatte. Ihr habt ihn doch bestimmt 10 mal gefragt, wie er dazu steht, daß Skyway keine Genehmigungen von irgend einer Finanzaufsicht hat und er war doch der, der abgelenkt hat und ausgewichen ist. Das der sich nicht schämt.

    • Thorsteen sagt:

      @Melli
      Was hast du erwartet? Er ist nicht viel mehr wie ein kleiner Trickbetrüger, außer Unmengen an Videos die er wie Kaninchen aus dem Hut zaubert hat er doch keine wirklichen Fakten oder Argumente. Aber schauen wir mal was die Zukunft bringt, vieleicht kann er sich diesmal nicht wie bei Kairos wie ein Aal rauswinden. Und ob man dann die angeblichen Risikohinweise und ein angebliches MLM einfach so abtut wird man dann sehen. Die Mechanismen die bei ihm greifen sieht man auch bei den “Reichsbürgern”, jede Niederlage wird einfach in einen glorreichen Sieg umgemünzt und dann stolz verkündet.

    • geldthemen sagt:

      Nun, als eine Diskussion kann man das ja im Grunde nicht bezeichnen. Alles im allen ging Herr Schuster auf die mehrfach gestellte Frage zu den, für den Verkauf von Unternehmensanteilen notwendigen Genehmigungen der zuständigen Finanzmarktaufsichten zwingend erforderlichen Genehmigungen und die Tatsache, dass ein solcher Vertrieb von Unternehmensanteilen ohne diese Genehmigungen illegal ist nicht ein. Jeder kann klar erkennen, wie oft ihm diese Frage wieder und wieder gestellt wurde. Außer der Aussage, dass die Staatsanwaltschaft Litauens einmal aufgenommene Ermittlungen eingestellt hat, was ja mit Fragen zu den fehlenden Genehmigungen und damit illegalen Aktivitäten von SkyWays Capital rein gar nichts zu tun hat, kam darauf keine Antwort. Das solche Ermittlungen eingestellt wurden wurde übrigens hier schon vor ein paar Wochen in den Kommentaren kommuniziert. Bemerkenswert aber, wie dieser Umstand nun als Antwort auf jedes Argument herangezogen wird. Es scheint doch vollkommen absurd, wenn man auf den Vorwurf der fehlenden Genehmigungen entgegnet, das eine Staatsanwaltschaft ihre Ermittlungen eingestellt hat (nach der Lektüre einer nicht verifizierten russischen Quelle und unseren Russischkenntnissen übrigens aus Mangel an Beweisen). Die illegalen Verkäufe von Unternehmensanteilen weltweit in Ländern, wo dazu Genehmigungen zwingend erforderlich wären, werden dadurch weder legalisiert, noch relativiert.

      Wie jeder sehen kann, fühlte sich Herr Schuster offensichtlich in die Ecke gedrängt und mangels Argumenten und aus Hilflosigkeit, verlegte er sich plötzlich darauf, eigene Kommentare zu posten und diese direkt wieder zu löschen, um mir dann vorzuwerfen, ich würde seine Beiträge löschen. Das ist wie jeder annehmen kann klar erlogen. Wenn wir Inhalte löschen oder editieren bzw kürzen, geben wir das auch bekannt, mindestens auf Nachfrage.

      Richtig absurd ist ja nun aber die Behauptung von Herrn Schuster, wir hätten ausgerechnet die Kommentare gelöscht, die uns als Lügner entlarven. Alle Achtung Chris Schuster. Da muss sich doch aber der objektive Leser fragen, weshalb du diese, uns angeblich als Lügner entlarvenden und unsere Behauptungen komplett entkräftenden Aussagen nicht andernorts einstellst.

      Es hat fast schon was von Comedy, wenn jemand, der keine Argumente hat und unfähig ist, Argumente der Gegenseite zu entkräften, dann behauptet seine eigenen Argumente und Beweise wären von der Gegenseite gelöscht worden. Liest du denn eigentlich selbst mal das, was du da so von dir gibst? Möchtest du behaupten, wir hätten Zugriff auf alles und jedes Medium und würden überall die von dir angeblich vorgebrachten Beweise löschen?

      Nein, nicht ich habe vom Thema abgelenkt. Wie jeder sehen kann, habe ich versucht beharrlich eine Stellungnahme zur Frage nach den fehlenden Genehmigungen zu bekommen. Vergeblich! Und ein, wie jeder nachlesen kann, ist das nicht das einzige Argument dass gegen SkyWays Capital spricht, aber eines der wichtigsten. Denn wenn in jedem Land, die Finanzgeschäfte der SkyWay Group illegal sind, wäre ja jede Basis für das Unternehmens- und insbesondere für das Finanzierungskonzept entzogen und damit auch für eine weitere Diskussionen schon beinahe unnötig oder?

  39. Melli sagt:

    Ihr solltet euch auch mal das Video über euch ansehen, das Chris Schuster auf seiner Facebook-Seite eingestellt hat. Ziemlich unverschämt. Aber wie alle seine Videos auch sehr peinlich für ihn. Also wenn ich so unbeholfen wäre, würde ich alles andere tun als Videos von mir online zu stellen.
    Chris Schusters Video zu geldthemen

  40. Sag ich euch Dumschwätzer nicht sagt:

    Euch Idoten solte man es mal so richtig zeigen was ihr euch wohl einbildet mit euer schundblog über eine Firma schelcht daherzuzihen könnt ihr das mal erklehren??? Ich rate euch im guhten den bericht schnel zu löschen sonst wird was pasieren .ihr seid doch zu doof für ein Blog um es zu machen meine ich
    letzte Warnung!!!!

