BaFin legt SkyWay Capital Ketten an – Angebot von Investments untersagt

Bafin legt SkyWay Ketten an

Bafin untersagt SkyWay Investments

 

Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) hat endlich das längst überfällige Verbot SkyWay Capital Investments in Deutschland anzubieten nun endlich ausgesprochen.

BaFin verbietet öffentliches Angebot von SkyWay Capital Investments

In einer Veröffentlichung vom 11.06.2019 verkündet die BaFin unter Prospekte & Verbraucherschutz, dass sie mit Bescheid vom 14. Mai 2019 der SkyWay Capital Inc. in Deutschland das öffentliche Angebot von Vermögensanlagen untersagt.

Der Wortlaut der Meldung:

Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) hat mit Bescheid vom 14. Mai 2019 der Sky Way Capital Inc. in Deutschland das öffentliche Angebot der Vermögensanlage in Form von Anteilen, die eine Beteiligung am Ergebnis eines Unternehmens gewähren (Investment), untersagt.

Die Untersagung erfolgt, weil die Sky Way Capital Inc. keinen von der BaFin gebilligten Verkaufsprospekt veröffentlicht hat, der die nach dem Vermögensanlagengesetz (VermAnlG) erforderlichen Angaben enthält.

Quelle: https://www.bafin.de/SharedDocs/Veroeffentlichungen/DE/Verbrauchermitteilung/weitere/2019/meldung_190611_Sky_Way_Capital_Inc.html

Was bedeutet das konkret?

SkyWay Capital darf seine Anlageprodukte in Deutschland nicht mehr anbieten und an den Mann bringen. Das durfte das Unternehmen zwar vorher auch schon nicht, denn da SkyWay Capital keinen von der BaFin akzeptierten Verkaufsprospekt veröffentlicht hat, war das Anbieten von SkyWay Investments in Deutschland schon immer illegal. Darauf hat geldthemen.de übrigens in der Vergangenheit mehrfach hingewiesen. Nun ist es sozusagen amtlich.

Was haben deutsche Vertriebspartner zu erwarten?

Dieses Verbot bedeutet vor allem aber auch für die Vertriebspartner, dass sie keine SkyWay Investments besser nicht mehr bewerben. Tun sie das doch, machen sie sich u.U. strafbar. Möglicherweise haben SkyWay Capital Vertriebspartner aber auch schon wegen ihrer Aktivitäten aus der Zeit vor dieser Meldung der BaFin mit Konsequenzen zu rechnen. Denn das die BaFin das Verbot erst jetzt ausgesprochen hat heißt nicht, dass das Angebot von Anlageprodukten der SkyWay Capital Inc. vorher legal gewesen wäre.

Wie wird SkyWay Capital reagieren?

Theoretisch könnte SkyWay einen Verkaufsprospekt nachreichen. Wenn die BaFin ihn dann billigt, würde das Verbot aufgehoben werde und SkyWay Capital könnte seine Investments in Deutschland wieder anbieten. Das dies erfolgt, erwarten wir aber aufgrund unserer Einschätzung des Unternehmens nicht. Siehe dazu auch unsere bisherigen Artikel zum Thema SkyWay Capital.

Weitere Artikel zu SkyWay Capital

LESERBEWERTUNG DIESES ARTIKELS:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (5 Bewertungen, Ø 4,40 von 5)
Loading...

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.