    • geldthemen sagt:

      Lieber @Sag ich euch Dumschwätzer nicht: Sehr nett, dass du dich hier zu Wort meldest und uns an deiner beeindruckenden, wenn auch etwas unorthodoxen Art des Ausdrucks teilhaben lässt. Wobei man ja fast geneigt ist, das eben von mir verwendete Wort Art hier als das englische und in eben dieser Bedeutung zu sehen. Ach was rede ich, womöglich wirst du als Wortakrobat und Kommunikationskünstler mir und meiner einfältigen Schreibweise gar nicht folgen können.

      Du oder besser deine beeindruckende Form des Ausdrucks kommen mir bekannt vor. Ist es möglich, dass du uns in der Vergangenheit schon einmal mit einem Besuch und einer Darbietung deiner hohen Wortkunst beehrt hast? Aber was stelle ich ausgerechnet dir so unbedeutende Fragen… Ich bin sehr froh, dass ausgerechnet du hier erschienen bist. Womöglich bist du der Gebildetste aller bisher hier angetretenen SkyWay-Anhänger und endlich der, der eine meiner vordringlichsten Fragen beantworten kann, nämlich die danach, wie die SkyWay-Keuler denn zu der Tatsache stehen, dass SkyWay Capital in keinem Land die erforderlichen Genehmigungen vorweisen kann, die für das Anbieten und Handeln von Unternehmensanteilen obligatorisch sind.

      Ich hoffe da nun von dir eine qualifizierte Antwort zu erhalten, da alle anderen SkyWay Fans nach einmaliger oder mehrfacher, in diese Richtung gehender Fragestellung regelmäßig das Weite suchen.

      Ich verbleibe in Hoffnung und froher Erwartung einer baldigen, grandiosen Antwort aus deiner Feder.

    • gandalf sagt:

      @Sag ich… Was für eine Frechheit. Nun wisst ihr Scammer nicht mehr weiter, fühlt euch in die Ecke gedrängt, seht eure Provisionen langsam immer mehr schwinden und da fangt ihr an zu drohen. Wie armselig ist das denn? Ihr gehört vor ein Gericht gestellt. Und du persönlich solltest mal in Erwägung ziehen, etwas in deine Bildung zu investieren. Einen Beitrag wie deinen habe ich ja noch nie gesehen. Mehr Rechtschreibfehler als Wörter.

  41. Honigmündchen sagt:

    Und was erkennen wir, was Betrüger am besten können….reden!
    Sky Scam Way ist und bleibt Betrug!

  42. Honigmündchen sagt:

    Und wenn ich aus sonem angeblichen reichen Unternehmen komme…lass ich die Rechtsabteilung das machen und mach mich nicht selbst zum Affen! Fakt ist, das fast die komplette Belegschaft von Kairos nun bei SKY WAY ist! Frau Chris Schuster, in meinen Augen bist du nur ne Lachnummer! Die gleichen Betrüger wie bei Kairos, nur unter neuen Namen

  43. geldthemen sagt:

    Plötzlich entgegnen einige Anhänger von SkyWay auf kritische Fragen nur noch “wir werden sehen. Warum denn das nun? Nur Hilflose oder Abzocker oder hilflose Abzocker entgegnen auf echte Argumente “wir werden sehen”. Die Hilflosen tun das, weil sie hilflos sind, die Abzocker, weil sie nichts Sinnvolles haben, was sie entgegnen könnten, aber unbedingt Zeit gewinnen wollen, um weiter und möglichst lange am Betrug mitverdienen zu können.

    Wir wollen mal nicht unerwähnt lassen, dass alleine 40 % der von gutgläubigen “Investoren” schon mal als Provisionen für die Helfer und Helfershelfer dieser Abzocke als Provision drauf gehen. Dass heißt, dass ja im Grunde 60% der Einlagen, die versprochene Rendite von 1.000% auf die volle Einlage erwirtschaften müsste. Jeder Anleger darf sich selbst die Frage beantworten, weshalb sich die Werber so ins Zeug legen für SkyWay… entgegen aller Argumente und Fakten. Wie glaubwürdig diese Leute sind, die sich beharrlich weigern auf die Frage wie sie zur Tatsache, das SkyWay für kein Land Genehmigungen für den Verkauf von Unternehmensanteilen vorweisen kann. Wäre Skyway ein seriöses und reales Unternehmen und hätte Skyway tatsächlich so gute Beziehungen zu verschiedenen Regierungen, wäre es doch das naheliegendste, dass man sich die für diesen Verkauf von Unternehmensanteilen erforderlichen Genehmigungen beschafft, oder? Das man das aber nicht tut, ja solche Genehmigungen nicht einmal beantragt, lässt doch wohl nur einen Schluss zu. Das man seitens SkyWay sehr wohl weiß, dass man als Schneeballsystem in keinem nach westlichen Maßstäben normal regierten Land, eine solche Genehmigung erhalten würde. An jeden Keuler und Anhänger von SWC noch mal ganz klar die Frage: Wie stehst du dazu, dass SkyWay Capital bzw. die “SkyWay Group” ihre Geschäfte und insbesondere die Finanzierung weltweit illegal betreibt. Und bitte… ein “wir werden sehen”, ist keine Antwort auf eine solche Frage.

  44. Chunmai sagt:

    Ich persönlich würde meine Hand dafür ins Feuer legen, das SkyWay Capital ein mehr oder weniger klug inszeniertes Schneeballsystem ist. Deutlich wird das am Finanzierungsplan. Und dabei gehe ich noch nicht mal auf die unrealistischen Renditeversprechen ein. Alleine der Provisionsplan zeigt, das die Rechnung der Anhänger nicht aufgehen wird. @Torsten: Es können sogar mehr als 40% sein, nämlich wenn der TopBonus in Höhe von 20% für jeden geworbenen in den Ebenen 1 bis 24 der Downline ins Spiel kommt. Es werden also tatsächlich zwischen 40 und 60 % der eingezahlten (investierten) Finanzmittel aufgewendet, um Provisionen für die Werber zu zahlen. Um Fragen vorzubeugen: 60% immer dann, wenn der Topbonus fällig wird. Auf der SkyWay Capital Webseite wird das so beschrieben: “die spezialisierten Leaderbonus (bis 20% von jeder Investition in Ihrer Struktur)”

    Es muss doch selbst einem Laien, wie Ihnen klar sein, dass eine Finanzierung, bei der bis zu 60% der Investitionsgelder versickern und dann nur noch 40% des Geldes ankommen, für jedes reale Unternehmen tödlich wäre. Kein reales Unternehmen würde so finanzieren und kein Unternehmen könnte sich so etwas leisten, egal wie vielversprechend es wäre.

    • geldthemen sagt:

      Danke, Chunmai, du hast Recht. Im sogenannten “Partnerschaftsprogramm SkyWay Capital” wird tatsächlich für den Rang “Top-Experte” ein s.g. “Top-Bonus” ausgelobt. Allerdings steht da keine Prozentzahl. Aber auf der SWC Webseite unter “An die Partner” wird wie von dir dargelegt, dieser Zusatzbonus angegeben. Dann müssen tatsächlich sogar die verbleibenden 40% der Investitionssumme die Rendite von 1.000% für die eingezahlte Summe, also 100% der Einzahlung, bringen. Bravo SkyWay.

  45. Romo sagt:

    Sehr gelungener und informativer Artikel. Für mich ist danach klar, dass ich die Finger davon lasse.

  46. Wladimir Schusterowski sagt:

    Da hätte ich wohl beinahe einen Blödsinn gemacht und richtig Geld verbrannt, war grade nochmal rechtzeitig, Danke Geldthemen.

  47. Treuer Leser sagt:

    Abwarten…ob es so oder so kommt! Einer der beiden Partein wird whs dumm aus der Wäsche schauen. Ist es SKYWAY oder ist es dieser Blog hier.? Ich beobachte es sehr gerne vom Spielfeldrand. Fakt ist, das beides legitim ist. Und bitte verschont mich jetzt mit langen Antworten wie schlecht Skyway ist. Ich sehe das Neutral und lese es spannend. Jedoch gibt es auf beiden Seiten legitime Fakten. Was am Ende raus kommt? Das kann uns noch niemand beantworten. Allen die investiert haben- viel Glück! Allen die gegen Skyway sind. Ebenso viel Glück. 😉 Aber wie hier gepusht wird ist echt extrem. Nicht nur von Skyway wie toll sie sind. Sondern auch von eurer Seite. In diversen Beiträgen/Social Media scheint immer und immer wieder der gleiche Artikel auf. Zugriffe auf die Seite bringt es alle mal. Aber ihr spamt schon schön alles zu… aber so bin ich auf eure Seite gekommen. Hahaha na dann bis dann … blicken wir alle gespannt auf den Bitcoin … der war vor einigen Jahren auch noch nicht realisierbar. Überraschung…:) bis bald ein treuer Leser 😉

    • Chunmai sagt:

      Also nach allem, was ich hier gelesen habe, weiß ich sehr wohl, wie das ausgehen wird. Und warum sollten wir dich mit Antworten verschonen? Du hast uns doch auch nicht mit deiner verschont. Lest ihr Keuler und Trolle denn überhaupt selbst, was ihr so von euch gebt? Den neutralen mimen, dabei aber gaanz “unauffällig” doch noch für SkyWay in die Bresche springen und durch die Blume die aufklärenden Kritiker versucht unglaubwürdig zu machen.

      Das Märchen von deiner Neutralität kauft dir hier wohl niemand ab. Mensch, dass ihr immer glaubt, schlauer als alle anderen zu sein und dass euch niemand durchschaut.

    • geldthemen sagt:

      Wir sind weniger für abwarten, als vielmehr dafür, aufzuklären und unerfahrene Anleger zu warnen. Man kann doch wichtige Fakten zusammentragen, auswerten und dann ein Angebot danach beurteilen. Warum das Gehirn ausschalten und abwarten. Abwarten nutzt den Betrügern, da sie solange mit einer Beurteilung gewartet wird, ungestört Geld einsammeln können.

      Wir sind der Meinung, dass SkyWay Capital, wenn es ein seriöses Unternehmen wäre, sich die Genehmigungen der Finanzmarktaufsichten der Länder geholt hätte, in denen es Geld einsammeln bzw. Unternehmensanteile verkaufen möchte. Das ist aber nicht geschehen.

      Und im Allmystery Forum haben Menschen die in der Lage sind die technischen und wirtschaftlichen Aspekte zu beurteilen, dargelegt wie unwahrscheinlich das ganze Unternehmenskonzept in diesem Bereich ist. Die Vertreter von SkyWay, mit denen wir es zu tun hatten, haben keinerlei brauchbare Argumente, die sie den Kritikern entgegnen könnten. Das haben sie scheinbar inzwischen erkannt und verlegen sich nun aufs “Lass uns abwarten, was passiert”. In der irrigen Hoffnung es würde Ruhe einkehren und sie könnten bis zum Kollaps noch fleißig weiter werben und sich an den Provisionen dafür schön fett werden.

      Wir sind es von Scammern gewohnt, Google, Facebook, Amazon, Apple und Bitcoin genannt zu bekommen, mit der Bemerkung “von denen hätte damals auch niemand gedacht, dass sie so groß werden und dass die Aktien sich so entwickeln”. All diese Unternehmen haben aber eines nicht gemacht… zu ihrer Finanzierung Kleinanlegern unrealistische Renditeversprechen zu geben und ein Partnerprogramm zu starten, in dem gleich mal 40-60% des eingesammelten Geldes an die Networker in Form von Provisionen verbraten werden. Von daher ist es absurd, diese Unternehmen oder auch den Bitcoin immer wieder zum Vergleich heranzuziehen.

      Und wo pushen wir denn ganz genau etwas? Wir teilen die SkyWay-Beiträge, wie jeden anderen auch, auf unseren Kanälen in den Sozialen Networks. Das ist auch genau der Sinn derselben, wenn diese denn überhaupt einen Sinn haben. Wie lautet nun der genaue Vorwurf? Das wir unsere Inhalte EXTREM pushen, indem wir den Nutzern dieser sozialen Networks die Möglichkeit geben darauf zu reagieren? Oder sind diese Nutzer die fiesen Pusher der Beiträge? Natürlich wäre es den Keulern am liebsten, wenn wir unsere Beiträge nur für uns schreiben würden, ohne sie zu veröffentlichen. Oder wenn wir auf ihre teils lächerlichen Versuche uns als unwissend und dumm darzustellen nicht reagieren würden. Aber so ist es nun mal nicht.

      Es schreit aus dir geradezu der Ärger darüber hinaus, dass unsere Artikel wahrgenommen werden. Gehen denn die Provisionen schon zurück? Das sind wir sicher nicht alleine… Da gibt es noch das bereits erwähnte Allmystery SkyWay Thema, den Burrenblog zu SkyWay und noch ein paar seriöse Blogger, die sich zu schade sind so etwas zu bewerben und die lieber objektiv berichten. Die haben alle gute Zugriffszahlen. Da die Inhalte im Kontrast stehen zu dem was die werbenden und jubelnden Blogger und Seitenbetreiber so schreiben.

  48. Michaela sagt:

    Klasse Artikel – wollte zunächst mal 1000 Euro in Skyway investieren – aber das hat sich schnell erledigt – Danke Geldthemen, das ihr kein Blatt vor den Mund nimmt. An alle Skyway Keuler: sucht euch anständige Arbeit, dann braucht ihr die Leute nicht mehr verarschen. Aber ihr seid naiv, glaubt ihr wirklich an den scheiss oder sind es nur die Provisionen die euch antreiben? Naja, früher oder später werden wir es erfahren. Aber die Chance / Wahrscheinlichkeit das Skyway Betrug ist enorm hoch. Ich glaube, dass das Geldthemen Team bis HEUTE immer richtig lag, bei allen Berichten zu Betrugsfirmen.

  49. Treuer Leser sagt:

    @ Chunmai – Ernsthaft? Hab ich dich damit angegriffen? ;P

    Also mal um das klar zustellen. Ich habe einen kleinen feinen verschmerzbar Beitrag investiert. Leider dann zu spät an diese Adresse gekommen. Also ja ich verfolge es spannend und warte jetzt mal ab was da noch so kommt. Neutral ja und bin auch in keiner provisionstruktur des ganzen verankert. Also bitte stell du niemanden in Frage denn du nicht kennst. Interpretiere in gelesene Texte dein eigenes Troll Wissen. So was zipft mich persönlich einfach an – man wird gleich in einen Topf gehaut mit allen die hier Keuler oder Trolle genannt werden. Und nein ich fühle mich nicht angegriffen. 😁 oh nein weiter und Pfiat di Chunmai – es gibt wichtigeres

    • geldthemen sagt:

      Nun ja, Tom… die Beurteilung hast du dir ja selbst zuzuschreiben, wenn du hier unter Vortäuschung falscher Tatsachen oder auch unter Verschweigen der Tatsache, dass du sehr wohl bei SkyWay mit einem Einsatz dabei bist, versuchst den neutralen Beobachter zu mimen, um dann nebenbei “unauffällig” die Kritiker in irgend ein schlechtes Licht zu rücken. Dafür jetzt andere anzugreifen, denen das offensichtlich auffiel, halte ich für unpassend. Das gleiche Verhalten (neutralen Beobachter vortäuschen um dann in einer Diskussion der SkyWay-Seite beizuspringen) hast du ja auch auf Facebook schon gezeigt, wobei du aber aufgeflogen bist und ich deinen dortigen Account deinen Kommentaren hier zuordnen konnte oder umgekehrt. Versuche nicht solche Winkelzüge und Spielchen und man wird dich dafür auch nicht angreifen.

  50. Lance sagt:

    Wenn es ums Scam geht, werden von den Vertretern und Anhängern des Scams, denen die den Scam bewerben, weil sie am Betrug mit verdienen, die Fakten und kritischen Argumente zerredet, lächerlich gemacht und versucht abzuwürgen. Wenn das alles nicht funktioniert, weil die Scammer den Kritikern für gewöhnlich nicht das Wasser reichen können, schwenkt man um auf “Lass uns abwarten”, “wir werden ja sehen, wer am Ende Recht hat.”. Das ist hier jetzt auch bei SkyWay so. Nachdem die Scammer einsehen mussten, dass ihre Versuche, die Kritik zu zerreden, lächerlich zu machen und die Kritiker zu diffamieren gescheitert sind, ja sie mit diesen Versuchen sogar genau das Gegenteil dessen, was sie bezweckt haben, erreichen und die Kritik immer glaubwürdiger zu machen, verlegen sie sich auf Appelle zum Abwarten. Man könne keine endgültigen Schlussfolgerungen ziehen, einfach mal abwarten. Ein “Wir warten ab und sehen wer am Ende Recht hat”, wirkt nur auf den ersten Blick versöhnlich und logisch. Denn was damit bezweckt wird ist klar. Alle sollen stillhalten, die kritische Diskussion zum Stillstand kommen, damit die Werber wieder ungestört dem nachgehen können, worauf sie es abgesehen haben: Neueinsteiger für das betrügerische System rekrutieren, um an den von diesen Neueinsteigern eingezahlten Geldern ihren Anteil zu kassieren.

  51. Dogan sagt:

    Wo sind denn die ganzen Skyways Jünger nun. Haben wohl kalte Füße bekommen und wissen nicht mehr, was sie sagen sollen.

    • Karlchen sagt:

      Ich denke mal, die wissen nun tatsächlich nicht mehr, was sie sagen sollen. Wie auch, nachdem im neuesten SkyWay Artikel auf geldthemen.de klargestellt wurde, dass viele europäische Finanzaufsichtsbehörden vor SkyWay Capital warnen und es sogar als illegal bezeichnen.

    • Dogan sagt:

      Ja, denen wird auch die Muffe gehen. Zumindest den etwas intelligenteren unter ihnen. Denn langsam erkenne sie, dass die Beweise gegen Skyway erdrückend sind und das sie am Ende auch mit dran sein könnten.

  52. Sim0n sagt:

    Leider habe ich diesen Artikel erst jetzt gelesen, weil ein Freund mich darauf aufmerksam machte. Am Anfang erschien mir SkyWay seriös. Alles wirkte glaubhaft und plausibel. Nach dem was Sie schreiben, sehe ich das allerdings mit anderen Augen. Nun frage ich mich natürlich, ob ich eine Chance habe, mein Geld zurückzubekommen. Auf dem normalen Weg, also bis ins Jahr 2021 warten, ja sicher nicht. Was kann ich machen?

  53. Sim0n sagt:

    Achso, ich habe rund 3.000 Euro eingezahlt.

    • BerndSchröder sagt:

      Mir geht es ganz ähnlich. Ich habe mich anfangs auch blenden lassen. Mein Schwager hat mich so lange bequatscht, daß ich irgendwann überzeugt war und 1000 € eingezahlt habe. Leider habe ich mich erst zu spät informiert und mit ist erst jetzt klar, daß in Wahrheit SkyWay Capital Scam ist. Würde mich auch interessieren, welche Chancen man hat auszusteigen und sein Geld wiederzubekommen.

    • Oleg sagt:

      Das ist natürlich hart für euch beide. Leider sehe ich da keine großen Chancen, euer Geld wiederzubekommen. Wenn die es erst mal in den Fängen haben, geben sie es nicht mehr raus. Was ihr machen könntet. Zeigt eure Sponsoren bei der Polizei an. Stellt Strafantrag wegen Betrug. Weist dabei darauf hin, dass es keine Genehmigungen für den verkauf von Aktien oder Rechten an Aktien gibt und das SkyWay Capital illegal Geld einsammelt und die Sponsoren illegal werben. Wahrscheinlich haben die meisten der Sponsoren auch keine Erlaubnis nach §34C GewO.

  54. markus sagt:

    Wenn man keine Ahnung hat sollte man einfach mal die F***** halten. Euer Geschreibsel ist sowas von lächerlich. Ich freue mich schon darauf, wenn Skyway an die Börse geht und ihr dumm aus der Wäsche guckt.

  55. PorscheFan sagt:

    Ich habe kaum ein Unternehmen gesehen, daß so transparent wie Skyways ist. Eure Anschuldigungen sind unwahr und rufschädigend. Ihr solltet so etwas unterlassen.

    • Thorsteen sagt:

      Du meinst wohl eher: Skyway ist vollkommen transparent als Betrug zu durchschauen. Unwahr sind die Behauptungen von Skyway. Zum einen dürfen sie rechtlich als Limited gar keine Gesellschafteranteile verkaufen, egal in welcher Form. Dann besitzen sie keines der angegebenen Patente, sondern maximal PatentANMELDUNGEN, und die sind von erteilten Patenten so weit entfernt wie die Erde vom Mond. Was für einen Unsinn die angebliche “Crowdfinanzierung” darstellt wurde ja auch schon aufgezeigt und die macht keinen wirklichen Sinn weil man günstiges Geld heute fast nachgeworfen bekommt von den Banken.

      Wenn alles so transparent ist, dann wirst du mir doch QUELLEN nennen können wo die angeblichen Vorverträge über 158 Mrd. Euro sind, oder?

      Wir reden von denen hier:

      Vorverträge

      London – Berlin – Moskau – weiter bis Tokio (2007)

      Bis auf ein paar Seiten in einer Zeitung, natürlich von Laberbacke Anatoly selber, findet man rein gar nichts dazu. Sollte sich nach 10 Jahren Vorvertrag nicht langsam mal was an Hardware oder zumindest Vertragsabschlüssen, Planfeststellungsverfahren oder einfach Protesten gegen die geplanten Baumaßnahmen, nicht langsam mal was finden lassen? Komisch das man auf DPA nichtmal einen Hauch davon liest, oder wo sind denn die europaweiten öffentlichen Ausschreibungen zu dem Bauprojekt?

      (Quelle: yunitskiy.com/author/2007/2007_44.pdf )

      Brisbane – Sydney – Melbourne (2012)

      Ja es gibt eine Schiene die da liegt, aber leider nur aus einer ganz konventionellen Rad-Schiene-Konstruktion, und die liegt da schon seit sehr vielen Jahrzehnten und wird auch gut genutzt. Hat jemand gelesen das es da außer Stringtangas noch ein paar Kartons auf Strippen gibt? Ich nicht.

      (Quelle: yunitskiy.com/author/2012/2012_35.pdf )

      Dubai – Schardscha (2001)

      Wie man unschwer sehen kann soll das Projekt von 2001 (!) stammen, wir schreiben heute das Jahr 2017 A.D. und da darf man sich doch mal fragen was Skyway da in 16 Jahren geschafft hat. Wo ist denn die angebliche Strecke? Gut Dubai ist ziemlich arm, vieleicht brauchen die ja genau wie Skyway Jahrzehnte damit sie ziwschen ihren Ölmilliarden noch ein paar Dollar finden.

      (Quelle: yunitskiy.com/author/2001/2001_61.pdf )

      Die beiden anderen habe ich nicht gefunden, was nicht wirklich verwundert oder?
      Dann zeig doch mal detailiert auf was daran angeblich unwahr ist! Kann doch bei der Transparenz nicht so schwer sein die ganzen Meldungen bei den ganzen Presseagenturen der europäischen Länder zu finden. Oder könnte es sein das man außer lustigen CGI-Filmchen aus der Skyway-Feder rein gar nichts findet?

  56. Oliver Müller sagt:

    Oh, wieder einige Skyway-Trommler noch wach… sehr schön… wir warten auf konstruktive Gegenargumente zu dem Artikel… wobei “einfach mal die Fresse halten” explizit nicht dazuzählt 🙂

  57. Investexperte sagt:

    Es wurde doch alles bewiesen und belegt. Es gibt reichlich TV-Auftritte, schon jede Menge Vorverträge, Patente mit Quellangaben, das Versuchsgelände EcoTechPark, viele Expertenaussagen. Die ganze Welt ist am SkyWay System interessiert, SkyWay kann sich vor Aufträgen gar nicht retten. Was ihr Neider und Hater vorbringt, ist doch alles an den Haaren herbeigezogen. Was habt ihr denn? In Litauen ist die Meldung der Bank of Lithuania hinfällig. Da hat SkyWay den Gerichtsprozeß verloren. Belgien wird bald folgen. Also habt ihr nichts.

    • Oliver Müller sagt:

      Du kannst doch lesen, oder? Im obigen Artikel steht ja alles, detailliert werden deine Argumente widerlegt. Langsam zweifle ich schon an euch Experten. Wir müssen nix “haben”, wir dokumentieren bloss, um Leute davor zu bewahren, Geld zu verbrennen. Das kann dir als Investmentexperte doch schnurzegal sein… sei doch froh, dann bekommst du mehr Rendite, je weniger investieren. Oder willst du bloss Provisionen abkassieren und andere Leute abzocken?

    • Oliver Müller sagt:

      @Investmentexperte:
      Soso, Skyway kann sich vor Aufträgen nicht mehr retten… wo stehen die Bahnen denn schon? Wieviel Aufträge wurden ausgeführt? 0? Aha… soso… also wenn ich mich als Firma vor Aufträgen nicht mehr retten kann, dann habe ich zumindest einen schonmal erledigt, weil ansonsten kann ich ja viel erzählen 😉

      Was die Finanzmarktaufsichtsbehörden angeht: Da gibt’s schon viel mehr Warnungen, weitere werden folgen. Aber das brauchts auch gar nicht, der Verkauf von Unternehmensanteilen ist so oder so illegal und die Werber dürfen sich schonmal daran gewöhnen, gesiebte Luft zu atmen.

  58. Hoffnungslos sagt:

    Ich gebe euch in allem, was ihr zu SkyWays sagt recht. Aber glaubt ihr tatsächlich, dass ihr mit eurem Beitrag irgend etwas ändert?die Abzocke geht weiter, egal ob ihr darüber schreibt oder nicht.

    • Oliver Müller sagt:

      Ja, das bringt schon etwas.. im Hintergrund arbeiten bereits die Behörden, da werden sich einige Abzocker noch so richtig umschauen.

    • geldthemen sagt:

      Wir denken schon, dass es etwas bringt. Allein unsere Seite hat bisher rund 9.000 Leser, die sich für SkyWay Capiatal interessieren, erreicht. Das in gut einem Monat.

    • geldthemen sagt:

      Wir denken schon, dass es etwas bringt. Allein unsere Seite hat bisher rund 9.000 Leser, die sich für SkyWay Capital interessieren, erreicht. Das in gut einem Monat.

    • Koller sagt:

      “Wir denken schon, dass es etwas bringt. Allein unsere Seite hat bisher rund 9.000 Leser, die sich für SkyWay Capiatal interessieren, erreicht.”

      Na alle Achtung, das in gut einem Monat. Wenn man das mal auf ein Jahr hochrechnet und dabei 20% weniger Leser der SkyWay Artikel annimmt, wären das pro Jahr immerhin 90.000 Leser. Wenn wir annehmen, dass ein Großteil von ihnen deshalb auf diese Seite kam, weil man versucht hat, sie für SkyWay Capital zu werben, sie ein gewisses Interesse hatten, aber doch lieber mal nach unabhängigen Informationen gesucht haben und dann hier landeten, haben die geldthemen Leute doch die Richtigen erreicht. Nehmen wir mal an, das 30% dieser Leser, die bei fehlender Kritik bei SkyWay als Investor eingestiegen wären, es aber nun aufgrund dieser Artikel nicht tun, dann hätte geldthemen bei Zugrundelegen obiger Annahmen innerhalb eines Jahres 30.000 Menschen davor bewahrt, ihr Geld leichtfertig aufs Spiel zu setzen. Wenn wir weiter annehmen, dass jeder Investor durchschnittlich 1.000 Euro investiert hätte, wären das 30.000.000 Euro (30 Millionen), die Investoren nicht in den Sand gesetzt hätten und die SkyWay Capital entgehen.

      • geldthemen sagt:

        Im Grunde richtig. Wobei man aber mit den Zahlen vorsichtig sein muss. Aber zum Veranschaulichen kann man es so darstellen. Ich möchte aber nochmals drauf hinweisen, dass wir ja auch nicht die einzigen sind. Vor allem Almystery und Burrenblog erreichen ja auch sehr viele Menschen. Und es gibt noch weitere Seiten und Blogs, die kritisch berichten. Wir sind überzeugt davon, dass die kritische Berichterstattung etwas ändert. Zwar kann die Aufklärung diese Systeme nicht verhindern, aber Umsatz und Lebensdauer drastisch herabsetzen und zumindest einen Teil der Interessenten und potentiellen Anleger davor bewahren, einen Fehler zu machen.

  59. David sagt:

    Also wer diesen Artikel veröffentlicht hat.der hat echt keine Ahnung! Schaut euch doch mal diesen ahnungslosen Typen an!! Technisch keine Ahnung! Bin schon sein 2015 dabei und war 2017 am Öko Techno Fest! Alles real! Alles da!! Habe in das Projekt investiert und werde es weiter tun!!

    • Oliver Müller sagt:

      Waren das jetzt die dedizierten Gegenargumente? Schwache Vorstellung… aber viel Spaß beim Geld versenken. Nachher aber bitte nicht heulen kommen…

    • Duda sagt:

      Nanu? Wo sind denn da die Argumente? Die sind dir wohl beim Schreiben abhandengekommen. Oder hältst du “der hat echt keine Ahnung” für ein Argument? Das ist zunächst mal nur eine Behauptung… und zwar eine, die du zu belegen nicht in der Lage bist. Also ist es eine falsche Tatsachenbehauptung. Meinst du vielleicht “Technisch keine Ahnung” wäre ein Argument? Auch das nicht. Und auch deine Aussage, nach der du schon seit 2015 dabei bist, ist alles andere als ein Argument. Was ist real? Gibt es echte Baustellen, wo mit dem Bau begonnen wurde? Nein? Gibt es reale Verträge mit Regierungen oder sonstigen Auftraggebern? Nein? Dann hast du, ebenso wie alle anderen, die versuchen SkyWay zu pushen nichts, was auch nur ansatzweise geeignet wäre der Kritik an SkyWay etwas entgegenzusetzen.

      Merke: Wer der Kritik und den Zweifeln der Andersdenkenden nichts entgegenzusetzen hat als “Was ihr sagt stimmt nicht. Ihr habt alle keine Ahnung”, zeigt nicht nur, dass er, was das intellektuelle Niveau angeht, in einer der untersten Ligen spielt, sondern er untermauert (natürlich ungewollt) jede Kritik und jeden Zweifel nur noch zusätzlich. Denn eines steht doch wohl fest. Hätten die Anhänger und Pusher von SkyWay Capital irgendwelche Argumente oder Fakten, welche die Kritik entkräften und die Zweifel zerstreuen könnten, so würden sie diese doch nur aus sich raus sprudeln lassen.

      Fällt dir das nicht auch auf? Ich meine, dass du nicht das hellste Licht am Baum bist, ist schon klar. Aber selbst da müsste dir doch irgendwie so eine Ahnung kommen, dass man ohne jedes Argument, nur mit der bloßen Aussage “Ihr habt alle keine Ahnung”, in einer Diskussion der Verlierer ist. Nein, auch nicht?

    • geldthemen sagt:

      Lieber David, ich habe so den Verdacht, dass du nicht einfach nur ein Investor bist. Vielmehr nehme ich an, dass du jemand bist, der selbst eher weniger “anlegt” und seine Verdienste in erster Linie aus den Provisionen für das Werben neuer Anleger bezieht. Das ist auch die schlüssige Erklärung dafür, weshalb du verkrampft, aber wirkungslos versuchst, SkyWay zu verteidigen. Ein reiner Anleger, verhält sich für gewöhnlich anders. Jedenfalls möchte ich dir empfehlen, dich aus der Diskussion raus zuhalten, so du nicht etwas anderes, als die Behauptung, wir hätten keine Ahnung, beizutragen hast.

    • Oleg sagt:

      Also wer diesen Kommentar veröffentlicht hat, ist entweder begriffsstutzig und weigert sich das offensichtliche und längst bewiesene zu erkennen, weil bei ihm, als etwas einfältigen Anleger, der Wunsch der Vater des Gedankens ist und einfach nicht sein kann, was aus seiner Sicht nicht sein darf. Oder aber er ist einer jener Abzocker, die sich am großen Betrug vorsätzlich beteiligen, weil sie da schön auf Kosten der Anleger absahnen können. Wobei letzteres ja nicht ausschließt, dass auch hier zusätzlich Begriffsstutzigkeit gegeben ist.

  60. Koller sagt:

    Schon seltsam. Obwohl sie ja wissen müssten, dass sie sich hier nur bis auf die Knochen blamieren, wenn sie auf diese Art versuchen für den SkyWay Beschiss die Kohlen aus dem Feuer zu holen, versuchen es die Scammer immer mal wieder aufs Neue.

  61. Maik Frenzel sagt:

    Sind vermutlich die die durch Skyway profitieren. Und hoffen das es noch ein paar Jahre läuft

  62. geldthemen sagt:

    Hier auf Anfrage die Übersetzung des Artikels durch Google Translate ins Bulgarische.

    Превод на статията на български език
    Кликнете върху връзката в този коментар!

    https://translate.google.com/translate?sl=de&tl=bg&js=y&prev=_t&hl=de&ie=UTF-8&u=https%3A%2F%2Fwww.geldthemen.de%2Fgeldanlage-kapitalanlage%2Fskyway-capital-invest-test%2F&edit-text=

  63. Peter sagt:

    Mannmannmann, nachdem ich das alles gerade hintereinander gelesen habe, empfinde ich fast Mitleid für SkyWayianer. So gnadenlos wie hier die neuen Kleider des Kaisers zerrupft werden. Auffällig: Die Kritiker unterscheiden sich schon in ihrer Ausdrucksweise, Orthografie und Grammatik (und damit Intelligenz) deutlich von den Keulern und sonstigen Befürwortern. Von denen kommen ausschließlich Luftblasen. garniert mit Drohungen. Macht bitte weiter so, Ihr lasst Euch ja Gottseidank nicht einschüchtern.

  64. der Wolf sagt:

    Das es mit diesem Quark niemals zu einem Börsengang kommt, ist uns eh allen klar. Eine Frage die sich aber auch noch niemand gestellt hat ist: Skyway behauptet ja, sie würden im Falle eines “nicht an die Börse gehens” das investierte Kaptal wieder zurückzahlen. Nur: Wie wollen die das verrechnungstechnisch machen und vorallem: Die müssten sich ja dann die ausgezahlten Provisionen der Keuler auch wieder zurückholen (was wohl sehr problematisch werden dürfte). Ich werd den Artikel mal zu Weiterbildungszwecken meiner Community weiterleiten.

    • Oliver Müller sagt:

      Hallo Wolf,
      na das mit dem Zurückzahlen wird nicht klappen, alleine schon (wie du sagst) wegen den ausgezahlten Provisionen. Ein grosser Teil der Gelder geht ja als Provision verloren und die Keuler werden das nie und nimmer zurückzahlen und das Geld auf jeden Fall einsacken. Insofern ist es schon ausgeschlossen, dass die Investitionen je wieder zurückfliessen (und schon gar nicht mit Zinsen). Das Ganze dient nur zur “Beruhigung” der Investoren und zum Spiel auf Zeit.

    • Achimator sagt:

      “Skyway behauptet ja, sie würden im Falle eines “nicht an die Börse gehens” das investierte Kaptal wieder zurückzahlen. ” Ja, das behaupten sie, um die Anleger in falscher Sicherheit zu wiegen. Natürlich haben sie nie vor, Geld an die Anleger zurückzuzahlen. Aber selbst wenn sie es zurückzahlen wollten, wäre das gar nicht möglich, da die Hälfte der Anlegergelder schon mal als Provisionen an die Partner ausgezahlt wurden. Die andere Hälfte fließt in den “EcoTechFreizeitPakr zur Belustigung und Verdummung der Anleger”, und in die Taschen der Skyway-Initiatoren. Da ist gar nichts mehr da zum auszahlen. Für Anlegergelder ist Skyway Capital eine Einbahnstraße. Geld geht da nur in Richtung, nämlich hinein, aber niemals hinaus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Visit Us On TwitterVisit Us On FacebookVisit Us On Google PlusVisit Us On PinterestVisit Us On InstagramCheck Our Feed